Aufrufe
vor 4 Jahren

ERASMUS - ERFAHRUNGSBERICHT NUI MAYNOOTH, 2004/2005

ERASMUS - ERFAHRUNGSBERICHT NUI MAYNOOTH, 2004/2005

3.4 Entertainment Wem

3.4 Entertainment Wem die Pubs und die SU Bar zum Tanzen nicht ausreichen, der kann sich im Glenroyal in der Disko vergnuegen. Wichtiger Hinweis hierbei: Bis 22 Uhr ist der Eintritt frei, danach zahlt jeder Gast 10 Euro Eintrittsgebuehr. Am Wochenende wird generell 15 Euro verlangt. Die meisten Studenten gehen donnerstags kurz vor 10 ins Glenroyal und man sollte wirklich darauf achten, mindestens Viertel vor dort zu sein, das sich oftmals lange Schlangen bilden und man vor 22 Uhr nicht mehr umsonst eingelassen wird (die Tuersteher machen selbst bei 2 Minuten keine Ausnahme) – und 10 Euro fuer das Glenroyal auszugeben, das ist es nun wirklich nicht wert! Wer ins Kino oder richtig shoppen gehen moechte, der muss mindestens bis zum Liffey Valley fahren (25min mit dem Bus). Die Mall ist nach amerikanischem Vorbild gebaut worden, beherbergt einen grossen Food Quarter im Obergeschoss, einen riesigen Marks & Spencer’s und Dunnes Store, viele andere schoene Laeden (vor allem fuer Frauen) und einen grossen Kinokomplex. Als Student mit gueltigem Ausweis zahlt man MO-FR pro Vorstellung 6,50Euro, ansonsten ca. 8 Euro. 3.5 Oeffentliche Verkehrsmittel Von Maynooth aus verkehren die Busse 66 (ab Main Street/ Pharmacy) und 67 (ab Glenroyal ueber Celbridge, etwa 20 min laenger nach Dublin) sowie ein Zug. Zur Train Station gelangt man ueber die Seitenstrasse beim Roost in etwa 15 min. Die Zuege verkehren allerdings nur wochentags nach Dublin, da sie speziell fuer Pendler eingerichtet worden sind. Der Zug ist zwar schneller (40 min nach Dublin anstelle 50- 70 mit dem Bus), aber auch teurer (Einzelfahrt 2.70 Euro). Es empfiehlt sich beim Newsagent einen 5er Pack Rambler Tickets fuer 17 Euro zu kaufen, da diese Tickets den gesamten Umkreis Dublins abdecken, auch innerhalb jedes Busses in Dublin selbst 24 Std gueltig sind und auch fuer den Airlink zum Flughafen benutzbar sind (normal zahlt man fuer diesen Service 5 Euro extra). Einzeln kostet ein Rambler Ticket 5 Euro! Noch ein wichtiger Hinweis: In den Bussen muss man das exakte Fahrscheingeld vorlegen, Wechselgelder gibt es nicht!! Zum Schluss noch ein allgemeines Wort zum oeffentlichen Verkehrssystem in Irland. Die einzelnen Busse sind oefters nicht aufeinander abgestimmt und meistens unpuenktlich. Manchmal kann es sein, dass man auch einmal 2 Std lang vergeblich auf den Bus wartet, der naechste erst nach 5 Std planmaessig faehrt und man sich ggf. ein Taxi zum naechsten Ort nehmen oder alternativ in einem Hostel uebernachten 14

muss... Manchmal stellt sich heraus, dass das lokale Touristeninformationszentrum die neuen Fahrplaene seit 6 Monaten besitzt, es allerdings versaeumt hat, sie bei den Haltestellen an lokalen Attraktionen wie Newgrange auszuwechseln... Dann kann es schon einmal sein, dass man fuer eine 40km lange Strecke (Maynooth – Newgrange) insgesamt 9 Std (!!!) unterwegs ist... Da heisst es nur: Ruhe bewahren, in Irland geht halt alles etwas langsamer vonstatten – nicht aufregen, es hilft ja doch nichts!! Wer des Oefteren auch einmal weitere Strecken reisen moechte, um sich das schoene Land anzuschauen, dem sei unbedingt die Student Travel Card empfohlen, mit der man Rabatte auf Zugtickets als Student erhaelt ( z.B. Dublin – Cork fuer 37 Euro statt 56). Besonders bei weiteren Reisen lohnt sich der Zug, denn waehrend Bus Eireann von Dublin aus 4.5 Std nach Cork benoetigt, schafft es der Zug in 3. Die Student Travel Card ist in der SU erhaeltlich und kostet 16 Euro. Sie ist ein ganzes Jahr gueltig. 4. Universitaet Im Folgenden moechte ich nun verschiedene Aspekte ueber die NUI Maynooth behandeln. Ich werde zunaechst ueber die Kurse sprechen, die Bibliothek mit ihrem gewoehnungsbeduerftigen Ausleihsystem und schlussendlich ein paar Wortw ueber den oeffentlichen Computerzugang verlieren. 4.1 Kurse und Niveau Das Kurssystem ist im Vergleich zum deutschen System sehr verschieden. Teilweise sind Kurse allgemein zugaenglich, teilweise muss man sich separat in jedem einzelnen Department plus bei der zentralen Registrierung anmelden (z.B. bei Modern History). Ein Kurs mit 5 ECTS Punkten umfasst zweimal 50 min Vorlesungen, die an zwei verschiedene Termine aufgeteilt stattfinden (z.B. MO 10-11 und MI 1-2). Tutorien waren mir als International Student nicht zugaenglich, allerdings habe ich von Freunden, die derzeit an der NUIM studieren, erfahren, dass sie mittlerweile sogar Pflicht geworden sind. Eine Unterscheidung zwischen Vorlesungen und Seminaren gibt es nicht. Zwar finden Veranstaltungen statt, die nur von 20-30 Studenten besucht werden duerfen und in denen auch Referate gehalten werden muessen ( 3rd year History: Man liest sein geschriebenes Referat im Murmelton herunter, versteckt sich hinter seinem Blatt, aber der Dozent ist trotzdem begeistert-- vor allem wenn man auch die Kreide benutzt und ein paar Namen an die 15

Auslandsstudium in Saskatoon 2009/10 – Ein Erfahrungsbericht von ...
Erasmus in Cardiff Ich werde in diesem Erfahrungsbericht ...
Erfahrungsbericht ehemaliger ERASMUS / SOKRATES Studenten
Erfahrungsbericht Erfahrungsbericht Erasmus Abschlussbericht zum ...
Erasmus Erfahrungsbericht - Akademisches Auslandsamt
Erasmus – Erfahrungsbericht
Erasmus Erfahrungsbericht - Universität Bremen
Erfahrungsbericht ERASMUS in Coimbra, Portugal - International ...
Erasmus Erfahrungsbericht IT Carlow Ole Hildebrand