berufliche oberschule augsburg - Staatliche Fachoberschule und ...

fosbosaugsburg.de

berufliche oberschule augsburg - Staatliche Fachoberschule und ...

Fachoberschule

Die Fachoberschule (FOS) vermittelt eine allgemeinbildende,

fachtheoretische und fachpraktische

Ausbildung. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 11, 12

und 13.

In der Jahrgangsstufe 11 findet der Unterricht im

wöchentlichen Wechsel mit der fachpraktischen Ausbildung

statt. Die fachpraktische Ausbildung bietet

eine Orientierungshilfe für die Berufsfindung und eine

erste Begegnung mit der Arbeitswelt.

Bis zum Ende der Probezeit wird klassenübergreifender

Förderunterricht angeboten. Schülerinnen und Schülern

der Mittelschule (M-Zweig) bzw. Wirtschaftsschule

(H-Zweig) empfehlen wir den Besuch eines Vorkurses

(2. Halbjahr 10. Klasse).

Eintrittsvoraussetzungen

Eintrittsvoraussetzungen sind ein mittlerer Schulabschluss

und die Eignung für den Bildungsgang

der FOS.

Die Eignung kann nachgewiesen werden durch

• die Oberstufenreife des Gymnasiums oder

• durch einen Notenschnitt von mindestens 3,5 in

den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik

im Zeugnis des mittleren Schulabschlusses.

Fehlt eine der drei Noten im Zeugnis des mittleren

Schulabschlusses, so ist im fehlenden Fach eine

Feststellungsprüfung abzulegen.

Neu eingetretene Schülerinnen und Schüler haben

eine Probezeit, die mit dem ersten Halbjahr endet.

Vorklasse

Die Vorklasse bereitet intensiv auf den Besuch der

Jahrgangsstufe 11 vor.

Sie richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler

des M-Zuges der Mittelschule sowie des H-Zweiges

der Wirtschaftsschule mit einem Notendurchschnitt von

mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und

Mathematik. Zusätzlich können auch Bewerberinnen

und Bewerber aus allen Schularten, die den o.g. Notendurchschnitt

nicht vorweisen können, mit einem pädagogischen

Gutachten der Zubringerschule aufgenommen

werden. Vor der Aufnahme soll ein ausführliches Beratungsgespräch

stattfinden.

Die Eignung für die 11. Jahrgangsstufe ist gegeben,

wenn in der Vorklasse in allen Fächern mindestens die

Note 4 erreicht wurde.

Ausbildungsrichtungen

Die Schülerinnen und Schüler wählen eine Ausbildungsrichtung

(AR), die ihren Interessen und

Fähigkeiten entgegenkommt.

Die Ausbildungsrichtungen unterscheiden sich in der

fachpraktischen Ausbildung, in den Profilfächern und

im vierten Fach der Abschlussprüfung.

An der Fachoberschule Augsburg werden folgende

Ausbildungsrichtungen angeboten:

AR Gestaltung

In dieser Ausbildungsrichtung wird eine zusätzliche

Aufnahmeprüfung verlangt, in der die bildnerischpraktischen

Fähigkeiten nachgewiesen werden

(eigenes Merkblatt).

Fachpraktische Ausbildung in der Lehrwerkstätte,

und z.B. in Grafikstudios, Werbeagenturen, Verlagen

und in Handwerksbetrieben

Prüfungsfach: Darstellung (12. Klasse) bzw.

Gestaltung (13. Klasse)

AR Wirtschaft und Verwaltung

Fachpraktische Ausbildung in Behörden und in der kaufmännischen

Abteilung von Betrieben

Prüfungsfach: Betriebswirtschaftslehre mit

Rechnungswesen

AR Internationale Wirtschaft

Ab dem Schuljahr 2013/14 startet im Schulversuch die

neue Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft.

AR Sozialwesen

Fachpraktische Ausbildung z.B. in Kindertagesstätten,

Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen und Einrichtungen

der Sozialverwaltung

Prüfungsfach: Pädagogik/Psychologie

AR Technik

Fachpraktische Ausbildung in Lehrwerkstätten im

Bereich Metallbearbeitung und Elektrotechnik

Prüfungsfach: Physik

Das Fach Mathematik stellt gegenüber den anderen

Ausbildungsrichtungen höhere Ansprüche.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine