Volle Fässer, volle Kassen - firmenflotte.at

firmenflotte.at

Volle Fässer, volle Kassen - firmenflotte.at

ÖLSCHRANK

Auf jede Werkstatt

abgestimmt

ÖLVERKAUF

Mehr Absatz für

jede Werkstatt

ÖLWECHSEL

Lange Intervalle

für jeden Motor

CHMIERSTOFF

PEZIAL

Volle Fässer,

volle Kassen


s p e z i a l

ÖLSCHRANK

s c h m i e r s t o f f e

Der Schatz der Werkstatt

Man kann’s drehen und wenden, wie man will: Das Maß des Ölschranks von

Liqui Moly ist auf jede Werkstatt abgestimmt, ob Pkw oder Lkw, hat Platz in

jeder Ecke und speist jeden Bedarf aus Fass oder Kanister.

V O N L U T Z L I S C H K A

tobias Göbbel, 32, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit

von Liqui Moly, hält

ein dickes Heft in der Hand: Den

„Ölwegweiser – das richtige Motor- und

Getriebeöl für Trucks, Transporter und

Busse“. „Es geht immer mehr hin zur Spezialisierung“,

erklärt Göbbel. „Die Zeiten,

wo man mit zwei bis drei Ölen ausgekommen

ist, sind längst vorbei. Es gibt viele

Spezialöle, die man vielleicht nicht in gro-

ßer Menge braucht, aber doch irgendwo

lagern muss.“

Wie spezialisiert der Schmierstoff von

dicken Trucks bis hin zu kleinen Transportern

unter 7,5 Tonnen ist, zeigt ein Blick

in den „Ölwegweiser“, zum Beispiel für einen

MAN M Series, 12.170: Für den Motor:

TopTrec Truck 4050 10W-40 Basic; für das

Getriebe: Hypoid-Getriebeöl TDL 75W-90

TS; für die Automatic: ATF III, ATF Dex-

flexibel in der Befüllung, und kann überall

aufgestellt werden: Der Ölschrank von liqui

moly, bei entsprechender abnahme und

Umsatz wird er sogar frei haus geliefert

ron II D; für das Verteilergetriebe: Hypoid

Getriebeöl TDL 75W-90 TS, für das Differenzial:

Hypoid-Getriebeöl 90W. Welcher

Werkstattmeister soll da noch den Zugriff

auf das passende Öl haben?

Die Antwort von Liqui Moly auf alle

Ölprobleme in der Kfz-Werkstatt: der Ölschrank.

„Generalversammlung“. Ort der Handlung:

Unterpremstätten. In der Firma Johann

Lenhardt GmbH haben sich neben

Göbbel Wolfram Mehlem, 62, Verkaufsleiter

von Liqui Moly Österreich, und Herbert

Gratzer, 47, Gebietsleiter Süd von Liqui

Moly, eingefunden. Gastgeber ist Robert

Sulzbacher, 45, Einkaufsleiter von Lenhardt

im Anhänger-Reparaturbereich und

Ersatzteilhandel.

Grund der liquimolyschen „Generalversammlung“:

Der Schatz der Werkstatt,

pardon: der Ölschrank der Werkstatt, wird

als großer Renner im Verkaufsprogramm

gefeiert. „Der Ölschrank ist der Garant für

Ordnung und Sauberkeit in der Werkstatt“,

sagt Sulzbacher. „Die Qualität der Arbeit

kann nur dann anständig durchgeführt

werden, wenn das Werkzeug in Ordnung

ist. Und das Öl gehört nun einmal zum

Werkzeug. Ein wesentlicher Punkt sind

auch die gesetzlichen Vorschriften. Der

Ölschrank ist das optimale Mittel, die Auflagen

des Arbeitsinspektorats zu erfüllen.“

Konzeption. Was ist nun das Geheimnis

dieses Ölschranks? Er ist so einfach

konzipiert, dass man nicht glauben kann,

dass er nicht schon mit der ersten Lieferung

von Schmierstoffen in die Werkstatt

mitgebracht wurde: Der Vorratsschrank

fasst acht 20-Liter-Gebinde und zwei 60-

Liter-Fässer oder zwölf 20-Liter-Kanister.

Die Kanister werden liegend aufbewahrt,

was eine saubere Ölabgabe ermöglicht.

Im Schrank ist eine verzinkte Ölauffangwanne

integriert. „Und das alles Platz

28 l www.autoservice-online.at AUTO Service 4 2008

FOTOS: LIqUI MOLy, LISCHKA


sparend. Man kann die Produkte auf engstem

Raum lagern“, sagt Wolfram Mehlem.

Der Schrank ist auch abschließbar, eine

wichtige Anforderung der Kfz-Betriebe,

um einem möglichen „Ölschwund“ entgegenzuwirken.

Wichtige Unterlagen wie

Ölwegweiser oder andere Informationen

zu Schmierstoffen und Fahrzeugen sind

dank in die Tür integrierter Einschubfächer

stets griffbereit.

Entstanden ist die Idee bei Kundengesprächen

der Außendienstmitarbeiter von

Liqui Moly. „Sie bekommen viele Anregungen

für Verbesserungen beispielsweise in

den Werkstätten“, schildert Göbbel. „Die

Anregungen aus den Kfz-Betrieben wurden

von unseren Außendienstmitarbeitern

aufgenommen und in der Liqui-Moly-Zentrale

diskutiert. Entsprechend der Anforderungen

wurde im Einkauf ein passender

Schrank gesucht. Dass den Werkstätten in

der Regel 60-Liter-Fässer von Spezialölen

zur Verfügung stehen oder fünf Liter im

Kanister bringt Probleme mit sich: Die

Fässer binden auf lange Sicht Kapital, die

Kanister benötigen viel Platz und sind insgesamt

recht teuer. Der Schrank ist flexibel

in der Befüllung und kann überall aufgestellt

werden, weil er

allen Aspekten zum

Umweltschutz gerecht

wird.“

Kosten. Was kostet

der Ölschrank? Im besten

Fall nichts. Bestellt

die Werkstatt eine Kombination

aus acht 20-Liter-Kanistern mit

Spezialölen und zwei 60-Liter Fässern zusammen

mit einer jährlichen Ölabnahme,

so wird der rund 400,– Euro teure Schrank

kostenlos dazu geliefert. Bei der Bestellung

http://www.autoservice-online.at

„Das Vertrauen

ist der beste

schmierstoff der

Kundenbindung.“

Tobias Göbbel

kann der Kunde aus 19 verschiedenen Ölen

auswählen, um die für ihn richtigen Kombinationen

vorrätig zu haben. Grundlage

für die Ölabnahme ist eine Überlassungs-

und Nutzungsverein-

barung. Innerhalb von

zwei Jahren muss der

Kunde einen Umsatz in

Höhe von 4.000,– Euro

machen. „Es geht auch

darum, nicht nur Produkte

von höchster

Qualität herzustellen,

sondern den Kunden in Werkstatt und Handel

gute Marketinginstrumente zur Verfügung

zu stellen, damit sie die Schmierstoffe

bestens vermarkten können“, sagt Göbbel.

Mit dem Vertrauen, das der Kunde mit der

s c h m i e r s t o f f e s p e z i a l

„Der Ölschrank ist der Garant für ordnung und sauberkeit in der Werkstatt“:

robert sulzbacher (2.v.r.) mit der „liqui-moly-mannschaft“ tobias Göbbel, herbert Gratzer

und Wolfram mehlem in der lenhardt Gmbh in Unterpremstätten

Zeit fasst, ist der Kreis zwischen Kunde und

Ausrüster geschlossen. „Vertrauen ist der

beste Schmierstoff der Kundenbindung“,

sagt Göbbel verschmitzt.

„Wenn die Chemie stimmt, geht einiges

weiter“, hakt auch Herbert Gratzer nach.

Gratzer hat Sulzbacher und damit die

Firma Lenhardt überzeugt, dass man auch

mit Schmierstoff Geld verdienen kann. „Ich

war selber überrascht, dass es geklappt

hat“, sagt Sulzbacher. „Wir bieten 12.000

Positionen von Ersatzteilen bis Serviceprodukten

an, aber Schmierstoff haben wir bis

dahin nur für den Eigenbedarf im Haus gehabt.

Die Idee, damit auch zu handeln, hat

sich sehr gut entwickelt.“ R

www.liqui-moly.de

www.lenhardt-fahrzeugbau.at

News aus erster Hand mit AUTOSERVICE Online

Branchennews und Hintergrundinformationen

Newsletter: Den AUTOSERVICE-Newsletter erhalten Sie zwei Mal wöchentlich.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen zu den wichtigsten Fachmessen einen aktuellen

Messe-Newsletter an.

Beilagen: Alle AUTOSERVICE-Specials als PDF zum Download.

Who is Who: Eine Zusammenstellung aller führender Anbieter und Ausstatter der

Kfz-Branche, inklusive Kontaktdaten.

Informationen zur Onlinewerbung:

dieter.koellner@springer.com; Tel. 01/404 10-520

AS_online_neu.indd 1 18.01.2008 11:34:30

4 2008 AUTO Service www.autoservice-online.at l 2 9


s p e z i a l s c h m i e r s t o f f e

V-MAX

Verkaufsmaximierung

–oder Geld zurück

Shell geht neue Wege im Schmiermittelverkauf in der

Werkstatt: Das Verkaufsmaximierungskonzept soll eine

Steigerung von mindestens 20 Prozent garantieren.

Umfangreiche Shell-Studien haben

gezeigt, dass das mögliche Absatzpotenzial

bei Schmierstoffen in

Werkstätten heute nur ungenügend genutzt

wird”, sagt Wolfgang Schneider, Shell-

Schmierstoff-Marketing-Chef von Österreich

und der Schweiz. „Dem Kunden ist

durchaus bewusst, dass

Motorenöle eine wichtige

Rolle spielen, doch

ist er meist überfordert,

wenn es darum geht,

das geeignete Öl für sein

Fahrzeug zu wählen.

Dem Service-Berater

fehlen oft die richtigen

Verkaufsargumente für eine direkte und

individuelle Kundenansprache.”

Mit dem Partner „V-max” bietet Shell seinen

Werkstattpartnern nun ein professionelles

System zur Verkaufsmaximierung im

Motorenöl-Nachfüllgeschäft. V-max besteht

aus einer Reihe von Modulen, von der Schu-

lung der Mitarbeiter über ein spezielles, anwenderfreundliches

Software-Tool als Controlling-Instrument,

bis hin zu attraktiven

Verkaufshilfen. „Shell analysiert das Nachfüllgeschäft

in der Kfz-Werkstatt“, erklärt

Schneider. Wenn die Werkstatt durch V-Max

„Der Kunde ist

meist überfordert,

wenn er Öl fürs

Auto aussucht.“

Wolfgang Schneider

nicht ein Ertragsplus von 20 Prozent hat, bekommt

sie das ausgelegte Geld zurück.“

Die immer spezifischer werdenden Anforderungen

der Fahrzeughersteller erfordern

heute eine Vielzahl von Motorenölen.

So bietet Shell neben Helix Super, Plus

und Ultra für Benzin- und Dieselmotoren,

speziell abgestimmte

Motorenöle für Audi,

BMW, Fiat, Ford, Mercedes-Benz,

Mitsubishi,

Opel/GM, PSA, Renault,

Volvo und VW an. „Mit

dem Ziel einer vereinfachten,übersichtlichen

und kostengünstigen

Lagerhaltung mit nur noch wenigen

Ölsorten haben wir mit Shell Helix Ultra

Extra ein Hightech-Motorenöl entwickelt,

das mit wenigen Ausnahmen sämtliche

Anforderungen und Zulassungen aller

wichtigen Motorenhersteller erfüllt”, sagt

Schneider.

„Das Absatzpotenzial bei Schmierstoffen in Werkstätten wird heute nur ungenügend

genutzt“: Wolfgang Schneider (r.) mit Stefan Naglis, Pressesprecher von Shell Austria

Nutzfahrzeuge. Seit Einführung von

Shell Rimula in den frühen 90er Jahren hat

sich der Nutzfahrzeug-Markt und die Motorentechnologien

der Nutzfahrzeughersteller

dramatisch weiterentwickelt. Neue Spezifikationen

auf Grund gestiegener Anfor-

Hightech­Motorenöl, das

Anforderungen und Zulassungen fast

aller wichtigen Motorenhersteller

erfüllt: Das Shell Helix Ultra Extra

derungen an das Motorenöl und deutlich

verschärfte gesetzliche Abgasnormen wurden

eingeführt, außerdem erwarten Nutzfahrzeugbetreiber

„Mehrwert“-Leistungen

wie z. B. Kraftstoff- und Wartungskostenersparnis.

Aus diesem Grund hat Shell die

neuen Shell Rimula Hochleistungs-Dieselmotorenöle

mit der „Energised Protection-

Formulation“ entwickelt.

Shell Rimula R4 L erfüllt bereits heute die

Anforderungen der nächsten Motoren-Generation

von Mercedes-Benz und Volvo. Mit

der neuen Shell Low SAPS-Formulation in

Kombination mit Hochleistungs-Grundölen

bietet es einen verbesserten Schutz vor

Verschleiß und Ablagerungen in modernen

Motoren gegenüber herkömmlichen

Motorenölen dieser Viskositätsklasse.

Shell Rimula R6 LME gehört zur neuen

Generation der Low SAPS-Motorenöle auf

Basis der Shell Synthesetechnologie für

emissionsarme Fahrzeuge und wurde mit

führenden LKW-Herstellern entwickelt.

Das Ergebnis einer Testreihe der Universität

Graz bestätigt, dass Shell Rimula R6 LME

5W-30 1,1% Kraftstoff gegenüber herkömmlichen

10W-40 Ölen einsparen hilft.

Vertriebspartner. Mit 1. Mai geht der

Vertrieb der Shell-Schmierstoffe in neue

Hände. „Wir überprüfen ständig unsere

Geschäftsbereiche und haben festgestellt,

dass bei Schmiermittel ein potenzielles

Wachstum möglich ist, wenn wir den Vertrieb

mit einem Partner abwickeln“, erklärt

Stefan Naglis, der Pressesprecher von Shell

Austria. „Bei der Suche nach einem Partner

sind wir zur Überzeugung gekommen,

dass die aus Vorarlberg stammende Firma

Haberkorn-Ulmer als Partner für unsere

Anforderungen am besten geeignet ist.“ R

www.shell.com

30 l www.autoservice-online.at AUTO Service 4 2008

FoToS: SHELL, KÖLLNER-GÜRSCH


FoToS: CHEMo

BINDEMITTEL

Ölkissen

Kleine Mengen an Flüssigkeiten direkt

nach dem Verschütten aufzufangen

ist die beste und billigste Schadensbekämpfung.

Dazu bietet der Tank- und

Lagerungsspezialist Chemo passende Bindemittel

an. Je nach Art der Flüssigkeit und

dem Ort des Austritts sind unterschiedliche

Stoffe anzuwenden. Ölbinder - so die

allgemein übliche Bezeichnung - sind für

den Einsatz bei vielen Flüssigkeiten wie

auch Ölen geeignet. Hier gibt es zwei unterschiedliche

Funktionsweisen: Einerseits

die „Schwamm- oder Katzenstreumethode“

andererseits das Auffangen mit Fasermaterialien.

Im ersten Fall wird die Flüssigkeit einfach

in Hohlräumen des Ölbinders aufgesaugt.

Normale Tücher oder „Katzenstreugranulat

arbeiten so. Das mineralische Granulat

ist dabei jedoch schwierig anzuwenden,

staubt und lässt sich nur kostspielig entsorgen.

Besser sind daher Fasermaterialien

z.B. aus Zellstoff. Möchte man Öl aber vom

Wasser abnehmen, benötigt man hydrophobe

(wasserabweisende) Stoffe. Hier

bewähren sich leichte Kunststofffasern.

Sie stoßen Wasser ab, lassen sich vom Öl

benetzen, schwimmen wie das Öl auf dem

Wasser und sind so stets „vor Ort“ am

Schadstoff.

Notfallset. Die „Chemosorb“-Bindemittel

tragen diesen Anforderungen Rechnung.

Die „weißen“ Bindemittel für Öl nehmen

kein Wasser auf, dafür aber bis zum 16-fachen

des Eigengewichtes an Öl. Die Binde-

s c h m i e r s t o f f e

Unfälle sind nie ausgeschlossen: Tritt Öl oder Flüssigkeit aus, müssen sie direkt

aufgefangen werden. So lassen sich die Schäden sehr schnell eingrenzen, und die

Umwelt wird nicht beeinträchtigt.

Kleine Mengen an Flüssigkeiten direkt

nach dem Verschütten aufzufangen ist die

beste und billigste Schadensbekämpfung:

Ölbindende Tücher für saubere Arbeitsplätze

Alles für die Werkstatt

Wer täglich mit Öl und Fetten umgehen und unter schwierigen

Bedingungen ab- und umfüllen muss, greift gerne zu bewährten

Hilfsmitteln und Markenzubehör. Renotherm Salzburg

bietet für das professionelle Arbeiten mit allen Schmiermitteln

in der Werkstatt und für den mobilen Einsatz ein breites

Angebot: Leistungsstarke, pneumatische und elektrische

Ölpumpen mit sinnvollem Zubehör und elektronische

Literzähler bzw. komplette Ölabgabe- und Ölabsaugsysteme,

sowie Sprühgeräte und Ölauffangbehälter.

Leicht zu bedienende Handdurchlaufzähler mit einem übersichtlichen

Display für die verschiedensten Flüssigkeiten und

Schlauchaufroller in allen Varianten ergänzen das Angebot.

Matten, Schläuche/Kissen, Schutzhandschuhe

und Entsorgungsbeutel: Das

Chemosorb Notfall Set zur Aufnahme von

bis zu 236 Liter Flüssigkeit

s p e z i a l

mittel für polare Stoffe wie Kühlflüssigkeit,

Säuren usw. können auch für Öl eingesetzt

werden. Beide Bindemittel gibt es in Tuchform,

als Kissen oder in langen Rollen bzw.

„Schläuchen“ als Sperre z.B. auf Wasser, vor

Türen oder Abflüssen. Auch Formmatten

für die Fassabdeckung sind erhältlich.

Für die Grundausstattung gibt es fertig

zusammengestellte Notfallsets (Matten,

Schläuche/Kissen, Schutzhandschuhe und

Entsorgungsbeutel) zur Aufnahme von bis

zu 236 l Flüssigkeit. Alle Binder lassen sich

schnell einsetzen und sind nach Gebrauch

rückstandslos thermisch entsorgbar. R

www.chemo.de

Schwimmende „Ölsperre“ für kleine Mengen:

Wasserabweisende und Öl bindende Stoffe,

die wie Öl auf Wasser schwimmen und stets

„vor Ort“ am Schadstoff sind

Das umfangreiche Zubehör ermöglicht eine bedarfsorientierte

Ausstattung für jedes Einsatzgebiet. Interessant erscheinen

auch die eichfähigen Handdurchlaufzähler für die Abgabe von

Ölen ohne oder mit dezimalgenauer Voreinstellung. Die verwendeten

Pumpensysteme zeichnen sich durch hohe

Messgenauigkeit und Sicherheit aus. Wartungsfreundlichkeit

und leichte Bedienbarkeit standen bereits bei der Planung an

erster Stelle.

Beratung, Information und Verkauf bei Renotherm GmbH,

5020 Salzburg, Gnigler Str. 28,Tel. 0662/645818-0,

www.renotherm.at, office@renotherm.at

4 2008 AUTO Service www.autoservice-online.at l 3 1


s p e z i a l s c h m i e r s t o f f e

MOTORÖLE

Mehr als schmieren

Eine neue Generation von Schmierstoffen der OMV, die

OMV BIXXOL-Reihe, erfüllt alle Anforderungen moderner

Motoren und verlängert die Ölwechsel-Intervalle.

Als führender Öl- und Erdgaskonzern

Mitteleuropas bringen wir Menschen

in Bewegung“, sagt Dipl.-Ing.

Christian Eibl, Leiter des Profit Centers Lubes.

„Wir suchen, finden und fördern Öl

und Erdgas auf fünf Kontinenten. Wir versorgen

Millionen Menschen mit Energie,

Wärme, Mobilität sowie Produkten und

Dienstleistungen des täglichen Lebens.

Diese Position spiegelt sich nicht nur in

Zahlen und Fakten wi-

der, sondern auch in

den tagtäglich gelebten

Werten, in unserer Mission

und Vision sowie

in den daran anknüpfenden

strategischen

Zielen: Das ist der weiterer

Ausbau unserer

Marktposition bei Schmierstoffen unter

Nutzung relevanter Geschäftschancen in

den Wachstumsregionen der EU.“

Allein in der OMV Schmierstoff Blendinganlage

im Ölhafen Lobau in Wien werden

mehr als 1.600 Artikel und 200 Produkte

aus ca. 120 Komponenten hergestellt.

„Das synthetische

BIXXOL premium

hat allerbeste

Eigenschaften.“

Dipl.-Ing. Christian Eibl

Fürs Auto maßgeschneidert, voller Schutz bei so gut wie allen

Fahrbedingungen: Die OMV-Motoröle BIXXOL premium und special

32 l www.autoservice-online.at

Viskosität. Bei Motorölen spielt die Viskosität

eine wichtige Rolle. Hier wirken die

Betriebstemperatur des Motors, der auf

den Schmierfilm ausgeübte Druck und das

Schergefälle, also das Geschwindigkeitsgefälle

zwischen sich bewegender und feststehender

Oberfläche eines Schmierspaltes,

wie z.B. in einem Lager. Dünnflüssiges

Öl hat eine niedrige Viskosität, zähflüssiges

Öl eine hohe Viskosität. Kaltes Öl ist zähflüssiger

als warmes.

Die heutigen Schmierstof

fe er füllen weit

mehr Aufgaben, als nur

für einen „reibungslosen“

Betrieb des Viertakt-Motors

zu sorgen.

Sie kühlen, säubern und

übertragen eigentlich

die gesamten Kräfte im Motor. Motoröle

für Zweitakter (Motorrad) müssen schmierungstechnisch

besondere Anforderungen

erfüllen. Sie werden im Motor nicht

in einem eigenen Kreislauf bereitgestellt

(Ölsumpf) wie beim Viertaktmotor,

sondern als Zugabe zum

Kraftstoff in den Tank zugemischt.

Neue Generation.

K o n t i n u i e r l i c h e

Innovation, Technologie

auf dem

neuesten Stand

und ein erhöhter

Bedarf an

Leistung und

Zuverlässigkeit

veranlassten

O M V d a z u ,

eine neue Generation

von

Motorölen auf

den Markt zu

bringen:

• OMV BIX-

XOL Motor -

öle für Pkws.

Diese Serie

an neuen Motorölen

erfüllt

die gestiege-

„Unser strategisches Ziel ist der weitere

Ausbau unserer Marktposition bei

Schmierstoffen in den Wachstumsregionen

der EU“: Christian Eibl

nen Leistungsanforderungen und ist geeignet

für den Einsatz bei erhöhter Belastung

von Hochdruck-Direkteinspritz-Motoren

(z.B. PDTDI), die verlängerten Ölwechsel-

Intervalle (bis zu 50.000 km) und die noch

strengeren Umweltregelungen.

• OMV BIXXOL special. Maßgeschneidert

für das Auto; eine synthetische Produktserie,

die für das Auto maßgeschneidert

wurde: Es verringert den Spritverbrauch,

bietet ausgezeichneten Motorschutz, hat

extrem lange Ölwechselintervalle und hält

den Schadstoffausstoß möglichst gering.

• OMV BIXXOL premium. „Unser bestes

Universal-Motoröl“, erklärt Eibl. „Mit den

OMV BIXXOL premium Produkten gönnen

Sie Ihrem Auto ein synthetisches Motoröl

mit den allerbesten Eigenschaften. Es verlängert

die Lebensdauer des Motors, bietet

vollen Schutz bei so gut wie allen Fahrbedingungen

und erlaubt auch schnelle

Kaltstarts bei tiefen Temperaturen.“ OMV

BIXXOL extra. Eine Produktserie teilsynthetischer

Motoröle. Es wurde speziell für

moderne Motoren – auch mit Turbo und

Katalysator – entwickelt und bietet außergewöhnliche

Leistungsreserven, bemerkenswert

geringen Ölverbrauch und jederzeit

volle Sicherheit für Ihren Motor.

• OMV BIXXOL motor bike. Ganz gleich,

ob kleiner Stadtflitzer oder feurige Rennmaschine

– OMV BIXXOL motor bike, speziell

für Motorräder, erfüllt die höchsten

Anforderungen, ist geeignet für selbst sehr

anspruchsvolle Motoren, bewährt bei extremen

Beanspruchungen und Temperaturen

sowie einsetzbar für Nass- und Trokkenkupplung.

R

www.omv.at

AUTO Service 4 2008

FOTOS: KÖLLnER-GüRSCh, OMV

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine