09/10 - Herzlich willkommen auf der Internetseite des FKW Verlag

fkwverlag.com

09/10 - Herzlich willkommen auf der Internetseite des FKW Verlag

warsteiner 1


Casting für die

Soester Fehde 2011

Darsteller gesucht

Theaterbegeisterte sollten

sich Samstag, 2. Oktober, in

ihrem Terminkalender rot

anstreichen: Um 13 Uhr beginnt

dann das Casting für das

Festspiel der Soester Fehde

2011.

Das Casting findet im Siegmund-Schultze-Haus

am

Siegmund-Schultze-Weg im

Soester Westen statt (Nähe

Hanse Hotel).

Selber aktiv als Spielerin

oder Spieler, mit oder ohne

Familie, auf der Bühne zu

stehen, das war 2009, für die,

die dabei waren, ein unvergessliches

Erlebnis von dem

noch heute gesprochen wird.

Die, die nicht dabei sein

konnten, haben im kommenden

Jahr Gelegenheit, dieses

Gefühl kennenzulernen.

Wieder wird das Ensemble

aus Berufs- und Laienschauspielern

gebildet, wobei letztere

nicht nur zur „Füllung“

des Bühnenbildes dienen,

sondern selber als Schauspieler

oder Schauspielerin im

Spiel mitwirken.

Eine Altersbegrenzung nach

oben oder unten gibt es nicht.

Menschen von 8 bis 88 Jahren

sind herzlich willkommen,

so Regisseur Michael

Ritz.

Für die Soester Fehde 2011 werden wieder Darsteller

gesucht.

„Fury-Brüder“ beim

Marienmarkt in Rüthen

Mit einem ganz besonderen

Highlight wartet in diesem

Jahr der Rüthener Marienmarkt

(11. bis 14. September)

auf: Wingenfelder &

Wingenfelder, besser bekannt

als Stimme und Sound von

„Fury in the Slaughterhouse“,

kommen.

Das Konzert der beiden Brüder

am Sonntag, 12. September,

um 20.30 Uhr zählt sicher

zu den Höhepunkten des

Marienmarktes, der aber noch

eine ganze Menge mehr zu

bieten hat. Neben dem Kirmesrummel

schlägt u.a. ein

mittelalterlicher Markt seine

Zelte auf, am Sonntag öffnen

die Geschäfte und am Dienstag,

14. September, lockt der

Krammarkt ab 8 Uhr in die

Bergstadt.

Offizielle Eröffnung mit

Fassanstich ist am Samstag,

um 15 Uhr.

IMPRESSUM

warsteiner

20. Jahrgang, erscheint bei:

F.K.W. F.K.W. – – – – – Fachverlag f¸r

Kommunikation und Werbung

GmbH

Nelmannwall 4 ï 59494 Soest

Tel: 02921 ñ 36090

Fax: 02921 ñ 360929

Email: info@fkwverlag.com

Herausgeber: R. Deparade

Druck: Senefelder Misset

Erscheinung: monatlich

Verbreitungsgebiet:

Raum Warstein Haushaltsverteilung

und ¸ber 70 Auslagestellen.

Erf¸llungsort: Soest. Abdruck

von Veranstaltungshinweisen

kostenlos, jedoch ohne Gew‰hr.

F¸r unverlangt eingeschickte

Manuskripte und Fotos wird keine

Haftung ¸bernommen. Von

uns gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich

gesch¸tzt und

d¸rfen nur mit unserer ausdr¸cklichen

schriftlichen Genehmigung

weiterverwendet

werden.

Auflage: 13.500

Titel: Vom 3. bis 12. September

lockt die Montgolfiade

wieder die Menschen nach

Warstein.

International gefeierte

Künstler präsentieren beim

Musikfestival Westfalen Classics

(17. bis 26. September)

wieder ein anspruchsvolles

Programm, das von der Klassik

über die Romantik bis zur

Gegenwart reicht.

Zu den Veranstaltunsorten

zählen auch in diesem Jahr

wieder u.a. die Elisabethkirche

in Warstein und Schloss

Körtlinghausen. So findet in

der Elisabethkirche am Freitag,

17. September, um 19.30

die Eröffnungsgala des Festivals

statt. Nach dem Konzert

mit Werken von Mozart,

Schmitt und Mendelssohnbartholdy

findet der Empfnag

im Festsaal der Westfälischen

Klinik statt. Hier gibt

es am Sonntag, 19. Septem-

Liebe Leserinnen und Leser,

2 warsteiner warsteiner 3

Editorial

erinnern Sie sich noch? In den 80er Jahren war es, als eine Volkszählung in Deutschland

anstand. Der Widerstand war groß. Datenschützer meldeten sich zu Wort; Demonstranten

gingen auf die Barrikaden. Heute, in Zeiten von Internet, social networks, ist der Gedanke des

Datenschutzes kaum noch vorhanden. Leichtfertige Nutzer hinterlassen ihre Spuren im Netz,

geben einen Teil ihrer Privatsphäre bereitwillig preis. Dementsprechend zurückhaltend fällt

auch der Protest gegen Google Street View aus. Was soll es schon, wenn sich Hausansicht und

beispielsweise der Eintrag ins Telefonbuch bestens kombinieren lassen? Immerhin: Man kann

Widerspruch einlegen. Am besten online und binnen einer kurzen Frist. Gerade für Menschen,

die keinen Computer und Internet-Zugang haben – ja, die gibt es – kein Problem.

Müssten nicht eher die Online-Dienste eine Erlaubnis einholen? Was ist mit dem Schutz der

Privatsphäre?

Man kann unterschiedlicher Auffassung über Sinn und Unsinn solche Internet-Dienste sein.

Doch das Timing ist eher schlecht gewählt. Mitten im Sommerloch. So werden doch noch

etliche Menschen darauf aufmerksam. Während einer Fußball-WM wird so etwas beispielsweise

deutlich weniger registriert.

Auch wenn es kaum vorstellbar ist, das Sommerloch wird sich jetzt wieder füllen, denn der

Herbst steht schon vor der Tür. Das ist auch deutlich daran erkennbar, dass das gesellschaftliche

Leben langsam wieder erwacht. Kulturelle Veranstaltungen stehen wieder auf dem Programm,

die Schausteller rücken wieder zur Kirmes in den verschiedenen Orten an oder diverse

Stadtfeste oder ähnliche Feiern steigen wieder. Ein untrügliches Signal dafür, dass die

Menschen aus dem Urlaub zurück sind und der ganz normale Alltag sie wieder hat. Aber der

hat ja auch durchaus seine Reize.

Einen schönen September wünscht das Team vom WARSTEINER!

Gefeierte Künstler, tolle Kulissen

Musikfestival Westfalen Classics vom 17. bis 26. September

ber, um 11.30 Uhr auch ein

Matinéekonzert, das Mozart,

Haydn und Beethoven in den

Mittelpunkt rückt. Im Zeichen

Johann Sebastian Bachs

steht dann am Abend um

19.30 Uhr das Konzert mit

dem Titel „Bach Concertant“

in der Elisabethkirche.

Besonders stimmungsvoll

wird es am Dienstag, 23. September,

wenn es um 19.30

Uhr im Schloss Körtlinghausen

wieder heißt „Konzertabend

mit Fackellicht“ und

dabei die Musik Mozarts und

Schuberts die Luft erfüllen.

Das Schloss Körtlinghausen

bietet auch die Kulisse für das

abschließende Matinéekonzert

der Westfalen Classics am

Sonntag, 26. September, um

11.30 Uhr.

Die Elisabethkirche ist auch in diesem Jahr wieder ein

Veranstaltungsort der Westfalen Classics. (Foto: Christian

Laukemper)

Weitere Termine:

18. September: WDR-Kammerkonzert,

19.30 Uhr Kapelle

Johann Baptist, Geseke

21. September: Kammerkonzert

„Saitenspiele“, 19.30

Uhr Pankratiuskirche An-

röchte

24. September: Schumann-

Abend, 19.30 Uhr Jakobikirche

Lippstadt

25. September: WDR-Kammerkonzert,

19.30 Uhr Hohnekirche

Soest


Darth Vader und Jedi-Ritter bei der Montgolfiade

WIM feiert 20. Geburtstag: Himmelsspektakel vom 3. bis 12. September

1986 war’s. Damals bewunderten

die ersten Heißluftballone,

die sich regelmäßig am

Warsteiner Himmel zeigten.

Die Brauerei hatte die erste

Warsteiner Montgolfiade initiiert.

Verglichen mit heute

eine überschaubare Veranstaltung,

an der 30 Heißlüfter

teilnehmen. Heute ist die

WIM mit mehr als 200 Ballonen

aus 13 Nationen das größte

Ballonfestival Europas.

Damit ist die WIM gleichzeitig

das zweitgrößte jährlich

stattfindende weltweit. Vom

3. bis 12. September findet

dieses Spektakel in Warstein

zum 20. Mal statt: Zu der

Jubiläumsveranstaltung werden

mehr als 250 Ballonpiloten

aus 13 Nationen erwartet

– und natürlich wieder

mehr als 200.000 Zuschauer,

die in das Mekka des Ballonsports

pilgern.

Die Faszination, die die

Montgolfiade immer wieder

auf so viele Menschen ausübt

hat ihre Gründe: Natürlich

sind es die bunten Heißlüfter,

die täglich in den Himmel

steigen, ebenso die Sonderformen

oder das stimmungsvolle

Ballonglühen. Es

ist aber auch das bunte Rahmenprogramm

für die ganze

Familie.

Das ist auch in diesem Jahr

nicht anders: Bei Ballonschnupperkursen

für Schulklassen

und den täglichen Besichtigungen

einer Ballonhülle

erfahren Schüler und Bal-

Zum 20. Geburtstag der WIM werden wieder mehr als 250 Ballonpiloten in Warstein erwartet.

lonsportinteressierte alles

über den Stoff aus dem Ballonfahrerträume

sind. Auch

für die, die erdverbundener

sind, gibt es etliche Attraktionen.

So locken Karussells,

Schlemmerstände, der Classic

Circus sowie eine Bundeswehr-Ausstellung.

Abends ist

im Festzelt Party angesagt.

Mal mit Live-Bands, mal legt

ein DJ auf.

An jedem Freitag, Samstag

und Mittwoch der WIM gibt

es in den Abendstunden die

eindrucksvollen Night-

Glows, bei denen die Ballonhüllen

in der Dunkelheit mit

den Propangasflammen zum

Glühen gebracht werden und

sich das Gelände in ein faszinierendes

Lichtspiel verwandelt.

Untermalt wird das Ganze

mit Musik.

Die außergewöhnlichsten

Hingucker am Himmel werden

wieder die fantasievollen

Ballon-Sonderformen „Special-Shapes“

sein. Und die

haben es wahrlich in sich.

Denn neben dem Brandenburger

Tor, Feuerwehrauto

oder dem Tyrannosaurus Rex

werden Darth Vader und

sechs Jedi-Ritter eine spektakuläre

Star-Wars-Show bie-

ten. Insgesamt sind 20 kuriose

und verrückte Special-

Shapes bei der 20. WIM am

Start.

Natürlich werden auch

wieder sportliche Glanzleistungen

bei den Ballonwettkämpfen

geboten. Beim

Long Distance Race, der Ballonweitfahrt,

dem Ladies Cup

für die Damen der Zunft und

beim spektakulären Paraballooning-Wettbewerb.

Hier

arbeiten Pilot und Fallschirmspringer

konzentriert zusammen.

In der Luft wie am Boden

zählt jeder Zentimeter:

Fortsetzung Seite 7

4 warsteiner warsteiner 5

Senioren


Wandern

Fortsetzung Seite 7

Denn der Fallschirmspringer

wirft sich in schwindelnden

Höhen aus dem Ballonkorb,

um auf einem markierten

Kreuz auf dem Startgelände

der Montgolfiade zielgenau

zu landen. Erstmals im Programm

ist zudem die Luftschiff-Challenge,

bei der die

Riesen in sieben Disziplinen

gegeneinander antreten.

Sportliche Wettkämpfe gibt

es auch am Boden – bei den

Fahrrad-Meisterschaften oder

dem Lörmecketurm-Lauf.

Freitag, 3. September:

Familienspaß (Hubschrauberrundflüge,

Kirmestrubel

und Budenstadt, Großrutsche,

Info-Stände, Gleitschirm-

und Drachenflüge

u.v.m.), ab 16 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

16 und 19.30

Uhr

Feierliche Eröffnung der

20. WIM, 18 Uhr

Abendstarts, ca. 18 Uhr

8. Warsteiner Paraballooning-Wettbewerb,

19 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit der Live-Band

„Deluxe“, ab 19.30 Uhr

Night-Glow mit Musik, ca.

22 Uhr

Samstag, 4. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

8. Warsteiner Paraballooning

Wettbewerb, 7 Uhr

Pin-Tauschbörse, 11 bis

14 Uhr

Familienspaß, ab 14 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

14 / 16 / 19.30

Uhr

Besichtigung einer Ballonhülle

von innen, 15.30 bis

16.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

8. Warsteiner Paraballooning

Wettbewerb

After Ballooning Party im

Festzelt mit der Live-band

„Jokebox“, ab 19.30 Uhr

Night-Glow mit Musik und

anschließendem Eröffnungsfeuerwerk,

ca. 22 Uhr

Für jeden Besucher bietet sich

die Gelegenheit, auch selber

mit einem Ballon in die Luft

zu gehen. Morgens (6.30

Uhr) und abends (17.30 Uhr)

haben die Besucher die Möglichkeit,

in einem Heißluftballon

(189 Euro pro Person)

oder einem Luftschiff (129

Euro pro Person) mitzufahren.

Auch ein behindertengerechter

Korb steigt vom 10.

bis 12. September in den

Himmel. Weitere Informationen

gibt es im Internet

(www.warsteiner-wim.de)

und bei der Mitfahrerzentrale

unter 02902/ 88 1400.

Sonntag, 5. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

8. Warsteiner Paraballooning

Wettbewerb, 7 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag in

der Innenstadt, 13 bis 18 Uhr

Familienspaß, ab 14 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

14 / 16 /19.30 Uhr

Besichtigung einer Ballonhülle

von innen, 15.30 bis

16.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit DJ

Montag, 6. September

8. Warsteiner Long Distance

Race, 6 Uhr

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Familienspaß, ab 16 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

Warsteiner Luftschiff Challenge,

ab 18.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit DJ

Dienstag, 7. September

Warsteiner Ladies Cup, 6 Uhr

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Familienspaß, ab 16 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

Warsteiner Luftschiff Challenge,

ab 18.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit DJ, ab 19.30 Uhr

Mittwoch, 8. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Außenstart vom Flughafen

Paderborn/Lippstadt, ab 7 Uhr

Familienspaß, ab 16 Uhr

Classic Circus am Besucher-

6 warsteiner warsteiner 7

Rezept

Das Programm der 20. WIM im Überblick

Der behindertengerechet Ballon steigt vom 10. bis 12.

September in den Himmel.

zentrum, 16 / 19.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit der Band Nightfire,

ab 19.30 Uhr

Night-Glow mit Musik, ca.

22 Uhr

Donnerstag, 9. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Familienspaß, ab 16 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

16 / 19.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Work Party im Festzelt

mit der Band Pearl Index,

ab 19 Uhr

Night-Glow der Modellballone

mit begleitendem Feuerwerk,

ca. 21 Uhr

Freitag, 10. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Offene Fahrrad-Meisterschaften

(Anmeldung vor

Ort), 15 bis 18 Uhr

Familienspaß, ab 16 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

16 / 19.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit der Band Rosa,

ab 19.30 Uhr

Night-Glow mit Musik, ca.

22 Uhr

Samstag, 11. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Pin-Tauschbörse, 11 bis 14

Uhr

3. WIM-Lörmecketurm-

Lauf, ab 12 Uhr

Offene Fahrrad-Stadtmesi-

terschaften (Anmeldung vor

Ort), 13 bis 18 Uhr

Familienspaß, ab 14 Uhr

Familientag mit Attraktionen

für Groß und Klein (u.a.

Showtruck, Kochwettbewerb

mit Promi-Köchen, Hüpfburg,

Kinderschminken)

Drachenfestival und große

Modellballon-Präsentation,

ab 14 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

14 / 16 / 19.30 Uhr

Besichtigung einer Ballonhülle

von innen, 15.30 bis

16.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit der Band Maraton,

ab 19.30 Uhr

Night-Glow mit Musik, anschließend

großes Abschlussfeuerwerk,

ca. 22 Uhr

Sonntag, 12. September

Morgenstarts, ab 6.30 Uhr

Familientag mit Attraktionen

für Groß und Klein, ab

13 Uhr

Offene Fahrrad-Stadtmeisterschaften,

13 bis 18 Uhr

Familienspaß, ab 14 Uhr

Drachenfestival und große

Modellballon-Präsentation,

ab 14 Uhr

Classic Circus am Besucherzentrum,

14 /16 / 19.30 Uhr

Besichtigung einer Ballonhülle

von innen, 15.30 bis

16.30 Uhr

Abendstarts, ab 17.30 Uhr

After Ballooning Party im

Festzelt mit DJ, ab 19.30 Uhr


Vom Show-Truck bis zur Typveränderung

Gewerbeschau Belecke am 11. und 12. September – Sonntag verkaufsoffen

Belecke ist bekanntlich kuh’l.

Wie kuh’l, davon können sich

alle am Samstag und Sonntag,

11. und 12. September, überzeugen.

Denn an dem Wochenende

lädt der Gewerbeverein

zur großen Gewerbeschau

mit verkaufsoffenem

Sonntag ein.

Viel hat sich den vergangenen

Wochen und Monaten im

Belecker Ortszentrum getan.

Der Verkehr wurde weitgehend

aus der Innenstadt verdrängt,

der Wilkeplatz ist

noch im Umbau. Doch schon

jetzt lässt sich erahnen, dass

das Zentrum ein kleines

Schmuckstück wird, wenn

alle Bauarbeiten abgeschlossen

sind.

Davon und von der Leistungskraft

der Belecker Gewerbetreibenden

kann man

sich an diesem Wochenende

überzeugen. Denn die Gewerbeschau

bildet die gesamte

Palette die Handel, Handwerk

und Dienstleister in belecke

und Umgebung zu bieten

haben, ab: Von Wellness

und Beauty über

Heizung und Energie

bis hin zu

Elektroartikeln

und Autos.

Kernstück der

Ausstellung ist

ein großes Messezelt

auf dem

Rewe-Parkplatz, in

dem sich die zahlreichen

Aussteller präsentieren

und ein offenes Ohr für die

Wünsche der Kunden haben.

Dabei erstreckt sich die Gewerbeschau

von der Lanfer

über die Innenstadt bis in die

Gewerbegeiete Wiebusch und

Belecke Nord. Selbstverständlich

haben auch die geschäfte

an den beiden Ausstellungstagen

geöffnet. Am

Samstag, 11. September, von

9 bis 18 Uhr und am Sonntag,

12. September, von 13

bis 18 Uhr.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Fahrgeschäften u.v.m. rundet das Programm der

Gewerbeschau ab.

Darüber hinaus gibt es noch

jede Menge weitere Attraktionen.

Ein Magnet dürfte das

Finale der Casting-Show zur

Typ-Veränderung sein. Das

Casting fand bereits im Juni

im Salon Madeleines statt und

jetzt präsentieren sich

die Finalisten den

Blicken der Öf-

fentlichkeit und der Jury, die

einen Sieger kürt.

Ebenfalls in Belecke erwartet

wird der Pirelli-Show-

Truck. Hier wird ein abwechslungsreiches

und interessantes

Rahmenprogramm

geboten. Verschiedene Fahrgeschäfte

sorgen darüber für

Kirmesatmosphäre während

der Gewerbeschau. Selbstverständlich

ist auf das leibliche

Wohl durch eine Cocktailbar

sowie verschiedenen Imbissund

Getränkestände bestens

gesorgt.

Ein Besuch der Gewerbeschau

lässt sich prima mit einem

Bummel durch die Belecker

Geschäfte verbinden,

so dass sich der Ausflug

für die ganze Familie

lohnt. Parkplätze sind in

der Innenstadt und im

Gewerbegeite reichlich

vorhanden. Der Liniernbusverkehr

wird

ab Freitagmorgen

umgeleitet, da die die

Haltestelle Bahnhofstraße

gesperrt wird.

Stattdessen halten die

Busse am Schulzentrum.

Das Gewerbegebiet Belecke

Nord ist in den vergangenen

Jahren rasant gewachsen.

Eine Woche nach der

Gewerbeschau laden die dort

ansässigen Betriebe am 19.

September zu einem Tag der

offenen Tür in.

8 warsteiner warsteiner 9


In Dämmung investieren und Kosten senken

Verbesserte Energiebilanz der eigenen Immobilie bringt Rendite

Geld anlegen, um später

einmal finanziell abgesichert

zu sein: Darum kommt heute

eigentlich niemand mehr herum.

Eine naheliegende Anlageform

ist die Investition in

eine verbesserte Energiebilanz

der selbst genutzten Immobilie.

Um 30 Prozent hat der Gesetzgeber

die Energieeffizienzwerte

verschärft, die der

Neubau eines Eigenheims

heute erreichen muss. Die

neuen Regelungen verlangen

die strengeren Grenzwerte

aber nicht nur bei der Errichtung

eines neuen Hauses.

Auch wer ein Haus saniert

oder einen An- oder Ausbau

plant, ist an neue Regeln gebunden.

Werden mehr als

zehn Prozent der Bausubstanz

eines bestehenden Hauses

im Rahmen der Arbeiten

verändert, muss das Haus

nach den Arbeiten ebenfalls

den Mindestanforderungen

der Energie-Einsparverordnung

(EnEV) entsprechen.

Energieeffiziente Modernisierung

ist in vielen älteren

Häusern die sinnvollste Investition,

wenn der Wert der

Immobilie steigen und die

Kosten langfristig sinken sollen.

Wer sich unsicher ist, in

welchem energetischen Zustand

sich sein Haus befindet,

welche Maßnahmen sinnvoll

sind, welche Finanzierungsquellen

genutzt werden können

und wie schnell sich die

Modernisierung rechnet, findet

Hilfe bei einem Energieberater.

Für den gibt es sogar

einen staatlichen Zuschuss.

Bei der Finanzierung von

Energiesparmaßnahmen und

bei der Verbesserung von

Wohnraum greift der Gesetzgeber

den Hausbesitzern unter

die Arme. Über verschiedene

Förderprogramme können

entweder zinsbegünstigte

Kredite oder Zuschüsse die

Finanzierung erleichtern.

Die energetische Modernisierung eines älteren Hauses sollte mit unabhängiger Beratung

gründlich geplant sein. (Foto: djd/Bauherren-Schutzbund)

Die größten Energieverluste Idealfall mit einer Fassaden- außen ab- oder umgedeckt

entstehen in unmodernisiersanierung verbunden werden. werden. Wird der Dachboden

ten Gebäuden durch Wärme- Im Rahmen der Fassadensa- nicht genutzt, genügt eine

verluste. Sie sollten bei einer nierung bietet sich ein Aus- Dämmung der obersten Ge-

umfassenden energetischen tausch der Fenster und Türen schossdecke. Rund zehn Pro-

Sanierung als erstes in Angriff an. Sie zeichnen für rund 25 zent der Wärme können

genommen werden. Denn Prozent der Wärmeverluste durch den Keller entweichen.

anschließend genügt eine er- verantwortlich. Ebenfalls Eine Innendämmung der

heblich kleiner dimensionier- rund 25 Prozent entweichen Wände und der Kellerdecke

te Heizanlage, um den Wär- durch Dach oder oberste Ge- ist hier sinnvoll.

me- und Warmwasserbedarf schossdecke. Je nach bauli-

zu decken.

cher Situation sind Zwischen- Nicht jeder kann mit einer

sparren-, Untersparren- oder umfassenden Modernisierung

Die Außenwände sind für Aufsparrendämmungen mög- seines Häuschens beginnen.

rund 40 Prozent der Wärmelich. Letztere führt zu den Hilflos den steigenden Heizverluste

im Haus verantwort- besten Ergebnissen, allerkosten ausgeliefert, ist er deslich.

Eine Dämmung kann im dings muss das Dach von halb nicht. Denn auch Verhaltensänderungen,

z.B. mehrmals

täglich Stoßlüften statt

gekippte Fenster oder die

Dämmung von Heizungsund

Warmwasserrohren, zeigen

Wirkung. Außerdem sollten

Räume nicht überhitzt

werden. Jedes Grad mehr

kostet rund sechs Prozent extra.

Die Zimmertemperatur

sollte auch nicht unter 16 bis

17 Grad fallen, sonst kühlen

die Wände aus, zudem besteht

dann Kondenswasser- und

Schimmelgefahr.

10 warsteiner warsteiner 11


Klavier zu vier Händen

Hanni Liang und Inge Du eröffnen

Spielzeit im Haus Kupferhammer

Unter dem Titel „Klavier zu

vier Händen“ eröffnen Hanni

Liang und Inge Du die

neue Spielzeit der Konzerte

im Haus Kupferhammer.

Die beiden jungen Pianistinnen

präsentieren am Samstag,

25. September, um 19.30

Uhr im Haus Kupferhammer

Werke von Beethoven, Liszt

und Chopin.

Beide Künstlerinnen wurden

1993 geboren, räumten aber

trotz ihrer jungen Jahre schon

reichlich Auszeichnungen ab.

In Warstein werden sie ihr

Talent gemeinsam unter Beweis

stellen.

www.fkwverlag.com

„Es lebe der Friedhof“

Aktionstag soll Vielfalt zeigen

„Formen, Farben, Vielfalt -

Es lebe der Friedhof“ lautet

das aktuelle Motto des „Tag

des Friedhofs“. Damit wollen

die Initiatoren zeigen, wie

vielfältig und farbenprächtig

der Friedhof ist. Wie der

Blick durch ein Kaleidoskop

bietet der Facettenreichtum

des Friedhofs mit seinen Farben

und Formen viele außergewöhnlich

Perspektiven.

Diese Vielfalt entsteht, weil

jeder Mensch anders trauert

und sich an den Verstorbenen

erinnert.

So vielfältig die Trauer und

die Erinnerung auch sein

mögen – sie brauchen einen

festen Ort! Wer einen geliebten

Menschen im Gedächtnis

und im Herzen trägt, verspürt

den Wunsch, ihn auch nach

dessen Tod zu besuchen und

„Narren hasten, Kluge warten,

Weise gehen in den Garten“:

Dieses Sprichwort aus

Indien nehmen sich immer

mehr Menschen zu ihrem

Lebensmotto.

In jüngster Zeit steht das

Gärtnern vermehrt im Mittelpunkt

der deutschen Freizeitkultur.

Als Zentrum des

„Slow Livings“ bezeichnen

die Experten des Zukunftsinstituts

den Garten, einen

Ort der Stille und Ruhe, an

welchem die Menschen zu

sich selbst finden können.

Der Garten ist zu einem der

wichtigsten Naherholungsgebiete

geworden. Bevor

sich Gartenfreunde aber mit

Spaten und Rechen ans

Werk machen, um ihr persönliches

naturnahes Kleinod

zu schaffen, sollten sie

sich Gedanken darüber machen,

welche Struktur sie

mit ihm zu sprechen. Auf diese

Weise wird der Friedhof

zum Treffpunkt der Lebenden:

Hier finden Hinterbliebene

Trost, suchen Menschen

in einer Grünanlage mitten in

der Stadt ein wenig Ruhe und

das Gespräch.

Die Bedeutung dieses Ortes

können Sie bei jedem Gang

über einen Friedhof erfahren.

Oder Sie besuchen eine der

Veranstaltungen, die jedes

Jahr zum „Tag des Friedhofs“

durchgeführt werden. Der

„Tag des Friedhofs“ ist eine

bundesweite Initiative der

Friedhofsgärtner, Bestatter,

Steinmetzen, Floristen, der

Städte und Kommunen, der

Friedhofsverwaltungen, der

Religionsgemeinschaften sowie

von vielfältigen Initiativen

und Vereinen vor Ort.

Weise gehen in den Garten

Mittelpunkt der Freizeitkultur

ihrem Grün geben möchten.

Durch geschickte Gartenplanung

und technische Raffinessen

lässt sich der Pflegeaufwand

verringern. Manche

Ideen kann man selber umsetzen,

andere sind aufwändiger

oder erfordern spezielle Kenntnisse,

so dass man sie besser

den Fachleuten des Garten- und

Landschaftsbaus überlässt.

Schon mit der richtigen Pflanzenauswahl

kann Zeit gespart

werden. Rasen benötigt relativ

viel Pflege, da er in der

Wachstumsperiode regelmäßig

gemäht werden muss. Eine gepflasterte

Sitzecke oder ein

Weg ist eine Alternative. Sie

können nicht nur praktisch

sein, sondern mit einem interessanten

Muster den Garten

auch optisch bereichern. Beete

mit pflegeleichten Gehölzen,

Stauden und Zwiebelblumen

tragen dazu bei, die Rasenfläche

zu verkleinern. Eine

Arbeitserleichterung im Som-

Friedhöfe sind ökologisch

wichtige Lebensräume für

Pflanzen und Tiere und

zumeist ruhige Orte, an denen

man zur Besinnung

kommt. Nicht nur auf den

großen bekannten Begräbnisstätten

dieser Welt - wie z.B.

mer ist eine automatische Bewässerung.

So lässt sich der

Gartensommer genießen und

dem Père Lachaise in Paris,

dem Zentralfriedhof in Wien

oder dem Cementerio de La

Recoleta in Buenos Aires -

kann man diese Erfahrungen

machen. Auch auf einem

kleinen Dorffriedhof gibt es

unendlich viel zu entdecken.

auch einem spontanen Kurzurlaub

steht nichts im

Wege.(dtd/bgl/pdm)

Geduld gehört zu den obersten Tugenden eines Gärtners.

Fotos: BGL/PdM

12 warsteiner warsteiner 13


An- und Verkauf

Bekanntschaften

Handlesen

Erotik

OLG zieht Handbremse bei Winterreifenpflicht

Richtervorbehalt bei Blutproben – Vollstreckung der Auslandsbußgelder

Mitten im Sommer zog das

Oberlandesgericht (OLG)

Oldenburg die Handbremse

in Sachen Winterreifenpflicht

und erklärte diese für verfassungswidrig.

Im konkreten Fall ging es

um einen Pkw-Fahrer, der auf

Sommerreifen über eine Eisfläche

gefahren war, ins Rutschen

geriet und schließlich

in einer Schaufensterscheibe

landete. Die Folge: 85 Euro

Bußgeld wegen nicht angepasster

Geschwindigkeit und

einer nicht an die Witterungsverhältnisse

angepassten Bereifung.

Mit einer Klage gegen das

Bußgeld hatte der Fahrer

beim Amtsgericht Osnabrück

keinen Erfolg. Das OLG Oldenburg

sah den Fall aber

anders. Zwar sei der Fahrer

wegen nicht angepasster Geschwindigkeit

zu verurteilen,

nicht aber wegen der Bereifung.

Die Richter erklärten

jetzt die Vorschrift der Straßen

verkehrsordnung, wonach

Autofahrer verpflichtet

sind, ihre Ausrüstung den

Witterungsverhältnissen anzupassen,

für verfassungswidrig.

In der Urteilsbegründung

hieß es, dass diese Vorschrift

nicht dem Bestimmtheitsgebot

entspreche, da für den

Sicher ist es angebracht, rechtzeitig Winterreifen aufzuziehen, um sicher

ans Ziel zu kommen. eine Pflicht bestaeht aber laut OLG Oldenburg

nicht. (Foto: Initiative PRO Winterreifen)

Autofahrer müssen künftig damit rechnen, dass sie für Bußgelder aus

dem EU-Ausland auch in Deutschland zur Kasse gebeten werden. (Foto:

pixelio.de)

Bürger nicht klar erkennbar

sei, welche Bereifung bei

winterlichen Wetterverhältnissen

als ungeeignete anzusehen

sei (OLG Oldenburg,

Az. 2 SsRs 220/09). Eine

rechtsverbindliche Pflicht, in

welchem Zeitraum Winterreifen

bei Autos vorgeschrieben

sind, gibt es in Deutschland

nicht. Die Bestimmungen

besagen lediglich, dass

der Fahrzeughalter bzw. -fahrer

dafür sorgen muss, den

Witterungsverhältnissen angepasst

am Verkehr teilzuneh-

men Dazu zählte bislang neben

der Fahrweise u.a. auch

die Bereifung. Der Beschluss

des OLG legt nun nahe, die

Bereifung auszuschließen. Es

bleibt abzuwarten, wie die

Versicherungen darauf reagieren.

Eins ist jedoch auch

klar. Das Urteil des OLG entbindet

den Autofahrer nicht

von seiner allgemeinen Sorgfaltspflicht.

Ebenfalls in der Diskussion

steht der Richtervorbehalt bei

Blutproben. Hier entschied

jetzt das Bundesverfassungsgericht

(BVerfG), dass Polizeibeamte

zumindest versuchen

müssen, die richterliche Genehmigung

für eine Blutentnahme

einzuholen und sich bei

Verdacht einer Trunkenheitsfahrt

nicht auf „Gefahr im Verzug“

berufen können (2 BvR

1046/08). Damit stellten sich

die höchsten Richter auch gegen

einen Beschluss der Innenminister

der Länder, in dem sie

sich für die Streichung des

Richtervorbehalts bei Blutentnahmen

ausgesprochen hatten.

Urlaubern, die mit dem Auto

im EU-Ausland unterwegs waren

und ein „Knöllchen“ kassiert

haben, müssen damit

rechnen, dass sie dafür jetzt

auch in Deutschland zur Kasse

gebeten werden. Denn Bußgelder

aus dem europäischen

Ausland über 70 Euro werden

künftig auch im Inland vollstreckt.

Davon können, je nach

Land, bis zu zwei Jahre alte

Strafzettel betroffen sein. Die

Regelung gilt voraussichtlich

ab Oktober.

Ihr Horoskop für September

Widder 21.3. - 20.4. Lassen Sie den Dingen ihren

Lauf. Auch wenn Sie gekränkt wurden, Ihre

Mitarbeit setzt man jetzt voraus. Packen sie es

gemeinsam an – die Wende ist sehr nah. Die

Zeit ist ideal, familiäre Kontakte zu pflegen.

Stier 21.4. - 20.5. In einer Angelegenheit finden Sie

nicht den erhofften Beistand. Das macht Sie nervös.

Bleiben Sie gelassen. Die meisten Dinge regeln

sich in der ersten Monatshälfte von selbst.

Einsatz für die Liebe wird wahrgenommen.

Zwillinge 21.5. - 21.6. Sie liegen voll obenauf.

Sie waren zur richtigen Zeit am rechten Ort.

Genießen sie Ihre Situation; ein geheimer Traum

könnte sich erfüllen. Tragen Sie in der Partnerschaft

zur Harmonie bei.

Krebs 22.6. - 22.7. Neue Bekanntschaften bringen

Sie aus dem Gleichgewicht. Ein Grund mehr,

diesen Monat unnötige Kilos loszuwerden. Tun

Sie auch etwas dafür. Auch in schwierigen Situationen

bewahren Sie kühlen Kopf.

Löwe 23.7. - 23.8. Überrascht durch einen unerwarteten

Besuch, zeigen Sie sich am zweiten

Septemberwochenende im besten Licht. Mitmenschen

fühlen sich zu Ihnen hingezogen.

Jungfrau 24.8. - 23.9. Alles wird für Sie schnell

zur Routine. Selbst das Flirten. Sie suchen den

Schutz der Menge, doch finden Sie alles im Individuum.

Regenerieren Sie an den Wochenenden.

Waage 24.9.-23.10. Auf Grund des negativen

Verhaltens eines guten Freundes wird Ihnen bewusst,

dass er Sie an Vielem nur hindert. Denken

Sie über eine Trennung nach. Suchen Sie jetzt

einen Weg, der Ihnen bisher unmöglich schien.

Skorpion 24.10. - 22.11. Mit Ihren Launen wird

kaum jemand konform gehen. Wenn Sie sie beibehalten,

müssen Sie sich auf Konflikte in der

Partnerschaft einstellen. Bringen Sie Ihre Beziehung

wieder ins Lot. Sie können das.

Schütze 23.11. - 21.12. Obwohl das Recht nicht

auf Ihrer Seite ist, stellen Sie diesen Monat Ansprüche,

die nicht zu erfüllen sind. Sympathie

erweckt das nicht. Hören Sie auf das, was man

Ihnen rät.

Steinbock 22.12. - 20.1. Jetzt gilt es, nicht den

Kopf zu verlieren, sondern mit Weitsicht, Fingerspitzengefühl

und Flexibilität an die täglichen

Dinge zu gehen. Wenn Sie Ihre Ideen in

die Tat umsetzen, könnte das bahnbrechend sein.

Wassermann 21.1. - 19. 2. Sie dürfen einmal richtig

großzügig sein. Finanziell können Sie sich

über mangelndes Glück nicht beklagen. Privat

legen sie großen Wert auf Harmonie.

Fische 20.2. - 20.3. Warum lassen Sie die Dinge

nur so schleifen? Sie müssen doch merken, dass

Sie damit alle guten Chancen verspielen. Raffen

Sie sich auf. Legen Sie sich ein dickes Fell

zu, um sich nicht unterkriegen zu lassen.

14 warsteiner warsteiner 15


16 warsteiner

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine