Restaurant

matthaes.de

Restaurant

B Executive Housekeeper

Personalbedarfsplanung

Auf der Basis langfristiger Belegungsprognosen des

Front-Office wird ebenfalls langfristig der Personalbedarf

der Abteilung Housekeeping festgelegt.

Einflussfaktoren sind dabei:

Anzahl (Prognose) der zu reinigenden Hotelzimmer,

Umfang der zu reinigenden Allgemeinflächen

(Funktionsräume, Verwaltungsbereich, ggf. Freizeit-

und Badebereich, Treppenaufgänge und

Flure),

Betriebsart des Hotels (Urlaubs- oder Businesshotel,

Umfang des Seminar-, Tagungs- und Bankettbetriebs),

Saisonabhängigkeiten,

Verfügbarkeit von Teilzeit- und Aushilfskräften

und

tarifvertragliche Gegebenheiten am Standort.

Langfristige Personalplanung, Stellenbesetzung und

Dienstplaneinteilung sind als Management-Kontrollsysteme

eng miteinander verbunden, müssen aber

differenziert bewertet und angewandt werden. Personalplanung

und Stellenbesetzung dienen dabei

zur langfristigen Anpassung des Personalbestands

an das zu erwartende Arbeitsvolumen. Dienstplaneinteilungen

in wöchentlichem oder 14-tägigem

Rhythmus helfen dagegen, kurzfristig Arbeitsspitzen

und damit evtl. Überstunden abzufangen oder Überkapazität

an Personal zu reduzieren. Als dienstleistungsorientiertem

Betrieb wird es in einem Hotel nie

ganz gelingen, Leerzeiten zu vermeiden, sie lassen

sich jedoch durch eine möglichst genaue Planung

minimieren.

Kapazitätsorientierter Personaleinsatz

Der kapazitätsorientierte Einsatz der verfügbaren

Mitarbeiter muss von der Hausdame genauestens

geplant und überwacht werden. Anhand der Belegungsvorschau

des Front-Office wird die Personalstärke

an verschiedenen Tagen mit dem Wochendienstplan

festgelegt, Urlaub und freie Tage

der Mitarbeiter werden im Urlaubsplan langfristig

festgelegt.

Auf der Basis der Reinigungspläne und der Belegungsvorschau

erstellt die Hausdame verantwortlich

folgende Übersichten und Pläne:




Wochendienstpläne

Urlaubs- und Freizeitplan für alle Mitarbeiter der

Abteilung

Aus- und Weiterbildungsplanung

Mitarbeiterführung

Wie das Organigramm zu Beginn des Kapitels 7 (B)

zeigt, gehört die Hausdame mit zur Managementebene

des Hotels. Entsprechend hat sie je nach

Qualifikation der Mitarbeiter zur Erledigung der gestellten

Aufgaben einen geeigneten Führungsstil zu

wählen. Sie leitet die Mitarbeiter an, teilt sie zu den

554

Arbeiten ein und überwacht die Ausführung. Dabei

soll sie nicht nur fachliche Kompetenz beweisen,

sondern auch berechtigte Interessen der Mitarbeiter

gegenüber der Geschäftsleitung vertreten. Es

ist die Aufgabe der Hausdame, ihre Mitarbeiter

täglich neu zu motivieren. Durch hohe soziale

Kompetenz soll sie in ihrem Bereich ein gutes

Betriebsklima schaffen und somit auch zu einer

höheren Qualität des Beherbergungsbereichs beitragen.

Schulung und Weiterbildung

Neuartige Reinigungstechniken und der Einsatz moderner

Geräte tragen dazu bei, im Bereich Housekeeping

wirtschaftlich zu arbeiten. Mitarbeiter sind

daher regelmäßig betriebsintern zu schulen und mit

neuen Reinigungsverfahren vertraut zu machen. Es

soll auch den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten

werden, externe Weiterbildungsveranstaltungen von

Geräteherstellern zu besuchen, die für ihren Bereich

Maschinen anbieten.

Zusätzliches Wissen und Schulungen tragen vielfach

zur Motivation der Mitarbeiter bei und stärken die

Identifikation mit dem Unternehmen. Geschieht dies

auf breiter Ebene, wird zugleich Spezialistentum

vermieden, was bei Abwesenheit des Mitarbeiters zu

Engpässen im Ablauf führen kann.

Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Für neue Mitarbeiter ist ein Einführungs- und Trainingsplan

zu erstellen, der als wichtigste Punkte

enthält:







Arbeitsvolumen und Aufgaben

die Verfahren und erwartete Qualität der auszuführenden

Arbeiten

Leistungsmaßstäbe gemäß den erarbeiteten

Standards

die Verantwortlichkeiten und Kompetenzen

Unter- und/oder Überstellungsverhältnis

Vertretungen

Anhand des Einführungsplans, der ständig überarbeitet

und den Standards im Hotel angepasst wird,

leitet entweder die Hausdame selbst oder eine besonders

qualifizierte Kraft neue Mitarbeiter an, um

einen gleichmäßigen Leistungsstand aller Mitarbeiter

zu gewährleisten.

Unterweisung der Auszubildenden

Die Hausdame ist verantwortlich für die effiziente

und den Bestimmungen des Ausbildungsvertrags

entsprechende Unterweisung der in ihrer Abteilung

beschäftigten Auszubildenden.

Sie legt dazu, soweit nicht vom Management des

Hotels bereits geschehen, einen Ausbildungsplan

an, der für jeden Auszubildenden den zeitlichen und

fachlichen Rahmen aller Ausbildungsbereiche des

Housekeeping beinhaltet.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine