Aufrufe
vor 5 Jahren

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

3.3.1 Terror Die

3.3.1 Terror Die Verhaftungen erfolgten zumeist bei Nacht. Ein Lastwagen fuhr vor, Mitglieder der Falange drangen in die entsprechenden Häuser ein und nahmen die „Verdächtigen“ (in diesem Falle, Anhänger der Segunda República 20 , Christdemokraten, Liberale, Kommunisten, Sozialisten, Gewerkschafter und Autonomisten) mit. Die meisten von ihnen kamen niemals wieder. Wer verdächtigt wurde, jedoch Geld besaß, hatte Glück, zumindest für eine kurze Weile, bis es verbraucht war. In dem Buch Las fosas de Franco: los republicanos que el dictador dejó en las cunetas von Emilio Silva wird dies dargestellt. Die Falange kam regelmäßig in die Läden von „Republikanern“, beschlagnahmte Waren und trieb sogenannte Steuern (wohl eher Schutzgelder) ein, wie folgendes Dokument zeigt: La comisión constituida para reunir fondos necesarios para el sostenimiento de las milicias de Falange, que tan importante servicio prestan de guarnición y vigilancia nocturna en esta villa, y para cooperar al triunfo del ejército que representa la salvación de España de manos del comunismo ruso: ha estimado procedente señalar a usted para dichos gastos la aportación de la cantidad de 75 (setenta y cinco) pesetas, que deberá ingresar en el plazo de tres días, y por cuyo pago quedaremos muy reconocidos. Villafranca, 28 de agosto de 1936 Por la comisión, el alcalde, Enrique Gómez (Silva 2003: 40f) Die Komission zur Beschaffung von Mitteln zur Unterhaltung der Falange-Milizen, die sich in dieser Kleinstadt als unentbehrlich für die Nachtwache und zur Unterstüzung des Sieges unserer Armee erweist, was die Rettung Spaniens vor dem russischen Kommunismus bedeutet, hält es für angebracht für die genannten Ausgaben einen Beitrag von 75 (fünf und siebzig) Peseten zu erheben. Diese können innerhalb von drei Tagen bezahlt werden. Wir verbleiben mit bestem Dank. Villafranca, den 28.08.1936 Im Auftrag des Bürgermeisters, Enrique Gómez Solange man zahlen konnte und damit die Kampagne gegen den russischen Kommunismus finanzierte, gehörte man nicht zu den Verhafteten der folgenden Nächte. 20 Zweite Spanische Republik 56

Es kam zu vielen Grausamkeiten, wie beispielsweise der Mord an einer Mutter und ihres Neugeborenen, dem die Hoden abgeschnitten wurden und die man dann in seinem Mund fand. Selbst in den Reihen der Falangisten wurde dies verurteilt und die Täter dafür bestraft. Ein anderes Beispiel ist der Fall eines Inspektors für innere Sicherheit (José Matute Fernandez), der im Jahre 1975 ein Mitglied der kommunistischen Partei (Antonio Gonzalez) bei einem Verhör durch Sprünge auf den Brustkorb tötete. Der Inspektor war für seine gewalttätigen Verhörtechniken bekannt und wurde 1977 durch das Amnestiegesetz freigesprochen. Die Gründe, warum viele Spanier sterben mussten, waren für einen Menschen mit demokratischer Gesinnung nicht nachvollziehbar. Ob nun jemand öffentlich Die Internationale 21 gesungen hatte oder eingewickelt in der Fahne der Segunda República erschien - alle, die das Antispanien irgendwie unterstützten, mussten mit dem Leben bezahlen. Selbst wenn bekennende Republikaner in die republikanische Zone flüchteten, wurden sie wieder zurückgezwungen, indem man ihre Angehörigen, Eltern, Ehefrauen oder Kinder, festnahm und später, um den Druck zu erhöhen, auch erschoss. Unter den Opfern findet man Militärs, Lehrer, Journalisten, Freiberufler, Arbeiter und Bauern, also quer durch alle Gesellschaftsklassen, die sich des einfachen Aktivismus bis hin zu Straftaten gegen Eigentum oder sogar des Mordes strafbar gemacht hatten. Auch der Straftatbestand der „militärischen Rebellion“, „Beihilfe zur Rebellion“ oder „Unterstützung der Rebellion“ waren üblich (vgl. Abella 1985: 26). Dieses Vorgehen wurde in den Medien „La justicia de Franco“ genannt, also „Die Gerechtigkeit Francos“. Unter diesem Titel veröffentlichte man regelmäßig Todesurteile in der Zeitung, wie zum Beispiel die Folgenden aus der Tageszeitung Las Provincias in Valencia vom 10. Mai 1939: La Justicia de Franco, la de la Nueva España, severa e imperturbable, va cumpliendo su cometido, día a día, hora a hora, separando de la sociedad a aquellos que por sus delitos y crímenes sonstituyen un peligro y una mancha para la sociedad misma. Así, en el plazo comprendido entre el 30 de marzo y el mismo día de abril, han sido impuestas por los Consejos de Guerra, más de 200 penas de muerte, perteneciendo los sentenciados, no sólo a la clase que podríamos llamar popular sino también a la milicia y a la clase distinguida. (ebd.: 26) 21 Hymne der sozialistischen Arbeiterbewegung 57

Dubai und Ras Al Khaimah Zwei Emirate im Vergleich - FWU
Die Verschmelzung zweier gegensätzlicher Konzepte: Design und ...
VERGLEICH MENSCHEN PRAKTIKUM - Kantonsschule Sargans
Formen der Abhängigkeit im Vergleich
Der schönste Tag im Leben zweier Menschen - Exquisit
zwei flüchtige begegnungen - Ein bisschen Meia
Gesammelte Schriften in zwei Reihen - booksnow.scholarsportal.info
Zwei Hexen
„So ist`s ja besser zu zweien als allein“(Pred 49) - Evangelische ...
Stalinismus und Sozialistischer Realismus
Leben mit Demenz Vergleich zweier Tagesbetreuungseinrichtungen ...
Vergleich zweier Spulensysteme zur Bildoptimierung im ...
Struktureller Vergleich zweier Lehrbücher zum Programmieren in Java
Eigennamen in Pressetexten. Ein Vergleich zweier Online ... - E-thesis
Zwei Methoden im Vergleich - Waldwissen.net
Vergleich der Objekterfassung mittels zweier terrestrischer ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Schweiz Vergleich zweier Fitnessmärkte anhand ... - Aktiv Consult
Vergleich zweier Schwellwertalgorithmen zur Wolkendetektion in ...
Herstellung und Vergleich zweier Tenside
Vergleich zweier Fütterungsstrategien in der Fresseraufzucht 89 KB
Vergleich zweier optischer Techniken zur automatischen ... - Die GIL
Klangkunst - Analyse und Vergleich zweier Arbeiten - LARIFON ...
Stalinismus - Kennzeichen - DIE LINKE. Berlin
was ist stalinismus - Communist International (Stalinist-Hoxhaists)