Aufrufe
vor 5 Jahren

Untersuchung immortalisierter Endothelzellen auf charakteristische ...

Untersuchung immortalisierter Endothelzellen auf charakteristische ...

4 Ergebnisse Um einen

4 Ergebnisse Um einen besseren Überblick über die molekularen Unterschiede bei Kultivierung unter Fluss und in statischer Kultur zu bekommen, sind in Abbildung 23 Fluoreszenzbilder der primären HUVEC dargestellt. Man kann die Aktinfilamente eindeutig erkennen. Diese sind unter Fluss annähernd in Flussrichtung ausgerichtet und unter statischen Bedingungen ungeordnet. Als weitere eindeutige Färbung kann die Claudin-5-Färbung betrachtet werden. Hierbei sieht man nur unter Fluss die Ausbildung zellbegrenzender Proteine. Bei statischer Kultivierung sind zellkernnahe Strukturen angefärbt. Abbildung 23: Immunfluoreszenzbilder der primären HUVEC nach 5 Tagen unter Fluss (10 dyn/cm 2 ). Der Größenbalken entspricht 50 µm. Die Flussrichtung ist durch einen Pfeil dargestellt. a) und b) Aktinfilamente c) und d) Claudin-5 42

4 Ergebnisse In der Abbildung 24 sind Fluoreszenzbilder der primären und immortalisierten HUVEC zu sehen. Fluoreszenzbilder der Aktinfilamente sind in Abbildung 24 a) bis c) zu sehen. Bei den primären HUVEC sind die Aktinfilamente der Zelle stark ausgeprägt. Die einzelnen Fasern sind annähernd parallel zur Flussrichtung. Bei Klon 1 der immortalisierten HUVEC sind die Aktinfasern schwächer ausgebildet. Sie liegen nicht parallel zur Flussrichtung. Die Aktinfasern von Klon 2 der immortalisierten HUVEC sind schwächer als bei den primären HUVEC, aber eindeutiger zu erkennen als bei Klon 1. Die Ausrichtung ist ungefähr 30° zur Flussrichtung. Fluoreszenzbilder des von Willebrand-Faktors (vWF) sind in Abbildung 24 d) bis f) zu sehen. Bei den primären HUVEC ist der vWF in jeder Zelle zu sehen. Bei genauer Betrachtung (siehe rot umrandeter Bereich) kann man die langgezogene Form des vWF erkennen. Bei Klon 1 und Klon 2 der immortalisierten HUVEC haben nur wenige Zellen den vWF. Die Fluoreszenz scheint hier eher diffus und es ist keine Streckung des vWF zu erkennen. Fluoreszenzbilder von Claudin-5 angefärbten Strukturen sind in Abbildung 24 g) bis i) zu sehen. Bei den primären HUVEC ist eine schmale, die Zellen umschließende Linie an Zell- Zell-Kontakten zu erkennen. Bei Klon 1 und Klon 2 der immortalisierten HUVEC ist solch eine Linie nicht zu finden. Fluoreszenzbilder von VE-Cadherin sind in Abbildung 24 j) bis l) zu sehen. Bei den primären HUVEC ist eine breite, die Zellen umschließende Linie zu erkennen. Bei Klon 1 und Klon 2 der immortalisierten HUVEC ist diese Linie viel unregelmäßiger und weniger stark ausgebildet als bei den primären HUVEC. 43

Charakteristisches Profil.
Untersuchungen zur Modulation der prädiabetischen - Gießener ...
Untersuchungen zur Transkription von Wachstumsfaktoren und ...
Untersuchungen zur abiotischen Resistenz ... - FastWOOD
Untersuchung der Wächterlymphknoten - Knappschaftskrankenhaus ...
Schallschutztechnische Untersuchung zum Baugebiet ... - Kißlegg
Thermografische Untersuchungen - Jufo Hermannsburg
Magnetresonanztomographische Untersuchung - Gießener ...
LSV-Information Arbeitsmedizinische Untersuchungen
Der Sadduzäismus; eine kritische Untersuchung zur ... - Index of
Durchflusszytometrische Untersuchungen der - Zur Giessener ...
Palästina und Syrien : Untersuchungen zur Wirtschaftspolitik
Paracelsus-Forschungen; eine historischkritische Untersuchung
Untersuchungen zur Formengeschichte religiöser Rede
Fischökologische Untersuchungen - ezb
Die systemische Untersuchung nach Empfehlung des Umweltbundesamtes ...
Experimentielle und numerische Untersuchungen zur aussteifenden ...
Jona, eine Untersuchung zur vergleichen- den Religionsgeschichte
Die Ergebnisse der neueren Untersuchungen über die Geographie ...
Untersuchungen zur Entwicklung und Erprobung eines neuen ...
Untersuchung des Neigungssensors - Geomatik-hamburg.de