GUV 50.0.10 - Sicherer Feuerwehrdienst - Freiwillige Feuerwehr ...

feuerwehr.warburg.de

GUV 50.0.10 - Sicherer Feuerwehrdienst - Freiwillige Feuerwehr ...

Einsatz von Feuerlöschern

Schaumlöscher geeignet für Brandklassen

A und B. In Niederspannungsanlagen

Mindestabstand 3 m. In Hochspannungsanlagen

nur bei Spannungsfreiheit

verwenden. Achtung! Schaumstrahlrohre

dürfen grundsätzlich nur bei spannungsfreien

Anlagen verwendet werden.

Pulverlöscher mit BC-Löschpulver

geeignet für die Brandklassen B und C.

In Niederspannungsanlagen (bis 1000 V)

Mindestabstand 1 m, in Hochspannungsanlagen

Mindestabstand 3 m. Löschpulver,

die Elektrolytbildner enthalten,

können bei Feuchtigkeit elektrisch

leitfähige Beläge bilden.

Kohlendioxidlöscher (CO2) geeignet für

die Brandklasse B. In Niederspannungsanlagen

(bis 1000 V) Mindestabstand 1 m,

in Hochspannungsanlagen Mindestabstand

3 m. Nicht in engen, schlecht

belüfteten Räumen verwenden.

42

Bei Feuerlöschereinsatz ist zu beachten:

Auf dem Feuerlöscher geben Kurzzeichen

Auskunft über Löschmittel, Füllmenge

und die damit zu löschenden Stoffe.

Brandklassen beachten.

Für die verschiedenen Löschmittel in

Feuerlöschern gilt folgendes:

Feste,

glutbildende

Stoffe

Flüssige/ Gas-

flüssig förmige

werdende Stoffe

Stoffe

Brennbare

Metalle

Pulverlöscher mit ABC-Löschpulver

geeignet für die Brandklassen ABC.

In Niederspannungsanlagen (bis 1000 V)

Mindestabstand 1 m, in Hochspannungsanlagen

nur bei Spannungsfreiheit

verwenden.

Pulverlöscher mit Metallbrandpulver

geeignet für die Brandklasse D. Einsatz

nur mit Pulverbrause. In Niederspannungsanlagen

(bis 1000 V) Mindestabstand

1 m, in Hochspannungsanlagen

nur bei Spannungsfreiheit verwenden.

Wasserlöscher (auch mit Zusätzen)

geeignet für die Brandklassen A und B

(B nur mit bestimmten Zusätzen).

In Niederspannungsanlagen (bis 1000 V)

mit Vollstrahl Mindestabstand 3 m,

mit Sprühstrahl Mindestabstand 1 m.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine