Aufrufe
vor 4 Jahren

Bachelorarbeit Christoph Kaffatos - Fakultät 06 - Hochschule München

Bachelorarbeit Christoph Kaffatos - Fakultät 06 - Hochschule München

Medizintechnischer

Medizintechnischer Kenntnisstand 2.2. Die Anatomie der Koronargefäße Wegen seiner ständigen Aktivität muss der Herzmuskel selbst kontinuierlich mit Sauerstoff versorgt werden. Dafür sorgen die beiden Koronargefäße 7 , die aus der Aorta entspringen. Die einzelnen Muskelzellen des Herzens werden über dichte Verzweigungen mit sauerstoffreichem Blut versorgt [7]. Das Koronargefäßsystem setzt sich aus der rechten und linken Koronararterie zusammen [8]. Die rechte Koronararterie gibt während ihres Verlaufs zahlreiche Äste zur rechten Kammer- und Vorhofwand sowie auch zur Herzscheidewand ab [10]. Sie teilt sich insgesamt in zwei Hauptäste auf, den RIVP 8 und den RPLD 9 [8]. Dabei versorgt sie die Zwerchfellfläche sowie die rechte Hinterwand [11]. Die linke Koronararterie teilt sich nach einer variablen Strecke in den RIVA 10 und den RCX 11 auf (vgl. auch Abbildung 2) [8]. Sie versorgt die Vorderwand, linke Hinterwand und Herzscheidewand [11]. Abbildung 2: Die Koronargefäße [9] 7 Koronargefäße: auch Herzkranzgefäße genannt 8 Ramus interventricularis posterior 9 Ramus posterolateralis dexter 10 Ramus interventricularis anterior 11 Ramus circumflexus RCA: rechte Koronararterie Hauptäste der rechten Koronararterie: RIP: Ramus interventricularis posterior RPL: Ramus posterolateralis LCA: linke Koronararterie Hauptäste der linken Koronararterie: RCX: Ramus circumflexus RIVA: Ramus interventricularis anterior RV: rechter Ventrikel (Herzkammer) LV: linker Ventrikel (Herzkammer) RA: rechter Vorhof A: Aorta Bachelorarbeit: Christoph Kaffatos Seite - 11 -

Medizintechnischer Kenntnisstand Der Aufbau der Koronararterien: Arterien und Venen sind nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut. Sie bestehen aus drei Gewebsschichten (vgl. auch Abbildung 3) [12]. Tunica interna: Sie bildet die innere Schicht des Gefäßes und ist für den Stoff- und Gasaustausch zwischen Blut und der Gefäßwand verantwortlich. Sie besteht aus flachen Zellen, der sogenannten Endothelschicht sowie aus Bindegewebe [12]. Tunica media: Die mittlere Schicht reguliert die Weite des Gefäßes durch gezielte Muskelkontraktionen [12]. Sie besteht aus glatten Muskelzellen sowie elastischen und kollagenen 12 Fasern [13]. Die durch Pulsschlag und Blutdruck entstehende Spannung wird durch Muskelbewegungen entsprechend angepasst [12]. Tunica Adventitia: Die äußere Schicht besteht hauptsächlich aus Bindegewebe [13]. Durch die Struktur der Adventitia werden die Gefäße in der Umgebung verankert [12]. Abbildung 3: Aufbau der Koronargefäße [14] 12 Kollagen: ein hauptsächlich in Bindegewebe vorkommendes Protein Bachelorarbeit: Christoph Kaffatos Seite - 12 -

komma 2 - Fakultät Gestaltung - Hochschule Mannheim
Bachelorarbeit - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Bachelorarbeit - Hochschule München
Bachelorarbeit - Fakultät 06
Physikalische Technik - Fakultät 06 - Hochschule München
Bachelorarbeit - Hochschule München
Bachelorarbeit - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Lasermaterialbearbeitung - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Bioingenieurwesen - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
zu SECIS - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
PDF-Flyer - Fakultät 06 - Hochschule München
Mikro- und Nanotechnik - Fakultät 06 - Hochschule München
Produktion und Automatisierung - Fakultät 06 - Hochschule München
PDF-Flyer - Fakultät 06 - Hochschule München
Anhang A - Fakultät 06 - Hochschule München