Aufrufe
vor 5 Jahren

Studierendenbefragung B.A. Public Health - Sommersemester 2009

Studierendenbefragung B.A. Public Health - Sommersemester 2009

Methodik

Methodik Studierendenbefragung im BA-Studiengang Public Health Sommersemester 2009 Im Sommersemester 2009 wurden wiederholt alle Studierenden des BA-Studiengangs Public Health zu einer Befragung eingeladen. Um eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse mit der in 2008 von Prof. Dr. Petra Kolip durchgeführten Befragung zu gewährleisten, wurde derselbe Fragenkatalog verwendet. Ziel war es, den Studiengang aus Studierendensicht zu beleuchten, Hinweise auf Verbesserungspotential zu gewinnen sowie Entwicklungen im Vergleich zu 2008 festzustellen. Der Katalog enthält Fragen zu folgenden Inhalten: Soziodemografische Variablen (Geschlecht, Alter) Angaben zum Studiengang (Fachsemester, gewählter Schwerpunkt, Haupt-, Voll- und Nebenfach) Bewertung des Studiums und der Module (inklusive diff. Bewertung einzelner Teilaspekte) Zeitaufwand für das Studium Zufriedenheit mit dem Studium, dem Studiengang und der Universität Der Zugang zur Befragung wurde auf der Homepage des Studienzentrums des FB 11 in Stud.IP eingerichtet. Die Studierenden wurden über die E-Mail-Verteiler des StuGa Public Health sowie des StuGa Pflegewissenschaft (Nebenfach-Studierende) zur Teilnahme aufgefordert. Zudem wurden die Verteiler einiger Pflichtveranstaltungen in Public Health des 2., 4. und 6. Semesters genutzt. Start der Befragung: 28.05.2009 Erinnerungsmail: 11.06.2009 Ende der Befragung: 15.06.2009 Rücklaufquote Im Sommersemester 2009 waren insgesamt 603 Studierende im BA-Studiengang Public Health eingeschrieben. Davon haben 116 an der Befragung teilgenommen, was einer Rücklaufquote von 19,2% entspricht. Bei den Studierenden des 2. Semesters war der Rücklauf mit Abstand am höchsten; dieser nimmt mit Studienfortschritt kontinuierlich ab. Zur Rücklaufquote nach Jahrgängen siehe Tabelle A 1 im Anhang. Den Teilnehmern sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Hinweise zur Auswertung: Da nur zwei Studierende des 8. Semesters an der Befragung teilgenommen haben, bleibt dieser Jahrgang bei den Auswertungen nach Studienfortschritt zwar unberücksichtigt; die Angaben dieses Jahrgangs sind jedoch in den Gesamtbetrachtungen jeweils enthalten. Laut Studierenden-Statistik studieren aktuell 17% aller Studierenden des Studiengangs Public Health außerhalb der Regelstudienzeit: 14% im 8.Semester, 1,5% im 10. Semester und je 1,5% im 7. bzw. 9. Semester. Im WS 08/09 war dieser Anteil mit rund 22% insgesamt noch größer. Diese Kennzahl ist isb. in Hinblick auf die weitere Untersuchung der Studierbarkeit interessant. Um die in der Befragung genannten Probleme zu veranschaulichen und Vorschläge der Studierenden möglichst umfassend zu berücksichtigen, werden im Folgenden zahlreiche Zitate aus den Freitextangaben verwendet. Häufig genannte Probleme werden gesondert dargestellt. 1

Beschreibung der Stichprobe 79% der Befragten sind weiblich. Dies spiegelt die tatsächliche Frauenquote (77%) im Studiengang gut wieder. Die Mehrzahl (60%) ist zwischen 20 und 24 Jahren jung (1% unter 20 Jahren; 21% zwischen 25 und 29 Jahren; 10% zwischen 30 und 34 Jahren und 8% gleich oder älter als 35 Jahre). Die Teilnahme der Vollfach-Studierenden an der Befragung fiel mit 76% überproportional hoch aus (laut Studierenden-Statistik liegt die Quote bei 68%); die Beteiligung der Hauptfach-Studierenden war mit 10% entsprechend gering. Die Nebenfach-Studierenden sind mit 14% in der Befragung am besten abgebildet. Alle Nebenfach-Studierenden benannten als Hauptfach Pflegewissenschaften. Die befragten Hauptfächler gaben folgende Nebenfächer an: Sportwissenschaft (6), Kulturwissenschaften (2) und je eine Nennung zu Gender Studies, Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften bzw. keine Angabe. 56% der Befragten wählten den Studien-Schwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention; 44% Gesundheitsplanung und -management. Beurteilung des Studiengangs bzw. des Studiums Note für den Studiengang Die Studierenden vergeben für den Studiengang eine durchschnittliche Note von 2,75. Während die Beurteilungen der Studierenden aus dem 2. und 4. Fachsemester annähernd gleich sind, zeigte sich eine leichte Verschlechterung ab dem 6. Fachsemester. Beurteilung einzelner Aspekte des Studiums Die Studierenden bewerteten vorgegebene Aspekte des Studiums auf einer 6-stufigen Skala (von „sehr zufrieden“ bis „sehr unzufrieden“). Analog zur Befragung aus 2008 wurde die Zufriedenheit in eine klassische Schulnotenskala übersetzt, um Durchschnittsnoten berechnen zu können. Beurteilung einzelner Aspekte gesamt 2. FS 4. FS 6. FS Organisation 3,1 3,0 3,0 3,3 Inhalte 2,9 2,8 2,9 2,9 Transparenz der Leistungsanforderungen 3,1 2,9 3,3 2,5 Betreuung durch Lehrende 2,7 2,8 2,4 2,8 Kontaktmöglichkeiten unter den Studierenden 2,4 2,4 2,2 2,4 Kontaktmöglichkeiten zwischen Studierenden und Lehrenden 2,6 2,7 2,4 2,6 Praxisbezug 3,1 3,1 3,3 3,0 Bibliotheksausstattung 3,1 2,9 3,2 3,1 PC-Arbeitsplätze 2,8 2,7 2,7 3,0 Lehrveranstaltungsräume 3,8 3,6 4,1 3,9 Abstimmung der Lehrenden untereinander 3,8 3,7 3,8 3,9 Modulprüfungen (Art der Leistungen) 3,4 3,0 3,5 3,9 Fairness der Benotung 3,4 3,2 3,6 3,5 keine Anwesenheitspflicht 2,2 2,1 2,2 2,6 Tabelle 1: Zufriedenheit mit einzelnen vorgegebenen Aspekten des Studiums nach Jahrgängen – Durchschnittsnoten 2

Hochschulführer Wintersemester 2009/2010 Sommersemester 2010 ...
Sommersemester 2009 - Fakultät für Rechtswissenschaft ...
Sommersemester 2009 - Medienwissenschaften
Ausgabe Karlsruhe - Sommersemester 2009 - campushunter.de
Evaluation Praxissemester B.A. Public Health - Fachbereich 11 ...
AbsolventInnenbefragung B.A. Public Health - Wintersemester 2010 ...
Evaluation Praxissemester B.A. Public Health - Fachbereich 11 ...
Zulassungsantrag Sommersemester 2009 - FernUniversität in Hagen
ERSTI-INFOHEFT – Sommersemester 2009 - meine-PH.de
Prüfungsordnung BA Public Health - Fachbereich 11 Human-und ...
DUALER STUDIENGANG PUBLIC ADMINISTRATION (DSPA) B.A.
Public Health - Medizinische Hochschule Hannover
Modulhandbuch PH 1: Public Health Strategien
Sommersemester 2009 Studienbegleitende Deutschkurse
Semesterprogramm Sommersemester 2009 - KHG
Sommersemester 2009 MODULHANDBUCH
Sommersemester 2009 - Institut für Volkskunde und ...
Schreib-Coaching Gruppenangebote im Sommersemester 2009 ...
Sommersemester 2009 - Seminar für Europäische Ethnologie ...
Sommersemester 2009 - Evangelisch-Theologische Fakultät
Sommersemester 2011 - Fakultät für Rechtswissenschaft ...
Erfahrungsbericht DAAD-Semesterstipendium Sommersemester 2009
Sommersemester 2009 - Alfred-Weber-Institut für ...