Katalog - Suchen Sie eBooks?

gay.and.lesbianbooks.de

Katalog - Suchen Sie eBooks?

| Eisenherz | Lietzenburger Straße 9a, 10789 Berlin

Telefon: 030 - 313 99 36, e-mail: prinz-eisenherz@t-online.de

| Männerschwarm | Lange Reihe 102, 20099 Hamburg

Telefon: 040 - 43 60 93, e-mail: laden@maennerschwarm.de

| Erl koe nig | Nesenbachstraße 52, 70178 Stuttgart

Telefon: 0711 - 63 91 39, e-mail: info@buchladen-erlkoenig.de


Inder, Finnen, Transen,

Diven, Flittchen und Romantiker

Männerschwarm Verlag

www.maennerschwarm.de

ck grafik design


Liebe Leserinnen und Leser!

Lange hat es gedauert, aber jetzt ist er endlich wieder da: der Katalog der schwulen Buchläden!

Und die Masse an guten und neuen Büchern und Medien in unseren Sortimenten spricht dafür,

dass die schwulen Buchläden immer noch einen wichtigen Beitrag und kulturellen Impuls in

der schwulen Kultur leisten können und wollen.

Und nicht nur das: unser Service steht der allgegenwärtigen Konkurrenz in nichts nach.

Wir bestellen jedes lieferbare Buch und (so gut wie jeden) Film für Euch, schnell und ohne viel

Aufwand – und das für NULL Portokosten innerhalb von Deutschland.

Natürlich stellt dieser Katalog nur eine schmale Auswahl des tatsächlichen Sortiments unserer

Läden dar. Geht auf www.gay-and-lesbianbooks.de, schreibt uns eine Mail, ruft uns an

oder kommt in unseren Läden persönlich vorbei und überzeugt Euch davon!

Wobei die Gewichtung der Titel in diesem Katalog vielleicht ein bisschen anders ist, als bei den

Vorgängern. Es gibt mehr Comics als sonst, außerdem ist in diesem Katalog mehr leicht Verdauliches

vertreten – für unanstrengende Stunden in der Sonne ;-)

Und, wie auch beim letzten Katalog, gibt es Buchladen-Seiten mit persönlichen Empfehlungen

unserer Mitarbeiter.

Selbstverständlich habe ich auch ein paar persönliche Favoriten.

Da ist z.B. Naomi Aldermans „Die Lektionen“ (zu finden auf Seite 6 und auf der Erlkönig-

Seite 29). Ein anderer Titel, der mich fasziniert hat, ist das neue Buch vom amerikanischen

Shooting-Star James Frey: „Das letzte Testament der heiligen Schrift“ (zu finden auf Seite 11).

Konservativen und fundamentalistischen Christen dürfte dieses Buch ein gewaltiger Dorn im

Auge sein, handelt es doch vom reinkarnierten Jesus, der in der New Yorker Bronx aufwächst,

sich mit Junkies, Pennern und Prostituierten zusammentut, freie Liebe predigt und diese auch

ganz ungeniert und diszipliniert mit Menschen beiderlei Geschlechtes praktiziert – und dabei

nicht nur einen irregeleiteten schwulen Evangelisten von indoktrinierter Schande und selbstauferlegtem

Zölibat heilt.

Ich habe auch immer darauf geachtet, alle Bücher, die auch als e-books zu beziehen sind,

zu kennzeichnen. Natürlich kann man bei uns neben DVD’s auch blu-ray-discs kaufen oder

bestellen. Wir sind auch jederzeit bereit, für Euch nach ausgefalleneren, fremdsprachigen oder

antiquarischen Titeln zu recherchieren.

Nun bleibt mir nichts mehr übrig, als zu hoffen, dass Ihr viel Freude habt beim Stöbern in

diesen Seiten – und vielleicht sieht man sich demnächst ja mal in unserem Laden in Berlin?

Es grüßt

Reiner aus Berlin

I m p r e s s u m

Herausgegeben von Arbeitsgemeinschaft „Die schwulen Buchläden“ • Redaktion: Reiner

Narr c/o Eisenherz • Anzeigenleitung: Reiner Narr c/o Eisenherz. Mediadaten und aktuelle

An zei genpreisliste können angefordert werden via e-mail prinz-eisenherz@t-online.de • Erschei

nungsweise & Auflage: 2 x jährlich „Der Dicke“, Auflage 10 TSD ; zusätzlich je 2 x jährlich

separate Kataloge für schwule Männer und lesbische Frauen, Auflage ca. 8-10 TSD • Ver trieb:

Eigenvertrieb. Kostenlose Abgabe in den Buchläden der AG und an ausgewählten Auslageorten

in ganz Deutschland • Druck: UWS Papier- und Druck GmbH, Stuttgart • Ge stal tung: Carsten

Kudlik, Bremen • Preise: Wir behalten uns Irrtümer bei den angegebenen Preisangaben vor.

Bei Büchern gilt, sofern festgesetzt, der verbindliche Ladenpreis • Titelbild: aus „The Beauty

Of All Men“ von Stanley Stellar, erschienen bei All Saints Press. Besprechung auf Seite 40


ck grafik design – © fotolia.com

Alles in diesem Katalog

und sehr viel mehr!

Im Internet unter

www.gaybooks.de*

*Frauen klicken lesbianbooks!


I N H A L T

LITERATUR

Neu 6

Liebe in schwierigen Zeiten 10

Jenseits des Mainstream 11

Fremde Welten, fremde Zeiten 12

Anspruchsvoll 13

Heiter 14

Leidenschaften 16

Kinder und Jugend 17

Jugend und Coming Out 18

Junge Romanzen 19

Mystische Romanzen 20

Junge Romanzen und Erotisches 21

Krimi & Spannung 23

Englische Literatur 26

DIE SCHWULEN BUCHLÄDEN

Eisenherz 27

Männerschwarm 28

Erlkönig 29

BIOGRAFIEN

Leben 30

Aus der Filmwelt 33

SACHBUCH

Theorie und Gesellschaft 34

Ratgeber und Gesellschaft 36

COMICS 37

FOTOGRAFIE 40

FILME 43

REGISTER 52

siehe dazu auch Seite …


Literatur N e u

Die Lektionen

Naomi Alderman

29

Gebunden, € 400 Seiten, 22,90 d

Der verschlossene und schöne James beginnt

ein Physikstudium an der Elite-Uni in Oxford.

Durch seine neue Liebe Jess gewinnt er Zugang

zu einer Clique der reichsten und schönsten Studenten

Oxfords. Dreh- und Angelpunkt die ses

Freundeskreises ist Mark, ein promisker schwuler

Theologie-Student, dessen Reichtum alle anderen

weit übertrifft. Mark besitzt ein altes Herrenhaus

in Oxford, wo fortan ausschweifende

Parties voller Drogen und Sex gefeiert werden.

Und nicht nur das, denn irgendwann bittet Mark all seine Freunde, bei ihm einzuziehen.

Erst nach und nach wird allen klar, dass Mark ein sehr widersprüchlicher

Charakter ist, voller Gewissenlosigkeit und gleichzeitig sehr zerbrechlich,

da psychisch instabil. Unglaublich scharfsinning hat Naomi Alderman in ihrem

zweiten Roman das Verhältnis zwischen Reichtum, Macht und Abhängigkeit

ausgelotet und gleichzeitig einen der bewegendsten und tiefgründigsten Liebesromane

dieses Frühjahres geschrieben.

Nur eine Ohrfeige

Christos Tsiolkas

Gebunden, 510 Seiten, 24,95 d 27

Ein heißer Sommertag, ein Barbecue mit Freunden und Familie – es hätte

ein perfektes Fest werden können, doch dann verliert Harry die Beherrschung.

Er verpasst dem dreijährigen Hugo eine Ohrfeige. Dieser Vorfall

hat ein folgenreiches Nachspiel für alle, die seine Zeugen wurden …

Aus einer scheinbar banalen Begebenheit entwickelt sich eine packende

Erzählung über Liebe, Sex und die verschiedenen Auffassungen von Ehe,

Erziehung und Freundschaft. Die Ohrfeige zwingt alle Beteiligten dazu, ihr

eigenes Familienleben, all ihre Erwartungen, Überzeugungen und Wünsche

infrage zu stellen. Aus acht und auch einer schwulen Perspektive schildert Tsiolkas eindrücklich das

innere Erleben der Gäste. Ein großer Gesellschaftsroman – ein Roman über die moderne Familie.

Der Umweg

Gerbrand Bakker

Gebunden, 230 Seiten, 19,95 d

Nach einer gescheiterten Beziehung ist die junge Literaturwissenschaftlerin

Agnes aus Amsterdam geflüchtet und hat sich in ein kleines

Bauernhaus an der Küste Wales zum Sterben zurückgezogen.

Hier findet sie scheinbare Sicherheit, Abgeschiedenheit, Ruhe in der

Natur und trotz allem die lebensnotwendigen Kontakte zu einigen

wenigen Dorfbewohnern. Während ein junger, vom Fernwanderweg

abgekommener Mann zu ihrem Todesengel wird, sucht ihr Lebensgefährte

mit Hilfe eines schwulen Polizisten nach ihr … Der neue,

grandios geschriebene Roman vom Meister der Andeutungen!

w w w . g a y b o o k s . d e

6

auch als


Literatur N e u

Schmeckt wie Urlaub

Andreas Bertram

Kartoniert,

402 Seiten, 14,90 d

Andy sucht nach einem Mann

fürs Leben, doch das ist nicht

so einfach, wenn man nur

durchschnittlich gut aussieht,

in den letzten Monaten zu viel

Schokolade gefuttert hat und

als Buchhändler nicht gerade

blendend verdient! Leichtfertig

lässt er sich auf eine heimliche

Affäre mit dem attraktiven Seifenopern­Star

Manuel ein, obwohl

dieser vor ein paar Jahren

schon einmal sein Herz gebrochen hatte. Gleichzeitig lernt er

den netten Polizisten Robert kennen, der der perfekte Partner

für ihn wäre – wenn Andys Herz nicht immer noch an

Manuel hinge. Ein Antiheld im Wirrwarr eines Liebeslebens,

das einen von Anfang bis Ende fesselt.

Im Winter dein Herz

Benjamin Lebert

Gebunden,

156 Seiten, 18,99 d

Drei Reisende fahren in einem

schwarzen Auto durch eine

schneeweiße Landschaft. Sie

kennen sich nicht gut, der Zufall

hat sie zusammengeführt – jeder

mit seiner Geschichte und

seinen Geheimnissen –, und ihre

Fahrt durch den Schnee in Richtung

Süden wird zu einer Reise

dorthin, wo nicht nur der Winter

zu Ende geht. Benjamin Lebert,

der Autor von Crazy hat einen poetischen Roman mit einer

homosexuellen Wendung geschrieben!

auch als

Die Stunden

Michael Cunningham

Gebunden, Kleinformat, 314 Seiten, 9,99 d

7

Mary Ann im Herbst

Armistead Maupin

Gebunden,

352 Seiten, 19,95 d

Seit nunmehr 30 Jahren erzählt

Armistead Maupin aus

seinem queeren Kosmos in

San Francisco. Die Figuren

seiner Geschichten aus San

Francisco sind den Fans über

die Jahre zu Freunden, seine

nunmehr acht Bände zu

Weltbestsellern und einem

Spiegelbild des schwulen Lebens

geworden. Nach fast

vier Jahren Wartezeit gibt’s

nun endlich wieder Neuigkeiten

aus der Barbary Lane. Wie

in jeder guten TV­Soap greift

Maupin routiniert die Lebensgeschichten

seines Personals

wieder auf und macht

es Neueinsteigern leicht, sich

ohne sonderliche Vorkenntnisse

zurecht zu finden.

(Text: A. Schock)

Laura ist glücklich verheiratet, fühlt sich von den Aufgaben der Hausfrau

und Mutter jedoch überfordert, weshalb sie sich in die Einsamkeit

flüchtet – und das, obwohl ihr Sohn Richard sie vergöttert. Im

zweiten Erzählstrang ist Richard erwachsen geworden, schwul, und

er hat gerade einen wichtigen Literaturpreis gewonnen. Seine beste

Freundin bereitet ein Fest zur Preisverleihung vor, das allerdings

nicht zustande kommt, weil Richard sich aus dem Fenster stürzt.

Auch ein Tag im Leben der Virginia Woolf wird in die Geschichte

verflochten. Alle diese Menschen versuchen auf ihre Weise, Frieden

in einem schönen Leben zu finden, und alle machen die Erfahrung,

dass es keine großen Katastrophen braucht, um dieses Leben in Gefahr

zu bringen. Ein wirklich besonderes, wunderschönes Buch!

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur N e u

Die Elfen von New York

Martin Millar

Kartoniert,

304 Seiten, 8,95 d

Der Kult-Klassiker der urban

fantasy neu aufgelegt: Zwei

schottische Feen, die sich nach

einer orgiastischen Fliegenpilz-

und Whisky-Party nach

Manhattan verflogen haben,

stellen das Leben vom übergewichtigen

Dinnie und vieler

anderer, auch schwuler Charaktere im Village auf den

Kopf. Auch im geordneten Bandenleben der New Yorker

Elfen ist nun nichts mehr so, wie es einmal war.

Das einstige Lieblingsbuch schwuler Buchhändler: so

lustig, dass es fast berauscht!

Venice Beach

Philippe Besson auch als

Kartoniert,

108 Seiten, 14,90 d

Der eine ist ein Polizeiinspektor in Los

Angeles und mit einer Bibliothekarin

verheiratet. Der andere heißt Jack Bell,

wohnt mit einer rothaarigen Beauty

am Maple Drive und gilt als der neue

Star in Hollywood. Diese beiden Männer

wären sich nie begegnet, gäbe es

da nicht den Mord an einem Prostituierten

in Beverly Hills. Als der Polizist vor der Villa am Maple Drive

steht, weiß er noch nichts von der Liebe seines Lebens. Beeindruckend

schildert Besson die Gefühle zweier Männer, die eigentlich

alles voneinander trennt.

8

Die souveräne Leserin

Alan Bennett

In Leinen gebunden,

120 Seiten, 14,90 d

Dank ihrer Hunde entdeckt

die Queen in einem

der Palasthöfe den

wöchentlich dort parkenden

Bücherbus der

Bezirksbibliothek und

leiht sich – zunächst

aus Höflichkeit – ein

Buch aus. Doch siehe

da: sie findet nicht nur

am Lesen Gefallen, sondern

auch an ihrem an

Literatur begeisterten

schwulen Küchenjungen

Norman, den sie

sofort zu ihrem persönlichenLiteraturbeauftragten

befördert. Ein

amüsantes Lesevergnügen

in hübscher Sonderausgabe!

Das Wörterbuch der Liebenden

David Levithan

Kartoniert, 211 Seiten, 8,99 d

Zwei Menschen verabreden sich zu einem blind date, treffen sich

ein paar Mal, lernen sich kennen und schließlich lieben. Irgendwann

ziehen sie zusammen, überwinden gemeinsam Schicksalsschläge

und bewältigen Beziehungskrisen. Von nicht mehr und nicht weniger

berichtet dieses Buch. Das Aufsehenerregende ist dabei die Art

und Weise, mit der es das tut.

Im Stile eines Wörterbuches werden die Situationen und Stationen

der beiden Menschen vor dem Leser ausgebreitet. Nach und nach

ergibt sich ein schlüssiges Bild der beiden Liebenden und ihrer Beziehung.

Dem schwulen Leser mag sehr schnell klar werden, dass

von zwei Männern erzählt wird (dass Autor und Übersetzter schwul sind, spricht für sich), es

können aber auch zwei Frauen oder gar ein Mann und eine Frau gemeint sein.

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur N e u

Und das schöne Zimmer ist leer

Edmund White

Kartoniert,

256 Seiten, 14,95 d

Dieser Roman ist die Fortsetzung

von Whites autobiografischem

Bestseller

Selbstbildnis eine Jünglings

(auch bei uns für 12,95 d

erhältlich). Mittlerweile ist

die Hauptfigur Stu dent; die

eigene Homosexualität ist

nicht mehr nur eine abstrakte

Sehnsucht, sondern beginnt

sein Denken und Handeln zu

dominieren. Auch wenn Abweichungen

von der Norm in

den USA der frühen 60er kaum geduldet sind, erkennt er bald,

dass es überall Leute wie ihn gibt.

Eros und Asche

Bodo Kirchhoff

Kartoniert,

288 Seiten, 9,90 d


Was bedeutet es, einen besten

Freund zu haben, mit

dem man die ersten Liebeserfahrungen

teilt, Pläne

fürs Leben schmiedet, den

man im Erwachsenwerden

aus den Augen verliert, der

irgendwann seine Arbeit aufgibt,

der melancholisch wird,

krank, und 58­jährig stirbt?

Der Erzähler lernte M. auf

dem Höhepunkt der Pubertät

im Internat kennen und ihre Beziehung zueinander hatte bis zu

M.s Tod Bestand. Bodo Kirchhoff erzählt von einer Freundschaft

zu einem tragisch Begabten, der es am Ende vorzog, sich mit all

seinem Wissen und all seiner Anziehung einzuschließen.

Auf meiner Couch

Luka Maric

Kartoniert,

198 Seiten, 12,95 d

Auf der Couch des jungen Luka

sitzt ein Fremder, ein Liebhaber für eine Nacht, verheiratet und

Familienvater. Doch statt mit ihm Sex zu haben, erzählt Luka ihm

in dieser Nacht von seinem Leben. Ein großer Monolog, mal direkt

und unverblümt, mal poetisch und verklärt. Über seine Familie

und das Coming­Out, über Freunde und One­Night­Stands, über

Liebe und Fehltritte, über Sehnsüchte und die ganz reale Lebenssituation

junger schwuler Kroaten. Immer pendelnd zwischen dem

Wunsch, jeden Fick als Politikum zu begreifen und der oberflächlichen

Prägung durch Queer as Folk und Bridget Jones.

9

Fackeln der Freiheit

Diana Gabaldon

Gebunden,

576 Seiten, 19,99 d

Der schwule Gentleman und

Offizier Lord John Grey hat

ein Dilemma: Am liebsten

würde er Jamie Fraser, der sein

Dasein als Strafgefangener in

Helwater fristet, nie wiedersehen.

Doch seine Offiziersehre

verpflichtet ihn, eine politische

Intrige aufzuklären, deren

Schlüssel allein bei Fraser

liegt.

Doch auch Jamie Fraser

steht vor einer schwierigen

Ent scheidung. Wenn er sich

weigert, John Grey bei den

Er mittlungen gegen ein Nest

jakobitischer Verschwörer zu

hel fen, setzt er alles aufs Spiel,

was er liebt. Ist er Grey jedoch

zu Willen, geht er das Risiko

ein, alte Kameraden zu verraten


Der dritte Band der spannenden

Lord­John­Saga. Die

Vorgänger sind auch bei uns

erhältlich!

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur L iebe in schwierigen Zeiten

Die Schnapskarte

auch als

Sami Hilvo

Gebunden,

204 Seiten, 19,00 d

Urho und Toivo sind frisch

ineinander verliebt, als der

Zweite Weltkrieg Finnland

erreicht. Beim Militär treffen

sie sich wieder und

verbringen inmitten des

Infernos eine idyllische

Zeit. Doch dann wird Toivo

verwundet und kehrt in die

Heimat zurück … Viele Jahre

später entdeckt Urho’s

Enkel Mikael die Tagebücher, in denen Urho die Geschichte

von Liebe, Krieg und Elend aufgeschrieben hat. Auch

er ist schwul und hat mit einer bornierten Umgebung zu

tun … Brokeback Mountain in Finnland, mit einem sehr

poetischen Ende!

Zur falschen Zeit

Alain Claude Sulzer

Kartoniert,

242 Seiten, 8,99 d

Das Highlight des letzten Sommers

jetzt endlich als Taschenbuch:

Der 17­jährige Ich­Erzähler

macht sich auf Spurensuche

nach seinem nach seiner Geburt

verstorbenen Vater. Was die Mutter

bislang verschwiegen hatte,

und was der Erzähler in Rückblenden

bald herausfindet: Sein

Vater war schwul, doch durch zu

großen gesellschaftlichen Druck kapitulierte er und gab sich der

Illusion eines bürgerlichen Lebens hin. Die Geschichte einer ausweglosen

Situation eines angepassten Lebens in der Schweizer

Provinz der 50er Jahre, das durch die Fatalität einer Liebe zur

falschen Zeit zum Gefängnis und Todesurteil wird.

Das späte Geständnis des Tristan Sadler

John Boyne

Gebunden, 333 Seiten, 19,95 d

29

Der junge Tristan Sadler fährt im September 1919 nach Norwich, um

sich dort mit Marian, der Schwester seines toten Kameraden Will zu

treffen, mit dem er Seite an Seite im Ersten Weltkrieg gekämpft hat. Er

erzählt ihr von seiner ersten Begegnung mit Will im Ausbildungslager

Aldershot; von der Schiffspassage nach Nordfrankreich, vom Leben und

Sterben im Grabenkampf, aber auch von der Freundschaft, dem Vertrauen

und der Liebe, die sich die beiden jungen Männer schenken. Eine tragische

Liebesgeschichte, die unter die Haut geht.

w w w . g a y b o o k s . d e

10

Ein Wiederkommen

Georges-Arthur

Goldschmidt auch als

Gebunden,

192 Seiten, 18,99 d

Paris ist seine neue Heimat.

Endlich das Gefühl,

aufgenommen zu sein.

Aber vergessen hat Arthur

Kellerlicht nichts: Erst

zehnjährig wird er des Landes

verwiesen, verurteilt,

weil er als Jude geboren ist.

Rettung findet er in einem

Internat in den Savoyen,

wo die Züchtigung zum

Alltag gehört. Und weil

sich der Heranwachsende

des Lebens unwürdig fühlt,

ist es nur richtig, dass er

bestraft wird: für das Lesen

unerlaubter Bücher, für

das Entdecken der eigenen

Homosexualität, ganz einfach

dafür, dass es ihn gibt,

dass er überlebt hat. Eine

stark autobiographische

Erzählung einer Jugend im

Internat.


Literatur J e n s e i t s d e s M a i n s t r a m s

Das letzte Testament der heiligen Schrift

James Frey

Gebunden, 445 Seiten, 19,95 d

Jesus ist wieder da. Heute. In New York. Er begibt sich

zu den Ärmsten der Armen. Er mengt sich unter Penner

und Junkies. Er schläft mit Männern und Frauen. Er

verachtet die Kirche und wird vom Staat verfolgt. Er

heilt die Kranken. Er gibt Liebe und wird gehasst. Er wird

getötet. Wie es sich für ein Testament gehört, erzählen

13 Zeugen von der Wiederkehr des Erlösers. Sicherlich

eines der radikalsten Bücher dieses Jahres!

Willkommen in Falconer

John Cheever

Gebunden,

223 Seiten, 19,99 d

Ezekiel Farragut erlebt die

Hölle auf Erden: Der drogensüchtige

Universitätsdozent

kommt ins Gefängnis Falconer,

nachdem er mit einem

Schürhaken seinen Bruder

erschlagen hat. Wer aber von

ihnen war Kain? Wer Abel? In

der brutalen, trostlosen Gefängniswelt

erlebt Farragut

unerwartet eine intensive

Lie be zu einem Mitgefangenen.

Er lässt seine Ehe und

Kindheit Revue passieren und erkennt, wie umfassend seine

Unfreiheit ist und schon immer war. Bald hat er nur noch einen

Gedanken: Flucht.

Taqwacore

Michael M. Knight

Gebunden,

304 Seiten, 19,95 d

In einer muslimischen Punk­

WG in Buffalo, New York, ist

die Hölle los. Im Wohnzimmer,

in dem tagsüber gebetet und

nachts wild gefeiert wird, zeigt

ein Loch in der Wand die Richtung

Mekkas an. Fasiq raucht

bei der Koranlektüre Joints, Jehangir

betrinkt sich nach dem

Fastengebet, Rabeya legt ihre

Burka auch beim Sex nicht ab

und leitet die Gebete als weiblicher Imam.

Sind sie alle vom rechten Weg abgekommen? Oder gibt es

den modernen Islam tatsächlich, in dem Partys und Ramadan,

schwul und Glaubenskampf, Koran und Punk keine Widersprüche

sind?

11

Cracktown

Buddy Giovinazzo

Kartoniert,

Seiten, 12,80 d

Cracktown, Endstation. Es

gibt kein Zurück. Wer hier

angekommen ist, den hat

die Gesellschaft längst abgeschrieben.

Dem bleiben

nur Crackträume. So die

transsexuelle Prostituierte

Marybeth und ihr Mann

Benny, ein Crackhead und

Einbrecher, die versuchen,

ein normales Leben zu

führen. Oder der ultrabrutale

Romeo, der mit seiner

Gang die Straßen terrorisiert.

Manny versucht

indes, seine Familie mit

Nebenjobs über Wasser zu

halten, und schuftet Tag

und Nacht, während sich

der 10­jährige Willy eher

um seine Schwester sorgt,

als die von ihrem gewalttätigen

Lover abhängige

drogensüchtige Mutter.


Literatur F remde Welten, fremde Zeiten

Der Tag des Königs

Abdellah Taia

Gebunden, 180 Seiten, 19,95 d

Marokko: Omar liebt Khalid, den feingliedrigen Jungen mit

der zarten Haut und den überspannten Ideen. Und Khalid

Omar, der mit seinen vierzehn Jahren schon die Verantwortung

für seinen Vater trägt. Der ist wie ein kleines Kind, seit

Omars Mutter die Familie verlassen hat.

Doch unter dieser Beziehung der beiden ungleichen Jungen

lauern Abgründe. Und jetzt ist überdies Khalid ausgewählt,

als reichster und bester Schüler der Klasse dem König die

Hand zu küssen. Er hat Omar nichts davon gesagt. Dieser

Verrat läßt die Kluft zwischen beiden aufbrechen und verlangt

ein Opfer.

Männer zu verkaufen

Ernst Radszuweit

Gebunden,

180 Seiten, 16,00 d

Berlin 1930: Erich Lammers

ist Hauslehrer bei Baron von

Rotberg, der erpreßt wird

und kurz vor dem Ruin steht.

Lammers will dem Baron helfen

und muß feststellen, daß

der Erpresser sein von der

Familie verstoßener Bruder

ist. Nach langen Gesprächen

und Streifzügen durch den

Dschungel der Großstadt fin ­

det eine doppelte Versöhnung statt: der verstoßene Sohn versöhnt

sich mit seiner Familie, der Erpresser mit seinem Opfer.

Zwischen

den Geschlechtern

Homunkulus

Gebunden,

250 Seiten, 18,00 d

Josef Seitz, Verkörperung

kraftvoller Männerschönheit

und einst Modell berühmter

Künstler, wird als Modellpepi

zum Stricher und Erpresser

am Bankier Fritz von Meisental.

Der Journalist Manfred

Felden sorgt für den großen

Skandal … Geschickt komponiert,

entwickelt sich eine

Tragödie im großbürgerlichen Milieu, ermöglicht durch den

§175 des Strafgesetzbuches. Der 1919 erschienene Roman

spielt in München, ist aber deutlich dem Berlin­Roman Liebchen

von 1908 nachgestaltet.

12

Aruns Geschichte

Martin Frank auch als

Gebunden,

334 Seiten, 19,00 d

Mitten im Studium geht Arun

das Geld aus. Zum Glück

bekommt er einen Job als

Dolmetscher für Ernst, einen

Studenten aus Europa. Damit

sind seine finanziellen Sorgen

vorbei, aber er hat ein neues

Problem: Ernst ist in ihn verliebt.

Arun fühlt sich seinem

Wohltäter irgendwie verpflichtet

und ist ja auch nicht

prüde, aber Ernst muss über

alles gleich viele Worte machen,

und das ist für Arun ganz

einfach anstößig. Außerdem

liebt er Mary … Arun und Ernst

führen die Leser in ein Indien,

in dem die Zeit stehen geblieben

zu sein scheint.

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur A n s p r u c h s v o l l

Brandhagen

Hinrich von Haaren

Gebunden,

304 Seiten, 22,40 d

Brandhagen, ein norddeutsches

Dorf in den späten

1960er und 1970er Jahren:

Hier herrscht eine Welt der

selbstzufriedenen Ab ge schlossenheit,

in der die Alt ein geses

senen das Sagen haben

und sich mit stoischer Arroganz

gegen jeden Einfluss

von außen wehren. Hinrich

von Haarens Entwicklungsund

Gesellschaftsroman steht

stell vertretend für das, was

wir alle erleben, wenn der Moment

der Kindheit bricht: die

erste Erfahrung des Betrugs,

des Selbstbetrugs, der Trauer,

des Schmerzes. Ein feinfühliges

Zeitporträt, das mittels

dieser Grunderfahrungen über

seine Zeit hinausweist.

Beim Anblick des Bildes vom Wolf

Jörg Albrecht

Gebunden,

262 Seiten, 19,90 d

Ein (auch schwuler) Freundeskreis

Anfang dreißig, zehn

Jahre nach dem Jahrtausendwechsel:

Thies, seine Exfreundin

Wanda, Jasper und die

Zwillinge Jonte und Pelle. Sie

leben als Freelancer in einer

großen Stadt, die von Werbung,

Gentrifizierung und der

Kreativwirtschaft bestimmt

wird. Immer knapp bei Kasse

nehmen sie jeden Auftrag an,

auch wenn sie kaum daran verdienen – denn: Sichtbarkeit

ist alles! Aber neben der Arbeit am eigenen Image geht es

auch noch um die große Liebe, die allerdings auch nicht so

einfach ist … Jörg Albrecht fragt nach den Zumutungen der

neoliberalen Gesellschaft und vergleicht ihre Ansprüche mit

der Wirklichkeit.

Ruhm tötet alles

Die Briefe

Jack Kerouac,

Allen Ginsberg

Gebunden,

400 Seiten, 22,95 d

Es ist nur einem glücklichen

Zufall zu verdanken,

dass die Briefe, in denen

sich die großen Helden

der Beat­Literatur, Kerouac

und Ginsberg, ausgetauscht

haben, noch erhalten

sind. Allein der Umfang

der Kor respondenz ist

be merkenswert; außergewöhnlich

aber ist die Intimität und Ausdauer: der Briefwechsel

beginnt kurz nach Kerouacs und Ginsbergs erstem Treffen

1944 und dauert bis zu Kerouacs Tod im Jahr 1969 an.

Parallelgeschichten

Peter Nadas

Gebunden, 1723 Seiten, 39,95 d

Der Roman entwirft ein Panorama europäischer Geschichte,

in einer überwältigenden Fülle von Geschichten, die keine

realistische Konstruktion zu einer Geschichte vereinen

könnte. Die eine große Metaerzählung des Romans ist die

Geschichte des Körpers, der für Nádas zum Schauplatz der

Ereignisse wird. Der männliche und weibliche Körper und

seine Sexualität prägen die Realität der Personen, sie sind

das „glühende Magma, das in der Tiefe ihrer Seele und ihres

Geistes ruhende Zündmaterial“, das die Parallelgeschichten

zur Explosion bringen. Als die Parallelgeschichten 2005 in

Ungarn erschienen, wurden sie als ein Krieg und Frieden des

21. Jahrhunderts begrüßt.

13


Literatur H e i t e r e s

Darling, fesselst Du

schon mal die Kinder

(Mrs.) Stephen Fry

Kartoniert,

248 Seiten, 16,99 d

Nach Stephen Frys zahlreichen

Bestsellern ergreift nun Edna

das Wort. In ihrem Tagebuch

berichtet sie vom harten Leben

an der Seite ihres nichtsnutzigen

Gatten. Nicht nur

die Schwarzeneggers, Clin tons

oder zu Guttenbergs haben

ihre Leichen im Keller­ auch

Familie Fry ist in Wahrheit

der verlotterte Alptraum ihrer

Nachbarn. Mit Ratschlägen zur

Kinderentsorgung, artistischen

Sexpositionen und vielen anderen

Tipps für ein glückliches

Familienleben.

Lieber Bauernsohn als Lehrerkind

Volker Surmann

Kartoniert,

192 Seiten, 12,90 d

Auf einem Bauernhof wächst

der Autor und Komiker Volker

Surmann auf, bevor er

irgendwann nach Bielefeld

und schliesslich nach Berlin

emigriert. Davor durchlebt er

eine unkonventionelle Landjugend,

denn das Bauernkind

Volker ist nicht nur Pollenallergiker,

sondern beschließt

schon mit neun, lieber Schriftsteller als Landwirt zu werden.

Die Haare wachsen lang, die politische Gesinnung

schießt ins Alternative, und nach einer Phase christlichen

Heavy Metals folgt das Coming­Out … Amüsante lebensnahe

Geschichten!

Hauptsache nichts mit Menschen

Paul Bokowski

Kartoniert,

160 Seiten, 11,90 d

Die Geschichten Paul Bokowskis

beginnen stets mit einer

hochgezogenen Augenbraue.

Sie erzählen von der Bürde

eines unkündbaren Newsletters,

den zwischenmenschlichen

Grenz erfahrun gen einer

Schlager­Nackt­Party oder

den einzigen NPD­Wählern

mit Migrationshintergrund.

Sie berichten von den sexuellen Vorzügen einer Hausratsversicherung,

den Nachteilen essbarer Unterwäsche und

Gefrierbeuteln mit der Aufschrift Stefanie und Jürgen.

Geschichten wie ein skeptischer Blick, nicht auf andere

herab, sondern auf den stillen Nebenmann, der nicht weniger

verstohlen zu uns hinüberblinzelt.

Darling, ich bin deine Tante Mame

Patrick Dennis

auch als

Kartoniert, 415 Seiten, 9,99 d

Amerika in den 50er Jahren war des Spießers Traum, nur einige

wenige Menschen hatten genug Ideen, Geld und Unverfrorenheit,

eine lebenslustige Bohème im Stil von Frühstück

bei Tiffany’s entgegenzusetzen. Mame Dennis ist eine solche

Frau, und ausgerechnet in ihren Haushalt kommt der kleine

Patrick, dessen Eltern tödlich verunglückt sind. Der kleine

Junge ist begeistert.

Tante Mame wurde sofort nach der Erstveröffentlichung 1955

zum Kult. Kein Wunder, schließlich ist sie eigentlich eine selbstbewusste

Tunte, dabei mehr zufällig auch eine richtige Frau.

w w w . g a y b o o k s . d e

14


Literatur H e i t e r e s

How to be schwul

David Leddick

Kartoniert, 72 Seiten, 6,95 d

Ratgeber für den schwulen Mann

gibt es viele – egal ob sie sich nun

Sex, Familie oder Lifestyle widmen.

Aber wie stellt man es eigentlich

an, ein anständiger Schwuler zu

sein? Wenn es dafür überhaupt

ein Patentrezept gibt, dann hat

es wohl David Leddick: Der Mann

blickt auf einige Jahrzehnte kreativen

Schwulseins zurück. Witzig!

Suhrkamp

www.suhrkamp.de

Schwules Wissen

Axel Schock

Kartoniert, 80 Seiten, 6,95 d

Zoologen haben bei über 1.500

Tier arten homosexuelles verhalten

festgestellt. Zehn Prozent

der Meerschweinchen gelten als

schwul – und bei den Seepferdchen

sind es gar mehr als 30 Prozent.

Wussten Sie nicht? Na ja, solche

Sachen zählen zugegebenermaßen

auch in die Kategorie unnützes Wissen. Mit diesem Buch gibt

es nun auch eine eigene Sammlung für den schwulen Mann

– mit jeder Menge Unnützem, das es garantiert nur hier gibt!

Trau keinem, dem du nicht traust

Peter Peschke

Kartoniert, 80 Seiten, 6,95 d

„Schreib doch bitte etwas mehr als

50 Zeichen”, fordert Gayromeo seine

Nutzer auf. Um auf sich aufmerksam

zu machen, ist das aber nicht immer

hilfreich. Peter Peschke hat eine kleine,

aber feine Fundgrube philosophischer

Abgründe aus verschiedenen

schwulen Dating­Portalen zusammengetragen

und pointiert kommentiert.

»Bakker schreibt Romane

von grandioser Tiefenschärfe.«

Die Zeit

15

Roman. 228 Seiten. Gebunden. € 19,95

Auch als eBook erhältlich


Literatur L e i d e n s c h a f t e n

Das mit uns

auch als

Fabian Kaden

Kartoniert, 224 Seiten, 16,00 d

Daniel und Martin heiraten, doch was bedeutet

das für die beiden ungleichen Freunde?

Martin richtet die Wohnung gemütlich ein,

hat eine Dachdeckerfirma übernommen und

zahlt die Kredite ab. Daniel fürchtet nichts so

sehr wie seine sexuelle Freiheit zu verlieren. Er

kann die Geborgenheit bei Martin nur genießen,

wenn sein Hunger auf Sex auch anderweitig

gestillt wird. Nachdem Fabian Kaden

in seinen erotischen Romanen das Fest einer

geradezu zügellosen Sexualität gefeiert hat,

schafft er mit Daniel jetzt eine Figur im Übergang:

Freiheit und Verantwortung, eigene Bedürfnisse

und Rücksichtnahme, Geborgenheit und wilder Sex – wie kann man das

unter einen Hut bringen, ohne sich selbst zu verbiegen, den Freund zu verletzen

und allein dazustehen? Bleibt nur ein fauler Kompromiss? Daniel zieht zu Martins

Bruder Samir, stößt seinen besten Freund Bambi vor den Kopf, geht auf den Strich

und will immer auch noch Martin! So lotet der Autor einen Konflikt aus, den – so

oder so – jedes schwule Leben kennt, wenn die Sturm- und Drangphase zuende

geht und die eigene Werteskala sich unmerklich verändert. Wer glaubt, dass erotische

Romane literarisch nichts zu bieten haben, wird vom mysteriösen Fabian

Kaden stets eines Besseren belehrt!

Bernsteinfarbene Augen

Jacques Chessex

Kartoniert,

258 Seiten,

12,90 d

Alexandre Dumur,

Schriftsteller auf

dem Höhepunkt

seiner Karriere, lebt

in friedlicher Zurückgezogenheit

mit seiner Frau

Anne auf einem alten

Landsitz in der

Westschweiz. Bis

zu dem Tag, an dem

Louis, dreizehnjährig, als Adoptivsohn zu ihnen

kommt. In der besten Absicht, das Unrecht, das

ihm das Schicksal zugefügt hat, wieder gut zu machen,

erliegen die Adoptiveltern und andere Menschen

ihrer Umgebung der Faszination und der

Verführung, die von Louis ausgeht. Alexandre erzählt

die einzelnen Stationen dieser Verdammnis.

16

Im Licht der Liebe

Gordon Merrick

Kartoniert, 464 Seiten, 12,95 d

Der dritte und

letzte Teil der Serie

eines Falles

von Liebe. Im

ersten Band sind

Charlie und Peter

zwanzig Jahre

alt, im zweiten

dreißig, nun also

vierzig. Natürlich

sehen sie immer

noch blendend

aus, und Sex spielt

in ihrem Leben nach wie vor eine große

Rolle. Trotzdem sind sie etwas gesetzter geworden,

haben sich auf einer griechischen

Insel niedergelassen und leben dort in einer

Menage­à­trois mit Martha, die inzwischen

mit Peter verheiratet ist und mit beiden

Männern je ein Kind gezeugt hat.

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur K i n d e r u n d J u g e n d

One Night Stand

Boris Pfeiffer

Kartoniert,

256 Seiten, 6,99 d

Für Art läuft alles bestens. Er

ist sechzehn, kommt mit der

Schule und seinen Eltern gut

klar und hat eine wunderschöne

Freundin. Als er aber in

der Walpurgisnacht besoffen,

bekifft und von seiner Freundin

versetzt mit einem jungen

Mann schläft, gerät alles aus

den Fugen. Es sollte nur einen

kleines Experiment sein, doch

sie haben ohne Kondom gefickt

und Art bekommt Panik:

Was ist wenn der Typ HIVpositiv

ist? One Night Stand

ist zwar nicht immer ganz

treffsicher, was die Motivation

der handelnden Personen angeht,

aber dennoch ein gutes

Jugendbuch über AIDS und vor

allem die Angst, die diese immer

noch tödliche Krankheit

in jedem von uns auslöst.

Marderbach – Mörderbach

Felix Imhoff/Mario Myll

Gebunden,

160 Seiten, 16,95 d

In der Schule gilt Rafael als

Aussenseiter und wird von den

älteren Schülern gehänselt und

gequält. Eines Tages gewinnt

er einen gleichaltrigen Jungen

aus der Stadt zum Freund und

erfährt dabei Zärtlichkeit und

Liebe – zum ersten Mal in seinem

Leben. Die Freundschaft

wird von seinem Stiefvater brutal

zerschlagen. Rafael flieht, doch kaum ist er dem Elend

halbwegs entronnen, schlägt das Schicksal mit aller Härte

zu. Eine zutiefst bewegende Lebensgeschichte, welche die

Autoren mit viel Gefühl zu erzählen verstehen.

Wenn die kleinen Wölfe heulen

Felix Imhoff/Mario Myll

Gebunden,

256 Seiten, 19,95 d

Die Fortsetzung zu Marderbach

– Mörderbach: Nach seiner Einweisung

in ein Heim kommt der

inzwischen 13jährige Rafael zu

einer reichen Pflegefamilie am

Zugersee. Das behütete Familienleben

ist jedoch trügerisch,

denn sein neuer Bruder Rodney

treibt gegen ihn und seine Eltern

ein hinterlistiges Spiel. Auch in

der Schule geht es nicht gut, mit seinem neuen Freund Wolfi

wird Rafael ausgegrenzt, diskriminiert und gemobbt. Schüler,

Lehrer, Eltern, Nachbarn – alle scheinen gegen ihn zu

sein. Noch mehr leidet sein Freund Wolfi, der aufgrund der

zuspitzenden Ereignisse in eine schwere Krise stürzt.

Losing It auch als

Keith Gray

Kartoniert, 224 Seiten, 8,99 d

Acht Erzählungen über den ersten Sex. Quer durch Zeiten und Genres,

ohne Feigenblatt und falsche Scham, von den derzeit bekanntesten

JugenbuchautorInnen Englands. Eine schwule Geschichte

fehlt dabei glücklicherweise nicht. Und diese hat es in sich, nicht nur

weil sie mit Abstand die längste ist: Der Junge Ant steht zwischen

Fußball und Rugby, genauso wie zwischen seinem besten Hetero­

Freund (mit dem er schon seit Monaten Sex hat) und dem an der

Schule als Schwuchtel verschrienen Jack (den Ant ob seiner eigenen

Sexualität angelogen hat). Die Frage, die er sich stellt ist, ob das erste

Mal sich wirklich nur auf Sex bezieht oder ob für einen schwulen

Jungen der wichtige Moment nicht vielleicht ein ganz anderer ist.

w w w . g a y b o o k s . d e

17


Literatur J u g e n d u n d C o m i n g - O u t

Tschick

Wolfgang Herrndorf

Kartoniert, 256 Seiten, 8,99 d

Maik wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen

Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf.

Tschick kommt aus einem der Assi-Hochhäuser in Hellersdorf,

hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs

Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie

das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er

einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt

eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende

deutsche Provinz. Ein Roman wie ein Road-Movie, brillant in Szene gesetzt!

Verbotene Jugend

Neal Drinnan

Kartoniert, 272 Seiten, 9,95 d

Mit neuem Namen und neuer Identität

wächst der verwaiste Johnny in komfortablen

Verhältnissen heran, als Sohn eines prominenten

schwulen Mannes, der sich seiner angenommen

hat. Hip, intelligent und sexy stellt

der Teenager den schwulen Haushalt auf den

Kopf: Eine verbotene Liebesaffäre kommt in Gang, die ihn und die

von ihm Geliebten zu zerstören droht … Der australische Autor

Neil Drinnan hat einen packenden, verstörenden Roman geschrieben,

der unter die Haut geht und bei aller Lesbarkeit doch weit

vom zeitgeistigen Mainstream entfernt ist.

Der Junge mit den goldenen Haaren

Graeme Aitken

Kartoniert, 244 Seiten, 9,95 d

Eine Coming­out­Geschichte mit Humor,

einer Prise Sex und dazu noch einer ordentlichen

Portion Spannung: Was macht man,

wenn man als geborener Farmersohn so rein

gar nichts mit dem Wunsch des Vaters, in

dessen Fußstapfen zu treten, anfangen kann?

Wenn man statt Kühe hüten lieber auf Raumpatrouille

geht, und statt Gummistiefel lieber Steppschuhe trägt?

Spätestens als der attraktive Saisonarbeiter Jamie auf den väterlichen

Hof kommt merkt Billy, dass das Leben auf der neuseeländischen

Farm auch ganz reale Reize bereithält …

Henningstadt

Marcus Brühl

Gebunden, 252 Seiten, 12,95 d

Henning ist 17 Jahre alt und lebt in einer

provinziellen Kleinstadt. Als sich seine

beste Freundin für eine Beziehung mit

ihm entscheidet, entdeckt er, dass er

schwul ist und beginnt, sich in seiner

neuen Rolle zurechtzufinden … Der moderne,

ironische Coming­Out­Klassiker,

neu aufgelegt in der Reihe Die Besten.

18

Will & Will

David Levithan &

John Greene

Gebunden,

378 Seiten, 14,99 d

Sie heißen beide Will, sind

beide siebzehn und tragen

dasselbe Problem mit sich

herum: Aus lauter Angst,

das Ding mit der Liebe zu

versemmeln, lassen sie sich

auf Romantisches gar nicht

erst ein.

Der eine Will zögert seit

Wochen, sich einzugestehen,

dass er bis über beide

Ohren in seine wunderbare

Mitschülerin Jane verliebt

ist. Der andere Will flüchtet

sich lieber in eine dubiose

Online­Beziehung zu einem

gewissen Isaac, anstatt sich

vor seinen Freunden zu outen.

Doch alles ändert sich,

als Will & Will eines Abends

ganz zufällig aufeinandertreffen.


Literatur J u n g e R o m a n z e n

Liebe gegen jede Regel

Andrew Grey

Kartoniert, 240 Seiten,

6,95 d

Als Geoff die väterliche Farm

nach dessen Tod übernimmt,

liegt seine Zukunft scheinbar

klar vor ihm: ruhig, beständig

und langweilig. Doch spätestens

als er unverhofft auf Eli

trifft, ist es aus mit der Ruhe,

denn dieser ist Mitglied der

Amish­Gemeinschaft, deren

Welt nach ganz anderen Regeln

spielt.

Regeln, die die wachsende Zuneigung zwischen Geoff und Eli

nicht dulden – Gay­Romance­Novel aus den USA!

Harlekin

Katja Kober

Kartoniert, mit Illustra tionen,

496 Seiten, 9,95 d

Max‘ Leben ist perfekt. Er hat einen

guten Job, führt eine glückliche

Beziehung, alles läuft wie geplant

und Überraschungen sind

nicht vorgesehen. Durchorganisiert

lebt er seinen Alltag, bis er

bei einem Familienessen den jüngeren

Bruder seines Freundes trifft

und erkennen muss, dass sein Leben

nicht so erfüllt ist, wie er bislang gedacht

hat. Denn Noah ist so ganz anders als alles,

19

Fessel Mich

Nora Wolff

Kartoniert, mit Illustrationen,

148 Seiten, 5,95 d

Es hätte eine ganz gewöhnliche

Disco­Nacht werden können,

zu der Florians Freunde

ihn überreden. Wäre es nicht

das Motto des Abends, sich

einen Partner mittels Handschelle

einzufangen – zur Not

auch mit freundlicher Unterstützung

seiner Umwelt. Florians

heimlicher Fluchtversuch

endet un verhofft am Handgelenk

seines Traummanns. Der

jedoch ist alles andere als begeistert


was Max bis dahin kennengelernt hat … Vorsicht

Männerheld

Katja Kober

Kartoniert,

mit Illustrationen,

480 Seiten,

9,95 d

Die unabhängige

Fortsetzung zu

Harlekin: Abel ist

Single und zufrieden

damit. Sein

Lebensmotto: Partys,

Sex, beruflicher Erfolg. Doch mit Erfolg

kommt auch Verantwortung – gegenüber Familie,

Freunden und sich selbst. Und so muss

Abel bald feststellen, dass er zwar vor seiner

Vergangenheit und seinen Entscheidungen

weglaufen kann, diese ihn aber schneller wieder

einholen, als ihm lieb sein dürfte …

Nachsicht

A.C. Lelis

Kartoniert,

516 Seiten, mit

S/W-Abb., 9,95 d

Rubens Alltag ist

zwar weder spannend

noch erfüllt, aber immerhin

schafft er es,

Uni und Arbeit ohne

fremde Hilfe unter

einen Hut zu bringen. Zumindest bis die Stimme

aus seinen Träumen in Person vor ihm steht. Denn

Kilian ist wirklich ein Traummann ­ allerdings einer,

der auch nicht vor unmoralischen Angeboten

zurückschreckt. Natürlich verliebt sich Ruben bis

über beide Ohren, doch die Probleme lassen nicht

lange auf sich warten... Wer nicht nur harten Sex,

sondern auch eine sinnvolle Story mit viel Gefühl

und Romantik mag, der ist mit diesem Roman gut

bedient. Schlagfertige Dialoge.

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur M y s t i s c h e R o m a n z e n

Die namenlose Liebe benennen*

* erzählt wird eine

Weltgeschichte

der Homosexualität.

In 80 Biografien

begegnen dem Leser

überraschende

Lebensläufe.

Die Wächterdämonen

Lena Seidel/

Simone Singer

Kartoniert,

197 Seiten, 13,95 d

Morten Rykers ist ein

meisterhafter Kunstdieb.

Nach seinem letzten erfolgreichen

Coup wird er von einem unwiderstehlichen

Typen angesprochen, mit dem

er umgehend im Bett landet. Doch danach

erwartet ihn eine böse Überraschung. Denn

der Mann, der sich ihm als Damian vorgestellt

hat, ist in Wirklichkeit ein Wächterdämon.

Und er unterbreitet Morten ein Angebot,

das dieser nicht ablehnen sollte …

Sehnsucht

Ally Blue

Kartoniert,

224 Seiten, 6,95 d

Dark Desires – Im Bann der Unsterblichkeit

Lara Möller

Kartoniert,

348 Seiten, 13,95 d

Sie sind die Herrscher der

Dunkelheit … Im Schutz

der Nacht wandeln sie unerkannt

unter den Sterblichen.

Doch die Tarnung

der Vampire ist bedroht:

Einer der ihren missachtet

die obersten Gesetze und bringt sie dadurch

alle in Gefahr. Devon, der älteste Vampir von Melbourne,

begibt sich auf die Suche nach dem abtrünnigen

Artgenossen. Unterstützung erhält er

dabei von Jethro McMichael, einem Menschen,

der unversehens in die geheime Welt der Vampire

gezogen wird. Jethro weckt Gefühle in Devon,

die dieser längst verloren glaubte. Ihre Vertrautheit

bleibt nicht unbemerkt und bald steht mehr

auf dem Spiel als die Zukunft der Vampire.

Neu, spannend und aufregend – mit dieser Erwartung tritt Sam seinen neuen

Job im Ermittlungsteam für paranormale Phänomene an. Doch schon sein

erster Fall führt ihm nur zu deutlich vor Augen, dass nicht alles Neue nur

spannend und nicht alles Aufregende auch positiv sein muss. Denn neben den

unerklärlichen Vorfällen im Oleander House ist auch Sams Chef Bo ein Mysterium, das ihn schnell

in ein gefährliches Gefühlschaos zieht. Der zweite Teil dieses Romans soll noch 2012 erscheinen!

20

www.dumont-buchverlag.de

Gay Lives

Lebensgeschichten

Robert Aldrich

304 Seiten mit 120 Abb.

Gebunden

€ 34,95 (D)


Literatur J unge Romanzen und Erotisches

Glückskekse

A. Bauer auch als

Kartoniert,

206 Seiten, 14,90 d

Glückskekse: fast jeder

kennt sie. Kekse mit

Schriftröllchen mit einfachenKalendersprüchen

oder aber solche,

die einem kryptische

Weissagungen um die Ohren hauen, welche

man meist eh nicht versteht. Doch was macht

man, wenn man eine kriegt, die einem die große

Liebe verspricht? Ihr Glauben schenken?

Auch Leo steht vor dieser Entscheidung. Soll er

den Kampf um seine Liebe aufnehmen? Oder

Gabriel lieber als das in Erinnerung behalten,

was er für ihn von Anfang an war: ein Engel.

Mein Blut in seinen Adern

Kai Steiner auch als

Kartoniert,

400 Seiten, 16,90 d

Zwei junge Männer aus

unterschiedlichen sozialen

Schichten, verlieben

sich ineinander und glauben,

das Glück ihres Lebens

gefunden zu haben.

Sie ziehen zusammen und müssen erkennen,

dass eine Partnerschaft nicht unbedingt Gegensätze

überwinden lässt und man durch sie

nicht gegen Anfechtungen aller Art gefeit ist.

Endpsurt

Nick Zachries auch als

Kartoniert,

300 Seiten, 15,90 d

Es ist beinahe geschafft

Traum­Mann Jan Grewe

ist in greifbare Nähe

gerückt! Wilfried Wolters

hat Mittel und Wege gefunden,

als Gast und Fast­Freund einen Platz

im Leben von Jan zu erhalten. Aber er weiß: es

müssen in jeder Hinsicht Opfer gebracht werden,

um Ziele zu erreichen … Fortsetzung von

Ausnahmezustand und Annäherung (auch

bei uns erhältlich).

Sommermond

M.Hart

Kartoniert,

auch als

21

Fliegende Fische

S. Pavlovic auch als

Kartoniert,

266 Seiten, 14,90 d

Daniel ist siebzehn und

träumt von einer Zukunft

als Meeresbiologe. Mick

hat einen kompletten

Soundtrack für sein Leben

und hasst sein Elternhaus. Beide solo in einer

Welt voller verliebter Pärchen, bilden sie zunächst

eine Notgemeinschaft. Als sie anfangen,

sich zu küssen, wird Daniel klar, dass er nicht

länger auf das richtige Mädchen warten muss …

Der Schichtleiter

Alex Seinfried auch als

Kartoniert,

216 Seiten, 14,90 d

Die Eltern nerven, die

Freunde sind irgendwie

nicht mehr dieselben

und auf der Arbeit hat

Finn ausgerechnet die

Schicht mit dem süßen

Werkstudenten Kevin, der ihm den Kopf

verdreht. Warum nur ist das Leben so kompliziert,

wenn man erst mal den Mann fürs Leben

gefunden hat? Für Finn stellt sich schon bald

die Frage: Wie viel erotischer Freiraum ist in einer

Beziehung erlaubt und wie viel Abenteuer

möchte er eigentlich in seinem Leben haben?

Wintermond

M. Hart

Kartoniert,

auch als

600 Seiten, 19,90 d

Zwei Menschen, die unterschiedlicher

kaum sein

könnten: Alex Tannenberger,

hetero und Sohn eines

angesehenen Architekten

und Ben Richter, schwul und Praktikant von dessen

Vater. Alex, der sein Studium vernachlässigt

und sich die Freizeit mit illegalen Pokerspielen

vertreibt und Ben, der sein Studium überaus

ernst nimmt und das Praktikum in der Villa der

Tannenbergers als große Chance sieht. Zwei

Welten treffen aufeinander und damit zwei Charaktere

wie schwarz und weiß. Es tun sich Höhen

und Tiefen zwischen den beiden auf, doch letztendlich

muss jeder auf sein Herz hören.

560 Seiten, 19,90 d

Nachdem Ben während einer Geldübergabe von einem Schuss getroffen

wurde, befindet er sich im Krankenhaus. Er hat überlebt. Seine Eltern,

Exfreund Nick und Alex stehen ihm in der schwierigen Situation nach

dem traumatischen Erlebnis bei. Doch viel Zeit bleibt Ben nicht, sich von

dem Schock zu erholen. Schon bald gibt es neue Drohungen und die Lage

verschärft sich. Die Fortsetzung von Wintermond.


Literatur J unge Romanzen und Erotisches

Sookey und die anderen

Angelo D’Arcangelo

Kartoniert, 240 Seiten, 9,99 d €

Die schwule Gemeinschaft von

Cherry Grove, diesem Sammelplatz

für sonnengebräuntes

Fleisch, genießt einen paradiesischen

Sommer, in dem es jeder

ungezwungen mit jedem

treibt. Und Sookey, der wie ein

junger Gott aussieht, ist das

allgemeine Objekt der Begierde,

Sookey, der nicht nein sagen kann … Neuer (alter)

Titel aus der Lavendel Reihe der Olympia Press.

Stoß um Stoß

Loverboys Classic Band 4

Kartoniert, 214 Seiten, 12,95 d

Wendigkeit, Energie und Ausdauer sind nicht

nur beim Sport gefragt. Auch wer sexuelle

Höchstleistungen erbringen will, steht unter

einem Leistungsdruck und muss sich in Topform

halten, um sich gegen die Konkurrenz zu

behaupten. Die Latte liegt hoch, aber die Jungs

in diesem Band wissen sie zu nehmen.

Jugend forscht

Loverboys Band 125

Jan Tilman

Kartoniert, 172 Seiten, 12,95 d

Wenn unsere Jungs bei der Pisa­Studie nicht

so wirklich überzeugen können, dann liegt das

sicher nicht an fehlendem Forscherdrang. Sie

sind nämlich außerordentlich experimentierfreudig

und scheuen keinen Selbstversuch auf

körperlicher Ebene!

Stoßgebete

Loverboys Band 126

Creg Lingen

Kartoniert, 176 Seiten, 12,95 d

Mit Religion hat der junge Sportstudent Leo

nicht viel am Hut es ist eher eine körperliche

Herausforderung für ihn, mit seinem Fahrrad

den Jakobsweg entlangzufahren. Aber bald stellt er fest, dass dabei

Körperteile beansprucht werden, von denen er nie gedacht hätte,

dass sie auf einer Pilgerreise zum Einsatz kämen.

Secret Love auch als

Alec Cedric Xander

Kartoniert, 512 Seiten, 16,90 d

Das Leben verläuft nicht immer nach Wunsch:

Ein verzweifelter Schüler, der sich auf tragische Art und Weise das Leben

nimmt, eine alkoholkranke Mut ter, die sich einen Dreck um ihren Sohn kümmert,

ein homophober Lehrer, der seine Schüler bei jeder Gelegenheit schikaniert

und zwei Liebende, die sich nicht lieben dürfen.

22

Hiebe und Triebe

Jim Baker (Hg.)

Band 2 bis 5

Kartoniert, unterschiedliche

Seitenanzahl,

Band 2: 15,50 d, Band

3 bis 5: jeweils 14,90 d

Seit nunmehr zehn Jahren

erscheinen im Querverlag

die heißesten schwulen

Kurzgeschichten aus dem

deutschsprachigen Raum.

In Hiebe und Triebe kredenzen

bekannte wie auch

junge, talentierte Autoren

ihre packenden Sexphantasien.

Die bekannten Namen

der Autoren lesen sich wie

ein who is who der schwulen

deutschen Literatur, darunter

u.a. Stephan Niederwieser,

Jan Stressenreuter,

Michael Sollorz, Ralf

König, Peter Rehberg, Peter

Hofmann, Peter Jungblut,

Marcus Brühl oder Peter

Rehberg. Diese Autoren

be weisen, dass erotisch anregende

Kurzgeschichten

auch zugleich einen litera rischen

Anspruch haben können.

Und es ist für jeden

Geschmack etwas dabei:

vom Anzugsträger bis zum

Lederkerl wird in allen vorstellbaren

Varianten, Stellungen

und Kombina tionen

schweißtreibend gevögelt,

was das Zeug hält. Leider

ist der erste Band der Anthologie

vergriffen.


Literatur K r i m i & S p a n n u n g

Todesgarten

Stefan Holtkötter

Kartoniert,

320 Seiten, 9,99 d

auch als

Brütende Hitze in

Berlin: Im Schwulenbezirk

des Berliner

Tiergartens wird eine

grausam zugerichtete

Männerleiche entdeckt.

Michael Schöne, ehrgeiziger Polizist

bei der Mordkommission, steht kurz vor

seinem dreiwöchigen Urlaub, als er von dem

Leichenfund erfährt. Die Identität des Toten

öffnet unvermutet die Tür zu einem düsteren

Kapitel seiner Vergangenheit. Schöne beginnt

auf eigene Faust zu ermitteln, seinen

Kollegen immer einen Schritt voraus. Doch

bald schon steht für ihn mehr auf dem Spiel

als sein Job bei der Polizei.

Der schwule Krimi-Bestseller des Jahres!

Mord unter den Linden

Tim Pieper

Kartoniert,

271 Seiten, 11,90 d

Berlin, im Sommer 1890. Dr.

Otto Sanftleben erforscht

die Körpersprache von Kriminellen.

Als eine jun ge Handschuhnäherin

ge kreuzigt und

mehrere anarchistische Attentate

verübt werden, erklärt

er sich bereit, den ermittelnden

schwulen Commissarius zu unterstützen und zur

schnellen Aufklärung beizutragen. Eine geheimnisvolle

Revueschauspielerin gibt den entscheidenden

Fingerzeig und weckt tot geglaubte Gefühle in ihm.

Zu spät begreift er, dass er in Lebensgefahr schwebt.

Leichen-Puzzle

Markus Dullin

Kartoniert,

256 Seiten, 12,90 d

Auf Berliner Spielplätzen werden abgetrennte Körperteile gefunden. Eine

Nase, zwei Ohren und Augen. Jede Woche, in den Nächten von Montag auf

Dienstag, kommt ein anderes Teil hinzu. Von dem Serienkiller und den Opfern

fehlt jegliche Spur. Als der enthauptete Kopf eines jungen Mannes auftaucht,

zu dem die Funde passen, bestätigt sich ein grausamer Verdacht. Für Kriminalhauptkommissarin

Monika Seyfarth beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Um

den Killer aufzuhalten, muss sie tief in die Vergangenheit ihres Kollegen Vincent Schröter eintauchen,

der ungewollt in die Mordserie hineingezogen wird. Doch dann ist Schröter verschwunden. Ein

weiterer Knüller aus der Reihe Quer Criminal.

23

Im Namen des Kreuzes

Peter Probst

Kartoniert,

256 Seiten, 8,95

auch als

Nach dem tragischen

Selbstmord des jungenPriesteramtskandidaten

Matthias

wird der – besonders

bei Jugendlichen –

be liebte katho lische

Pfarrer Hei me ran erhängt

auf gefunden.

Ein Zusammenhang

zwischen den beiden Todesfällen liegt

nahe – aber welcher? Wie eng war die

Beziehung zwischen dem Geistlichen und

dem vaterlos aufgewachsenen Jungen?

War Heimerans Tod womöglich gar kein

Selbstmord? Widerstrebend nimmt Anton

Schwarz Er mittlungen auf und gerät

in einen Sumpf aus Machtmissbrauch, sexueller

Gewalt und Vertuschung, der ihn

an seine persönlichen Grenzen bringt. Er

muss sich nämlich seiner eigenen Homophobie

stel len, die einen tieferen Grund

hat! Ein aufwühlender Blick ins Innere der

katholischen Kirche, von einem Autor, der

weiß, wovon er schreibt.

Schlechtes Chili

Joe R. Lansdale

Kartoniert, 318 Seiten, 9,99 d


Hap kehrt von der

Saisonarbeit auf einer

Bohrin sel nach

Texas zu rück. Eigentlich

möchte er sein

Le ben ändern und

nicht länger vagabundieren.

Doch

daraus wird erst mal

nichts, denn der Biker

Horse Dick ist ermordet aufgefunden

worden. Haps schwarzer (und schwuler)

Freund Leonard scheint in den Fall

verwickelt zu sein. Um Leonard aus der

Klemme zu helfen, muss Hap zu Mitteln

greifen, die er gar nicht gerne einsetzt

… Der neuer Krimi des mehrfach ausgezeichneten

Autoren!


Literatur K r i m i & S p a n n u n g

Mord auf der Klappe

Tony Fennelly

Gebunden,

222 Seiten, 12,95 d

Matt Sinclair führt als Antiquitätenhändler

ein schönes

Leben in New Orleans, als

ein brutaler Mord geschieht:

Beim Klappensex wurde ein

Schwanz hinter dem Loch in

der Trennwand abgeschnitten,

das Opfer ist verblutet. Als Polizeileutnant

Branco Matt um

seine Hilfe bei der Lösung des

Falles bittet, kann der nicht

widerstehen. Mord auf der Klappe ist ein echter Homokrimi­

Klassiker. Mit viel Witz und handfester Erotik wird eine spannende

Krimihandlung erzählt.

Der Spion von Dunvegan Castle

Jürgen Ehlers

Kartoniert, 413 Seiten, 10,40 d

England 1745. Der ehrgeizige William

Augustus, der Lieblingssohn des Königs,

übernimmt das Oberkommando

der englischen Armee; sein Freund

Jan Veenstra, der deutschstämmige

Sohn seines Lehrers, wird Hauslehrer

beim Laird von Dunvegan auf der Insel

Skye in Schottland. Aber er hat einen

zusätzlichen Auftrag: Er soll als Agent

der Regierung verdächtige Aktivitäten

der schottischen Opposition nach

London melden. Jan ist froh, den Intrigen am Hof entronnen zu

sein. Er ahnt nicht, dass sein Auftrag selbst Teil einer Intrige ist.

Der ehrgeizige William Augustus will seinem Bruder die Thronfolge

streitig machen. Und dabei stört Jan; er weiß zu viel über ihn. Auf

Homosexualität steht die Todesstrafe, und das gilt auch für Prinzen.

In Schottland scheint Jan zwar vorerst unter Kontrolle, aber

noch besser wäre es, wenn er für immer verschwände …

Der deutsche Freund

Christian Dorph/Simon Pasternak

Kartoniert, 463 Seiten, 7,99 d

Dänemark zur Zeit der deutschen Besatzung, kurz davor, kurz danach.

Widerstandsbewegung, Kollaboration, aber auch fanatisches

Mitläufertum sind der historische Hintergrund für den harten Politthriller

des dänischen Autorenpaares. Den Stein ins Rollen bringt

der brutale Mord an Keld Borch, einem Industriellen, der übel zugerichtet

in einer Kopenhagener Schwulensauna aufgefunden wird

– ausgerechnet von Erik Rohde, einem Polizisten, der wegen seines

Schwulseins aus der Mordkommission gemobbt wurde und gerne

wieder hetero wäre. Die Spuren führen schnell zu einem homo­ und

pädophilen Männerbund in den 1930/40er Jahren, in dessen Zentrum

der kultivierte Nazi Heinz Richter steht …

24

Ashby House

V.K. Ludewig

Kartoniert,

320 Seiten, 9,95 d

An einem frostigen Januartag

erwartet Ashby House

friedlich seine neue Besitzerin,

die weltberühmte

Fotografin Lucille Shalott.

Lucille reist in Begleitung

ihrer Schwester Laura an,

mit der sie in abgrundtiefem

Hass verbunden ist.

Kaum angekommen, ist

Lucille plötzlich wie vom

Erdboden verschluckt. Laura,

von Lucilles Verschwinden

unangenehm berührt,

macht sich mit Butler

Steerpike auf die Suche

nach ihr. Als sie in den verbotenen

zweiten Stock mit

dem legendären Turmzimmer

vordringen, erwacht

Ashby House schlagartig

zu eigenem Leben und geht

zum Gegenangriff über …

Eine unterhaltsame gothic

novel, gewürzt mit einer

guten Portion schwulem

Sex.

w w w . g a y b o o k s . d e


Literatur E r o t i s c h e K r i m i s

Mörderische Karriere eines Strichers

Felix Demant-Eue

auch als

Kartoniert, 286 Seiten, 15,90 d

Anfang der 50er: Erst

ist Robert Callboy in

Köln, dann in München.

Schließlich

Be rufskiller, der als

Kunstmaler getarnt

in Irland lebt. Die

fiktive Biografie eines

Schwulen, die spannender

kaum sein

kann. Und am Ende

auf einer subtropischen

Insel kommt

dann doch noch die große Liebe – eine Liebe, die

allerdings tödlich endet.

Bildersturz

N.H. Weis auch als

Kartoniert,

220 Seiten, 14,90 d

In einem Frankfurter Park wird die nackte Leiche eines jungen Mannes gefunden,

der wenige Stunden zuvor einem Barbesucher in dessen Bleibe gefolgt

war. Eine Kommissarin ermittelt nach verschiedenen Seiten und gerät dabei

in ein Geflecht von Liebe, emotionaler Verirrung und tödlicher Verzweiflung.

25

Beachboys auf heißer Jagd

Marc Förster auch als

Kartoniert,

180 Seiten, 14,90 d

Als Markus den

Flieger Richtung

Las Palmas

besteigt, hat

er nur eins vor.

Einen geilen

Urlaub mit

Freunden auf

der Ferieninsel

zu verbringen.

Sonne, Spaß

und Party sind

angesagt. Bis plötzlich sein Ex, mit neuem

Lover, auftaucht, sich zur Clique gesellt

und für Irritationen sorgt. Als dann am

dritten Tag der neue Lover plötzlich tot im

Hotelpool liegt, ist es ganz aus mit dem

relaxten Urlaub …


Literatur A uf englisch

Jack Holmes and His Friend

Edmund White

Kartoniert,

394 Seiten,

englisch, 16,90 d

Whites neuer Roman

erzählt die

Geschichte von

Jack Holmes, der

sich immer wieder

unglücklich in

Männer verliebt;

die, die er liebt,

landen nie in seinem Bett, und die dort

landen, bleiben kurze Affären. Jack lebt sein

schwules Leben diskret, teilt seine Sehnsüchte

nur seinem Psychotherapeuten mit. Jacks

Freund und Kollege Will Wright ist schüchtern

und einsam – allein auf Jacks Bitten hin

heiratet er eine Frau, deren Forderungen er

nie wirklich gerecht werden kann. Doch die

Zeiten ändern sich und mit ihnen die beiden

Männer … Es ist die Geschichte einer

tiefen Freundschaft, die in der pulsierenden

und aufregenden Metropole New York spielt,

zugleich ein nuanciertes Portrait dieser kosmopolitischen

Stadt. Whites Reflektion über

Kunst, Gesellschaft, Freundschaft und schwulen

Sex ist wie gewohnt geprägt von dessen

melancholischem Ton und ausgefeilter erzählerischer

Eleganz. Die Sunday Times hält Jack

Holmes… für Whites bisher besten Roman.

The Prince of Knaves

Alflor Alto

Kartoniert,

408 Seiten,

englisch, 20,00 d

Prinz Natier ist von

Beruf Königssohn, und

so verzogen, wie man

es als solcher nur sein

kann. Seinen Vater

benutzt er als nie versiegende

Geldquelle,

die Namen seiner Bediensteten kann er sich

nicht merken und des Nachts schleicht er sich

aus dem Schloss, um sich als Rivard unter das

Volk zu mischen. Er besäuft sich schamlos, hilft

Straßengangs bei Raubzügen und geht jeden

Abend ins Bordell. Doch als er sich mit einem

seiner Diener einlässt, verändert sich sein Leben

aufs Dramatischste … die Zeichnung der

Charaktere als anthropomorphe (vermenschlichte)

Tiergestalten, mit all ihren tierischen

Körpermerkmalen und Eigenschaften, passt

wunderbar zu der märchenhaften Geschichte,

die sich selbst nicht ganz so ernst nimmt und

aufs Beste unterhält.

26

The Unreal Life of Sergey Nabokov

Paul Russell

Kartoniert, 282 Seiten,

englisch, 16,00 d

Geschichten vom Tellerwäscher

zum Millionär lieben

alle – andersherum ist weniger

beliebt; obwohl diese

Geschichten die spannenderen

sind. Das Leben des

kaum bekannten schwulen Bruders des Schriftstellers

Vladimir Nabokov ist genau solch eine.

Die wohlhabenden Nabokovs flohen vor den

Bolschewisten nach England. Sergey führte

das Leben eines Dandy; als er nach Paris umzog,

lernte er bald darauf Gertrude Stein und

Alice B. Toklas, Picasso, Diaghilew, Strawinsky,

Magnus Hirschfield und Nijinsky kennen. Das

Geld schwand, Sergey verzweifelte, verfiel dem

Opium. Als der Krieg mit Deutschland drohte,

floh Vladimir in die Vereinigten Staaten, während

Sergey isoliert im vom Krieg zerrissenen

Berlin landete. Sergey starb, nachdem er zwei

Jahre als Schwuler in einem KZ gesessen hatte.

Russell hat für seinen Roman aufwändig zu

recherchieren versucht – und hatte mangels

Zwänge des Materials alle Freiheiten, eine faszinierende

Erzählung über die Pariser Bohème,

über eine gescheiterte Biografie und über Nazi­

Deutschland zu schreiben. Seine Prosa ist üppig,

seine Erzählweise minutiös.

Full Service

Bowers/Friedberg

Kartoniert, 286 Seiten,

englisch, 16,90 d

Er hatte in den 40er­Jahren

in Hollywood mit jedem und

jeder Sex, Lassie einmal ausgenommen.

Scott Bowers

arbeitete in seinen Zwanzigern als Tankwart

am Hollywood Boulevard, bis eines Tages der

Schauspieler Walter Pidgeon die (gar nicht so)

verborgenen Talente des Ex­Marines entdeckte.

20 Dollar Trinkgeld drückte er ihm in die Hand,

aber nicht fürs Aschenbecher ausleeren … Die

Tankstelle wurde zur Basis der lukrativen, neuen

geschäftlichen Tätigkeit Bowers; denn an so

prominenter Stelle tanken natürlich die Promis.

Die Liste derer, die Scotty das Callboy­Dasein

finanzierten ist lang und liest sich wie ein who‘s

who der goldenen Jahre Hollywoods: Vivien

Leigh, Cary Grant und dessen Freund, mit Cecil

Beaton, George Cukor, Cole Porter, Rock Hudson,

Edgar J. Hoover, Edith Piaf, der abgedankte

englische König Edward VIII. und dessen Frau

Wallis Simpson, Spencer Tracy und so fort …

Bowers Bekenntnisse sind hübsch zu lesender

Klatsch und Tratsch. Und das Schönste daran:

Die Beschriebenen sind sämtlich verstorben,

können sich also nicht mehr wehren!


Buchladen Eisenherz D i e L i e b l i n g e

Unser Franz empfiehlt:

50

Taras Welten – Die erste Staffel

3 DVDs, ges. 321 Minuten, engl. OF, dt., franz. u. it. SF, 26,95 d

Der Tipp für diese faszinierende Serie kam von Katrin, unserer früheren

Auszubildenden, die ihr wahrscheinlich unter dem Namen Ben kennt.

Katrin hatte ich einst den großartigen Roman Ich und die anderen von

Matt Ruff ausgeliehen. Ein super spannendes und einfühlsames Buch

über zwei Menschen mit multiplen Persönlichkeiten, dass sie damals

ebenso verschlang, wie ich vorher. Und nun also die Revanche mit Taras

Welten.

Tara, gespielt übrigens von der wunderbaren Toni Colette, ist nicht nur

Tara, eine verheiratete Frau und Mutter zweier Kindern. Tara ist auch T., ein obszöner Teenager

und Alice, eine perfekte Bilderbuchhausfrau aus den 50ern und, meine Lieblingsfigur, Buck, ein

fluchender und saufender Vietnamveteran. Taras Mann und ihre Kinder versuchen, sich so gut

wie möglich mit der skurrilen Situation zu arrangieren. Als Tara, zusammen mit ihrer Familie, beschließt,

die Pillen gegen ihre Identitätsstörung wegzulassen, wagen sich die anderen Charaktere

wieder in den Vordergrund. Das führt zu vielen lustigen und absurden, mitunter auch krassen und

sehr ernsten Szenen, und ist enorm kurzweilig und herzerwärmend. Vor allem die Art und Weise,

die Normalität, mit der die ganze Familie mit dem Schwulsein von Marshall, dem Sohn, umgeht,

fand ich bezaubernd und hab ich so noch nie in einer TV­Serie gesehen.

Weshalb die ARD dieses Kleinod nachts um 2 Uhr sendet bleibt wohl ihr Geheimnis; wir können

jetzt endlich zumindest die erste Staffel auf DVD anschauen. Das empfehle ich dringend.

Und unser Roland legt Euch dieses Buch ans Herz:

Nur eine Ohrfeige

Christos Tsiolkas

6

Gebunden, 510 Seiten, 24,95 d

Bei einem Barbecue in der australischen Stadt Melbourne mit vielen

Freunden und Familienmitgliedern aller Generationen bekommt der

dreijährige (verzogene) Hugo von Harry, dem Bruder des Gastgebers,

eine Ohrfeige. Die Besucher des Barbecues teilen sich auf in Befürworter

und empörte Gegner. Aus dieser Situation entwickelt sich ein

spannender moderner Gesellschaftsroman, der aus acht verschiedenen

Perspektiven ein Porträt unterschiedlicher Menschen mit ihren ethnischen,

gesellschaftlichen Wurzeln beschreibt, ihre Liebe, ihre Wünsche,

ihre Sexualität – ein packendes Sittenbild unserer Gesellschaft. Durch

die unterschiedlichen Porträts der einzelnen Protagonisten entstehen komplexe Personenschilderungen,

die durch die eigentliche Beschreibung, aber auch aus dem Blickwinkel der anderen

Personen zu einer vielschichtigen Persönlichkeit werden.

Der Vorfall bei dem Barbecue hat Folgen, das Netz der Freundschaften und Loyalitäten kommt

gehörig durcheinander. Das verzogene Kind ist das Resultat einer desaströsen Erziehung von Rosie,

die nach ihrer rauschenden Jugend nun den bürgerlichen Mittelstandstraum lebt und dort

ankommen möchte, so wie ihre Freundinnen es ihr schon vorgemacht haben.

Wir lernen zum Beispiel auch Harry, der Ohrfeiger, kennen. Er hat es vom einfachen Automechaniker

zum Werkstattbesitzer gebracht und ist ein gedankenloser Macho mit Haus am Meer,

Frau, Kind und Geliebter und einem Hang zum Jähzorn und Selbstgefälligkeit. Die Folgen der

Ohrfeige – nämlich, dass es zu einer Gerichtsverhandlung kommen wird, verunsichern ihn mehr,

als ihm lieb ist.

Dann ist da unter anderem auch noch Richie. Der ist wiederum der beste Freund von Connie,

beide passen manchmal auf den 3 jährigen Hugo auf. Richie ist schwul, macht gerade Abitur, er

sucht nach seinem Platz im Leben, Liebe, Beruf, wie geht es weiter mit seiner besten Freundin

Connie und ihm.

Der gnadenlose Blick auf die australische Mittelstandsgesellschaft, die sich kaum von der in Mitteleuropa

unterscheidet. Ganz großes Kino!

Buchladen Eisenherz

Lietzenburgerstr. 9a | 10789 Berlin | Öffnungszeiten: Mo – Sa: 10h – 20h

27


Buchladen Männerschwarm Die Lieblinge

Liebe Leserinnen und Leser!

Es gibt Bücher und Comics, die gefallen uns so gut, dass wir nicht auf einen deutschen Verlag

warten wollen, der eine Übersetzung vorlegt oder die nie kommt. Ende letzten Jahres erschien

so ein Comic in dem kleinen, auf queere Comics spezialisierten Verlag Northwest Press. Die

Druckkosten waren durch Spenden vorfinanziert worden und der Comic richtete sich vor allem

an Schulen, Schulprojekte und queere Einrichtungen. Das Thema ist auch in Deutschland allgegenwärtig,

Mobbing an Schulen, der Lösungsansatz höchst amerikanisch, eine Übersetzung

daher fast ausgeschlossen. Um deutschen Lesern, Schülern und Jungendlichen dennoch die

Möglichkeit zu geben, diesen Comic zu lesen, haben wir ihn kurzerhand importiert und den

(Exklusiv-)Vertrieb für Deutschland und Europa übernommen.

Hier möchten wir ihn näher vorstellen:

37

The Power within

Charles „Zan“ Christensen (Story), Mark Brill (Zeichnungen)

Geheftet, 32 Seiten, durchgehend farbig, 4,00 d

In englischer Sprache

Shannon ist 13 und schwul. Sein Vater und seine Lehrer sagen ihm,

er solle sich lieber nicht zu auffällig benehmen und sich anpassen.

Doch das kann und will Shannon nicht. In der Schule wird er dafür

gemobbt, gehänselt, schikaniert und verprügelt. Er hat eine gute

Freundin, die versucht ihm beizustehen, und in ganz schlimmen

Momenten erträumt er sich ein Superhelden­Alter­Ego, das ihm

hilft, sich mit seinen Peinigern auseinander zu setzen (auf gute alte

Superhelden­Art). Doch irgendwann wird der Druck zu groß und

Shannon droht an seiner Umwelt zu zerbrechen.

The Power within spielt auf eindrucksvolle Weise mit dem Genre des Superhelden­Comics und

vermittelt ganz im Sinne des „It Gets Better Projekts“ (www.itgetsbetter.org), eine einfache

Durchhaltebotschaft, ohne dabei zu beschwichtigen oder platt zu sein.

Das einfache Englisch macht diesen Comic ideal für den Einsatz in Jugendgruppen oder im (englischsprachigen)

Schulunterricht. Eine Reihe von diskussionsvorbereitenden Fragen ergänzen dafür

den Comic. Bonus­Comics und Illustrationen von Größen wie Greg Rucka, Donna Barr, Gail

Simone und anderen machen das Heft aber auch für Comic­Fans interessant.

Wir geben den Comic an Schulen, Jugendgruppen und queere Einrichtungen in Deutschland zum

Selbstkostenpreis ab. E­Mail genügt: laden@maennerscharm.de

Ihr Volker Wuttke

Buchladen Männerschwarm

Lange Reihe 102 | 20099 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11h – 20h, Sa: 10h – 18h

28


Buchladen Erlkoenig D i e L i e b l i n g e

Thomas aus Stuttgart empfiehlt:

Das späte Geständnis des Tristan Sadler

John Boyne

10

Hardcover, 333 Seiten, 19,95 d

Der Ire John Boyne setzt schon in den ersten Absätzen

seines Romans die altbekannten Methoden

der Spannungserzeugung souverän ein; – bis zur

vielleicht erwartbaren, aber nicht minder herzzerreißenden

Schlußpointe, die der deutschen Übersetzung

den Titel gab. Nein, das Geständnis des

Tristan Sadler, den Boyle durchweg in der ersten

Person erzählen läßt, ist nicht, dass er schwul ist.

Das erfährt man recht früh, und fragt sich dann schon, warum der Verlag

im Klappentext von Kameraden schwafelt und von Freundschaft und

Vertrauen, dass sich die jungen Männer schenkten, wo doch Geliebter

und Liebe die richtigen Worte wären …

Richtig: Das späte Geständnis des Tristan Sadler ist eine (schwule) Liebesgeschichte.

Allerdings spielt sie vor fast 100 Jahren, und sie spielt im

1. Weltkrieg. Wer eine Romanze mit Happy End erwartet, wird also nicht

fündig. Tristan und Will sind grade mal 18, als sie sich im Ausbildungslager

für Kriegsfreiwillige das erste Mal begegnen. Der stupide Drill, die

Austreibung jeder menschlichen Regung beginnt hier, und an der Front

wird die Barbarei des täglichen Tötens, der sinnentleerten Grausamkeiten

des Krieges dann immer mehr zum Mahlstrom, dem sich alles –

auch die Liebe von Tristan und Will, unterordnen muss.

Im Herbst 1919, zum Zeitpunkt, an dem die Anfangsszene spielt, ist Tristan

gerade 21. Seine Jugend aber, physisch und psychisch, ist lange vorbei.

In Norwich trifft er sich mit Wills Schwester Marian, übergibt ihr ein

Bündel Briefe ihres Bruders, der der Krieg nicht überlebt hat …

Spannend, aufwühlend und schmerzhaft: John Boyne ist ein großer Wurf

gelungen. Für mich eindeutig die positive Überraschung des Jahres!

Die Lektionen

Naomi Alderman

6

Gebunden, 398 Seiten, 22,90 d

Wieder ein Beispiel für ein Buch, bei dem Verlag,

Klappentexter und Covergestalter aber auch alles

daransetzen, jeden Hinweis auf etwas Schwules

von vornherein zu vermeiden. Eine Nackte auf

dem Titel, und von der zentralen Figur des Romans,

Marc, erfahren wir, dass er lässiger ist als

alle anderen, entwaffnend charmant, offenkundig

promisk und geradezu obszön reich … aber nicht. dass er schwul ist …

Worum geht’s? Um eine Clique von Studenten im elitären Oxford, die

sich als schräg­verrückte WG in Marcs mondäner Villa versammelt. Man

ist klug, versnobt, unkonventionell und vor allem … jung! James, aus

dessen Perspektive das alles erzählt wird, ist auch jung – aber sonst ist

er eher uncool und verzweifelt bemüht, irgendwie dazu zu gehören. Fast

ein Wunder, dass ausgerechnet die schöne Jess sich in ihn verliebt …

Zu viel will ich nicht verraten, aber am Ende ist James nicht mit Jess zusammen,

sondern mit … (wird nicht verraten) …

Auf den ersten Blick ist Die Lektionen ein lässig­mondänes Buch über

eine ebensolche Welt, aber bald merkt man, dass kaum etwas ist, was es

scheint. Und dass Geld und Stil nicht davor schützen, dass die Zeit ver­

geht und Dinge mit einem anstellt, die alles andere als glamourös sind, sondern eher abgründig …

Buchladen Erlkoenig

Nesenbachstr. 52 | 70178 Stuttgart

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 10h – 19h, Sa: 10h – 18h

29

Das Ende von Alice

A.M. Homes

Gebunden,

295 Seiten, 19,99 d

Das Wort vom Tabubruch,

allzu oft und

meist deplatziert angewendet,

trifft hier

endlich mal zu. Nicht

dass das Thema als

sol ches ein Tabu wäre:sensationslüsterne

Kri mis und sonstige

Li teratur über Kinder

schänder ergießen

sich seit einer halben

Ewigkeit über das offensichtlich

au ßer ordentlich

für so etwas

empfängliche Publikum.

Aber einen ganzen

Roman konsequent

aus der Perspektive

der Täter zu

schreiben, ist schon

mu tig. Ebenso mutig

die Tatsache, dass hier

eine junge pädo­ bzw.

ephebophile Frau sich

an kleine Jungs ranmacht.

Beeindruckend

auch, wie unerbittlich

A.M. Homes das Märchen

vom unschuldigen

Kind demontiert.

Alles andere als eine

bequeme Lektüre,

aber hier werden die

verbotenen Themen

eben nicht aus Sensationsgier

gebrochen!


Biografien L e b e n

Unzensiert

Aiden Shaw

Kartoniert,

217 Seiten, 16,95 d

Aiden Shaw ist mittlerweile zu

einer amerikanischen Pornolegen

de geworden. In diesem Buch

nimmt er den Leser mit hin ter

die Kulissen einer In dus trie, die

nur vordergründig gla mourös ist.

Er schreibt offenher zig über die

strengen An for de run gen seines

Jobs, aber auch über seine Suche

nach Liebe – nicht nur die Suche nach dem an deren, sondern

auch über die Suche nach mehr Liebe zu sich selbst.

Der Leser erfährt Hintergründe über seine Kindheit in einer strengen

katholischen Familie, über seine HIV­Erkrankung und einen

Autounfall, der ihn fast das Leben kostete. Ein mutiges Buch!

Barfuß als Prinz

Knut Koch

Gebunden, 256 Seiten, 12,95 d

Knut Koch ist Schauspieler. Dreißig

Jahre Bühnenerfahrung und

Karriere liegen hinter ihm. Da

gibt es in einer Autobiografie viel

zu erzählen, von Kolleginnen wie

Inge Meysel, Regisseuren wie Boy

Gobert oder von berauschenden

Erfolgen auf den Brettern, die die

Welt bedeuten. Was Barfuß als

Prinz jedoch zu etwas Besonderem

macht, ist, dass Koch auch sein zweites Leben enthüllt: Unter

den Künstlernamen Thomas oder Michael bediente er über

Jahre parallel zu seiner Bühnenlaufbahn als Callboy männliche

Kunden. Und was er aus seiner Tätigkeit als Triebtäter an der sexuellen

Front zu berichten weiß, sind amüsante Abenteuer, die

er mit Charme zu erzählen weiß.

Careless Whispers: George Michael

Robert Steele

Kartoniert, 362 Seiten,

mit zahlr. Abb., 24,95 d

George Michael ist seit 30 Jahren einer

der größten Stars der Popkultur.

Seit seiner Zeit bei Wham! Anfang der

80er Jahre war sowohl seine Karriere

als auch sein persönliches Leben eine

30

Nirgendwo daheim

Raimund Wolfert

Gebunden, 302 Seiten, mit

zahlr. Abb., 29,00 d

Der gebürtige Leipziger Bruno

Vogel (1898­1987) sicherte

sich vor allem mit zwei Büchern

einen Platz in der Geschichte

der deutschsprachigen

Literatur. Sein Erstling Es

lebe der Krieg! (1924) war ein

Vorläufer von Antikriegsromanen

wie Remarques Im Westen

nichts Neues. Der fünf

Jahre später erschienene homoerotische

Roman Alf (auch

bei uns zu erwerben) ist eines

der ersten Werke der deutschen

Literatur, in dem der

positive Wert homosexueller

Empfindung ausgedrückt wird.

Dennoch ist Bruno Vogel hierzulande

nahezu unbekannt.

Diese reich bebilderte Biographie

wirkt diesem Sachverhalt

erfolgreich entgegen.

Mit zahlreichen Abbildungen

erzählt es von den Schrecken

der Weltkriege und dem

schwierigen Leben eines antirassistischen

Schriftstellers im

Exil: Die Reise führt über Wien

nach Südafrika, und schließlich

nach London, wo er begraben

liegt.

Achterbahnfahrt voller Glück und Erfolg, aber auch voller Fehlschläge

und Katastrophen.

Dieses Buch erzählt seine ganze Geschichte, und berichtet dabei von den

Anfängen, seiner Kindheit als Arbeiterjunge in London, von den ersten Erfolgen mit Wham! und

der Entwicklung als Solokünstler, aber auch über die Schattenseiten des Erfolges: Die anhaltenden

Skandale um Drogen und seine Sexualität, die der Künstler jahrzehntelang versteckte, den

erbitterten Rechtsstreit mit seiner Plattenfirma und auch die persönlichen Tragödien, wie die

AIDS­Erkrankung und den Verlust seines Geliebten oder den Krebstod seiner Mutter.

w w w . g a y b o o k s . d e


Biografien L e b e n

Sag DANKE SCHÖN und geh

Geerdts/Fuhse

Gebunden, Leinen,

224 Seiten,

24,00 d

Fast fünfzig Jahre

als deutscher

Künstler in Marrakesch

– weit

mehr als die Hälfte

des Lebens. Wie

kommt man dazu?

In Kiel fing es an.

Ein norddeutsches

Kind der 1920er Jahre, schreckliche Erinnerungen

an den schrecklichen Krieg. Der Wunsch,

Schauspieler zu werden. Dann die Entdeckung

der Kunst und der eigenen Sexualität. Das ungewöhnliche

Leben des eigenwilligen (und homosexuellen)

Hans Werner Geerdts in seinen

eigenen Worten. Ein sehr anderes Leben, ein

Leben als wandernder Künstler ­ zum Staunen,

zum Nachdenken und zum Schmunzeln.

Die Nummern 1–70 der auf 500 Exemplare

limitierten Erstausgabe sind mit der signierten

Originaltuschzeichnung Homochiffre von

Hans Werner Geerdts versehen und bei uns für

99,00 d zu erwerben!

31

Blumen für ein Chamäleon

Valeska Réon

Kartoniert,

236 Seiten,

16,00 d

Viktor wünscht sich

nichts sehnlicher

als ein Mädchen zu

sein, das weiß er

schon als kleines

Kind. Doch der Weg

dahin ist steinig.

Der Vater: ein von

Männlichkeit besessener

Berufssoldat. Die Mutter: ein schwacher

Charakter. Die einzige verlässliche Stütze ist

die resolute Tante Christa. Doch schon vor der

operativen Verwandlung von Viktor in Valeska

gelingt der jungen Frau eine sagenhafte Karriere

als Model – mit internationalen Werbekampagnen

für große Labels und Titelseiten auf

ELLE und VOGUE: eine weitaus bessere Therapie

als die Besuche bei diversen Psychologen.

Valeska Réon (Jg. 1962) erzählt ihre Geschichte

mit viel Dramatik, aber auch immer mit einem

gewissen Augenzwinkern. Ihr Lieblingsthema:

Männer. Deshalb ist dieses Buch nicht nur für

Transsexuelle höchst interessant!

»Bitte kaufen, sonst gibt

sie nie Ruhe.«

stephen fry

Das geheime Doppelleben

des Stephen Fry – exklusiv

enthüllt von Edna, seiner

lange verschwiegenen Ehefrau.

»Zum auf die Knie gehen.«

the word

www.aufbau-verlag.de

248 Seiten. ISBN 978-3-351-03388-0. u 16,99


Biografien L e b e n

Gay Lives. Lebensgeschichten

Robert Aldrich

Gebunden, 304 Seiten, mit zahlr. Abb., 34,95 d

Nicht weniger als die Weltgeschichte der Männer- und Frauenliebe

der letzten viereinhalbtausend Jahre versucht der Australier

Robert Aldrich mal kurzerhand auf knapp 300 Seiten abzuhandeln.

Das gleichermaßen spannende, wie erhellende Prinzip des

Professors für europäische Kultur: Er schildert die Bandbreite der

kulturellen, gesellschaftlichen wie historisch unterschiedlichen

Situationen, in denen Homosexuelle lebten, anhand von 80 ausgewählten

Biografien. Darunter finden sich erwartungsgemäß

viele Künstler und Schriftsteller sowie prominente Gestalten wie Oscar Wilde, Yves Saint

Laurent oder Magnus Hirschfeld, aber auch Nonnen oder der Gangsterkönig Ronald Kray.

Der historische Bogen reicht von den altägyptischen Beamten Nianchchnum und Chnumhotep

über die niederländische Widerstandskämpferin Frieda Belinfante bis hin zu Shi Pei

Pu. Nicht alle diese Biografien sind freilich so abenteuerlich wie die des 2009 verstorbenen

chinesischen Schauspielers. Ein französischer Botschaftsangehöriger lebte zwei Jahrzehnte

mit Shi Pei Pu und war sich sicher, dass sein Geliebter eine Frau sei. Als die Wahrheit bei einer

Polizeikontrolle ans Licht kam, war ihre Beziehung damit aber noch nicht beendet. Man lebte

fortan zu dritt – zusammen mit dem Lebensgefährten des Botschafters. Alle drei wurden

schließlich 1986 in Paris wegen Spionage verurteilt. Einziges Manko dieses schönen, reich

bebilderten Buches: der Übersetzer verwendet allen Ernstes die antiquierte, diskriminierende

Bezeichnung Homosexuelle und Lesbierinnen. (Axel Schock)

Ich wollte es so normal

wie andere auch

Bochow/Pretzel

Kartoniert,

124 Seiten, 14,00 d

Walter Guttmann wurde

1928 in Duisburg geboren,

die Mutter starb 1937 an

Krebs, der Vater 1938 nach

seiner Entlassung aus dem KZ Sachsenhausen.

Zusammen mit seinem jüngeren Bruder gelangte

Guttmann zu einer jüdischen Familie in den Niederlanden,

wurde 1943 in das niederländische KZ

Westerbork deportiert, im Februar 1944 nach Bergen­Belsen

überstellt. Sein jüngerer Bruder wurde

aus den Niederlanden nach Auschwitz deportiert

und dort ermordet. 1945 kehrte er zunächst

in die Niederlande zurück, schloss sich der zionistischen

Jugendbewegung an und ging 1959 nach

Israel. Heute lebt er in einem niederländisch­israelischen

Altenheims in der Nähe Tel Avivs.

Guttmann erzählt seine Lebensgeschichte als

Patchwork­Existenz: jüdisch, deutsch, niederländisch

und israelisch. Hinzu kommt ein weiterer Aspekt,

der dieser Lebensgeschichte etwas Besonderes

verleiht: Walter Guttmann ist schwul und hat

schon vor seiner Deportation ins KZ Westerborg

und auch im Lager homosexuelle Kontakte gehabt.

Walter Guttmann wurde nicht deshalb verfolgt, ist

kein homosexueller Überlebender, aber ein jüdischer

Überlebender, der am Ende zu einer Minderheit

homosexueller Männer im dritten Lebensalter

gehört, die gegenüber ihrem heterosexuellen Umfeld

eine gewisse Offenheit erreicht haben.

32

Gibt es etwas Schöneres als Sehnsucht?

Thomas Blubacher

Kartoniert,

448 Seiten, 12,99 d

Die erste und einzige

Biografie des

wohl berühmtesten

schwulen glamorous

boy der 20er Jahre

des letzten Jahrhunderts

und seiner

Schwester: der Berliner

Ban kierssohn Francesco von Mendelssohn

(1901­1972), Cellist von Rang und

mäßig erfolgeicher Theaterregisseur, ebenso

reich wie exzentrisch, bekannt für seine ausschweifenden

Partys im Grunewald, intimer

Freund des Pianisten Vladimir Horowitz, des

Tänzers Harald Kreutzberg, des Schauspielers

Gustaf Gründgens und anderer berühmt

gewordener schwuler Künstler. Seine viermal

verheiratete Schwester Eleonora (1900­

1951), Schauspielerin u.a. in Berlin, Besitzerin

von Schloß Kammer am Attersee (wo sie

bis 1937 Stars wie Marlene Dietrich, den

Herzog von Windsor, Noel Coward und Cecil

Beaton empfing), Geliebte von Max Reinhardt

und Arturo Toscanini, wurde zeitlebens

auch von Frauen umschwärmt wie der legendären

Mercedes de Acosta (der Geliebten

von Greta Garbo und Marlene Dietrich)

… Die Doppelbiographie zeigt ein Panorama

der 20er Jahre und nicht zuletzt ein Stück

schwule Kulturgeschichte.


Biografien A u s d e r F i l m w e l t

Autobiografie eines Lügners

Graham Chapman

Gebunden,

338 Seiten, 21,95 d


Hier kommt die irrwitzige,

wahre, surre

ale, traurige, sau-

ko mische, teils er -

stunken und erlogene

Le bens geschichte

des früh verstorbenen

Monty Python-

Gründungsmitglieds

Gra ham Chapman, dem Brian aus Das Leben

des Brian. Aufgeschrieben von ihm selbst, mit

Unterstützung von Douglas Adams. Grahams

Autobiografie hat alles, was die Bezeichnung

pythonesk ausmacht: Schrägen, schwarzen,

krassen Humor, absurde Szenen ohne Pointe,

grafische Elemente, fantastische Einschübe

und gleichzeitig etwas sehr Gebildetes und

Britisches. Die Autobiografie eines Lügners

erzählt von Chapmans Jugend in der Provinz,

von seinen Jahren in Eton und Cambridge,

von seiner Liebe zu den Bergen und seiner

fatalen Beziehung zum Alkohol. Von der Arbeit

der Pythons auf Tourneen und bei Dreharbeiten.

Und von seiner recht spät entdeckten

Liebe zum gleichen Geschlecht. Ein in

Deutschland bisher unbekanntes Stück Monty

Python und eine großartige, längst überfällige

Entdeckung!

Bild:schön

Loist/Diepenbroick

Kartoniert, 352 Seiten,

mit zahlr. Abb., 10,00 d

(statt 24,00 d!)

Die Bestandsaufnahme

der Darstellung von Lesben

und Schwulen im

Film war 1990 so ernüchternd,

dass eine Gruppe lesbischer und schwuler

Studierender antrat, ein selbst bestimmtes Forum

für die eigene Filmkultur zu schaffen: Die Lesbisch­Schwulen

Filmtage Ham burg waren geboren,

heute das älteste und größte deutsche Filmfestival

seiner Art. Zum 20. Geburtstag erschien

diese reich bebilderte Bestandsaufnahme der

Filmtage und der Themen des Queer Cinema. Wie

sind die Produktionsbedingungen für die HeldInnen

der Liebe? Welches andere Leben verspricht

die schwule Ikone auf der großen Leinwand? Was

ist Transgender­Film? Dies fragen sich Matthias

Müller, Monika Treut, Gwen Haworth, Jim Hubbard

und viele andere.

33

Alte Frauen in schlechten Filmen

Christoph Dompke

Kartoniert,

256 Seiten, 16,00 d

Auch große Diven

werden älter, aber

nicht jede will das

wahrhaben. Ob aus

Eitelkeit oder des

Geldes wegen: viele

große Schauspielerinnen

haben am

Ende ihrer Laufbahn

grauenvolle Filme

gedreht oder mussten

sich für Billigware verheizen lassen, weil

ihnen andere Rollen nicht mehr angeboten

wurden. Manchmal sind die Ergebnisse so

furchtbar, dass sich bei augenzwinkernder

Betrachtungsweise schon wieder Funken

daraus schlagen lassen. Mit profunder Detailkenntnis

vertieft sich Christoph Dompke

in die letzten Zuckungen seiner Idole – das

Spektrum reicht von Pola Negri über Joan

Crawford bis Maryl Streep. Die Erstausgabe

im Jahr 1998 rief in der Presse einen Sturm

der Begeisterung hervor – diese Neuauflage

ist von Grund auf überarbeitet und um zirka

zwanzig Schicksale erweitert.

auch als

Ein Tag ist ein Jahr ist ein Leben

Jürgen Trimborn

Gebunden,

464 Seiten,

22,99 d

Rainer Werner Fassbinder

zählt zu den

wirklich Großen des

deutschen Nachkriegskinos.

Von 1969

bis zu seinem frühen

Tod 1982 schuf er als

Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler

ein Werk von über vierzig Kino­ und Fernsehfilmen.

Damit schuf er Filmgeschichte

und verhalf Deutschland zu internationaler

Anerkennung. Jürgen Trimborn legt nun die

erste unabhängige, gründlich recherchierte

Biographie des legendären Filmemachers

vor. Fassbinder lebte für den Film, verzehrte

sich für sein Werk. Wie kein anderer war

er der Seismograph deutscher Befindlichkeiten

der sechziger und siebziger Jahre.

Nicht zufällig polarisierte er sein Publikum,

lösten seine Filme heftige Diskussionen aus.

Bravourös gelingt es Trimborn, die Filmbesessenheit,

aber auch die Zerrissenheit und

Exzentrik Fassbinders einzufangen.

w w w . g a y b o o k s . d e


Sachbuch T h e o r i e u n d G e s e l l s c h a f t

Homophobie und Devianz

Insa Eschebach

Kartoniert, 208 Seiten, 19,00 d

Den Nationalsozialisten

galt

Homosexualität

als Volksseuche,

die sie mit einer

eigenen Einrichtung,

der Reichszentrale

zur Bekämpfung

der

Homosexualität

und Abtreibung,

zu eliminieren

suchten.

Gemeint war nur die männliche Homosexualität.

Etwa 50 000 Männer sind im Dritten

Reich wegen Verstoßes gegen § 175 verurteilt

worden. Der Band versammelt Beiträge

zur Geschichte der nationalsozialistischen

Verfolgung homosexueller Männer

und Frauen und befasst sich mit homophoben

Strategien der Diskriminierung in den

Konzentrationslagern. Weitere Themen sind

die Erinnerungsgeschichte seit 1945 und die

Kontroversen um die Praxis des Gedenkens.

Homophobie und Islamophobie

Cetin Zülfukar

Kartoniert, 421 Seiten, 32,80 d

Dieser profunde

Beitrag zur

Erforschung

der Mehrfachdiskriminierung

in den

städtischen libe

ralen Milieus

der Mehrheitsgesellschaftuntersuchtbinationale

schwule

Paare in Berlin,

die zugleich mit Homophobie und Islamophobie

konfrontiert sind. Zülfukar Çetin

zeichnet die Geschichte und historische

Entwicklung der Diskriminierung plausibel

nach und zeigt, dass die Homophobie aus

den Prämissen der Heteronormativität und

den daraus folgenden Normalisierungsprozessen

resultiert.

Die Studie macht deutlich, dass die untersuchten

Diskriminierungsbegriffe eng mit

der Macht des Diskurses verbunden sind.

34

Personenlexikon der Sexualforschung

Grau/Sigusch

Gebunden,

813 Seiten, 78,00 d

auch als

Das who is who der

Sexualforschung:

Nach einem Vorlauf

von maehr als drei

Jahrzehnten des Suchens

und Sammelns

im Frankfurter Institut

für Sexualwissenschaft legen in diesem

Band 60 angesehene Forscherinnen und Forscher

aus aller Welt 200 faszinierende Artikel

über Leben und Werk bedeutender Sexualforscherinnen

und Sexualforscher vor. Hierzu gehören

prominente Fachvertreter, die Institute

gründeten, Kongresse abhielten, Standardwerke

verfassten, Theorien entwickelten oder

Hypothesen aufstellten. Aber auch wenig bekannte,

zu ihrer Zeit und in ihrem Bereich jedoch

nachhaltig wirkende Persönlichkeiten, sowie

Außenseiter, denen die Sexualwissenschaft

wichtige Impulse verdankt.

Auch Volkmar Sigusch’s Überblickswerk Geschichte

der Sexualwissenschaften ist bei uns

zum Sonderpreis von 24,90 d (statt 39,90 d)

erhältlich!

Queer Art

Renate Lorenz

Kartoniert,

180 Seiten,

in engl. Sprache,

19,80 d

Eine queer theory der

darstellenden Kunst:

In den drei Kapiteln

dieses Buches verbinden

sich theoretische

Debatten mit queer

theory. Vor allem die Frage, wie anti­normative

Strategien in der darstellenden Kunst im

Schreiben fortgesetzt werden können, ist hier

von wichtiger Bedeutung.

In drei Kapiteln verbinden sich theoretische

De batten mit queer theory, post-colonial theory

und (dis-)Ability studies. Auch die Begriffe

radical drag, transtemporal drag und abstract

drag werden unter die Lupe genommen. Zoe

Leonard, Jack Smith, Bob Flanagan und Henrik

Olesen sind nur einige der Künstler, die Renate

Lorenz, selbst Künstlerin und Professorin der

Kunst in Wien, hier diskutiert.

w w w . g a y b o o k s . d e


Sachbuch T h e o r i e u n d G e s e l l s c h a f t

Familienbande

Christina Caprez

Kartoniert, Querformat,

280 Seiten, mit zahlr. Abb., 31,50 d

Ein Drittel der Familien lebt heute als traditionelle

Kernfamilie. Und die andern? Es gibt

Patchworkfamilien aufgrund von Scheidung,

aber immer mehr Familien starten bereits

unkonventionell: Lesben und Schwule, die

sich zusammentun, um eine Familie zu gründen.

Single­Frauen, die nicht länger auf den

Traummann warten wollen, um ein Kind zu

bekommen, Eltern, die in unkonventionellen

Arrangements Entlastung und Bereicherung

finden. Familienbande erzählt in 15 Por träts

von der Vielfalt dieser neuen Wege, Kinder

großzuziehen. Eltern wie Kinder kommen zu

Wort, sie erzählen, wie sie zu der betreffenden

Familienform gekommen sind und wie

sie den Alltag in ihrer Familie erleben, was die

Sonnen­ und Schattenseiten der gewählten

Familienform sind und wie das gesellschaftliche

Umfeld auf sie reagiert.

Regenbogenfamilien

Stephanie Gerlach

Kartoniert, 384 Seiten, 17,90 d

Regenbogenfamilien sind

Fa milien, in de nen sich mindestens

ein Elternteil als

les bisch, schwul, queer oder

trans definiert. Doch ob als

Paar, alleinerziehend oder in

Patchwork­ oder Wahlfamilien

le bend: Les ben, Schwule

und trans iden tische Menschen

sehen sich mit vie len Hürden konfrontiert

auf ihrem Weg vom Kinderwunsch zum

Familienleben. Stephanie Gerlach steht all jenen

mit Rat und Tat zur Seite, die sich für ein

Leben mit Kindern ent scheiden, und gewährt

in zahlreichen In terviews mit Menschen, die in

alternativen Familien leben, einen Einblick in

die Lebensrealitäten heutiger Beziehungskonstellationen.

Übersichtlich ge gliederte Ka pitel

liefern prak tische Hilfestellungen und Tipps

und bieten Antworten auf häufig gestellte

Fragen im ju ristischen als auch gesellschaftspolitischen

Bereich.

35

Walküre in Detmold

Ralph Bollmann

Gebunden,

285 Seiten, 19,95 d

auch als

Rund achtzig feste

Opernensembles gibt

es hierzulande, beinahe

so viele wie im gesamten

Rest der Welt.

Nicht nur in München

und Dresden, sondern

auch in Detmold und Cottbus. Ralph Bollmann

hat sie alle besucht. Als er in Meiningen die

Tosca sah, wurde das Land noch von Helmut

Kohl regiert. Als er in Plauen Lohengrin besuchte,

rief Gerhard Schröder die Hartz­Reformen

aus. Und als er 2010 nach Ulm zur Salome fuhr,

stand der Euro vor dem Absturz. Eine Entdeckungsreise

durch Geschichte und Gegenwart:

Die deutsche Kleinstaaterei mit all ihren Skurrilitäten

und der Föderalismus sind der Boden,

auf dem dieser kulturelle Reichtum der Provinz

gewachsen ist. Für Opernfans ist das Buch eine

wundervolle Entdeckungsreise durch die bunte

Vielfalt unserer Provinz.

Der Hauslehrer

Michael Hagner

Kartoniert,

280 Seiten, 11,99 d

Im Oktober 1903 findet

in Bayreuth ein aufsehenerregenderKriminalprozeß

statt. Der 23jährige

Jurastudent Andreas

Dippold ist angeklagt, als

Hauslehrer seine beiden Schüler körperlich so

sehr gezüchtigt zu haben, daß einer der Jungen

an den Folgen der Mißhandlung starb. Der

Hauslehrer beharrt auf der Rechtmäßigkeit seines

Tuns, weil sich seine Zöglinge dem Laster

der Onanie hingegeben hätten. Die großbürgerlichen

Eltern setzen alle Einflußhebel in Bewegung,

um den Angeklagten als gemeingefährlichen

Sexualstraftäter hinzustellen. Das

Gericht bewahrt sich seine eigene Sicht und

verurteilt Dippold zu acht Jahren Zuchthaus.

Souverän setzt sich Hagner über die Grenze

zwischen Erzählung und wissenschaftlicher

Ab handlung hinweg und zeichnet ein düsteres

Bild: von der Kompromißlosigkeit der Erziehung,

den Ansichten der gebildeten Kreise

Deutschlands zu Pädagogik und Bildung, Sexualität

und Bestrafung, Normalität und Perversion,

sowie nicht zuletzt von den Wissenschaften

vom Menschen, die hier eine eher zwielichtige

als aufklärerische Rolle spielen.


Sachbuch R atgeber und Gesellschaft

Die Bibel des schwulen Sex

Stephan Niederwieser

Kartoniert, 240 Seiten, mit zahlr. Abb., 19,95 d

Endlich gibt es ein Buch, das dir all die Fragen zum Thema schwuler

Sex beantwortet. Denn seien wir ehrlich: Darüber zu reden ist

nur so lange kein Problem, wie man sich als erfahrener Liebhaber

präsentieren kann. Stephan Niederwieser, Autor zahlreicher Sexratgeber,

verrät dir in diesem Buch alles, was du wissen musst.

Ob es nun um Gesundheit, Praktiken, Online­Dating, die optimale

Entspannung, Sex und Spiritualität oder den verantwortungsvollen

Umgang mit Drogen und Aphrodisiaka geht. Alle Themen sind

liebevoll mit Fotos und Grafiken illustriert. Ein kompetenter und

gleichwohl unterhaltsamer Ratgeber über die schönste schwule Nebensache der Welt.

Der heilige Schein

David Berger

Kartoniert, 299

Seiten, 9,99 d

David Berger outete

sich Anfang 2010

und legte sein Amt als

Professor der Päpstlichen

Akademie des

heiligen Thomas von

Aquin nieder. Wenige

Wochen später wurde

er deswegen aus der

Akademie entlassen.

Bis dahin hatte er

über Jahre hinweg eng mit dem einflussreichen erzkatholischen

Lager zu tun, das den Anspruch der Kirche

als höchste moralische Instanz verteidigt um jeden

Preis, als Vertreter einer Doppelmoral, zu denen

auch der ins Zwielicht geratene Bischof Mixa gehört.

In seinem sehr persönlichen Buch deckt Berger das

perfide Unterdrückungssystem der Kirchenoberen

auf. Er erzählt, warum sich so viele Schwule von

einer Institution angezogen fühlen, die nach außen

Homosexualität verteufelt, und warum Gewalt und

Missbrauch in der Kirche so viel Platz einnehmen

konnten. Der Insiderbericht jetzt als Taschenbuch!

69 Positions of Joyful Gay Sex

Kartoniert, 144 Seiten, mit zahlr. Abb., 24,95 d

Sexratgeber sind klasse, aber leider oft eine dröge Angelegenheit.

Wer kommt schon in Stimmung, wenn er seitenlange Ausführungen

über die richtige Einführung liest? In diesem Buch

gibt es deshalb keine trockenen Texte, sondern prickelnde Bilder

mit kurzen, klar formulierten Texten. Wie man sein Sexleben

auch jenseits von Top und Bottom aufregend und immer wieder

neu gestalten kann, führen uns die Bel Ami­Superstars Dolph

Lambert und Kris Evans vor.

36

Sex und der Vatikan

Carmelo Abbate

Kartoniert, 448 Seiten, 9,99 d

Priester leben

mit Frauen zusammen,

die

sie nicht heiraten

dürfen.

Sie haben Kinder,

die sie finanziellunterstützen,

aber

verleugnen

müssen. Nonnen

ge nießen

die Freu den der Sexualität. Homosexuelle

Priester besuchen Schwulenpartys. Alles

nur Einzelfälle? Der preisgekrönte Enthüllungsjournalist

Carmelo Abbate dokumentiert

das Doppelleben von Geistlichen,

die nicht keusch leben können oder

wollen und ihre Sexualität deshalb im

Verborgenen ausleben. Dabei geht es ihm

keineswegs um eine Verunglimpfung des

Klerus, sondern darum, die Scheinheiligkeit

und Doppelmoral der Kirche zu entlarven.

Ein explosiver Enthüllungsbericht!

w w w . g a y b o o k s . d e


Comix M o

Die Welt der Knollennasen

Xaver Rammbock

Kartoniert, 144 Seiten,

mit zahlr. Abb., 5,00 d

Es liegt eigentlich auf der Hand:

die allzeit rammelbereiten knollennasigen

Wesen können einfach

nicht von dieser Welt sein.

Was denen so alles an Absonderlichkeiten

widerfährt, ist allenfalls

in einem menschenähnlichen

Paralleluniversum denkbar.

Die Welt der Knollennasen ist

eine reichlich überdrehte, ungemein

detailverliebte wie spitzfindige Gesamtschau des

Werks von Ralf König. Rammbock entdeckt nicht nur physikalische

Besonderheiten im Alterungsprozess der Comicfiguren

Konrad und Paul, sondern seziert unter anderem auch

das besondere Verhältnis der Knollennasen zum weiblichen

Geschlecht. Eine höchst originelle Hommage an Ralf König

und nebenbei auch eine gelungene Parodie auf die Wissenschaftsliteratur

(Axel Schock).

Antityp

Ralf König

Kartoniert, 160 Seiten,

farb. Abb., 9,99 d

Der dritte und letzte Teil der

Bibel im König­Format: Der

Heilige heißt diesmal Paul,

fällt gleich zu Anfang schon

vom Gaul, apostelt durch

die Welt, und schon gibt

es ne neue Religion! Dann

fälscht und ändert man

noch was, ach Gott, jaja,

so schnell geht das. Zum

Schluss hat uns die Christenheit von Logik und Vernunft befreit.

Doch zu unser aller Glück kehrt der Erlöser bald zurück,

und die ihr glaubet, seht euch vor: Womöglich hat der Mann

Humor! Auch der erste und zweite Teil ist bei uns erhältlich!

The Power Within

Christensen/Brill

Geheftet, 32 Seiten,

in engl. Sprache, 4,00 d

Shannon ist 13 und schwul. Sein Vater und seine Lehrer sagen ihm,

er solle sich lieber nicht zu auffällig benehmen und sich anpassen.

Doch das kann und will Shannon nicht. In der Schule wird er dafür

gemobbt, gehänselt, schikaniert und verprügelt. Er hat eine gute

Freundin, die versucht ihm beizustehen, und in ganz schlimmen Momenten

erträumt er sich ein Superhelden­Alter­Ego, das ihm hilft,

sich mit seinen Peinigern auseinander zu setzen (auf gute alte Superhelden­Art).

Doch irgendwann wird der Druck zu groß und Shannon

droht an seiner Umwelt zu zerbrechen … Das einfache Englisch macht diesen Comic ideal für den

Einsatz in Jugendgruppen oder im (englischsprachigen) Schulunterricht.

37

28

Alpha2

Kamineo/Kamoi

Klappenbroschur, 64 Seiten,

S/W-Abb., 7,00 d

Werwölfe haben es auch nicht

leicht. Der Alpha­Wolf Quinn hat

weder Bedarf nach einem Rudel,

noch nach einer Beziehung.

Als er aber eines Nachts vor dem

Ersteren flieht, stößt er mit Clive

zusammen und hat plötzlich

das Zweitere. Denn jeder Werwolf

hat einen vom Schicksal

vorherbestimmten Lebenspartner.

Quinn und Clive gehören zusammen,

können sich aber überhaupt

nicht leiden. Während

Quinn sich die intime Beziehung

zu Clive recht schnell eingesteht,

hat Clive Probleme mit den Verführungsversuchen

seines Partners.

Nach Beware of the Dog ist

dies ein weiterer Manga mit den

starken und klaren Zeichnungen

von Kamineo. Weniger explizit

als der Vorgänger, dafür aber

mit einigen einfallsreichen erotischen

und vielen humorvollen

Momenten. Die verwicklungsreiche

Story von Kamoi weiß ebenfalls

zu überzeugen.

w w w . g a y b o o k s . d e


Comix M o

Rosa Winkel

Dufranne/Vicanovic/

Lerolle

Kartoniert, 144 Seiten,

farb. Abb., 18,00 d

Der Titel ist fast ein wenig

irreführend: Machen

die KZ­Erfahrungen des

jungen Andreas doch nur

einen Bruchteil dieses Comics

aus. Vielmehr geht

es um das Davor (Andreas

lebt ein offene schwules

Leben Anfang der 30er

Jahre) und das Danach (er heiratet eine lesbische Freundin,

flüchtet aus Deutschland und will nur noch vergessen). Als

Symbol der Stigmatisierung begleitet der rosa Winkel Andreas

sein Leben lang. Er selbst steht den Nazis recht unvoreingenommen

gegenüber, sein schwuler Freundeskreis

sieht das etwas differenzierter. Nach der Nacht der Langen

Messer bricht der Freundeskreis auseinander. Bald darauf

wird Andreas denunziert und wandert ins KZ … Die Sprache

der Figuren ist etwas modern – das ist aber auch schon der

einzige Kritikpunkt dieser auf ganzer Linie überzeugenden

graphic novel.

The Comics Bd. 1

Tom of Finland

Gebunden, 272 Seiten,

teils farb. Abb., 12,99 d

The Comics versammelt so erschwinglich

wie nie zuvor die

beliebten Comicstrips von Tom of

Finland. Der Band umfasst vierzehn

Geschichten, darunter Toms

Debüt von 1946 und seinen letzten

Strip, den er 1986 zu Papier

brachte. Unterwegs treffen wir

auf Jack in the Jungle, die Beach Boys, Ringo & the Renegades

sowie Toms berüchtigsten Helden, Kake, den ultimativen

Lederkerl. Ihre Geschichten sind in chronologischer Folge in

einem Band vereint. Für Sammler ein MUSS!

38

Auf der Suche nach

der verlorenen Zeit

Bd. 4 – Eine Liebe Swanns

Proust/Heuet

Gebunden, 48 Seiten,

farb. Abb., 19,95 d

Die oberflächliche, aber schöne

Kurtisane Odette de Crescy

lässt den gebildeten und feinen

Charles Swann zuerst kalt,

mit einer Melodie gelingt es ihr,

ihn zu verführen; eine Liebe entsteht,

von Odette geschickt angefeuert,

geprägt von Erfüllung und

Enttäuschung, voller Leidenschaft

und Eifersucht. Seit mehr als 14

Jahren arbeitet Stéphane Heuet

an der Umsetzung von Prousts

Auf der Suche nach der verlorenen

Zeit als graphic novel. Dafür

wählt er die Schlüsselszenen aus

und vermittelt so einen Eindruck

von Prousts poetischer Prosa. Der

von Hergé geprägte Comic­Still

der 1930er­Jahre inspiriert ihn

dabei. Ein wunderbarer, neuer Zugang

zu diesem großen Klassiker

der Weltliteratur.

Katz und Goldt sowie der Berliner Fernsehturm

Katz/Goldt

Gebunden, 80 Seiten, farb. Abb., 23,00 d

Wer den oft so tief­ wie manchmal unsinnigen Humor aus der

Feder Max Goldts und die Zeichnungen von Stephan Katz mag,

wird seine helle Freude haben: die beiden Künstler beschäftigen

sich diesmal mit so interessanten Themen wie dicken

Cola­light­Trinkern und buckligen Chardonnay­Genießern, Ernährungsextremisten,

mit Heidi, dem schielenden Oppossum,

aber auch mit einem (mörderischen oder Brot schneidenden)

Holzgnom, vergessenen Spitzen, einem Walross mit Samtpfötchen,

Mark Knopfler im Schneemann­Anzug oder einem Justin­

Bieber­Autogramm. Ein skurilles und vierfarbiges Comic­Buch

des berühmten Titanic­Duos.

w w w . g a y b o o k s . d e


Comix M o

Soxy Men

Swen Marcel

Gebunden, 80 Seiten,

farb. Abb., 14,95 d

Socken haben schon vor Jahren

Einzug in schwule Por nos

gehalten. Es wurde also wirklich

mal Zeit, dass diesen Fetischobjekten

ein Comic gewidmet

wird. Doch Soxy

Men ist kein Comic im engeren

Sinne, den man(n) beim

Zeichner von David erwarten würde. Nein, Swen Marcel

zeigt mit diesem Band sein erstaunliches Talent als Illustrator.

Auf ganz- und doppelseitigen Bildern erzählt er kleine

geile und meist auch witzige Geschichten mit jungen

Kerls in Socken. Dass die Socken - oder auch die jungen

Kerle – schon mal fehlen, und z.B. dicke Herren mittleren

Alters elfengleich über Sommerwiesen tänzeln, macht

aus diesem thematisch doch recht eingeschränkten (Auftrags?-)Werk

einen rundum gelungenen Feel-Good-Comic

(im weiteren Sinne).

Le Gang

Citebeur.com

Kartoniert,

88 Seiten, farb. Abb., 19,95 d

Das französische Porno­Label Citebeur

hat sich auf Macho­Filme spezialisiert,

in denen Araber und Latinos

die Hauptrolle spielen. Nun feiert das

Studio sein 10­jähriges Jubiläum auf

ganz spezielle Weise: mit einem saftigen

Comic­Buch. In zehn Sessions gehen die populären Citebeur­Macker

– Kader, Aziz, Tarek und andere – derbe zur Sache.

Die Geschichten spielen im Knast, in Hinterhöfen und in Afrika,

wo die Jungs ihren Urlaub verbringen. Garniert ist das ganze

mit zwölf knackig kurzen Hardcore­Stories von Skarlaone und

Fotos der Models, die das Gesicht von Citebeur geprägt haben.

Good Sports

Dale Lazarov

Gebunden, 64 Seiten,

farb. Abb., 14,95 d

In Good Sports haben

wir mit gut gebauten

und bestückten Männern

zu tun, die bei jeder

sich bietenden Gele

genheit zur Sache gehen, allerdings sind die

Zeichnungen farbenfroher und freundlicher

als in Lazarovs bisherigen Bänden. Ein wenig

scheinen hier die liebenswerten Geschichten

von Mioki als Inspiration gedient zu haben. Wie

üblich kommen Lazarovs Geschichten ganz

ohne Worte aus – was aber nicht heißt, dass

hier weniger erzählt wird.

39

Bike Boy rides again

Zack

Kartoniert, 96 Seiten,

farb. Abb., englisch,

17,95 d

Zack erlebt mit seinen Arbeiten

derzeit einen zweiten

Frühling: In den 70ern

erschienen seine deftigfantasievollen

Arbeiten in

zahlreichen schwulen Magazinen.

Vergangenes Jahr

wurde dann mit Bike Boy

(auch bei uns erhält lich)

eine Sammlung aufwändig

neu kolorierter Geschichten

veröffentlicht,

die prompt zum Bestseller

avancierte. Kein Wunder,

denn schließlich scheut

der Mann sich nicht, jede

noch so explizite Fantasie

auf dem Papier Wirklichkeit

werden zu lassen. Ein

rauschhafter Band lustvolllasterhafter

Abenteuer, der

auch zwei komplett neue,

unveröffentlichte Stories

enthält.

Gorgeous Gallery

David Leddick (Hg.)

Gebunden, 160

Seiten, mit zahlr.

Farb. Abb., englisch,

29,95 d

Gorgeous Gallery

bietet einen einmaligen

Überblick über

zeitgenössische Werke

schwuler Künstler.

Eine umfassende Kollektion, ambitioniert zusammengestellt

von David Leddick. Auf 160

farbig bebilderten Seiten finden sich von Pop­

Art bis hin zu fotorealistischer Malerei und Comic

alle Genres, die in den letzten Jahrzehnten

den Kunstmarkt neu ausgerichtet haben.


Fotografie M o

The Beauty of all Men

Stanley Stellar

Gebunden, 171 Seiten,

zahlr. Farbabb., 49,90 d

Dieser kunstvolle und erotische Bildband

ist der Katalog zu einer Ausstellung

des Fotografen in der Leslie

Lohman Gay Art Foundation. Er enthält

Fotografien schwuler Männer aus

New York, aufgenommen von 1976

bis 2011. Stellar fotografierte anfangs

nur auf den Straßen von New York, später konzentrierte er sich auf

Studioaufnahmen. Wer auf kraftvolle Erotik jenseits des Mainstream

steht, wird mit diesem Buch sicher auf seine Kosten kommen!

Big Time

The legendary Style

of Männer Vogue

1984 -1989

Achermann

Kartoniert,

365 Seiten,

zahlr. Abb., 65,00 d

Mitte der 1980er

Jah re machte Beda

Achermann die Männer

Vogue zu einem

der führenden deutschen

Modemagazine.

Der unverwechselbare

Stil des Art Directors

beeinflusste eine

ganze Generation

von Grafikdesignern,

Fotografen, Journalisten

und Stylisten. Big

Time zeigt die besten

Doppelseiten aus der

damaligen Männer

Vogue, die noch heute

weder an Modernität

noch an Strahlkraft

verloren haben.

The Little Book of Big Penis

Kartoniert, 192 Seiten, zahlr. Farbbabb., 7,99 d

Das Little Book of Big Penis zeigt über 150 Männermodels mit massivem

Mittelteil von den 1940ern bis in die 1990er, darunter Bob Mizer, David

Hurles und Models aus den Colt, Third World und Falcon Studios, im so

kompakten wie erschwinglichen Softcover­Format. Die Bilder stammen

nicht nur aus der 384­seitigen großen Originalausgabe, sondern auch aus

den nachfolgenden Big-Penis­Kalendern, so dass 30 Prozent des Inhalts

dieser Ausgabe neu ist.

40


Fotografie M o

Black and Beautiful

Peter Arnold

Gebunden, 128 Seiten,

zahlr. Abb., 49,95 d

Die Fotografien von Peter Arnold

definieren den Begriff Hochglanz

auf brillante Weise. Seine ausschließlich

dunkelhäutigen Models

inszeniert er lichtgebadet und

makellos. Die Ästhetik ihrer athletischen

Körper und ihr selbstbewusstes Auftreten vor den Augen

des Betrachters sind unwiderstehlich. Arnold inszeniert

Skulpturen aus Muskelkraft und Haut und oft legt er den

Fokus dabei auch auf die durch und durch beeindruckende

Sonderausstattung seiner Models.

Turnon: Muscles

Gebunden, 252 Seiten,

zahlr. Farbabb., 24,95 d

Ein muskelbepackter Kerl vermittelt

Zielstrebigkeit, Durchsetzungsvermögen

und last but not

least jede Menge Sexappeal. Wer

mehrmals die Woche Sport treibt,

weiß, was er sich wert ist und bietet

für alle anderen einen wahrhaft

verlockenden Anblick. Hier sind die

besten Bilder renommierter Fotografen versammelt, die das

Kunstwerk Körper ins Scheinwerferlicht holen. Mucho Macho!

Me and my Idol

Peter Werner

Gebunden,

128 Seiten,

zahlr. Farbabb., 39,95 d

Schwule Männer haben

seit jeher eine besondere

Art, ihre Zuneigung gegenüber

ihren Idolen auszudrücken: Erst wenn

eine Frau auf den Bühnen der Subkultur von

einer ambitionierten Tunte parodiert wird, hat

sie es wirklich geschafft. Nachdem der Fotograf

Peter Werner die ersten Shootings machte,

bei denen er Männer ablichtete, die sich aufwändig

aufgefummelt vor den Ikonen unserer

Zeit verneigen, konnte er sich vor Anfragen

kaum retten. Me and my Idol ist das Resultat

dieser Zusammenarbeit: kreativ, bunt, schrill.

41

For the Love of Bali

Howard Roffman

Gebunden, 128 Seiten,

zahlr. Farbbabb., 49,95 d

Howard Roffman, dessen Fotos

der sexy Jungs von Bel

Ami Herzen weltweit höher

schlagen lässt, hat sich diesmal

für eine ganz neue Kulisse

entschieden: Die umwerfende

Schönheit von Bali bildet das

Setting für Roffmans neuen

Bildband. Seine Fotos sind

einfühlsam und romantisch,

wobei Roffman ein besonderes

Augenmerk auf die neuen

Gesichter bei Bel Ami legt.

FUR

The Love of Hair

Suresha/Gillivray

Gebunden,

256 Seiten,

zahlr. Farbbabb.,

39,95 d

Schon seit einigen

Jahren sieht

man endlich wieder

Brusthaare aus

Männerhemden und Bärte in kerligen Gesichtern

sprießen. Dieser Bildband zollt all diesen

Kerlen sein Tribut. Sexy Männer, die stolz zu ihrem

natürlichen Haarwuchs stehen. Allerdings

beschränkt sich der Bildband nicht nur auf Bilder,

sondern informiert und unterhält auch mit

jeder Menge Text. Haarige Angelegenheiten!


Fotografie M o

Incontri

Fiorenzo Niccoli

Kartoniert,

ohne Seitenangabe,

S/W-Abb., limitierte

Auflage, 32,00 d

Im Stil moderner schwuler

Fanzines wie kink oder

meat versammelt dieser feine

Bildband Schwarzweiß­

Fotografien von Män nern,

die jenseits des genormten,

amerikanisch geprägten

Standards Mut zum

Ma kel haben. Was sie nicht

weniger sexy macht, sondern

vielleicht gerade weil

man auch mal Haare, einen

Bauchansatz, Tätowierungen

oder ein verknautschtes

Gesicht sieht, ist die Realität

der Erotik geradezu fesselnd.

Kunst und Porno, Erotik und

Authentizität!

Male Nudes 2007-2011

azt

Kartoniert, ohne Seitenangabe,

Farbabb.,

limitierte Auflage, 32,00 d

Nackte Schönheiten, oft mit

südländischem Flair, in natürlichen,

sommerlichen Kulissen.

Am Pool, am Meer, in

der Wüste. Mal mit Sex, mal

ohne. Körperpartien, die sich

von wildwachsenden Pflanzen

wenig unterscheiden. Und

das alles in einem unverblümten,

ungeschminkten und authentischen

Stil. Männer jenseits

der Norm und Sex, der

zur Kunstform erhoben wird.

Erotischer geht’s kaum.

42

Luigi & Luca

Private Album

Kartoniert,

Ohne Seitenangabe,

zahlr. Farbabb., 33,00 d

In kunstvollen und sexuell

aufgeladenen Fotografien

zelebrieren die beiden

wunderschönen Wahlberliner

Jungs Luigi und Luca

ihre Beziehung. Der Bildband

fungiert als Tagebuch:

er nimmt den Betrachter

mit auf eine Reise durch

verschiedene Länder und

durch intimste Situationen

des Zusammenlebens: im

Bett, im Badezimmer, beim

Sex. Kleine Texte am Rand

vervollständigen die Chronologie

ihrer Liebe.


Filme M o

Noordzee, Texas

Regie. Bavo Defurne

Belg. OF, dt. UT,

94 Minuten, FSK 0, 14,90 d

Das langerwartete Spielfilmdebüt von

Bavo Defurne, dessen Kurzfilme zu Klassikern

der schwulen Filmgeschichte geworden

sind: Der 15­jährige Pim lebt

mit seiner lauten und lebenslustigen

Mutter in einem Kaff an der belgischen

Nordseeküste. Während die ehemalige

Schönheitskönigin sich nachts als Akkordeonspielerin

in Kneipen herumschlägt, flüchtet sich ihr introvertierter

Sohn in Tagträume, zeichnet und sammelt kleine Dinge in versteckten

Schachteln. Sein sexuelles Erwachen ist ganz auf den älteren

Nachbarsjungen Gino gerichtet, seinen Motorrad­Helden, der gerade

einiges ausprobiert und Pims Avancen gegenüber nicht unbedingt

abgeneigt ist. Doch das Leben besteht nicht nur aus Träumen und

zaghaften Annäherungen – die brave protestantische Kleinstadt wird

Pim bald genauso eng wie seiner Mutter. Und als Zoltan, der attraktive

Schausteller, bei ihnen aufkreuzt und einzieht, geraten die beiden

plötzlich in Konkurrenz zu einander. Pim erkennt, dass er seine Träume

selbst in die Tat umzusetzen muss … Mit bunten und traumähnlichen

Bildern hat Defurne einen flämischen Jugendbuchklassiker verfilmt.

New York Memories

Regie: Rosa von Praunheim

Dt. OF, FSK 12, 89 Minuten, 16,90 d

Rosa von Praunheims Erinnerungen an

vierzig Jahre New York, der für ihn aufregendsten

Stadt der Welt. Er berichtet

von der schrillen Warhol­Zeit der 70er,

vom Kampf gegen Aids in den 80ern, den

hoffnungsvollen 90ern bis zum Schock

des 11. September, der Wirtschaftskrise

und neuen Träumen durch Barack Obama.

Er trifft u.a. Anna und Claudia, die

Stars seines Kinohits „Überleben in New York“, ist fasziniert von den

jungen, hübschen Schwestern Lucie und Marie Pohl oder von Isaac,

der schon mit zwölf Jahren aller Welt verkündete, dass er kein Mädchen,

sondern ein Junge sei. Sehenswert!

Stadt Land Fluss

Regie: Benjamin Cantu

Dt. OF, engl. UT, 80 Minuten, FSK 0, 14,90 d

Marko ist Auszubildender in einem großen Agrarbetrieb

im Nuthe­Urstromtal, 60 km südlich

von Berlin. Besteht er seine Abschlussprüfung,

ist er Landwirt. Ob er das überhaupt sein will,

weiß er nicht. Außerhalb der Arbeit hat er wenig

Kontakte, die elf anderen Auszubildenden

halten ihn für einen verschlossenen Einzelgänger. Aber als Jacob, ein

neuer Praktikant, im Betrieb auftaucht, wagt sich Marko langsam aus

der Rolle des Außenseiters heraus. Langsam kommen die beiden jungen

Männer sich näher. Für einen Tag reißen sie nach Berlin aus und

danach ist nichts mehr wie zuvor … In einem halb dokumentarischen

Stil und sehr herzerfrischend erzählt der Regisseur die Coming­Out­

Geschichte dieser beiden Aussenseiter. Bis auf die beiden Hauptdarsteller

sind alle anderen Mitwirkenden echte Brandenburger.

43

Komplizen

Regie:

Frederic Mermoud

Franz. OF, dt. und

engl. UT, FSK 16,

90 Minuten, 19,90 d

In Lyon zieht man die

Leiche eines jungen

Mannes aus der Rhône.

Es handelt sich um

Vincent, Vince für seine

Freunde, gerade achtzehn

geworden. Seine

Familie hatte ihn schon

länger nicht mehr gesehen,

er lebte allein in

einem Wohnwagen am

Rande der Stadt. Sein

Geld verdiente er sich

als Callboy für reiche, oft

verheiratete Herren, die

er über das Internet kennen

gelernt hatte. Inspektor

Hervé Cagan und

seine Kollegin Karine

stehen vor einem Rätsel:

Ist Vince das Opfer eines

gewalttätigen Freiers

geworden? Weiß seine

verschwundene Freundin

Rebecca, was in der

Mordnacht passiert ist?

Oder steckt sein Kumpel

und Zuhälter Thomas

dahinter, der heimlich

in Vince verliebt war?

Die Ermittlungen führen

das Polizistenpaar immer

tiefer in eine kalte

Welt käuflicher Gefühle

und verfügbarer Körper.

Und parallel werden die

letzten Tage von Vincent

erzählt, eines selbstbewussten

und eigentlich

romantisch veranlagten

Jungen, der glaubte, sein

Leben unter Kontrolle zu

haben...


Filme M o

Die Jungs vom Bahnhof Zoo

Regie: Rosa von Praumheim,

Dt. OF, FSK 12,

84 Minuten,16,90 d

Eine höchst aufklärende

Dokumentation über fünf

junge Männer, die in Berlin

als Stricher ihr Geld

verdienen. Der Film zeigt

deren Lebens geschichten

an authentischen Orten

und ihren starken Überlebenswillen.

Der größte

Teil der Stricher stammt

aus Rumänien. Viele sind

Roma, die aus Not anschaffen. Der Film begleitet sie auf ihrer

unglaublichen Reise von ihren ärmlichen Heimatdörfern bis

hin in die Großstadt Berlin.

Schneller Sex, schnelles Geld: die flüchtige Ge schich te dieser

Jungs vom Bahnhof Zoo, die einfach ihre Arbeit machen

– ein sehenswerter, sensibler Film, der ehrlich ist und nie belehrend

oder urteilend.

Beauty

Regie: Oliver Hermanus

Engl. OF, dt. UT, FSK 16,

105 Minuten, 16,99 d

Gefühlvolles Drama und intensives

Portrait eines Getriebenen: Francois

van Heerden lebt als Familienvater

im südafrikanischen Bloemfontein.

Irgendwann hat er aufgehört,

nach der Erfüllung seine Träume zu

streben, abgestumpft funktioniert

er nur noch für sein Umfeld. Seine unterdrückte Homosexualität

lebt Francois nur in gelegentlichen Sexabenteuern aus. Auf

der Hochzeit seiner Tochter begegnet er dem 20 Jahre jüngeren

Christian. Francois steigert sich in seine Gefühle hinein und

stellt dem Jüngling nach. Bis eines Nachts die Bombe platzt, als

Christian ihn aus einer Bar nach Hause bringt.

Ein Sommer der Liebe

Regie: Edwin Oyarce

Span. OF, dt. UT, FSK 16,

107 Minuten, 19,90 d

Gerade erst sind in Santiago die

heißen Tage angebrochen, als Diego durch Zufall seinen ehemaligen

Schulfreund Sebastian wiedertrifft. Die einst unzertrennliche

Freundschaft blüht nun völlig neu auf, sie verbringen die heißen Tage

gemeinsam: Sebastian lässt sich von Diego fotografieren, Diego betrachtet

seinen Freund beim Baden im Meer, die Nächte sind heiß

und schlaflos, Gespräche gehen unvermittelt in erotische Tagträume

über und bald fragt man sich, wann die beiden endlich die letzte

gemeinsame Hürde überwinden und sich eingestehen, dass sie mehr als nur Freunde für einen Sommer

sind … Chilenisches feel-good-movie und modernes Independent­Kino, unentwegt knisternd …

44

Bite Marks

Regie: Mark Bessenger

Engl. OF, dt. UT, FSK 16,

84 Minuten, 14,99 d

Der sexuell unausgelastete

Trucker Brewster muss für

seinen verschollenen Bruder

Wash ein paar Särge ins mittelamerikanischeNiemandsland

transportieren, als er unterwegs

das schwule Pärchen

Cary und Vogel aufgabelt.

Wäh rend Vogel sich gleich

daran macht, sich Eintritt in

Brewsters Hosen zu verschaffen,

darf erst einmal Cary für

einen Quickie in der nächstgelegenen

Raststätte herhalten.

Mit hereinbrechender Nacht,

orientierungslosem GPS und

ge brochener Achse, landet

das ungleiche Trio auf einem

menschenleeren Schrottplatz.

Dort erwartet sie eine Horde

halb nackter, durstiger Vampire

und das schmackhaft erregende

Abendmahl kann beginnen.

In bester B­Movie­Tradition

verpasst Mark Bessengers

respektlose und bluttriefende

Horrorkomödie dem

blas sen Genre eine Überdosis

an Frischfleisch und verklemmt

seichten Teenieträumen

á la Twilight eine schallende

Ohrfeige.


Filme M o

Denk bloss nicht, dass wir heulen

Regie: Stanley Kramer

Dt. SF, engl. OF, FSK 16, 98 Minuten, 17,99 d

Sechs verschlossene, widerspenstige Jugendliche aus gutem

Hause werden von ihren schwerbeschäftigten, überforderten

Eltern in ein elitäres Feriencamp gesteckt. Dort finden

sie keinen Anschluss, sie werden als verspottete Truppe

isoliert. Ihre angestauten Aggressionen lassen sie gnadenlos

am Aufseher aus, bis zu dem Tag, an dem sie bei einer

organisierten Büffeljagd Zeugen werden, wie harmlose Tiere

auf brutalste Weise sinnlos erschossen werden. Die Jugendlichen

beschließen, aus dem Camp ausbrechen um die friedlichen

Tiere zu befreien: Auf dem langen Weg dorthin lernen

sich die Jungs näher kennen und trotz mancher Zweifel führen sie den Weg bis zum Ende fort –

eine Aktion, die ihr Leben verändern wird … gesellschaftskritisch, spannend, ehrlich, emotional!

Walk a Mile in my Pradas

Regie: Joey Sylvester

Engl. OF, dt. UT, FSK 12,

93 Minuten, 14,99 d

Der Macho Tony verspottet

seinen homosexuellen Arbeitskollegen

Steve am laufenden

Band mit homophoben

Äußerungen. Während

einer Weihnachtsfeier läuft

das Fass über und die ungleichen

Streithähne tauschen

wie durch Zauberhand ihre

sexuelle Orientierung … und

seitdem gibt es kein Fettnäpfchen

mehr, das Tony und

Steve auslassen. Gefühlschaos

pur für sie selbst und ihre

Freunde, Nachbarn und Kollegen.

Tom Archdeacon und

Rick Karatas zum Brüllen komisches

Drehbuch lässt zwar

kaum ein Klischee aus, doch es

zaubert auch ein Lächeln auf

unser Gesicht, das noch lange

anhält – schlagfertig, herzlich,

magisch!

La-La Land

Regie: Casper Andreas

Engl. OF, dt. UT, FSK 16,

104 Minuten, 17,99 d

Der junge, ehrgeizige Adam zieht

von New York nach Los Angeles,

um einen Neustart zu beginnen

und die große Schauspielkarriere

zu starten. Hierfür braucht er

jedoch nicht nur Ausdauer, Talent

und Ellenbogen, er muss

sich ferner entscheiden: Liebe

und Freundschaft oder Ruhm

und Reichtum … Nach vielen Vorsprechen und gescheiterten

Jobs landet er im Milieu schwuler Pornografie und männlicher

Prostitution, eine Entscheidung, die er bitter bereuen wird …

Basierend auf dem gleichnamigen, halbbiografischen Roman von

Andy Zeffer gelingt Caspar Andreas ein fesselnder, zuweilen äußerst

romantischer und ungeschminkt schwuler Blick ins Sündenbabylon

Hollywoods. – Sexy, witzig, tragisch!

Tschaikowsky – Genie und Wahnsinn

Regie: Ken Russel

Dt. SF, engl. OF, dt./ engl. UT,

FSK 16, 118 Minuten, 14,95 d

Der englische Regie­Exzentriker Ken

Russell widmet sich dem russischen

Komponisten Tschaikowsky: Der

junge Komponist führt zusammen

mit seinem Freund Graf Anton

Schiluwsky ein ausschweifendes Leben.

Durch den Erfolg seines ersten

Klavierkonzerts wird Tschaikowsky

schlagartig berühmt und die Frauen

buhlen um seine Gunst. Zur Verschleierung seiner Homosexualität

willigt er ein, die nymphomanische Antonia zu heiraten.

Doch die Ehe steht unter keinem guten Stern und stürzt Tschaikowsky

in eine tiefe Krise … Das leidenschaftliche Melodram

zeigt in romantisch­schönen Bildern und beklemmenden Sequenzen

die innere Zerrissenheit des Musik­Genies.

45


Filme M o

Eating Out 5

Regie: Q. Allan Brocka

Engl. OF, dt./engl. UT, FSK 16,

84 Minuten, 17,99 d

Willkommen im sexy und schwu -

len Bermu da-Dreieck Palm Springs.

Im fünften Teil der wohl erfolgreichsten

schwulen Saga Ea ting

Out, zieht Regisseur Q. Allan

Brocka noch einmal alle Regis ter,

die eine durchgeknallte Screwball-Komödie

braucht. Will kommen

im testosterongesteuerten Dschungel spärlich bekleideter

Jungs, die bereits vor dem Frühstück einen flotten Dreier

aufs Parkett legen: Für die beiden Ex-Lover Zach (Chris Salvatore)

und Casey (Daniel Skelton) beginnt ein wildes Wochenende

sexuellen Chaos und der Möglichkeit, vielleicht doch noch die

wahre Liebe zu finden. Die ultimative Party des Jahres! Charmant,

witzig, sexy … ein MUSS.

Coming Out mit Hindernissen

Regie: Régis Musset

Frz. OF, dt. UT, FSK 12,

91 Minuten, 19,95 d

Jeremy, Anfang 30, beruflich sehr erfolgreich,

lebt mit seinem Freund in Paris. Die

Eltern ahnen nichts von seiner Homosexualität,

insbesondere der Vater. Umso

überraschender ist Jeremys Outing am

Ende eines Kurzbesuches bei seinen Eltern,

quasi zum Abschied! Obwohl angeblich

so liberal, sind die Eltern völlig

überfordert: Vater Guy sucht nach Erklärungen, hat Berührungsängste

und Hemmungen im Umgang mit seinem Sohn und Mutter

Rosine, die doch eine Vorahnung hatte, löchert ihren schwulen

Chef, arrangiert sich mit der Situation und bekommt einen neuen

Blick auf das eigene Leben.

Sehr unterhaltsamer, humorvoller, trotz teilweise überspitzter Reaktionen

realistischer Film, der Freude bereitet.

Weekend

Regie: Andrew Haigh

Engl. OF, dt. UT, FSK 16,

94 Minuten, 17,95 d

Ein ruhiger, realitätsnaher und fesselnder

Liebesfilm über zwei Menschen im Alltag

und den besonderen Momenten dazwischen

– empfehlenswert!

46

Sechs mal Verliebt!

Regie: diverse

OF/ dt. UT, FSK 16,

93 Minuten, 19,90 d

Eine sehenswerte, sehr gut

gemischte Kurzfilmsammlung

mit großartigen Schauspielern

aus aller Welt. Ein

Kinoabend in sechs Kurzfilmen

– scharf, sexy, witzig,

traurig, dramatisch und

überwältigend – die zum

Besten gehören, was die

Filmfans auf den letzten

schwul­lesbischen Filmfestivals

zu sehen bekamen.

Lucho hat sich in seinen

sexy Nachbarn von gegenüber

verguckt, Greg fällt im

Familienurlaub nichts Besseres

ein, als sich zum Miss­

Fidschi­Schönheitswettbewerb

anzumelden, Jérémie

konkurriert mit seiner

Mutter darum, in der Nacht

flachgelegt zu werden, Mau ­

rice kann sich nicht zwischen

seinem Freund und

dem Arbeitskollegen seines

Vaters entscheiden, Joe

steht kurz vor seinem ersten

Mal und Bobby fragt

sich, ob sein gebrochenes

Herz wieder heilt.

Sechs Helden, sechs Geschichten,

sechs Pointen,

sechs Mal verliebt … für jeden

ist etwas dabei!

Russel und Glenn können nicht unterschiedlicher sein: Der ruhige, abwartende

Russel, für den es problematisch ist, er selbst zu sein und sich

anderen Menschen gegenüber zu öffnen, sehnt sich nach der großen Liebe. Der durch Unruhe, auf

der Suche nach Neuem bestimmte Glenn, der überzeugte Schwule, der gerne mit seinem Lebensstil

provoziert, hält Beziehungen für überflüssig und verachtenswert. Die zwei treffen sich in einer Bar

und verbringen die Nacht miteinander. Doch es bleibt nicht bei einem One­Night­Stand, sie verbringen

das Wochenende miteinander. Man hört ihnen zu, lacht und fühlt mit ihnen mit und hofft …


Filme M o

Ausente

Regie: Marco Berger

Span. OF, dt. UT, FSK 6,

91 Minuten, 16,99 d

Martín ist 16 Jahre alt, mitten

in der Pubertät und interes

siert sich im Gegensatz

zu sei nen gleichaltrigen Mitschülern

für das gleiche Geschlecht.

Sein Sportlehrer Sebastian

hat es ihm besonders angetan.

Martin beginnt ein Wechselspiel

aus Nähe und Abweisung, das den hilfreichen Päda gogen

zuneh mend kompromittiert. Sebastian selbst gelingt anfangs

den Avan cen zu widerstehen, jedoch beginnt er langsam,

seine eigene Sexualität zu hinterfragen. Unter fadenscheinigen

Vorwän den erschleicht sich der 16jährige eine Nacht in Sebastians

Woh nung … Auf poetisch-sinnliche Weise wird die Entdeckung

ho mosexueller Gefühle inszeniert; eine Gratwanderung

zwischen sexuellem Verlangen und tabuisierenden Konventionen.

Bei der 61. Berlinale erhielt Ausente den Teddy Award als bester

Spielfilm!

Romeos … anders als du denkst!

Regie: Sabine Bernardi

Dt. OF, FSK 12, 94 Minuten, 16,99 d

Gerade hat Lukas sein Coming Out in der

Provinz hinter sich gebracht, da tritt er sein

neues Leben in der Großstadt Köln an. Unerwartet

befindet er sich inmitten eines

neuen Freundeskreises und auch gleich

seines ersten Flirts mit dem äußerst attraktiven

Macho Fabio. Aus der anfänglichen

Faszination für einander entwickelt sich mehr und mehr – bis Fabio

hinter das Geheimnis von Lukas kommt, und nun alle gezwungen

sind, etwas für ihre Gefühle zu riskieren … Ein grandioser Film über

Liebe, Freundschaft und ein ungewöhnliches sexuelles Erwachen.

Zeit der Entscheidung

Regie: Paul Bright

Engl. OF, dt. UT, FSK 12,

95 Minuten, 14,99 d

Oftmals dauert es weniger als ein paar Sekunden

und die Welt steht Kopf. So auch

für den gut aussehenden Denis, der ein

schönes zu Hause, einen netten Liebhaber

und viele Freunde hat. Er verliert völlig

überraschend seinen Job, über den er sich

stark identifizierte. Außerdem findet er heraus, dass sein Freund

eine Affäre mit einem Jüngeren hat. Denis fällt in ein tiefes Loch. Da

öffnet ihm ein streunender Hund im Park die Augen und er erkennt,

dass es noch mehr im Leben gibt, als nur zu schuften. In seiner Verzweiflung

adoptiert er zwei Hunde aus dem Tierheim, denen der

Tod droht. Diese bringen jede Menge Farbe und Action in sein Leben. Ein berührendes Romantik­

Drama über Hingebung, Widergutmachung und das Entfachten einer verloren geglaubten Liebe.

47

Jet Boy

Regie: Dave Schultz

Dt./eng./franz. SF,

FSK 12, 95 Min., 19,95 d

Es ist Nathans 14. Geburtstag

– der Tag, an dem er seinen

Körper zum ersten Mal

verkauft. Nathan ist Waise,

völlig allein. Und er ist Stricher,

aber immer noch Kind.

Sein Leben ist trostlos und

ohne viel Raum für Träume.

Da trifft er auf Boon,

einen dubiosen Charakter.

Ihm schließt sich Nathan

auf dem Weg nach Vancouver

an. Auf ihn setzt er alle

Hoffnung auf ein besseres

Leben, für ihn würde er alles

tun, um geliebt zu werden.

Boon ist wider Erwarten

ein feiner Kerl, der in seinem

Leben einige Tiefschläge

wegstecken musste. Er

passt auf Nathan auf, doch

die Beziehung zwischen

den beiden verläuft nicht

ohne Reibereien. Als sich

Nathan in einer Situation

zurückgestoßen fühlt und

mit einem Fremden weggeht,

nimmt das Verhältnis

von Boon und Nathan eine

mehr als bemerkenswerte

Wendung …

Jet Boy behandelt ein

überaus heikles Thema mit

größter Sensibilität, ohne

in eine stereotype oder

me lodramatische Bildsprache

zu verfallen. Dieser

viel fach preisgekrönte Film

überzeugt mit Authentizität

im Zusammenspiel der

beiden Protagonisten.


Filme F i l m e v o n P e t e r K e r n

Gossenkind/Knutschen Kuscheln Jubilieren

Die Peter Kern-Doppel DVD

Regie: Peter Kern

Dt. OF, FSK 16,

172 Minuten, 9,99 d

Die Peter Kern Box präsentiert

die beiden wohl populärsten

Regiearbeiten des vielfach ausgezeichneten

österreichischen

Schauspielers und Kult-Regisseurs.

In GOSSENKIND ist ein

Düsseldorfer Stricher auf der

Suche nach Liebe: Axel ist 14

Jahre alt, die Mutter trinkt, der

Freund seiner Mutter vergewaltigt ihn und schickt ihn auf

den Strich. Das Düsseldorfer Bahnhofsmilieu ist sein Arbeitsplatz.

Dort trifft er auf Karl-Heinz, und eine liebevolle Beziehung

beginnt. In KNUTSCHEN KUSCHELN JUBILIEREN

begegnen wir den Schicksalen und Lebensweisheiten von 5

älteren Schwulen und deren Sehnsüchten nach junger Liebe

– zwischen Neid, Liebe, Verzweiflung und Gay-Pornos, die

jenseits von Fitnessstudios und Technoparties das Leben in

vollen Zügen geniessen können … Peter Kern richtet sein

Auge durchaus auch mit einem liebevollen und humorvollen

Blick auf die, die am Rande der Gesellschaft stehen.

Blutsfreundschaft

Regie: Peter Kern

Dt. OF, engl. UT, FSK 16,

95 Minuten, 14,95 d

Peter Kern, ehemaliges Mitglied der Fassbinder­Familie,

erzählt in Blutsfreundschaft

von der unmöglichen Liebe eines 80­jährigen

Nazigegners (Helmut Berger) zu einem

jugendlichen Neonazi: Der 16­jährige Axel

überfällt mit seiner Clique eine soziale Einrichtung und taucht daraufhin

beim 80­jährigen homosexuellen Wäschereibesitzer Gustav

Tritzinsky unter. Dieser deckt den Jungen, weil er ihn an seine

große Liebe erinnert, die er während der NS­Zeit an die Gestapo

verraten hat. Doch Axels Gang ist mit der sich entwickelnden

Freundschaft zwischen den beiden alles andere als einverstanden.

Radikal und düster erkundet Peter Kern das Spannungsfeld zwischen

nationalistischen Phrasen und latenter Homosexualität.

Hamlet

Regie: Peter Kern

Dt. OF, engl. UT, FSK-frei,

80 Minuten, 14,95 d

Peter Kern zeigt in seinem Film, einer Dokumentation

mit Spielelementen, wie Christoph

Schlingensief in der nazifreien Schweiz Parteien

verbietet, den Hamlet am Zürcher Schauspielhaus

inszeniert und dabei Neonazis resozialisiert. Die Zeit ist

aus den Fugen, es ist etwas faul im Staate: Schlingensiefs Hamlet

dringt in die Politik und das Leben und löst Freude, Humor,

Zweifel und Erschrecken aus. Viele von Peter Kern’s Filmen sind

eine merkwürdige Mischung aus Analyse, Mainstream, Kitsch und

Dokumentation. Seine Filme sind international bekannt, und sein

Kampf gegen diejenigen, die den deutschen Film auf dem Gewissen

haben, ist berüchtigt! Prädikat: Sehenswert!

48

Haider lebt

Regie: Peter Kern

Dt. OF, engl. UT, FSK 6,

74 Minuten, 14,95 d

Wo die Realität schon

schlimm genug ist, muss die

Satire noch viel schlimmer

sein: Wien im Jahre 2021.

Europa ist in amerikanische

Sektoren aufgeteilt, Johnny

Bush (der Sohn von George

Bush) ist Bundeskanzler

in Österreich. Der deutsche

Journalist August Maria

Kaiser (August Diehl)

kommt nach Wien, um eine

Reportage über den verschollenen

Jörg Haider zu

recherchieren. Ein Low­

Bud get­Werk voll wüster

Ver unglimpfungen von links

und rechts und die wohl

schärfste, weil grellste Abrechnung

mit dem österreichischen

Kanzler.

„In Österreich ist ein gewisses

Potential an Faschisten,

an Nazis permanent vorhanden,

das sich sehr bedeckt

hält, sich nicht nach

außen outet, aber im Geheimen,

in der Wahlkabine das

unterstützt, damit die einen

auf den Deckel krie gen, die

ihnen angeblich dieses Österreich

vermiesen. Das sind

die Ausländer, das sind die

Schwulen und das sind alles

die alten Geschichten,

wie wir sie seit 40, 50 Jahren

haben. In Österreich verändert

sich nichts. Es wird alles

immer noch konventioneller,

noch schlimmer. Dieses

Land ist die größte Undemokratie

die man sich vorstellen

kann.“ (Peter Kern)


Filme M o

Queer Wedding Box

Regie: diverse, Engl. OF, dt. UT, FSK 12,

310 Minuten, 34,99 d

3 romantische, verrückte, witzige und bewegende Filme rund

ums Ja-Wort: In I WANT TO GET MARRIED geht es um den

erfolgreichen Werbemangaer Paul, der in Sachen Liebe ein

Tolpatsch ist. Als seine besten Freundinnen heiraten, beschließt

er sich auf die Suche nach dem Mann seiner Träume

zu machen und ebenfalls zu heiraten. Allerdings bleiben ihm

nur noch wenige Tage, da Kalifornien die gleichgeschlechtliche

Eheschließung verbieten will … Um den letzten Willen seines

verstorbenen Vaters zu erfüllen und somit das Familienerbe nicht zu verlieren, muss der

frisch geschiedene Danny sich innerhalb von zwei Wochen erneut vermählen. Willige Heiratskandidaten

gibt es in VIER MäNNER UND EINE HOCHZEIT, doch wo ist der eine, der

sowohl Danny als auch seine Freunde versteht?

In The One – Meine wahre Liebe endet ein trunkseliges Wiedersehen zweier ehemals bester

Collegekumpels in einer hemmungslosen Nacht purer Leidenschaft: Daniel, der kurz vor

seiner Hochzeit steht, will jedoch an seinem Lebensplan festhalten und sich weiterhin hinter

seiner heterosexuellen Fassade verstecken. Tommy dagegen verliebt sich Hals über Kopf in

den Möchtegernhetero …

Story of a Bad Boy

Regie: Tom Donaghy,

Dt. SF, engl. OF,

FSK 12, 82 Minuten,

19,90 d

Das Coming­Out eines

Mess dieners ins Jahr

1982 verlegt:

Sex ist das Einzige, woran

der 17­Jährige Pau ly

denken kann. Um vom

langweiligen Kloster auf die High­School wechseln

zu können, küsst er sogar eine Nonne. Endlich

auf der High­School, verliebt er sich in seinen

Schauspiellehrer Noel … für Pauly beginnt eine

aufregende, spannende Zeit – charmante Komödie

über die Irrungen und Wirrungen eines frechen

Zöglings.

Jitters

Regie:

Baldvin Zophoniasson

Isländ. OF, dt. UT, FSK 12,

97 Minuten, 19,90 d

49

Private Romeo

Regie: Alan Brown, Engl. OF, dt. UT,

FSK 12, 97 Minuten, 19,90 d

Die altbewährte

Lie besgeschichte

Romeo und Ju lia

wird in eine Mi litär­Akademieplatziert,

wo zwei Kadettenjungen­

Teams separat ausgebildet

werden.

Im Unter richt wird

das Stück gelesen

und die angehenden Soldaten versuchen,

sich in die größte Liebesgeschichte aller Zeiten

einzufühlen. Als sich zwei Auszubildende

der konkurrierenden Teams ineinander verlieben,

weicht die disziplinierte Ord nung dem

puren Chaos – romantische Ge ständnis se,

eifersüchtige Rivalitäten und ungewohnte

Zärtlichkeiten. Die herzzerreißen de, schwule

Neuinterpretation eines unsterblichen

Klas sikers.

Einfühlsam wird von den Sehnsüchten und Problemen Jugendlicher zwischen

Partys und Pflichten, übergriffigen Erwachsenen und echten Freunden

erzählt. Der 16­Jährige Gabriel lernt bei einem Schulaustausch in

Manchester den gleichaltrigen Markus kennen. Eines Tages küssen sie sich,

verlieren sich jedoch nach der Rückreise aus den Augen. Zurück in Rejkjavik merkt Gabriels Umfeld,

dass er sich verändert hat. Gabriel jedoch kann nicht über seine Gefühle reden, die Angst

nicht akzeptiert zu werden ist groß. Erst als er Markus zufällig wieder trifft, fängt er an, sich seinen

Gefühlen zu stellen … Unglaublich schöner und sehr authentischer Film, der den Weg des

Sich­Findens und des Sich­Akzeptierens zeigt. Empfehlenswert!


Filme M o

The Graffiti Artist

Regie: Jimmy Bolton

Engl. OF, dt. UT, fsk 16,

80 Minuten, 6,00 d

Nick ist jung, ein Einzelgänger

und extrem introvertiert und verbringt

seine Tage damit, durchs

amerikanische Portland zu streifen

und Häuserwände und Eisenbahnwaggons

mit seiner Spraydose

zu besprühen. Auf einem seiner

Streifzüge trifft er auf den coolen

Jesse, dem er heimlich bis nach Seattle folgt. Zwischen den beiden

bahnt sich eine Freundschaft an, da sie beide die Vorliebe

für Graffiti-Kunst, Doperauchen und ein Outlaw-Dasein teilen.

Die Freundschaft erlebt einen Bruch, als sich die beiden auch

sexuell näherkommen. Jesse flüchtet vor Nick, verunsichert

von seinen Gefühlen. Nick, wesentlich selbstbewusster, beginnt

ihm wieder hinterher zu reisen. Der Film besticht durch Ghetto-Romantik,

spärliche bis nicht vorhandene Dialoge, langsame

Einstellungen, einen hypnotischen Soundtrack und last but not

least den extrem schnuckeligen Hauptdarsteller.

Gefühlvolles und künstlerisch anspruchsvolles, aber dabei auf

keinen Fall überstrapazierendes Jugendkino!

Off Beat

Regie: Jan Gassmann

Schweizerdt. OF, dt. UT, FSK 16,

92 Minuten, 19,90 d

Rapper Lukas teilt mit dem 20 Jahre älteren

Musikproduzenten Misha die Bühne und auch

das Bett – dies wird jedoch von dem Rest der

Welt geheim gehalten. Lucas schwebt mehr

als er lebt. Als Rapper gelingt ihm der Durchbruch nicht, Erfüllung

sucht er in Drogen und Alkohol. Nach einem totalen Zusammenbruch

trennt sich Mischa von ihm und holt dessen 16­ Jährigen

Bruder Sämi für sein Musikprojekt. Lukas schwankt zwischen Eifersucht

und Sorge um seinen kleinen Bruder. Seine eigene Geschichte

scheint sich zu wiederholen. Der Film zeigt zwei Brüder in

ihrem Wettstreit um die Gunst von Publikum und Produzent; zwei

Brüder die lernen müssen, zu sich und zu einander zu finden …

Taras Welten – Die erste Season

Regie: diverse

Dt. SF, engl. OF u.v.m., diverse UT,

27

FSK 12, 321 Minuten, 26,95 d

50

Kometen

Regie: Till Endemann

Dt. OF, engl. UT, FSK 0,

91 Minnuten, 19,99 d

Ein Hobby­Astronom entdeckt

zufällig einen bisher

unbekannten Kometen.

Wäh rend dieser sich der Erde

nähert, kreuzen sich dort

die Wege verschiedenen

Personen – Menschen voller

Sehnsucht, Menschen

auf der Suche nach Glück,

Liebe und dem Sinn des

Lebens, Menschen die vor

der Einsamkeit flüchten.

Die Personen berühren sich

teilweise nur flüchtig, ihre

Schicksale scheinen sich

wie zufällig zu beeinflussen.

Wie Kometen befinden sie

sich auf den eisigen Bahnen

ihres Lebens, und es bedarf

bei allen eines Anstoßes,

damit sie sich aus ihrer

Starre lösen... sei es durch

Zufallsbegegnungen oder

durch den Mut, sein Leben

selbst in die Hand zu nehmen.

Ein melancholisches Mär ­

chen über die Liebe basierend

auf dem gleichnamigen

Debüt­Roman von Stefan

Beuse.

Tara Gregson, Ehefrau und Mutter zweier Kinder, leidet unter einer dissoziativen

Identitätsstörung. Als sie ihre Medikamente weglässt, geht

der Prozess der Veränderungen seinen Gang: alte Egos kommen zum

Vorschein! Gerät Tara in Stress­ oder Streitsituationen, verwandelt sie

sich unerwartet und meist in den unpassendsten Momenten in eines

ihrer anderen Ichs: die obszöne und rotzfreche Teenager­Göre, den stets

betrunkenen und rauchenden Vietnamveteranen Buck oder die Hausfrau

aus den 50er Jahren mit ihren sehr klaren moralischen Grundsätzen. Eines ist ihnen gemeinsam,

sie sorgen für Verwirrung und Chaos – urkomisch, dramatisch, eine Serie mit Kult­Charakter!

w w w . g a y b o o k s . d e


Register

•69 positions of joyful gay sex 36

•Abbate, Sex und der Vatikan 36

•Achermann, Big Time 40

•Aitken, Der Junge mit den

goldenen Haaren 18

•Albrecht, Beim Anblick des

Bildes vom Wolf 13

•Alderman, Lektionen 6

•Aldrich, Gay Lives 33

•Alto, The Prince of Knaves 26

•Arnold, Black and beautiful 41

•Ausente (DVD) 47

•Azt, Male Nudes 20078-2011 42

•Bakker, Der Umweg 6

•Bauer, Glückskekse 21

•Beauty (DVD) 44

•Bennett, Die souveräne Leserin 8

•Berger, Der heilige Schein 36

•Bertram, Schmeckt wie Urlaub 7

•Besson, Venice Beach 8

•Bite Marks (DVD) 44

•Blubacher, Gibt es etwas

Schöneres als Sehnsucht 33

•Blue, Sehnsucht 20

•Blutsfreundschaft (DVD) 48

•Bochow/Pretzel, Ich wollte

es so normal wie andere auch 33

•Bokowski, Hauptsache nichts

mit Menschen 14

•Bollmann, Walküre in Detmold 35

•Bowers/Friedberg, Full Service 26

•Boyne, Das späte Geständnis

des Tristan Sadler 10

•Brühl, Henningstadt 18

•Caprez, Familienbande 35

•Chapman, Autobiografie eines

Lügners 32

•Cheever, Willkommen in Falconer 11

•Chessex, Bernsteinfarbene Augen 16

•Christensen/Brill,

The power within 37

•Citebeur.com, Le gang 39

•Coming Out mit

Hindernissen (DVD) 46

•Cunningham, Die Stunden 7

•D’Arcangelo, Sookey und die

anderen 22

•Demant-Eue, Mörderische

Karriere eines Strichers 25

•Denk bloss nicht, dass wir

heulen (DVD) 45

•Dennis, Darlin, ich bin deine

Tante Mame 14

•Die Jungs vom Bahnhof Zoo

(DVD) 44

•Dompke, Alte Frauen in

schlechten Filmen 32

•Dorph/Pasternak,

Der deutsche Freund 24

•Drinnan, Verbotene Jugend 18

•Dufranne u.a., Rosa Winkel 38

•Dullin, Leichen-Puzzle 23

•Eating Out 5 (DVD) 46

•Ehlers, Der Spion von

Dunvegan Castle 24

•Ein Sommer der Liebe (DVD) 44

•Eschebach, Homophobie und

Devianz 34

•Fennelly, Mord auf der Klappe 24

•Förster,

Beachboys auf heißer Jagd 25

•Frank, Aruns Geschichte 12

•Frey, Das letzte Testament der

heiligen Schrift 11

•Fry, Darling, fesselst Du schon

mal die Kinder? 14

•Gabaldon, Die Fackeln der Freiheit 9

•Geerdts/Fushe, Sag DANKE

SCHÖN und geh 31

•Gerlach, Regenbogenfamilien 35

•Giovinazzo, Cracktown 11

•Goldschmidt, Ein Wiederkommen 10

•Gossenkind/Knutschen Kuscheln

Jubilieren (DVD) 48

•Grau/Sigusch, Personenlexikon

der Sexualforschung 34

•Gray, Losing it 17

•Green/Levithan, Will + Will 1 8

•Grey, Liebe gegen jede Regel 19

•Hagner, Der Hauslehrer 35

•Haider lebt (DVD) 48

•Hamlet (DVD) 48

•Hart, Sommermond 21

•Hart, Wintermond 21

•Herrndorf, Tschick 18

•Hilvo, Die Schnapskarte 10

•Holtkötter, Todesgarten 23

•Homes, Das Ende von Alice 29

•Homunkulus, Zwischen den

Geschlechtern 12

•Imhoff/Myll, Marderbach-

Mörderbach 17

•Imhoff/Myll, Wenn die kleinen

Wölfe heulen 17

•Jet Boy (DVD) 47

•Jitters (DVD) 49

•Kaden, Das mit uns 16

•Kamineo/Kamoi, Alpha2 37

•Katz/Goldt, Katz + Goldt sowie… 38

•Kerouac/Ginsberg,

Ruhm tötet alles 13

•Kirchhoff, Eros und Asche 9

•Knight, Taqwacore 11

•Kober, Harlekin 19

•Kober, Männerheld 19

•Koch, Barfuß als Prinz 30

•Kometen (DVD) 50

•Komplizen (DVD) 43

•König, Antityp 37

•La-La-Land (DVD) 45

•Lansdale, Schlechtes Chili 23

•Lazarov, Good Sports 39

•Lebert, Im Winter Dein Herz 7

•Leddick, Gorgeous Gallery 39

•Leddick, How to be schwul 15

•Lelis, Vorsicht Nachsicht 19

•Levithan, Das Wörterbuch

der Liebenden 8

•Loist/Diepenbroick, bild:schön 32

•Lorenz, Queer Art 34

•Loverboys: Jugend forscht 22

•Loverboys: Stoß um Stoß 22

•Loverboys: Stoßgebete 22

•Ludewig, Ashby House 24

•Lugi & Luca, Private Album 42

•Marcel, Soxy Men 39

•Maric, Auf meiner Couch 9

•Maupin, Mary Ann im Herbst 7

•Merrick, Im Licht der Liebe 16

•Millar, Die Elfen von New York 8

•Möller, Dark Desires 20

•Nadas, Parallelgeschichten 13

51

•New York Memories (DVD) 43

•Niccoli, Incontri 42

•Niederwieser,

Die Bibel des schwulen Sex 36

•Noordzee, Texas (DVD) 43

•Off Beat (DVD) 50

•Pavlovic, Fliegende Fische 21

•Peschke, Trau keinem,

dem du nicht traust 15

•Pfeiffer, One Night Stand 17

•Pieper, Mord unter den Linden 23

•Private Romeo (DVD) 49

•Probst, Im Namen des Kreuzes 23

•Proust, Auf der Suche nach…. 38

•Queer Wedding Box (DVD) 49

•Radszuweit, Männer zu verkaufen 12

•Rammbock, Die Welt der

Knollennasen 37

•Réon, Blumen für ein Chamäleon 31

•Roffman, For the Love of Bali 41

•Romeos…anders als Du denkst

(DVD) 47

•Russell, The unreal Life of

Sergey Nabokov 26

•Schock u.a.,

Hiebe und Triebe 2-5 22

•Schock, Schwules Wissen 15

•Sechs mal verliebt (DVD) 46

•Seidel/Singer,

Die Wächterdämonen 20

•Seinfried, Der Schichtleiter 21

•Shaw, Unzensiert 30

•Stadt Land Fluss (DVD) 43

•Steele, Careless Whispers 30

•Steiner,

Mein Blut in seinen Adern 21

•Stellar, The Beauty of all Men 40

•Story of a bad boy (DVD) 49

•Sulzer, Zur falschen Zeit 10

•Suresha/Gillivray, FUR 41

•Surmann, Lieber Bauernsohn

als Lehrerkind 14

•Taia, Der Tag des Königs 12

•Taras Welten (DVD) 50

•The Graffiti Artist (DVD) 50

•The little Book of Big Penis 40

•Tom of Finland,

The Comics Bd. 1 38

•Trimborn, Ein Tag ist ein Jahr

ist ein Leben 32

•Tschaikowsky – Genie und

Wahnsinn (DVD) 45

•Tsiolkas, Nur eine Ohrfeige 6

•Turnon:Muscles 41

•Von Haaren, Brandhagen, 13

•Walk a mile in my pradas (DVD) 45

•Weekend (DVD) 46

•Weis, Bildersturz 25

•Werner, Me and my idol 41

•White,

Jack Holmes and his friend 26

•White, Und das schöne Zimmer

ist leer 9

•Wolfert, Nirgendwo daheim 30

•Wolff, Fessel mich 19

•Xander, Secret Love 22

•Zachries, Endspurt 21

•Zack, Bike Boy rides again 39

•Zeit der Entscheidung (DVD) 47

•Zülfukar,

Homophobie und Islamophobie 34


Triff uns auf dem CSD

und auf www.iwwit.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine