Aufrufe
vor 5 Jahren

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

5 Ergebnisse Abbildung

5 Ergebnisse Abbildung 5.1: Messlinearität: Gemessene Dosis in Abhängigkeit von der bestrahlten Intensität, mit dem entsprechenden linearen Kurvenfit. In diesem Fall wurde mit dem MapCHECK 1 gemessen. = 100 cm, Gantry- und Kollimatorwinkel gleich 0° und wurden mit beiden Energien 6 MV und 15 MV gemessen. Bei der Planung dieser Felder wurden nur die Primärblenden auf das jeweilige Maß eingestellt. Der MLC hingegen wurde vollkommen geöffnet und auf „PAR- KED“ gesetzt. Lediglich für die EPID-PDIP Kombination musste eine Ausnahme gemacht werden (vgl. Kapitel 4.4.1), und ein künstlicher Shape eingeplant werden. Da die Lamel- lenbewegung außerhalb der geplanten Felder verfährt, gibt es keine Beeinflussung der Dosis und Feldgeometrie. Anfangs hatten alle diese Felder noch beliebige Anzahl MU, wurden aber später standardisiert mit 100 MU, um bessere Vergleichsbedingungen zu schaffen. Da mehrere γ−Zahlen (vgl. Anhang A) zu vergleichen sind, werden sie als Mittelwerte zusammen gefasst und deshalb auch als mittlere Übereinstimmung bezeichnet. Das verwen- dete γ−Umfeld hat die Standardgröße 3 mm/3%. 5.2.1 PTW SEVEN29: Bei den Messungen im Oktaviusphantom ist bei dem Vergleich nur ein mittlerer γ−Index von 57,82% gegeben. Die Abweichungen lassen sich durch Vergrößerung der γ−Umfeldes verringern, wie in Tabelle 5.3 im Vergleich zu Tabelle 5.2 dargestellt. 32

5 Ergebnisse Abbildung 5.2: Resultate des Vergleichs von PTW Seven29 und TPS Export eines rechteckigen Feldes, bestrahlt mit 6 MV. Die grünen Punkte sind die Messdaten die übereinstimmen. Bei den insgesamt 89 roten Punkten ist γ > 1. Wenn man nun den unbestrahlten Aussenbereich weglässt, kommt man auf eine relevante Feldgröße von 19 × 18 = 342 Punkte. Damit errechnet sich für dieses Feld ein γ−Index von 73,98%. 5.2.2 MapCHECK 1175: Bei dem MapCHECK 1 wurden zusätzlich zu dem Gehäuse 3 cm wasseräquivalente Poly- merplatten aufgebaut. Damit wird eine mittlere Übereinstimmung von 99,43% erreicht. 5.2.3 MapCHECK 1177: Auch bei dem MapCHECK 2 wurden die 3 cm Kunststoffplatten aufgebaut. Hier haben alle Felder 100% Übereinstimmung. 5.2.4 EPID und MapCALC: Die mit dem EPID gemessenen Felder zeigen im Vergleich zur PDIP, sowie zum EPIDose beste Übereinstimmungen (100%). Auch das MapCALC errechnet Dosismatrizen, die den TPS Exporten sehr gut entsprechen. 5.3 IMRT Felder Verglichen wurden mit der Energie von 15 MV 8 Patientenpläne mit insgesamt 89 Feldern. Mit 6 MV sind es nochmal 5 Pläne mit 51 Feldern. Dazu kommen noch 2 selbstgenerier- te IMRT Felder („PROBIER“, „PROBIER2“), bestrahlt mit 15 MV. Jede Methode (außer 33

Alumni-Magazin 06/ 2013 - Hochschule Wismar
Download Detailprogramm - Hochschule der Künste Bern
Download - Alumni Hochschule Luzern
Download Flyer - Hochschule Aalen
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
download Programm.pdf - Hochschule Anhalt
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Zum Download (PDF) - Hochschule Magdeburg-Stendal
download - Beuth Hochschule für Technik Berlin