Aufrufe
vor 4 Jahren

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

Download - Fakultät 06 - Hochschule München

4.2.9 Diskussion Das

4.2.9 Diskussion Das wichtigste Ergebnis meiner Arbeit im Bezug auf VSOR-Chloridkanäle ist die Tatsache, dass die qualitative und quantitative Bestimmung von Whole-cell-Strömen, die volumensensitiven Ursprungs sind, mit dem Port-a-Patch von Nanion möglich ist. Ein Anstieg der Strommaxima und -minima durch VSOR-Cl - -Kanäle um etwa 300±140% nach osmotischem Schwellen ist eindeutig (Abschnitt 4.2.2). Interessant wären aber noch eindeutige Hinweise auf die Zusammensetzung des Gesamtstroms während des osmotischen Schwellens. Eventuell trug die verwendete Kombination aus den Chloridersatzionen (HO3 und MSA) dazu bei, dass die Zellen bei den Versuchen zu 4.2.5 den Kontakt zum Chip sehr schnell verloren und weitere Messungen schwierig wurden. So würden Beweise auf einen großen Chloridionenanteil auf die hauptsächliche Mitwirkung von VSOR-Chloridkanälen am Gesamtstrom hindeuten. Noch weiterer Untersuchungen bedarf es auch für das Verstehen des Zusammenhangs zwischen beobachtetem Stromfluss und Zellgröße. Zwar konnte ein Anschwellen mit anschließendem Abschwellen des Zellkörpers beobachtet werden (siehe Abschnitt 4.2.3), doch wurden diese Werte nicht in Verbindung mit quantitativen Stromdaten gebracht. Auch die Aufklärung der Folgen eines blockierten VSOR-Chloridkanals auf Strom und zeitgleich Zellgröße wäre sehr aufschlussreich und ein Thema weiterer Arbeiten. Klar gezeigt werden konnte hingegen die Abnahme des Stroms, nachdem wieder mit isotoner Lösung ausgetauscht wurde. Die Tatsache, dass nach erneutem Austausch durch hypotone Lösung der Strom nur minimal anstieg (siehe Abschnitt 4.2.4), könnte an einer Desensibilisierung der Kanäle liegen. Hier bleibt die Frage auf die Desensibilisierungsdauer offen. Könnte eine ausreichend lange Wartezeit, nach dem Austausch der ersten hypotonen Lösung durch isotone, dafür sorgen, dass nach erneutem Austausch durch hypotone Lösung der zweite Stromanstieg ähnlich groß dem ersten wird? 58

Ein Vergleich der Versuche 4.2.4 und 4.2.6, zeigt, dass die Dauer der Stromabklingphase durch Arachidonsäure in hypotoner Lösung mit 149±57s wesentlich kürzer ist, als jene mit der rein isotonen Lösung (301±56s). Damit konnte Arachidonsäure als einfach handzuhabender, wirksamer Blocker der VSOR-Cl - - Kanäle bestätigt werden. Die in Abschnitt 4.2.7 erhaltenen Ergebnisse können keine klare Aussage über die Bindungseigenschaften von Arachidonsäure machen. Es scheint als würde die Arachidonsäure zumindest nicht vollständig irreversibel an den Kanal binden, da es zu einem teilweisen Anstieg des Stroms kommt. Mit nur n = 3 Experimenten allerdings lässt sich diese Behauptung nicht ausreichend untermauern. Laut Literatur (Kubo und Okada, 1991) müsste Arachidonsäure bei den untersuchten Kanälen reversibel, auswaschbar sein, nachdem sie die Kanäle vollständig blockiert hat. Die Wirkung von FBS auf Arachidonsäure wird von vielen weiteren Wirkungen von FBS auf die Physiologie der Zelle begleitet. Immer wenn FBS verwendet wurde, nahm der Sealwiderstand auch nach dem Erreichen der Strommaxima bzw. -minima deutlich ab und durch großen Leak-Strom-Anteil wurde eine klare Aussage über den fließenden Strom durch die Kanäle sehr schwierig. Recht eindeutig war aber die anfängliche Zunahme des Stroms durch den Austausch von Arachidonsäure in hypotoner Lösung durch FBS-haltige hypotone Lösung (siehe Abschnitt 4.2.8). Bis zu den Spitzenstromwerten wurde dabei der Sealwiderstand überprüft und ein annehmbar kleiner Leak-Strom-Anteil festgestellt. 59

Fakultät Architektur - Hochschule Regensburg
Fakultät Soziale Arbeit - Hochschule Landshut
Jahresprogramm 2013 - Hochschule München
Wir sind da.by, denn – Tourism matters! - Hochschule München
Flyer - Fakultät II - Hochschule Hannover
Fakultät I / Einsatz- und Führungswissenschaften - Hochschule für ...
download Programm.pdf - Hochschule Anhalt
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal
Download Detailprogramm - Hochschule der Künste Bern
Seminarprogramm PDF zum Download - Pädagogische Hochschule ...
Industrienahes Photonik-Studium - Hochschule München
Download - Alumni Hochschule Luzern
Download Studiengangsflyer Kunstwissenschaft - Hochschule für ...
Download - Kompetenzzentrum Frau und Auto - Hochschule ...
Download des aktuellen Forschungsberichts - Hochschule ...
Zum Download - Hochschule Magdeburg-Stendal