Das Themenheft zu Download - Ganztägig Lernen.

ganztaegig.lernen.de

Das Themenheft zu Download - Ganztägig Lernen.

Was ist eigentlich eine GANZTAGSSCHULE

So wie Jutta Altmann geht es vielen Familien, auch dann, wenn beide Elternteile

erwerbstätig und wegen der Arbeits- und Pendelzeiten täglich lange aus

dem Haus sind. Und nicht nur fehlende Betreuungseinrichtungen sind das

Problem. Im Stadtteil von Jutta und Mirko Altmann gibt es nur wenige Kinder

in Mirkos Alter. Meistens fahren die Eltern die Kinder zu Veranstaltungen,

Freizeitmöglichkeiten oder Freunden. Denn im Stadtteil gibt es kein Kino,

keinen Bolzplatz und auch nur ein Jugendzentrum, das etwas für Jugendliche

ab 14 anbietet.

Aufgrund von verschiedenen Familienkonstellationen, besonders im Hinblick

auf berufstätige und alleinerziehende Elternteile, soll die Ganztagsschule den

Kindern die Möglichkeit einer verlässlichen Betreuung und sinnvollen Freizeitgestaltung

geben. Eltern sehen im Besuch der Ganztagsschule eine Entlastung

des Familienlebens. Die Kinder und Jugendlichen können ihre Hausaufgaben

bereits in der Schule erledigen. Zudem erfahren sie ein vielfältiges

Angebot an Lernmöglichkeiten, das sie in der Gemeinschaft mit anderen

wahrnehmen können. Gehen die Kinder in eine Ganztagsschule, verbessert

dies auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ermöglicht die Erwerbstätigkeit

der Eltern. Durch das große, vielfältige Angebot einer Ganztagsschule

in allen Lernbereichen und des Sozialverhaltens beurteilen Eltern die Ganztagsschule

als weitaus erstrebenswerter als eine Halbtagsschule.

Die Bedingungen für das Aufwachsen der Kinder und Jugendlichen verlangen

nach einem höheren Maß

• an erzieherischer Versorgung,

• verlässlichen Betreuungsmöglichkeiten sowie

• kulturellen Angeboten und Lern- und Freizeitmöglichkeiten.

Die Ganztagsschule ermöglicht Vätern und Müttern die Vereinbarkeit von

Familie und Beruf und bietet erzieherische Unterstützung und erweiterte

Lernmöglichkeiten. Ganztagsschulen verbessern zugleich die sozialen und

kulturellen Teilhabechancen der Familien und die Integration der Kinder und

Jugendlichen.

13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine