Pressevorschau Januar bis Juni 2013 Diese ... - S. Fischer Verlag

fischerverlage.de

Pressevorschau Januar bis Juni 2013 Diese ... - S. Fischer Verlag

Pressevorschau

Januar bis Juni 2013

Diese Taschenbücher

sind keine Taschenbücher!

enzausgabe Eigenlizenz Originalausgabe Sonderausgabe Aktionsausgabe Schmuckausgabe Lizenzausgabe Eig

gabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Neuausg

Sonderausgabe Neuausgabe Sonderausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Deutsche Erstausgabe Schmuckausgab

Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Akti

rausgabe Lizenzausgabe Originalausgabe Sonderausgabe Aktionsausgabe Schmuckausgabe Lizenzausgabe Eig

gabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Neuausg

be Aktionsausgabe Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Aktionsau

be Sonderausgabe Schmuckausgabe Deutsche Erstausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Lizenzausgabe Eigenli

be Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Aktionsausgabe Deutsche Erstausgabe Originalausg

abe Originalausgabe Lizenzausgabe Sonderausgabe Aktionsausgabe Schmuckausgabe Lizenzausgabe Eigenliz

Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Neuausgabe S

ktionsausgabe Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Aktionsausgab

onderausgabe Schmuckausgabe Deutsche Erstausgabe Lizenzausgabe Eigenlizenz Lizenzausgabe Eigenlizenz

zenzausgabe Eigenlizenz Neuausgabe Sonderausgabe Aktionsausgabe Deutsche Erstausgabe Originalausgabe

Fischer


Belletristik

Spannung

Unterhaltung

Gegenwartsliteratur

Klassiker


Als die Psychotherapeutin Nadine

eine junge Patientin behandelt, die

aus einer Sekte geflüchtet ist, muss

sie sich ihrer eigenen Vergangenheit

stellen: Sie hat als Kind selbst in

der »Fluss des Lebens«-Community

gelebt. Was ist damals Furchtbares

passiert? Und was hat die Sekte mit

ihrer Tochter vor? Zu spät erkennt

Nadine, dass sie noch immer in tödlicher

Gefahr schwebt …

Hast du vergessen,

was man dir

angetan hat?

Foto: Suzanne Teresa

Chevy Stevens

Blick in die Angst

Aus dem Amerikanischen von

Maria Poets

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 3 7 9 - 0

ca. 9,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

4

Chevy Stevens, geboren 1973, ist auf

einer Ranch auf Vancouver Island aufgewachsen

und lebt noch immer auf der

Insel vor der kanadischen Westküste.

Ihre psychologischen Thriller sind internationale

Top-Bestseller. Sie arbeitete

einige Jahre als Immobilienmaklerin und

kam während der einsamen Wartezeiten

bei Open-House-Besichtigungen auf die

Idee zu ihrem ersten Thriller ›Still Missing

– Kein Entkommen‹. Auch ›Never Knowing

– Endlose Angst‹ erschien weltweit in

über 20 Sprachen. Wenn sie nicht gerade

schreibt, geht Chevy Stevens gern mit

ihrem Mann in den umliegenden Bergen

campen oder paddeln.


Der Glaube versetzt Berge.

Doch manchmal

tötet er auch.

Ein abgeschiedener Ort in den Bergen

North Carolinas. Der dreizehnjährige

Christopher hat noch nie ein Wort

gesprochen. Deshalb soll er an einem

heißen Sonntag Anfang September

während des Gottesdienstes geheilt

werden. Doch Christopher überlebt

die Zeremonie in der Kirche nicht.

Sheriff Clem Barefield ahnt, dass

der charismatische Prediger Carson

Chambliss, der selbsternannte Erlöser

im Ort, seine Finger im Spiel hat.

Aber niemand aus der Gemeinde will

sich zum Tod des Jungen äußern.

Bis Jess, Christophers jüngerer Bruder,

das Schweigen bricht, und damit

alle, die ihm nahestehen, ins Verderben

schickt.

Foto: Kevin Millard

Wiley Cash

Fürchtet euch

Aus dem Amerikanischen

von Ulrike Wasel und

Klaus Timmermann

ISBN 978-3-596-19443-8

ca. 9,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

5

Wiley Cash stammt aus einer Bergregion

im äußersten Westen North Carolinas,

die er auch als Schauplatz für seinen

ersten Roman ›Fürchtet euch‹ gewählt

hat. Mittlerweile lebt der Autor mit seiner

Frau in West Virginia. Dort unterrichtet

er am Bethany College amerikanische

Literatur und Creative Writing. Er arbeitet

bereits an seinem zweiten Roman.


Der siebte Fall für

Ann-Kathrin Klaasen – die

Jagd nach einem Besessenen

Hauptkommissarin Ann Kathrin

Klaasen löst ihren schaurigsten Fall.

Idyllisch und unendlich weit erstreckt

sich das grüne Land hinter dem Deich.

Niemand vermutet hier Böses. Doch

jetzt liegt eine Leiche im Moor. Der

Mörder hat geschickt mit Hilfe eines

Metalldrahtes einen menschlichen

Körper nachgeformt und darüber

die Haut gespannt. Wer tut so etwas?

Und vor allem: Wer kann so etwas?

Und dann wird in Norddeich ein

Kind entführt. Hat der Moor-Mörder

ein neues Opfer gefunden?

Foto: Gaby Gerster

Klaus-Peter Wolf

Ostfriesenmoor

Der siebte Fall für

Ann Kathrin Klaasen

ISBN 978-3-596-19042-3

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

6

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen

geboren, lebt als freier Schriftsteller in

der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen

Viertel wie seine Kommissarin Ann

Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen

Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald

und in Köln, an die Küste gezogen und

Wahlostfriese geworden. Seine Bücher

und Filme wurden mit zahlreichen Preisen

ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher

in 24 Sprachen übersetzt und über acht

Millionen Mal verkauft worden. Mehr als

60 seiner Drehbücher wurden verfilmt,

darunter viele für Tatort und Polizeiruf

110.


Lebendig begraben –

Arno Strobel rührt an unsere

schlimmsten Ängste

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher

Verbrechen erschüttert.

Jemand entführt mehrere Frauen

und begräbt sie bei lebendigem

Leib. Der Täter spielt der Polizei

Hinweise zu, doch wenn ein Grab

gefunden wird, ist die Frau darin

bereits tot. Erstickt. Zur gleichen

Zeit hat eine junge Frau einen immer

wiederkehrenden Traum. Sie wacht

in einem Sarg auf, sie ist gefangen,

hilflos, panisch. Sie kämpft, will

sich befreien und liegt irgendwann

einfach wieder in ihrem Bett. Als sei

nichts geschehen. Doch da sind Blutergüsse

und Kratzspuren an ihren

Händen, Armen und Beinen ...

Foto: HP Merten Fotodesign

A r n o S t r o b e l

Der Sarg

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 1 0 2 - 4

ca. 9,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

7

Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren,

studierte Informationstechnologie

und arbeitet heute bei einer großen

deutschen Bank in Luxemburg. Mit dem

Schreiben begann er im Alter von fast

vierzig Jahren. Arno Strobel lebt mit seiner

Familie in der Nähe von Trier.


Foto: privat

Wer hat nichts gesehen,

nichts gehört und

nichts gesagt?

Schock im Sauerland: im Garten des

örtlichen Schützenkönigs liegt eine

Leiche – Augen, Ohren und Mund

sind zugenäht. Neu-Kommissarin

Inka Luhmann hat es nicht leicht bei

wortkargen Bauern und nervösen

Tourismusvereinen, denn nicht sie,

sondern ihr Mann stammt aus der

Gegend. Selbst Polizist, übernimmt

er im Rollentausch die Elternzeit,

schmeißt den Haushalt, kümmert

sich um die Kinder und berät Inka

gern inoffiziell bei ihren Ermittlungen.

Als eine weitere Leiche auftaucht,

ebenso vernäht wie die erste,

fragt sich Inka, wie sie die Morde

stoppen kann, bevor es noch ein weiteres

Opfer gibt.

Foto: Marcus Bottin

Oliver Welter/Michael Gantenberg

Kalt geht der Wind

Ein Inka-Luhmann-Krimi

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 8 9 3 3 - 5

ca. 8,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

8

Oliver Welter, Jahrgang 1969, arbeitete

als Autor für ›TV total‹, schrieb zahlreiche

Folgen von TV-Serien wie ›Mein Leben &

Ich‹, ›Alles was zählt‹ sowie für die Krimiserie

›Morden im Norden‹ (ARD) und

wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis

ausgezeichnet.

Michael Gantenberg, geboren 1961, war

Radio- und TV-Moderator (WDR,VOX,

NDR) und schrieb u.a. für DIE ZEIT und

die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Mit

dem Grimme-Preis und dem Deutschen

Fernsehpreis ausgezeichnet, schrieb er

zahlreiche Folgen für die Krimireihen

›Unter Verdacht‹ (ZDF), ›Nord Nord

Mord‹ (ZDF), ›Henker & Richter‹ (ARD),

sowie das Drehbuch zu einem ›Tatort‹.


Sommer, Sonne, Mord:

Tatort Sylt – die Insel

der Reichen und Schönen

»Die Atemnot treibt ihr den Schweiß

aus den Poren. Sie wird das hier nicht

durchhalten. Hektisch saugt sie die

Luft durch die Nase ein. Der Gestank

des Knebels in ihrem Mund scheint

von Sekunde zu Sekunde intensiver

zu werden. Er bereitet ihr Brechreiz.

Aber sie weiß genau, wenn sie sich

übergibt, ist sie verloren. In wenigen

Sekunden erstickt. Doch jetzt weicht

ihre diffuse Panik einer sehr viel konkreteren

Angst. Denn das Telefonat

im Nebenraum ist beendet, und die

Tür öffnet sich …«

Foto: privat

E v a E h l e y

Männer schweigen

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 8 9 2 9 - 8

ca. 8,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.3.2013

9

Die gebürtige Berlinerin Eva Ehley wurde

spätestens mit ihrer Eheschließung vom

Sylt-Fieber infiziert. Seither hat sie mit

Mann und Söhnen viele Sommer auf der

Insel verbracht und das wilde Treiben

der Reichen und Schönen beobachtet.

Eva Ehley hat lange dazu geschwiegen,

doch irgendwann gewann ihre kriminelle

Phantasie die Oberhand. Seitdem lässt

sie regelmäßig auf Sylt morden. Bisher im

Fischer Taschenbuch Verlag erschienen:

›Engel sterben‹ und ›Frauen lügen‹.


Rasant, blutig, philosophisch:

Nietzsche meets

»True Blood«!

Tallula Demetriou ist die letzte lebende

Werwölfin, und sie ist schwanger.

Gejagt von ihren Feinden und gequält

von ihrem Verlangen zu töten, flieht

sie nach Alaska, um dort im Stillen

ihr Kind zur Welt zu bringen. Als

sie ihren neugeborenen Sohn in den

Armen hält, scheint das Schlimmste

vorbei zu sein. Doch sie muss entdecken,

dass das Grauen gerade erst

beginnt …

»Horror von seiner besten Seite –

unglaublich erfindungsreich, mit

Esprit und Intelligenz geschrieben,

und schrecklich unterhaltsam.«

The Times

Glen Duncan

Bad Moon Rising

Aus dem Englischen von

Peter Torberg

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 1 6 3 - 5

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

10

Glen Duncan, geboren 1965 in Bolton/Lancashire,

stammt aus einer angloindischen

Familie. Er arbeitete als Buchhändler und

studierte Philosophie und Literatur. Duncan

veröffentlichte mehrere Romane, auf

Deutsch erschien zuletzt ›Der letzte Werwolf‹.

Er lebt seit vielen Jahren in London.


Stell dir vor, jemand schreibt

den Soundtrack deines Lebens –

jemand, der dich liebt

Dies ist die Geschichte von Grace

und Tyler. Auch wenn Grace verzweifelt

versucht, es NICHT zu Tylers und

ihrer Geschichte werden zu lassen.

Weil sie einen sicheren Plan für ihr

Leben hat. Und Tyler nicht viel in der

Hand. Außer seinen wunderschönen

Songs. Über sie. Für sie. Und

dann irgendwann schmilzt Grace

dahin. Doch als er mit seinen Songs

zum gefeierten Star wird, nimmt das

Schicksal eine unglaubliche Wendung

– und das Leben seinen Lauf …

Ein Roman mit eigenem Soundtrack

– Songs und Liedtexte zum Download:

www. shellesumners.com

Shelle Sumners

Wie Tyler Wilkie mein Leben

auf den Kopf stellt und was ich

dagegen tun werde

Aus dem Amerikanischen von

Stefanie Schäfer

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 4 2 8 - 5

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

11

Schauspielerin, Kellnerin, Korrektorin,

Schulbuchautorin, Buchhändlerin und

Empfangsdame in einer Hochzeitskapelle

sind nur einige Berufe, in denen Shelle

Sumners gearbeitet hat. Sie gibt aber zu,

dass sie oft nur so getan hat, als würde sie

arbeiten – tatsächlich hat sie sich heimlich

Notizen für ihren ersten Roman gemacht.

Zum Glück, denn so ist diese wunderbare

romantische Komödie entstanden. Die

schönen Lyrics und Songs zu ihrem Debüt

hat Singer-Songwriter Lee Morgan geschrieben

– der zufällig auch mit Shelle Sumners

verheiratet ist. Mit ihm und ihrer Tochter

lebt die Autorin in Pennsylvania.


Zwei Jahrhunderte,

zwei Frauen,

ein dunkles Geheimnis

Die junge Schauspielerin Helena ist

auf dem Weg in die Berge. Als sie in

einen Schneesturm gerät, kommt sie

mit ihrem Auto von der Straße ab.

Schutz findet sie in einem alten Jagdschloss,

das seit Jahren leer steht. In

der Nacht wird Helena von seltsamen

Träumen heimgesucht. Als sie das

Tagebuch einer Marietta von Ahrensberg

findet, versucht sie, mehr über

das Schicksal der jungen Frau zu

erfahren. Warum ist die Baronin im

Jahr 1922 so jung gestorben, am selben

Tag wie ihr kleiner Sohn? Gemeinsam

mit dem attraktiven Nachfahren

der Familie, Moritz von Ahrensberg,

kommt Helena einem schrecklichen

Geheimnis auf die Spur …

Foto: privat

Sophia Cronberg

Das Efeuhaus

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 5 3 8 - 1

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

12

Sophia Cronberg wurde 1975 in Linz

(Österreich) geboren. Fast ebenso alt

ist ihre Leidenschaft, Geschichten zu

erzählen. Mit vierzehn Jahren schrieb sie

ihren ersten abgeschlossenen Roman.

Seit einigen Jahren ist sie hauptberuflich

Schriftstellerin. Sie spielt gern Klavier

und liebt das Reisen. Sophia Cronberg

ist Mutter einer kleinen Tochter und lebt

abwechselnd in Frankfurt am Main und in

Österreich.


Charmantes Lesevergnügen

von der Königin

der Romantic-Comedy

Was Männer angeht, hat Cleo keine

umwerfende Erfolgsbilanz. Aber

jetzt gibt es Will. Er sieht gut aus,

kümmert sich um sie und isst widerspruchslos

alles, was sie ihm auftischt.

Es gibt nur ein kleines Problem

– mit einem sehr großen Ego: Johnny

La Venture, Cleos Kindheitswidersacher

und berühmter Bildhauer,

ist wieder in Channings Hill aufgetaucht.

Cleos Freunde haben große

Freude daran, ihre alte Rivalität mit

Johnny anzuheizen. Auf einmal hat

sie das Gefühl, die Vergangenheit

hole sie ein. Wie kann sie das verhindern?

Und: will sie das überhaupt?

Foto: privat

J i l l M a n s e l l

Beinah auf den ersten Blick

Aus dem Englischen von

Tatjana Kruse

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 2 5 4 - 0

ca. 9,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

13

Jill Mansell arbeitete an einer neurologischen

Klinik, bis sie sich dem Schreiben

zuwandte. Sie lebt in Bristol und ist mit

einer Gesamtauflage von über 3,5 Millionen

Büchern in England sehr erfolgreich.

Ihre Romane ›Drei in einem Haus‹,

›Glücksgriff‹, ›Mitten im Gefühl‹, ›Herzflittern‹,

›Sommerkussverkauf‹, ›Sternschnupperkurs‹,

›Liebesfilmriss‹, ›Mein

zukünftiger Ex‹ und ›Vorsätzlich verliebt‹

sind im Fischer Taschenbuch Verlag

erschienen.


Erregend und elegant,

provokant

und verführerisch

Die leidenschaftliche Liebe, die Beth

und Dominic verbindet, verändert ihr

ganzes Leben. Doch Dominic fürchtet

die Gefahr, die seine dunkelsten

Wünsche für Beth bedeuten. Er darf

sie nicht mehr sehen. Alleingelassen

in London, ist sie verletzlich – und

umso attraktiver für ihren arroganten,

aber dennoch anziehenden Chef.

Und Beth ist inzwischen dem verführerischen

Spiel von Geben und Nehmen

verfallen, dem schmalen Grat

zwischen Risiko und Lust, zwischen

Hemmungslosigkeit und Erfüllung.

Kann sie es wagen, Dominic dazu

zu bringen, seine geheimsten Sehnsüchte

auszuleben? Es ist das größte

Risiko, das sie je eingegangen ist. Sie

kann ihn dabei für immer verlieren –

und auch sich selbst.

Sadie Matthews

Fire after Dark – Tiefes Begehren

Aus dem Englischen von

Tatjana Kruse

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 6 8 3 - 8

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

14

Sadie Matthews ist mit der Welt berühmter,

exponierter Persönlichkeiten vertraut, denn

sie hat deren Erfahrungen, riskante Erinnerungen

und Abgründe für Buchprojekte

aufgezeichnet. Und sie weiß auch Geheimnisse

zu bewahren. In ihren Romanen ›Fire

after Dark – Dunkle Sehnsucht‹ und ›Tiefes

Begehren‹ erforscht sie nun selbst intime,

intensive Gefühle und Beziehungen. Sie ist

verheiratet und lebt in London.


Die Schöne und das Biest –

kann ihre Leidenschaft

den Fluch lösen?

Die Frauen der Familie Empousai

hüten ein Geheimnis: Seit Jahrhunderten

ist es nicht der grüne Daumen,

der ihre Rosen so gut gedeihen

lässt, sondern ein Tropfen Blut, den

sie opfern. Eines Tages erfährt Mikki,

dass sie eine Hohepriesterin im Reich

der Rosen ist. Und dieses Reich wartet

auf sie. Wäre da nicht die schreckliche

Bestie, die seine Grenzen bewacht.

Doch bald findet Mikki diese Bestie

anziehender, als ihr das je bei einem

Mann passiert ist …

P. C . C a s t

Göttin der Rosen

Mythica 5

Aus dem Amerikanischen von

Christine Strüh

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 3 8 6 - 8

ca. 8,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

15

Die erfolgreiche Autorin der ›House-of-

Night‹-Bestseller hat fünfzehn Jahre als

Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie

begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu

widmen. Die Serie ›Mythica‹ wendet sich

an alle, die dem ›House of Night‹ bereits

entwachsen sind. Die Bücher von P.C. Cast

sind mehrfach ausgezeichnet worden. Sie

lebt gemeinsam mit ihrer Tochter in Tulsa,

Oklahoma.


Propaganda und Wahrheit,

Fiktion und Fakten –

Dieter Kühn öffnet uns die Augen

Dieter Kühn versetzt uns in eines der

irrwitzigsten Propagandaunternehmen

aller Zeiten: Mitten im Zweiten

Weltkrieg lässt Goebbels den Durchhaltefilm

›Kolberg‹ drehen, für den

dringend benötigtes Personal und

Material von der Front abgezogen

wird. Aber ist das damals waltende

»Gesetz des Irrsinns« heute wirklich

außer Kraft?

Im selben Band und erstmals im

Taschenbuch: Dieter Kühns raffiniert

»gefälschte« Geschichten ›Den Musil

spreng ich in die Luft‹.

Foto: Jürgen Bauer

Dieter Kühn

Das Gesetz des Irrsinns

Und Den Musil spreng ich

in die Luft

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 6 3 2 - 6

ca. 12,99 Euro; 19,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

16

Dieter Kühn, 1935 geboren, lebt heute

in Brühl bei Köln. Für seine Biographien,

Romane, Erzählungen, Hörspiele und

hochgerühmten Übertragungen aus dem

Mittelhochdeutschen (das ›Mittelalter-

Quartett‹) erhielt er den Hermann Hesse

Preis und den Großen Literaturpreis

der Bayerischen Akademie der Schönen

Künste.


Erstmalig auf Deutsch -

Gedichte des bedeutendsten

arabischen Dichters aus Israel

Taha Muhammad Ali, Israels

berühmtester arabischer Dichter,

schrieb auf Arabisch und auf Hebräisch.

Nach nur vier Jahren Schulausbildung

wurde er zum Autodidakt,

nachts studierte er arabische und

amerikanische Literatur und betrieb

tagsüber einen Souvenirladen. Die

historischen und persönlichen

Reibungsflächen sind der Nährboden

seiner Gedichte – Gedichte

von rhythmischer Musikalität, verschmitztem

Witz, voller Traurigkeit,

immer direkt, von unergründlicher

Tiefe und Schönheit.

Taha Muhammad Ali

An den Ufern der Dunkelheit

Gedichte aus Palästina

Aus dem Arabischen von

Stefan Weidner

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 7 9 9 8 - 5

ca. 9,99 Euro; 16,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

17

Taha Muhammad Ali wurde 1931 in Saffuriya,

Galiläa geboren. Er war siebzehn, als

seine Familie im arabisch-israelischen Krieg

von 1948 in den Libanon floh. Ein Jahr später

kehrte Taha Muhammad Ali nach Israel

zurück und lebte bis zu seinem Tod 2011 in

Nazareth. Er hat zahlreiche Gedichte und

Erzählungen verfasst.


Deutsche Erstausgabe!

Raymond Carvers Vermächtnis

an seine Leser

Als der Arzt Raymond Carver mitteilte,

er hätte nur noch wenige Monate zu

leben, wusste er, es blieb nur noch

Zeit für Gedichte. In ihnen findet

sich alles aus seinen Stories wieder:

die unerwarteten Wendungen, die

Lakonie. Der Leser ist gebannt von

der Aufmerksamkeit und Gelassenheit,

mit der Carver den Lauf der Welt

betrachtet.

Raymond Carver

Ein neuer Pfad zum Wasserfall

Gedichte

Aus dem Amerikanischen von

Helmut Frielinghaus

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 5 0 0 5 - 8

ca. 18,99 Euro; 27,50 sFr (UVP)

Mit festem Einband

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

18

Raymond Carver, geboren 1938 in Clatskanie,

Oregon, schlug sich jahrelang mit Gelegenheitsjobs

durch, war alkoholabhängig und

konnte sich erst spät ganz dem Schreiben

widmen. Sein erster Erzählungsband ›Würdest

Du bitte endlich still sein, bitte‹ machte

ihn 1976 schlagartig berühmt. Carver gilt

heute als einer der Begründer der modernen

amerikanischen Short Story. Er starb 1988,

kurz vor seiner Aufnahme in die American

Academy of Arts and Letters.


Großer Fund in London:

Bislang unbekannte Briefe und

Fotos von Stefan Zweig

Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes

hatte Stefan Zweig 1934 Salzburg verlassen

und in London eine Wohnung

gemietet. Von dort versuchte er seine

Arbeit weiterzuführen und stellte die

aus Deutschland geflüchtete Lotte

Altmann als Sekretärin ein. Fünf Jahre

später, wenige Tage nach Beginn des

Zweiten Weltkriegs, sollte sie seine

zweite Frau werden. Dazwischen

liegt eine Zeit der vorsichtigen Annäherung

an die um 27 Jahre jüngere

Lotte und erheblicher Spannungen

mit Zweigs Ehefrau Friderike, von

der er 1938 geschieden wurde.

Stefan Zweig

»Ich wünschte, dass ich Ihnen

ein wenig fehlte«

Briefe an Lotte Zweig 1934-1940

Herausgegeben von

Oliver Matuschek

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 5 0 0 4 - 1

ca. 24,99 Euro; 35,50 sFr (UVP)

Mit festem Einband

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

19

Der mit zahlreichen unbekannten Bildern

ergänzte Band enthält die bisher unveröffentlichten

Briefe Stefan Zweigs an Lotte Altmann

und die Korrespondenz der beiden mit

Lottes Familie bis zum Abschied von Europa

im Sommer 1940.


Mensch und Mythos – Richard

Wagner zum 200. Geburtstag

am 22. Mai 2013

Richard Wagner wurde 1813 in Leipzig

geboren und starb 1883 in Venedig.

Nach Stationen in Würzburg, Königsberg,

Riga und Paris war er von 1843 bis

1849 Königlich-Sächsischer Kapellmeister

an der Dresdner Hofoper.

Nach seiner Beteiligung an revolutionären

Umtrieben verbrachte er lange

Jahre im Schweizer Exil. In Bayreuth

auf dem »Grünen Hügel« realisierte

der Komponist sein eigenes Festspielhaus,

das 1876 mit dem ›Ring des

Nibelungen‹ eröffnet wurde. Seine

Opern und Musikdramen gehören

zu den bekanntesten Werken des 19.

Jahrhunderts, darunter ›Lohengrin‹,

›Tristan und Isolde‹, ›Die Meistersinger

von Nürnberg‹ und ›Parsifal‹.

Richard Wagner

Ausgewählte Schriften

und Briefe

Herausgegeben von

Philipp Werner

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 0 5 2 4 - 9

ca. 10,00 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

Richard Wagner

Wagner

Im Spiegel seiner Zeit

Herausgegeben von

Sven Friedrich

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 0 5 1 9 - 5

ca. 10,00 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

20


Humor und Poesie – Das große

Lesebuch zum 250. Geburtstag

von Jean Paul

Im März 2013 jährt sich der Geburtstag

von Jean Paul zum 250. Mal. Zeit,

diesen großen Erzähler, Poetologen

und Philosophen, Spötter und Sonderling

wieder einmal zu lesen! Unser

Lesebuch präsentiert einen zugänglichen

Querschnitt aus dem umfangreichen

Werk dieses Ausnahmeautors

und eröffnet einen Blick in die

Welt Jean Pauls. Herder, Hegel und

die Brüder Schlegel verehrten den

Mann aus Wunsiedel, während Goethe

und Schiller seine Arbeit kritisch

sahen. Jean Paul ließ sich nie von literarischen

Kreisen vereinnahmen und

gilt heute gerade wegen seiner Individualität

und Extravaganz als einer

der wichtigsten Autoren um 1800.

Jean Paul

Das große Lesebuch

Herausgegeben von

Kurt Wölfel

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 0 4 9 8 - 3

ca. 12,99 Euro; 19,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

21

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst

von der Redaktion der Zeitschrift für

Literatur TEXT+KRITIK.


»Alles lieb’ ich an dir, und alles

macht mich dich mehr lieben.«

Goethe an Frau von Stein

Gibt es etwas Aufregenderes, als mit

einem Brief das Herz eines angebeteten

Menschen zu erobern? Oder

etwas Zauberhafteres, als seine Sehnsucht

in flammenden Worten an das

geliebte Gegenüber zu richten? Nicht

umsonst ist der Liebesbrief die klassische

Disziplin des Werbens und der

romantischste Beweis für das größte

aller Gefühle. Diese Sammlung ist

ein wahrer Schatz unsterblich gewordener

Geständnisse berühmter Liebender.

Ich küsse Euch tausendmal

Die schönsten Liebesbriefe

der Weltliteratur

Herausgegeben von

German Neundorfer

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 9 0 5 0 0 - 3

ca. 8,00 Euro; 11,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

22

Mit Texten von Cyrano de Bergerac, George

Sand, Rainer Maria Rilke und anderen.


Sachbücher

Populäre Sachbücher

Wissenschaft

Information

Geschichte


Bei Frau Dr. Chaos

wird auch am Freitag

nicht gechillt …

»Ich schwöre: Ich bin lieb! Wirklich!

Aber mit Nierenschalen zu werfen –

das geht dann doch ein bisschen zu

weit. Also schrei ich: ›Frau Pharma?

FRAU PHARMA! Es reicht jetzt! Pressen

Sie mal, statt hier so rumzufurien!‹

Frau Pharma ist das aber so was

von egal! ›Ich press nich mehr, Frau

Dokta! Ich will JETZT ´nen Kaiserschnitt!

Abba sofoooort!‹ Dann wirft

sie mir noch eine ganze Batterie von

Schimpfwörtern an den Kopf, deren

Bedeutung ich erst googlen muss,

bevor sie – und JETZT wird es lustig –

einfach aufsteht und davonstürmt …«

Dr. Josephine Chaos

Dann press doch selber, Frau Dokta!

Aus dem Klinik-Alltag einer

furchtlosen Frauenärztin

ISBN 978-3-596-19634-0

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.3.2013

24

Dr. Josephine Chaos ist ein Pseudonym. Die

Gynäkologin wurde ungeplant schwanger

(mehrfach), ist lange verheiratet (glücklich)

und arbeitet für ihr Leben gern in einer mittelgroßen

Klinik irgendwo in Deutschland. Und

wenn gerade mal keine Patientin in den Wehen

liegt oder die Kinder in der Schule sind, bloggt

sie, was ihr chaotischer Alltag hergibt, auf

www.josephinechaos.wordpress.com.


Eingreifen? Wegschauen?

Richtig handeln im

Augenblick der Gewalt

Die wenigsten von uns wissen, wie

wir reagieren sollen, wenn es gefährlich

wird. Also tun wir lieber nichts

und sehen weg. Das hilft immer

dem Täter, nie dem Opfer. Und im

schlimmsten Falle kann es sogar tödlich

sein. Dieses Buch zeigt, wie wir,

trotz Angst und Unsicherheit, Konfliktsituationen

bewusster erkennen

und besser auf sie reagieren können.





Gefährliche Situationen richtig

einschätzen

Konflikte entschärfen und Gewalt

abwenden

Sich und andere schützen

Sicherheit gewinnen

Foto: Lena Böhm

Ralf Bongartz

Nutze deine Angst

Wie wir in Gewaltsituationen

richtig reagieren

ISBN 978-3-596-18919-9

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

25

Ralf Bongartz, 1962 in Bonn geboren, hat

Verwaltungswissenschaften Fachrichtung

Polizei mit den Schwerpunkten Kriminalistik,

Kriminologie, Strafrecht und Psychologie

studiert. 20 Jahre lang war er bei

der Polizei Nordrhein-Westfalen und dort

als Kriminalhauptkommissar zuständig

für die Aufklärung von Sexualstraftaten,

Tötungsdelikten und Rechtsextremismus.

Gleichzeitig machte er eine Ausbildung

in klassischer Pantomime und Schauspiel

und war 13 Jahre auf der Bühne tätig. Seit

1999 arbeitet Ralf Bongartz als Trainer für

Konfliktmanagement und Körpersprache.

Er berät und unterrichtet u.a. in Schulen,

Gefängnissen, bei der Polizei und in

Unternehmen.


Student wird Filmstar:

Jörn Ratering aus Mainz

erobert »Tollywood«

»Ich konnte nicht glauben, dass ich

es geschafft hatte. Doch das Casting

schien vorbei zu sein. Der Grandseigneur

der tansanischen Filmszene,

Mr. Magali, legte seine Hand auf

meine Schulter und knurrte: ›Supa

Dupa.‹«

In Tansania ist Jörn Ratering so

bekannt wie Angelina Jolie und Brad

Pitt zusammen. Die Frauen stehen

Schlange und überhäufen ihn mit Heiratsanträgen.

Aufdringliche Paparazzi

verfolgen ihn. Und seine Gagen sind

kaum weniger beeindruckend: 30.000

Schilling gibt es pro Film, immerhin

15 Euro ...

Jörn Ratering

Mambo supa dupa

Mein Leben als Filmstar in Tansania

ISBN 978-3-596-18915-1

ca. 8,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

26

Jörn Ratering, Jahrgang 1984, wollte in Tansania

eigentlich nur Feldforschung betreiben

und ein Praktikum beim Fernsehen absolvieren.

Da bekommt er ein Filmangebot unterbreitet,

das er einfach nicht abschlagen kann.

Und so wird der Ethnologiestudent über Nacht

zu einem der begehrtesten Stars in Tansanias

Traumfabrik »Tollywood«.


Nichts als die Wahrheit

über Berlin!

Ironisch und politisch inkorrekt

Der Sound der Hauptstadt – der junge

Berliner Künstler Peter Baharov hat

ihn eingefangen in Szenen und Stories.

Er erzählt ehrlich und originell

von Ur-Berlinern, Neu-Berlinern und

wie man sich zusammen auseinanderlebt

in einer Hauptstadt voller Parallelbezirke

und Szenegesellschaften.

Die Wahrheit über die Hauptstadt

steht nicht bei Wikipedia, sondern in

diesem Buch. Eine schräge Citytour

voll schräger Geschichten, die nur

das Berliner Leben schreiben kann!

Foto: Johannes Hammerschmidt

Peter Baharov

Die Wahrheit über Berlin

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 5 9 4 - 7

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

27

Peter Baharov, geboren 1978, ist Künstler

und widmet sich neben dem Schreiben

seiner anderen großen Leidenschaft,

der Musik. Als Wahl-Berliner ist er nach

Stationen in Sofia, Singapur, Sydney und

Schwabing jetzt in Schöneberg gelandet

und beobachtet die Eingeborenen und

Zugezogenen und ihre mehr oder weniger

erfolgreichen Anpassungsversuche in

ihrem Kiez.


Eine junge Frau

am Rande der

Selbstverwirklichung

Suzanne, eine junge New Yorkerin

(leicht verrückt-depressive, alkoholtrinkende

und rauchende Schauspielerin)

reist für zwei Monate zu

ihrer Yoga-Lehrerin nach Bali auf der

Suche nach der Glückseligkeit. Aber

die Lehrerin entpuppt sich als nicht

tauglich und Suzanne muss zwei

Monate mit Tofu, ungesalzenem

Gemüse und zwei Dutzend Yogis verbringen,

die Eigenurin trinken, um

sich vor Parasiten zu schützen – und

das alles vor der malerischen Kulisse

Balis. Wird Suzanne sich finden?

Oder wird ihre dunkle (städtisch,

weltliche) Seite die Oberhand behalten?

Foto: Tara Leigh

Suzanne Morrison

Bin ich schon erleuchtet?

Jung, skeptisch, kaffeesüchtig und

auf der Suche nach dem Yoga-Glück

ISBN 978-3-596-18798-0

ca. 9,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

28

Suzanne Morrison, Jahrgang 1976, ist 25

Jahre alt, als sie sich auf die Suche nach

Erleuchtung begibt und beschließt, ihrer

Yoga-Lehrerin für zwei Monate nach Bali

zu folgen. Es werden die in jeder Hinsicht

komischsten und außergewöhnlichsten

Wochen ihres Lebens, aber sie verändern

in der Tat alles. Zurück in Amerika bringt

Morrison ihre Erlebnisse in dem Ein-

Personen-Stück ›Yoga Bitch‹ so erfolgreich

auf die Bühne, dass sie sogar noch

ein Buch daraus macht: ›Bin ich schon

erleuchtet?‹. Suzanne Morrison lebt derzeit

als Autorin, Künstlerin und ewige

Yoga-Lernende in Seattle.


Wahrheit und Klischee –

Balian Buschbaum über

Männer und Frauen

Balian Buschbaum kennt die Frauen

wie kein zweiter Mann. Er wurde mit

weiblichen Geschlechtsmerkmalen

geboren und weiß, wie Frauen und

Männer wirklich fühlen und was sie

unterscheidet. Was ist dran an den

vielen Klischees und Vorurteilen?

Können Männer wirklich nicht zuhören

und Frauen schlecht einparken?

Irrtümer, Vorurteile und Missverständnisse

und endlich die Wahrheit

von jemandem, der wie kein anderer

weiß, was Männer und Frauen wirklich

unterscheidet.

Balian Buschbaum

Frauen wollen reden, Männer Sex

Wie verschieden sind wir wirklich,

Herr Buschbaum?

ISBN 978-3-596-19337-0

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 7.3.2013

29

Balian Buschbaum, 1980 in Ulm geboren,

errang im Stabhochsprung internationale

Titel. Als seine zweite Olympiateilnahme bevor

stand, entschied er sich der Mann zu werden,

der schon immer in ihm steckte. Er hat diese

Entscheidung nie bereut. Im Gegenteil: Sein

persönlicher Befreiungsschlag schenkte ihm

auch einzigartiges Wissen über die Gefühlswelt

sowohl von Frauen als auch von Männern.

Heute ist er Buchautor, Fitness- und Mentalcoach.

2010 erschien seine Biographie ›Blaue

Augen bleiben blau‹.


»Mein Kind ist verrückt,

aber nicht blöd.«

Janine Berg-Peer

»Ihre Tochter hat Schizophrenie!«

Diesen Satz hört Janine Berg-Peer vor

16 Jahren das erste Mal. Von einem Tag

auf den nächsten ist nichts in ihrem

Leben so wie vorher. Der Kampf einer

mutigen und starken Frau um das

Wohl ihres Kindes beginnt. Selbstkritisch

und mit großer Offenheit

beschreibt sie, wie sie gemeinsam

mit ihrer Tochter, manchmal auch

gegen sie, lernt, mit deren Krankheit

umzugehen.

Foto: Foto-Atelier Schild-Vogel

Janine Berg-Peer

»Schizophrenie ist scheiße,

Mama!«

Vom Leben mit meiner psychisch

erkrankten Tochter

ISBN 978-3-596-18914-4

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 20.6.2013

30

Janine Berg-Peer, Jahrgang 1944, engagiert

sich aktiv im ›Verband der Angehörigen

psychisch Kranker e.V.‹, ist Mitglied

von ›Bipolaris – Manie und Depression

e.V.‹ und deutsche Repräsentantin bei

›EUFAMI‹, dem europäischen Dachverband

der Familien mit psychisch kranken

Angehörigen. Sie hält Vorträge, moderiert

Workshops zum Thema und berät Angehörige

direkt. Die Autorin steht für Medienanfragen

zur Verfügung, ihre Tochter

möchte nicht an die Öffentlichkeit.


Von einem, der sich immer

nur an den unwichtigen

Kram erinnern kann

»Von meinem Kollegen Dingsbums

kann ich mir seit drei Jahren den Vornamen

nicht merken, aber ich weiß,

dass er einen roten Renault Twingo

fährt, den er laut Nummernschildumrandung

im Autohaus Ziplinski

gekauft hat. Von allen Klassenkameraden

aus der Unterstufe kenne ich

noch die Telefonnummern, rufe aber

nie an, weil ich den Namen eh kein

Gesicht zuordnen könnte.«

Foto: HR/Sascha Rheker

T i m F r ü h l i n g

Nichts kann ich mir

am besten merken.

I S B N 9 7 8 - 3 - 5 9 6 - 1 9 5 7 7 - 0

ca. 8,99 Euro; 13,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

31

Tim Frühling, geboren 1975 in Wolfenbüttel,

ist im Stuttgarter Stadtteil Bad

Cannstatt aufgewachsen. Nach dem

Abitur folgten ein Praktikum und ein

Volontariat beim Rems-Murr-Bürgerradio

in Waiblingen. Seit 1998 arbeitet Tim

Frühling für den Hessischen Rundfunk

(zunächst bei YOU FM, seit 2006 bei hr3),

und seit 2008 präsentiert er außerdem im

hr-Fernsehen und der ARD das Wetter.


Zeige mir deinen

Einkaufszettel und

ich sage dir, wer du bist

Ein Single in der Hoffnung auf ein

Rendezvous? Ein Hobbykoch mit

Rechtschreibschwäche? Ein Hausmann

mit Putzfimmel? Gerade weil sie

nicht für die Öffentlichkeit bestimmt

sind, sagen Einkaufszettel viel mehr

über uns aus als Kleidung, Frisur und

Benehmen. Sie verraten den Familienstand,

unsere Leidenschaften und

was es zum Abendbrot gibt. Sie lassen

Rückschlüsse zu auf Kontostand,

Ängste und geheime Sehnsüchte. Und

jeder einzelne Zettel ist ein kleines

Kunstwerk. Die Kunsthistorikerin

Sandra Danicke hat sie gesammelt

und stellt sie vor: Zerknüllte Schätze

aus dem echten Leben!

Sandra Danicke

»Fußrubbelding«

Einkaufszettel erzählen vom Leben

ISBN 978-3-596-19576-3

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

32

Sandra Danicke wurde 1968 in Frankfurt am

Main geboren, studierte dort Kunstgeschichte

und promovierte. Nach einer Ausbildung zur

Redakteurin begann sie für zahlreiche Kunst-

und Kulturmagazine als Redakteurin und freie

Autorin zu arbeiten. Aktuell ist sie Korrespondentin

beim Kunstmagazin Art und publiziert

in der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter

Rundschau, der ZEIT und anderen. Außerdem

schreibt sie Bücher und sammelt seit mehr als

zehn Jahren Einkaufszettel.


Unfassbar!

Das ganze Deutschland passt in

dieses kleine Buch!

Der Neuseeländer Stephen Barnett hat

alles Ungewöhnliche, Unglaubliche,

Wissens- und Unwissenswerte über

Deutschland gesammelt, hübsch sortiert

und ordentlich aufgelistet. Seit

er vor sechs Jahren nach Deutschland

kam, fallen ihm Dinge auf, die wir

selbst gar nicht mehr wahrnehmen.

Bei seinen Recherchen über Deutschland

ist Barnett auf ungewöhnliche

Weltrekordhalter gestoßen (z.B. im

Jodeln oder Zwiebelkuchenbacken).

Er hat herausgefunden, was die Deutschen

im Ausland am meisten vermissen

– und er empfiehlt dem Export-

Weltmeister dringend seine sagenumwobene

»Gemütlichkeit« zum neuen

Export-Schlager zu machen.

Stephen Barnett

Deutschland für die Hosentasche

Das Land in Listen und Geschichten

Aus dem Englischen von

Birgit Schöbitz

ISBN 978-3-596-51280-5

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Fischer Taschenbibliothek

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2012

33

Stephen Barnett war Programmleiter bei Penguin

Books und Random House New Zealand

und arbeitet heute als freier Autor und Redakteur.

Er ist Autor und Herausgeber von über

25 Büchern, hauptsächlich in den Bereichen

Populärkultur, Sozialgeschichte und Kinderbuch.


Die Wissenschaft fragt:

»Denken Sie noch oder

handeln Sie schon?«

Abnehmen?

Erfolgreicher sein?

Freunde finden?

Egal, was Sie sich auch vorgenommen

haben – eine einfache Idee genügt!

Richard Wiseman stellt die üblichen

Selbsthilfemethoden auf den Kopf.

Basierend auf erstaunlichen wissenschaftlichen

Einsichten gibt der

bekannte Psychologe und Verhaltensforscher

Ihrem Leben tatsächlich eine

neue Richtung: einfaches physisches

Handeln bewirkt tiefgreifende psychische

Veränderungen. Schon nach

den ersten Seiten werden Sie Dinge

tun, die Sie nie für möglich gehalten

haben.

Foto: Brian Fischer

Richard Wiseman

Machen - nicht denken!

Die radikal einfache Idee,

die Ihr Leben verändert

Aus dem Englischen von

Jürgen Schröder

ISBN 978-3-596-19660-9

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 20.6.2013

34

Professor Richard Wiseman begann seine

Karriere als professioneller Illusionist

und war das jüngste Mitglied des Magic

Circle. In den letzten zwölf Jahren leitete

er die Forschungsabteilung der University

of Hertfordshire. Seit 2001 bekleidet

er die erste Professur für Public Understanding

of Psychology und 2005 war er

Präsident der British Association for the

Advancement of Science. Er erhielt zahlreiche

Preise und Auszeichnungen für die

Vermittlung von Wissenschaft.


Die brillanten Kolumnen

von Mely Kiyak

jetzt in einem Band

Mely Kiyak ist eine der profiliertesten

jungen Autorinnen und Journalistinnen

des Landes. In ›Briefe an die

Nation‹ sind ihre Kolumnen aus der

Frankfurter Rundschau und der Berliner

Zeitung versammelt, die von einer

großen Fangemeinde gelesen werden.

Ihr ironischer, humorvoller Ton,

aber auch die politische Prägnanz

machen die Texte zu einer zeitlosen,

vergnüglichen Lektüre. Ihre Briefe an

die Nation lassen niemanden aus: die

SPD, die Kreidefelsen auf Rügen, das

Plagiat und viele andere mehr.

Foto: Dan zoubek

Mely Kiyak

Briefe an die Nation

und andere Ungereimtheiten

ISBN 978-3-596-19619-7

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

35

Mely Kiyak ist Publizistin und Autorin in

Berlin. Ihre Analysen, Kommentare,

Essays und Feuilletons schreibt und

spricht sie unter anderem für die

Wochenzeitung Die ZEIT, die Frankfurter

Allgemeine Zeitung, die taz und Deutschlandradio

Kultur. Seit 2008 erscheint in

der Frankfurter Rundschau, und später

parallel in der Berliner Zeitung ihre

wöchentliche politische Kolumne, für die

sie 2011 mit dem Theodor-Wolff-Preis

ausgezeichnet wurde.


Was bewirkt der Klimawandel

in Deutschland?

Das Szenario 2040

Klimaforschung, Klimapolitik und

Klimaprotest drehen sich um das

Erreichen des »2-Grad-Ziels«: das

Abbremsen der Erderwärmung bei

zwei Grad Celsius über der vorindustriellen

Durchschnittstemperatur.

Aber zwei Grad global sehen lokal

sehr unterschiedlich aus: das können

vor Ort vier Grad oder auch nur

ein Grad mehr sein, genauso wie die

Folgen in einer Region Wasserknappheit

und in einer anderen extreme

Hochwasser sein können. Friedrich-

Wilhelm Gerstengarbe vom Potsdam-

Institut für Klimafolgenforschung und

der Soziologe Harald Welzer bieten ein

realistisches Bild der Auswirkungen

des Klimawandels in deutschen Städten

und Landschaften im Jahr 2040.

Zwei Grad mehr in Deutschland

Wie der Klimawandel unseren

Alltag verändern wird

Herausgegeben von

Friedrich-Wilhelm Gerstengarbe

und Harald Welzer

und Forum für Verantwortung

ISBN 978-3-596-18910-6

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

36

Dieses Buch bildet den Auftakt zu einer neuen

Reihe, die im Namen der Stiftung ›Forum für

Verantwortung‹ herausgegeben wird, und

die sich um Nachhaltigkeit in verschiedenen

Gebieten wie Klima, Agrarwirtschaft, Energie

etc. kümmert, und das ganz konkret, auf den

Alltag eines jeden bezogen.


Globales Wetten auf

die Nahrung der Menschen:

foodwatch deckt auf

Im Oktober 2011 sorgten Thilo Bode

und seine Organisation Foodwatch mit

ihrer Kampagne ›Die Hungermacher‹

für Schlagzeilen. Mit verschiedenen

Aktionen prangerten sie die Rohstoffspekulationen

der Großbanken, u.a.

der Deutschen Bank, und deren Verantwortung

für steigende Lebensmittelpreise

an. Der renommierte Autor

Harald Schumann erklärt schlüssig

und leicht verständlich, was sich an

den Rohstoffbörsen abspielt und wie

die dort getätigten Geschäfte mit

dem weltweit zunehmenden Hunger

und der Armut zusammmenhängen.

Zudem dokumentiert Schumann, wie

die Deutsche Bank auf die foodwatch-

Kampagne reagierte und was bislang

die Konsequenzen sind.

Harald Schumann

Die Hungermacher

Wie Deutsche Bank, Allianz und Co.

auf Kosten der Ärmsten mit

Lebensmitteln spekulieren

Ein foodwatch-Buch

ISBN 978-3-596-19625-8

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 21.2.2013

37

Harald Schumann, Jahrgang 1957, ist Journalist

und Buchautor und arbeitet als Redakteur

beim Tagesspiegel in Berlin. Er verfolgt seit

vielen Jahren das Geschehen auf den internationalen

Finanzmärkten und berichtete

vielfach über deren Verflechtung und Wechselwirkung

mit der Politik. Dazu schrieb er

zusammen mit Hans-Peter Martin den Bestseller

›Die Globalisierungsfalle‹, der in über

26 Sprachen übersetzt wurde. Zuletzt erschien

sein gemeinsam mit Christiane Grefe verfasstes

Buch ›Der globale Countdown‹.


»Weniger ist mehr«

Führende Experten über

Alternativen des Wirtschaftens

International renommierte Wissenschaftler

unterschiedlicher Disziplinen

diskutieren über die Probleme der

Industrienationen auf dem Weg zu

einer nachhaltigen Entwicklung. Und

sie zeigen Möglichkeiten auf, wie das

Leben aussehen kann – und wie verlockend

es ist, wenn es nicht von verschwenderischem

Konsum und stetigem

Wachstum angetrieben wird.

Wege aus der Wachstumsgesellschaft

Herausgegeben von

Harald Welzer und Klaus Wiegandt

ISBN 978-3-596-19616-6

ca. 13,99 Euro; 20,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 25.4.2013

38

Mit Beiträgen u.a. von Hans Diefenbacher,

Dirk Messner und Wolfgang Ullrich.


Ungewöhnliche Fragen,

verblüffende Antworten

aus dem »New Scientist Magazine«

Es gibt neue, spannende, pfiffige Fragen

aus der beliebten Kolumne des

New Scientist Magazine – erstmals

farbig illustriert! Die zahlreichen

Fotos zeigen die Schönheit, die Komplexität

und die Mysterien der Welt um

uns herum: Von blaufüßigen Vögeln,

Hologrammen im Eis über bizarre

Wolkenformationen bis hin zu merkwürdig

deformierten Lebensmitteln.

Die Wunder der Natur werden unterhaltsam

und wissenschaftlich fundiert

enträtselt.

Warum sind Orang-Utans orange?

Fragen an die Wissenschaft – und

faszinierende Antworten

Herausgegeben von

Mick O‘Hare

Aus dem Englischen von

Birgit Brandau

ISBN 978-3-596-18927-4

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

39

Mick O‘Hare, 1964 in Mirsfield/England geboren,

ist Redakteur der Zeitschrift New Scientist

– der führenden englischen Wochenzeitschrift

für Wissenschaft und Technik.


Auch 2013 ein

unverzichtbares Buch:

der ›Grundrechte-Report‹

»Die Themen gehen uns nicht aus«,

so die Herausgeber des Grundrechte-

Reports. Leider – muss man hinzufügen.

Sie reichen von der menschenunwürdigen

Unterbringung im Strafvollzug,

dem Einsatz von Staatstrojanern,

der Überwachung von Demonstranten

durch Drohnen, über Abschiebungen

in Staaten, in denen Folter praktiziert

wird, bis hin zum eingeschränkten

Adoptionsrecht der Lebenspartner.

Ein wiederkehrendes Thema ist das

bedrohte Recht auf informationelle

Selbstbestimmung.

Grundrechte-Report 2013

Herausgegeben von

Till Müller-Heidelberg u.a.

ISBN 978-3-596-19648-7

ca. 10,99 Euro; 16,50 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 16.5.2013

Pressekonferenz zum

Erscheinen in Karlsruhe

40

Der Grundrechte-Report wird herausgegeben

von renommierten Bürgerrechtsorganisationen,

darunter die Humanistische Union, die

Neue Richtervereinigung, Pro Asyl und der

Republikanische Anwältinnen- und Anwälteverein.


Wie leben die Kinder

dieser Welt? Die einzige

umfassende Dokumentation

Noch immer sterben täglich Tausende

von Kindern an längst heilbaren

Krankheiten, wachsen in Armut auf

und leiden unter Diskriminierung.

UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten

Nationen, berichtet im Report

2013 in kurzen Reportagen über die

Lebensbedingungen von Jugendlichen

weltweit. Ein statistischer Anhang liefert

zudem Daten zur Situation der Kinder

und Jugendlichen, u.a. in den Themenbereichen

Ernährung, Gesundheit,

Bildung und Chancengleichheit.

UNICEF-Report 2013

Herausgegeben von UNICEF

ISBN 978-3-596-19647-0

ca. 11,99 Euro; 17,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 20.6.2013

41

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen

hilft Kindern in Entwicklungsländern und Krisengebieten.

UNICEF sorgt dafür, dass Kinder

in die Schule gehen können, medizinisch versorgt

werden und nicht Hunger und Durst leiden

müssen. Außerdem setzt sich UNICEF für

den Schutz von Kindern vor Ausbeutung und

Missbrauch ein.


Outsider des Bürgertums

und Unternehmer in

Sachen Kritischer Theorie

Niemand steht so wie Max Horkheimer

für das, was in den 1960er Jahren

die Bezeichnung »Frankfurter Schule«

erhielt. Der Sohn eines Textilfabrikanten

übernahm 1930 die Leitung des

marxistischen »Instituts für Sozialforschung«

mit dem Ziel, der von Konkurrenz

und Gewinnstreben bestimmten

Welt seines Vaters die Alternative eines

der Erkenntnis gewidmeten und von

Solidarität geprägten Lebens gegenüberzustellen.

Durch die Nazis ins Exil

gezwungen, wurde das Institut zu

einem Ort der Zusammenarbeit von

Intellektuellen verschiedener Disziplinen

und prägte auch nach der Rückkehr

nach Deutschland die geistige

Entwicklung der Bundesrepublik.

Rolf Wiggershaus

Max Horkheimer

Eine Einführung

ISBN 978-3-596-19574-9

ca. 9,99 Euro; 14,90 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 20.6.2013

42

Rolf Wiggershaus studierte Philosophie, Soziologie

und Deutsche Literatur u.a. bei Theodor

W. Adorno. Seine großen Studie zur Geschichte

der Frankfurter Schule ist zu einem vielfach

übersetzten Standardwerk geworden. Darüber

hinaus hat er mehrere Werke über Adorno,

Wittgenstein und Habermas verfasst. Er lebt

als freier Publizist in Frankfurt am Main.


Schwieriger Neuanfang – die

Situation jüdischer Intellektueller

im Nachkriegsdeutschland

14 Porträts jüdischer Geisteswissenschaftler

und Künstler, die nach 1945

nach Deutschland zurückkehrten

oder dort wieder publizistisch wirkten.

Zu ihnen gehören die Schriftsteller

Jean Améry, Arnold Zweig, Paul

Celan und der Literaturwissenschaftler

Peter Szondi, die Religionshistoriker

Hans-Joachim Schoeps und Jacob

Taubes, der Staatsrechtler Hans Kelsen,

die Politologen Ernst Fraenkel

und Hannah Arendt sowie die Philosophen/Soziologen

Karl Löwith, Max

Horkheimer, Theodor W. Adorno und

Ernst Bloch.

»Ich staune, dass Sie in dieser

Luft atmen können«

Jüdische Intellektuelle in

Deutschland nach 1945

Herausgegeben von

Monika Boll und Raphael Gross

ISBN 978-3-596-18909-0

ca. 14,99 Euro; 21,80 sFr (UVP)

Erscheint voraussichtlich

am 17.1.2013

43

Dr. Monika Boll ist Philosophin, Publizistin

und Kuratorin. Für das Jüdische Museum

Frankfurt kuratierte sie die Ausstellungen

»Die Frankfurter Schule und Frankfurt. Eine

Rückkehr nach Deutschland« (2009) und »Für

Marcel Reich-Ranicki« (2010).

Prof. Dr. Raphael Gross, geboren 1966 in

Zürich, studierte Geschichte in Zürich, Berlin,

Cambridge, Bielefeld, Jerusalem und Essen.

Seit 2001 ist er Direktor des Leo Baeck Instituts

in London und leitet seit Februar 2006

zudem das Jüdische Museum in Frankfurt am

Main sowie seit April 2007 das Fritz Bauer

Institut.


Inhalt

Taha Muhammad Ali: An den Ufern der Dunkelheit (17)

Peter Baharov: Die Wahrheit über Berlin (27)

Stephen Barnett: Deutschland für die Hosentasche (33)

Janine Berg-Peer: »Schizophrenie ist scheiße, Mama!« (30)

M. Boll/R. Gross: »Ich staune, dass Sie in dieser Luft ...« (43)

Ralf Bongartz: Nutze deine Angst (25)

Balian Buschbaum: Frauen wollen reden ... (29)

Wiley Cash: Fürchtet Euch (5)

P. C. Cast: Mythica – Göttin der Rosen (15)

Dr. Josephine Chaos: Dann press doch selber, Frau Dokta! (24)

Sophia Cronberg: Das Efeuhaus (12)

Sandra Danicke: »Fußrubbelding« (32)

Glen Duncan: Bad Moon Rising (10)

Eva Ehley: Männer schweigen (9)

Tim Frühling: Nichts kann ich mir am besten merken. (31)

F.-W. Gerstengarbe/H. Welzer: Zwei Grad mehr ... (36)

Grundrechte-Report 2013 (40)

Mely Kiyak: Briefe an die Nation ... (35)

Dieter Kühn: Das Gesetz des Irrsinns (16)

Jill Mansell: Beinah auf den ersten Blick (13)

Sadie Matthews: Fire after Dark (14)

Suzanne Morrison: Bin ich schon erleuchtet? (28)

Mick O‘Hare: Warum sind Orang-Utans orange (39)

Jörn Ratering: Mambo supa dupa (26)

Harald Schumann: Die Hungermacher (37)

Chevy Stevens: Blick in die Angst (4)

Arno Strobel: Der Sarg (7)

Shelle Sumners: Wie Tyler Wilkie ... (11)

UNICEF-Report 2013 (41)

O. Welter/M. Gantenberg: Kalt geht der Wind (8)

H. Welzer/K. Wiegandt: Wege aus der Wachstumsgesellschaft (38)

Rolf Wiggershaus: Max Horkheimer (42)

Richard Wiseman: Machen – nicht denken! (34)

Klaus-Peter Wolf: Ostfriesenmoor (6)

44


FISCHER KLASSIK

Raymond Carver: Ein neuer Pfad zum Wasserfall (18)

Jean Paul: Das grosse Lesebuch (21)

Richard Wagner: Ausgew. Schriften/Im Spiegel seiner Zeit (20)

Stefan Zweig: »Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte« (19)

Ich küsse Euch tausendmal (22)

45


Fischer Taschenbuch Verlag / S. Fischer Verlage

Öffentlichkeitsarbeit

Hedderichstraße 114

60596 Frankfurt am Main

Fax: 069.6062-414 oder -358

Gegenwartsliteratur

Petra Baumann-Zink (069.6062-202; petra.baumann-zink@fischerverlage.de)

Wissenschaft/Sachbuch

Heidi Borhau (069.6062-395; heidi.borhau@fischerverlage.de)

Klassiker

Martin Spieles (069.6062-428; martin.spieles@fischerverlage.de)

Unterhaltung/Populäres Sachbuch/Ratgeber

Mirjam Zuchtriegel (069.6062-452; mirjam.zuchtriegel@fischerverlage.de)

+++ Redaktion: Solvejg Wilhelm +++ Stand: November 2012 +++

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine