Fr hchen-Faltblatt (04) - Frühchen Dortmund eV

fruehchen.dortmund.de

Fr hchen-Faltblatt (04) - Frühchen Dortmund eV

Wir über uns:

Auf Initiative von betroffenen Eltern

und Klinikpersonal der Dortmunder

Intensivstation gründeten wir im

Februar 1992 unsere Elterninitiative.

Wir treffen uns regelmäßig mit Eltern,

Kindern, Ärzten und Schwestern zum Erfahrungsaustausch

in zwangloser Atmosphäre.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind einander

kennenzulernen, sich auszutauschen und

anderen betroffenen Eltern Hilfestellung

bei auftretenden Problemen anzubieten.

Darüberhinaus erarbeiten wir Möglichkeiten,

die Versorgungssituation Frühgeborener

und ihrer Familien zu verbessern.

Seit Oktober 2003 beschäftigen wir eine

Dipl.-Heilpädagogin, die betroffene Eltern

während und nach dem Krankenhausaufenthalt

begleitet.

Durch unsere Mitgliedschaft im Bundesverband

„Das frühgeborene Kind” ist es uns

möglich, auch überregionale Kontakte zu

vermitteln, die Teilnahme an Frühgeborenen-Fachtagungen

zu ermöglichen und

entsprechendes Infomaterial zur Verfügung

zu stellen.

Die Frühgeburt.

Eine Herausforderung

für’s Leben!

Das Frühchenproblem endet eben nicht

mit dem Tag der Entlassung aus der Klinik,

sondern prägt eine Familie über Jahre oder

gar ein Leben lang.

Gefühle wie versagt zu haben, Angst, Wut,

Betroffenheit, Ohnmacht und Trauer stellen

sich ein und wollen nach und nach verarbeitet

werden.

Die Erkenntnis, daß in solchen extremen

Situationen selbst gut gemeinte Vorschläge

aus dem Verwandten- und Freundeskreis

nicht weiterhelfen, ließ den Wunsch nach

Gesprächen mit ebenfalls betroffenen Eltern

aufkommen.

Vielfach ist die Geburt eines extrem unreifen

Kindes ein einschneidendes Erlebnis

und löst einen Schock aus.

Hier soll die Arbeit unserer Elterninitiative

ansetzen.

Wo und wann…

…wir uns treffen, erfahren Sie an den

Aushängen auf den Stationen, aus der

Tagespresse, im Internet unter

www.fruehchen-dortmund.de und unter

den umseitig genannten Kontaktadressen.

Erfahrungsaustausch

Pflegeprobleme

Tips im Umgang

mit Behörden und

Krankenkassen

Problembewältigung

und außerdem…

…steht Ihnen auf den Stationen Frau

Cornelia Fröhlich, Dipl.-Heilpädagogin, mit

Beratung, Begleitung und dem Aufzeigen

konkreter Hilfen zur Verfügung.

Die aktuellen Termine erfahren Sie auf den

Stationen und im Internet.

Ebenso besteht die Möglichkeit, einen

persönlichen Termin mit Frau Fröhlich zu

vereinbaren.

Dieses Angebot ist freiwillig und kostenfrei!


Ein Frühchen… Wie können wir

Ihnen helfen?

noch unerwartet

sehr zerbrechlich

noch nicht ganz fertig

nackt und ungeschützt

viel zu klein

getrennt von Mutter und Vater

ein Kämpfer um’s Leben

ein ganz besonderer

Mensch!

Besuchen Sie unsere Frühchentreffen

oder rufen Sie uns einfach an.

Wir würden uns freuen.

Kontaktadressen:

Cornelia Fröhlich

Dipl.-Heilpädagogin

Telefon 02 31-563 01 10

Simona und Stefan Bienhold

Frühcheneltern

Telefon 0 23 01-69 42

Brigitte und Markus Kapp

Frühcheneltern

Telefon 0 25 92-2 15 96

http://www.fruehchen-dortmund.de

E-Mail: info@fruehchen-dortmund.de

Telefon-Nr. der Kinderklinik:

K2 (Intensivstation): 0231-953-21722

KIPZ (Perinatalzentrum): 0231-953-20907

K3 (Frühgeborenenstation): 0231-953-21723

Spendenkonto Kto 251 005 362

BLZ 440 501 99

bei Spk Dortmund

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine