Aufrufe
vor 5 Jahren

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

sich in schlichter

sich in schlichter Kleidung zeigte, ohne Orden, Auszeichnungen oder andere Accessoires, die ihn von anderen Menschen hätten abheben können. Damit betonte er seine Bescheidenheit und alle Soldaten, vom hohen Offizier bis hin zum einfachen Soldaten, konnten sich mit ihm identifizieren. Er war auf den Bildern der Archetyp des Kämpfers, da er immer in einer halbmilitärischen Uniform zu sehen war (vgl. ebd.: 64). Dies machte ihn zum Vorbild für die Armee. Er kämpfte also nicht der Machtstellung wegen, sondern im Dienste der Ideologie und für sein Volk (vgl. Sartorti 1995: 194). Die einfache soldatische Kleidung zeigte jedoch auch, dass der Führer kein Privatleben hat, er ist immer im Dienst, ständig bereit zum Einsatz, ganz nach dem Motto „Unser ganzes Leben ist ein Kampf“ (vgl. ebd.: 193). Chruščev verurteilte den Personenkult Stalins auf dem 20. Parteitag in schärfster Form und bezeichnete ihn als „dem Marxismus-Leninismus 'wesensfremde' Erscheinung“, „die das Prinzip der kollektiven Führung der Partei herabsetze, die Rolle der Volksmassen beim sozialistischen Aufbau schmälere und den persönlichen Machtmißbrauch Stalins rechtfertige“ (Torke 1993: 243). So einfach lässt sich solch ein Phänomen jedoch nicht erklären, zumindest nicht mit der Begründung, dass dies die Konsequenz der Fehler eines Politikers gewesen sei. Der Personenkult ist immer ein Zeichen für enorme gesellschaftliche Fehlentwicklungen. Überall, wo es in der Geschichte zu einem Personenkult kam, war stets die Rolle der Volksmassen eingeschränkt oder wurde sogar gezielt bekämpft. Fromm drückt dies folgendermaßen aus: Man kann auch umgekehrt feststellen, daß Personenkult ein Symptom dafür ist, daß die Vielfalt der Interessen, die schöpferischen Kräfte, die innere Vielgestaltigkeit der Triebkräfte des Volkes wenig entwickelt sind. (Fromm 1991: 60) 2.1.4 Die Partei (KPdSU) Diese hieß zu Zeiten Stalins, nach diversen anderen Namen, Kommunistische Allunionspartei der Bol'ševiki (Vsesojuznaja Kommunističeskaja Partija bol'švikov; VKPb), danach wurde sie in KPdSU umbenannt. Die kommunistische Kaderpartei nach sowjetischem Vorbild richtete sich nach den Faktoren 18

„Fraktionsbildungsverbot, Allmacht der zentralen Organe und zentralisierte Auswahl des Führungspersonals unter dem Gesichtspunkt der Linientreue“ (Zeuner zit. in Herrnleben 1980: 55). Lenin hatte die Struktur der Partei festgelegt und Stalin formte sie nach seinen eigenen Vorstellungen um. Sie galt als Erlöser und Retter des Volkes und war andererseits zum „willenlosen Instrument ihres allmächtigen Generalsekretärs“ geworden. Sie ähnelte mehr und mehr dem faschistischen Führerprinzip, wozu die Meinung Carmichaels sehr gut passt, dass Stalin der einzige Faschist im Lande gewesen sei (vgl. Herrnleben 1980: 55). Torke nennt in seinem Historischen Lexikon der Sowjetunion folgende Funktionen der Partei in der sowjetischen Gesellschaft: Sie sollte durch die Verbreitung der Ideologie dem Staat eine Identität und für die Führungselite die Legitimation für den Herrschaftsanspruch erzeugen; auf die Prozesse politischer Sozialisation einwirken; Kader sollten durch sie rekrutiert, sozialisiert und eingesetzt werden; Regeln und Organisationsstrukturen sollten ausgearbeitet werden; politische Zielvorstellungen und Konzepte sollten entworfen und durchgesetzt werden; gesellschaftliche Gruppen sollten mobilisiert und Apparate gesteuert werden. Damit wirkte sie nicht nur auf die ideologischen Prozesse sondern auch auf den sozialen Wandel ein (vgl. Torke 1993: 153). Diese Funktionen galten während des Bürgerkrieges. Kurz danach wurde die Partei durchgreifend reorganisiert und der dazu neu ernannte Generalsekretär Stalin wurde mit der Aufgabe betraut, einen systematischen Apparat aufzubauen. Ihm gelang es in kürzester Zeit, einen funktionierenden Zentralapparat zu schaffen und Verbindungen zu den regionalen Organisationen herzustellen. Dank dieser Basis konnte er seine Position als Generalsekretär, die eigentlich rein organisatorische Funktionen hatte, zu einer wichtigen Schlüsselposition ausbauen. In den 30er Jahren, nach der Ermordung Kirovs (näheres dazu in Kapitel 3.2.1) und den Massensäuberungen, musste die Partei viele Funktionen an den Staats- oder Polizeiapparat abgeben. Damit war sie unter Stalin sehr beschränkt (vgl. ebd.: 155). Andere Organe im System des sowjetischen Machtapparats waren die aus dem Bürgerkrieg hervorgegangenen Räte (sovety) der Arbeiter-, Bauern-, und Soldatendeputierten. An der Spitze der Räte stand am Anfang der Allrussische Rätekongress (Vserossijskij s''ezd Sovetov), bis er 1922 in den Allunionsrätekongress (Vsesojuznyj s''ezd Sovetov) umbenannt wurde. In den 19

Dubai und Ras Al Khaimah Zwei Emirate im Vergleich - FWU
Die Verschmelzung zweier gegensätzlicher Konzepte: Design und ...
Formen der Abhängigkeit im Vergleich
zwei flüchtige begegnungen - Ein bisschen Meia
VERGLEICH MENSCHEN PRAKTIKUM - Kantonsschule Sargans
„So ist`s ja besser zu zweien als allein“(Pred 49) - Evangelische ...
Gesammelte Schriften in zwei Reihen - booksnow.scholarsportal.info
Zwei Methoden im Vergleich - Waldwissen.net
Vergleich zweier Spulensysteme zur Bildoptimierung im ...
Vergleich zweier Schwellwertalgorithmen zur Wolkendetektion in ...
Herstellung und Vergleich zweier Tenside
Struktureller Vergleich zweier Lehrbücher zum Programmieren in Java
Vergleich der Objekterfassung mittels zweier terrestrischer ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Leben mit Demenz Vergleich zweier Tagesbetreuungseinrichtungen ...
Vergleich zweier optischer Techniken zur automatischen ... - Die GIL
Klangkunst - Analyse und Vergleich zweier Arbeiten - LARIFON ...
Stalinismus - Kennzeichen - DIE LINKE. Berlin
Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89 KB
Eigennamen in Pressetexten. Ein Vergleich zweier Online ... - E-thesis
was ist stalinismus - Communist International (Stalinist-Hoxhaists)
Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen University
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
TZI und NLP – zwei Konzepte im Vergleich und ihre ... - KIBB
Schweiz Vergleich zweier Fitnessmärkte anhand ... - Aktiv Consult
Entdeckendes Lernen versus “Standardunterricht” Vergleich zweier ...
Minnesang und Hip Hop. Ein Vergleich zweier lyrischer ... - Start
Leninismus gegen Stalinismus - International Bolshevik Tendency