Aufrufe
vor 4 Jahren

Bachelorarbeit Christoph Kaffatos - Fakultät 06 - Hochschule München

Bachelorarbeit Christoph Kaffatos - Fakultät 06 - Hochschule München

Schlussbetrachtungen Die

Schlussbetrachtungen Die Programmierung der einzelnen Prozessschritte für Schaft- und FD-Schläuche wurde verfeinert, um noch bessere Reckergebnisse zu erhalten. Damit ein einfaches Auswählen der einzelnen Reckprogramme möglich ist, wurde ein Stufenschalter installiert, mit dem bis zu vier Programme abgerufen werden können. Bevor die automatische Reckvorrichtung in Betrieb genommen werden konnte, mussten die Installationsanforderungen und die Gerätefunktion geprüft werden. Teil der Prüfung der Installationsanforderungen war, dass Hygieneanforderungen, wie Oberflächenbeständigkeit, Reinraumtauglichkeit und Emissionen des jeweiligen Geräts, erfüllt werden. Bei der Prüfung der Gerätefunktion wurde eine Funktions- und Sicherheitsprüfung einzelner Komponenten der automatischen Reckvorrichtung durchgeführt. Es wurde unter anderem überprüft, ob sich die Lineareinheit exakt fahren lässt. Außerdem wurde erfolgreich eine Sicherheitsprüfung durchgeführt, die den Produkt- und Personenschutz bei Betrieb der Reckvorrichtung garantiert. Bachelorarbeit: Christoph Kaffatos Seite - 75 -

Schlussbetrachtungen 10.2. Ausblick Der nächste Schritt ist eine Prozessvalidierung. Hierbei müssen Schaft- und Führungsdrahtschläuche im Reinraum unter Produktionsbedingungen gereckt und anschließend verschiedenen Tests unterzogen werden. Es werden unter anderem Prozessgrenzen ermittelt, bei denen die Reckergebnisse noch die geforderten Toleranzen einhalten. Dabei muss geprüft werden in welchem Geschwindigkeits- und Temperaturbereich ein ordnungsgemäßes Recken möglich ist. Außerdem muss eine bestimmte Anzahl von Schaft- und Führungsdrahtschläuchen unter festgelegten Parameterwerten gereckt werden. Teil der folgenden Tests ist die Überprüfung des Außendurchmessers des gereckten Schlauchabschnitts. Die Schläuche werden zudem Drucktests unterzogen, um einen sicheren Einsatz im menschlichen Körper gewährleisten zu können. Des Weiteren muss eine Arbeitsanweisung erstellt werden, in der beschrieben wird, wie der genaue Arbeitsablauf beim Recken durchzuführen ist. Dadurch können Bedienungsfehler durch den Anwender vermieden werden. Bei Änderungen an der Reckvorrichtung müssen die Installationsanforderungen und die Gerätefunktion neu geprüft werden. Bachelorarbeit: Christoph Kaffatos Seite - 76 -

Bachelorarbeit - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Physikalische Technik - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Lasermaterialbearbeitung - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Bioingenieurwesen - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
Prüfungsplan - Fakultät 06 - Hochschule München
Download - Fakultät 06 - Hochschule München
zu SECIS - Fakultät 06 - Hochschule München
PDF-Flyer - Fakultät 06 - Hochschule München
Mikro- und Nanotechnik - Fakultät 06 - Hochschule München
PDF-Flyer - Fakultät 06 - Hochschule München
Anhang A - Fakultät 06 - Hochschule München
Produktion und Automatisierung - Fakultät 06 - Hochschule München