Aufrufe
vor 4 Jahren

Eignung einer Messung der Herzratenvariabilität zur Validierung ...

Eignung einer Messung der Herzratenvariabilität zur Validierung ...

Ramona S. Curteanu

Ramona S. Curteanu Hochschule München 3.1.1 Beschreibung Die Herzrate als Parameter wird in der Einheit 1 min gemessen und beschreibt die Anzahl der Herzschläge eines Organismus pro Minute. International gilt für die Angabe des Herzschlages 1 bpm (beats per minute) = 0,01667 beat s = Beat Frequency υ = 0,017 Hz (Hertz) Ein Herzschlag ist definiert als der zusammenhängende systolische und diastolische Zyklus des Herzens. D.h. pro Herzschlag werden alle Phasen (Tabelle 3.1) eines kompletten Herzzyklus durchlaufen. 2 3.1.2 Ermittlung Abbildung 3.1: Phasen des Herzzyklus EKG Die einzelnen Perioden einer Phase sind: P Welle Erregungsausbreitung in den Vorhöfen QRS - Komplex ventrikuläre Depolarisation ST-Strecke Vollständige Erregung der Kammer TU Welle ventrikuläre Repolarisation Tabelle 3.1: Darstellung der Phasen des Herzzyklus In der oberen Beschreibung ist zu erkennen, wie man einen einzelnen Herzzyklus inter- pretieren kann. Um aus dem EKG-Bild eine Herzrate zu ermitteln, muss man zunächst 2 Vgl. Wolf-Heidegger & Köpf-Maier (2005). 8 3.1. Herzrate

Ramona S. Curteanu Hochschule München einzelne R-Zacken detektieren. Des Weiteren wird der Abstand zwischen zwei benachbar- ten R-Zacken in Millisekunden messtechnisch erfasst und als „interbeat interval“ (IBI) ausgegeben. In der folgenden Abbildung 3.2 wird ersichtlich, inwiefern ein Herzzyklus mit dem IBI in Zusammenhang steht. Abbildung 3.2: Zusammenhang von IBI und Herzrate (Tarvainen & Niskanen 2008: 12) Der zeitliche Abstand zwischen zwei R-Zacken (IBI) wird auch als „RR-Intervall“ bezeich- net. Eine quantitative Beschreibung, sowie eine visuelle Analyse der Entwicklung von Variabilitäten des IBI, kann durch RR-Histogramme geschehen. Eine genaue Darstellung dieser Vorgehensweise vom EKG zum RR-Histogramm wird in Abschnitt 4.2 ausführlich erläutert. Die individuelle Herzrate ist von vielen Faktoren abhängig. In Abbildung 3.3 und Abbildung 3.4 wird vor allem ersichtlich, dass es altersspezifische Unterschiede geben kann. 3.2 Herzratenvariabilität Der zweite der insgesamt drei betrachteten psycho-physiologischen Parametern, der für die vorliegende Arbeit von essentieller Bedeutung ist, ist die Herzratenvariabilität (HRV). 3.2. Herzratenvariabilität 9

Validierung der Kontrastmittelechokardiographie bei der Messung ...
Gerät zur Messung der Herzratenvariabilität und dessen ... - Patente
Herzratenvariabilität HRV Messung & Biofeedback Herzkohärenz ...
Herzratenvariabilität HRV Messung und Herzkohärenz Biofeedback
Entwicklung und Validierung einer elektrochemischen Methode zur ...
Modellierung und Validierung der Krafterzeugung mit Stick-Slip ...
11 JSF - UI-Komponenten, Validierung - Hochschule RheinMain
Vergleichsstudie zwischen Kontaktlinsen und Brille in der Eignung
Handbuch gesundheitliche Eignung - Bundesministerium für ...
Validierung prädiktiver und funktionaler Methoden zur Lokalisierung ...
Validierung des Uhrenlesetests, eines neuen - FreiDok - Albert ...
Datenacquisition, Sensitivität, Validierung - Karl-Franzens ...
Dosimetrie kleiner Felder und Validierung des ... - Wcenter.de
Messung des Fahr- und Blickverhaltens von Kraftfahrern
Messungen und Überlegungen-v1
Eignung und Anwendbarkeit von Viralem ... - Werbeagentur 4c Media
MESSUNG VON TEAMWIRKSAMKEIT - Dr. Petra Buchwald
Effiziente Raumklima-Messung - Testo AG
Messung, 2-D Inversion und Interpretation von kleinskaligen SIP ...
Signalisierung und HF-Messungen für Bluetooth - Rohde & Schwarz
Die Messung des Herzzeitvolumens als Maß für die globale ...
Messung des „endtidalen“ CO2 an der Herz-Lungen-Maschine
OTS-Z Optik Test Station für Zylinderlinsen zur Messung ... - OEG