Aufrufe
vor 5 Jahren

Synchronisation - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...

Synchronisation - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...

fühlen

fühlen und somit verärgert werden könnte. Als Folge hierauf wurden die kritischen Begriffe und Namen durch Phantasienamen ersetzt. So ist der häufig angebrachte Vorwurf, bei einer Synchronisation handle es sich auch immer um eine Deformation 1 des Originals nicht ganz von der Hand zu weisen. Jedoch macht ein Blick auf die Schwierigkeiten bei der Synchronisation (siehe Kapitel 3) deutlich, wie komplex die Problematik der Synchronisation eigentlich ist. Das Original bleibt eben immer das Original. 4) Der Film wird von einem Cutter in kleine Abschnitte eingeteilt, die sog. „takes“, die in der Regel nicht mehr als zwei bis drei Sätze umfassen. 2.2 Aufnahme im Studio Anwesend sind: 1) Synchronsprecher mit Text 2) Synchronregisseur 3) Vorführer 4) Tonmeister 1 vgl. dazu Müller- Schwefe úýþ ø þ 8 ÿþýüûúýýùø÷ þ ø þ

Bei der Aufnahme im Synchronstudio werden die „takes von dem Vorführer auf die Leinwand projiziert. Aus finanziellen und praktischen Gesichtspunkten werden die Szenen nicht chronologisch abgedreht, sondern in Abhängigkeit der anwesenden Sprecher. Die Synchronsprecher arbeiten mit Hilfe der Anweisungen des Synchronregisseurs und des Synchronbuches. Neben der schauspielerischen Leistung – die in Anbetracht der kurzen „takes“ und der unchronologischen Abarbeitung der Szenen äußerst anspruchsvoll ist – achtet der Synchronregisseur vor allem auch auf die Qualität der Lippensynchronität. Wenn bspw. der zu sprechende Text des übersetzten Drehbuchs offensichtlich nicht mit den Lippenbewegungen des Schauspielers zu vereinbaren ist, so werden an dieser Stelle häufig noch während der Aufnahme Änderungen an den Textpassagen vorgenommen. Geräusche wie Regen, Applaus, Verkehr oder Stimmengewirr werden von dem Tonmeister im nachhinein aufgenommen. Ein gewisses Sortiment an Hintergrundgeräuschen ist auf CDs vorrätig. 3 Schwierigkeiten bei der Synchronisation Bei der Synchronisation eines Filmes ist eine Reihe von Faktoren zu beachten. Neben der Suche nach einer zu der dargestellten Person passenden Stimme, der Rücksicht auf das Hintergrundwissen des Zielpublikums und der Deckung von Stimmmelodie des Sprechers und Gestik des Schauspielers, gilt es vor allem auch ein hohes Maß an Lippensynchronität zu erzielen. Hier unterscheidet man zwischen Qualitativer und Quantitativer Lippensynchronität 1 . 3.1 Quantitative Lippensynchronität Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Lippensynchronität nur bei On-Passagen relevant ist, d.h. nur in den Szenen, in denen der Schauspieler im Bild zu sehen ist und seine Lippen- und Kieferbewegungen deutlich erkennbar sind. 1 vgl. Herbst in „Linguistische Aspekte der Synchronisation von Fernsehserien. Phonetik, Textlinguistik, Übersetzungstheorie 9

Abschlussveranstaltung - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Fachbereich Sprachen - Volkshochschule im Norden des ...
Kultur in Sprache und Text - Translation Concepts
Deutsch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft ...
Translation als Kreolisierung - Fachbereich Translations-, Sprach ...
REMBETIKO - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Studienschwerpunkte - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Auswahlbibliographie - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
América 2010 - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Germersheim – Eine Stadt - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Dolmetschen und Macht - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Bachelorstudiengang Sprache, Kultur, Translation - Fachbereich ...
Muttersprachlicher Unterricht - Fachbereich Translations-, Sprach ...
Anglophonie am FTSK - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Einleitung / Überblick - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Bericht - Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Polnisch - Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
Paul Hillery - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Von Ost nach West - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Programm - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Satzung der - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Teilnahmeformular - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
„REISEPLÄNE“ - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Vorlesungsverzeichnis - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Merkblatt - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Modulhandbuch - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Programm - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...