Als PDF downloaden - Volksoper Wien

volksoper.at

Als PDF downloaden - Volksoper Wien

Frank Loesser

Guys and Dolls

Musical in zwei Akten

Liedtexte von Frank Loesser

Buch von Jo Swerling und Abe Burrows

Nach einer Vorlage von Damon Runyon

Deutsche Fassung von Alexander Kuchinka (Liedtexte)

und Christoph Wagner-Trenkwitz (Dialoge)

In deutscher Sprache

Premiere am Sonntag, 1. März 2009

Weitere Vorstellungen am

27. Februar (Voraufführung)

3., 5., 6., 9., 14., 17., 18., 26., 29. März

1., 3., 8.. April

Ein musikalisches Broadwaymärchen

Diese

Produktion

widmet Ihnen

Im Milieu der New Yorker Kleingangster spielen sich zwei „unmögliche“

Liebesgeschichten ab: Wird der Wett-Virtuose Sky

Masterson es schaffen, die ehrbare Sarah von der Heilsarmee

herumzukriegen? Und wird der Würfel-Impresario Nathan endlich

seine Langzeitverlobte, die Nachtclubsängerin Adelaide,

ehelichen?

Bei den jüngsten Neuproduktionen von „Guys and Dolls“ in

Bielefeld und Hannover im vergangenen Herbst jubelte die Presse:

„Das perfekte Musical“, „ein potenzieller Kassenknüller“,

„Loessers Melodien sind zum Teil längst Jazzkult geworden“,

„rauschender Beifall des begeisterten Premierenpublikums“. Die

Rezensenten der Uraufführung am 24. November 1950 sahen es

ähnlich: „Das Problem bei ‚Guys and Dolls’ ist, dass die Aufführung

nur einen Abend dauert, wobei sie doch eine Woche dauern

sollte.“ Oder: „Ein Triumph und eine Wonne. Gehen Sie nicht,

rennen Sie zum nächsten Ticketschalter.“

Obwohl das Werk aus der Feder des Komponisten und Textautors

Frank Loesser (1910–1969) in den USA zu den „Top Ten“ Musicals

gezählt wird, erfreut es sich hierzulande noch relativ geringer Bekanntheit:

1997 präsentierte das Metropol eine Kammerfassung

namens „Strizzis und Mitzis“ in witziger wienerischer Übertragung

(Karlheinz Hackl verkörperte die Hauptrolle), 2002 reichte

das Wiener Konzerthaus eine konzertante Aufführung nach.

Am 1. März 2009 erfährt das bezaubernde „musikalische Broadway-Märchen“

(so der Untertitel) endlich seine szenische Wiener

Erstaufführung in großer Fassung an der Volksoper. Mit einer erlesenen

Schar von Singschauspielern (u. a. Sigrid Hauser, Robert

Meyer, Johanna Arrouas, Marko Kathol, Sándor Németh sowie

Dirigent: Joseph R. Olefirowicz / Michael Tomaschek

Regie: Heinz Marecek

Bühnenbild: Sam Madwar

Kostüme: Ingrid Erb

Choreographie: Ramesh Nair

Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz

Miss Adelaide: Sigrid Hauser

Sarah: Johanna Arrouas / Dagmar Bernhard

Sky: Axel Herrig / Thomas Sigwald

Super-Super Johnson: Marko Kathol

Nathan: Robert Meyer

Arvide: Sándor Németh

Benny: Thomas Markus

Rusty: Stefan Cerny

General: Regula Rosin

Big Jule: Gerhard Ernst

Brannigan: Peter Pikl

dem Volksoperndebütanten Axel Herrig) und in neuer deutscher

Übersetzung von Alexander Kuchinka (Liedtexte) und Christoph

Wagner-Trenkwitz (Dialoge). Auf eine Eindeutschung des Originaltitels

wurde verzichtet (abschreckendes Beispiel „Schwere

Jungens – leichte Mädchen“!); oder bedurfte „My Fair Lady“ der

Überschrift „Meine schöne Dame“, um in deutschen Landen ein

Erfolg zu werden?

Regisseur Heinz Marecek hat eine handvoll ausgezeichneter

Musical-Referenzen an der Volksoper aufzuweisen: vor vierzig

Jahren debütierte er hier in der triumphalen „West Side Story“,

1979 inszenierte er die nicht minder erfolgreiche „My Fair Lady“.

Axel Herrig, Johanna Arrouas, Robert Meyer, Sigrid Hauser

Carl Maria von Weber

Der Freischütz

Wiederaufnahme am Samstag, 21. März 2009

Weitere Vorstellungen am 23., 30. März 2009

5., 14., 18. April 2009

Dirigent: Gerrit Prießnitz

Regie: Marc Arturo Marelli

Ottokar: Klemens Sander

Kuno: Stefan Cerny

Agathe: Åsa Elmgren / Elisabeth Flechl

Ännchen: Andrea Bogner / Daniela Fally

Max: Herbert Lippert / Michael Baba

Kaspar: Sebastian Holecek / Lars Woldt

Ein Eremit: Karl Huml / Sorin Coliban

Kilian: Christian Drescher / Daniel Schmutzhard

Samiel: Ronald Kuste

Max, ein exzellenter Schütze, trifft seit Tagen nicht mehr ins

Schwarze. Seine Hochzeit mit der Försterstochter Agathe wird jedoch

nur stattfinden, wenn er, einem alten Brauch folgend, zuvor erfolgreich

einen Probeschuss absolviert. Verzweifelt lässt sich Max von

Kaspar zu einem mitternächtlichen Treffen in der Wolfsschlucht

überreden. Kaspar, der ein Bündnis mit dem Teufel Samiel geschlossen

hat, erhält bei Bedarf Freikugeln, die jedes Ziel treffen.

Im Gegenzug verlangt der Teufel in regelmäßigen Abständen eine

Menschenseele. Kaspar verspricht Samiel diesmal die Seele von

Max … Marco Arturo Marellis Inszenierung erzählt in eindrucksvollen

Bildern die dramatische Liebesgeschichte von Max und

Agathe. In dieser Wiederaufnahmeserie stehen mit Lars Woldt

und Sebastian Holecek als Kaspar, Andrea Bogner und Daniela

Fally als Ännchen, Michael Baba als Max und Ronald Kuste als

Samiel hervorragende Darsteller der Premierenserie erneut auf

der Bühne. Doch

auch von den Debütanten

darf man

sich Außergewöhnliches

erwarten:

Herbert Lippert

singt erstmals an

der Volksoper den

Max und Åsa

Elmgren und Elisabeth

Flechl geben

Volksoperndebüts

Herbert Lippert

als Agathe.

„Armer Cherubin! in deinem Kopfe spukt es gewaltig!“

Susanna zu Cherubino in „Die Hochzeit des Figaro“, 1. Akt

Eva Maria Riedl, Jennifer O‘Loughlin

„Dieselbe Sonne, die über Europa

scheint, hat mir die Luft hier heiß

und drückend gemacht.“

Lisa in „Das Land des Lächelns“, 3. Akt

Ursula Pfitzner

Mit.Einander

www.raiffeisen.at

wien.ORF.at

19.00 Uhr, ORF 2

Logen

1 2 3 4

Galerie

Kategorie



Galerie

















2. Balkon


Balkon

Stehplätze
















1. Balkon












Parterre




























































































































Platzeinteilung Preiskategorie >







rechts

Stehplätze


























































A B C D G V

I Parkett 1.-7. Reihe

Balkon 1. Reihe

Balkon 2.- 4. Reihe, Mitte

Logen Parterre, 1. Reihe

Logen 1. Balkon, 1. Reihe

75,- 61,- 41,- 71,- 150,- 22,-

II Parkett 8.-10. Reihe

Balkon 2.- 4. Reihe, links / rechts

65,- 51,- 31,- 61,- 140,- 17,-

III Parkett 11.-16. Reihe

Balkon 5.- 6. Reihe

Galerie 1. Reihe, Sitz 9-20

Galerie 2. Reihe, Sitz 8-19

Logen 2. Balkon, 1. Reihe

50,- 40,- 24,- 51,- 110,- 15,-

IV Parkett 17.- 21. Reihe

Balkon 7.- 8. Reihe

Galerie 1. Reihe, Sitz 1-8

Galerie 3. Reihe, Sitz 8-19

Galerie 4.- 6. Reihe, Sitz 9-20

Logen Galerie, 1. Reihe

33,- 28,- 14,- 36,- 70,- 10,-

V Galerie 2.- 3. Reihe, Sitz 3-7

Galerie 4.- 6. Reihe, Sitz 3-8

Galerie 7.-10. Reihe, Sitz 3-20

Logen Parterre/1. Balkon, Sitz 4

Logen 2. Balkon, Sitz 4

19,- 17,- 8,- 22,- 40,- 7,-

VI* Säulensitze

Logen Galerie, Sitz 4

6,- 6,- 3,50 6,- 12,- 4,-

VII* Logen Sitz 5

4,- 4,- 3,50 4,- 9,- 4,-

VIII Rollstuhl- und Begleitplätze

3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50

IX Stehplatz Parterre

2,- 2,- 2,- 2,- 4,- 2,-

X Stehplatz Galerie

1,50 1,50 1,50 1,50 3,- 1,50

Preise in Euro, *Sitze mit Sichteinschränkung

1261 Sitzplätze/72 Stehplätze/2 Rollstuhlplätze (nach telefonischer Vereinbarung Möglichkeit für 14 Plätze)/2 Begleitplätze































Stehplätze

























































































Parkett







Orchester

Bühne































































































































































Stehplätze










































































































































































links











































































Parterre

Stehplätze






































1. Balkon



Balkon

















2. Balkon


Galerie










Galerie




Logen

4 3 2 1

Buchen Sie jetzt!

Wahlabonnement: 20 % Ermäßigung

Tel: 01/514 44–3678, abonnement@volksoper.at

Kartenkauf

Vorverkauf – Ab dem 1. Tag jedes

Monats stehen Karten für Vorstellungen

des gesamten Folgemonats

zum Verkauf, das heißt:

ab 1. Februar für den gesamten

März. Für Wahlabonnenten

beginnt der Vorverkauf für März

bereits am 26. Jänner!

Da schriftliche Bestellungen jederzeit

bis 3 Wochen vor dem gewünschten

Vorstellungstermin auch aus Wien

möglich sind, gelangen nicht alle Karten

in den Vorverkauf. Der Umtausch

oder die Rücknahme von Karten ist

nicht möglich.

Vorverkaufskassen

Volksoper Wien: 1090 Wien,

Währinger Straße 78

Bundestheaterkassen: 1010 Wien,

Operngasse 2

Burgtheater: 1010 Wien,

Dr. Karl Lueger Ring 2a

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr,

Sa, So, Feiertag: 9-12 Uhr, Adventsamstage:

9-17 Uhr

Staatsoper: „Info unter den

Arkaden“, 1010 Wien, Herbert von

Karajan Platz

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 Uhr bis

eine Stunde vor Beginn der

Vorstellung, Sa 9-17 Uhr,

Sonn- und Feiertag geschlossen

Abendkassa

Die Abendkassa der Volksoper

Wien öffnet eine Stunde vor

Beginn der Vorstellung.

Schriftliche Bestellungen

E-Mail: tickets@volksoper.at

Fax: +43/1/514 44-3669

Post: Volksoper Wien, Kartenvertrieb,

1010 Wien, Goethegasse 1

Schriftliche Bestellungen sind jederzeit,

unabhängig von den Vorverkaufsfristen,

bis 3 Wochen vor dem gewünschten

Vorstellungstermin möglich.

Kartenkauf im Internet

www.volksoper.at > Karten >

Internet Kartenverkauf

www.culturall.com

Der Internetverkauf beginnt jew.

am 1. Vorverkaufstag eine Stunde

nach Öffnung der Vorverkaufskassen.

Ausgenommen Kinderkarten und

Rollstuhlplätze

Telefonischer Kartenkauf mit

Kreditkarte

+43/1/513 1 513, tägl.: 10-21 Uhr

ab einem Tag nach Beginn des

Vorverkaufs an den Kassen.

Rollstuhl- und Stehplätze ausgenommen.

Wir akzeptieren: American Express,

Diners Club, JCB, Mastercard, Visa

Rollstuhlplätze

um 3,50 an den Kassen oder

buchen bis spätestens 10 Tage vor

der Vorstellung unter +43/1/514

44-3666, von Mo-Fr 9-16 Uhr.

Erreichbarkeit mit öffentlichen

Verkehrsmitteln

U-Bahn: U6, Straßenbahn: 40, 41,

42, Bus: 40A; Station: Währinger

Straße / Volksoper

Ermäßigungen

Kinder -75 % für Kinder und Jugendliche

bis zum 15. Geburtstag.

Maximal 3 Kinder in Begleitung eines

Erwachsenen.

Schulklassen – Einheitspreis von

12,– (Preise A, B, D), 8,– (Preise

C) 5,– (Preise V) bei schriftlicher

Bestellung bis 3 Wochen vor dem

Vorstellungstermin. Auf Anfrage ab

15 Schülern eine Begleitperson gratis.

Gruppen -10 % ab 8 Karten pro

Vorstellung. -15 % ab 40 Karten

pro Vorstellung. Auf Anfrage ab 20

Karten eine Begleiterkarte um 10,–*.

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre),

Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener,

Arbeitslose

Restkarten erhalten Sie zum ermäßigten

Preis von 10,– (Preise A,

B, D), 8,– (Preise C), 5,– (Preise V)

ab 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn

an der Abendkassa.

Lichtbildausweis bzw. Bestätigung

nicht vergessen!

Senioren -25 % ab dem vollendeten

60. Lebensjahr an den Kassen und

bei schriftlicher Bestellung für

ausgewählte Vorstellungen, die im

Monatsspielplan und auf www.

volksoper.at angekündigt werden.

Lichtbildausweis beim Vorstellungsbesuch

bitte nicht vergessen!

Seniorentermine im März

7.3. Die Hochzeit des Figaro

30.3. Der Freischütz

Last Minute Ticket -50 %

mit einer bundestheater.at-CARD

gegen 25 Bonuspunkte beim Kauf

von Karten an der Abendkassa.*

Ballett-Bonus -15 % für alle Ballettvorstellungen.

Erhältlich als Zusatzfunktion zur

bundestheater.at-CARD um

25,– pro Saison.*

Bonuspunkteaktion für

bundestheater.at-CARD-Besitzer

20 % Ermäßigung gegen 20 Bonuspunkte

an bestimmten Terminen

4.3. Die Zauberflöte

24.3. Das Land des Lächelns

Ö1 Club Mitglieder -10 % beim Kauf

von Karten an den Vorverkaufskassen

und der Abendkassa.*

Kinder Workshops im März

Invalide -50 % an der Abendkassa

gegen Vorlage eines Invalidenausweises.

Ermäßigung für eine Begleitperson

nur, wenn diese im Ausweis

angeführt ist.

*Von Ermäßigungen ausgenommen

sind Premieren, Silvester Abendvorstellung,

Fremd- sowie Sonderveranstaltungen.

Service

Newsletter Registrieren Sie sich

unter www.volksoper.at für den

Newsletter Ihrer Wahl oder

schicken Sie ein E-Mail an

marketing@volksoper.at.

Günstig Parken für Volksopernbesucher

5½ Stunden Parken für

nur € 5,– in der WIFI Parkgarage,

1180 Wien, Währinger Gürtel 97

oder Semperstraße 32-36.

An der Tageskasse, den Abendkassen

und am Verkaufsstand im

Kassenfoyer der Volksoper sind

Gutzeitkarten um € 5,– erhältlich,

die Sie nach Ende der Parkzeit

gemeinsam mit Ihrem Parkticket

entwerten.

Volksoper Wien auf 107,3

jeden 1. Samstag im Monat

um 14:00 Uhr,

jeden darauffolgenden

Mittwoch um 20:00 Uhr.

Samstag, 7. März: „Der Freischütz“ – Zuerst werden die Kinder von

Künstlern durch das Stück geführt, danach werden sie selbst aktiv ...

Samstag, 28. März: Orchester-Workshop mit Mitgliedern des Orchesters

der Volksoper Wien

Gestaltung und Leitung: Dr. Birgit Meyer

Für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren, Kosten: 20,-/Geschwister 15,-

Es stehen pro Workshop nur 30 sehr begehrte Plätze zur Verfügung,

d. h. schnell sein und Karten sichern!

Anmeldung: Ab 1. Februar, 8:00 Uhr auf www.volksoper.at

Hier könnte Ihre ganz persönliche Adresse stehen!

Wenn Sie unseren Monatsfolder kostenlos zugeschickt

bekommen möchten, senden Sie uns eine E-Mail an

marketing@volksoper.at oder schreiben Sie uns:

Volksoper Wien, Marketing, Währinger Straße 78, 1090 Wien

Guys and Dolls

Premiere am 1. März 2009

Der Freischütz

Wiederaufnahme am 21. März 2009

März

operette oper musical

ballett

Im März:

Guys and Dolls

Die lustigen Nibelungen

Die Zauberflöte

Die Hochzeit des Figaro

Tanzhommage an Queen

Die Fledermaus

Das Land des Lächelns

Der Freischütz

Hoffmanns Erzählungen

Sponsoring-Post: 03 Z 035 19 6 S, Verlagspostamt 1090 Wien


Sonntag

19.00–22.00

Preise D

Premierenzyklus 1

eingeschränkter

Kartenverkauf

Montag

19.00–22.00

Preise B

Abo 13 2

Dienstag

19.00–22.00

Preise D

Abo 1 3

Mittwoch

19.00–22.00

Preise A

Opernzyklus 1

Bonuspunkte

Donnerstag

19.00–22.00

Preise D

Abo 17 5

Freitag

19.00–22.00

Preise D

Abo 5 6

Samstag

19.00–22.30

Preise A

Opernzyklus 2

Seniorentermin

Sonntag

19.00–22.00

Preise A 8

Montag

19.00–22.00

Preise D

Abo 14 9

Dienstag

19.00–21.00

Preise B 10

Mittwoch

19.00–22.15

Preise A 11

Donnerstag

19.00–21.30

Preise A

Stadtabo 12

Freitag

19.00–22.30

Preise A

Abo 6 13

Samstag

19.00–22.00

Preise D

Musicalzyklus 14

Sonntag

19.00–21.30

Preise A

Abo 22 15

Montag

19.00–22.30

Preise A

Sevilla-Zyklus 16

Dienstag

19.00–22.00

Preise D

Abo 3 17

Mittwoch

19.00–22.00

Preise D

Abo 11 18

Donnerstag

20.00–22.00

Preise B

Abo 18 19

Freitag

19.00–22.30

Preise A20

Samstag

19.00–22.00

Preise A

Quer durchs

Repertoire 21

1 musical

operette

musical

4oper musical

musical

7oper oper

musical

Guys and Dolls

Premiere

Die lustigen

Nibelungen

Guys and Dolls

Die Zauberflöte

Guys and Dolls

Guys and Dolls

Die Hochzeit

des Figaro

Die Zauberflöte

Guys and Dolls

Tanzhommage

an Queen

ballett

operette

operette

oper

musical

operette

oper

musical

musical

Die Fledermaus

Das Land des

Lächelns

Die Hochzeit

des Figaro

Guys and Dolls

Das Land des

Lächelns

Die Hochzeit

des Figaro

Guys and Dolls

Guys and Dolls

Tanzhommage

an Queen

ballett

oper

oper

Die Hochzeit

des Figaro

Der Freischütz

Wiederaufnahme

Sonntag

18.00–20.00

Preise B

Ballett-

Familienzyklus22 Tanzhommage

Montag

19.00–22.00

Preise A

Abo 1623

ballett

oper

Dienstag

19.00–21.30

Preise A

Abo 4

Bonuspunkte24operette 225

Mittwoch

19.00–22.30

Preise A

Geschenkzyklus

oper

Donnerstag

19.00–22.00

Preise D

Abo 2026

Freitag

19.00–22.30

Preise A27

Samstag

19.00–22.15

Preise A28

Sonntag

18.00–21.00

Preise D

Abo 2429

musical

oper

an Queen

Der Freischütz

Das Land des

Lächelns

Die Hochzeit

des Figaro

Guys and Dolls

Die Hochzeit

des Figaro

Hoffmanns

Erzählungen

oper

musical

Montag

19.00–22.00

Preise A

Seniorentermin30

Dienstag

19.00–21.30

Preise A

Stadtabo 31

Guys and Dolls

Premiere am 1. März 2009

März

operette oper musical

ballett

oper

operette

Mi 1 Guys and Dolls

Do 2 Hoffmanns Erzählungen

Fr 3 Guys and Dolls

Sa 4 Die lustige Witwe

So 5 Der Freischütz

Mo 6 La Bohème

Di 7 Hoffmanns Erzählungen

Mi 8 Guys and Dolls

Guys and Dolls

Der Freischütz

Das Land des

Lächelns

Do 9 La Bohème

Fr 10 Karfreitag

Sa 11 Die Fledermaus

So 12 Anatevka

Mo 13 Anatevka

Di 14 Der Freischütz

Mi 15 La Bohème

Do 16 Hoffmanns Erzählungen

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Oscar Straus (d)

Schüller / Meyer / Cremer

Rosin, Dorak, Schüttengruber, Steinberger, Arrouas;

Kraus, Schreibmayer, Markus, Woldt, Schneider

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus, Cerny,

Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Eschwé / Lohner / Engels / Lecca

Fally, Pitscheider, Flechl, Girardi, Kloose, Schüttengruber;

Fink, Elgr, Holecek, Sigwald, Schmutzhard, Gratschmaier,

Gonzaga, Hirano, Wiener Sängerknaben

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Bernhard, Litschauer, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Sigwald,

Wagner-Trenkwitz, Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Bernhard, Litschauer, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Sigwald,

Wagner-Trenkwitz, Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Ramos, O´Loughlin, Riedl, Girardi, Peski;

Larsen, Kuttler, Coliban, Drescher, Gratschmaier, Wasserlof

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Eschwé / Lohner / Engels / Lecca

Fally, Pitscheider, Flechl, Girardi, Kloose, Schüttengruber;

Fink, Elgr, Holecek, Sigwald, Schmutzhard, Gratschmaier,

Gonzaga, Hirano, Wiener Sängerknaben

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Gerhard Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Tanzstück von Ben van Cauwenbergh - Queen

B. van Cauwenbergh / Simkin / Märker / Deferm /

T. van Cauwenbergh / Kropf

Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper,

Studierende der Ballettschule der Wiener Staatsoper

Operette von Johann Strauß (d/e)

Eschwé / Zednik / Dessyllas / Engl / Frank

Flechl, Karl, Nagy, Bönig;

Sigwald, Sander, Pinderak, Luftensteiner, Ernst, Drescher

Operette von Franz Lehár (d)

Mancusi / Blankenship / Hauser /

Binder-Neururer / Bisovsky (Wiener Chic)

Kohl, Bernhard, Schüttengruber;

Schweiger, Schmutzhard, Pichowetz, Ende

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Ramos, O´Loughlin, Riedl, Girardi, Peski;

Larsen, Kuttler, Coliban, Drescher, Gratschmaier, Wasserlof

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Franz Lehár (d)

Mancusi / Blankenship / Hauser /

Binder-Neururer / Bisovsky (Wiener Chic)

Pfitzner, Bernhard, Schüttengruber;

Schweiger, Schmutzhard, Ernst, Montazeri

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Lienbacher, O´Loughlin, Riedl, Girardi, Peski;

Hausmann, Kuttler, Coliban, Drescher, Gratschmaier, Wasserlof

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Litschauer, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Gerhard Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Musical von Frank Loesser (d)

Olefirowicz / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Gerhard Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Tanzstück von Ben van Cauwenbergh - Queen

B. van Cauwenbergh / Simkin / Märker / Deferm /

T. van Cauwenbergh / Kropf

Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper,

Studierende der Ballettschule der Wiener Staatsoper

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Ramos, Steinberger, Engelhardt, Rosin, Schüttengruber;

Larsen, Gudmundsson, Coliban, Gratschmaier,

Drescher, Wasserlof

Oper von Carl Maria von Weber (d)

Prießnitz / Marelli / Niefind

Elmgren, Bogner; Sander, Cerny,

Holecek, Lippert, Huml, Drescher, Kuste

Tanzstück von Ben van Cauwenbergh - Queen

B. van Cauwenbergh / Simkin / Märker / Deferm /

T. van Cauwenbergh / Kropf

Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper,

Studierende der Ballettschule der Wiener Staatsoper

Oper von Carl Maria von Weber (d)

Prießnitz / Marelli / Niefind

Elmgren, Bogner; Sander, Cerny,

Holecek, Lippert, Huml, Drescher, Kuste

Operette von Franz Lehár (d)

Mancusi / Blankenship / Hauser /

Binder-Neururer / Bisovsky (Wiener Chic)

Kohl, Bernhard, Schüttengruber;

Schweiger, Sigwald, Pichowetz, Ende

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Lienbacher, Steinberger, Engelhardt, Rosin, Schüttengruber;

Hausmann, Gudmundsson, Huml, Gratschmaier,

Drescher, Wasserlof

Musical von Frank Loesser (d)

Tomaschek / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Bernhard, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Gerhard Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Goetzel / Marelli / Niefind

Lienbacher, Steinberger, Engelhardt, Girardi, Schüttengruber;

Hausmann, Gudmundsson, Huml, Gratschmaier,

Drescher, Wasserlof

Oper von Jacques Offenbach (d)

Eschwé / Boysen

Fally, Ramos, Pfitzner, Hindinger, Seebacher, Kloose;

Drescher, Schmeckenbecher, Schulz, Gratschmaier,

Huml, Sander

Musical von Frank Loesser (d)

Tomaschek / Marecek / Madwar / Erb / Nair

Arrouas, Litschauer, Hauser, Rosin; Kathol, Markus,

Cerny, Németh, Lehr, Prammer, Pikl, Meyer, Herrig,

Wagner-Trenkwitz, Gerhard Ernst

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Carl Maria von Weber (d)

Prießnitz / Marelli / Niefind

Elmgren, Bogner; Sander, Cerny,

Holecek, Baba, Huml, Drescher, Kuste

Operette von Franz Lehár (d)

Mancusi / Blankenship / Hauser /

Binder-Neururer / Bisovsky (Wiener Chic)

Kohl, Bernhard, Schüttengruber;

Pikl, Sigwald, Pichowetz, Ende

Programmvorschau April 2009

… mit der Wiederaufnahme La Bohème am Montag, 6. April 2009 um 19:00 Uhr

Fr 17 Der Nussknacker

Sa 18 Der Freischütz

So 19 La Bohème

Mo 20 keine Vorstellung

Di 21 Tannhäuser in 80 Minuten

Mi 22 Der Nussknacker

Do 23 La Bohème

Fr 24 Anatevka

Information: +43/1/514 44-3670, Karten mit Kreditkarte: +43/1/513 1 513

tickets@volksoper.at, www.volksoper.at

in deutscher Sprache (d)

deutsch mit englischen Übertiteln (d/e)

Sa 25 Das Land des Lächelns

So 26 Hoffmanns Erzählungen

Mo 27 Anatevka

Di 28 La Bohème

Mi 29 Hoffmanns Erzählungen

Do 30 Anatevka

Impressum: Volksopern Nachrichten Nr: 31, 2008/09; Herausgeber: Verein Wiener Volksopernfreunde, Dr. Karl Giannonigasse 27, Haus 16, 2340 Mödling; Medieninhaber: Volksoper Wien GmbH, Währinger Straße 78, 1090 Wien, Sponsoring-Post: 03 Z 035 19 6 S,

Verlagspostamt 1090 Wien; Direktor: Robert Meyer, künstlerischer Geschäftsführer; Mag: Christoph Ladstätter, kaufmännischer Geschäftsführer; Redaktion: Marketing, Presse, Dramaturgie, Regiekanzlei; Fotos: Dimo Dimov; Grafisches Konzept: Zündel, Grafik:

Gregor Mohar, Hersteller: Druckerei Walla, Wien, Stand: 29. Dezember 2008, Änderungen vorbehalten. www.volksoper.at

„Ja, Herr Siegfried, jetzt müssen Sie sich mit

Brünhilde aussöhnen, sonst weiß ich wirklich nicht,

wie wir aus dem Schlamassel herauskommen.“

Der Vogel in „Die lustigen Nibelungen“, 3. Akt

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Werkeinführung um 18:30 Uhr im Pausenfoyer

mit Christoph Wagner-Trenkwitz

Johanna Arrouas

„Verlang ich Eines nur von dir:

Dein Bild, dein Herz, dein Leben,

Geliebter, gib es mir!“

Giulietta in „Hoffmanns Erzählungen“, 3. Akt

Adrineh Simonian,

Doris Hindinger

„Tanzhommage an Queen

in der Volksoper: Ein Glücksfall!“

Kronen Zeitung

Andrea Bogner in „Der Freischütz“

Patrik Hullman

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine