Aufrufe
vor 4 Jahren

Eignung einer Messung der Herzratenvariabilität zur Validierung ...

Eignung einer Messung der Herzratenvariabilität zur Validierung ...

Ramona S. Curteanu

Ramona S. Curteanu Hochschule München In Tabelle 3.4 wird die Abhängigkeit des normalen RMSSD Wert in Ruhe (RMSSDr) und des normalen RMSSD Wert während einer Taktatmung (RMSSDd) vom Alter der männlichen Probanden aufgezeigt. Alter RMSSDr (ms) RMSSDd (ms) 15 > 16,00 > 27,25 20 > 14,22 > 23,76 25 > 12,63 > 20,72 30 > 11,22 > 18,06 35 > 9,96 > 15,75 40 > 8,85 > 13,73 45 > 7,86 > 11,98 50 > 6,98 > 10,44 55 > 6,20 > 9,11 60 > 5,51 > 7,94 65 > 4,89 > 6,92 Tabelle 3.4: RMSSD in Abhängigkeit vom Alter - Eigene Darstellung nach Marcus W. Agelink et al. (2001: 105) 3.3 Kardio-Vaskuläre Leistungsparameter Als letzten der drei psycho-physiologischen Parametern, betrachten wir den kardio-vaskuläre Leistungsparameter P, welcher die physiologische Bestimmung der maximalen körperlichen Belastbarkeit ermöglicht. Durch die Messung der maximalen Leistungsfähigkeit kann man einerseits den individuellen Trainingszustand ermitteln und Defizite erkennen und andererseits die ermittelten Leistungswerte objektiv mit anderen vergleichen. 6 6 Diese Methode beruht auf dem Leistungstestverfahren der Ergospirometrie von PD Dr. K. S. Herrmann. Weiterführend siehe hierzu auch http://www.leistungstest.info. 14 3.3. Kardio-Vaskuläre Leistungsparameter

Ramona S. Curteanu Hochschule München 3.3.1 Beschreibung Der kardio-vaskuläre Leistungsparameter P wird in W Kg (Watt pro Kilogramm Körper- gewicht) angegeben und beschreibt die physiologische Leistungsfähigkeit eines einzelnen Probanden. 3.3.2 Ermittlung Der Leistungsparameter wird nach den Leitlinien zur Ergometrie der Deutschen Gesell- schaft für Kardiologie erfasst. 7 Um eine optimale Belastungsuntersuchung durchführen zu können, benötigt man eine klare Indikationsstellung. In der vorliegenden Gesundheits- studie wurde die physikalische Belastbarkeit erfasst, die auf jeden Fall eine Indikation beschreibt. Weiterhin muss festgehalten werden, dass Kontraindikationen ausgeschlossen sind, wobei die DGK nach absoluten (Tabelle 3.5) und relativen Indikationen (Tabelle 3.6) unterscheidet. Absolute Kontraindikationen Akuter Myokardinfarkt Instabile Angina pektoris Herzrhythmusstörungen mit Symptomatik und/oder eingeschränkter Hämodynamik Symptomatische schwere Aortenstenose Dekompensierte Herzinsuffizienz Akute Lungenembolie Akute Myokarditis Akute Perikarditis Akute Aortendissektion Tabelle 3.5: Absolute Kontraindikationen zur Belastungsuntersuchung nach Trappe & Löllgen (2000: 825) 7 Für eine aktuelle Übersicht siehe http://leitlinien.dgk.org/der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. 3.3. Kardio-Vaskuläre Leistungsparameter 15

Validierung der Kontrastmittelechokardiographie bei der Messung ...
Herzratenvariabilität HRV Messung und Herzkohärenz Biofeedback
Entwicklung und Validierung einer elektrochemischen Methode zur ...
Modellierung und Validierung der Krafterzeugung mit Stick-Slip ...
11 JSF - UI-Komponenten, Validierung - Hochschule RheinMain
Handbuch gesundheitliche Eignung - Bundesministerium für ...
Validierung prädiktiver und funktionaler Methoden zur Lokalisierung ...
Datenacquisition, Sensitivität, Validierung - Karl-Franzens ...
Dosimetrie kleiner Felder und Validierung des ... - Wcenter.de
Eignung und Anwendbarkeit von Viralem ... - Werbeagentur 4c Media
MESSUNG VON TEAMWIRKSAMKEIT - Dr. Petra Buchwald
Die Messung des Herzzeitvolumens als Maß für die globale ...
Messung des „endtidalen“ CO2 an der Herz-Lungen-Maschine
OTS-Z Optik Test Station für Zylinderlinsen zur Messung ... - OEG