Aufrufe
vor 4 Jahren

Auslandssemster an der Nottingham Trent ... - Fachbereich 10

Auslandssemster an der Nottingham Trent ... - Fachbereich 10

Das englische Unisystem,

Das englische Unisystem, wie ich es in Nottingham erlebt habe, ist sehr viel strikter geregelt als das deutsche. Es werden keine Teilnahmescheine ausgestellt, in jedem Kurs muss ein Leistungsschein erbracht werden, meist in Form von Essay und/oder Abschlussklausur, manchmal muss auch ein kurzes Referat gehalten werden Die Essaytitle werden häufig vorgegeben und die fertigen Essays müssen an einem bestimmten Tag bis zu einer bestimmten Uhrzeit in einem bestimmten Raum abgegeben werden. Die Ausstattung der Universitätsbibliothek ist leider sehr dürftig im Vergleich zu Bremen, jedoch ist die Versorgung mit Computerräumen und Internetzugängen außerordentlich gut – für Sokrates- Studenten, die täglich Emails checken möchten, ideal! Betreuung der Sokrates-Studenten: Jeder Fachbereich hat seinen eigenen Koordinator, der für die Exchange- und International Students zuständig ist. Ich habe von meiner Koordinatorin bereits Monate vor meinen Antritt nach Nottingham zahlreiche Informationen und Broschüren zum Studium, zur Stadt und zu Unterkunftsmöglichkeiten zugeschickt bekommen. Auf persönliche Nachfragen per Email hat sie meist umgehend und sehr hilfsbereit geantwortet. Auch als ich in der ersten Uniwoche einen Kurs, der mir gar nicht zusagte, gegen einen anderen tauschen wollte, half sie mir bereitwillig, die Formalien dafür zu erledigen. Vor Beginn des Studiums bietet die Uni jedes Jahr im September eine sogenannte Orientierungswoche für alle „Internationals“ an, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Man kann diese einige Zeit zuvor per Internet buchen (kostet ca. 100 Pfund) und bekommt für die Woche ein Einzelzimmer in einem der Studentenwohnheime direkt in der City mit Frühstück und Abendessen sowie ein buntes Programm an Unterhaltungs- und Kennenlernaktivitäten. Es werden Stadtführungen und abendliche Pubtouren geboten, Infoveranstaltungen über das Leben und Studium in Nottingham sowie tatkräftige Unterstützung bei der Suche nach einer dauerhaften Bleibe (wenn man nicht eh schon ein Zimmer im Wohnheim gebucht hat). Auch während des laufenden Semesters werden zum Teil spezielle Veranstaltungen für die Internationals angeboten wie zum Beispiel Tages- oder Wochenendausflüge nach Schottland, London oder nähergelegene Städte. Für die Teilnahme muss zwar extra bezahlt werden, es ist aber trotzdem häufig noch bedeutend günstiger als auf eigene Faust dorthin zu reisen. Unterkunft: Wer ein ganzes Jahr, also zwei Semester in Nottingham bleibt, kann sich entscheiden, ob er in einem der Studentenwohnheime oder in einer privaten Unterkunft wohnen möchte. Wer nur 2

ein Semester bleibt, muss sich dagegen um eine private Unterkunft bemühen, da die Wohnheime für diejenigen reserviert sind, die mindestens acht Monate bleiben. Obwohl diese Regelung sicherlich recht unsinnig erscheint, ist sie dennoch kein Problem, da die Wohnheimzimmer so unglaublich klein (ca. 9qm) und teuer (55 bis 80 Pfund pro Woche) sind, dass sowieso nur Wenige dort freiwillig einziehen möchten. Die eindeutige Mehrheit der Studenten wohnt in privaten Unterkünften, das bedeutet, man teilt sich ein – meist typisch englisches Reihenhaus – mit vier bis acht Personen, in dem Küche, Bad und Wohnzimmer gemeinsam genutzt werden. Diese Wohnvariante ist bedeutend billiger, je nach Ausstattung des Hauses 25 bis 65 Pfund pro Woche, gemütlicher und bietet mehr Platz. Der einzige Haken ist, dass diese Unterkünfte nur schwer vom Ausland aus gebucht werden können. Man kann also erst vor Ort während der Orientierungswoche mit der Suche beginnen. Dies ist jedoch weniger risikoreich als es auf den ersten Blick erscheint, da es erstens ein völliges Überangebot an privaten „Student Accommodations“ gibt (viele Häuser stehen noch während des laufenden Semesters leer) und zweitens da die Betreuung während der Orientierungswoche so gut ist, dass ich von über hundert Internationals niemanden kenne, der in dieser Zeit keine Unterkunft gefunden hat. Man bekommt vorgefertigte Listen mit einer großen Auswahl an Angeboten, kann umsonst die Vermieter anrufen und wird sogar zu den Besichtigungsterminen hingefahren. Anreise: Nottingham hat einen eigenen Flughafen, den „Nottingham East Midlands Airport“. Er wird von Köln/Bonn aus von der Billigfluglinie Easyjet angeflogen. Wer früh genug bucht, kann mit etwas Glück für zwölf Euro nach Nottingham fliegen. Vom etwas außerhalb gelegenen East Midlands Airport gibt es einen direkten Bus (Linie „Sky Link“), der jede halbe Stunde für drei Pfund zum Nottingham City Centre fährt. Bei der ersten Anreise zur Orientierungswoche kann man sich mit seinem Gepäck von einem zentralen Busbahnhof abholen und zur Unterkunft im Studentenwohnheim bringen lassen. Es wird außerdem ein Abholservice von anderen Flughäfen angeboten, wie Manchester, Birmingham oder London Heathrow. 3

aUS dEN FaCHBErEiCHEN - University of Nottingham
10 CP - Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Erfahrungsbericht Auslandssemester in Nottingham - Technische ...
Erfahrungsbericht zum Auslandssemester in Southampton (WiSe ...
Erfahrungsbericht: Auslandssemester von Nora W. im WS 09/10
Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester 2007/08 an ...
International Affairs Konzept Erfahrungsbericht Auslandssemester ...
Mein Auslandssemester an der Universität Stellenbosch, Südafrika ...
Erfahrungsbericht zum Auslandssemester WS 2009/10 Ich habe ...
10 - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Erasmusbericht Ein Auslandssemester an der University of Finance ...
ERASMUS-Bericht: Auslandssemester in Liège 2011/2012 Martina ...
Erfahrungsbericht Auslandssemester 2009/10 in Santiago de Chile
Erfahrungsbericht Wintersemester 2010/11 - Fachbereich ...
Auslandssemester am Indian Institute of Management, Ahmendabad ...
Erfahrungsbericht Roskilde - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Auslandssemester in Swansea 2013.pdf - Stadt Mannheim
Erfahrungsbericht: Erasmus- Auslandssemester in Lund, Schweden 2010
Produkte Fachbereich 10 - Stadt Coesfeld
Sheila Beringer - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Fachbereich 10 - Bezirksfeuerwehrverband Mittelfranken
Gesamtverzeichnis WiSe 10-11 - Fachbereich Translations-, Sprach ...
Das Institut für postkoloniale & transkulturelle ... - Fachbereich 10
2 - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft - Universität Bremen
Institut für Pharmakologie und Toxikologie - Fachbereich 10 ...