12/10

fkwverlag.com

12/10

Sauerländer |

1


Die Illustrierte für Olsberg|Bestwig |

Brilon und Meschede – im 7. Jahrgang

IMPRESSUM

erscheint bei:

F.K.W. Fachverlag für Kommunikation

und Werbung GmbH

Nelmannwall 4 | 59494 Soest

Telefon: 02921 – 3609-0

Fax: 02921 – 3609-29

Email: info@fkwverlag.com

Herausgeber:

Rüdiger Deparade

Anzeigen:

Rüdiger Deparade

(verantw.)

DTP-Satz:

typo design GmbH

Telefon: 02921 – 3609-0

Druck: Senefelder Misset, Doetinchem

Erscheinungweise: monatlich, immer zum

1. Samstag eines Monats

Erfüllungsort: Soest. Abdruck von Veranstaltungshinweisen

kostenlos, jedoch ohne

Gewähr. Für unverlangt eingeschickte Manuskripte

und Fotos wird keine Haftung

übernommen. Von uns gestaltete Anzeigen

sind urheberrechtlich geschützt und dürfen

nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen

Genehmigung weiterverwendet werden.

Auflage: 27.000

Titel: Anzeige: Weihnachtstreff im

Weihnachtswald: Neheim lädt vom

3. bis 19. Dezember ein.

Das Warten aufs Christkind

verkürzt die Werbegemeinschaft

Bestwig mit einem

spannenden Weihnachtsgewinnspiel

und erfüllt Herzenswünsche

schon lange, bevor

das Glöckchen zur Bescherung

läutet.

Zwölf ansprechende Preise

im Gesamtwert von 8.500

Euro haben die Organisatoren

auf den Wunschzettel gesetzt,

der in der Adventzeit

für besondere Aufmerksamkeit

sorgen will. 7.300

Wunschzettel bringen die

Bestwiger Geschäftsleute dieses

Jahr in Umlauf – so viele

wie noch nie! Darauf präsentieren

sie ein rundes Dutzend

hochwertiger Gewinne: Der

Liebe Leserinnen und Leser,

2 | Sauerländer Sauerländer | 3

Editorial

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke. Und kaum geht es mit der Wirtschaft wieder aufwärts,

werden die Rufe nach Steuergeschenken laut. Ein kleines Präsent für jene Gruppe, ein größeres

für eine mächtigere Lobby. Von einer groß angelegten Steuerreform ist nicht mehr viel zu

hören.

Dabei würde vielleicht auch schon eine kleine Reform für mehr Übersicht und Transparenz

im Mehrwertsteuer-Dschungel sorgen. Denn hier blicken wirklich nur noch absolute Experten

durch – wenn überhaupt. Wenn Sie ihr Heim in der Vorweihnachtszeit mit einem Adventskranz

schmücken möchten, achten Sie unbedingt auf das Material. Denn das entscheidet darüber,

wieviel Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis kommt. Ist der Adventskranz aus frischen Pflanzen

gilt der ermäßigte Satz von sieben Prozent, besteht er aus getrockneten werden die vollen 19

Prozent fällig.

Nicht der einzige feine Unterschied. Auch bei Kräutern lohnt es sich, genau hinzuschauen:

Dill wird beispielsweise nur mit sieben Prozent, Basilikum aber mit 19 Prozent besteuert. Die

Gründe für diesen Wildwuchs haben einen historischen sozialpolitischen Ursprung. Bei der

Einführung der ermäßigten Steuersätze 1968 sollten sich alle Grundnahrungsmittel, Kultur

und eine Karte fürs Fußballspiel leisten können. Demzufolge sind einige Lebensmittel und

Dinge des alltäglichen Lebens schlicht und einfach Luxus und werden voll besteuert.

Kann man Basilikum vielleicht noch als Luxus durchgehen lassen, kann man bei anderen

Artikeln nur noch den Kopf schütteln. Denn zu den voll besteuerten Luxusgütern zählen z.B.

auch Mineralwasser oder Babybrei. Trüffel, Gänseleber oder Wachteleier scheinen hingegen

Grundnahrungsmittel zu sein. Für sie gilt der ermäßigte Steuersatz – solange sie nicht eingelegt

sind. Diese groteske Reihe lässt sich schier endlos fortsetzen. Bevor an eine große Steuerreform

gedacht wird, sollte vielleicht erst der Wildwuchs im Kleinen beseitigt werden.

Wir wünschen unseren Lesern frohe Weihnachten!

7.300 Wunschzettel schmücken Bestwiger Advent

Werbegemeinschaft will Herzenswünsche erfüllen: 26 Betriebe machen mit

Kunde muss nur ankreuzen,

welcher der Preise ihm oder

ihr gefallen könnte. Und das

ist gar nicht so einfach bei der

exzellenten Wunschpalette,

aber solche Wünsche können

noch vor Weihnachten Wirklichkeit

werden.

Zu Zweit nach Mallorca zur

Mandelblüte oder ein exquisites

Catering für die Familienfeier

sind unbezahlbare

Erlebnisse. Daneben locken

schicke Sachpreise: Mountainbike

und Jugendfahrrad

für zünftige Touren, aus der

Elektronik-Ecke ein LCD-

TV, eine Playstation, ein

DVD-Recorder und eine X-

Box. Zum Relaxen lädt ein

Stressless-Sessel ein, und

verspielten Menschen gefallen

das Mini-Motorrad oder

die Modelleisenbahn.

26 Bestwiger Betriebe haben

sich dem Weihnachtsgewinnspiel

angeschlossen; eine

Zahl, die von Jahr zu Jahr

steigt. Deutlicher Hinweis auf

die Akzeptanz der Aktion in

der Bevölkerung und bei den

Betrieben. „Unser Weihnachtsgewinnspiel

macht den

Einkauf in Bestwig attraktiver

und ist inzwischen zur

festen Institution geworden“,

freut sich Olaf Badelt, der als

Vorsitzender der Werbegemeinschaft

die Aktion koordiniert.

Die Wunschzettel sind in den

teilnehmenden Geschäften

kostenlos erhältlich. Einfach

das Kreuzchen setzen, Namen

und Anschrift nicht vergessen

und den Flyer gleich im Laden

wieder abgeben – schon

ist der Kunde dabei. Die Auslosungen

erfolgen wöchentlich.

An den Adventswochenenden

lüftet die Werbegemeinschaft

das Geheimnis

um jeweils zwei glückliche

Gewinner. Die Bekanntgabe

aller Gewinner erfolgt noch

vor Weihnachten, verspricht

die Werbegemeinschaft.


Von Menschen und Orten – Expeditionen

in die Herzkammern

des Ruhrgebiets - Solange wir

an jemanden denken, wird er

uns bleiben. Nichts, wovon wir

erzählen, kann endgültig verschwinden.

Weswegen es so

wichtig ist, aus dem Erzählen

gar nicht erst herauszukommen.

Die Expeditionen in die Herzkammern

des Ruhrgebiets, wie

Mercedes-Benz Typenkunde

Band I und II - Die Reihe widmet

sich dem „guten Stern“ –

und zwar mit gleich zwei chronologisch

sortierten Bänden, die

beide aus der Feder des Kenners

und Liebhabers Heribert

Hofner stammen. Im ersten

Band werden die Modelle der

ersten vier Nackkriegsjahrzehnte

abgehandelt, im zweiten

Piraten-Terror - Was regiert die

Welt? Das Geld. Aber nicht nur.

Auch Habgier, Neid, Völlerei

und mehr. Und ein weiteres

Übel: der Terror als Mittel der

Politik und der Piraterie. „Piraten-Terror“:

Michael Kneissler,

Seefahrer und renomierter Journalist,

analysiert in dem packenden

Tatsachenband die organisierte

Kriminalität auf den Weltmeeren.

Ein sensibles Thema

könnte es anders sein, sind sehr

persönlich ausgefallen. Ein Fühlen

am eigenen Puls. Diagnose

und Heilung in einem. Mensch

und Ort in inniger Verbundenheit.

Begeisterung und Ironie,

Zorn und Sentiment, Nostalgie

und Schwärmerei, Humor, Satire,

Philosophie sind die Zutaten.

Fünfzehn Autoren, die im

Ruhrgebiet leben oder gelebt ha-

„Warum Männer, die staubsaugen

mehr Sex haben“ - Täglich

prasseln unzählige, oft verblüffende

Statistiken und Forschungsergebnisse

auf uns ein.

Ein Blick in die Zeitung und

wir wissen, wer wir sind: Wie

oft wir Sex haben, wieviel Liter

Kaffee wir pro Jahr trin-

Band dreht sich alles um die

Modelle der Mittelklasse ab

1984 und besonders um die E-

Klasse und die CLS-Klasse.

Anhand der zahlreichen Texte,

Abbildungen und Übersichtstabellen

entsteht eine komplette

Typologie der Autos aus dem

Hause Benz, die bis ins Jahr

2009 reicht. Hofner erweist

sich als sachkundiger Führer

Das Web-Adressbuch für

Deutschland 2011 - Die neue

Ausgabe des Internet-Guides

„Das Web-Adressbuch für

Deutschland“ präsentiert die

besten und wichtigsten Internet-

Adressen auf einen Blick. Zu

mehr als 1.800 Themenberei-

Winterzeit – Lesezeit

Mit einem Buch wird es jetzt richtig gemütlich – Tipps

schonungslos beleuchtet von einem

der derzeit besten Kenner

der Gefahrenlage auf den Weltmeeren.

Die Zeit der Barbaren

mit Augenklappe und Holzbein

ist lange vorbei. Heute ist die Piraterie

mehr denn je ein Geschäft,

betrieben mit GPS und

automatischen Feuerwaffen. Erschwert

wird der Kampf gegen

das moderne Piratentum durch

eine äußerst knifflige Rechtsla-

ben beschreiben den Ort, der ihnen

nachhaltig am Herzen liegt:

Gartenflucht und Straßenschlucht,

Kneipe und Kino, Uni

und Wasserturm, Erfrischungsraum

und Seeufer, Wiesental

und Wolkenkuckucksheim. Von

Menschen und Orten – Expeditionen

in die Herzkammern des

Ruhrgebiets ist im Verlag Henselowsky

Boschmann erschienen.

ken, warum wir lügen, warum

Tiere die besseren Menschen

sind, oder warum Schwestern

glücklicher machen als Brüder.

Die Autorin Sabine Reichel

nimmt uns mit auf eine amüsante

und erkenntnisreiche

Reise durch die Welt der Studien

und Statistiken. Sie über-

durch die Vielfalt der automobilen

Variationen aus Stuttgart.

Seine Expertise und sein Respekt

für die Edelgefährte hindern

ihn jedoch nicht daran,

auch ein kritisches Auge auf die

Produkte zu werfen. Erschienen

im Delius Klasing Verlag

(Band I ISBN 978-3-7688-

3225-0; Band II ISBN 978-3-

7688-3226-7.

chen werden jeweils bis zu zehn

Top-Adressen aus dem Internet

übersichtlich präsentiert. Die

Redaktion testet, bewertet und

vergleicht dazu jedes Jahr aufs

Neue alle web-Seiten und hat

aus den Tiefen des Internets die

besten Perlen herausgefischt.

ge. Auch hierüber verschafft der

Autor einen Überblick. Insbesondere

beantwortet das Buch

auch die Fragen, warum deutsche

Geiseln bei Piraten

besonders beliebt sind und warum

die Kriegsmarinen der europäischen

Staaten vor Somalia fast

alle Piraten wieder freilassen, die

sie auf frischer Tat ertappen. Erschienen

im Delius Klasing Verlag

(ISBN 978-3-7688-3196-3).

rascht mit faszinierenden Studien

über Frauen, die noch vor

Jahrzehnten gar nicht darin

vorkamen. Eine großartige Bestandsaufnahme

unseres Lebens

und seiner (Un-)Berechenbarkeit.

Erschienen im

Heyne-Verlag (ISBN: 978-3-

453-60172-7).

Darüber hinaus gibt es neue

Surf-Tipps zu aktuellen Trends.

Neu ist ein Special mit Online-

Shops. Das web-Adressbuch

erscheint im m.w.Verlag und ist

im Buch- und Zeitschriftenhandel

erhältlich (ISBN 978-3-

934517-12-7).

Das Weihnachtsdorf auf dem

Von-Stephan-Platz lockt in

der Vorweihnachtszeit wieder

in die Mescheder Innenstadt.

Vom 2. bis 5. Dezember wird

es wueder weihnachtlich, kulinarisch

und gemütlich zugehen.

Dabei bietet der „Weihnachtsmann

auf Stelzen“

Luftballonkreationen, der

SSV backt am Freitag kostenlos

Waffeln für die Kinder,

geputzte und weihnachtlich

dekorierte Stiefel können

auf dem Weihnachtsmarkt

abgegeben und am 9. Dezember

in den teilnehmenden

Weihnachtsmärkte im Sauerland

Glühweinnacht und Stiefelaktion

Weihnachtsdorf in Meschede und verkaufsoffener Sonntag

Weihnachten ist nah und es

öffnet vom 3. bis 19. Dezember

für gut zwei Wochen der

nunmehr sechste Weihnachtstreff

am Sauerländer Dom in

Neheim seine Zelte.

Der Weihnachtstreff wird ergänzt

durch den beliebten

Streichelzoo, verschiedene

Verkaufsstände mit weihnachtlichen

Geschenkideen

und die Pagoden des Aktiven

Neheim, die wiederum Kindergärten,

Vereinen und gemeinnützigen

Organisationen

für Info und Verkaufsaktivitäten

zur Verfügung stehen.

Bewährte Elemente wie die

Besuche von Nikolaus, Weihnachtsmann

und Knecht Ruprecht,

das Stockbrotbacken

am Lagerfeuer oder die

abendliche Vorleseaktion mit

bekannten Neheimer Gesich-

Geschäften wieder abgeholt

werden. „After Work Glühwein“

mit DJ Santa Claus

heißt es am Freitag, am Samstag

laden „Chris and the poor

Boys“ mit Live-Musik zur

langen Glühweinnacht.

Weihnachtsmann und Engel

verteilen am Sonntag Weih-

Weihnachtstreff im Weihnachtswald

nachtsgeschenke und Kinogutscheine,

angeboten werden

am Samstag auch Kinderschminken

und Weihnachtsbildermalen.

Der verkaufsoffene Sonntag,

der den Abschluss des Weihnachtsmarktes

bildet, bietet

Stockbrot und Lagerfeuer, Knusperhäuschen und Streichelzoo in Neheim

Der Weihnachtstreff in der Neheimer Innenstadt hat auch in

diesem Jahr wieder eine ganz besondere Note.

die Möglichkeit zum Weihnachtsshopping.

Die fachkundige

und freundliche Beratung

macht auch aus diesem

Sonntag wieder ein besonderes

Einkaufserlebnis für

die ganze Familie. Für weihnachtliche

Stimmung sorgen

etliche Aktionen rund um das

Thema Weihnachten, wie

z.B. Kinderschminken und

Walk-Acts.

Neben der Innenstadt öffnen

auch die Geschäfte im Gewerbegebiet

Enste ihr Türen. Um

beides problemlos und komfortabel

miteinander zu verknüpfen,

fährt zwischen 13

und 18 Uhr halbstündig ein

kostenloser Bus-Shuttle. Der

Coca Cola Weihnachtstruck

unterbricht seine Weihnachtstour

schließlich auch für einen

Abstecher nach Meschede.

tern werden ebenso weitergeführt

wie die Verknüpfung

mit dem im Vorjahr ergänzten

Weihnachtswald am

Bexleyplatz. Nun gibt es bei

leckeren italienischen Winterköstlichkeiten

ein buntes Programm

mit Lagerfeuer und

Stockbrotbacken und eine

täglichen Verlosung, bei der

um 17 Uhr Einkaufsgutscheine

verlost werden.

Zur Knusperhäuschenaktion

freuen sich die Organisatoren

wieder auf viele Kindergartengruppen

und auch im Rahmenprogramm

wird es

wieder sehenswerte Darbietungen

einheimischer Gruppen

geben. Auftritte von Feuerjonglagen

und Musikdarbietungen,

sind ebenso gebucht

wie kleine Theaterstücke

und ein offenes Singen.

4 | Sauerländer Sauerländer | 5


Udo Jürgens, Seppi Huhn und der Weihnachtsmarkt

Brilon präsentiert Musik und Unterhaltung, Jugendprogramm und Besinnliches

Der Weihnachtsmarkt der

Sparkasse bietet in Brilon ein

besonnliches, aber auch freches

Programm, garniert mit

Überraschungen für die ganze

Familie. Eröffnet wird das

Geschehen am Donnerstag, 2.

Dezember, mit Grüßen des

Kindergartens St. Maria im

Eichholz, bevor Heiner, der

„Rockmusiker für Kinder“

mit seiner „Kalte Füße Tour“

für Schwung sorgen wird.

Am Abend soll ein spektakuläres

Feuerwerk das Publikum

begeistern. Zu den absoluten

Highlights gehören

die Coverband Groovejet mit

Tanzflächenklassikern der

70er bis 90er Jahre sowie aktuellen

Charthits.

Der Kinderchor Brilon eröffnet

am Freitag das Geschehen,

„Weihnachtsdiebe“ ist

das folgende Puppentheater

überschrieben und auch

„Suppi Huhn und die Kinderkönige“

versprechen außergewöhnliche

Unterhaltung,

bieten sie doch poppige Weihnachten

insbesondere für das

jüngere Semester. Das steht

auch im Mittelpunkt wenn

das Jugendblasorchetster Bri-

Seppi Huhn und die

Kinderkönige sorgen in

Brilon für poppige

Weihnachtsklänge

lon in Aktion tritt. Für alle

Freunde der Filmmusik sorgt

die „right staff band“ für

ganz besondere Atmosphäre.

Wer erinnert sich da nicht an

Filme wie Easy Rider und

den Song „Born to be wild“,

in dem Peter Fonda auf der

Harley über den Highway

rauschte.

Lena Nova eröffnet das

Samstag-Programm, bevor

das Kindervariete Simsalabim

mit Zauberei, Clownerei

und Artistik ins vorweihnachtliche

Geschehen eingreift.

Das Blasorchester Brilon

schließt sich an, Sirion

Velvet bietet Pop-Jazz vom

Feinsten, Der Abend ist den

Fans Udo Jürgens vorbehalten:

Sahnemix – Udo Jürgenslivehaftig!

Elf Musiker und

ein echter Flügel auf der Bühne:

Die Besucher reiben sich

bei Sahnemixx die Augen

(und Ohren): Ist er es wirklich?

Die Frage nach Udo

Jürgens wird eindeutig ge

Weihnachtsmarkt Brilon

Livehaftig wie sein Original: „Sahnemixx“ lässt Udo

Jürgens zum besonderen Erlebnis werden.

klärt: Zumindest seine Musik

ist es, livehaftig wie das Original.

Zuvor stellt sich noch

die junge Kölner Band Sirion

Velvet vor. Jazz-Pop vom

Der Kinderliedermacher

Wolfgang Hering lädt zum

Mitmachkonzert für Kinder

Feinsten erwartet die Zuhörer.

Der Kinderchor Brilon

biegt dann mit den Besuchern

auf die Weihnachtsmarkt-

Zielgerade ein und startet den

Abschlusstag am 5. Dezember.

Mit dabei ist der Kinderliedermacher

Wolfgang Hering,

mit seinem Mitmachkonzert

für Kinder.

Schließlich schlagen „gela &

the Greek“ bewegende, aber

bezaubernde Klänge an,

wenn sie zum Finale des Briloner

Weihnachtsmarktes Interpretationen

bekannter

Welthits liefern. Der Markt

findet mit dem „Weihnachtlichen

Brilon“ und einem Verkaufsoffenen

Sonntag den

Höhepunkt.

Für das leibliche Wohl der

Gäste sorgen die Briloner

Gastronome. „Ganz schön

frech“ gewürzt verwöhnen sie

mit Kulinarischem. Kinder

können sich auf Weihnachtsbecher,

lecker gefüllt mit

„Right staff“ bietet Movie

Hits, Partytime und Michael

Jackson-Interpretationen.

Pommes und Wiener Würstchen

freuen.

Liebhaber traditioneller

Krippen, guter Literatur, Fine

Food aus fremden Kulturen,

Kunsthandwerk oder floristischer

Dekoration finden bei

einem Spaziergang entlang

der zahlreichen Hütten sicher

noch das ein oder andere

Weihnachtsgeschenk. Eingebunden

in das bunte Programm

ist das Nachwuchsblasorchester

Brilon und die

Coverband Groovjet, die mit

Sounds der vergangenen drei

Jahrzehnten das um 20 Uhr

beginnende Feuerwerk garnieren

wird.

6 | Sauerländer Sauerländer | 7


„Plünderfest“ mit Pippi

Familientheater im Briloner Bürgerzentrum

„Pippi plündert den Weihnachtsbaum“,

heißt es, wenn

am Montag, 20. Dezember,

um 15 Uhr das Theater Concept

mit dem Familientheaterstück

während der großen

Deutschland-Tournee

im Bürgerzentrum Kolpinghaus

in Brilon gastiert.

Weihnachten steht vor der

Tür und Pippi möchte ihren

Freunden eine ganz besondere

Freude machen: Sie

lädt zu einem großen „Weihnachtsbaum-Plünder-Fest“

ein. Doch bis der Baum geschmückt,

das Haus dekoriert

und der Weihnachtskuchen

gebacken ist, muss Pippi

noch einige Abenteuer

überstehen…

Aber Pippi wäre wohl nicht

das stärkste Mädchen der

Welt, wenn sie am Ende

nicht als strahlende Siege-

rin dastehen würde. Ein Stück

voll spannender Unterhaltung

und vorweihnachtlicher Besinnlichkeit

erwartet kleine

und große Zuschauer. Dabei

gibt es für alle Pippi-Fans ein

fröhliches und spannendes

Wiedersehen mit Thomas und

Annika, Frau Prysselius, dem

kleinen Onkel und anderen

mehr - und natürlich Pippi,

dem stärksten Mädchen der

Welt.

Musik aus Vietnam

„Klangkosmos Weltmusik in Meschede

„Klangkosmos Weltmusik

in NRW“ nennt sich das

Konzertprogramm und

schließt die Spielzeit am 4.

Adventssonntag, 19. Dezember

im Bürgerzentrum Alte

Synagoge in Meschede ab.

Den letzten Auftritt gestaltet

ab 18 Uhr das Huong Than

Trio mit Cai Luong aus Vietnam.

„Musik aus Vietnam“ ist die

Musikveranstaltung überschrieben,

zu der ab 18 Uhr

nach Meschede eingeladen

wird. Die Sängerin Huong

Thanh wurde in Saigon in

eine berühmte Cai Luong-

Musikerfamilie hineingeboren.

Schon das allein kennzeichnet

den Musikstil, der

lebt von besonderer Poesie

des Textes und innerer Melodie,

die von den Sängern

durch Emotionen vermittelt

werden. Huong Thanh verkörpert

die Eigenschaften

des traditionellen vietnamesischen

Gesangs mit feinem

Tonfall, präziser Ornamentik,

Finesse und einer immensen

Vielfalt des Ausdrucks

und der Klangfarben.

Seit ihren Umzug

1977 nach Paris nahm sie an

zahlreichen Cai Luong-Aufführungen

in ganz Europa

mit den besten Künstlern

teil.

Veranstaltungen

„Karierte

Maiglöckchen“

sind für uns kein

Problem.

Ausgewählte Marken-

Kollektionen aus hochwertigen

Materialien und

Technik-Standards ermöglichen

Ihre individuelleSitzmöbel-Anfertigung.

Traditionelle

handwerkliche Verarbeitung

und qualifizierte

Beratung lassen dabei

kaum einen Wunsch offen :

- ergonomische

Sitzmöbel

- Relaxmöbel

- Verwandlungsmöbel

- Über 8.000

Stoffvariationen

- Über 900

Lederfarben

- Komfortpolsterungen

- etc.

Bedarfsanalysen, Collagen,

Planungen und

unsere selbstverständliche

Vor-Ort-Beratung

runden das Sorglos-

Servicepaket ab. Testen

Sie unverbindlich

den Unterschied.

Wir freuen uns auf Sie.

Anzeige

Der eigene Herd ist „Goldes

Wert“ – so sagt das Sprichwort.

Er gilt seit alters her als

Mittelpunkt des Hauses. Die

Küche steht nicht nur für die

Zubereitung von Speisen, sondern

auch für Wärme und

Geborgenheit.

Die gute alte Wohnküche erlebt

als offener Wohnbereich

eine Renaissance. Und bei

modernen Gas-Heiz- und

Kochherden vereinen sich

gleich mehrere Funktionen.

Interessante Extras und Besonderheiten

machen die

modernen Geräte zu allseits

beliebten Küchenhelfern:

LCD mit Touch-Control

Steuerung, versenkbare und

dadurch leicht zu reinigende

Design-Knebel, herausnehmbare

Ganzglas-Innentüren

und Timer-Funktion erleichtern

das Backen. Und wer die

Backofentür öffnet, schaut in

einen hochmodernen Innenraum,

der einfach zu reinigen

ist.

8 | Sauerländer Sauerländer | 9

Wohnen

Die Küche, der Mittelpunkt des Hauses

Die gute alte Wohnküche und moderne Technik sind im Trend

Inspirierende Ideen beflügeln

die Kreativität am Herd. Zu

zweit, in der Familie oder

zusammen mit Freunden.

Passende und formschöne

Möbel für die gemütliche

Runde sind heute Standard:

Ästhetisch und funktional,

formvollendet und bequem.

Die Tafel steht im Mittelpunkt

der Geselligkeit. Hier wird

gegessen und genossen, gescherzt

und diskutiert. Auf

komfortablen Stühlen mit

raffinierten Details wie z.B.

dynamische Rückenlehnen,

Freischwingfunktion oder

komfortable Polsterung.

Kochen, Braten, Backen und Heizen – Kombi-Geräte

vereinen klassische Funktionen. Fotos: Oranier/akz-o

Neue Stoffe oder samtiges

Leder in aktuellen Farben

bereiten haptische Erlebnisse,

Hussen erlauben wechselnde

Farbspiele im Raum. Ein

Erlebnis in Bezug auf Funktionalität,

Großzügigkeit und

Wohlgefühl soll auch die Tafel

bieten. Is(s)t man zu

zweit, darf der Tischumfang

ruhig etwas intimer sein. Bei

einer größeren Runde ist viel

Platz gefragt.

Dann helfen Tische, die mittels

leicht zu handhabender

Auszugsfunktion auf komfortable

Maße verlängert werden

können. Eine leichte Anmutung

zeigen transparente

Tischplatten aus Glas, eine

gewisse Schwere hingegen

verströmen handwerklich

vollendete, massive Tische.

Helles, freundliches Holz mit

lebendiger Maserung erlebt

hier derzeit ein großes Comeback.

Und nach der gemütlichen

Runde kann auch die anstehende

Reinigungsaktion nicht

schocken: Pyrolyse ist die

moderne Form der Reinigung

des Backofens ohne

Reinigungsmittel. Dazu wird

der Backofen automatisch

verriegelt und auf 500 Grad

Celsius erhitzt. Was anschließend

von Fetten und Speiseresten

übrig bleibt, ist ein

Häufchen Asche, das sich mit

einem feuchten Tuch leicht

entfernen lässt. Inzwischen

ist die Selbstreinigung von

Einbaubacköfen bereits im

mittleren Preissegment verfügbar.

Die Backofentür

wird von innen belüftet, so

dass die äußere Backofenscheibe

maximal „handwarm“

wird. Für viele Familien

ist die Küche der

wichtigste Treffpunkt. Nicht

nur zu den Mahlzeiten sondern

als gemütliches „Wohn-

zimmer“. Deshalb werden an

die Einrichtung höchste Ansprüche

gestellt – gerade, was

die Lautstärke der Küchengeräte

betrifft. Beispielhaft

dafür stehen Geschirrspüler,

die nach dem Essen in aller

Stille den Abwasch erledigen.

Hilfreich ist ein LCD-Display,

das den Spülstatus, die

Programmwahl und die Restlaufzeit

anzeigt. Und auch

den Zeitpunkt des Spülens hat

man in der Hand: Bis zu 24

Stunden im Voraus kann die

Startzeit programmiert werden.

Sowohl die Energieeffizienz

als auch die Reinigungs-

und die Trocknungswirkung

sind dabei von Bedeutung.

Sehr angenehm ist die Laufruhe

der Motoren auch bei

Dunstabzugshauben. Mit weniger

als 40 Dezibel gelten

sie als „flüsterleise“. Hilfreich

ist die Touch-Control-Bedienung,

über die sich alle Einstellungen

am Gerät bequem

per Finger-Tipp bedienen lassen

und deren glatte Oberfläche

leicht zu reinigen ist. Und

ausgesprochen hilfreich ist

das LCD-Multifunktions-Display,

das über eingestellte

Leistungsstufen informiert

und an die Filterreinigung

erinnert. akz-o/spp-o

Ein großzügiger Holztisch kombiniert mit einladenden

Hussenstühlen für ein geselliges Beisammensein. Möbel in

lebendig gemaserter Strukturbuche. Foto: hülsta/akz-o


Anzeige

Ist Ihr Haus noch ganz dicht?

Tonis GmbH spürt undichte Stellen auf und sorgt für die optimale Dämmung

Ist Ihr Haus noch ganz dicht?

Wenn Sie nicht sicher sind, sollten

Sie einen BlowerDoor-Test

machen. Mit Hilfe dieses Verfahrens

werden undichte Stellen

in der Gebäudehülle aufgespürt.

Solche Leckagen kosten bares

Geld. Denn kostbare Energie

kann durch sie entweichen.

Das Geld wird buchstäblich

zum Fenster raus geheizt.

Die Tonis Dämmtechnik

GmbH ist Spezialist für sol-

che Fälle und hilft, intelligent

Energie zu sparen. Die Experten

spüren nicht nur die undichten

Stellen auf, sondern sorgen

auch für die fachgerechte Dämmung,

so dass die Wärme im

Haus bleibt. Dabei gehen Okonomie

und Ökologie bei Tonis

Hand in Hand. Denn die Spezialisten

setzen auf ökologische

Baustoffe, die nicht nur durch

hervorragende Dämmeigenschaften

und Langlebigkeit bestechen,

sondern auch für ein

gesundes Raumklima sorgen.

Modernisierung rechnet sich nach wie vor

Sanierungsstau führt zu teuren Folgeschäden – Neue Fördermittel

Klar, Häuser sollen so energieeffizient

wie möglich sein.

Doch seit September gibt es

weniger Förderprogramme

von der KfW für die energetische

Sanierung von Wohnhäusern.

Dennoch sollten Investitionen

in die energetische Sanierung

einer Immobilie nicht auf die

lange Bank geschoben werden.

Denn ersten rechnen sich

die meisten Maßnahmen auch

ohne Fördermittel schon nach

einigen Jahren, zweitens gibt

es immer noch Zuschüsse für

verschiedene Sanierungsmaßnahmen.

Auch durch den Wegfall diverser

Fördermittel, sollten

wichtige Entscheidungen zur

Sanierung einer Immobilie

nicht unnötig aufgeschoben

werden. Die Energiekosten

sind weiterhin hoch. Durch

effektive Dämmmaßnahmen

kann der Verbrauch aber gedrosselt

werden. Die daraus

resultierende Energieeinsparung

ist schnell spürbar und

wiegt den Vorteil einer finanziellen

Förderung schnell

auf. Auch die Folgekosten

müssen im Blick behalten

werden, wenn notwendige

Baumaßnahmen nicht ergriffen

werden. Wer feuchte

Wände nicht rechtzeitig saniert,

muss mit wesentlich

höheren Schäden rechnen,

deren Beseitigung erst recht

teuer wird.

Außerdem werden seit September

Einzelmaßnahmen

zur energieeffizienten Sanierung

zwar nicht mehr durch

die KfW gefördert, dafür

werden aber mit dem Programm

„Wohnraum Modernisieren“

zinsgünstige Darlehen

für diese Maßnahmen

gewährt. Dazu zählen beispielsweise

der Einbau eines

Niedertemperatur-Brenn-

Zu einer Hausmodernisierung gehört eine gründliche Energieberatung durch einen

unabhängigen Bauherrenberater. (Foto: djd/Bauherren-Schutzbund)

wertkessels, Austausch der

alten Fenster, Sanitärinstallationen,

Wasserversorgung

oder auch bauliche Maßnahmen

wie Anbauten oder Umbauten

zur Barrierefreiheit.

Alternativ zum Programm

„Wohnraum Modernisieren“

kann für den altersgerechten

Umbau eines Hauses oder

Eigentumswohnung auch ein

Zuschuss der KfW in Anspruch

genommen werden.

Der Zuschuss beträgt bei Investitionen

ab 6.000 Euro

fünf Prozent der Investitionskosten,

maximal aber 2.500

Euro.

Darüber hinaus gibt es auch

Fördermittel vom Bundesamt

für Wirtschaft und Außenhandelskontrolle

(Bafa). Die

wurden zwar auch beschnitten,

doch Wärmegewinnung

aus regenerativen Energie-

Die Sanierung eines Altbaus lohnt sich nach wie vor. Auch

verschiedene Förderprogramme gibt es noch.

quellen wird mit Zuschüssen

unterstützt. Fördermittel gibt

es z.B. für den Einbau einer

Pellet-Heizung, Solarkollektoren

oder Wärmepumpen.

Werden bestimmte Grenzwerte

der Energieeinsparverordnung

2009 unterschritten,

erhöht sich die Förderung

sogar.

Zur Planung einer energetischen

Sanierung sollte unbedingt

ein erfahrener und anerkannter

Energieberater hinzugezogen

werden, rät der

Bauherren-Schutzbund. Er

plant nicht nur die Maßnahmen

unter Berücksichtigung

des Budgets, sondern berät

auch, welche Förderungen in

Anspruch genommen werden

können. Einen Teil der Investitionskosten

gibt es vom

Staat zurück: Denn Lohnkosten

der Handwerker von maximal

3.000 Euro können

steuerlich geltend gemacht

werden. Das Finanzamt erstattet

600 Euro zurück,

wenn die Lohnkosten auf der

Rechnung ausgewiesen sind.

10 | Sauerländer Sauerländer | 11

Modernisieren


Es wird wieder Herbst

Blechbläser-Festival mit Neuauflage

Der Sauerland-Herbst 2010

hat die Erfolgsserie dieses im

Blechbläserbereich einmaligen

Festivals fortgesetzt.

„Begeisterung“ ist das Fazit:

Es gab 20 Konzerte mit 16

Ensembles, 6.300 begeisterte

Gäste wurden gezählt.

2011 wird vom 29. Oktober

bis zum 20. November der

12. Sauerland-Herbst präsentiert.

Vorab wird es schon am

19.Oktober einen Auftritt der

„Biermösl Blosn & Gerhard

Polt“ geben. Diese bayerische

Musik- und Kabarettgruppe

verbindet seit nahezu 35 Jahren

bayerische Volksmusik

und Mundart mit politischen

und humorvollen Texten.

Auch 2011 wartet ein Konzertprogramm

der Extraklasse

und eine Festival-Atmosphäre,

wie es sie nur im Sauerland

geben kann.

Besinnlicher Advent

im Kloster Dalheim

Vorbereitung auf Weihnachten

An allen vier Adventssonntagen

genießen die Besucher im

LWL-Landesmuseum für

Klosterkultur Dalheim einen

Advent, wie er ursprünglich

gedacht war: als Vorbereitung

auf das Weihnachtsfest.

In der von Kerzenschein erleuchteten

Klosterkirche des

ehemaligen Augustiner-

Chorherrenstifts kommen die

Besucher in der hektischen

Vorweihnachtszeit bei Gesang

und feierlicher Bläsermusik

zur Ruhe. Märchenerzählerin

und Himmelswerkstatt

laden (nicht nur) Kinder

zum Zuhören und Mitmachen

ein. Darüber hinaus gibt die

neue Dauerausstellung in der

historischen Klausur und den

modernen Obergeschossen

interessante Einblicke in

1.700 Jahre klösterlicher Kulturgeschichte.

Das Klosterwirtshaus verwöhnt

seine Gäste ab 11 Uhr

mit allerlei Köstlichkeiten

und der Klosterladen hält besondere

adventliche Angebote

bereit.

Öffnungszeiten: Dienstag bis

Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Adventsprogramm sonntags

ab 14.30 Uhr. Geschlossen am

24., 25. und 31. Dezember

sowie montags, außer an Feiertagen.

Kontakt unter Telefon

05292-9319-0 und im

Internet unter www.stiftungkloster-dalheim.lwl.org

Anzeige

Gut durch den Winter kommen

Nicht vergessen: Frische Luft, Bewegung, ausgewogene Ernährung

Die Umsetzung eines gesunden

Lebensstils ist gar nicht

so einfach. Selbst jene, die

wissen, worauf sie achten

müssen, können ihre guten

Vorsätze im Alltag oft nicht

immer umsetzen. Denn neben

einer ausgewogenen Ernährung

und körperlicher Aktivität

gehören auch ein geringer

Alkoholkonsum, Nichtrauchen

und wenig Stress zu

den Faktoren, die maßgeblich

zum Erhalt der Gesundheit

beitragen.

Gerade im Winter trauen sich

viele ältere Menschen nicht

mehr vor die Tür: Sie haben

Angst zu stürzen. Nicht ohne

Grund, denn die Gefahr

wächst mit dem Alter. Ein

Drittel der über 65-Jährigen

stürzt mindestens einmal im

Jahr. Und damit kann ein Teufelskreis

beginnen: Aus Angst

vor dem nächsten Sturz bewegt

sich der ältere Mensch

weniger, seine Muskeln bauen

sich ab, er wird immer ungelenker

und erhöht damit

sein Risiko. Brüche des Oberschenkelknochens

können die

Folge sein, die bei alten Menschen

schlecht heilen und die

Bewegungsfähigkeit erheblich

einschränken.

Doch kann jeder etwas dagegen

tun, zum Beispiel

zweimal in der Woche für

eine halbe Stunde an einem

Muskel- und Balancetraining

teilnehmen. Viele Turn- und

Sportvereine und Sportstudios

bieten solche Programme

an, die auch spezielle

Übungen zur Sturzprophylaxe

enthalten. Regelmäßige

Bewegung hält nicht nur den

Körper fit, sondern begünstigt

die Ausschüttung von

Glückshormonen und beugt

dem seelischen Wintertief

vor. Zudem wird das Immunsystem

gestärkt, das gerade in

der kalten Jahreszeit

Gerade in der kalten Jahreszeit tut sanfte Bewegung und

ein Spaziergang den Gelenken gut. Foto: djd

besonders viel zu tun hat.

Winterwetter ist eine Herausforderung

für Immunsystem

und Stimme: Heizungsluft

sowie ständige Wetter- und

Temperaturschwankungen

lassen die Schleimhäute der

Stimmbänder austrocknen

und schwächen die Abwehrkräfte.

Ernährungsexperten

empfehlen mindestens fünf

Portionen Obst und Gemüse

täglich. Äpfel zum Beispiel

lassen sich direkt aus der

Hand essen.

Gerade im Winter sollte man

darauf achten, ausreichend zu

trinken – am besten etwas

Warmes. Kräutertees beruhigen

die Schleimhäute, befeuchten

die Stimmbänder

und beugen so dem Stimmverlust

vor. Trockene Heizungsluft

ist ein Hauptgegner

der Stimme. Daher sollte die

Raumluft während der Winterperiode

aktiv befeuchtet

werden. Wasserschalen,

feuchte Tücher über den

Heizkörpern, regelmäßiges

Lüften – all diese Maßnahmen

sorgen so für ein gesun-

Gesund und fit durch den Winter

des Raumklima. Auch der Besuch

eines Sauna-Dampfbades

oder eine Inhalation sind

zu empfehlen.

Reduzierte Bewegung sowie

schweres Essen in der kalten

Jahreszeit können eine Ursache

für Antriebslosigkeit sein.

Licht, Bewegung, Sauerstoff

und eine abwechslungsreiche

Ernährung können helfen.

Das heißt: So viel Zeit wie

möglich im Tageslicht verbringen.

Und: Trinken nicht

vergessen! Denn jede einzelne

Zelle des Körpers ist auf

Wasser angewiesen. Da Wasser

jedoch nicht auf Vorrat getrunken

werden kann, ist eine

regelmäßige Flüssigkeitszufuhr

– am besten zwei Liter

natürliches Mineralwasser

sehr wichtig. Auch müde Haut

profitiert davon: Die Zellen

werden wieder ausreichend

mit Flüssigkeit versorgt und

die Haut erscheint rosiger und

praller.

Mit etwa zwei Quadratmetern

Fläche ist die Haut unser

größtes Organ. Sie ist aber

auch sehr zart. Gerade in der

kalten Jahreszeit braucht sie

viel Pflege, um gesund zu

bleiben. Denn zum einen

stressen feucht-kalte bis frostige

Außenluft und zum anderen

beheizte, meist zu trockene

Räume, die Haut. Damit

die Haut im Winter nicht

„schlapp“ macht, trocken, rissig

oder schuppig wird,

braucht sie die richtige Pflege.

Viele Cremes stoßen dabei

aber an ihre Grenzen, auf die

richtige Wahl kommt es also

an. Abends ist die Haut

übrigens für Pflegestoffe

besonders aufnahmefähig –

dann lohnt es sich, den Körper

mit einer Body-Lotion

einzucremen. (djd/akz-o)

Mit der richtigen Pflege kommt die Haut gut durch die kalte

Jahreszeit. Foto: Imlan/akz-o

12 | Sauerländer Sauerländer | 13


An- und Verkauf

Bekanntschaften

Den Sauerländer

gibt es jetzt auch im

Internet unter:

fkwverlag.com

Erotik

Handlesen

Qualität für die weiße Pracht auf den Bergen

Pisten noch schneesicherer: Liftbetreiber investieren 8,5 Millionen Euro

Der nächste Winter kommt

bestimmt, und mit ihm

hoffentlich die weiße Pracht.

Nach den tollen Wintern setzen

die Liftbetreiber der

Wintersport-Arena Sauerland

weiter auf Expansion

und Qualität. Für 8,5 Millionen

Euro wollen sie die Pisten

noch schneesicherer, die

Lifte komfortabler und die

Pistenpflege perfekter machen.

Eines der ambitioniertesten

Vorhaben ist sicher der Bau

der Beschneiungsanlage im

Skiliftkarussell Winterberg

für zwei Millionen Euro. Auf

der Winterberger Kappe, direkt

angrenzend an Bobbahn

und Bikepark sichert eine

leistungsstarke Beschneiungsanlage

lang anhaltendes

Winterglück. Ein 40.000

Kubikmeter fassender Speicherteich

mit Pumpenhaus

und 24 neue Schnee-Erzeuger

bedecken künftig zwei

weitere Pisten innerhalb weniger

Stunden mit Schnee.

Darunter befindet sich der

500 Meter lange Slalomhang,

ein echter Traditionshang.

Mit 190 Meter Höhendifferenz

ist er der anspruchsvolle

Hang einer der heiß gehandelten

Treffpunkte für echte

Könner. Mit dieser Investition

macht das Skiliftkarussell

Winterberg insgesamt 19 seiner

30 Abfahrten mittels technischer

Beschneiung schneesicher.

Die Betreiber investieren außerdem

rund 4,5 Millionen

Euro in komfortable Aufstiegshilfen.

Ein kuppelbarer

Sechser-Sessel wird den bisherigen

Schlepplift zum

Bremberg hinauf ersetzen.

Zudem erhält der Vierer-Sessellift

an der Abfahrt Rauher

Busch ein kuppelbares System.

Kuppelbare Seilbahnen

sind das Nonplusultra an

Komfort und werden zum

Standard in den Skigebieten.

Sie verlangsamen beim Einfahren

in die Liftstation die

Fahrt und machen so das Einund

Aussteigen einfacher und

sicherer.

Darüber hinaus arbeiten in

vielen weiteren Skigebieten

die Betreiber an der Optimierung

von Schneesicherheit,

Pistenpflege und Liftbetrieb.

Das Skikarussell Altastenberg,

die Snow World Züschen

und das Skiliftkarussell

Winterberg verbessern mit

neuen, hochmodernen Pistenwalzen

die Pistenqualität. Die

Skigebiete in Altastenberg,

Bödefeld, Züschen sowie der

Winterberger Ruhrquellenlift

schaffen weitere Schnee-Erzeuger

an. Nicht nur Skige-

biete, auch Skiverleiher, Hotels

und Pensionen vielerorts

rüsten auf. Schließlich hat

sich die Wintersport-Arena

Sauerland in den zurückliegenden

Jahren zur bedeutendstenWintersportdestination

nördlich der Alpen ent-

wickelt. „Die Betreiber arbeiten

hart daran, ihren Vorsprung

vor anderen Mittelgebirgen

nicht nur zu halten,

sondern weiter auszubauen“,

weiß Michael Beckmann,

Vorsitzender der Wintersport-Arena

Sauerland. Er ist

überzeugt: „Selbst den Vergleich

mit vielen alpinen Regionen

brauchen wir nicht zu

scheuen.“

Mit 150 Liftanlagen mit 280

Hektar Pistenfläche und rund

300 Kilometer Qualitäts-Loipennetz

in den Höhenlagen

ist die Wintersport-Arena

Sauerland die führende Wintersportregion

nördlich der

Alpen. Im Mittelpunkt steht

die Schneesicherheit. Rund

300 Schnee-Erzeuger beschneien

eine Fläche von etwa

140 Fußballfeldern. Auf über

70 beschneiten Pisten in rund

50 Kilometer Länge finden

die Gäste Wintersportangebote

in der Regel von Dezember

bis März. Für nordische

Wintersportler gibt es eine

acht Kilometer lange, beschneite

Loipe.

Von den bislang investierten

rund 65 Millionen Euro hat

das Land Nordrhein-Westfalen

im Rahmen des Masterplans

Wintersport-Arena die

Summe von 4,3 Millionen als

Fördermittel bereitgestellt. In

der vergangenen Saison besuchten

rund eine Million

Wintergäste die Region. Die

Skigebiete waren bis zu 130

Tage durchgehend geöffnet.

Ihr Horoskop für Dezember

Widder 21.3. - 20.4. Kleine Vergesslichkeiten und

Pannen bestimmen den Berufsalltag. Die Liebe

schafft den Ausgleich. Kleine Missverständnisse

sind nicht tragisch. Die Zeit ist günstig für

eine wertbeständige Geldanlage.

Stier 21.4. - 20.5. Sie sind momentan ziemlich

nervös. Gönnen Sie sich etwas mehr Ruhe und

Schlaf. Dann lässt sich fast jeder Wunsch realisieren.

Im Job schwimmen Sie am Monatsende

auf einer Erfolgswelle.

Zwillinge 21.5. - 21.6. Ein unerwartetes Hindernis

beunruhigt Sie mehr als nötig. Das Ganze

löst sich spätestens Weihnachten in Wohlgefallen

auf, wenn Sie etwas gegen Ihr Stimmungstief

tun. Vermeiden Sie Zwist in der Familie.

Krebs 22.6. - 22.7. Mit Kraft und Energie steuern

Sie neue Ziele an und die berufliche Entwicklung

nimmt eine interessante Wende. Es geht

auf ganzer Linie aufwärts.

Löwe 23.7. - 23.8. Günstige Einflüsse bestimmen

den Monat. Trotzdem stoßen Sie auf Widerstände

und reagieren gereizt. Um Ihre Liebesbeziehung

steht es am Monatsanfang kritisch. Räumen sie

die Unstimmigkeiten aus dem Weg.

Jungfrau 24.8. - 23.9. Mit Ihrer Dickköpfigkeit

werden Sie Ihre Probleme nicht lösen. Hier hilft

eher eine gründliche Aussprache. Geben Sie nicht

mehr Geld aus als Sie verdienen. Vom Partner

können Sie sich verwöhnen lassen.

Waage 24.9.-23.10. Die private Atmosphäre ist

am Monatsanfang leicht angespannt. Unternehmen

Sie daher nichts, was das Fass zum Überlaufen

bringt. Mitte Dezember klärt sich alles

positiv. Sie müssen nicht auf jeden Cent achten.

Skorpion 24.10. - 22.11. Sollten Sie unter leichter

Verschwendungssucht leiden, lassen Sie die Kreditkarte

besser zu Hause. Sorgen Sie für ausreichend

Bewegung.

Schütze 23.11. - 21.12. Schmieden Sie jetzt berufliche

Pläne für das kommende Jahr. Dann

können Sie im Januar gleich in die Vollen gehen.

Ihr Instinkt ist jetzt Ihr bester Finanzberater.

Für lukrative Angebote haben Sie eine Nase.

Steinbock 22.12. - 20.1. Das dürfte eine tubulente

Adventszeit werden. Mit Ihrem Charme schaffen

Sie es, Ihren Freundeskreis um nette Menschen

zu erweitern. Achten Sie bei einer Aussprache

mit Ihrem Partner auf den richtigen Ton.

Wassermann 21.1. - 19. 2. Pflichten müssen leider

sein. Bevor Sie sich aber die Festtagsstimmung

vermiesen, beschränken Sie sich auf das Nötigste

und sorgen Sie für eine Belohnung. Frische Luft

und Bewegung tun gut.

Fische 20.2. - 20.3. Wenn Sie sich schlapp fühlen,

sorgen Sie für eine stabilere Kondition. Regelmäßiges

Laufen wirkt Wunder. In der Liebe

zeichnen sich Spannungen ab. Seien Sie tolerant,

dann ziehen die dunklen Wolken vorüber.

14 | Sauerländer Sauerländer | 15


16 | Sauerländer

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine