Aufrufe
vor 4 Jahren

ERASMUS - ERFAHRUNGSBERICHT NUI MAYNOOTH, 2004/2005

ERASMUS - ERFAHRUNGSBERICHT NUI MAYNOOTH, 2004/2005

B., dass es nicht

B., dass es nicht gestattet ist Poster an die Waende zu haengen, seine nasse Waesche „oeffentlich zur Schau zu stellen“ (zum Trocknen), dass man keine Uebernachtungsgaeste haben darf und dass die Wohnraeueme auschliesslich zum Wohnen genutzt werden muessen. Es haelt sich niemand daran! Allerdings sollte man bei etwas zu lauten Parties damit rechnen, dass schon einmal die Security vor der Tuer stehen kann – und dann ist leider Schluss mit lustig, denn man muss mit Strafen von 80 Euro pro Bewohner rechnen. Dazu sei gesagt: In den River Apartments laesst es sich sowieso viel besser feiern ;-) 2.1.2 River Apartments Die River Apartments sind die groessten und neuesten Wohnheimkomplexe auf dem Campus. Sie sind ausserdem die luxurioesesten und teuersten. Fuer 91 Euro die Woche sollte man jedoch auch einiges geboten bekommen, wie ich finde. Jedes Apartment besteht aus fuenf Einzelzimmern, die ensuite mit einem eigenen, wenn auch winzigem Bad mit Dusche ausgestattet sind. Die Zimmer sind im Vergleich zu den der Village Apts etwas breiter und heller, beinhalten aber dasselbe Inventar (plus einer Pinnwand ueber dem Schreibtisch). Allerdings gibt es in jedem Zimmer einen kostenlosen Internetanschluss – was gerade fuer Laptopbesitzer in Hinblick auf die ueberfuellten oeffentlichen Computerraeume sehr verlockend wirken muss. Der Wohnraum in den River Apartments ist mit hellen Laeufern, einer Standlampe, einem Spiegel an der Wand und zahlreichen Kunstdrucken verschoenert. Des Weiteren ist im Mietpreis ein Mini- Fernseher enthalten, der allerdings nicht alle gelaeufigen Programme empfaengt. Jedes Haus verfuegt uebrigens ueber einen eigenen Fahrstuhl. Alles in allem sind die Moebel neuer und stilvoller, aber dafuer zahlt man halt auch rund 80 Euro mehr pro Monat. Die Regelungen sind nicht so streng wie in den Village Apts, aber diese sind – wie ich bereits gesagt habe – sowieso relativ. Uebernachtungsgaeste muessen bei der Rezeption angemeldet werden und mit dem Waeschetrocknen gibt es auch kein Problem, da sogar ein Waeschestaender pro Apartment zur Verfuegung gestellt wird. 4

2.1.3 Rye Hall Apartments Zu den Rye Hall Apartments kann ich leider ueberhaupt nichts sagen, da ich niemanden kenne, der dort eine Wohnung bezogen hat. Sie sollen eine Mischung aus Village und River Apts darstellen und mit 80 Euro pro Woche preislich dazwischen liegen. Einladend sehen sie zumindest von aussen nicht aus, allerdings soll man ja auch nie nach dem auesserem Erscheinungsbild urteilen. 2.2 Entertainment und Freizeit Das gesamte Semester hindurch wird viel auf dem NUI Maynooth Campus geboten. Im Folgenden moechte ich auf die Veranstaltungen in der Student’s Union eingehen, auf Besonderheiten wie Fresher’s Fortnight und Rag Week und danach einige Worte ueber das Freizeitangebot verlieren, das im Wesentlichen aus den Clubs und Societies besteht, und welches man unbedingt nutzen sollte. 2.2.1 Student’s Union Im Gebaeude der Student’s Union auf dem hinteren Nordcampus befindet sich neben einem schoenen Cafe mit Internetzugang und Ledercouchs eine neue Bar mit Billardtischen und Kamin, und ein Venue, in dem zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Dort sollte man unbedingt einmal an denen in Irland sehr beliebten und verbreiteten Table Quizzes teilnehmen, die mit jeder Menge Spass verbunden sind, auch wenn man die Antworten zu den gestellten Fragen nicht wissen sollte... Im Venue finden des Weiteren oefters Konzerte verschiedener Bands und Slave Auctions statt. Eintrittsgelder werden oft fuer einen guten Zweck gespendet. Jeden Dienstag abend werden die Mutigen in der SU Bar bejubelt, die ihre mehr oder minder bewundernswerten Gesangskuenste auf der Karaokebuehne zum Besten geben. Wichtige sportliche Ereignisse werden live in der Bar per Videoleinwand uebertragen. 2.2.2 Fresher’s Fortnight und Rag Week Zu Beginn des Wintersemesters findet jedes Jahr die so-genannte „Fresher’s Fortnight“ statt. In diesen zwei Wochen wird an jedem Abend eine Themenparty oder ein Konzert in der SU veranstaltet, um neuen Studenten die Moeglichkeit zu geben, Kontakte zu knuepfen. Waehrend meiner Fresher’s Fortnight gab es z.B. ein Konzert 5

Auslandsstudium in Saskatoon 2009/10 – Ein Erfahrungsbericht von ...
Erasmus in Cardiff Ich werde in diesem Erfahrungsbericht ...
Erfahrungsbericht ehemaliger ERASMUS / SOKRATES Studenten
Erfahrungsbericht Erfahrungsbericht Erasmus Abschlussbericht zum ...
Erasmus Erfahrungsbericht - Akademisches Auslandsamt
Erasmus – Erfahrungsbericht
Erasmus Erfahrungsbericht - Universität Bremen
Erfahrungsbericht ERASMUS in Coimbra, Portugal - International ...
Erasmus Erfahrungsbericht IT Carlow Ole Hildebrand