Restaurant

matthaes.de

Restaurant

Aufgaben des Ersthelfers

Der Ersthelfer muss schnell und richtig erkennen, was

geschehen ist. Weiter muss er überlegen, welche zusätzliche

Gefahr droht und zielstrebig – unter Berücksichtigung

der jeweiligen Situation – handeln.

Er darf keine Maßnahmen ergreifen, die Rettungsdienstmitarbeitern

und Ärzten vorbehalten sind.

Dazu gehört auch die Verabreichung von Medikamenten.

Richtiges Verhalten

Ruhe bewahren

Erkennen, überlegen, handeln

Zusätzliche Schädigungen verhindern

Unfallstelle absichern

Hilfe herbeiholen

Notruf

Verletzten möglichst nicht allein lassen

Damit beim Notruf schnell agiert werden kann,

muss der Anrufende nach folgendem Frageschema

vorgehen:

Wo geschah es?

Unfallort, Straße/Nr., Ortsbeschreibung

Was geschah?

kurze Beschreibung des Unfallhergangs

Wie viele Verletzte?

Welche Art von Verletzungen?

ungefähre Verletzungsart, besonders lebensbedrohliche Verletzungen

nennen.

Warten auf Rückfragen

gegebenenfalls Name und Telefonnummer für Rückrufe

Nur so ist eine sofortige Hilfe gewährleistet.

Versorgung des Verletzten

Immer, wenn nötig, ist sofort Erste Hilfe zu leisten.

Dies geschieht durch die hierfür ausgebildeten Ersthelfer,

notfalls auch durch andere Personen. Auch

kleine Wunden sind zu verbinden.

Bei schweren Verletzungen ist unverzüglich der

für die Verletzung zuständige Arzt (Hals-, Nasen-,

Ohren-Facharzt, Augenarzt, Hausarzt oder das

nächstliegende Krankenhaus) aufzusuchen.

Muss der Verletzte wegen der Folgen seiner Verletzung

die Arbeit einstellen, dann ist ein Durchgangsarzt

in Anspruch zu nehmen.

Rettungskette

Der Ablauf aller Hilfsleistungen nach einem Notfall

kann wie eine Kette gesehen werden, die aus

vier Gliedern besteht, wie die folgende Abbildung

zeigt:

Erste Hilfe

Die Maßnahmen dienen dem Ziel, einem Betroffenen

bereits am Notfallort die notwendige Hilfe zu leisten

und stellen sicher, dass er innerhalb kürzester Zeit in

ärztliche Behandlung kommt.

Sie werden im Bereich der ersten zwei Kettenglieder

tätig und haben u. a. die Auflage, so lange alles Notwendige

zu tun, bis Fachpersonal zur Stelle ist.





Sofortmaßnahmen

weitere Maßnahmen

Rettungsdienst

Krankenhaus

Sofortmaßnahmen

Zu den lebensrettenden Sofortmaßnahmen zählen z. B.

Absichern der Unfallstelle

Retten aus der Gefahrenzone

Notruf absetzen

Herz-Lungen-Wiederbelebung

Blutstillung

Schockbekämpfung


Herstellung der stabilen Seitenlage

Die Reihenfolge der Hilfeleistungen richtet sich

nach der jeweils vorgefundenen Notfallsituation.

Nach einem Verkehrsunfall beispielsweise steht das

Absichern der Unfallstelle und das Retten aus der

Gefahrenzone an erster Stelle.

Bitte bedenken Sie: Es würde weder dem Betroffenen

noch Ihnen nützen, wenn Sie sich in Gefahr

bringen. Diese Regel gilt grundsätzlich auch bei

anderen Notfällen:

„Sicherheit geht vor!“

A

33

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine