Aufrufe
vor 5 Jahren

Lehrbericht - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...

Lehrbericht - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...

der von Studenten selbst

der von Studenten selbst zusammengestellten Fragen gewichtet die Teilname, den Eigenbeitrag der Studierenden und den Gesamtüberblick. Insgesamt lässt sich feststellen, dass für die bisher eingerichteten BA- und MA-Fächer die Prüfungsformen bezogen auf curriculare Anforderungen und Präsenzlehre genauer festgelegt werden müssen. Die Noten als Ergebnisse der Prüfungen sind in der Universität Bremen besser als im Bundesdurchschnitt. Dies betrifft zwar vor allem die Lehrerausbildung, abgeschwächt allerdings auch den FB 11. Die durchschnittliche Note für das Diplom in Bremen beträgt 1,37; das ist etwas besser als der Bundesdurchschnitt (1,59). Ähnliches gilt für den auslaufenden Studiengang Dipl. Sozialpädagogik: Hier liegt der Durchschnitt in Bremen bei 1,51 (in der BRD bei 1,63). Insgesamt verweisen die durchschnittlichen Noten auf einen kontinuierlichen Selektions- und Betreuungsprozeß im FB11, der nicht durch die abschließende Prüfung bestimmt ist. Im Vergleich beträgt die durchschnittliche Note für Rechtswissenschaft im 1. Staatsexamen 3,08 (3,06), für den BA 2,09 (1,94) und für den MA in Rechtswissenschaft 1,6 (1,97). 5. Praktika Praktika sind in den Studiengängen Sozialpädagogik, Psychologie, Pflege- und Gesundheitswissenschaften vorgesehen. Die hervorragende und universitätsweit gelobte Betreuung erfolgt über die Studiengänge hinaus durch das Studien-und Praxisbüro (Beate Heitzhausen). Das SPB versteht sich als „Clearingstelle“, die Adressen vermittelt, AnsprechpartnerInnen benennt, Gesprächstermine vermittelt, mit zentralen Einrichtungen kooperiert. Vor allem aber führt es individuelle Beratungen durch. Im SS 2006 und WS 07/08 waren es 461 für den Studiengang Public Health, 101 für Psychologie, 18 für Pflegewissenschaft und 5 für Sozialpädagogik. Insbesondere sind die europa- und weltweiten Vermittlungen von Praktika hervorzuheben. Die besondere Einrichtung des SPB hat sich regelmäßig im FBR sowie den einzelnen Fach- /Studienkommissionen vorgestellt und über die geleistete Arbeit und das Angebot informiert. Hierzu liegt dem FBR ein umfangreicher Bericht vor. Nach den zentralen Überlegungen der Universität erscheint es sinnvoll, jeweils die Vereinbarungen, Zielvorstellungen und Rückmeldungen auch für die einzelnen Sudiengänge festzuhalten und fortzuschreiben. 6. Internationales (siehe separater Bericht im Anhang 7) 9

7. Bericht Fachschaft/StugA Bericht Arbeitswissenschaft Es ist im Interesse aller Arbeitswissenschaftsstudierenden, dass Lehre, Forschung und damit verbunden das Studienangebot in einem weiten Umfang gewährleistet werden, da es nur so möglich ist, sich vielfältig und breit zu qualifizieren. Interdisziplinäre Forschung und verschiedene Blickwinkel auf das Feld der Arbeitswissenschaften ermöglichen den Studierenden einen angemessenen Horizont. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind oft erst durch die Kooperation von Fachbereichen möglich geworden. Vor diesem Hintergrund bietet der Studiengang Arbeitswissenschaft ein angemessenes Forum. Ferner ist es für uns von immenser Bedeutung, dass die vertiefenden Studienangebote für uns in angemessenem Umfang von den Lehrenden des Studiengangs weiterhin angeboten und zum Gegenstand von Prüfungen werden können. Daher ist der Einsatz eines ausreichenden Angebots qualifizierter Lehre durch prüfungsberechtigte Hochschullehrer in den fachlichen Schwerpunkten Arbeit und Technik, Arbeit und soziale Beziehungen und Arbeit und Gesundheit ist dabei unverzichtbar. Dieser ermöglicht es uns die verbleibende Studienleistung in den kommenden Semestern erfolgreich abschließen und ihre speziellen Interessen im Studium anzuwenden sowie in der Praxis anwenden zu können. Weitere Berichte liegen nicht vor. 8. Maßnahmen aus Studiengebühren gemäß Studienkontengesetz Beiliegende Überblicke (Anhang 2) stellen die Vergabe der dezentralen Mittel vor. Qualitätssichernde Begleitung liegt nicht für alle Maßnahmen vor; in den kleineren Vorhaben macht auch der Aufwand keinen Sinn. 9. Reakkreditierung Eine Reakkreditierung wurde im FB11 noch nicht vorgenommen. Allerdings steht sie für den BA Studiengang Public Health an. Der Akkreditierungsrat hat 2004 Grundsätze beschlossen, die für die Studiengänge wichtig sind, unmittelbar für den BA Public Health. Demnach ist für den entsprechenden Antrag die Beurteilung des Studienerfolgs u.a. durch Absolventenbefragung und Verbleibstudien zu erfolgen, ebenso die Überprüfung der Berechnungen der studentischen Arbeitsbelastungen in den einzelnen Modulen, die Bewertung von Ergebnissen aus Evaluationen sowie die Bewertung der statistischen Daten bezüglich der Auslastung, der Prüfungsergebnisse, der Abbrecherquote, der Studienanfängerzahlen, dem Prozentsatz ausländischer Studierender. Hierbei ist vor allem der Nachweis entscheidend, wie die Qualität der Lehre gesichert und verbessert wurde. Hierzu soll das hochschulinterne Qualitätsmanagement (Outputkontrolle und Kontrolle der Prozessqualität) dargestellt werden: Valide Daten und Messzahlen zu dem erzielten Studienerfolg u.a. durch Absolventen-/ Absolventinnenbefragungen, Studierendenbefragungen und Verbleibsstudien; eine Statistik, die mindestens Informationen zu den erzielten Prüfungsergebnissen, der Abbrecherquote, den Studienanfängerzahlen und ggf. dem Prozentsatz ausländischer Studierender enthält; Darstellung der Evaluationsergebnisse unter besonderer Berücksichtigung der Modularisierung, des ECTS und Genderaspekten sowie der Bewertung der student work load. 10

re 2013 - Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ...
Master Studiengang GENERAL MANAGEMENT - Fachbereich ...
aus den fachbereichen - Friedrich-Schiller-Universität Jena
Staatssekretär Krebs - Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik - FH ...
Anlage 4 - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...
FB 11 - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft
B - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft
Anlage 4 - Fachbereich 11 Human-und Gesundheitswissenschaft ...
Modulbeschreibungen - Fachbereich 11 Human-und ...
Praxissemestervereinbarung - Fachbereich 11 Human-und ...
Studierendenbefragung B.Sc. Psychologie - Fachbereich 11 Human ...
application/pdf 220.3 KB - Fachbereich 11 Human-und ...
BA Public Health_Organisation_Praxis - Fachbereich 11 Human ...
Public Health / Gesundheitswissenschaft, BA - Fachbereich 11 ...
Beschreibung des Faches - Fachbereich 11 Human-und ...
Modulbeschreibungen Alte PO - Fachbereich 11 Human-und ...
Prüfungsordnung BA Public Health - Fachbereich 11 Human-und ...
| 2002 | Jahresbericht und Lehrbericht - Fachhochschule Mainz
M.Sc. Wirtschaftspsychologie - Fachbereich 11 Human-und ...
pasdfghjklzxcvbnmqwertyuio - Fachbereich 11 Human-und ...
LEHRBERICHT - Hochschule Coburg
application/pdf 100.0 KB - Fachbereich 11 Human-und ...
application/pdf 104.6 KB - Fachbereich 11 Human-und ...
Forschungs- und Lehrbericht 2003/2004 Fachbereich 4: Informatik ...
Lehrbericht des Studiendekans WS 2005/06 - Philosophisch ...
Forschungs- und Lehrbericht 2003/2004 Fachbereich 4: Informatik ...
Forschungs- und Lehrbericht 2005/2006 Fachbereich 4: Informatik ...