Bilder als PDF-Datei

approach.bigler.ch

Bilder als PDF-Datei

Eigenartig, ab und zu treffen

wir irgend ein Freeware-

Flugzeug, das in Aussehen

und Flugeigenschaften viele

„kostspielige Investitionen“

übertrifft. Selbst ein Oldtimer

wird so wieder in !!!

(Weitere Infos zur Software auf

der letzten Seite.)


Consolidated PBY Catalina. Was heisst das? Wikipedia weiss es:

Die Consolidated PBY „Catalina“ war ein zweimotoriges Seeaufklärungsflugzeug des US-Unternehmens Consolidated

Aircraft (ab 1943: Convair). Sie wurde während des Zweiten Weltkrieges von der U.S. Navy, der Royal Navy und den

sowjetischen Seefliegern eingesetzt.

PB bedeutet „Patrol Bomber“; Y ist der Code für den Hersteller Consolidated/Convair. Der Beiname „Catalina“ bezieht

sich auf Santa Catalina Island vor der Küste Kaliforniens.

Restaurierte Catalina in den Farben und Markierungen einer United States Army Air Force

OA-10A Catalina (44-33915), wie sie Anfang 1945 von der 5th ERS (Emergency Rescue

Squadron) der 8th Air Force von Halesworth in Suffolk aus eingesetzt wurde.

Typ: Seefernaufklärer

Entwurfsland: Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller: Consolidated Aircraft/Convair

Erstflug: 28. März 1935

Indienststellung: Oktober 1936

Produktionszeit: 1936 bis 1945

Stückzahl: 3272 gesamt (1854 Flugboote, 1418 Amphibienflugzeuge)[1]

Antrieb zwei Pratt & Whitney R-1830-92-Sternmotoren mit je 882 kW (1200 PS)

Höchstgeschwindigkeit 315 km/h

Reichweite 4055 km

Länge 19,46 m

Spannweite 31,70 m

Flügelfläche 130,06 m²

Flächenbelastung 124,00 kg/m²

Gewicht leer: 7976 kg; max. Startgewicht: 16.081 kg


Eine der drei Repaints von

Ingo Schwan im Programm

steht für:

ÄRZTE OHNE GRENZEN

MEDECINS SANS FRONTIERES

Den möglichen Bezug zur

Realität kenne ich nicht.

Offen ist auch, wieviele

Flugzeuge heute noch

flugtüchtig sind.

Nach mehreren Testflügen in

unserer virtuellen Welt ab

Altenrhein, inkl. Wasserung

im Bodensee, habe ich ein

paar Bilder zusammengestellt

vom Überflug bzw.

Landeanflug auf Luzern.

Dieser Bezug zur Realität ist

bekannt, Seaplane Meeting

Luzern vom 3. - 5. Mai 2013.


Anflug in Richtung Küssnacht

Rigi – Bürgenstock – Pilatus


Ägerisee


ÄRZTE OHNE GRENZEN


4000 Fuss, 160 Knoten


Blick nach links

„dr Pilot het dr Ägerisee o gseh“


Rigi-Blick nach vorne links


Pilatus-Blick

nach vorne rechts


Blick nach rechts:

LUZERN


Ende Base Rwy LIDO


Im Final


Die Schwimmer an den

Flügelenden am Ausfahren


Happy Wasserung!


Die Crew wartet auf's Schiff,

mit dem Hausberg Pilatus im

Hintergrund.


http://simviation.com//

1. Main Menu

2. Categories FS2004

.....und du bist dabei.

Original by Alphasim

Now Freeware

Happy Landing!

St.Gallen, 6. Mai 2013

Hermann Bigler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine