Hochzeit - Gastro Scene

gastro.scene.de

Hochzeit - Gastro Scene

20. Jahrgang | Frühling 2013

Hochzeit


S.2 | Gastro Scene å


EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor Ihnen liegt die neue Frühjahrsausgabe der

Gastro Scene“.

In dieser Ausgabe stellen wir Betriebe für den

schönsten Tag im Leben, aber auch einige

Eventdinner vor. Die Kombination von Unterhaltung

und mehrgänigem Essen wird immer

beliebter.

Da sich immer mehr Anbieter auf dem attraktiven

Markt tummeln, haben wir darauf geachtet,

dass wir nur Veranstaltungen vorstellen,

die wir auch empfehlen können.

Die (Koch-)Buchrubrik wollen wir Ihnen ein

paar der aktuellen Neuerscheinungen vorstellen.

Die Ausgabe gibt es auch als PDF zum Downloaden

unter www.gastro-scene.de.

Viel Spaß beim Lesen!

Sascha Piprek, Herausgeber

Verlag & Gesamtherstellung

SP Medienservice

Verlag, Druck & Werbung

Friesdorfer Straße 122 · 53173 Bonn-Bad Godesberg

Tel.: 02 28 / 390 22-0 · Fax: 02 28 / 390 22 10

www.sp-medien.de · info@sp-medien.de

Herausgeber

Sascha Piprek

Gestaltung & Layout

Bettina Wypukol, Christin Burkhardt

Redaktion

Michael Wenzel

Fotos

Günter Brombach, Reinhard Franzen, Sascha Piprek,

www.fotolia.de, Kundenfotos

Titelbild: © Yuri Arcurs - Fotolia.com

Anzeigen

Holger Schweitzer-Schütte, Burak Tatli

IMPRESSUM

Für unaufgefordert eingesandte Fotos oder Manuskripte wird keine

Haftung übernommen. Abdruck und/oder Vervielfältigung von

redaktionellen Teilen und vom Verlag gestalteten Anzeigen bedarf

der schriftlichen Genehmigung.

Inhalt

04

Hochzeiten

Auf den nachfolgenden

Seiten stellen wir Ihnen

einige Restaurants vor,

die sich besonders gut für

den schönsten Tag des Lebens

eignen.

Event-Dinner

14

Auch in dieser Ausgabe stellen wir Ihnen wieder Event-Dinner vor. In Bonn und Umgebung

haben sich inzwischen einige Gastronomische Betriebe als Aufführungsorte etabliert. Neu dabei

ist auch das Kameha Grand.

18 Konzert & Kabarett


Hochzeiten | Frühling 2013

Belderbusch

Schloß Miel

Um den schönsten Tag des Lebens gebührend

zu feiern, bedarf es einer ganz

besonderen, einzigartigen Kulisse. Das

historische Schloss Miel mit seinen fürstlich-festlichen

Sälen, eingebettet in eine

parkartige, idyllische Landschaft, dient

dabei als idealer Ort für eine romantische

Traumhochzeit.

Das 1768 durch den kurkölnischen Staatsminister

und eigentlichen Regenten des

Kurstaats Köln Freiherr von der Heyden,

genannt Belderbusch, von einem Rittersitz

des 13. Jahrhunderts zu einer

„Maison de plaisance“ (Lustschloss) ausgebaute

Schloss Miel, macht eine Hochzeit

zu einem außergewöhnlichen und

unvergesslichen Event mit historischem

Charme und viel Romantik.

S.4 | Gastro Scene å

Weit weg vom Alltagsstress und vor

atemberaubender Kulisse - im barocken

Schlosspark, entworfen von der berühmten

Bonner Gartenbaufamilie Lenné

oder in den historischen Sälen des Schlosses

mit original erhaltenen Wandgemälden

von Francois Rousseau, im kleinen

oder großen Kreis, vom opulenten Gala-

Dinner über Open-Air Veranstaltungen

bis zur familiären Runde - es bietet sich

ein perfektes Umfeld für einen ganz besonderen

Tag.

Im Schloss Miel werden (fast) alle Wünsche

wahr. Gemeinsam wird ein passendes Dekorationskonzept

mit einem Cateringangebot

exakt nach den Vorstellungen des

Kunden zusammengestellt. Mit Professionalität

und vor allem Leidenschaft geben

die Betreiber ihr Bestes, damit die Kunden

sich wohl fühlen. Freuen Sie sich auf stimmungsvolle

Illumination des Schloss und

der den Innenhof umgebenden Mauer

oder verleihen Sie Ihrem Fest durch ein

professionelles Feuerwerk den Hauch

des Außergewöhnlichen. Auch standesamtliche

Trauungen sind im hauseigenen

Standesamt möglich. Im Erdgeschoss befindet

sich, über eine doppelflügelige Tür

zu betreten, der Gartensaal, der mit den

original erhaltenen, edlen Wandgemälden

von Francois Rousseau, dem Bonner

Hofmaler des Kurfürsten, den Höhepunkt

von Schloss Miel bildet. Spiegelsaal und

Salon grenzen links und rechts an den

Gartensaal. Der Salon dient als Buffet-

Anrichtezimmer, während der Spiegelsaal

zur Sitzflächenerweiterung genutzt


werden kann und zusätzlich als Tanzfläche

dient. Die Einzigartigkeit von

Schloss Miel spiegelt sich nicht nur

im Inneren, sondern auch in den exzellent

gepflegten, wunderschönen

Park- und Gartenanlagen wider, wie

dem Barock-Park mit Sonnenuhr in

der Mitte, der traditionellen Obstwiese,

oder dem Schlossinnenhof.

In lauen Sommernächten lädt außerdem

der Biergarten mit herrlichem

Blick auf das Schloss zum Feiern ein.

Für kleinere Gesellschaften und intimere

Feste ist die Backstube mit historischem

Ofen ideal geeignet.

Info & Kontakt

Schloss Miel

Schlossallee 1, Swisttal-Miel

Tel.: 02226 - 10050

www.schlossmiel.de

S.5 | Gastro Scene


Hochzeiten | Frühling 2013

Aennchen

Zur Lindenwirtin Aennchen. Sie ist und

bleibt die Mutter aller Gaststätten und

Restaurants in Bad Godesberg! Erst im

vergangenen Jahr wurde die Lindenwirtin

anlässlich ihres 150. Geburtstages

geehrt. So stiftete der mittlerweile verstorbene

Aennchen-Eigentümer Heinrich

Junkersdorf ein Bronze-Relief, das das

Aennchen unter einem Lindenbaum mit

ihren Studenten zeigt.

Vor über 125 Jahren war das Aennchen

die meist besungene Lindenwirtin Europas.

Bis zu 400 Studenten kehrten einst

bei ihr pro Abend ein. Ihre Popularität

war so groß, dass sie an ihrem 75. Geburtstag

über 5000 Glückwünsche aus

aller Welt erhielt und sogar zur Ehrenbürgerin

der Stadt Bonn ernannt wurde.

Im romantisch-eleganten Ambiente des

Aennchens mit seinem großzügigen Gewölbe-Weinkeller

und seinem idyllischen

Lindengarten lässt es sich gediegengemütlich

speisen. Küchenchef Jürgen

S.6 | Gastro Scene å

Jendrny bietet eine internationale Spezialitätenküche,

die alle sechs Wochen variiert.

Ein hervorragendes Weinangebot

mit vielen offenen und edlen Tropfen gehört

selbstredend zum Angebot des Historischen

Hauses. Hochzeitsgesellschaften

mit bis zu 120 Personen finden hier

Platz. Der wunderschöne Lindengarten

ist der ideale Ort für einen Sektempfang,

aber auch geeignet für das Hochzeitsessen

sowie für das gesellige Beisammensitzen

bis in die Nacht. Der begrünte

Innenhof bietet nicht nur eine bezaubernde

Kulisse für alle Frischvermählten

und ihre Gäste, er überzeugt auch mit

seiner herrlichen Aussicht auf die Godesburg.

Für das Hochzeitsessen können

die Brautpaare aus zahlreichen Menübeispielen

auswählen. Das gilt übrigens

nicht nur für abends, denn auf Wunsch

öffnet das Aennchen auch mittags seine

Pforten. Inhaber Holger Klagge ist bei der

Menüzusammenstellung sowie bei der

Getränke-Auswahl gerne behilflich und

geht dabei auf individuelle Wünsche ein.

Das gilt auch für die Organisationsaufgaben:

Von der Gestaltung der Menükarten

bis zur gewünschten Dekoration der Tische

bleiben keine Vorlieben unberücksichtigt

– und zwar ohne Aufpreis. Um

eine passende Unterhaltung am Abend

zu garantieren, gibt es Tipps für mögliche

Live-Bands und DJ´s. So können die

Brautpaare zusammen mit ihren Gästen

den schönsten Tag ihres Lebens bis in die

Morgenstunden feiern.

Info & Kontakt

Zur Lindenwirtin Aennchen

Aennchenplatz 2, BN-Bad Godesberg

Tel.: 0228 / 31 20 51

www.aennchen.de

Öffnungszeiten:

Mo-Sa 18-24 Uhr


Bastei

Herzstück der Bastei ist das Restaurant auf

der mittleren Ebene. Hier können ganzjährig

circa 100 Gäste und bei schönem

Wetter weitere 130 Personen auf den Terrassen

bewirtet werden. Die Speisekarte

ist mediterran ausgerichtet und wird

regelmäßig der Jahreszeit angepasst.

Das Weinsortiment bietet rund 30 offene

Weine, den Schwerpunkt bilden vor allem

mediterrane Weine, aber auch der deutsche

Wein erfreut sich großer Beliebtheit.

Auf dem Dach, dem ehemaligen Aussichtsplateau,

befindet sich für rund 200

Personen der Biergarten. Auch hier kann

man neben der schönen Aussicht auch

eine etwas andere Küche genießen.

Seit nunmehr über sechs Jahren betreibt

Inhaber Martin Stützer an der Uferpromenade

außerdem seine „Schänke“. Im

traumhaften Gewölbe des alten Warteraumes

finden in dem im „kölschen“

Brauhausstil eingerichteten Lokal etwa

40 Personen Platz. Zusätzlich können

direkt an der Uferpromenade 60 Per-

sonen hinter dem gläsernen Windschutz

dem Treiben am Rheinufer zusehen. Die

Küche bietet hier täglich frisch gekochte

„rheinische“ Gerichte an. Die Speisekarte

beinhaltet aber auch für den kleinen

Hunger gebackene Röggelchen mit

frischem Mett, mittelaltem Holländer,

die kölsche Leberwurst oder Flöns sowie

auch die dicke Bockwurst oder das klassische

Russenei, jeweils mit hausgemachtem

Kartoffelsalat. Mit der Bastei-Schänke

gibt es außerdem einen Raum für exklusive

Feiern. Die Nachfrage für solche Partys

vor dieser einmaligen Naturkulisse ist

sehr groß.

Apropos Feiern: Die Bastei mit ihrem

traumhaften Blick aufs Siebengebirge

eignet sich auch für Hochzeitsfeiern. Unter

dem Motto „Heiraten in der Bastei mit

Rheinromantik“ bietet Stützer exklusiv für

60-100 Personen die komplette mittlere

Etage des Hauses an. Dabei bietet sich

in der warmen Jahreszeit vor allem die

herrliche Terrasse für den Empfang und/

oder das Buffet an. Die Küche des Hauses

zaubert für diesen Anlass ein Menü mit

karibischem oder mediterranem Schwerpunkt.

Dazu passen beispielsweise auch

leckere Fruchtcocktails. Gerne ist der

Bastei-Chef auch behilflich, um die richtige

Dekoration für diesen besonderen

Event auszuwählen. Auch die Vermittlung

von professionellen DJ´s ist in der „Hochzeitsberatung“

inklusive. Außerdem gilt

für die Feiern: Eine Sperrstunde gibt es

hier nicht, dafür aber den Panoramablick

übers Rheintal auch bei Nacht.

Bastei

Von-Sandt-Ufer,

Bad Godesberg

Tel. 36 80 433

Öffnungszeiten:

Täglich 12-23 Uhr

Info & Kontakt

S.7 | Gastro Scene


Hochzeiten | Frühling 2013

Zur Tränke

Seit rund 20 Jahren können Hochzeitspaare

und die, die es noch werden wollen,

ihre Feier im Restaurant „Zur Tränke“

in Bonn-Hardtberg veranstalten. Diejenigen,

die die Tränke bereits kennen, wissen,

dass dort sämtliche Wünsche erfüllt

werden. Für Inhaber Michael Gerads steht

die Zufriedenheit des Gastes immer im

Vordergrund.

Das Restaurant bietet Platz für Gesellschaften

von 10 bis 100 Personen. Auf der

Terrasse, die sich beispielsweise bestens

für einen Empfang eignet, aber auch als

ein wunderbarer Ort des Entspannens

für zwischendurch, befinden sich weitere

80 Plätze. Die hervorragende Küche hat

schon im Vorfeld zahlreiche Buffet- und

Menüvorschläge für jeden Anlass zusammengestellt.

Ob international, italienisch,

spanisch oder rustikal, die Köche lassen

keine Wünsche offen. Als besonderes Angebot

für alle Heiratswilligen gibt es das

S.8 | Gastro Scene å

so genannte „All-Inclusive-Buffet“ bereits

ab 52 Euro pro Person. Darin sind ein

großes Buffet sowie sämtliche Getränke

(bis auf Schnäpse) enthalten (ab 18 Uhr).

In Sachen Dekoration der Räumlichkeiten

hat das Brautpaar natürlich Mitspracherecht

und alles wird so hergerichtet, wie

das Brautpaar es sich wünscht. Ob Blumen,

Kerzen, Luftballons, Menü-/Buffetkarten

- Michael Gerads und sein motiviertes

Team gehen darauf ein. Und wer

einen DJ engagieren möchte, benötigt

nicht einmal eine Musikanlage, denn die

gibt es vor Ort (50 Euro pro Abend).

Falls das Restaurant für den geplanten

Termin bereits ausgebucht sein sollte,

muss man trotzdem nicht auf die Köstlichkeiten

des Hauses verzichten. Der

hauseigene Partyservice versorgt auch

sämtliche Gesellschaften zu Hause. Zu

den weiteren Highlights des Hauses zählt

der täglich wechselnde Mittagstisch (5

Euro), der abwechslungsreiche Sonntags-

Brunch (inklusive Kaffee und Orangensaft)

an jedem ersten Sonntag im Monat

(16,50 Euro p.P.), die amüsante Travestieshow

„Herr-liche Damen“ mit üppigem

Buffet (29 Euro p.P) oder das romantische

Candle-Light-Dinner mit Drei-Gänge-

Menü inklusive Aperitif (32 Euro p.P.).

Hinzu kommen saisonabhängige Themenabende

und vieles mehr.

Info & Kontakt

Zur Tränke

Wesselheideweg 101, Bonn

Tel.: 0228 / 64 05 79

www.zur-traenke.de

Küchenzeiten:

Di.-Fr & So 11.30-14 Uhr & 18-22 Uhr,

Sa 18-22 Uhr, Montag Ruhetag


Parkrestaurant Rheinaue

Von den beiden Pavillons im Rheinauenpark

ist das „Parkrestaurant“ die gediegenere

Variante. Allein die Aussichtsterrasse

mit Blick aufs Siebengebirge ist eine

Attraktion. Und nicht nur das: Das Parkrestaurant

mitten in Bonns Central Park ist

auch in Sachen Open Air die Nummer 1.

Schon lange haben die Bonner das Parkrestaurant

mit seiner tollen Lage im Grünen

als Ort für Feiern jeder Art entdeckt.

In der kalten Jahreszeit werden hier natürlich

andere Akzente gesetzt. Die Küche

ist saisonal ausgerichtet und bietet für

jeden Geschmack etwas. Vor allem für gesellschaftliche

Anlässe von der Taufe über

die Betriebsfeier bis hin zum 100sten Geburtstag

bieten die Räumlichkeiten für

10-200 Personen einen stilvollen Rahmen.

Das gilt insbesondere für Hochzeiten. Ein

umfangreiches Hochzeitsarrangement

können Heiratswillige bereits auf der

Homepage des Hauses studieren. Ein spezielles

Honey-Moon-Angebot soll helfen,

bei der Kalkulation der Kosten den Überblick

zu behalten. Eine große Info-Mappe

mit Menü- und Buffetvorschlägen, Tipps

für Finger-&Gabel-Food, Weinempfehlungen

und Tipps & Vorschlägen für den

Empfang weckt bereits große Vorfreude

für diesen ganz besonderen Tag im Leben.

Für Parkrestaurant-Chef Dirk Dötsch stehen

Hochzeitspaare immer hoch im Kurs:

„Wir unterstützen die individuellen Wünsche

von Paaren mit Ideen und Tipps aus

unserer langjährigen Erfahrung, helfen

unter anderem bei der Ablaufplanung,

organisieren Hochzeitslimousinen oder

auch Kutschen, beraten beim Thema

Hochzeitstorte und Unterhaltungsprogramm,

buchen einen Fotografen oder

blocken ein Kontingent an Übernachtungsmöglichkeiten

für die Gäste. Ich

kann allen Paaren nur empfehlen auf diese

Erfahrung und Kontakte zurückzugreifen,

indem sie einfach über ihre Wünsche

und Vorstellungen reden“, so Dötsch.

Nach einigen optischen Renovierungen

der Gasträume in den letzten zwei Jahren,

bei denen ein modernes, aber dabei

auch helles und freundliches Restaurant

entstanden ist, wurde auch eine komplett

neue Küchentechnik installiert. Nach der

Zertifizierung zum „Substainable Bonn“

-Betrieb ein weiterer Schritt zur ökologischen

Geschäftsführung.

Info & Kontakt

Parkrestaurant RheinAue

Ludwig Erhard Allee 20, Bonn

Tel: 0228 - 37 40 30

www.rheinaue.de

Öffnungszeiten: tägl. ab 9.30 Uhr

S.9 | Gastro Scene


Hochzeiten | Frühling 2013

Ameron Hotel Königshof Bonn

Idyllisch am Rhein und doch zentral in der

Innenstadt liegt das Haus, das vor allem

für Hochzeitsgesellschaften interessant

ist. Das Angebot: Lichtdurchflutete Salons

und Säle für bis zu 250 Personen

(Bankettbestuhlung) mit Marmor- und

Parkettfußböden sowie eine eigene

Rheinterrasse für Empfänge. Für Hochzeitsfeiern

ab 50 Personen gibt es das

Honeymoonzimmer als Geschenk des

Hauses. Weitere Pluspunkte für eine

Hochzeitsfeier: Keine Sperrstunde und

kein Serviceaufschlag bis vier Uhr morgens.

Für besondere Events wurde die Rheinterrassen-Lounge

geschaffen. Auf der rund

300 Quadratmeter großen Terrasse

mit großzügigen, gemütlichen Möbellandschaften

und einer Bar lässt es sich

„königlich“ feiern. Und die Aussicht auf

Rhein und Siebengebirge sorgt auch

S.10 | Gastro Scene å

hier wieder für die ganz besondere Stimmung.

In dieser Location verschmelzen

Tradition und Moderne, gediegener

Charme und frischer Wind zu einer besonderen

Mischung. Hier ist der Gast

König, ganz wie es der Name des Hauses

verspricht. Ein Umfeld zu schaffen, das

immer mehr bietet als ein „normaler“

Hotelaufenthalt, macht die besondere

Rolle des Königshofes in der Bonner

Hotellandschaft aus. Das 4-Sterne-Superior-Haus

bietet 129 Zimmer in vier

Zimmer-kategorien, Standard, Superior,

Deluxe und SMART Deluxe, teilweise mit

Rheinblick. Der neue Fitness-und Saunabereich

„Vitality“ lädt zum Auspowern

und Entspannen ein.

Auch die vier Tagungssalons und drei

prächtige Ballsäle offerieren den großartigen

Blick auf den Rhein. Der direkte

Zugang zur Terrasse macht kurze Stippvi-

siten und erfrischende Atempausen bei

Tagungen oder Banketten möglich.

Im Restaurant ‚Oliveto‘ kocht Küchenchef

Alexander Stadler nach dem Konzept

der ‚Cucina Creativa‘. Auf der Speisekarte

stehen kleine Verlockungen neben traditionellen

Gerichten aus den verschiedensten

Regionen Italiens. Das Restaurant

verfügt über 75 Sitzplätze, weitere

65 Sitzplätze laden zum Genießen auf

der Terrasse ein.

Info & Kontakt

Ameron Hotel Königshof Bonn

Adenauerallee 9, Bonn

Tel.: 0228 / 2601 – 0

www.hotel-koenigshof-bonn.de

www.ameronhotels.com


Rheinhotel Loreley

Das „Rheinhotel Loreley“ in Königswinter

liegt in einer der schönsten Regionen

Deutschlands. Das historische Haus mit

seinem besonderen Charme befindet

sich zentral zur Stadtmitte am Rhein. Die

Umgebung bietet viele Restaurants und

Einkaufs-sowie Freizeitmöglichkeiten:

Schifffahrten auf dem Rhein, die Burgruine

Drachenfels - bequem zu erreichen

mit der berühmten Zahnradbahn, Schloss

Drachenburg und Nibelungenhalle,

Stadtrundfahrten mit dem Lokomobil,

Schwimmen im Lemmerzbad, Droschkenfahrten

imSiebengebirge, Siebengebirgsmuseum,

Petersberg, Konrad-Adenauer-Haus,

Museumsmeile in Bonn und

vieles andere mehr...

Vor allem für geschäftliche oder private

Feiern bietet das Rheinhotel Loreley einen

exklusiven Rahmen - das gilt besonders

für Hochzeiten. Hier bietet das Zusammenspiel

von historischem Charme

und modernem Komfort ein hervorragendes

Ambiente, um den schönsten Tag

im Leben stilvoll zu feiern. Den herrlichen

Blick auf Vater Rhein gibt es gratis dazu.

Und ein besonderes Geschenk für das

Brautpaar wird gleich mitgeliefert: die

Hochzeitsnacht in einem Rheinblickzimmer

inklusive Frühstücksbüffet!

Das gepflegte Haus (3 Sterne superior

dehoga) bietet seinen Gästen 50 komfortable

Zimmer mit Dusche oder Bad/WC,

Kabel-TV, Telefon und Internetzugang.

Für entspannende Stunden stehen eine

große Rheinterrasse mit 120 Plätzen und

die gemütliche Hotelbar zur Verfügung.

Das heutige Rheinhotel Loreley wurde im

Jahre 1893 unter dem Namen „Goldener

Drachen“ erbaut. Nach der Fertigstellung

des Bauwerkes, wurde das Hotel unter

dem Namen „Monopol- Metropol“ 1895

eröffnet. Am 27.Januar 1899 feierte Kaiser

Wilhelm der II. hier seinen 40. Geburtstag.

Nach dem 2.Weltkrieg wechselten die Eigentümer

und Pächter häufiger, bis 1971

ganz geschlossen wurde. Im Jahre 1972

pachtete die Familie Maderer den Hotelbetrieb

an und renovierte von Grund auf.

1987 wurde der „Loreleykeller“ im Erdgeschoss

saniert und das Restaurant „Monopol“

im alten Stil wieder eröffnet. Im Jahre

2000 wurde der gesamte Restaurantbereich

im 1. Stock abgerissen und neu gebaut,

das Restaurant „Wintergarten“ mit

90 Plätzen entstand; mit einem wundervollen

Blick auf den Rhein, bei schönem

Wetter mit Aussicht bis zum Rolandsbo-

gen oder zur Godesburg. 2002 wurden

das Foyer und der Eingangsbereich mit

seinen barocken Stuckverzierungen und

den Deckenmalereien im alten Stil aufwendig

renoviert und verschönert. 2007

und 2008 erfolgte die Grundrenovierung

der 2. und 3. Etage unter Berücksichtigung

der neuen Brandschutzmaßnahmen.

Das Rheinhotel Loreley verfügt über

20 hauseigene Parkplätze, weitere Parkmöglichkeiten

sind in der näheren Umgebung

vorhanden.

Info & Kontakt

Rheinhotel Loreley

Rheinallee 12, 53639 Königswinter

Tel. 02223 / 9250

www.hotelloreley.de

info@hotelloreley.de

S.11 | Gastro Scene


Events | Frühling 2013

S.12 | Gastro Scene


Am 13. Dezember 2012 kam der erste

von drei Teilen der lang erwarteten

Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Roman

„Der kleine Hobbit“ mit dem Titel „Der

Hobbit – Eine unerwartete Reise“ in die

deutschen Kinos. Der Film ist ein opulentes

Werk, das dem „Herrn der Ringe“

in nichts nachsteht und bombastische

Einspielergebnisse aufzeichnet.

Auch für den „Hobbit“ zeichnet sich

wieder Peter Jackson verantwortlich.

Teil Zwei der Verfilmung mit dem Titel

„Der Hobbit– Hin und zurück“ kommt

ein Jahr später, im Dezember 2013 in

die Kinos. Teil Drei - hier gibt es bislang

nur einen englischen Titel „There

and back again“ - ist für Juli 2014 als

Kinostartgeplant. Und genau aus diesem

Grund präsentiert die Fed-Con Veranstaltungs

GmbH zu Ostern 2013 ein

großes RingCon – Special: „Die Hobbit

Convention – There and back again“.

Ein Special, bei dem das Bonner Maritim

Hotel in eine riesige Hobbit-Höhle

mit viel Dekoration, kostümierten Fans

und Besuchern, Verkaufs- und Sponsorenständen

zum Thema und jede Menge

Aktivitäten verwandelt wird. Zum Film:

Ein neugieriger Hobbit namens Bilbo

Beutlin gerät an die langwierige Aufgabe,

das verlorene Zwergenreich vom

Einsamen Berg zurückzugewinnen, das

vom Drachen Smaug erobert wurde. Der

Zauberer Gandalf stellt Bilbo unerwar-

tet eine Gruppe von

dreizehn Zwergen zur

Seite, angeführt vom

legendären Krieger

Thorin Eichenschild

… Bereits jetzt wurden

neben Radagast-

Darsteller Sylvester

McCoy neun der dreizehnZwergendarsteller

aus dem „Hobbit“

zur Convention

angekündigt. Weitere

Stargäste werden

noch folgen. Eine genaue

Vorstellung der

Zwerge und ihrer Darsteller

finden Sie auf

www.ringcon.de in

der Rubrik Gäste. Neben

den Stargästen,

die in ihren Panels

im Hauptsaal des

Maritim Hotels von

der Bühne aus den Fans und Besuchern

Rede und Antwort zur Hobbit-Verfilmung

und natürlich auch zu anderen Fragen

stehen, werden wir auch die beliebten

Autogrammstunden und Fotosessions

abhalten, damit unsere Teilnehmer einmalige

und bleibende Erinnerungen an

eine fantastische Convention mit tollen

Stargästen mit nach Hause nehmen

können. Das RingCon Special „There

and back again“

bietet jedoch weitaus

mehr als „nur“

Stargäste: Auf der

Hobbit Convention

wird es natürlich

auch die beliebten

Vorträge, Lesungen,

Diskussionsrunden,

Streitgespräche und

Workshops zum Hobbit und J.R.R. Tolkien

geben. Auch hierzu sind bereits erste

Ankündigungen erfolgt, weitere folgen

in Kürze. Es wird Ausstellungen, Händler,

Sponsorenstände, viele kostümierte

Fans, Aktionen von Fans für Fans und

vieles andere mehr geben, um so richtig

das Mittelerde-Flair ins Maritim Hotel

einziehen zu lassen. Außerdem werden

wir Samstag und Sonntag Abend in den

beliebten und berühmten Convention-

Parties mit DJ-Musik die Nacht zum Tag

werden lassen. Zusätzlich gibt es noch

ein Konzert mit Harpo Speaks!!. Ring-

Con-Gänger haben dieses Konzert im

Oktober 2012 als ein großes Highlight

der Convention bezeichnet. Seien Sie

dabei, wenn im Bonner Maritim Hotel

Mittelerde vom Feinsten gefeiert wird

und begrüßen Sie mit uns die Stars der

Hobbit-Filme.

Termin:

Maritim Hotel,

Bonn, 30.3. - 1.04.2013

Info & Kontakt

Alle Information zur Hobbit Convention

„There and back again – A RingCon

Special“ und die begehrten Tickets gibt

es unter www.ringcon.de.

S.13 | Gastro Scene


Events | Frühjahr 2013

Teil 1. – Ein LEicHEnScHMAuS

Willkommen zur Testamentseröffnung!

Anlässlich der Trauerfeier für den

wohlhabenden Schlossbesitzer Lord

Ashtonburry finden sich Verwandte

und Anverwandte auf dem Stammsitz

der Familie Ashtonburry ein. Lady Asthonburry,

die trauernde Witwe, begrüßt

die geladenen Gäste im Speisesaal von

Schloss Darkwood, einem altehrwürdigen

Herrenhaus in Schottland, zum

Leichenschmaus und zur Testamentseröffnung.

S.14 | Gastro Scene

Was sich im Verlauf des delikaten

4-Gänge-Menüs abspielt, lässt mysteriöse

Verwicklungen erahnen. Sollten sie

einem der Angehörigen zum Verhängnis

werden? Starb der Lord wirklich

eines natürlichen Todes oder stolperte

er über seinen raffsüchtigen Neffen,

seine uneheliche Tochter oder hat vielleicht

Lady Ashtonburry etwas zu verbergen?

Die Ermittlungen in dem Fall fördern

lang gehütete Familiengeheimnisse

und Intrigen ans Licht und gipfeln in

gegenseitigen Verdächtigungen.

Wen hat der Lord in seinem Testament

begünstigt und wer wird leer ausgehen?


Teil 2. – DiE HOcHZEiT in ScHWARZ

Willkommen zur Hochzeit!

Zur Hochzeitsfeier von Cora, der Tochter

des verstorbenen Lord Ashtonburry,

finden sich Verwandte und Anverwandte

auf dem Stammsitz der Familie

Ashtonburry ein. Lady Ashtonburry, Coras

Stiefmutter, begrüßt die geladenen

Gäste im Speisesaal von Schloss Darkwood,

einem altehrwürdigen Herrenhaus

in Schottland.

Cora Tilling feiert ihre lang ersehnte

Hochzeit mit Peter Ross. Einige Familienangehörige

sind darüber gar nicht

begeistert. Sie setzen alles daran, dem

jungen Glück jede Menge Steine in

den Weg zu legen. Die Hochzeitsgeschenke

sind gespickt mit üblen Verdächtigungen.

Was sich im Verlauf des

delikaten 4-Gänge-Hochzeits-Menüs

abspielt, lässt vielfältige Spekulationen

zu.

Wie kam der Bräutigam, der sonst all

sein Geld verspielt, so überraschend zu

Reichtum? Welches Geheimnis verbirgt

die mittellose Braut? Warum lässt der

sonst so zuverlässige Pfarrer so lange

auf sich warten?

Keine Sorge, bei einer Hochzeit kann

ja schließlich niemandem etwas zustoßen!

Oder, vielleicht doch?

Info & Buchung

www.galadinner.de

S.15 | Gastro Scene


Buchempfehlungen | Frühling 2013

S.16 | Gastro Scene

Unsere Gastro-Scene

Elisabeth Fischer

Heilsames Basenfasten

- Genießen, entschlacken und schlank werden.

ISBN 978-3-7088-0545-0 EUR 17,99

Zeit für einen Frühjahrsputz im Säure-Basen-Haushalt! Aber

nicht der Staubwedel, sondern Gemüse, Früchte, frische Kräuter

und Kartoffeln kommen zum Einsatz. Basenfasten lässt unseren

Organismus auf Hochtouren laufen und wir fühlen uns fit, gesund

und rundum wohl. Und das Beste daran: Es funktioniert

auch im Berufsalltag.

Autorin und Ernährungsexpertin Elisabeth Fischer zeigt in ihrem

Ratgeber Heilsames Basenfasten für Berufstätige, dass Basenfasten

trotz individueller Zeitpläne, persönlicher Bedingungen

am Arbeitsplatz funktioniert. Vom Speiseplan gestrichen wird

bei dieser Art des „Fastens“ nur wenig. Auf den richtigen Ausgleich

kommt es an – und der wird durch Wochenpläne und

EInkaufslisten von Fischer zum Kinderspielt. Generell gilt: Der

Genuss kommt nicht zu kurz. Brokkoli-Mandel-Creme-Suppe,

Trauben-Dattel-Salat, Blumenkohl-Curry mit Tomaten oder Salatcocktail

mit Kartoffeldressing entschlacken und schmecken

zugleich.

Inke Jochims

Süchtig nach Süßem?

- Das Kochbuch zum Ausstieg aus der Zuckersucht.

ISBN 978-3-7088--0577-1 EUR 17,99

Den Tag mit einem süßem Brotaufstrich beginnen, währrend der

Arbeit etwas Süßes für die Nerven, nach dem Mittagessen ein

kleines Dessert und zum Kaffee ein Stückchen Kuchen. Selbst

Menschen, die auf eine gesunde Ernährung achten, nehmen

unbemerkt oft große Mengen Zucker zu sich.

Nach ihrem Ratgeber Süchtig nach Süßem zeigt uns die Psychologin

und Zuckerexpertin Inke Jochims nun in ihrem neuen Buch

Süchtig nach Süßem? – Das Kochbuch zum Ausstieg aus der

Zuckersucht wie man die Sucht nach Süßem überwinden kann.

Mit einfachem und erprobten eiweißreichen, weizenfreien und

kohlenhydratarmen Rezepten gelingt es der Droge Zucker zu

widerstehen. Neben Gewichtsverlust sorgen Sie so für ein besseres

Wohlbefinden.


Buchempfehlungen

Charles Héritier-Debons

Speed Cooking

- Eilige Männer am Herd

ISBN 978-3-03800-714-2 EUR 19,90

Auch Single-Männer sollen sich anständig ernähren! Dieses

Kochbuch enthält 101 einfache, schnelle und gesunde Rezepte,

jeweils für eine Person berechnet. Alles Rezepte können in

weniger als einer Viertelstunde zubereitet werden. Die Küchenlogistik

wird beschrieben und eine Liste von Lebensmitteln als

Vorrat vorgeschlagen, die die Eiligsten auch online bestellen

können und sich nach Hause liefern lassen können. So können

auch Kumpel jederzeit reinschneien, ohne dass Mann in Verlegenheit

gerät.

Das Buch ist gespickt mit praktischen Tipps und Ratschlägen.

Die Texte zeichnen sich durch ihren typisch männlichen Humor

aus, der von den zahlreichen hintersinnig-frechen Illustrationen

von Daniel Müller ergänzt wird. Dieses Buch macht Kochmuffeln

Lust, die lockere und amüsante Seite des Kochens zu entdecken.

Donna Hay

Simple Dinners

- Schnelle Köstlichkeiten aus alltäglichen Zutaten

ISBN 978-3-03800-724-1 EUR 17,99

Wie oft haben Sie schon Kühlschrank oder Vorratsschrank geöffnet

und gedacht - nichts zu essen da. Dann ist das Buch für

Sie gemacht. Es zeigt, wie Sie aus wenigen alltäglichen Zutaten

jeden Tag schnell und einfach etwas Köstliches zu essen auf den

Tisch bringen.

„Hat man noch ein Ei im Kühlschrank, hat man auch ein Essen

auf dem Tisch“, so die Überzeugung der australischen Bestseller-Kochbuchautorin

Donna Hay. Dasselbe gilt für haltbare Vorräte

wie Reis, Couscous und Pasta. Mit solchen vielseitigen Basics

im Vorrat braucht man nach der Arbeit auf dem Heimweg

nur noch rasch eine Handvoll Gemüse oder ein Stück Fleisch zu

kaufen – und ein schnelles, schmackhaftes Essen steht im Nu

auf dem Tisch.

S.17 | Gastro Scene


Konzerte | Frühling 2013

März

15.03. DIRE STRATS 27.03. SHOUT OUT LOUDS 10.04. ULLA MEINECKE

75 JAHRE 17.04. OPERNCHOR

THE BREW

15. DIRE STRATS

Diese erfahrene, sympathische

Formation hat es sich

zur Aufgabe gemacht, ihrem

Publikum die Musik der Dire

Straits mit voller Leidenschaft

und musikalischer Klasse zu

präsentieren. Im Vordergrund

steht der Sound, der um die

Welt ging - eine Gitarre, die

keiner von uns je vergessen

wird. Wolfgang Uhlich wird

dabei von vielen fachkundigen

Fans im In- und Ausland als

bester Mark Knopfler Imitator

angesehen - „Gänsehaut pur“.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

MäRz

16. SOULFUL OF BLUES

Sänger und Gitarrist Hans Rehse

gibt den Ton vor, aber Soulful of

Blues ist trotzdem eine ‚Mannschaft‘,

präsentiert sich als kompakte

‚Sound-Einheit‘.

Die aktuelle Besetzung mit

Hans-Georg Rehse(guitar,vocal),

Wofgang Stürwohld (keyboards),

Lothar Diehl(bass),

Jochen Studer(drums), Dave

Doerr(trumpet), Andy Krämer

(trumpet), Manfred

Isenberg (tenorsax), Jürgen

Dietz(tenorsax) und Michael

Zschiesche(trombone) präsentiert

sich in der HARMONIE, wie

man sie kennt: „Wie aus einem

Guss, fetzig und abgeklärt, souverän

und authentisch“.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

S.18 | Gastro Scene

27. SHOUT OUT LOUDS

Anschluss nahmen sie sich eine

kleine Auszeit, in der sich die

einzelnen Bandmitglieder um

musikalische Seitenprojekte kümmerten,

Familienzuwachs bekamen

oder neue Wohnungen

im Umland von Stockholm erkundeten.?

Schließlich traf man

sich wieder mit dem Vorsatz ein

verspieltes, melodieseliges neues

Album zu schreiben – wie zu

Zeiten Ihres Debüts „Howl Howl

Gaff Gaff“ wo man mit „euphorisierendem

Gitarrenpop“ (so der

„Musikexpress“) die Musikwelt

verändert und die Herzen der

deutschen Fans im Sturm erobert

hat. Die Shout Out Louds wollten

wieder tanzen!

Live Music Hall, Köln, 20 Uhr

05. INGO INSTERBURG &

DER BLACK

APRIL

Nach den großen Erfolgen der

legendären Gruppe Insterburg

& Co, (mit Ingo Insterburg, Karl

Dall, Jürgen Barz und Peter Ehlebracht),

den Erfindern des

Musik-komödiantentums, präsentiert

Ingo in seiner typischen

Art musikalische Kalauer, brilliert

aber auch als virtuoser Musiker

auf fast 20 Instrumenten. Er

entführt das Publikum souverän

und hochkonzentriert, manchmal

aber auch herrlich verplant

(…“ach da fällt mir noch etwas

ein“…) zurück in eine Zeit...Harmonie,

Bonn, 20 Uhr

06. THE TEN TENORS

Mit einer ausgedehnten Tournee

durch Deutschland, Österreich,

die Schweiz, Belgien

und die Niederlande werden

die Zuschauer einmal mehr

Zeuge sein, dass The Ten Tenors

zwar oft kopiert wurden

in den letzten 10 Jahren Ihrer

Bandgeschichte, und doch

keiner diesen musikalischen

Spagat zwischen Rock,Pop und

klassischer Musik so gekonnt

beherrscht wie sie.

Beethovenhalle, Bonn, 20 Uhr

10. ULLA MEINECKE

ULLA MEINECKE ist seit über

dreißig Jahren eine feste Größe

in der deutschen Musik-

und Kulturlandschaft. In ihren

Texten reflektiert sie auf ironische

Weise und mit einer ihr

eigenen poetischen Sprache

die Mysterien des Alltags...

Pantheon-Theater, 20 Uhr

13. STILL COLLINS

„Ballads & Lovesongs“ - Still

Collins hat sich auf die authentische

Reproduktion der Welthits

des Superstars Phil Collins

spezialisiert. Eine perfekt eingespielte

Band, die mit ihrer

außergewöhnlichen Performance

den Funken schon nach

wenigen Takten überspringen

lässt, ist die Basis des Konzepts.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

TRIOSENCE

April

17. THE BREW

Nach diversen Headliner-Tourneen

quer durch Europa, mehreren

TV Auftritten (u.a. WDR

Crossroads) und diversen medialen

Auszeichnungen wollen

das leidenschaftliche Gitarrenwunder

Jason Barwick, der

quirlige Schlagzeuger Kurtis

Smith und der groovende Bassist

Tim Smith auch 2013 die

Konzertbesucher begeistern.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

21. PROPAGANDHI

Bisher war nur ihre Show beim

zweiten Pirate Satellite Festival

in Stuttgart fix, jetzt legen

die Kanadier nach und bestätigen

weitere Termine für den

April dieses Jahres. Comback

Kid werden sie dabei leider

nur in Großbritannien unterstützen,

aber immerhin werden

Shai Hulud und War On

Women auch bei uns das Vorprogramm

bestreiten.

Essigfabrik, Köln, 19.30 Uhr

25. POPA CUBBY

Chubby wurde für eine weitere

Welttournee engagiert

und wurde gebeten seinen

blueslastigen Gitarrensound

für Pierce Turner’s Album The

Sky and The Ground einfließen

zu lassen. Popa arbeitete mit

Pierce Ende der 80er Jahre zusammen.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

Seit der Gründung von TRIOSENCE 1999 haben Bandleader und ihren eigenständigen

kompositionsbetonten Stil, den sie selbst als „Songjazz“ bezeichnen,

weiterentwickelt. Sie gelten als „die neuen jungen Gesichter des

deutschen Jazz“. Ein unter die Haut gehendes Highlight! Sie gehören zu

denn Bands, die „den Eindruck vom steifen deutschen Jazz wegwischen.

28. März, Harmonie, Bonn, 20 Uhr


28. MAx RAABE &

PALAST ORCHESTER

Max Raabe aber gehört zu den

wenigen Musikern, die sich ihren

eigenen, unverwechselbaren

Stil geschaffen haben, mit dem

Palast-Orchester und seinem Pianisten

und Arrangeur Christoph

Israel. Als Raabe anfing, schien

es bei ihm um eine Hommage an

die elegante, witzige Schlagermusik

der 20er und 30er Jahre

zu gehen. So dachte man. Inzwischen

ist klar, dass Max Raabe

keiner ist, der etwas kopiert. Er

ist einer, der etwas fortführt. Er

hat diese Musik nicht nostalgisch

aufbereitet, sondern tatsächlich

wiederbelebt. Auf der Basis der

Tradition hat Max Raabe ein

eigenes Werk geschaffen. Diese

Musik ist, dank Max Raabe,

plötzlich wieder jung und heiß.

Beethovenhalle, Bonn, 20 Uhr

02. TINGVALL TRIO

Das Tingvall Trio kreiert Melodien,

die man sich in ihrer Schönheit

erst einmal trauen muss, die

aber entwaffnend authentisch

daherkommen. Sie wechseln sich

mit eruptiven Energieausbrüchen

ab – Jazz und Rock werden

munter gemischt. Die Musik lässt

augenblicklich Bilder entstehen,

egal ob nebelverhangene skandinavische

Landschaften, tosende

Meeresbrandungen oder

menschliche Charakterstudien.

Harmonie, Bonn, 20 Uhr

MAI

Mai

02.05. TINGVALL TRIO

JETHRO TULL‘S IAN ANDERSON

03. THE PEACOCKS

Wieviele Alben, EPs, Singles,

Videos und was es sonst noch

so gibt die PEACOCKS mittlerweile

draußen haben, braucht

man wohl nicht aufzuzählen.

Fest steht, dass es sich hier um

eine etablierte Genregröße

handelt, deren neustes Verbrechen

mit Spannung erwartet

werden kann!

MTC Club, Köln, 20.30 Uhr

10. zELTINGER BAND

Jürgen Zeltinger - „Asi mit Niwoh“

rockt und schwitzt wie

eh und je. Der letzte deutsche

Punk- & Rock-Dinosaurier, eines

der letzten wahren Originale,

ist wieder in der Republik

unterwegs. Der ursprüngliche

Straßenrock lebt, in Form von

dreieinhalb Zentnern Lebendgewicht.

Kult! Anno 1979 sorgte

der Kölner Jürgen Zeltinger mit

seinem Debüt „Live im Roxi“ für

Furore in der deutschen Musiker-

Szene, etablierte doch eben jene

Scheibe, die auch heute noch als

eine DER Kultplatten teutonischen

Kulturschaffens gilt, den

Kölschen Asi-Rock in der germanischen

Musiklandschaft. Diesen

Status festigten Jürgen Zeltinger

und seine Band mit den beiden

Alben „Schleimig“ (1980) und

„Der Chef“ (1982) sowie den sich

nach deren Veröffentlichungen

anschließenden Club-Tourneen.

Klangstation, Bonn, 20.30 Uhr

11. ABBA GOOD

FEELING TOUR

Die ABBA Good Feeling Tour begeistert

ihr Publikum mit ihrer

wirklich authentischen Show.

Originalgetreue Kostüme mit

glitzernden Pailletten, Plateauschuhen

und Kostümen im perfekten

Glamour-Stil der 70’er

Jahre entzücken das Auge. Die

mitreißende Musik der Band

emotionalisiert die Zuhörerinnen

und Zuhörer... und die energiegeladene

Bühnenshow ist die

schönste Referenz an eine legendäre

Band und eine unvergessliche

Zeit.

Beethovenhalle, Bonn, 20 Uhr

12. SILLY

Früher als gedacht, kündigte

sich dieser Tage die Berliner

Rockband Silly mit ihrer „Kopf

an Hand“ Tour live für 2013 an

und überraschte damit vor allem

die Fans, die gespannt auf den

musikalischen Nachfolger zum

Platinalbum „Alles Rot“ warten...

Nach 14 Jahren Band-Pause

mischte die Band zwei Jahre zuvor

mit neuer Stimme und neuen

Songs bereits ordentlich die

Charts auf und lockte mehr als

125.000 Besucher zu ihren Live

Konzerten.

E-Werk, Köln, 20 Uhr

Anlass dafür ist das 40-jährige Jubiläum jenes 45-minütigen Opus, dessen Text sich um das

von einem achtjährigen Wunderkind geschriebene Gedicht ‚Dumm wie Bohnenstroh‘ (‚Thick

As A Brick‘) dreht. Es besteht aus einem einzigen, in mehrere Teile gegliederten Lied mit vielen

Tempi-Wechseln. Dieses ist kunstvoll-filigran arrangiert und stilistisch äußerst vielschichtig -

Anspielungen auf melodischen Rock, Folklore und Jazz inklusive.

13. Mai, Beethovenhalle, Bonn, 20 Uhr

03.05. THE PEACOCKS 12.05. SILLY 24.05. VOCALDENTE

14. ALBERT HAMMOND

& BAND

Albert Hammond wird mit

Band auf erster Deutschlandtour

seit 35 Jahren ein Mega-

Hitprogramm spielen! Erstmals

seit den frühen Siebzigern geht

jener Gitarrist/Sänger wieder

auf Deutschlandtournee.

Kultur Kirche, Köln, 20 Uhr

24. VOCALDENTE

Konzerte und Auftritte von

vocaldente, das steht für fünfstimmigen

perfekten Satzgesang

mit vokalen Rhythmus-

und Instrumentenimitationen.

Pantheon, Bonn, 20 Uhr

24. DEAD BY APRIL

Seit ihrem selbstbetitelten Debutalbum

im Jahre 2007 geht es

mit der Erfolgskurve der schwedischen

Metalcore-Band DEAD

BY APRIL stetig nach oben. Es

gibt wohl kaum ein Festival

in Europa, auf dem die Jungs

aus Gothenburg ihre bislang

größten Hits „Losing You“ und

„What Can I Say“ noch nicht gespielt

haben. Ihr guter Live-Ruf

ist dabei fast schon legendär. Im

Moment arbeitet man im Studio

am dritten Longplayer, der

pünktlich zur Clubtour im Mai

erscheinen wird..

U1 - Underground, Köln, 20

Uhr

S.19 | Gastro Scene


Kabarett & Comedy | Frühling 2013

15.03.

@RHEINKABARETT

15. @RHEINKABARETT

Tja, was gefällt uns an unserem

Körper – was ist eher

lästig? Der Doktor soll da mal

bitte aufräumen... Apropos

lästig, die weiblichen Wechseljahre

– was passiert einem

Mann, der beim Trivial Pursuit

nicht weiß, was „Klimakterium“

bedeutet? Die Folgen

sind furchtbar...

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

MäRz

März

19. HASTENRATHS WILL

Die Gummistiefel und auch das

sonstige handfeste Outfit, lassen

keinen Zweifel offen: Ja,

Hastenraths Will ist Landwirt

von Beruf. Hastenraths Will ist

nicht nur der charismatische

Ortsvorsteher von Saffelen,

sondern auch der erfolgreichste

Landwirt des kleinen Dorfes.

Er ist seit fast 30 Jahren

verheiratet mit Marlene, der

Erfinderin der Kiwi-Jägermeistertorte.

Hastenraths will berichtet

aus der heilen Welt der

dreistelligen Telefonnummern

über eine Welt, die langsam

aus den Fugen gerät. Dabei

entpuppt er sich schnell als begnadete

Geschichtenerzähler,

der aus seinem heilen Dorfkosmos

heraus meinungsstark

einen Blick auf die chaotische

Welt „da draußen“ wirft.

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

S.20 | Gastro Scene

23.03.

MARK BRITTON

22. „UI!“

- MANUEL WOLFF SOLO

Manuel Wolff hat Probleme.

Im Internet findet er weder

Frauen, Hunde noch Delphine

für sein privates Glück. Zusätzlich

wird er noch von Ralph

Siegel persönlich gestalkt

und die Kelly Family lauert

auch schon in einem musikalischen

Hinterhalt. Was tun?

Der Stand-Up-Comedian und

Musikkabarettist improvisiert

sich mal charmant, mal böse,

mal bissig aus der Bredouille.

PAUKE -Life- Kultur Bistro,

Bonn, 20 Uhr

23. MARK BRITTON

Ein humoristischer Reisebericht

aus dem Niemandsland

zwischen Teenie-Disco und

Seniorentreff. Happy Birthday,

wir sind 50! Willkommen in

den Wechseljahren! Bei den

Frauen springen die Eier nicht

mehr – und bei den Männern

auch nicht. Ja, auch die Männer

erleben ihre Wechseljahre.

Aber die Symptome sind verschieden.

Bei Frauen: Depressionen,

Schlaflosigkeit und

Hitzewallungen. Bei Männern:

der Impuls, einen Porsche zu

kaufen. Ein Leben ohne Sex

ist möglich – aber keins ohne

Brille. Vertrauen ist in der Beziehung

inzwischen wichtiger

als Erotik.

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

KEN BARDOWICKS

09.04.

ALExANDER HARTMANN

09. ALExANDER

HARTMANN

Charme, Humor, Mentalmagie

und die große Frage: „Was ist

eigentlich Realität?“ Seit seinem

großen Durchbruch bei

der Pro7 Show „The Next Uri

Geller“ begeistert der junge

Mentalist und Zauberkünstler

mit der Extremfrisur mit

seiner weltweit einzigartigen

Mischung aus Humor, Mentalmagie,

Schauspiel und multimedialen

Projektionen. Spielerisch

verwandelt der junge

Künstler Mentalmagie in eine

theatrale Performance, bei der

die Grenzen zwischen Sein und

Schein verschwimmen. Was ist

real und was entsteht nur in

Ihrem Kopf? Lassen Sie sich

mitnehmen auf eine spannende

Reise in Ihr eigenes Gehirn.

In seinen unglaublichen Shows

verbindet Alexander Hartmann

Psychologie und Wahrnehmungslenkung

mit Humor,

Schauspiel und moderner visueller

Zauberkunst.

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

APRIL

April

12. MORITz NETENJAKOB

Moritz Netenjakob bringt seine

Texte selbst über die Rampe:

unzensiert, unverfälscht,

treffsicher. Mit einer Gagdichte,

die ihresgleichen sucht

- multiple Sarkasmen eben.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

17.04.

JESS 75 JAHRE JOCHIMSEN OPERNCHOR

17. JESS JOCHIMSEN

Die Welt könnte schön sein.

Wäre da nicht der Mitmensch.

Der in einer Tour herumfuhrwerkt

und seine Ansichten

unangenehm und ohne Unterlass

in seine Umgebung

krakeelt. Oder, wenn diese

längst geflohen ist, in irgendein

Gerät. Egal ob in Politik,

Medien oder Nachbarschaft,

zu meinen gibt es immer was,

zu poltern, zu opti- oder maximieren

– Hauptsache Wind.

Wohin man sich auch wendet,

die Bescheidwisser und Tonangeber

warten schon und hausmeistern

einen voll.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

26. SEBASTIAN KRäMER

Wer Krämer nicht kennt, der

weiß vielleicht gar nicht, daß

das gleichzeitig geht: Musik,

die berührt und überrascht

und Texte von eindringlicher

Geschliffenheit, die ganze

Romane in wenigen Minuten

erzählen, eine Kleinigkeit voll

Humor zum Leuchten bringen,

oder uns in Abgründe des

Schreckens oder der Sehnsucht

reißen. Dazu eine einfühlsam

filigrane Stimme, die die oft

schonungslosen Scherze lapidar

überspielt, um den Feinheiten

nachzuspüren.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

Was wollen Männer am Esstisch mit Sicherheit nicht hören? Richtig, Details eines Geburtsvorgangs.

Ken Bardowicks kann dagegen leider nichts tun, denn seine Freundin ist Hebamme

und erzählt täglich die neuesten Geburtsgeschichten. Ken Bardowicks hat (noch) keine

Kinder, weiß aus diesem Grund auch mehr über‘s Kinderkriegen als die meisten Schwangeren.

16. März, 20 Uhr, Haus der Springmaus, Bonn


07. HORST SCHROTH

Wenn Frauen fragen, dann

ziehen viele Männer nicht nur

den Kopf ein. Viele Männer –

aber nicht Horst Schroth. Nach

„Herrenabend“ und „Katerfrühstück“

wurde er geradezu

bombardiert mit Zuschriften,

Briefen, Postkarten, Mails und

Fragen, Fragen, Fragen...

Pantheon-Theater, 20 Uhr

MAI

Mai

10.05.

SERDAR SOMUNCU

10. SERDAR SOMUNCU

Schluss mit popolitical correctness,

ab jetzt wird zurückgeschossen!

Der Hassias lädt zur

odienz. Nach seinem Triumphmarsch

durch die Bühnen

der Republik kehrt der Brutalo

der Herzen zurück. Im Gepäck

hat er dabei alles, was verbale

Faustschläge verdient und so

wird auch diesmal wieder in alle

Richtungen ausgeteilt. Garantiert

gnaden- und respektlos.

Brückenforum Bonn , 20 Uhr

13. DAVE DAVIS

Ihr habt also keine Angst

vorm schwarzen Mann, gut

so! Trotzdem fragt man sich:

Gibt es außer Clowns tatsächlich

noch andere farbige

Menschen? Darf die politisch

korrekte Domina schwarze

Kunden auspeitschen? Und

warum fürchten wir ein Wort,

dass rückwärts gelesen ´Regen´

ergibt?

Pantheon-Theater, 20 Uhr

MARC METzGER

24.05.

CHRISTOPH TIFMANN

15. DAPHNE DE LUxE

DAS PRALLE LEBEN

Daphne de Luxe ist Entertainerin

mit Leib & Seele und bringt

getreu ihrem Slogan „Comedy

in Hülle und Fülle“ auf die

Bühne. Dahinter verbirgt sich

ein ausgewogenes Showkonzept

aus Comedy, Live-Gesang

und hautnahem Kontakt zum

Publikum. Wenn die charismatische

„Barbie im XL-Format“

scharfzüngig, lebensbejahend

und gewollt zweideutig über

ihre Sicht der Dinge plaudert, ...

Pantheon-Theater, 20 Uhr

23. KAY RAY

Unwiederbringliche Szenen

und nie dagewesene Spiele

entstehen vor den Augen der

Zuschauer. Freuen Sie sich auf

Situationskomik, Poesie, Comedy

und jede Art von Musik! Auf

Zurufe des Publikums reagieren

die ImproVisaToren sofort und

setzen die Vorschläge spontan

in witzige Szenen, Geschichten

und Sketche um.

Pantheon-Theater, 20 Uhr

24. CHRISTOPH TIEMANN

Er macht vor nichts halt. Und

geht den scheinbar alternativlosen

Dingen gnadenlos

auf den Grund: Christoph Tiemann,

Schauspieler, Kabarettist

und Autor, präsentiert tagesaktuelle

Satire - lebendig,

provokant, frech zugespitzt,

aber auch witzig und pointiert.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

„Endlich ist es soweit!“ ...sagen zumindest die, die sich von Herzen

darüber freuen, dass es endlich wieder los geht. „Ach, interessant...“

sagen wohl die, die zwar nicht darauf gewartet haben, aber doch ein

gewisses Grundinteresse zeigen. „Na und?“ ist ganz nah dran an „Mir

doch egal!“ und kommt von jenen, die sich wohl eh nicht auf

diese Seite verirren würden, daher vernachlässige ich die mal

und freue mich, die “Endlich-ist-es-so-weit-Ach-interessant“-

Fraktion an dieser Stelle begrüßen zu dürfen!

14. April, 20 Uhr, Haus der Springmaus,

Bonn

26.05.

MARGIE KINSKY

26. MARGIE KINSKY

Römisches Herz und kölsches

Blut –auf der Bühne erzeugt

sie Abend für Abend genug

Energie um das gesamte

Rheinland zu erhellen. Margie

Kinsky, ist „Frauentausch“,

„Supernanny“, „Hotelmama“

und „Endlich schuldenfrei“ in

einer Person. Kaum steht sie

auf der Bühne schon sind die

Zuschauer ihre besten Freunde

und dann wird gelacht, geweint,

getratscht und Dampf

abgelassen. Und wenn Margie

Kinsky Dampf ablässt dann

fliegen die Dächer.

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

29. CHRISTINE PRAYON

„Christine Prayon überrascht

die Zuschauer, weil sie da anfängt

wo andere aufhören. Sie

hat einen ganz eigenen und

wohltuenden Umgang mit

Raum und Zeit. Die Personen

und Situationen, die sie bespielt

und behauptet sind in

ihrer Darstellung facettenreich

und immer außergewöhnlich.

Ihr Blick geht hinter die

Fassade. Sie irritiert mit ihrer

Kunst, ohne zu verstören

und hat originelle Ideen,

die sie virtuos umsetzt.

Als ausgebildete Schauspielerin

stehen ihr farbenfrohe Mittel

zur Verfügung, die sie gekonnt

einsetzt, ob mit Abendkleid,

Brusthaartoupet oder im Badeanzug

– Christine Prayon

ist immer bühnensicher, souverän

und vor allem: Komisch!

Pantheon-Theater, 20 Uhr

S.21 | Gastro Scene


Kino | Frühling 2013

JACK THE GIANT SLAYER A LADY IN PARIS SCHIMPANSEN 75 JAHRE

DETACHMENT

OPERNCHOR

JACK THE GIANT SLAYER

Eine moderne Version des Märchens,

in dem der lange Frieden

zwischen Menschen und Riesen

zu enden droht, als ein junger

Farmer eine Expedition in das Königreich

der Riesen leitet, um eine

entführte Prinzessin zu retten.

A LADY IN PARIS

Anne (Laine Mägi) lebt bei ihrer

Mutter in Estland und kümmert

sich um die alte Frau. Selbst hat

sie zwei erwachsene Kinder, die

sie nicht mehr brauchen. Als ihre

Mutter stirbt, steht sie einsam

und allein da. Also geht sie nach

Paris, um dort der 80-jährige Frida

zur Hand zu gehen.

JAGTEN

Lucas (Mads Mikkelsen) wird zu

Unrecht eines Verbrechens beschuldigt.

Verzweifelt versucht er

seine Familie davon zu überzeugen,

dass er nicht der Täter ist. Als

ihm dann jedoch das verdiente

Vertrauen geschenkt wird, bringt

eine kleine Lüge das neuaufgerichtete

Gebilde der Familie wieder

zum Einsturz.

S.22 | Gastro Scene

SCHIMPANSEN

Dokumentation über das Schimpansenkind

Oscar, das nach einem

schrecklichen Ereignis von einer

anderen Schimpansenfamilie

aufgenommen wird. Über einen

Zeitraum von drei Jahren gefilmt,

gewährt der Doku-Film einen

intimen Blick auf die enge Verbundenheit

zwischen den Tieren,

ihr liebevolles Spiel, ihre hohe Intelligenz

und wie sie gemeinsam

ihren Alltag in den tropischen

Wäldern der Elfenbeinküste und

Ugandas meistern.

DETACHMENT

„Detachment“ ist die Geschichte

über das Leben mehrerer Lehrer,

Schulverwalter und Schüler über

den Zeitraum von drei Wochen,

erzählt aus der Sicht des Aushilfslehrers

Henry Barthes (Adrien Brody).

Henry wechselt von Schule zu

Schule, unterrichtet mal hier, mal

dort und bleibt dabei nie lang genug

um eine Bindung aufzubauen.

Sein neuester Vertretungsjob

bringt ihn nun aber gleich mit

drei Frauen in Berührung, die

seine Gefühlswelt durcheinander

bringen sollen - Schülerin Meredith

(Betty Kaye), Lehrerkollegin

Ms. Madison (Christina Hendricks)

und die Straßenhure Erica (Sami

Gayle).

G.I. JOE 2

MACHETE KILLS

Der Mexikaner ist zurück. Blutig,

gnadenlos und schwarzhumorig.

Ex-Federal Agent Machete

trauert um seine geliebte, im

Drogenkrieg ermordete Sartana,

als ihn der Präsident der Vereinigten

Staaten für eine scheinbar

übermenschliche Mission anheuert:

Machete soll den verrückten

Kartellboss Mendez the Madman

ausschalten, der droht, die Vereinigten

Staaten mit einer Nuklearrakete

zu zerstören. Der einzige

Mann jedoch, der die Rakete entschärfen

kann, ist der steinreiche,

exzentrische Waffendealer Luther

Voz, der ganz eigene Pläne

für einen weltweiten Krieg mit

Hilfe von Weltraumraketen hegt.

Doch beide haben sich mit dem

falschen Mexikaner angelegt: Auf

seiner wilden Jagd durch Mexiko

verführt Machete nicht nur

die heißesten Frauen, sondern

schießt und säbelt sich durch unzählige

Gegner, um die globale

Anarchie zu stoppen…

THE EVIL DEAD

Mia (Jane Levy) ist eine junge

Frau, die mit ihrem Bruder und einigen

Freundin zu einer entlegenen

Hütte aufbricht, um dort ein

wenig Spaß zu haben. Sie finden

das Buch der Toten und lösen damit

eine Kette von Gefahren und

grauenhaften Ereignissen aus.

WON‘T BACK DOWN

Maggie Gyllenhaals Tochter hat

große Probleme, in der Schule

mitzukommen. Doch anstatt sie

zu unterstützen, wird sie von der

Lehrerin ständig bestraft. Nach einiger

Zeit hat Maggie Gyllenhaal

genug von der Art, wie das Schulsystem

mit Kindern umgeht, die

Probleme mit dem Lernen haben.

Als sie auf Nona Alberts (Viola Davis)

trifft, die das System ebenfalls

verzweifeln lässt, beginnt der

Wunsch in ihr zu wachsen, das

Schulsystem zu ändern. Gemeinsam

ziehen die beiden Frauen

und Mütter in eine Schlacht gegen

einen eigentlich übermächtigen

Gegner.

HEAT

Remake von „Heat“ aus dem Jahr

1987: Ein ehemals Spielsüchtiger

(Jason Statham) verdient sein

Geld mit Bodyguard-Jobs. Nie

setzt er Schusswaffen ein und vertraut

allein auf seine Fähigkeiten

im waffenlosen Kampf. Als dann

ein Freund von ihm von der Mafia

brutal zusammengeschlagen

wird, überdenkt er seine Prinzipien

und plant seine Rache.

Das G.I. JOE Team ist zurück und setzt zu seiner zweiten, actiongeladenen Mission an! Unter neuer

Führung durch den legendären Roadblock sind die Elite-Spezialisten um Captain Duke nicht nur der

feindlichen Organisation Cobra weiter auf der Spur, sie müssen sich plötzlich mit einer ganz neuen

Bedrohung auseinandersetzen: Die eigene Regierung wurde von Cobras Anführer Zartan, der sich

mit Storm Shadow und Firefly starke Unterstützung gesichert hat, infiltriert und startet nun eine

erbarmungslose Jagd auf die Elitetruppe.


STAR TREK INTO DARKNESS DER GROSSE GATSBY WARM BODIES HANGOVER 3

DIE NORDSEE

Dokumentation über die Nordsee,

an deren Küsten insgesamt

80 Millionen Menschen leben.

Die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg

für die Weltmärkte und

durchlebte in den letzten Jahrzehnten

bedeutende Umweltveränderungen.

STAR TREK INTO

DARKNESS

Wenn die Mannschaft der Enterprise

(unter anderem Zachary

Quinto, Simon Pegg, Karl Urban,

Zoe Saldana und Anton Yelchin)

nach Hause gerufen wird, finden

sie eine schier unaufhaltsame

Kraft des Terrors vor, die aus den

eigenen Reihen ihrer Organisation

kommt und die Sternenflotte

zerstört hat und damit alles wofür

diese steht, so dass die Welt nun

in einen Krisenzustand verfallen

ist. Captain Kirk (Chris Pine) hat

noch eine offene Rechnung zu

begleichen und führt eine Fahndung

im Kriegsgebiet an, um eine

Ein-Mann-Massenvernichtungswaffe

gefangen zu nehmen. Die

Helden werden in ein episches

Schachspiel um Leben und Tod

getrieben, bei dem ihre Liebe

herausgefordert, Freundschaften

auseinander gerissen und Opfer

für die einzige Familie, die Kirk

noch bleibt, gebracht werden

müssen: seine Crew.

IRON MAN 3

DER GROSSE GATSBY

Möchtegernschriftsteller Nick Carraway

(Tobey Maguire) verlässt den

Mittleren Westen und kommt im

Frühjahr 1922 nach New York City -

in eine Zeit von lockerer Moral, glitzerndem

Jazz und den Königen des

Schwarzhandels. Auf der Jagd nach

seinem eigenen amerikanischen

Traum begegnet er dem mysteriösen

Millionär und Party-Veranstalter

Jay Gatsby (Leonardo DiCaprio).

Außerdem trifft Carraway seine

Cousine Daisy (Carey Mulligan) und

ihren untreuen, aber blaublütigen

Ehemann Tom Buchanan (Joel

Edgerton). Langsam wird der junge

Autor in die einnehmende Welt

der Superreichen, ihrer Illusionen,

Hoffnungen und Täuschungen gezogen.

Als Zeuge dieser Welt, die

ihm so fremd ist und der Welt, die

er selbst bewohnt, verfasst er eine

Geschichte über unmögliche Liebe,

unbestechliche Träume und einer

hochgradigen Tragödie.

FAST & FURIOUS 6

Die Gaunergruppe rund um Dominic

Toretto (Vin Diesel), Brian

O‘Conner (Paul Walker) und Mia

Toretto (Jordana Brewster) verschlägt

es für einen neuen Job

nach Europa. Allerdings hat es eine

zweite Gruppe von Dieben auf die

gleiche Beute abgesehen. Anführer

der gegnerischen Bande ist ein

Mann namens Owen Shaw (Luke

Evans), durch den es zu einer hand-

festen Auseinandersetzung zwischen

den beiden Crews kommt.

WARM BODIES

Nach einer Seuche ist der Großteil

der amerikanischen Bevölkerung

zu Zombies geworden und wandelt

stöhnend durch die Straßen

auf der Suche nach menschlicher

Beute. Diese hat sich zum Schutz

in einer Stadt verbarrikadiert und

versucht, dem Schrecken durch

die Untoten zu entgehen. Als sich

der Zombie R (Nicholas Hoult) eines

Tages in Richtung Stadt auf

Nahrungssuche begibt, sieht er

das menschliche Mädchen Julie

(Teresa Palmer), das von einigen

Untoten angegriffen wird. Kurzentschlossen

retter er sie und

versteckt sie in seinem Zuhause,

einer alten Boeing 747. Bald

merkt Julie, dass R anders ist als

die übrigen Zombies. Durch den

Verzehr von Gehirnen hat er

die Erinnerungen seiner Opfer

übernommen und ist dadurch

zu Gefühlen fähig. Außerdem ist

er mehr und mehr in der Lage,

vollständige Sätze zu sprechen

und verweigert fortan sogar den

Verzehr von Menschenfleisch, um

wieder menschlicher zu werden.

Obwohl R und Julie erste zarte

Bande knüpfen, muss sie zurück

in die Stadt und lässt R mit gebrochenem

Herzen zurück.

Dieses Mal bekommt es Tony Stark (Robert Downey Jr.) mit einem Gegner zu tun, dessen Reichweite

keine Grenzen zu kennen scheint. Der Mandarin (Ben Kingsley) zerstört das komplette Leben des

berühmten Iron Man. Dieser muss sich der äußerst schwierigen Aufgabe stellen, seine Welt wieder in

Ordnung zu bringen und jene zu beschützen, die ihn am nächsten stehen. Einmal mehr ist dafür sein

ganzer Mut und all sein Können gefragt. Starks Lage ist allerdings alles andere als aussichtsreich.

BIG WEDDING

Bei der Hochzeit seines Adoptivsohnes

Alejandro muss ein seit

langer Zeit geschiedenes Paar,

Don und Ellie Griffin, vorgeben,

noch immer glücklich miteinander

verheiratet zu sein, um somit

gegenüber dem Ehrengast der

Zeremonie - der leiblichen Mutter

des Bräutigams - zu gefallen.

HANGOVER 3

Fortsetzung von „The Hangover“

und „Hangover 2“. Der dritte Teil

soll die Trilogie laut Regisseur

Todd Phillips zu einem Abschluss

bringen. Alan-Darsteller Zach

Galifianakis enthüllte erste Plot-

Details: Für Alan wird sich einiges

verändern. Der Sonderling

wird aus dem behüteten Alltag

im Hause seiner Eltern gerissen

und kommt in eine Nervenklinik.

Stu (Ed Helms) und Phil (Bradley

Cooper) sollen ihm zur Flucht verhelfen.

S.23 | Gastro Scene


Theater & Sonstiges | Frühling 2013

März April Mai

NICHTS-WAS IM LEBEN

WICHTIG IST

15. NICHTS - WAS IM LEBEN

WICHTIG IST

„Nach 75 Minuten blieb ein

schockiertes und zugleich begeistertes

Publikum zurück,

das aufgerüttelt über die Taten

der Jugendlichen debattierte.“

Junges Theater, Bonn, 19.30

Uhr

MäRz

24. GERHARD POLT

Gerhard Polt und die Biermösl

Blosn sind Vergangenheit, es

leben Gerhard Polt und die Well

Brüder aus`m Biermoos. Stofferl,

Michael Well und Karl Well werden

weiterhin mit hinterkünftiger

List gegen die Obrigkeit

ansingen und ganz nebenbei

die Volksmusik repolitisieren.

Gerhard Polt schlüpft ansatzlos

in die Haut seiner Bühnenfiguren

und aus dieser ungewöhnlichen

Perspektive gelingen einzigartige

Momentaufnahmen

aus dem Innern des Bestiarium

Humanum.

Opernhaus, Bonn, 19 Uh

S.24 | Gastro Scene

APRIL

ULLA MEINECKE

UND BAND

04. KLAUS HOFFMANN &

HAWO BLEICH

Ein Barhocker, ein Flügel, ein

Pianist, eine Gitarre und ein Erzähler.

Der „Grandseigneur des

deutschen Chansons“, Klaus

Hoffmann, geht zurück zu seinen

Wurzeln und präsentiert

seine schönsten Songs aus vier

Jahrzehnten. Dabei ist er persönlicher

denn je, ganz nah am

Publikum und ganz er selbst,

lediglich begleitet von seinem

Freund und Duo-Partner Hawo

Bleich. Ein großer Wurf, mit

kleinsten theatralischen Mitteln.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

10. ULLA MEINECKE UND

BAND

Bei Ulla Meineckes musikalischen

Lesungen der letzten

Jahre hat Ulla die Erfahrung

gemacht, dass das Publikum

viele Songs aus ihrem Repertoire

wirklich liebt. Und Meinecke

singt sie gern, weil der

größte Teil ihrer Songs zeitlos

ist. Das liegt sicher daran, dass

es bei Meinecke textlich weder

Schnellschüsse oder Kompromisse

noch modische Gags

gibt. Was ist langweiliger als

die Mode von gestern? Musikalisch

war ich nie glücklicher.

Pantheon-Theater, Bonn, 20

Uhr

PHANTOM DER OPER

YAKARI

25. YAKARI

Welches Kind kennt nicht die

spannenden Geschichten des

kleinen Indianerjungen Yakari

und seinem Freund, dem Pferd

Kleiner Donner? Nun kommt

die Figur als neues, mitreißendes

Familienmusical unter

dem Titel „Yakari – Freunde

fürs Leben“ auf die Bühne.

Beethovenhalle, Bonn, 16 Uhr

28. MAx RAABE & PALAST

ORCHESTER

Max Raabe ist nicht vorstellbar

ohne das Palast-Orchester. Seit

Jahren geben sie Konzerte auf

der ganzen Welt, und sind inzwischen

Deutschlands erfolgreichster

Musik-Export.

Beethovenhalle, Bonn, 20 Uhr

30. WEIBER RELOADED: zU

ALLEM BEREIT!

Sechs Frauen, sechs Typen,

sechs Temperamente. Die

„Weiber“ sind nicht nur geborene

Comediennes,

sondern auch begnadete Sängerinnen.

Erleben Sie mit WEI-

BER reloaded: „Zu allem bereit!“

das neue

Comedymusical aus der Feder

von Bill Mockridge. „Zu allem

bereit!“ bietet ein Wiedersehen

mit den beliebten Figuren

aus „Klimawechsel!“.

Haus der Springmaus, Bonn,

20 Uhr

DIE VORSTADTKROKODILE

75 JAHRE OPERNCHOR

02. BODO WARTKE:

KöNIG öDIPUS

MAI

Bodo Wartke schafft es in 120

Minuten, 11 Szenen, 6 Liedern

und mit nur neun Requisiten

– darunter eine Schirmmütze,

eine Handpuppe, eine Sonnenbrille,

ein Schwert, ein

Cajón und ein Klavier sowie

den typischen Wartke-Zutaten

– intelligente Wortspiele und

elegante Reimkaskaden – den

14 handelnden Personen der

Tragödie Leben einzuhauchen

ohne die Glaubwürdigkeit der

Geschichte mit seiner humorvollen

Adaption zu untergraben.

Opernhaus, Bonn, 20 Uhr

02. CORDULA STRATMANN

In herrlich skurrilen Szenen

legt Cordula Stratmann den

alltäglichen Wahnsinn in unseren

Familien ebenso offen wie

die vielen schwarzen Löcher, in

die Erwachsene bei der Kindererziehung

gerne hinein fallen.

Cordula Stratmann erweist sich

einmal mehr als erfrischende

Menschenbeobachterin, die

mit viel Witz, Klugheit und einer

ungeheuren Leichtigkeit

daherkommt: ein urkomisches

Vergnügen, das berührt.

Pantheon-Theater, Bonn,

20 Uhr

Die Geschichte spielt in der Pariser Oper. Die Solistin Carlotta ist erkrankt, das Chormädchen

Christine springt ein und singt so klar und fehlerfrei, dass hieretwas nicht stimmen kann.

Richtig, das Phantom bringt Christine das Singen bei, erwartet als Gegenleistung ihre Liebe.

Doch Christines Herz gehört Graf Raoul de Chagny. Der neue Opernstar muss sich entscheiden.

Ihr Verstand spricht für das Phantom, ihr Herz für Raoul. Der Rest ist bekannt: zerborstener

Kronleuchter, Verfolgungsjagd...

17. Februar, Tanzbrunnen, Köln, 20 Uhr


Stapelweise

gute

Geschenk-Ideen!

Infos und Bestellungen auch unter www.OxfamUnverpackt.de oder 030/45 30 69 68

OxfamUnverpackt.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine