Aufrufe
vor 4 Jahren

Prüfungsordnung für den "neuen" - Fachbereich Translations ...

Prüfungsordnung für den "neuen" - Fachbereich Translations ...

Ordnung

Ordnung für die Prüfung im Bachelorstudiengang Sprache, Kultur, Translation 4 Schwerpunktsetzung im Wahlpflichtbereich ist nach Maßgabe des Lehrangebots möglich. Die Fremdsprache 3 wird im Umfang von 24 Leistungspunkten im Pflichtbereich studiert. Studierende, deren Grundsprache nicht Deutsch ist, belegen Deutsch als Fremdsprache 1. In Fremdsprache 2 haben diese Studierenden das Recht, nach Maßgabe des Lehrangebots in den Modulen der Translatorischen Kompetenz Übersetzungsveranstaltungen F2>F1, F1>F2, F2>G oder G>F2 zu wählen. Entsprechendes gilt für die Module der Translatorischen Kompetenz in Fremdsprache 3. Bei entsprechendem Bildungsweg kann eine Grundsprache gewählt werden, die nicht die Muttersprache ist. In diesem Fall ist die angemessene Beherrschung der Grundsprache durch eine Trägersprachenprüfung gemäß der Ordnung für die Eignungsprüfung des Fachbereichs 06 – Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft – der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für den Studiengang Bachelor Sprache, Kultur, Translation vom 02. Mai 2011 in der jeweils gültigen Fassung nachzuweisen. (5) Die Wahlpflichtmodule dienen den Studierenden zur Bildung individueller Schwerpunkte. Die Studierenden wählen nach Maßgabe des Lehrangebots Module aus Grundsprache, Fremdsprache 1, Fremdsprache 2, Fremdsprache 3 oder aus dem fächerübergreifenden Lehrangebot. Ein Wahlpflichtmodul kann als Praktikum absolviert werden. (6) Veranstaltungen in den Bereichen Fremdsprachliche Kompetenz und Sprachliche Kompetenz können bei Zustimmung des Fachbereichsrates auch aus dem Lehrangebot des Sprachenzentrums Germersheim gewählt werden; das wählbare Lehrangebot wird in geeigneter Weise bekannt gemacht. (7) Der Prüfungsausschuss kann Wahlpflichtmodule in weiteren Fächern zulassen, für die der Prüfungsausschuss im Einvernehmen mit dem zuständigen Fachbereich die zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen festlegt. Für diese Module muss ein ausreichendes Studienangebot sowie die Prüfungsmöglichkeit sichergestellt sein; die festgelegten Studien- und Prüfungsleistungen in den einzelnen Modulen müssen denjenigen der anderen Module im Umfang und in den Anforderungen im Wesentlichen entsprechen. Der Prüfungsausschuss führt in Zusammenarbeit mit den beteiligten Fachbereichen eine Liste, in der sämtliche genehmigten Module einschließlich der festgelegten Studien- und Prüfungsanforderungen aufgeführt sind. Die Liste wird in geeigneter Weise bekannt gemacht. Sie ist für alle am Bachelorstudiengang beteiligten Fachbereiche verbindlich. Veränderungen der Studien- und Prüfungsanforderungen im betreffenden Modul bedürfen der neuerlichen Genehmigung des Prüfungsausschusses. Der Prüfungsausschuss kann die Genehmigung eines Moduls aufheben, dabei ist jedoch den Studierenden, die bereits das Studium dieses Moduls aufgenommen haben, der ordnungsgemäße Abschluss des Moduls zu ermöglichen. § 4 Regelstudienzeit, Fristen (1) Die Regelstudienzeit einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Bachelorarbeit und die abschließende Bachelorprüfung beträgt drei Jahre (6 Semester). Im Rahmen des Bachelorstudiengangs sind insgesamt 180 Leistungspunkte (gemäß § 6 Absatz 2) zu erreichen. (2) Die Einhaltung der Regelstudienzeit wird empfohlen. Bis Abschluss des ersten Studienjahres sind mindestens 15 LP zu erbringen. Gelingt dies nicht, ist die oder der Studierende schriftlich zur Teilnahme an einer Studienfachberatung aufzufordern, in der die bisherigen Studienerfahrungen erörtert und die

Ordnung für die Prüfung im Bachelorstudiengang Sprache, Kultur, Translation 5 Gründe für das Unterschreiten der Leistungserwartungen dargelegt werden; ferner wird besprochen, wie dem Erfordernis entsprochen werden kann, bis spätestens zum Abschluss des Folgesemesters die noch bis zum Erreichen der Mindestleistungspunkte fehlenden Leistungen zu erbringen. Erfolgt die Meldung zur Bachelorarbeit gemäß § 14 Absatz 4 nicht spätestens nach Abschluss des sechsten Studienjahres, gilt die Bachelorarbeit als erstmals nicht bestanden; für die Wiederholung gelten die Fristen gemäß § 14 Absatz 12. Auch in diesem Fall ist die oder der Studierende schriftlich zur Teilnahme an einer Studienfachberatung aufzufordern. (3) Bei der Ermittlung der Studienzeiten, die für die Einhaltung der in Absatz 2 genannten sowie weiterer im Rahmen dieser Prüfungsordnung vorgeschriebenen Fristen maßgeblich sind, werden Verlängerungen und Unterbrechungen von Studienzeiten nicht berücksichtigt, soweit sie 1. durch die Mitwirkung in gesetzlich oder satzungsmäßig vorgesehenen Gremien einer Hochschule, einer Studierendenschaft oder eines Studierendenwerks, 2. durch Krankheit, eine Behinderung oder andere von der oder dem Studierenden nicht zu vertretende Gründe oder 3. durch Schwangerschaft oder Erziehung eines Kindes; in diesen Fällen ist mindestens die Inanspruchnahme der gesetzlichen Mutterschutzfristen und der Fristen der Elternzeit nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz zu ermöglichen, 4. durch die Betreuung einer oder eines pflegebedürftigen Angehörigen, 5. durch ein ordnungsgemäßes einschlägiges Auslandsstudium bis zu zwei Semestern; dies gilt nicht für Auslandsstudienzeiten, die nach der Prüfungsordnung abzuleisten sind, bedingt waren. Die Pflicht zum Erbringen der Nachweise nach Satz 1 obliegt den Studierenden. § 5 Modularisierter Studienaufbau, Leistungspunktesystem, Studienleistungen (1) Die Lehrveranstaltungen des Bachelorstudiengangs Sprache, Kultur, Translation werden im Rahmen von Modulen angeboten. „Modul“ bezeichnet thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmte, in sich abgeschlossene Lehreinheiten. In der Regel wird jedes Modul mit einer Modulprüfung gemäß § 11 abgeschlossen. (2) Jedes Modul ist mit Leistungspunkten (= LP) versehen, die dem ungefähren Zeitaufwand entsprechen, der in der Regel durch die Studierende oder den Studierenden für den Besuch aller verpflichtenden Lehrveranstaltungen des Moduls, die Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffes, den ggf. erforderlichen Erwerb von Leistungsnachweisen, die Prüfungsvorbereitung und die Ablegung der Modulprüfung erforderlich ist. Entsprechendes gilt für die Bachelorarbeit und die mündliche Bachelorabschlussprüfung. Die Vergabe der Leistungspunkte erfolgt jeweils nach erfolgreichem Abschluss des Moduls gemäß Absatz 1 einschließlich sämtlicher im Rahmen des Moduls zu erbringender Studienleistungen gemäß Absatz 4 beziehungsweise nach erfolgreichem Abschluss der Bachelorarbeit und der mündlichen Bachelorabschlussprüfung. Die Maßstäbe für die Zuordnung von Leistungspunkten entsprechen dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). (3) Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten für Module ist grundsätzlich der erfolgreiche Abschluss der Modulprüfung gemäß § 11 nach regelmäßiger und aktiver Teilnahme an den Lehrveranstaltungen des Moduls. Die Bedingungen für die aktive Teilnahme werden spätestens zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben; aktive Teilnahme kann z. B. in dem Lesen bzw. Durcharbeiten von vorgegebener Lektüre, dem Halten von Kurzreferaten, dem Erstellen von Kurzprotokollen, dem Bearbeiten von Übungsaufgaben etc. bestehen. In

Abschlussveranstaltung - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Prüfungsordnung BA SKT - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Prüfungsordnung MA SKT - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Prüfungsordnung MA KD - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Prüfungsordnung Diplom Dolmetschen - Fachbereich Translations ...
Modellierung neuer B.A. - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Polnisch - Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Fächerübergreifendes Lehrangebot - Fachbereich Translations ...
Prüfungsordnungen - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Studienschwerpunkte - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch für MA SKT Spanisch - Fachbereich Translations ...
Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag - Fachbereich Translations ...
Modulhandbuch BA (Stand März 2010) - Fachbereich Translations ...
Ordnung zur Änderung der Ordnung der Fachbereiche 02, 05 und ...
Bachelorstudiengang Sprache, Kultur, Translation - Fachbereich ...
Anhang zu §§ 2, 3, 5, 6, 11-17: (Stand: April 2010) Fachbereich 02 ...
Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft ...
Translation als Kreolisierung - Fachbereich Translations-, Sprach ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Englisch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Verlaufsplan für den reformierten Master "Translation" - Fachbereich ...
Prüfungsordnung - Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Wie geht es weiter im „alten“ BA? - Fachbereich Translations ...
Einleitung / Überblick - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Anrechnungsformular BA (zweisprachig) - Fachbereich Translations ...
Translation als Schlüsselbegriff der Interdisziplinarität - Fachbereich ...
B.Sc. Prüfungsordnung 07.06.2013 Geowissenschaften