Aufrufe
vor 5 Jahren

Modulbeschreibungen Master Berufspädagogik Pflegewissenschaft

Modulbeschreibungen Master Berufspädagogik Pflegewissenschaft

Studiengangaufbau

Studiengangaufbau Master of Arts Berufspädagogik Pflegewissenschaft ________________________________________________________________________________ Modulbezeichnung/Titel Pflegeforschung 72 Verantwortliche Lehrende Prof. Dr. Markus Zimmermann (Prof. Dr. Stefan Görres) Modulart Wahlpflicht Credits 12 CP Stundenbelastung 360 h insgesamt, davon der Studierenden 84 h (6 SWS x 14 Wochen) Präsenz im Modul 84 h (6 SWS x 14 Wochen) Vor-/Nachbereitung 96 h Selbststudium 96 h Prüfungsvorbereitung Lehr- und Lernformen Seminare, Selbststudium, Gruppenarbeit, angeleitete Diskussionen, Referate, Problemorientiertes Lernen und Übungen Dazugehörige Das Modul besteht aus inhaltlich aufeinander Lehrveranstaltungen abgestimmten Lehreinheiten im 3. Semester: (soweit feststehend) Ü: „Entwicklung von Forschungsdesigns“ (3. Semester, 2 SWS) S oder Ü: „Evidenzbasierte Pflegepraxis“ (Evidenzbasierung von diagnostischen und therapeutisch-präventiven Interventionen) (3. Semester, 2 SWS) Dauer des Moduls 1 Semester Inhalte des Moduls Aufbauend auf den Grundlagen der bisherigen Methoden- und Forschungsseminare aus dem B.A. Studium werden vertiefte theoretische und anwendungsbezogene Inhalte vermittelt. Das betrifft in einem ersten Seminar die Entwicklung von Forschungsdesigns. Dazu gehören thematisch unter anderem • Vertiefende wissenschaftstheoretische und methodologische Problem- und Fragestellungen (Forschungstraditionen (Laudan) und Forschungsprogramme (Lakatos), Progression und Regression in der Wissenschaftsentwicklung, Duhem/Quine- These, Unbestimmtheitsthese, Rationalismus versus Relativismus. • Klassifikationsmöglichkeiten von Forschungsdesigns (als übergeordneter Begriff oder als Forschungsplan). • Forschungsdesigns in der qualitativen Forschung bzw. hermeneutisch- interpretative Designs. • Forschungsdesigns in der quantitativen Forschung. • Verbindung von verschiedenen Designs/ kombinationsorientierte Forschungsplanung.

Studiengangaufbau Master of Arts Berufspädagogik Pflegewissenschaft ________________________________________________________________________________ • Analyse von Beispielen aus verschiedenen Settings. • Übungen zum Entwurf von Designs anhand konkreter Fragestellungen. Lernziele/Qualifikationsziele In einem zweiten Seminar geht es um die Evidenzbasierung diagnostischer und therapeutischer Interventionen in verschiedenen Handlungsfeldern der Pflege. Dabei werden folgende Schwerpunkte thematisiert: • Vertiefende Reflexion der wissenschaftstheoretischen Grundlagen, Möglichkeiten, Grenzen und Probleme des Konzeptes Evidenzbasierte Praxis (EBP) • Assessment in der Pflege (klinisches Assessment incl. Körperliche Untersuchung). • Systematische Darstellung, Klassifikation und kritische Beurteilung von „einfachen“ und „komplexen“ Assessmentinstrumenten incl. Leistungserfassungs- und Pflegebedarfserhebungsinstrumenten (Risikoskalen, Tests und Score- Systeme in verschiedenen Handlungsfeldern, z.B. Therapeutik Intervention Scoring System [TISS], Schmerzerfassung bei kognitiv beeinträchtigten Menschen, z.B. Serial Trail Intervention [STI]). • Pflegediagnose-, Pflegeinterventions- und Pflegeergebnisklassifikationen: Qualitätsermittlung mittels Messinstrumenten • Analyse von ausgewählten Pflegeinterventionen in verschiedenen Handlungsfeldern: Teil I: „einfache“ Interventionen (z.B. Thromboseprophylaxe, Mundpflege, Pneumonieprophylaxe, Dekubitusprophylaxe usw.). Teil II: „komplexe“ Interventionen“ (z.B. Stroke Unit, Special Care Units für Menschen mit Demenz, Multidisziplinäre Malnutritionsprogramme). Die Studierenden sollen, • wissenschaftstheoretische und methodologische Paradigmen der Pflegeforschung kennen und erläutern, • pflegewissenschaftliche Forschungsdesigns hinsichtlich ihrer wissenschaftstheoretischen und methodologischen Fundierung analysieren und bewerten, • ein für eine pflegewissenschaftlich relevante Fragestellung angemessenes Studiendesign konzipieren und begründen, • verschiedene pflegerische Assessmentinstrumente

master of arts auditing and taxation - Hochschule Pforzheim
Master Geographie - Universität Augsburg
Mehr wissen Master in Arbeitsmarkt und Personal
Präsentation des Master-Mentorings - Medienkommunikation
Political Economy of European Integration Master - Hochschule für ...
MASTER OF ARTS IN TAXATION - Steuer-Fachschule Dr. Endriss
Master of Arts Steuerberater - Master of Arts in Taxation
Mehr wissen Master in Arbeitsmarkt und Personal
Zukunftswunsch: Weltfrieden Endsieg – ein Master-Abschlussfilm ...
Kunstgeschichte Master of Arts - Philosophische Fakultät ...
die master-vertiefung logistik - Bereich Logistik - TU Berlin
Master Biologie 03/2013 - Universität Hohenheim
Executive MBA Master of Business Administration - International ...
Modulhandbuch Master Berufspädagogik Pflegewissenschaft
Modulbeschreibung Italianistik - Master - Universität Mannheim
Modulbeschreibung Master Angewandte Chemie
aktuelle Modulbeschreibungen Master - GeoZentrum Nordbayern
Download Modulbeschreibungen für Master-Nebenfachstudierende ...
Bachelor of Arts Pflegewissenschaft - Universität Bremen
Modulbeschreibungen [PDF] - Wirtschaftsinformatik bis zum Master ...
Bachelor of Arts Pflegewissenschaft - Universität Bremen
Langfassung Modulbeschreibung Master ... - WSF
Modulbeschreibungen für den Master Biostatistik (PO 2010)
Modulbeschreibungen
Bachelor of Arts Pflegewissenschaft - Universität Bremen