Aufrufe
vor 4 Jahren

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

Stalinismus und Franquismus Ein Vergleich zweier gegensätzlicher ...

2.

2. Grundlegende Darstellung Stalinismus/ Franquismus 2.1 Stalinismus Der Stalinismus wird oft mit dem Kommunismus gleichgesetzt, da die Führungselite diese Ideologie auch dementsprechend propagierte. Genau genommen ging jedoch der Stalinismus aus dem Leninismus hervor, davon gehen zumindest die meisten Gelehrten aus. Dieser wurzelte zwar in dem sozialistischen Gedankengut, das Marx und Engels vertraten, jedoch standen viele leninistische und stalinistische Prinzipien im völligen Gegensatz dazu. Das Modell von Karl Marx stand für die Aufhebung der Ausbeutung des Proletariats. Diese Ausbeutung nahm in Wirklichkeit unter Lenin und Stalin eher noch zu. Außerdem sollte das Modell von Marx eine klassenlose Gesellschaft erschaffen. Stalin löschte zwar die Kulaken als Klasse aus und bekämpfte die Intellektuellen aufs Härteste, forcierte durch seinen Machtapparat jedoch die Bildung einer neuen Klasse: die Apparatčiki. Der Hauptfeind blieb derselbe - die Kapitalisten. Es kamen jedoch unter Stalin noch einige Feinde mehr hinzu, und zwar aus den eigenen Reihen, wie beispielsweise Trockij oder Bucharin. In Stalins Polizeistaat konnte man viele Prinzipien des Leninismus wiederfinden, aber viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass er eine eigenständige neue gesellschaftliche und politische Ordnung erschuf (vgl. Herrnleben 1980: 56). Hatte Lenin noch die Idee der Weltrevolution vertreten, schränkte Stalin dies sehr bald ein. Unter ihm wurde die Parole „Sozialismus in einem Lande“ propagiert, da die Weltrevolution ganz offenbar nicht eintreten würde. Einen anderen Ansatz für die Grundlagen des Stalinismus sieht Tucker im „kulturellen Defizit Russlands“: 6 Tucker sah in der politischen Kultur des Stalinismus die Fortsetzung der genuin russischen Herrschaftstradition und relativierte damit die Bedeutung der marxistisch-leninistischen Ideologie. Er betonte, dass der Stalinismus nicht direkt aus dem Leninismus hervorgegangen sei, sondern ein eigenständiges Phänomen darstelle. Tucker identifizierte drei für die Herausbildung des Stalinismus entscheidende Faktoren: 1. das revolutionäre Erbe der Bolschewiki, deren politische Kultur von der im Bürgerkrieg entstandenen Gewaltbereitschaft gekennzeichnet war, 2. das Erbe des alten Russland, das für

manche Elemente des Stalinismus, wie zum Beispiel Terror, Zwangsarbeit und Knechtung der Bauern Anknüpfungspunkte bot, sowie 3. die Person Stalins, dessen taktischer Raffinesse, Entschlossenheit, Gewaltbereitschaft und Skrupellosigkeit es bedurfte, um dieses Anknüpfen zu inszenieren. (in Bohn 2009: 273) Bohn spricht auch noch andere Interpretationen des Stalinismus aus verschiedenen Richtungen der kulturgeschichtlichen Forschung an, wie „der Stalinismus als Zivilisation und Wertesystem“, als „zivilisatorische Mission“, als das „Streben nach der Überwindung von Ambivalenz und der Herstellung von Eindeutigkeit“, als „Gewaltkultur“ und „künstlicher Kriegszustand“, als „Anverwandlung des Subjekts“, als „Neuordnung von Raum, Zeit und Symbolwelt“ und schließlich als „Technikeuphorie und Projekt zur Beherrschung der Natur“ (Bohn 2009: 274). Schon Engels sah 1888 voraus, dass die Kommunisten die „totale Umgestaltung der Gesellschaft“ planen und dieser mit Hilfe des „Schreckens“ Bestand verleihen würden. Dies zeigt ganz deutlich, dass diese beiden Konzepte, zusammengefasst unter dem Begriff Kommunismus oder Sozialismus, nichts miteinander gemein haben. Die Konzepte beider Ideologien und das Gedankengut gehen weit auseinander (Wagner 1985: 44). In der westlich marxistisch orientierten Kritik versteht man den Stalinismus als „bürokratisches oder etatistisches Herrschaftssystem marxistischer Provenienz, das seinen Rückhalt bei der Bevölkerung verloren und damit auch das Recht eingebüßt hat, sich auf den Marxismus als Legitimationsgrundlage zu berufen“ (Torke 1993: 321). Der Stalinismus war ein hierarchisch aufgebauter Einparteienstaat ohne legale Opposition und die einzige legale Partei war die KPdSU 1 . Er wurde getragen durch die Gewaltherrschaft, und zwar in der barbarischsten Form des Terrors. Die Willkür des Überherrschers Stalin konnte in der Realität weder durch Gesetze noch durch Institutionen eingeschränkt werden. Die Maschinerie von Einheitspartei, Sicherheitsorganen, ausgeprägter Bürokratie, Propaganda und Terror ermöglichten ihm die uneingeschränkte Macht gegenüber Millionen von Menschen. Alles stand im Dienste der Diktatur, von den Massenmedien über die Kunst bis hin zur Wissenschaft. Die Gesellschaft im Stalinismus war stark differenziert. Das Individuum 1 Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPSS, Kommunističeskaja partija Sovetskovo Sojuza) 7

Dubai und Ras Al Khaimah Zwei Emirate im Vergleich - FWU
Die Verschmelzung zweier gegensätzlicher Konzepte: Design und ...
Formen der Abhängigkeit im Vergleich
zwei flüchtige begegnungen - Ein bisschen Meia
VERGLEICH MENSCHEN PRAKTIKUM - Kantonsschule Sargans
„So ist`s ja besser zu zweien als allein“(Pred 49) - Evangelische ...
Der schönste Tag im Leben zweier Menschen - Exquisit
Zwei Hexen
Gesammelte Schriften in zwei Reihen - booksnow.scholarsportal.info
Leben mit Demenz Vergleich zweier Tagesbetreuungseinrichtungen ...
Zwei Methoden im Vergleich - Waldwissen.net
Vergleich zweier Spulensysteme zur Bildoptimierung im ...
Eigennamen in Pressetexten. Ein Vergleich zweier Online ... - E-thesis
Struktureller Vergleich zweier Lehrbücher zum Programmieren in Java
Vergleich zweier Schwellwertalgorithmen zur Wolkendetektion in ...
Herstellung und Vergleich zweier Tenside
Vergleich der Objekterfassung mittels zweier terrestrischer ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Sonnenhaus / Passivhaus Vergleich zweier Baukonzepte für ...
Schweiz Vergleich zweier Fitnessmärkte anhand ... - Aktiv Consult
Vergleich zweier identischer Fixateure mit unterschiedlichen ...
Stalinismus - Kennzeichen - DIE LINKE. Berlin
Klangkunst - Analyse und Vergleich zweier Arbeiten - LARIFON ...
Vergleich zweier optischer Techniken zur automatischen ... - Die GIL
Joomla! und Plone - ein Vergleich zweier Content ... - Twoday
was ist stalinismus - Communist International (Stalinist-Hoxhaists)