Aufrufe
vor 4 Jahren

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

Española

Española und hielt im Januar des Jahres 1938 die unbeschränkten Befugnisse im faschistischen Teil Spaniens gesetzlich fest. 1939 musste der republikanische Präsident flüchten und die Westmächte erkannten Francos Regierung an, somit war der Spanische Bürgerkrieg für ihn gewonnen. 1947 erklärte er Spanien zur Monarchie und sich selbst zum spanischen Regenten auf Lebenszeit. Aus taktischen Gründen ließ er seine Nachfolge offen. Erst 1969 erklärte er den Prinzen Juan Carlos Borbón y Borbón zu seinem rechtmäßigen Nachfolger und zukünftigen König. Als seine Gesundheit immer schlechter wurde und er die Pflichten des Staatschefs nicht mehr erfüllen konnte, gab er sie 1973 an Juan Carlos ab und starb 1975 schließlich in Madrid. Wie es diesem in der Politik eher unbekannten General Franco gelang, an diese Machtposition zu kommen, ist noch nicht ganz geklärt. Sicher ist nur, dass sehr viele Faktoren dies beeinflusst haben. Zunächst war er mit seinen 43 Jahren der jüngste General in ganz Europa, konnte trotz seines jungen Alters auf eine steile Karriere beim Militär zurückblicken, war in Spanien der militärisch erfahrenste und erfolgreichste General und vor allem war er politisch nach keiner Seite festgelegt, zumindest im Rahmen des rechten Blocks. Als dann auch noch der General Sanjurjo bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, blieb nur noch Franco als geeignete Persönlichkeit für die Position des obersten militärischen Befehlshabers übrig. Die Funktion des Generalissimus sah im Kriegsfalle laut Gesetz auch die Position des korrespondierenden Ministerpräsidenten vor. Die Gründe, warum ihm im Zuge dessen ebenfalls die des Staatschefs übertragen wurde, zunächst nur beschränkt auf die Dauer des Krieges, sind bis heute noch nicht ganz geklärt. Eine wichtige Rolle spielte sicherlich die Unterstützung Hitlers (z. B. Legion Condor 7 ) und später auch die Mussolinis, die jegliche Kriegsmaschinerie nur gezielt an Franco liefern ließen und nicht an die anderen „Rebellen“ des putschenden rechten Blocks. Spätestens im August 1939 konnte seine Machtstellung per Dekret weitgehend abgesichert werden. Dies ermöglichte ihm auch in Friedenszeiten die „oberste Macht, Rechtsnormen allgemeiner Art zu 7 Verdeckt operierende Einheit der deutschen Wehrmacht im Spanischen Bürgerkrieg (Luftangriffe) 28

diktieren“. Den autoritären Charakter bestärkte zusätzlich die Tatsache, dass seine Verfügungen und Beschlüsse selbst dann Gesetzescharakter hatten, wenn diesen „keine Beratung im Ministerrat vorausgegangen“ war (Art. 7, zit. nach Bardavio in Franz 1981: 184). Seine Staatsgeschäfte nach Beendigung des Bürgerkrieges führte er sehr routiniert und pflegte eine gesunde Lebensweise. Im Winter ging er jagen und im Sommer angeln. In der Jagdsaison verbrachte er drei Tage (am Wochenende) in den Bergen, einen Tag empfing er Militärs und zivile Persönlichkeiten, am darauffolgenden Tag traf er sich mit dem Kabinett und so fort, Jahr ein Jahr aus (vgl. Abella 1985: 206). Er verband in seiner Rolle als Staatschef den Prunk eines Königshauses mit dem Massenpopulismus einer totalitären Diktatur. Das Royale zeigte sich in den prächtigen Zeremonien, beispielsweise bei der Vorstellung der Botschafter im Königspalast in Madrid oder bei den jährlichen Verleihungen von Adelstiteln im Zuge der Feierlichkeiten zum 18. Juli in der Königsresidenz La Granja de Sal Ildefonso (vgl. Fusi 1992: 65f). Seine Minister wechselte er alle vier oder fünf Jahre aus, obwohl es auch etwa fünfzig gab, die länger ihre Position inne hatten. Nur wenige von ihnen wurden von Franco im Zorn abgesetzt, ansonsten ließ er seinen Ministern weitreichende Selbstständigkeit bei ihrer Amtsausübung und verteidigte immer ihre Führung (vgl. ebd.: 67f). Doch wie jede Person auf solch einer autoritären Position, war Franco einsam, hatte kaum Freunde und nur wenige Menschen, denen er vertrauen konnte. Er musste stets ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Parteien im Kabinett finden und traf als oberster Richter Entscheidungen, die keiner anzweifeln durfte. Sein Mittel, um die verschiedenen Tendenzen im Kabinett, die ihn entweder unterstützten oder in offener Opposition zu ihm standen, auszuloten war, die Korruption, die er bewusst zuließ (vgl. Abella 1985: 206f). Dank dieser “geheiligten” und uneingeschränkten Macht, die er all die Jahre ausübte, war Spanien fast schon zu seinem Eigentum geworden, inklusive des kollektiven Empfindens, der Wünsche, Hoffnungen und Illusionen bis hin zum Schicksal der gesamten Bevölkerung. Diese mussten sich dem unterordnen, weil sie nun mal als Spanier geboren waren. Sie hatten keine Möglichkeit sich einzubringen, auf ihr eigenes Leben Einfluss zu nehmen oder etwas zu verändern. 29

Die Verschmelzung zweier gegensätzlicher Konzepte: Design und ...
Dubai und Ras Al Khaimah Zwei Emirate im Vergleich - FWU
VERGLEICH MENSCHEN PRAKTIKUM - Kantonsschule Sargans
„So ist`s ja besser zu zweien als allein“(Pred 49) - Evangelische ...
Formen der Abhängigkeit im Vergleich
zwei flüchtige begegnungen - Ein bisschen Meia
Über die Grundlagen und zu den Fragen des Stalinismus
Zwei Methoden im Vergleich - Waldwissen.net
Vergleich zweier Spulensysteme zur Bildoptimierung im ...
Herstellung und Vergleich zweier Tenside
Vergleich zweier Schwellwertalgorithmen zur Wolkendetektion in ...
Struktureller Vergleich zweier Lehrbücher zum Programmieren in Java
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Vergleich der Objekterfassung mittels zweier terrestrischer ...
Leben mit Demenz Vergleich zweier Tagesbetreuungseinrichtungen ...
Vergleich zweier optischer Techniken zur automatischen ... - Die GIL
Klangkunst - Analyse und Vergleich zweier Arbeiten - LARIFON ...
Eigennamen in Pressetexten. Ein Vergleich zweier Online ... - E-thesis
Vergleich zweier Messverfahren zur ... - RWTH Aachen University
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Schweiz Vergleich zweier Fitnessmärkte anhand ... - Aktiv Consult
TZI und NLP – zwei Konzepte im Vergleich und ihre ... - KIBB
Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89 KB
Entdeckendes Lernen versus “Standardunterricht” Vergleich zweier ...
Minnesang und Hip Hop. Ein Vergleich zweier lyrischer ... - Start
Joomla! und Plone - ein Vergleich zweier Content ... - Twoday
Vergleich zweier Acrylatfaltlinsen bezüglich Biokompatibilität - Ruhr ...
MINERGIE und Passivhaus: Zwei Gebäudestandards im Vergleich
Zwei Positionen vergleichen - Stormarnschule