13.10.2013 Aufrufe

Ing. P. Wiese - Feuerwehren des Landkreises Garmisch-Partenkirchen

Ing. P. Wiese - Feuerwehren des Landkreises Garmisch-Partenkirchen

Ing. P. Wiese - Feuerwehren des Landkreises Garmisch-Partenkirchen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren<br />

biologische Gefahrstoffe<br />

feuerwehr<br />

frankfurt P. <strong>Wiese</strong> am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Peter Peter <strong>Wiese</strong> <strong>Wiese</strong><br />

<strong>Wiese</strong><br />

BF Frankfurt am Main<br />

peter.wiese.amt37@stadt-frankfurt.de


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Grundlagen Biologie<br />

• allgemeine Gefahren<br />

• FwDV 500 Einheiten im ABC ABC-Einsatz Einsatz<br />

• Dekon - Desinfektion<br />

• Terror<br />

• Detektion biologischer Gefahrstoffe<br />

• Aufgaben der Feuerwehr – NZG<br />

• Probenahme<br />

HINTERGRUNDBILD


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Grundlagen Biologie


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

6. Golgi-Apparat<br />

7. Mikrotubuli<br />

8. Glattes ER<br />

9. Mitochondrien<br />

10. Lysosom<br />

11. Zytoplasma<br />

12. Mikrobodies<br />

13. Zentriolen<br />

1. Nukleolus<br />

2. Zellkern (Nukleus)<br />

3. Ribosomen<br />

4. Vesikel<br />

5. Raues Endoplasmatisches Reticulum (ER)


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Zellmemembran


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Chromosomen - DNA


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Biotechnologie<br />

• natürlichen Bedingungen durch Kreuzen<br />

von Organismen oder natürliche<br />

Rekombination<br />

• Herstellung von Wein, Bier, Käse, Brot<br />

• Reinigung von Abwasser<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Gentechnisch veränderte Organismen - GVO<br />

Gezielt im Zellkern veränderte Organismen<br />

- spezielle Stoffwechselprodukte herstellen<br />

(Insulin, Antibiotika, Aminosäuren,<br />

Tenside)<br />

- Verbesserung der Produkte (Rapsöl,<br />

Sojaöl)<br />

- Resistenz gegen Herbizide, Schädlinge,<br />

Trockenheit<br />

- Heilung von Krankheiten (Gentherapie)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Übertragungswege biologische Agenzien<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

• Insekten<br />

• Tiere<br />

• Körperkontakt<br />

• Körperflüssigkeiten Blut<br />

• Aerosole, Stäube, Tröpchen<br />

• Inkubationszeit<br />

P. <strong>Wiese</strong>


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• allgemeine Gefahren


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Risiko Bakterien Prionen / Pilze / Parasiten Viren<br />

1<br />

2<br />

3 **<br />

3<br />

Lactobacilus bulgaris<br />

(Joghurt)<br />

Bacillus subtilis<br />

(Waschmittelenzyme)<br />

Vibrio Cholerae<br />

Clostridium tetani<br />

Staphylococcus aureus<br />

(MRSA (MRSA-Wundinfektion)<br />

Wundinfektion)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

Shigella dysenteria<br />

(Ruhr)<br />

Salmonella typhi<br />

(Typhus)<br />

Bacillus anthracis<br />

Mycobacterium<br />

tuberculosis<br />

Yersinia pestis<br />

Chlamydia psittaci<br />

(Papageienkrankheit)<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Saccharomyces cerevisiae (Bier (Bier- oder<br />

Bäckerhefe)<br />

BSE (bovine spongiforme<br />

Enzephalopathie)<br />

Scarpie<br />

Candida albicans (Mundfäule)<br />

Histoplasma capsulatum (Pilzsporen<br />

(Pilzsporen-<br />

Lungenentzündung)<br />

Echinococcus granulosus<br />

(Fuchsbandwurm)<br />

Creuzfeld – Jakob<br />

Coccidio<strong>des</strong> immitis (Pilz<br />

Atmungsorgane)<br />

Blastomyces dermatitis (Pilz (Pilz-Haut) Haut)<br />

4 keine keine<br />

Typhus<br />

Grippeschutz<br />

Grippeschutz-Impfstämme<br />

Impfstämme<br />

Masern<br />

Polio<br />

HIV<br />

Herpes B+C<br />

Tollwut<br />

Hepatitis B<br />

Zecken Zecken-Enzephalitis<br />

Enzephalitis<br />

(FSME)<br />

Gelbfieber<br />

Variola major (Pocken)<br />

Ebola<br />

Marburg<br />

Lassa


Risiko-<br />

gruppe<br />

(GenT, GenT, BioStoff)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

FwDV 500 : ABSCHNITT BB-<br />

EINSATZ<br />

3.1 Einteilung in Gefahrengruppen<br />

Gefahrengruppe<br />

Feuerwehreinsatz<br />

Gefahr für menschliche<br />

Gesundheit und Umwelt<br />

1 I I B B<br />

keine<br />

2<br />

3 **<br />

3<br />

4<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

II B gering - mäßig<br />

III B hoch


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Biologische Agenzien<br />

allgemeine Gefahren<br />

• Ansteckung nach wenigen Tagen oder erst nach<br />

vielen Jahren am Krankheitsbild äußerlich erkennbar<br />

• Von Mikroorganismen produzierte Stoffe können<br />

giftig, allergie allergie- oder Krebs auslösend wirken


Inkorporation<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

ausschließen<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Taktische Vorgehensweise<br />

bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Atemschutz


Kontamination vermeiden<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Taktische Vorgehensweise<br />

bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Schutzkleidung


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

Verschleppung<br />

verhindern<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Taktische Vorgehensweise<br />

bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Dekontamination


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Biologische Agenzien<br />

allgemeine Gefahren<br />

• Kontamination vor Ort nicht sicher auszuschließen<br />

• Erhebliche Gefahrenausbreitung durch<br />

Kontaminationsverschleppung<br />

• Einsatz von virenbeständigen P3 Atemfilter (ABEK (ABEK-P3) P3)<br />

• Gentechnisch veränderte Eigenschaften können<br />

bei hohen Konzentrationen auf andere Organismen<br />

übertragen werden<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


Bei lebenden Organismen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Biologische Agenzien<br />

allgemeine Gefahren<br />

keine Gefahrenminderung durch Verdünnen<br />

- lebende Stoffe können sich vermehren


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• FwDV 500 Einheiten im ABC ABC-Einsatz Einsatz


FwDV 500<br />

Feuerwehr-<br />

Dienstvorschrift 500<br />

Einheiten im<br />

ABC – Einsatz<br />

TEIL I - RAHMENRICHTLINIEN<br />

1 ALLGEMEINES<br />

1.1 Gefährdung durch ABC- Gefahrstoffe<br />

1.2 Vorbereitende Maßnahmen<br />

1.3 Sonderausrüstung<br />

1.4 Aus- und Fortbildung<br />

1.5 Einsatz<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

TEIL II – SPEZIELLE RICHTLINIEN<br />

2 ABSCHNITT A- EINSATZ<br />

2.1 Einteilung in Gefahrengruppen<br />

2.2 Einsatzplanung<br />

2.2.1 Besondere Bedingungen für den Einsatz<br />

bei der Gefahrengruppe IIIA<br />

2.3 Einsatz A<br />

3 ABSCHNITT B- EINSATZ<br />

3.1 Einteilung in Gefahrengruppen<br />

3.2 Einsatzplanung<br />

3.2.1 Besondere Bedingungen für den Einsatz<br />

in der Gefahrengruppe IIIB<br />

3.3 Einsatz B<br />

4 ABSCHNITT C- EINSATZ<br />

4.1 Einteilung in Gefahrengruppen<br />

4.2 Einsatzplanung<br />

4.2.1 Besondere Bedingungen für den Einsatz<br />

bei der Gefahrengruppe IIIC<br />

4.3 Einsatz C


Risiko-<br />

gruppe<br />

(GenT, GenT, BioStoff)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

FwDV 500 : ABSCHNITT BB-<br />

EINSATZ<br />

3.1 Einteilung in Gefahrengruppen<br />

Gefahrengruppe<br />

Feuerwehreinsatz<br />

Gefahr für menschliche<br />

Gesundheit und Umwelt<br />

1 I I B B<br />

keine<br />

2<br />

3 **<br />

3<br />

4<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

II B gering - mäßig<br />

III B hoch


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Einsatzgrundsätze<br />

Gefahrengruppe 1:<br />

• Einsatz ohne Sonderausrüstung<br />

• allgemeine Hygieneregeln beachten<br />

Gefahrengruppe 2:<br />

3.3 Einsatz<br />

• Einsatz nur mit Sonderausrüstung<br />

• besondere Hygienemaßnahmen einhalten<br />

• Transportunfälle min<strong>des</strong>tens wie S 2 behandeln<br />

Gefahrengruppe 3:<br />

• Einsatz nur mit Sonderausrüstung<br />

• besondere Hygienemaßnahmen einhalten<br />

• Fachkundige Person muss anwesend sein<br />

• Ausnahmen nur bei besonderen Lagen,<br />

z.B. Menschenrettung ???<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Kennzeichnung<br />

Gefahrzettel nach GGVS/ADR<br />

6<br />

Klasse 6.2<br />

Ekelerregende oder<br />

9<br />

ansteckungsgefährliche Stoffe<br />

Klasse 9<br />

Verschiedene gefährliche Stoffe<br />

(genetisch veränderte Organismen)


Kat A<br />

Kat A<br />

Kat B<br />

Kat B<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

606<br />

2814<br />

606<br />

2900<br />

606<br />

3373<br />

606<br />

3291<br />

90<br />

3245<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Infektiöser Stoff,<br />

gefährlich für Menschen<br />

Infektiöser Stoff,<br />

nur gefährlich für Tiere<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Klasse 6.2 Ansteckungsgefährliche Stoffe<br />

Diagnostische Proben<br />

Klinischer Klinischer- oder<br />

biomedizinische Abfälle<br />

Gentechnisch<br />

veränderte Organismen,<br />

nicht infektiös<br />

6<br />

9<br />

Ebola Ebola-Virus Virus<br />

Tollwut Tollwut-Virus Virus<br />

Polio Polio-Virus Virus<br />

Hepatitis Hepatitis-B-Virus Virus<br />

MKS MKS-Virus Virus<br />

Schweinefieber<br />

Schweinefieber-Virus Virus<br />

Rinderpest<br />

Rinderpest-Virus Virus<br />

Blut, Gewebe,<br />

Organe unterliegen<br />

nicht den<br />

Vorschriften <strong>des</strong><br />

ADR/RID


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Kennzeichnung biologischer Gefahrenbereiche<br />

Sicherheitszeichen nach DIN 58956 Bbl. Teil 10<br />

W16 „Warnung vor Biogefährdung“<br />

für die Kennzeichnung von Arbeitsbereichen<br />

ab Sicherheitsstufe 2<br />

Kennzeichnung der Sicherheitsstufe<br />

einer gentechnischen Anlage<br />

sowie biotechnischer/mikrobiologischer<br />

Anlagen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

BIO II<br />

L 2<br />

S 3


Kennzeichnung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Klasse 6.2 Ansteckungsgefährliche Stoffe<br />

Gerätschaften<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bio – Schutzausrüstung FwDV 500<br />

Einsatz nur unter Atemschutz<br />

Atemschutz,<br />

geringere Schutzstufe und Ausrüstung nur nach Erkundung<br />

und Rücksprache mit fachkundiger Person<br />

Technische Hilfe:<br />

• wasserabweisender Kontaminationsschutzanzug<br />

• Gummihandschuhe, Gummistiefel<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

S 2<br />

BIO II<br />

Brandschutz:<br />

• Feuerschutzüberhose und -jacke, jacke, Einsatzstiefel<br />

• Kontaminationsschutzhaube<br />

• Infektionsschutzhandschuhe unter den Fw Fw-Handschuhen<br />

Handschuhen<br />

Rettungsdienst<br />

Rettungsdienst-Einsatz: Einsatz:<br />

• Infektionsschutzkleidung<br />

(Kittel, Kopfhaube, Mundschutz, Handschuhe),<br />

• Atemfilter<br />

S 3


Gefahren<br />

-gruppe gruppe<br />

B<br />

III B<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

Risiko-<br />

gruppe<br />

(Bio (Bio-<br />

StoffV)<br />

(GenTG)<br />

Körper-<br />

schutz<br />

Flüssigkeits<br />

keits- keits-<br />

dichter<br />

Einwegschutz-<br />

anzug<br />

Schutz Schutz- / Sonderausrüstung<br />

Technische<br />

Hilfeleistung/<br />

Rettungsdienst<br />

Atemschutz<br />

Filtergerät,<br />

Vollmaske und<br />

Atemfilter<br />

Schutzstufe P3<br />

oder<br />

ABEK2 ABEK2-P3 P3<br />

(Feuerwehrfilter)<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bio – Schutzausrüstung FwDV 500<br />

3<br />

4<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

oder<br />

CSA<br />

bei<br />

erhöhter<br />

Belast-<br />

ung<br />

oder<br />

Umluftunab-<br />

hängiges<br />

Atemschutzgerät<br />

Brandbekämpfung<br />

Körper-<br />

schutz<br />

Feuerschutz<br />

-kleidung kleidung +<br />

Infektionsschutz-<br />

handschuhe<br />

+<br />

Kontaminationsschutz-<br />

haube<br />

Atem-<br />

schutz<br />

Umluftunab-<br />

hängiges<br />

Atemschutz-<br />

gerät<br />

Einsatzhinweise<br />

Hygiene<br />

Zusätzlich zu IIB :<br />

•Anwesenheit Anwesenheit der<br />

fachkundigen Person<br />

erforderlich<br />

•Einsatzstelle Einsatzstelle über Schleuse<br />

betreten<br />

•Ablegen Ablegen der Kleidung<br />

•Körperreinigung Körperreinigung / Duschen<br />

•Einsatzpersonal<br />

Einsatzpersonal<br />

ermächtigtem Arzt vorstellen<br />

•Löschwasserrückhaltung<br />

Löschwasserrückhaltung<br />

kontrollieren<br />

Achtung bei Risikogruppe 4<br />

umgehende Fachberatung<br />

durch Kompetenzzentrum


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Tragen von zusätzlicher Schutzkleidung<br />

Flüssigkeitsdichter Einmalschutzanzug T3<br />

Gummistiefel<br />

Vollschutzmasken<br />

ABEK ABEK-P3 P3 Filter<br />

Einmalschutzhandschuhe<br />

Säureschutzhandschuhe<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bio - Einsatzplanung<br />

Feuerwehrpläne ab Bio II<br />

• Verantwortliche Personen<br />

• Bereichsgrenzen<br />

• Sicherheitseinrichtungen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

- Schleusen, Lüftung<br />

- Löscheinrichtungen, Löschmittel<br />

- Löschwasserrückhaltung<br />

• Verhaltensmaßregeln<br />

• Schutzmaßnahmen und Desinfektionsmittel<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Erkundung Bio Bio-Bereiche Bereiche<br />

• Kennzeichnung der Anlage, Räume, Fahrzeugs<br />

• Zugangsmöglichkeiten in den gesicherten Bereich<br />

• Türen, Schleusen, Fenster geschlossen halten<br />

• Sind biologische Stoffe ausgetreten?<br />

• Notausschalter für Energieversorgung<br />

• Zu Zu- und Abluftanlage abgeschaltet?<br />

• Hochleistungsschwebstofffilter <strong>des</strong> Lüftungssystems<br />

auf Beschädigung prüfen (Keine Entrauchung durchführen)<br />

• Klein Klein- und Entstehungsbrände mit CO2-Löscher CO2 Löscher bekämpfen<br />

Mögliche zusätzliche Gefahren<br />

- Chemikalien, brennbare Flüssigkeiten, radioaktive Stoffe,<br />

Druckgasflaschen und -leitungen, leitungen, Glasgeräte,<br />

- Autoklaven/Sterilisationseinrichtungen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Besondere Gefahren<br />

Verschleppung biologischer Agenzien<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Beachte:<br />

durch Wasserdampf<br />

beim Löschen können<br />

erregerhaltige Aerosole<br />

erzeugt werden


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Dekon - Desinfektion


Dekonplatz<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Ankleiden<br />

Registrieren<br />

Reinigung<br />

Ablegen<br />

Verpacken


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Praktische Umsetzung - Dekonplatz<br />

P. <strong>Wiese</strong>


Einsatzplanung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Dekontamination = Desinfektion


H<br />

H C<br />

H<br />

C<br />

O<br />

O OH<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Peressigsäure<br />

Molkereieinrichtungen (DLG (DLG-Gütezeichen)<br />

Gütezeichen)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Trinkwasser<strong>des</strong>infektion<br />

Tierhaltung – Tierhygiene - Vetrinärmedizin<br />

RL 9. + 10. DVG DVG-Liste DVG DVG-Liste Liste "Tierhaltung<br />

Mastitis, Endometritis, Trichophytie,Euter-Innenschenkel-Ekzem,<br />

Ferkelruß, Tierkörperbeseitigungsanlagen<br />

Lebensmittelkontrolle<br />

RL 4. + 5. DVG DVG-Liste Liste "Lebensmittelbereich"<br />

Fleischwirtschaft<br />

Desinfektion von Produktionsräumen, Maschinen, Rohrleitungen,<br />

Geräten (Schneidbretter, Hackstöcke, Schneidetische)


PES<br />

Lagerung<br />

Kühl<br />

optimal +4 +4° °C<br />

Alcapur Bei Raumtemperatur<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

( +20 +20° +20 +20° ° C)<br />

vor direkter Sonnen-<br />

einstrahlung schützen<br />

nur in Originalgebinden<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Einsatz von Peressigsäure Fw Frankfurt<br />

Flächen<strong>des</strong>infektion nach Transportunfällen Kl 6.2<br />

(Ansteckungsgefährliche Stoffe)<br />

Dekontamination von Einsatzkräften und Gerätschaften bei<br />

Verdacht auf Kontamination mit biologischen Agenzien (Bio (Bio-Labore) Labore)<br />

Flächendekontamination beim Auffinden von „unbekanntem Pulver“<br />

Desinfektion bei Einsätzen Transport<br />

Hochkontagiöser Lebensgefährlicher Erkrankungen (Lassa)<br />

Zur Haut<strong>des</strong>infektion Haut<strong>des</strong>infektion in Konzentration von 0,5 % Peressigsäure für<br />

Personen nach Kontakt mit biologischen Agenzien<br />

(Dekon (Dekon-Konzept Konzept Frankfurt).<br />

Einsatz als Desinfektionsmittel bei Tierseuchen („MKS“)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


Wasser<br />

[ Liter ]<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Tabelle zum Ansetzen einer<br />

gebrauchsfertigen Peressigsäurelösung<br />

Zur Haut<strong>des</strong>infektion<br />

0,5 %<br />

Alcapur<br />

[ Milliliter ]<br />

Wolfasteril<br />

[ Milliliter ]<br />

Zur Flächen<strong>des</strong>infektion<br />

1,0 %<br />

Wasser<br />

[ Liter ]<br />

Alcapur<br />

[ Milliliter ]<br />

Wolfasteril<br />

[ Milliliter ]<br />

0,5 l 7,5 ml 2,5 ml 0,5 l 15 ml 5 ml<br />

1,0 l 15,0 ml 5,0 ml 1,0 l 30 ml 10 ml<br />

1,5 l 22,5 ml 7,5 ml 1,5 l 45 ml 15 ml<br />

2,0 l 30,0 ml 10,0 ml 2,0 l 60 ml 20 ml<br />

2,5 l 37,5 ml 12,5 ml 2,5 l 75 ml 25 ml<br />

3,0 l 45,0 ml 15,0 ml 3,0 l 90 ml 30 ml<br />

3,5 l 52,5 ml 17,5 ml 3,5 l 105 ml 35 ml<br />

4,0 l 60,0 ml 20,0 ml 4,0 l 120 ml 40 ml<br />

4,5 l 67,5 ml 22,5 ml 4,5 l 135 ml 45 ml<br />

5,0 l 75,0 ml 25,0 ml 5,0 l 150 ml 50 ml<br />

10,0 l 150,0 ml 50,0 ml 10,0 l 300 ml 100 ml<br />

P. <strong>Wiese</strong>


PES -<br />

Dosierstationen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Schaum – Dekon<br />

PES Kombiverfahren<br />

BF Leipzig


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

• Terror<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bio Bio-Terror Terror<br />

Erreger / Toxin Krankheitsbilder<br />

Bakterien Bacilus anthracis (Sporen) Lungenmilzbrand<br />

Viren<br />

Toxine<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

Yersina pestis Lungenpest<br />

Francisella tularensis Tularämie (Hasenpest)<br />

Brucella suis, Brucella melitensis Brucellosen<br />

Coxiella burnettii Q-Fieber Fieber<br />

Burkholderia mallei -pseudomallei<br />

pseudomallei Rotz / Melioidose<br />

Cholera Brechdurchfall<br />

Variola Virus Pocken<br />

Ebola Ebola-, , Marburg-, Marburg , Lassa-Viren<br />

Lassa Viren Virale hämorrhagische Fieber<br />

Venezuelanische Pferdeenzephalititis<br />

Pferdeenzephalititis-<br />

Virus<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Venezuelanische<br />

Pferdeenzephalititis (VEE)<br />

Clostridum botulinum Neurotoxine Botulismus-Toxin<br />

Botulismus Toxin<br />

Ricin Ricin Ricin-Intoxikation<br />

Intoxikation<br />

Staphylokokken<br />

Staphylokokken-Enterotoxin Enterotoxin (SEB) SEB-Intoxikation<br />

SEB Intoxikation


?? Bio-Terror ??<br />

Infections<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


?? Bio-Terror ??<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

Infections<br />

30. Mai 2007<br />

271 infect illness People<br />

9 Dead<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Frankfurt 22 April 2007<br />

5 Sicknes – 1 Dead<br />

Norovirus<br />

Salmonelles


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

?? Bio-Terror ?? Infections


2003-03-15<br />

SARS epedemic<br />

arrived on Frankurt airport<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

?? Bio-Terror ??<br />

Infections


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

?? Bio-Terror ??<br />

Infections<br />

2006 2006-07 07-21 21 Transport<br />

Patient with LASSA LASSA-Infection Infection<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Infections


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Pandemie<br />

Commission Communication of 28<br />

November 2005 on strengthening<br />

coordination on generic preparedness<br />

planning for public health emergencies at<br />

EU level COM(2005) 605<br />

Commission Communication of 28<br />

November 2005 on pandemic influenza<br />

preparedness and response planning in<br />

the European Community<br />

COM(2005) 607


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

P. <strong>Wiese</strong>STADT FRANKFURT AM MAIN – Amt 37.23 FIRN


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Detektion biologischer Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bio-Agenzien<br />

Schwer<br />

nachweisbar


ATP-Biolumineszenz<br />

ATP<br />

Energiequelle für<br />

energieverbrauchende<br />

Prozesse aller Lebewesen<br />

- Kontraktion Muskelzellen<br />

- Synthese von Enzymen<br />

- Stofftransport<br />

Dies gilt auch für Bakterien-,<br />

Hefen und Schimmelpilzzellen.<br />

Ausgenommen<br />

sind hiervon Viren.<br />

feuerwehr<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

frankfurt am main Mitrochondrion<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Lampyris noctiluca<br />

(Glühwürmchen)


ATP-Biolumineszenz<br />

• Hygieneüberwachung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

ATP-<br />

Biolumineszenz


ATP-<br />

Biolumineszenz<br />

Fazit :<br />

- nur bakteriologische Verunreinigung feststellbar<br />

- Keine Viren nachweisbar<br />

- Nachweis von Sporen fraglich<br />

- Hohe Grundbelastung<br />

durch natürliche bakteriologische Flora<br />

- Keine spezifische Aussage über Erreger möglich<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


Raumluft Bakterienkultur<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bakterienkultur<br />

Mycobacterium<br />

tuberculosis<br />

Agar Agar-Nährboden Nährboden zur Isolierung und Keimzahlbestimmung<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Grampositiv Anthrax<br />

Gramfärbung :<br />

unterschiedliche antibiotische Theraphie<br />

Gramnegative anaerobe Kokken


Probenreinigung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


ELISA<br />

Enzyme Linked Immunosorbent Assay<br />

(Enzymgekoppelter Immunadsorptionstest)<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

ELISA – Schwangerschaftstest<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

Hormon hCG<br />

- Urintest<br />

Enzyme Linked<br />

Immunosorbent Assay<br />

(Enzymgekoppelter<br />

Immunadsorptionstest)


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

ELISA –<br />

Drogentest<br />

Polizei


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

ELISA


ELISA<br />

Bioagent Draeger<br />

Offene Fragen - Fehlerquellen :<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

- verunreinigte Oberflächen ???<br />

- detektierbare Sporen ???<br />

- Probenaufarbeitung , Probenmatrix ???<br />

- nachweisbar in menschlichen Sekreten ???<br />

- Infektiöse/toxische Substanzen nicht optisch erkennbar ???<br />

- falsch positive Reaktionen / Kreuzreaktionen ???<br />

- Bestätigung durch ein Fachlabor erforderlich ???<br />

- Übersehen anderer Toxine / Infektionserreger<br />

- Zustimmung fachlich geeigneten Stellen (RKI, BBK) ???<br />

- Referenzlabore in Deutschland<br />

- Genauigkeit (100% Ausschluß) ???<br />

- unklare einsatztaktische Beurteilung<br />

(Nach Sicherung von Toxinen keine Gefahrenlage)<br />

- Qualität <strong>des</strong> durchführende Personal ???<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


• Beispiel :<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Einsatztakischer Wert<br />

einer Chlorgasmessung bei einer<br />

Kühlmittelanlagen<br />

Kühlmittelanlagen-Leckage<br />

Kühlmittelanlagen<br />

Kühlmittelanlagen-Leckage Leckage<br />

????<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Gel Gel-Elektrophorese<br />

Elektrophorese<br />

DNA DNA-Test Test


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Polymerase olymerase Chain hain Reaction eaction<br />

• Methode zum Nachweis von DNA DNA-Abschnitten<br />

Abschnitten<br />

• Doppelsträngige DNA durch Erhitzen in Einzelstränge<br />

getrennt<br />

• Markierte Bausteine einfügen (Primer)<br />

• Vervielfältigung der Fragmente<br />

• Trennung und Auswertung durch Gelelektrophorese<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Die PCR ist eine Labormethode zum Nachweis von bestimmten<br />

DNA DNA-Abschnitten Abschnitten mit bekannter Sequenz im Erbmaterial.<br />

Die DNA DNA liegt normalerweise doppelsträngig vor und wird zu Beginn<br />

<strong>des</strong> Prozesses durch Erhitzen in Einzelstränge getrennt.<br />

Am Anfang und am Ende <strong>des</strong> spezifischen Abschnitts werden<br />

Starthilfen, sog. Primer gesetzt, die das gegengleiche Muster der<br />

DNA besitzen und sich auf Grund <strong>des</strong>sen an die vorbestimmten<br />

Stellen binden können.<br />

Zu dem dazwischen liegenden DNA Abschnitt wird mit Hilfe <strong>des</strong><br />

Enzyms Polymerase der jeweils gegengleiche (komplimentäre) DNA DNA-<br />

Strang Strang aufgebaut aufgebaut (synthetisiert). (synthetisiert). Der Der derart derart gebildete gebildete Doppelstrang<br />

wird durch Erhöhung der Temperatur wieder getrennt.<br />

Damit sind die Bindungsstellen für die Primer erneut frei und der<br />

Vorgang kann nach dem Absenken der Temperatur von neuem<br />

starten. Nun liegt die doppelte Anzahl der DNA DNA-Abschnitte Abschnitte vor, da<br />

diese bereits einmal neu aufgebaut (synthetisiert) wurden.<br />

Durch häufiges Wiederholen dieses Vorganges wird eine<br />

exponentielle Vervielfältigung (Amplifizierung) dieses DNA<br />

Abschnittes erreicht.<br />

Die entstandenen DNA DNA-Abschnitte Abschnitte (Amplifikate) können durch<br />

verschiedene feuerwehr Methoden sichtbar gemacht und ausgewertet werden.<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Detektion biologischer Gefahrstoffe<br />

• Laboranalytik - aufwendige Verfahren<br />

• geschultes, qualifiziertes Personal<br />

• Feldmethoden nur auf sehr wenige<br />

Agenzien vorhanden<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

• Durchführung und Qualität unklar<br />

• Einsatztaktischer Nutzen für die<br />

Gefahrenabwehrbehörden fraglich<br />

P. <strong>Wiese</strong>


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

• Aufgaben der Feuerwehr – NZG


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Behördliche Zuständigkeiten


Rechtsgrundlagen<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Bun<strong>des</strong>gesetze (Auswahl):<br />

• Grundgesetz für die Bun<strong>des</strong>republik Deutschland<br />

• Zivilschutzgesetz (ZSG)<br />

• Gesetz zu den Internationalen<br />

Gesundheitsvorschriften<br />

• Biostoffverordnung (BiostoffV)<br />

• Infektionsschutzgesetz (IfSG)<br />

Ländergesetzgebung (Auswahl):<br />

• Allgemeine Sicherheits<br />

Sicherheits- und Ordnungsgesetze<br />

• Katastrophenschutz<br />

Katastrophenschutz- und Hilfeleistungsgesetze<br />

• Gesundheitsdienstgesetze<br />

• Krankenhausgesetze<br />

• Rettungsdienstgesetze<br />

• Brandschutzgesetze<br />

• Bestattungsgesetze<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Infektionsschutzgesetz (IfSG)<br />

• Verhütung übertragbarer Krankheiten<br />

• § 16 Allgemeine Maßnahmen der zuständigen Behörde<br />

• (1) Werden Tatsachen festgestellt, die zum Auftreten einer<br />

übertragbaren Krankheit führen können können, , oder ist anzunehmen, dass<br />

solche Tatsachen vorliegen, so trifft die zuständige Behörde die<br />

notwendigen Maßnahmen zur Abwendung der dem Einzelnen oder der<br />

Allgemeinheit hierdurch drohenden Gefahren. …<br />

• (2) In den Fällen <strong>des</strong> Absatzes 1 sind die Beauftragten der zuständigen<br />

Behörde und <strong>des</strong> Gesundheitsamtes zur Durchführung von<br />

Ermittlungen und zur Überwachung der angeordneten Maßnahmen<br />

berechtigt…..<br />

• (6) Die Maßnahmen nach Absatz 1 werden auf Vorschlag <strong>des</strong><br />

Gesundheitsamtes von der zuständigen Behörde angeordnet.<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

IfSGZustVO – Verordnung über die zur Ausführung <strong>des</strong><br />

Infektionsschutzgesetzes und der Trinkwasserverordnung zuständigen<br />

Behörden - Hessen - Vom 25. Januar 2001<br />

§ 1 Zuständige Behörde für die Durchführung <strong>des</strong> Infektionsschutzgesetzes<br />

ist, … . das Gesundheitsamt beim Landkreis oder bei der kreisfreien<br />

Stadt….<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Gemeinsamer Erlass <strong>des</strong> Hessischen Ministeriums für Arbeit, Familie und Gesundheit<br />

(HMAFG) und <strong>des</strong> Hessischen Ministeriums <strong>des</strong> Innern und für Sport (HMdIS) über die<br />

Zusammenarbeit der Behörden und sonstiger Einrichtungen bei besonderen Gefahrenlagen für die<br />

Gesundheit der Bevölkerung durch biologische Materialien (z. B. Viren und Bakterien)<br />

Vom 9. März 2010 (StAnz. S. 1083) 1.<br />

Aufgaben der Feuerwehr<br />

• sorgen für die Sicherung und Dekontamination von<br />

kontaminierten Materialien in der Umwelt,<br />

• ziehen im Bedarfsfall Proben zur Analyse von Stoffen und<br />

transportieren bei Gefahr im Verzug die Proben zur Analyse in<br />

geeignete Labore,<br />

• transportieren bei Gefahr im Verzug auch menschliche Proben zur<br />

Diagnose von Erregern der Risikoklasse 4 in geeignete Labore,<br />

• sorgen nach Anordnung einer Impfung für den Aufbau und<br />

gemeinsam mit den Gesundheitsbehörden für den<br />

Betrieb einer Impfstätte.<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Auffinden von NZG<br />

Nicht Zuordenbare Gegenstände<br />

P. <strong>Wiese</strong>


Vorgehensweise bei NZG<br />

Gefahrenabschätzung<br />

Polizei<br />

Feuerwehr<br />

Gesundheitsamt<br />

• Kritische Prüfung auf<br />

atomare, chemische,<br />

biologische Agenzien<br />

• Örtliche Gegebenheiten<br />

• Betroffene Personen (VIP)<br />

• -> > ABLAUFSCHEMA NZG<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


Vorgehensweise bei NZG<br />

Biologische Agenzien<br />

• Rücksprache mit<br />

Infektiologie<br />

Infektiologie-Arzt Arzt<br />

Gesundheitsamt<br />

(24 Std Rufbereitschaft)<br />

• Notfallprobenahme durch<br />

Feuerwehr<br />

• Desinfektion / Dekontamination<br />

der Einsatzstelle und Personen<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


6<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

• Probenahme<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Notfallprobenahme durch<br />

Feuerwehr<br />

Bio-Probenahme Box<br />

3 Abstrichröhrchen<br />

1 Stuhlröhrchen.


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

1.) Probenahme mit dem Abstich-Röhrchen für Bakterien (weiß) Nr.140


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

2.) Probenahme mit dem Abstich-Röhrchen für Viren (rot) Nr. 147c<br />

3.) Probenahme mit dem<br />

Abstich-Röhrchen Neutral (weiß) Nr. 155c<br />

(steriler Watteträger)


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

4.) Probenahme mit dem Stuhl-Röhrchen<br />

(Nur bei ausreichender Probemenge)


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Alle Röhrchen in den PE-Beutel verpacken<br />

und an die Absperrgrenze zur Desinfektion verbringen<br />

P. <strong>Wiese</strong>


CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Die Abstrichtupfer müssen erst in die Umverpackung<br />

überführt werden.<br />

Diffundieren<strong>des</strong> Desinfektionsmittel kann die Proben zerstören.<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong>


Desinfektion mit<br />

Peressigsäure / Alcapur<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Verpacken in<br />

zweite Umverpackung


Desinfektion mit<br />

Peressigsäure / Alcapur<br />

Verpacken in<br />

zweite Umverpackung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


Kennzeichnung der<br />

zweiten<br />

Umverpackung<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

Verpackung der zweiten<br />

Umverpackung in<br />

Transportbox (Karton)


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe<br />

1.) Probenahme mit dem Abstich-Röhrchen für Bakterien (weiß) Nr.140


Fazit<br />

Bio-Probenahme Bio Probenahme Box<br />

• Einheitliches Probenahmesystem<br />

für ABC ABC-Agenzien Agenzien<br />

• Festgelegtes einsatztaktisches Vorgehen<br />

• Einbindung zuständige Fachbehörde<br />

• Notfallprobenahme durch Feuerwehr<br />

• Analytik in qualifiziertem Speziallabor<br />

• Dekontamination von Personen<br />

und der Einsatzstelle<br />

feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe


feuerwehr<br />

frankfurt am main<br />

P. <strong>Wiese</strong><br />

CBRN Gefahren - biologische Gefahrstoffe

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!