EIDG. TECHNISCHE HOCHSCHULEN . Eidg. Anstalt für ...

library.eawag.empa.ch

EIDG. TECHNISCHE HOCHSCHULEN . Eidg. Anstalt für ...

1.3 AKTIVITATEN DES "INTERNATIONALEN REFERENZ-ZENTRUMS FUR DIE

BESEITIGUNG FLÜSSIGER UND FESTER ABFALLSTOFFE" (IRC)

Ein neues Konzept für das IRC

17

Das "Internationale Referenz-Zentrum für die Beseitigung flüssiger

und fester Abfallstoffe" (IRC) an der EAWAG besteht seit dem Jahre

1968 und wird finanziell gemeinsam getragen durch die Weltgesundheitsorganisation

und die Eidgenossenschaft.

Anfänglich bestand die Haupttätigkeit des Referenz-Zentrums im

Sammeln, Evaluieren und Verbreiten von technischen und wissenschaftlichen

Informationen auf dem Gebiet der Beseitigung fester

Abfallstoffe sowie in der Betreuung von WHO-Stipendiaten. Das Bedürfnis

nach einem Referenz-Zentrum im bisherigen Stil ist stark

zurückgegangen. Dagegen besteht weltweit ein grosser Mangel an

Unterlagen und Informationen über Technologien auf dem Gebiet der

Beseitigung fester und flüssiger Abfälle, die den ökonomischen,

kulturellen und sozialen Randbedingungen in Entwicklungsländern

angepasst sind. Diese Tatsache ist mitverantwortlich dafür, dass

heute noch mehr als 1.2 Milliarden Menschen (ca. l/4 der Erdbevölkerung)

keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben, und dass etwa

1.5 Milliarden Leute über keine Einrichtungen verfügen, die

den einfachsten hygienischen Anforderungen genügen. Die Direktion

der EAWAG hat sich deshalb in Absprache mit der Weltgesundheitsorganisation

entschlossen, die Tätigkeit des IRC in Zukunft auf

die Probleme der Beseitigung flüssiger und fester Abfallstoffe in

Entwicklungsländern auszurichten. Mit Hilfe des IRC sollen die

breiten wissenschaftlichen und technischen Kenntnisse innerhalb

der EAWAG benützt werden, um die Situation in der dritten Welt unter

Berücksichtigung der Hygiene, aber auch der langfristigen Gefährdung

der Umwelt zu verbessern. Somit befasst sich das IRC in

Zukunft vornehmlich mit Forschung, Beratung und Ausbildung auf den

Gebieten der Beseitigung fester und flüssiger Abfallstoffe und des

Gewässerschutzes in Entwicklungsländern.

Laufende Forschungsprojekte

Das IRC arbeitet vor allem an Forschungsprojekten, deren Ziel es

ist, herauszufinden

- welche Techniken für gegebene ökonomische und sozio-kulturelle

Randbedingungen am besten geeignet sind,

- welches die wissenschaftliche Basis einfacher Techniken ist,

und wie diese Techniken auf einfache Weise verbessert werden

könnten,

- wie einfache Technologien kurz-, mittel- und langfristig die

Qualität der ober- und unterirdischen Gewässer beeinflussen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine