Gemeinsames Abenteuer Bewusstsein - Forum-Bioenergetik eV

forum.bioenergetik.info

Gemeinsames Abenteuer Bewusstsein - Forum-Bioenergetik eV

5. Kongress

des Forum Bioenergetik e. V.

Gemeinsames

Abenteuer

Bewusstsein

14.—16. Oktober 2011

in Pelham am See bei Bad Endorf/Obb.


Karl Gamper

Bestsellerautor, u. a.

erfolg ist menschlich

David Lusch

Weltw. Repräsentant von

Master Dr. Zhi Gang Sha

The Power of Soul Healing

Mag.

Eva Ruprechtsberger

Diplompsychologin, Schama-

nismus-Praktizierende

Dr. Verena Stollnberger

Unternehmens- und Lebens-

beraterin, Autorin von

Gesundheit »selbst gemacht«

Barbara Vödisch

Journalistin und

Buchautorin, u. a.

Grundlos glücklich

Sigrid Zörgiebel

Musik- und

Atemtherapeutin

Robert Kovar

QiGong-Trainer,

ausgebildet

von Shaolin-Mönchen

Christian Reiß-Schmidt

Heilpraktiker, Bioresonanz

und Radionik

Dipl. Ing.

Jörg Starkmuth

Erfolgsautor von

Die Entstehung der Realität

Rosa Theuer

Brückenbauerin im

Kraftfeld TO OM RA

Dr. Egmont Weinbauer

Arzt für Homöopathie,

Naturheilverfahren und

Paracelsusmedizin


Liebe Mitglieder im Forum Bioenergetik e. V.,

sehr geehrte Gäste,

vermutlich haben auch Sie sich schon diese oder

ähnliche Fragen gestellt: Warum kann der eine

Mensch gesund werden, der andere nicht? Was ist

das für eine Kraft, die Kranke gesund macht und

Leben verlängert? Was ist die verborgene Quelle der

Heilung? Möglicherweise haben Sie auch gefragt:

Wie weit reicht diese Macht? Kann sie uns zur

Heilung verhelfen oder diese verweigern? Auch in

unserer rational geprägten Zeit wird von sorgfältig

dokumentierten Fällen ungewöhnlicher, ja wunderbarer

Heilungen berichtet. Wodurch sind diese

Menschen heil geworden?

Antworten wird im Laufe des Kongresses jeder für

sich auf seine Weise finden, die Mosaiksteinchen

zu einem Gesamtbild zusammenfügen und auf ein-

mal Verbindungen auch zu altem schamanischen

Wissen und Handeln erkennen. Es geht um ein

unsichtbares Etwas, das offenbar Körper, Seele und

Geist wie ein Netzwerk verbindet, dem wir uns auf

verschiedenen Wegen nähern wollen.

Dabei helfen uns bewährte und bekannte Referen-

tinnen und Referenten mit hochinteressanten

Sichtweisen und nützlichen Übungen. Sie werden

sie uns in spannenden Beiträgen präsentieren und

uns zum Mitdenken und Mitmachen animieren.

Ich lade Sie herzlich ein zum 5. Kongress des Forum

Bioenergetik e. V., zum gemeinsamen Abenteuer

Bewusstsein erleben, und wünsche Ihnen viel Freude,

einen regen Gedankenaustausch, großen persönli-

chen Nutzen, neue Impulse und interessante, bereichernde

Kontakte.

Ihr

Max Unterreiner

1. FBE-Vorsitzender

PS: Wir freuen uns auf Sie!


Tagungsort

Hotel Seeblick

Hotel und Tagungsstätte der Familie Förg

Pelham 4

D-83093 Bad Endorf (Chiemgau/Oberbayern)

www.hotel-seeblick-pelham.de

Veranstaltungsbeginn

Freitag, 14. Oktober 2011, 15.30 Uhr

Veranstaltungsende

Sonntag, 16. Oktober 2011, ca. 16.00 Uhr

Veranstalter

Forum Bioenergetik e. V.

Weitere Fragen?

Forum Bioenergetik e. V.

Max Unterreiner

Nocksteinstraße 22

D-83395 Freilassing

Tel. (+49) (86 54) 77 56 89

Fax (+49) (86 54) 77 56 89

E-Mail: post-fbe-e.v@gmx.de

www.forum-bioenergetik.info

inspirierende Abendstimmung am Pelhamer See

meditatives Lagerfeuer • QiGong-Übung am Morgen


Kongressgebühren

Frühbucherpreis Normalpreis

(gültig bis 30. Juni 2011)

Mitglieder 100,– Euro 115,– Euro

Nicht-Mitglieder 130,– Euro 145,– Euro

Tageskarte 75,– Euro

Stornierung

Bei Stornierungen (schriftlich) bis zum 14. September 2011

wird die einbezahlte Kongressgebühr abzüglich 30,– Euro für

Bearbeitungskosten zurückerstattet. Bei späteren Stornierungen

erfolgt keine Erstattung.

Verbindliche Anmeldung

schriftlich, per E-Mail oder auf dem Postweg und

mit Vorabüberweisung auf das Vereinskonto

Bitte überweisen Sie die Kongressgebühr auf das folgende

Konto: Stichwort »FBE-Kongress 2011«

Deutschland

Kreissparkasse Traunstein-Trostberg

Empfänger: Forum Bioenergetik e. V.

Kontonummer: 5 055 249

Bankleitzahl: 710 520 50

IBAN: DE81 7105 2050 0005 0552 49

BIC: BYLADEM1TST

Österreich

Volksbank Oberndorf

Empfänger: Forum Bioenergetik e. V.

Kontonummer: 38 717

Bankleitzahl: 444 80

IBAN: AT13 4448 0000 0003 8717

BIC: VOBOAT21XXX

Übernachtung & Verpflegung

In der Tagungspauschale von 69,– Euro pro Tag sind enthalten:

Übernachtung mit Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Die Getränke zahlt jeder Teilnehmer selbst.

Tagesgäste ohne Übernachtung lösen für das Essen an

der Rezeption einen Chip zum Preis von 21,80 Euro.

Die Zimmerreservierung und -abrechnung nimmt jeder

Teilnehmer selbst und direkt mit der Tagungsstätte Hotel

Seeblick vor:

Tel. (+49) (80 53) 3 09-0

Fax (+49) (80 53) 3 09-500

E-Mail: info@hotel-seeblick-pelham.de


Anfahrt

Mit dem Auto aus Richtung München: A8 Richtung Salzburg,

Ausfahrt Rosenheim in Richtung Bad Endorf, über Prutting

nach Bad Endorf, in Bad Endorf bei der Kirche links Richtung

Traunstein, nach 2 km links nach Hemhof, jetzt noch 3 km bis

Pelham am See

Mit dem Auto aus Richtung Salzburg: A8 Richtung München,

Ausfahrt Bernau in Richtung Prien, über Rimsting nach

Bad Endorf, in Bad Endorf rechts Richtung Traunstein, nach

2 km links nach Hemhof, jetzt noch 3 km bis Pelham am See.

Hinweis für Navigationssysteme: Bitte geben Sie nach

der PLZ ›83093‹ als Ort ›Pelham‹ statt ›Bad Endorf‹ ein

Mit der Bahn: Streckenabschnitt München–Salzburg, Ihr

Zielbahnhof ist Bad Endorf; für Übernachtungsgäste bietet

das Hotel einen Shuttleservice an (Mitteilung der Ankunftszeit

erforderlich)

Mit dem Flugzeug: Ankunft in München am Franz-Josef-

Strauß-Flughafen Erding, mit der S-Bahn (S1/S8) zum Ostbahnhof

oder Hauptbahnhof, mit der Bahn bis Bad Endorf;

Hotel-Shuttle, bei Mitteilung der Ankunftszeit

Ankunft in Salzburg am Salzburg Airport W.-A.-Mozart,

mit dem Bus (Linie 2/27) zum Hauptbahnhof, mit der Bahn bis

Bad Endorf; Hotel-Shuttle, bei Mitteilung der Ankunftszeit

Parkmöglichkeit

Ein großer hauseigener Parkplatz ist vorhanden.

Bildnachweis: Landschaftsaufnahme Pelhamer See, Lagerfeuer

& Anfahrtsgrafik © Hotel Seeblick Pelham • Titelbild © Visual

Concepts – Fotolia.com • berührende Hände © Dron –

Fotolia.com • Morgenübung © Photoroller – Fotolia.com


Freitag, 14. Oktober 2011

15.30—16.00 Uhr

Begrüssung und Kongresseröffnung

Max Unterreiner, 1. FBE-Vorsitzender

16.00 Uhr—17.30 Uhr

Bewusstsein – Geist – Materie

Vortrag von Dr. med. Egmont Weinbauer

Dr. med. Egmont Weinbauer ist seit 1983 Arzt für Homöopathie

und Naturheilverfahren, Paracelsus-Medizin, Astromedizin

und Spagyrik.

> www.malteser.de/weckbecker/07.Unser_Team/Aerzte.htm

Die RNA ist eine biochemische Substanz, die unsere Gene

verwenden, um Informationen und Instruktionen dem Rest

unseres Körpers mitzuteilen; unser Genprofil kann also durch

unser Bewusstsein verändert werden.

18.30 Uhr—20.00 Uhr

Bewusstsein und eine neue Ethik

Gleichheit ist Glück, nur die Fähigkeit

zum Verzicht garantiert Frieden.

Vortrag von Heilpraktiker Christian Reiss-Schmidt

mit Diskussion/Gespräch

Christian Reiß-Schmidt ist Heilpraktiker und seit über 25

Jahren in eigener Praxis. Er sagt von sich: »Ich behandle kranke

Menschen, keine Krankheiten.«

Unsere heutige gesellschaftliche Problematik zeigt, dass

wir von einer falschen Ethik ausgehen. Albert Einstein meinte:

»Wir können mit der Geisteshaltung, die uns in die Krise befördert

hat, keine Krise überwinden!« Beispiel: Das vorbehaltlose

Grundeinkommen für jeden Bürger.

20.00 Uhr—21.30 Uhr

MAYA-Bewusst-SEIN im Alltag

Tages-Qualitäten aus der Kosmovision MAYA

Vortrag von Rosa Theuer

Rosa Theuer wirkt seit ca. zehn Jahren als Brückenbauerin

im Kraftfeld TO OM RA, in Verbindung mit dem Weisheitsschatz

anderer Völker und Kulturen.

> http://verein-toomra.at/front_content,php?idcat=21&lang=1

> http://to-om-ra.com/front_content.php?idcat=83&lang=6

»Ich gehe den Weg der Mayapriesterschaft, berate und

begleite Menschen in schwierigen Lebenslagen. Ganz besonders

verbunden bin ich den Themen Sterben und Tod und der

heilvollen Beziehung zu den Ahnen.«

Jeder Tag wird begleitet von vielen Helferkräften und

bringt seine besonderen Aufgaben mit sich. Sind wir uns bewusst,

was die Zeitqualität in sich trägt, fällt es uns leichter, die

täglichen Herausforderungen zu meistern. Der sogenannte

MAYA-Kalender zeigt auf, wie sehr wir verbunden sind im

Fluss der Zeit, der uns in unterschiedliche Dimensionen trägt.


Samstag, 15. Oktober 2011

7.15 Uhr—8.00 Uhr

QiGong als praktische Morgenübung

mit QiGong-Trainer Robert Kovar

Robert Kovar wurde von Shaolin-Mönchen ausgebildet

und ist durch Shaolin Österreich autorisiert und lehrbeauftragt

für Shaolin Qigong. Er ist Mitglied von Shaolin Österreich

und Mitglied der österreichischen QiGong-Gesellschaft.

> www.shaolinqigong.net

Wir machen eine kleine QiGong-Übung aus dem Shaolin

QiGong. Das Üben von QiGong hat zum Ziel, Körper und

Geist in innere Harmonie zu führen, um so verlorenes Bewusst-Sein

von Körper und Geist wieder zu erlangen. Dabei

wird die Voraussetzung geschaffen, Qi (Energie) im Körper

ungehindert fließen zu lassen.

9.00—10.30 Uhr

Bewusstsein und Realität

Wie wir die Wirklichkeit erschaffen

Vortrag von Dipl. Ing. Jörg Starkmuth

Jörg Starkmuth, Dipl. Ing. (Elektrotechnik), Autor, Übersetzer,

Lektor, Jahrgang 1966, ist seit seiner Jugend an den

tieferen Zusammenhängen des Daseins interessiert und

befasste sich schon früh mit Naturwissenschaften, Grenzwissenschaften

und Spiritualität. Nach dem Studium der

Elektrotechnik verband er seine Ausbildung mit seiner Leidenschaft

für Sprache und arbeitete als Übersetzer, Lektor

und Texter für Unternehmen – seit 2005 auf freiberuflicher

Basis. Im gleichen Jahr veröffentlichte er sein Buch »Die

Entstehung der Realität – Wie das Bewusstsein die Welt erschafft«,

von dem bis heute zehn Auflagen verkauft wurden.

Es ist das Fazit seiner bisherigen Suche nach einem in sich

schlüssigen, ganzheitlichen Weltbild.

> http://starkmuth.de/

Die Realität, die wir erleben, ist ein Produkt des Bewusstseins

und damit in weit größerem Maße veränderbar, als die

meisten Menschen annehmen. Bewusstsein geht nach dieser

Sichtweise weit über das Individuum hinaus und stellt letztlich

die Grundlage allen Seins dar. Jörg Starkmuth vermittelt

einen in sich schlüssigen Überblick über die wichtigsten Aspekte

und Zusammenhänge dieses Weltbildes: Raum und

Zeit, Materie, Quantenphysik, Parapsychologie, Spiritualität,

Biologie, Psychologie und Glücksforschung.

11.00—12.30 Uhr

Die Karawane des Wandels

Eine Reise durch Bewusstseinsfelder

Vortrag von Karl Gamper mit praktischen Übungen

Karl Gamper hat bis 2005 als Unternehmensberater gewirkt

und sich als Autor neu erfunden. Er sagt: »Gemeinsam

mit meiner Frau Jwala lebe und wirke ich vom Claudiaschlössl


Samstag, 15. Oktober 2011

aus in den gesamten deutschen Sprachraum. Meine Kernthemen

lauten: LebensKunst und Erfolg; Spirit und Business.«

> Auf www.SIGN.ag sind die meisten seiner

Arbeiten gebündelt.

»Wir alle miteinander leben in einer Zeit, in der sich drei

große, globale Bewusstseinsfelder berühren: a) das moderne

Bewusstsein b) das postmoderne Bewusstsein c) ein sich abzeichnendes

postpostmodernes Bewusstsein, für das noch

kein Name feststeht und für das ich ›synchrones Bewusstsein

vorschlage. Diese (Zeit-)Reise möchte ich so lebensnah

und dialogisch wie möglich mit allen Zuhörern gestalten.«

14.30 Uhr—16.00 Uhr

Bewusstsein und neue Heilmethoden

Workshop und praktische Übungen

mit Dr. Verena Stollnberger, Consulting, Coaching

Verena Stollnberger (Dr. phil.) war viele Jahre gewerbliche

Unternehmerin und wechselte dann in den Bereich Consulting.

Sie ist heute als Unternehmens- und Lebensberaterin

sowie Seminarleiterin tätig.

Sie absolvierte diverse Ausbildungen zu Verfahren von

systemischer Kurzzeittherapie (S. de Shazer), Hypnotherapie

(G. Schmidt, American Board of Hypnotherapy), Systemischen

Strukturaufstellungen (Varga von Kibéd, Sparrer),

Meridiantherapien (EDxTM Level II Trainer, AMT-Certified

Practitioner, EFT-CC) sowie Heilmethoden aus dem Bereich

der Quanten-, Geist- und Informationsheilung (Reconnective

Healing bei Eric Pearl, Quantenheilung bei Frank Kinslow,

Matrix Energetics bei Richard Bartlett sowie Schulungen

nach den Lehren von Grigorij Grabowoij).

> http://agathon.sternmedia.at/profil.html

Im Sog des vielzitierten »Bewusstseinswandels«, des

anbrechenden Wassermann-Zeitalters und des magischen

Jahres 2012 zeichnet sich auch ein Wandel im Bereich von

Therapiesystemen ab.

Die bahnbrechenden Erkenntnisse der Quantenphysik

dienen als wissenschaftlicher Hintergrund einer neuen Nutzung

von Information und Informationsübertragung. Das

morphogenetische Feld von Rupert Sheldrake wird zur »Matrix«,

einem holographischen Netz von Informationsstrukturen,

das über Bewusstseinsimpulse zur Transformation

körperlicher oder seelischer Abweichungen genutzt wird.

Der Ausgleich disharmonischer Schwingungsfelder erfolgt

außerhalb von Raum und Zeit über gezielte Einflussnahme

auf Wellen. Das Ziel hierbei ist, aus der unendlichen Vielzahl

möglicher Realitäten die gewünschte Option in die eigene

Wirklichkeit zu transformieren.

Wie lassen sich, oft in Sekundenbruchteilen, mit den

Methoden von Bartlett, Kinslow, Grabovoj oder Pearl solche

wundersamen und nachhaltigen Veränderungen bewirken?


Samstag, 15. Oktober 2011

Wie manifestiert man hilfreiche Optionen von Realität

in seiner Wahrnehmung? Und vor allem: Wie gelangt man

ohne jahrzehntelange Meditationspraxis zu einem Bewusstsein

von Gewahrsein und Nicht-Denken im Raum des Herzfeldes,

welches bei diesen Methoden Voraussetzung für die

Neu-Organisation energetischer Strukturen ist?

Diese und andere Fragen erörtern wir im Workshop. Den

Teilnehmern werden Türen geöffnet, das eigene Bewusstsein

so zu verändern, dass die Informationen hinter der

sichtbaren Welt zum Wohle von Körper und Psyche nutzbar

werden.

16.30 Uhr—18.00 Uhr

Schamanisches Bewusstsein

Vortrag und praktische Übungen

mit Diplompsychologin Mag. Eva Ruprechtsberger

Eva Ruprechtsberger arbeitet seit mehr als 15 Jahren in

Wirtschaft und Sozialmanagement in leitenden Funktionen.

Sie ist Mutter einer Tochter mit Downsyndrom und schamanisch

Praktizierende in Einzelsitzungen und Seminaren seit

mehr als zehn Jahren.

Sie absolvierte Ausbildungen bei Sandra Ingerman, der

Foundation for Shamanic Studies und bei vielen nativen LehrerInnen,

u. a. bei Agustin Efres (Maya), Wai Turoa Morgan

(Maori), Standing Eagle (Tewa Pueblo), Swami Vishwananda,

Red Bird (Tewa).

Seit 2007 ist sie Lehrbeauftragte von Sandra Ingerman.

Im Herbst 2009 erhielt sie von Medizinmann Red Bird (Tewa

Pueblo) den Namen Quime Mapae (Weiße Taube).

> www.ruprechtsberger.com

Seit mehr als 10 000 Jahren sind schamanische Techniken

zu Heilung und Erkenntnis in allen alten Stammeskulturen

überliefert, z. B. in der indianischen Kultur, in Sibirien, bei den

Maoris und den Aborigines.

Im spirituellen Bewusstsein unserer Ahnen ist alles in

der Natur beseelt, alles Sichtbare hat seine Wurzeln im Unsichtbaren.

Mit diesem Bewusstsein reist der schamanisch

Praktizierende mithilfe der Trommel in die nicht alltägliche

Wirklichkeit, um mittels spiritueller Verbündeter Weisheit

und Heilkraft für sich selbst und andere zu finden.

Krankheit oder Probleme werden demnach als Seelenverlust

gesehen (ein Teil der Seele findet den Weg nach einem

Schock nicht zurück) oder auch als Folge spiritueller Eindringlinge,

die entfernt werden müssen. Weitere schamanische

Aufgaben sind die Divination (Weissagung) und das Begleiten

verstorbener Seelen ans Licht (Psychopompos).

20.00 Uhr—ca. 21.30 Uhr

Indianisches Feuerritual

mit Diplompsychologin Mag. Eva Ruprechtsberger


Sonntag, 16. Oktober 2011

7.15 Uhr—8.00 Uhr

QiGong als praktische Morgenübung

mit QiGong-Trainer Robert Kovar

Wir machen eine kleine QiGong-Übung aus dem Shaolin

QiGong. Das Üben von QiGong hat zum Ziel, Körper und

Geist in innere Harmonie zu führen, um so verlorenes Bewusst-Sein

von Körper und Geist wieder zu erlangen. Dabei

wird die Voraussetzung geschaffen, Qi (Energie) im Körper

ungehindert fließen zu lassen.

9.00 Uhr—10.30 Uhr

Atem Stimme Bewusstsein

Der Atem als Weg zum eigenen Bewusstsein

Workshop mit Sigrid Zörgiebel,

Musik- und Atemtherapeutin

Sigrid Zörgiebel studierte Musik und betätigte sich viele

Jahre als Klavierpädagogin, Chorleiterin, Sängerin und Musiklehrerin.

Die Atemtherapie-Ausbildung absolvierte sie im Atemhaus

München; dort erwarb sie bei Herta Richter das Afa®

Diplom. Sie unterrichtet Atemgruppen in Einzelarbeit oder

Workshops, sie hält Vorträge zum Thema Atemarbeit und

Kurse in vertieftem Hören durch Körperempfinden. Sigrid

Zörgiebel arbeitet nach der Methode »Atem – Tonus – Ton«.

> www.atem-stimme-bewusstsein.de/

Der Atem ist ein Weg zu sich selbst und der eigenen Bewusstwerdung.

In diesem Workshop können Sie sich neu

erleben durch Wahrnehmung und Empfindung des eigenen

Körpers – lassen Raum und Weite entstehen für den Atem –

und werden selbst zum Instrument für Ihre Stimme.

11.00 Uhr—12.30 Uhr

Bewusst-Sein und Eins-Sein –

Der Sprung in ein neues Bewusstsein

Vortrag mit Übungen von Barbara Vödisch,

Journalistin M. A. und Buchautorin

Barbara Vödisch ist bekannt als Autorin zahlreicher Bücher,

u. a. von »Grundlos glücklich«, »Erwachen ist einfach«,

»Einfach sein« und »Einssein mit Gott«.

> www.barbaravoedisch.de

In dem Einen Bewusstsein gibt es keinen Mangel. Nichts

fehlt dir. Du bist dir der Vollständigkeit deines Seins bewusst.

Da gibt es keine Trennung. Du bist dir der Einheit in allem gewahr.

Es geht um Erinnerung, um Bewusst-Sein dessen, was

du wirklich bist. Die Vollständigkeit deines Seins ist nicht abhängig

von Geld, von Erfolg oder einem anderen Menschen.

Wahres Sein ist heil und ganz, immer, unabhängig von allen

Geschehnissen. Bist du dir dessen gewahr, siehst du die Welt

mit anderen Augen. Das, was dir vorher noch als Problem erschien,

wird unbedeutend.


Sonntag, 16. Oktober 2011

14.00 Uhr—16.00 Uhr

The Power of Soul Healing –

Die Kraft der Seelenheilung

Vortrag von David Lusch, USA, mit Simultanübersetzung

und Mit anschliessendem Heilungssegen

David Lusch ist ein Meisterschüler und weltweiter Repräsentant

von Meister und Dr. Zhi Gang Sha und ein anerkannter,

wunderbarer Heiler. Er hat Zugriff auf die Akasha-Chronik

und kann als göttlicher Seelenkommunikator durch seine

weit geöffneten spirituellen Kanäle die Ursachen der Erkrankungen

in Erfahrung bringen. Er lehrt die Menschen, wie sie

ihre Leiden überwinden können, durch die Anwendung der

Lehren und Methoden der Seelenheilung. Er ist als göttlicher

Kanal in der Lage, göttliche Heilschätze zu übertragen.

David Lusch hat als Autor mit seinem Buch »Wie ich meine

Zwangsstörung heilte« seine eigene Heilungsgeschichte

veröffentlicht.

Sie erleben einen interaktiven Vortrag, der Ihnen das

tiefe Wissen der Seelen-Heilung und die dazugehörenden

Lehren vermittelt. Sie werden eine Einführung in das Göttliche

Seele-Geist-Körper-Heilungs-System von Master Dr. Zhi

Gang Sha erhalten und erfahren:

• Was ist Seele?

• Was ist Seelenheilung?

• Was ist die Kraft und Bedeutung von Seelenheilung?

Zur Informations-Energie-Materie-Theorie:

• Wie wirkt Seelenheilung auf der Zellebene

des Körpers?

• Was versteht man unter Vier-Kraft-Technik?

• Wie kann man die Vier-Kraft-Technik selbst anwenden,

um gesund zu werden?

• Was versteht man unter Karma?

• Wie kann man sein eigenes, ungesundes Karma

selbst reinigen?

• Der göttliche Weg, Karma zu reinigen.

Jeder Teilnehmer erhält einen Göttlichen Seelen-Heilungs-

Segen im Rahmen der Gruppe sowie einen permanenten

göttlichen Schatz.

Einzelne Teilnehmer erhalten einen speziellen Göttlichen

Segen und Schatz.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine