Aufrufe
vor 5 Jahren

Untersuchung immortalisierter Endothelzellen auf charakteristische ...

Untersuchung immortalisierter Endothelzellen auf charakteristische ...

4 Ergebnisse Abbildung

4 Ergebnisse Abbildung 19: Geschwindigkeiten der Zellen in den Chemotaxis-Assays. Diagramm a) zeigt den Vergleich in der 2D-Chemotaxis zwischen den primären HUVEC und den immortalisierten HUVEC. Diagramm b) zeigt den selben Vergleich in der 3D-Chemotaxis. 38

4.2 Angiogenese-Assay 4 Ergebnisse In Abbildung 20 sind Aufnahmen der gebildeten Netzstruktur zu sehen. Man kann in allen 6 Bildern solch ein Netz erkennen. Dennoch gibt es Unterschiede in der Struktur bei verschiedenen Zelltypen und Medienzusammensetzungen. Die primären HUVEC in red. ECGM (Abbildung 20 a) bilden ein Netz mit dünnen Zellröhren und schmalen Verzweigungspunkten. Die Schlaufengröße ist unterschiedlich. Es gibt auch unfertige Schlaufen. Die primären HUVEC in 0x ECGM (Abbildung 20 b) bilden kein zusammenhängendes Netz. Es gibt viele Röhrenfragmente und nur selten ganze Schlaufen. Die immortalisierten HUVEC Klon 1 und Klon 2 (Abbildung 20 b), c), e) und f) bilden in red. ECGM und auch in 0x ECGM ein zusammenhängendes Netz. Die Unterschiede bestehen dabei in der Größe der Schlaufen. Diese sind in red. ECGM viel größer. In 0x ECGM kann man mehr kleinere Schlaufen erkennen. Zudem sind die Verzweigungspunkte in red. ECGM viel stärker ausgeprägt als dies bei den primären HUVEC der Fall ist. Dies fällt vor allem bei Klon 1 der immortalisierten HUVEC auf (Abbildung 20 b) und e). Abbildung 20: Beispielbilder der Netzstruktur verschiedener Zelltypen und Medien. Die Aufnahmen wurden 6 Stunden nach dem Ausäen der Zellen auf die Gelmatrix gemacht. Der Größenbalken entspricht 500 µm. In der oberen Reihe liegen die Zellen in FCS-reduziertem Medium (red. ECGM) vor. In der unteren Reihe liegen die Zellen in Basalmedium ohne jede Zusätze (0x ECGM) vor. In Abbildung 21 wird die Gesamtlänge der Zellröhren der verschiedenen Zelltypen miteinander verglichen. Im FCS-reduzierten Medium bilden die primären HUVEC ungefähr 7000 µm Tubes/mm 2 . Die immortalisierten HUVEC bilden in demselben Medium mehr Zellröhren: Klon 1 8500 µm Tubes/mm 2 und Klon 2 8000 µm Tubes/mm 2 . Die Unterschiede zwischen den Zellen sind dabei signifikant. In Basalmedium ohne weitere Zusätze bilden die primären HUVEC ungefähr 5500 µm Tubes/mm 2 . Die immortalisierten HUVEC bilden in demselben Medium mehr Zellröhren: Klon 1 10500 µm Tubes/mm 2 und Klon 2 9000 µm Tubes/mm 2 . Die Unterschiede zwischen den Zellen sind dabei signifikant. Ein weiterer Unterschied ist, dass die primären HUVEC in Basalmedium weniger Tubes bil- 39

Charakteristisches Profil.
Untersuchungen zur Modulation der prädiabetischen - Gießener ...
Untersuchungen zur Transkription von Wachstumsfaktoren und ...
Untersuchung der Wächterlymphknoten - Knappschaftskrankenhaus ...
Schallschutztechnische Untersuchung zum Baugebiet ... - Kißlegg
Thermografische Untersuchungen - Jufo Hermannsburg
Magnetresonanztomographische Untersuchung - Gießener ...
Untersuchungen zur abiotischen Resistenz ... - FastWOOD
Der Sadduzäismus; eine kritische Untersuchung zur ... - Index of
Paracelsus-Forschungen; eine historischkritische Untersuchung
Die systemische Untersuchung nach Empfehlung des Umweltbundesamtes ...
Fischökologische Untersuchungen - ezb
Untersuchungen zur Formengeschichte religiöser Rede
Die Ergebnisse der neueren Untersuchungen über die Geographie ...
Jona, eine Untersuchung zur vergleichen- den Religionsgeschichte
Untersuchungen zur Entwicklung und Erprobung eines neuen ...
Experimentielle und numerische Untersuchungen zur aussteifenden ...
Die sonographische Untersuchung und Vermessung des - Gießener ...
Untersuchung des Neigungssensors - Geomatik-hamburg.de
Standard. Untersuchung der Auswirkungen von Offshore ... - BSH
Untersuchungen zur Funktion des Glykoproteins Erns der Pestiviren ...
UNTERSUCHUNG DER MÖGLICHKEITEN DES ... - Polizei Bayern