Aufrufe
vor 4 Jahren

Translation als Kreolisierung - Fachbereich Translations-, Sprach ...

Translation als Kreolisierung - Fachbereich Translations-, Sprach ...

Translation als Kreolisierung - Fachbereich Translations-, Sprach

Karl-Heinz Stoll Translation als Kreolisierung Als mein Onkel aus Amerika uns 1953 besuchte, fand er die Speisekarten der Gaststätten sehr langweilig: überall Kotelett, Schnitzel, Eier, Wurst – und alles mit Kartoffeln und Salat. Seine Bemerkungen machten ihn bei der Verwandtschaft nicht beliebt. Ich kann mich erinnern, dass wir dann in den Sechzigern viele Kilometer fuhren, um mal etwas ganz Exotisches zu probieren: Pizza. Dies hat sich geändert: Vor einiger Zeit sah ich die Anzeige eines Lokals: „Essen wie bei Muttern: Spaghetti, Pizza.“ Die Pizze (oder sind es Pizzas, -en?) in der Tiefkühltruhe des nächsten Supermarkts gibt’s Greek, Indian oder Chinese Style. Auf die Vielfalt der Restaurants heutzutage brauche ich nicht einzugehen. Ein langer wissenschaftlicher Aufsatz führt aus, dass McDonald’s zum Beispiel in Indien “vegetable McNuggets and a mutton-based ‘Maharaja Mac’” anbiete und folglich einen Beitrag zur kulturellen Komplexität der Welt leiste. “McDonald’s Abroad: Creolization of Culture” lautet eine Kapitelüberschrift. 1 Dies ist sicher ein naiv anmutender Versuch, nacktem kapitalistischem Gewinnstreben im Hort der Einebnung jeder Esskultur ein nettes kulturelles Mäntelchen umzuhängen. Allerdings erklärte auch der britische Außenminister Robin Cook im Jahre 2001 die Popularität des (übrigens in Großbritannien erfundenen) Chicken Tikka Masala in seinem Lande zum Beleg für eine positive neue Multikulturalität. Er ließ unerwähnt, dass die Briten sich schon zu imperialen Kolonialzeiten die Produkte Indiens einverleibten: “A British invention, curry powder, an anglicized version of an Indian spice preparation, was incorporated into the British diet, a process not too dissimilar from the way India itself was ingested into Empire.” 2 Ganz allgemein sind Esswaren zwar Indikatoren kultureller Entwicklungen, aber Schafsburger bei McDonald’s dokumentieren nicht den Sieg eines globalisierten Amerikanismus oder den Untergang einheimischer Traditionen, noch taugen sie als Kronzeugen für eine kreolisierte Weltkultur. Andererseits haben die Schlagwörter Globalisierung und Kreolisierung auch in anderen Le- bensbereichen und in einer Reihe von Wissenschaften eine unübersehbare Präsenz erlangt. Wenn man globalisation (mit „s“ und „z“) googled (oder ist das Wort schon zu einem deutschen googelt kreolisiert worden?), erhält man zehn Millionen Fundstellen, bei creolisation in beiden Schreib- weisen 44.000 (von denen schätzungsweise weniger als die Hälfte dem Bereich der eigentlichen „Kreolistik“ zuzuordnen ist). 1. Globalisierung Der Begriff Globalisierung bezieht sich in erster Linie auf technische und wirtschaftliche Zusammenhänge, auf die „zunehmende weltweite Vernetzung der nationalen Märkte und Gesellschaften auf Grund technischen Fortschritts in den Bereichen Information, Kommunikation, Transport und Verkehr sowie der zunehmenden Liberalisierung des Welthandels.“ 3

Abschlussveranstaltung - Fachbereich Translations-, Sprach- und ...
Kultur in Sprache und Text - Translation Concepts
Fachbereich Sprachen - Volkshochschule im Norden des ...
Übersetzungswissenschaftliches Propädeutikum - Translation ...
Beipackzettel - Medical Translation GmbH
Sprachen und Literaturen - LIT Verlag
Blickpunkt Sprachen - NA-BIBB
Modulhandbuch - Fachbereich Evangelische Theologie - Universität ...
Fachbereich Kultur Gestalten - Volkshochschule im Norden des ...
Präsentation Fachbereich - PHBern
Businessübersetzung - Wratislavia Translation House
Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen
Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen
Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen
Laden Sie sich den Katalog in deutscher Sprache hier herunter
Sprachen
Zweisprachige Zeitung für Geschichte, Sprache und Kultur der Roma
Download Leporello KärntenTherme in deutscher Sprache
Wörterbuch der serbischen und deutschen Sprache - University of ...
Februar / März 2014 - Evangelischen Kirche Deutscher Sprache