Aufrufe
vor 4 Jahren

AbsolventInnenbefragung B.A. Public Health - Wintersemester 2010 ...

AbsolventInnenbefragung B.A. Public Health - Wintersemester 2010 ...

Abbildung 3: Verteilung

Abbildung 3: Verteilung Studienvariante laut Hochschulstatistik/Bunte Blätter (keine Unterscheidung bei den Anfangskohorten 2004/05 sowie 2006/07) und Befragung, prozentuale Verteilung Ein Vergleich der von den Befragungsteilnehmern genannten Studienvarianten mit der Hochschulstatistik zeigt, dass die Vollfach-Studierenden in der Befragung leicht überrepräsentiert sind. Von den 13 Haupt- und Nebenfachstudierenden wählten zehn Personen den Studienschwerpunkt Gesundheitsförderung und Prävention; drei Personen entschieden sich für Gesundheitsplanung und Gesundheitsmanagement. 3.2 Studiendauer Von 143 Befragten gaben 111 Personen Auskunft über ihre Studiendauer (ohne Urlaubssemester), die zur internen Validierung mit den Informationen zu Studienbeginn sowie Datum des Kolloquiums abgeglichen wurden: 86% beendeten ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit, 5% benötigten sieben Semester, 9% acht Semester und 1% zehn oder mehr Semester. Die durchschnittliche Studiendauer liegt somit bei 6,3 Semestern. Die aus einer Liste gewählten Gründe für ein längeres Studium spiegeln eine große Bandbreite wieder: • längerer Aufwand für die Abschlussarbeit (5 Nennungen) • Krankheit (5 Nennungen) • Erwerbstätigkeit/en (3 Nennungen) • Prüfungswiederholung/en (3 Nennungen) • persönliche Gründe (3 Nennungen) • freiwillige Praktika (2 Nennungen) • familiäre Gründe (2 Nennungen) • Nichtzulassung zu einer/mehreren Prüfung/en (1 Nennung) • Gutachterwechsel bei der BA-Arbeit (1 Nennung) 9

Als weitere Gründe wurden genannt: Unsicherheit über die Anmeldung zum Kolloquium, zu hohe Veranstaltungsverpflichtung und verspätete Abgabe des Praktikumsnachweises. Es überwiegen die individuellen Gründe. Als erfreulich kann der geringe Anteil an systemischen bzw. studiengangsspezifischen Verzögerungen gelten. Laut Studierendenstatistik beendet ein Großteil der Studierenden das Studium im 6. bzw. 7. Semester, wobei sich eine deutliche Verschiebung in das 7. Semester erkennen lässt: Prüfungsjahr Abschlüsse insgesamt Studiendauer Alter bei Studienabschluss Mittelwert Median Mittelwert Median 2007 65 6 6 26,24 24,06 2008 204 6,16 6 24,62 23,69 2009 201 6,68 6 25,78 24,43 2010 153 6,74 6 26,08 24,51 Summe bzw. Ø 623 6,43 6 25,49 24,14 Tabelle 2: Daten zu Studiendauer und Alter bei Studienabschluss aus: Uni in Zahlen 2007-2010 13 Die Studiendauer im BA PH nimmt somit über die Jahre zu. Interessant ist, dass auch nach Abschaffung des Kolloquiums 14 als letzter Bestandteil der Bachelorprüfung die durchschnittliche Studiendauer weiterhin steigt. Hinsichtlich des Alters zeigt sich, dass die große Anfängerkohorte 2005/06 (521 Studienanfänger) den Altersdurchschnitt der Studierenden kurzzeitig deutlich gesenkt hat. 3.3 Bewertung des Studiums Die folgende Abbildung gibt Auskunft über die Zufriedenheit mit bestimmten – im Fragebogen vorgegebenen – Aspekten des Studiums; beginnend links mit den positiv beurteilten Aspekten: 13 Angaben zu Studiendauer und Alter werden ab 2009 nur für HF und VF berechnet; die Durchschnittswerte wurden entsprechend auf dieser Basis berechnet. 14 Vgl.: Ordnung zur Änderung der fachspezifischen Prüfungsordnung vom 17.Dezember 2008 mit Wirkung zum 1. Oktober 2009. Das Kolloquium wird allgemein als studienverlängernd angesehen werden, da nach der Abgabe der BA-Arbeit bis hin zum Kolloquium der Studierendenstatus beibehalten werden muss. Diese Hypothese kann durch diese Befragung allerdings nicht bestätigt werden. 10

Hochschulführer Wintersemester 2009/2010 Sommersemester 2010 ...
Evaluation Praxissemester B.A. Public Health - Fachbereich 11 ...
Studierendenbefragung B.A. Public Health - Sommersemester 2009
Berichte und Materialien zur Evaluation AbsolventInnenbefragung ...
Evaluation Praxissemester B.A. Public Health - Fachbereich 11 ...
Gesundheitsbericht 2010 des Landes Steiermark - Public Health
Public Health-Ethik - ethik im diskurs
Gesundheitsbericht 2010 des Landes Steiermark - Public Health
Ergebnisbericht Wintersemester 2009/2010 - Professional Center ...
2005–2010 - Martin Sprenger, public health
Liste der AbsolventInnen im Wintersemester 2010/2011
Wintersemester 2010/11 - Institut für Volkskunde und ...
Stichprobentheorie Wintersemester 2009/2010 Vorlesung Prof. Dr ...
Wintersemester 2010/2011 - Raum HOA_118 - vom 20.09 ... - HAWK
Wintersemester 2009/2010 - Philosophische Fakultät - Ernst-Moritz ...
Wintersemester 2010/2011 - Justus Vollrath - vom 20.09 ... - HAWK
AUSGABE – WINTERSEMESTER 2010 / 2011 Studentenwerk ...
Wintersemester 2010/2011 - Eberhard Issendorff - vom ... - HAWK
Skript - Grundbegriffe der Informatik (Wintersemester 2009/2010)
Wintersemester 2010/2011 - Bernhard Funk - vom 20.09 ... - HAWK
Wintersemester 2010/2011 - Gerhard Kemper - vom 27.09 ... - HAWK
Wintersemester 2010/2011 - Jens Oeljeschlager - vom ... - HAWK
Lehrevaluation Wintersemester 2010/11 - Hochschule Coburg
Wintersemester 2010/2011 - Raum HOA_014 - vom ... - Mentoring
Wintersemester 2010/2011 - Raum HOA_123 - vom ... - Mentoring
Fort- und Weiterbildungsangebot Wintersemester 2009/2010
Lehrveranstaltungen des ZHW für das Wintersemester 2010/11
Wintersemester 2010/2011 - Karl-Peter Penke - vom 20.09 ... - HAWK