Aufrufe
vor 4 Jahren

Prädikation und sekundäre Prädikation - Fachbereich 10 ...

Prädikation und sekundäre Prädikation - Fachbereich 10 ...

20 Susanne Hackmack:

20 Susanne Hackmack: Prädikation und sekundäre Prädikation verdeutlichen, worauf sich was bezieht. Nicht overt realisierte Kategorien haben in der Linguistik eine lange Tradition (vgl. 'Nullmorphem'), und können dazu dienen, Strukturen zu erklären und scheinbar disparate Phänomene aufeinander zu beziehen. Natürlich kann man dasselbe auch ohne leere Kategorien hinkriegen. An deren statt aber werden dann – und das ist der entscheidende Punkt – normalerweise eben andere theoretische Konstrukte eingeführt, und da muss schon genau differenziert werden, was nun ökonomischer oder transparenter ist: die leere Kategorie in Formalismus X oder das, was in Formalismus Y eingesetzt wird, um denselben Phänomenkomplex zu beschreiben. Von z.T. technischen Fisimatenten wie 'leere Kategorie – sinnvoll oder nicht?' abgesehen ist der Gegenstandsbereich 'sekundäre Prädikation' auch insbesondere deshalb so interessant, als er, wie eben gesehen, grundlegende Fragen wie die Relation von Syntax und Semantik aufwirft. Literatur BATEMAN, JOHN A. 2001 Predication: short notes on a (meta)functional view. In diesem Band: 17–42. BOWERS, J. 1993 The syntax of predication. Linguistics Inquiry 24:591–656 HENGEVELD, KEES 1992 Non-verbal Predication. Theory, Typology, Diachrony. Mouton de Gruyter: Berlin, New York. MATTHEWS, PETER H. 1997 The Concise Oxford Dictionary of Linguistics. Oxford University Press, Oxford NAPOLI, DONNA JO 1989 Predication Theory: A case study for indexing theory. Cambridge University Press: Cambridge etc. 1994 Resultatives. In: R.E. Asher (ed.), The Encyclopedia of Language and Linguistics.Vol. 7: 3562–3566. PINKER, STEVEN 1989 Learnability and cognition: the acquisition of argument structure. MIT Press, Cambridge, Mass SEUREN, PIETER A.M. 1998 Western Linguistics. An Historical Introduction. Blackwell Publishers: Oxford, Malden (Mass.) STASSEN, LEON 1997 Intransitive Predication. Clarenden Press: Oxford u.a.

STOWELL, TIM Bremer Linguistik Workshop 21 1983 Subjects across Categories. The Linguistic Review 2: 285-312 WILLIAMS, E. 1980 Predication. In: Linguistic Inquiry 11: 203–238 1983 Against Small Clauses. In: Linguistic Inquiry 14:287–308 WINKLER, SUSANNE 1994 Secondary Predication in English: A Syntactic and Focus-Theoretical Approach. (Dissertation Tübingen) [= Arbeitspapiere des Sonderforschungsbereiches 340 (Sprachtheoretische Grundlagen für die Computerlinguistik) Bericht Nr. 64–1994] SUSANNE HACKMACK Universität Bremen Fachbereich 10 Postfach 330440 28334 Bremen hackmack@uni-bremen.de

10 CP - Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
HIT-WS 09-10 Krüppel.pdf - Fachbereich 5 Biologie - Universität ...
notionalgrammatisch - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Prädikation - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Kategorien, Konfigurationen und 'Kasus' - Fachbereich 10 ...
Informationen aus dem Fachbereich 06/10 - DLRG
Fachbereich 10 - Service und Marketing -
10 - Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Fachbereich 10 - Bezirksfeuerwehrverband Mittelfranken
Fachbereich 10 - Service und Marketing -
Der Filmvorspann im Deutschunterricht - Fachbereich 10
10 Seiter_Vorlage - Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und ...
10. Augenoptischen Kolloquium - Fachbereich SciTec
Das Institut für postkoloniale & transkulturelle ... - Fachbereich 10
Abstract - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Flyer - Fachbereich 10 - Universität Bremen
fachbereich: 10 | bauingenieurwesen der universität siegen
Reinigung und Desinfektion (+ Biofilm) - Fachbereich 10 ...
Institut für Pharmakologie und Toxikologie - Fachbereich 10 ...
Satzung - Fachbereich 10 - Universität Bremen
Teilnehmerliste - Fachbereich 10 - Universität Bremen