Zugangsvoraussetzungen im Handwerk

tgz.bautzen.de

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk

Gründertag 2008

08.11.2008

TGZ Bautzen

Zugangsvoraussetzungen im Handwerk

Christian Prasse

Betriebsberater Handwerkskammer Dresden

1


Die HWO Novelle 2004

• Drittes Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung

vom 24.12.2003

• Kleinunternehmergesetz vom 24.12.2003

2


Die HWO Novelle 2004

• Anlage A = 41 zulassungspflichtige Handwerke

• Anlage B1 = 53 zulassungsfreie Handwerke

• Anlage B2 = 57 handwerksähnliche Gewerbe

3


Die HWO Novelle 2004

• Kriterien für Anlage A

• Gefahrgeneigtheit

Gefahrgeneigt sind solche Handwerke, deren fachgerechte Ausübung

mit dem Ziel der Vermeidung von Gefahren für Leben oder Gesundheit

Dritter in der Regel eine besonders gründliche handwerkliche

Ausbildung erfordert.

Gesundheitshandwerke wegen der stets unmittelbaren Gefahrenrelevanz.

Verwendung gefährlicher Stoffe, insbesondere Vermeidung von Gefahren durch Mängel bei der

Anwendung gefährlicher Stoffe am Menschen oder in Gebäuden.

Schutz wichtiger Gemeinschaftsgüter wie Eigentum, Umwelt, Verbraucherschutz sowie Schutz der

Arbeitnehmer

4


Die HWO Novelle 2004

• Kriterien für Anlage A

• Ausbildungsleistung

Gewerbe, die einen bedeutsamen Beitrag zur Sicherung des

Nachwuchses nicht nur im Handwerk selbst, sondern z.T. auch

darüber hinausgehend für die gesamte gewerbliche Wirtschaft

leisten.

5


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Bau – und Ausbaugewerbe

1. Maurer und Betonbauer

2. Ofen- und Luftheizungsbauer

3. Zimmerer

4. Dachdecker

5. Straßenbauer

6. Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

7. Brunnenbauer

8. Steinmetzen und Steinbildhauer

9. Stukkateure

10. Maler und Lackierer

11. Gerüstbauer

12. Schornsteinfeger

6


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Elektro- und Metallgewerbe

13. Metallbauer

14. Chirurgiemechaniker

15. Karosserie –und Fahrzeugbauer

16. Feinwerkmechaniker

17. Zweiradmechaniker

18. Kälteanlagenbauer

19. Informationstechniker

20. Kraftfahrzeugtechniker

21. Landmaschinenmechaniker

22. Büchsenmacher

23. Klempner

24. Installateur –und Heizungsbauer

25. Elektrotechniker

26. Elektromaschinenbauer

7


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Holzgewerbe

27. Tischler

28. Boots- und Schiffbauer

8


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Bekleidungs- Textil- und Ledergewerbe

29. Seiler

9


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Nahrungsmittelgewerbe

30. Bäcker

31. Konditoren

32. Fleischer

10


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Gesundheits- und Körperpflege

33. Augenoptiker

34. Hörgeräteakustiker

35. Orthopädietechniker

36. Orthopädieschuhmacher

37. Zahntechniker

38. Friseure

11


Die HWO Novelle 2004

Anlage A Zulassungspflichtige Handwerke

Sonstige Gewerbe

39. Glaser

40. Glasbläser und Glasapparatebauer

41. Vulkaniseur und Reifenmechaniker

12


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Bau – und Ausbaugewerbe

1. Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

2. Betonstein- und Terrazzohersteller

3. Estrichleger

13


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Elektro- und Metallgewerbe

4. Behälter –und Apparatebauer

5. Uhrmacher

6. Graveure

7. Metallbildner

8. Galvaniseure

9. Metall –und Glockengießer

10. Schneidwerkzeugmechaniker

11. Gold –und Silberschmiede

14


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Holzgewerbe

12. Parkettleger

13. Rollladen– und Jalousiebauer

14. Modellbauer

17. Drechsler( Elfenbeinschnitzer) und Holzspielzeugmacher

16. Holzbildhauer

17. Böttcher

18. Korbmacher

15


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Bekleidungs- Textil- und Ledergewerbe

19. Damen –und Herrenschneider

20. Sticker

21. Modisten

22. Weber

23. Segelmacher

24. Kürschner

25. Schuhmacher

26. Sattler und Feintäschner

27. Raumausstatter

16


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Nahrungsmittelgewerbe

28. Müller

29. Brauer und Mälzer

30. Weinküfer

17


Die HWO Novelle 2004

Anlage B1 Zulassungsfreie Handwerke

Sonstige Gewerbe

31. Textilreiniger

32. Wachszieher

33. Gebäudereiniger

34. Glasveredler

35. Feinoptiker

36. Glas- und Porzellanmaler

37. Edelsteinschleifer und -graveure

38. Fotografen

39. Buchbinder

40. Buchdrucker,

Schriftsetzer, Drucker

41. Siebdrucker

42. Flexografen

43. Keramiker

44. Orgel- und Harmoniumbauer

45. Klavier- und Cembalobauer

46. Handzuginstrumentenmacher

47. Geigenbauer

48. Bogenmacher

49. Metallblasinstrumentenmacher

50. Holzblasinstrumentenmacher

51. Zupfinstrumentenmacher

52. Vergolder

53. Schilder- und Lichtreklamehersteller

18


Die HWO Novelle 2004

Anlage B2 Handwerksähnliche Gewerbe

1. Eisenflechter

2. Bautentrocknungsgewerbe

3. Bodenleger

4. Asphaltierer (ohne Straßenbau)

5. Fuger ( im Hochbau)

6. Holz- und Bautenschutzgewerbe

7. Rammgewerbe (Einrammen von Pfählen

im Wasserbau)

8. Betonbohrer und –schneider

9. Theater- und Ausstattungsmaler

10. Herst. Drahtgestellen für

Dekorationszwecke

11. Metallschleifer und Metallpolierer

12. Metallsägen - Schärfer

13. Tankschutzbetriebe (ohne chemische

Verfahren)

14. Fahrzeugverwerter

15. Rohr –und Kanalreiniger

16. Kabelverleger im Hochbau (ohne

Anschlussarbeiten)

17. Holzschuhmacher

18. Holzblockmacher

19. Daubenhauer

20. Holz-Leitermacher (Sonderanfertigung)

21. Muldenhauer

22. Holzreifenmacher

23. Holzschindelmacher

24. Einbau von gen. Baufertigteilen (z.B.

Fenster, Türen, Regale)

25. Bürsten- und Pinselmacher

26. Bügelanstalten für Herren-Oberbekleidung

27. Dekorationsnäher (ohne

Schaufensterdekoration)

28. Fleckteppichhersteller

19


Die HWO Novelle 2004

Anlage B2 Handwerksähnliche Gewerbe

29. Klöppler

30. Theaterkostümnäher

31. Plisseebrenner

32. Posamentierer

33. Stoffmaler

34. Stricker

35. Textil-Handdrucker

36. Kunststopfer

37. Änderungsschneider

38. Handschuhmacher

39. Ausführung einfacher Schuhreparaturen

40. Gerber

41. Innerei- Fleischer (Kuttler)

42. Speiseeishersteller

43. Fleischzerleger, Ausbeiner

44. Appreteure, Dekateure

45. Schnellreiniger

46. Teppichreiniger

47. Getränkeleitungsreiniger

48. Kosmetiker

49. Maskenbildner

50. Bestattungsgewerbe

51. Lampenschirmhersteller

(Sonderanfertigung)

52. Klavierstimmer

53. Theaterplastiker

54. Requisiteure

55. Schirmmacher

56. Steindrucker

57. Schlagzeugmacher

20


Die HWO Novelle 2004

Zulassungsvoraussetzungen

Handwerksmeister

Aufgabe des Inhaberprinzips, § 7 Abs. 1

Ingenieure, Techniker, Industriemeister, § 7 Abs. 2

Ausübungsberechtigung, § 7b, Altgesellenregelung

Nebenbetrieb, Hilfsbetrieb §§ 2, 3

Verwandte Handwerke

Ausnahmegenehmigung

21


Die HWO Novelle 2004

Ausübungsberechtigung, § 7b

Voraussetzung

1. Gesellenprüfung im zu betreibenden zulassungspflichtigen Handwerk

2. Mindestens 6-jährige Berufstätigkeit im zu betreibenden Handwerk

3. Mindestens 4 Jahre leitende Tätigkeit im zu betreibenden Handwerk

Eigene Entscheidungsbefugnisse im Betrieb oder in einem wesentlichen Betriebsteil.

-Ggf. Nachweis der erforderlichen betriebswirtschaftlichen,

-kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse. Nur hier Möglichkeit der Nachschulung.

-Antragstellung und Genehmigung durch die zuständige Handwerkskammer

22


Die HWO Novelle 2004

Zulassungsvoraussetzungen

Handwerksmeister

Aufgabe des Inhaberprinzips, § 7 Abs. 1

Ingenieure, Techniker, Industriemeister, § 7 Abs. 2

Ausübungsberechtigung, § 7b, Altgesellenregelung

Nebenbetrieb, Hilfsbetrieb §§ 2, 3

Verwandte Handwerke

Ausnahmegenehmigung

23


Die HWO Novelle 2004

Kleinunternehmergesetz, §§ 1 Abs. 2, 90 Abs. 3

• Erfasst werden keine wesentlichen vollhandwerklichen

Tätigkeiten, die

in einem Zeitraum bis zu 3 Monaten erlernbar sind,

trotz längerer Anlernzeit für Gesamtbild des Handwerks

nebensächlich sind,

nicht aus einem zulassungspflichtigen Handwerk entstanden

sind.

• Kumulationsverbot; mehrere für sich unwesentliche Tätigkeiten

dürfen nicht zu einer wesentlichen Vollhandwerkstätigkeit

anwachsen.

24


Die HWO Novelle 2004

Beitragsfreistellung für Existenzgründer, § 113 Abs. 2

• Von der Beitragsfreistellung von Kleinunternehmern nach § 113

Abs. 2 Satz 4 ist die Beitragsfreistellung von Existenzgründern

nach § 113 Abs. 2 Satz 5 zu unterscheiden.

• Privilegierter Personenkreis: natürliche Personen, die

erstmalig ein Gewerbe angemeldet haben.

• Befreiung für das Jahr der Anmeldung von der Entrichtung des

Grundbeitrages und des Zusatzbeitrages.

• Für das 2. und 3. Jahr von der Entrichtung der Hälfte des

Grundbeitrages und vom Zusatzbeitrag.

• Für das 4. Jahr von der Entrichtung des Zusatzbeitrages.

25


Die HWO Novelle 2004

Internetadressen

www.hwk-dresden.de

www.ihk-dresden.de

www.gofranchise.de

www.nexxt.org

26


Die HWO Novelle 2004

Danke für Ihre Aufmerksamkeit

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine