Bahnleckerbissen und Kultur in Tschechien 19. - 28 ... - SERVRail

servrail.ch

Bahnleckerbissen und Kultur in Tschechien 19. - 28 ... - SERVRail

SERVRAIL GmbH

Postfach 335

3027 Bern / Schweiz

Telefon 031 311 89 51

E-Mail info@servrail.ch

Web www.servrail.ch

Bahnleckerbissen

und Kultur in Tschechien

19. - 28. September 2013 (10 Tage)

Rundreise im Extrazug durch Böhmen und Mähren

Rundreise mit einem Extrazug über die landschaftlich und technisch interessantesten

Bahnstrecken in Böhmen und Mähren. Fahrt mit historischen

Dampfzügen und Besuch besonderer Natursehenswürdigkeiten. Aufenthalt in

romantischen Kleinstädtchen und in den grossen Kulturmetropolen.


Programm

1. Tag: Donnerstag, 19. September 2013

Durch Deutschland nach Tschechien

Fahrt im direkten EC Zug Zürich - München und mit Regionalzügen

durch den Bayerischen Wald nach Klatovy

(Klattau) in Tschechien.

Zürich HB ab 9.16 EC 193

München Hbf an 13.28

- Umsteigen

München Hbf ab 14.24 RE 4074

Plattling an 15.54

- Umsteigen

Plattling ab 16.06 RB 59834

Bayerisch Eisenstein an 17.13

- Umsteigen

Bayerisch Eisenstein ab 17.30 Os 7551

Klatovy an 18.41

Transfer ins Hotel und Willkommens-Apéro. Abendessen

im Hotel.

Romantischer Böhmerwald

2. Tag: Freitag, 20. September 2013

Naturschutzgebiet Böhmerwald - Český Krumlov

Heute beginnt die grosse Rundreise im Extrazug. Die

Reise führt über Nebenstrecken durch die idyllischen und

einsamen Landschaften des Böhmerwaldes und durch

den Nationalpark Šumava, dem grössten, geschlossenen

Waldgebiet in Mitteleuropa. Klatovy (Klattovy) - Strakonice

(Strakonitz) - Vimperk (Winterberg) - Volary (Wallern)

- Nové Udoli (Neuthal) - Český Krumlov (Krummau).

Transfer ins Hotel und Abendessen.

Český Krumlov (Krummau)

3. Tag: Samstag, 21. September 2013

Südböhmische Bahn- und Kulturspezialitäten

Am Morgen besichtigen Sie die grossartige, in einer

Flussschleife der Moldau gelegene Altstadt von Český

Krumlov (Krummau). Gegen Mittag Bahnfahrt über

České Budějovice (Budweis) - Tábor nach Obrataň

(Wobratain). Hier steigen Sie auf den Schmalspurzug der

Eisenbahngesellschaft Jindřichohradecké místní dráhy

(JHMD / Neuhauser Lokalbahn) um, der Sie nach

Jindřichův Hradec (Neuhaus) bringt. Alternativ können

Sie im Car nach Jindřichův Hradec reisen und unterwegs

die Stadt České Budějovice und das Schloss Hluboká

besichtigen. Transfer ins Hotel und Abendessen.

Jindřichův Hradec (Neuhaus)

4. Tag: Sonntag, 22. September 2013

Dampfzug nach Neubistritz und Weltkulturerbe Telč

Am Morgen Fahrt mit dem Dampfextrazug der Schmalspurbahn

JHMD von Jindřichův Hradec (Neuhaus) nach

Nova Bystřice (Neubistritz), mit dem Car nach Slavonice

(Zlabings) und der Lokalbahn nach Telč (Teltsch). Zeit

zur Besichtigung der grossartigen, zum Weltkulturerbe

der UNESCO gehörenden Altstadt und Weiterfahrt nach

Brno (Brünn). Transfer ins Hotel und Abendessen.

5. Tag: Montag, 23. September 2013

Die mährische Hauptstadt Brno

Ganzer Tag zur freien Verfügung in Brno (Brünn). Möglichkeit

zu einer Stadtbesichtigung und zu einer Fahrt in

einem historischen Tram. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Dienstag, 24. September 2013

Auf Nebenstrecken in die Beskiden

Dampfzug nach Neubistritz

Wiederum im Extrazug reisen Sie heute auf kurven- und

steigungsreichen Nebenstrecken durch die weissen Karpaten

und die Beskiden. Die Fahrt führt von Brno (Brünn)

über Uherské Hradištĕ (Ungarisch Hradisch) - Bylnice

(Bilnitz) nach Vlárský Průsmýk (Wlarapass), dem Grenzpass

zur Slowakei. Zurück über Bylnice geht es über

Valašské Meziřiči (Walachisch Meseritsch) nach dem

Kurort Rožnov pod Radhoštěm (Rosenau am Radhoscht).

Am Nachmittag Besuch des Freilichtmuseums


am Fusse des 1129 m hohen Radhoscht. Abendessen

im Hotel.

7. Tag: Mittwoch, 25. September 2013

Über Ostrava in die Kulturstadt Olomouc

Bahnfahrt über Valašské Meziřiči (Walachisch Meseritsch)

- Frýdlant nad Ostravici (Friedland an der Ostrawitza)

in die grosse mährische Industriestadt Ostrava

(Ostrau) und nach Olomouc (Olmütz). Am Nachmittag

lernen Sie das denkmalgeschützte Zentrum dieser Kulturstadt

kennen.

Alternativ reisen Sie im Car nach Olomouc und besuchen

unterwegs den idyllischen Ort Štramberk (Stramberg)

und die historische Stadt Nový Jičín (Neutitschein) mit

dem Renaissanceschloss.

Abendessen im Hotel.

Olomouc (Olmütz)

8. Tag: Donnerstag, 26. September 2013

Mit Volldampf nach Hotzenplotz

Die heutige Rundreise führt Sie ins Gebirge Hrubý

Jesenik (Altvatergebirge). Von Olomouc (Olmütz) geht es

über Bruntál (Freudenthal) nach Třemešná ve Slezsku

(Röwersdorf) und mit dem Dampfextrazug der Schmalspurbahn

nach Osoblaha (Hotzenplotz). Am Nachmittag

reisen Sie von Třemešná ve Slezsku über die Korridor-

strecke durch Polen und das polnische Glucholazy (Bad

Ziegenhals) nach Jesenik (Freiwaldau) und über Šumperk

(Mährisch Schönberg) - Šternberk (Sternberg) zurück

nach Olomouc. Transfer ins Hotel und Abendessen.

Mit Volldampf nach Hotzenplotz

9. Tag: Freitag, 27. September 2013

Prager Bahnspezialitäten

Český Krumlov (Krummau)

Am Morgen geht es nach Praha (Prag). In der Hauptstadt

Tschechiens gibt es eine Bahnfahrt über eine ganz besondere

Bergstrecke, dem "Prager Semmering" oder

alternativ eine geführte Stadtbesichtigung. Abschiedsabendessen

in einem besonderen Restaurant.

Praha (Prag)


10. Tag: Samstag, 28. September 2013

Durch den Bayerischen Wald nach München

Fahrt mit dem privaten ALEX-Zug von Praha (Prag) über

Plzeň (Pilsen) - Furth im Wald - Regensburg nach München

und im direkten EC nach Zürich.

Praha hl. n. ab 9.15 ALX 352

München Hbf an 15.03

- Umsteigen

München Hbf ab 16.33 EC 192

Zürich HB an 20.44

Deutschsprachige Ortsnamen in Tschechien

Das heutige Tschechien war lange Zeit Teil der Doppelmonarchie

Österreich-Ungarn. Aus dieser Zeit gibt es für fast alle Orte

deutschsprachige Ortsnamen. In diesem Reiseprogramm sind

diese soweit bekannt und sinnvoll in Klammer aufgeführt. Diese

sind vor allem sehr viel leichter auszusprechen als die sehr

schwierig auszusprechenden tschechischen Ortsnamen.

Tschechische Bahnromantik

Die tschechische Republik besitzt noch heute ein äusserst

dichtes Eisenbahnnetz, das alle Regionen und wichtigen Orte

erschliesst und auf dem ein dichter Zugverkehr abgewickelt

wird. In den letzten Jahren wurden viele Bahnhöfe und

Strecken modernisiert und es wurden auch einige schwach befahrene

Strecken eingestellt. Neue und moderne Züge wurden

beschafft und es verkehren Züge privater Zugbetreiber im Fern-

und Regionalverkehr.

Viele Strecken präsentieren sich aber noch heute in einem

historischen Zustand. Die Bahnhöfe sind mit örtlichem Fahrdienstpersonal

besetzt und die Stellwerke sind mechanisch und

die Signalanlagen bestehen aus Formsignalen. So gesehen ist

unsere Reise auch eine Fahrt in die gute alte Zeit der Eisenbahn…

Unser Extrazug

Vom 2. bis 9. Tag reisen wir mit einem Extrazug der tschechischen

Bahngesellschaft KŽC Doprava. Diese Bahngesellschaft,

gegründet von ehemaligen Kaderleuten der Staatsbahn, betreibt

regionale Verkehre im Auftrag verschiedener Regionen

und führt auch alljährlich ein umfangreiches Programm an

Nostalgiefahrten an.

Unser Extrazug besteht aus zwei nostalgischen Dieseltriebwagen

und einem dazwischen eingereihten Buffetwagen. Im Buffetwagen

sind während den Fahrten Getränke und kleinere

Speisen erhältlich.

SERVRAIL plant für 2014 eine weitere Nostalgiereise durch

Tschechien, die dann durch den Norden Böhmens führt (Hradec

Králové - Liberec - Polnisch Schlesien - Karlovy Vary).

Pauschalpreis: CHF 2550.-

Inbegriffen

► Bahnbillette St. Margrethen - Klatovy und Praha -

St. Margrethen in der 2. Klasse

► Grosse, 8-tägige Rundreise mit einem Extrazug ab

Klatovy bis Prag gemäss Programm

► Dampfzugfahrten nach Neubistritz und Hotzenplotz

► Durchgehender Begleitbus ab Klatovy bis Prag für

Transfers, Carfahrten und Gepäcktransport

► Geführte Besichtigungen und Eintritte zu den

Sehenswürdigkeiten

► 9 Hotelübernachtungen in sehr guten Mittelklasse-

hotels mit Frühstück (Basis Doppelzimmer)

► 12 Hauptmahlzeiten in Restaurants

► Ausführliche Reisedokumentation

► Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung in

Tschechien

► SERVRAIL-Reiseleitung ab / bis Zürich HB

Nicht inbegriffen

● Einzelzimmer, Zuschlag CHF 350.-

● Bahnbillette Wohnort - St. Margrethen - Wohnort

● Obligatorische Annullierungs- und SOS-

Versicherung, CHF 65.-

● Bahnfahrten in der 1. Klasse in den EC-Zügen

St. Margrethen - München - St. Margrethen,

Zuschlag CHF 50.-

Einreisebestimmungen

Schweizer- und EU-Bürger benötigen einen gültigen

Reisepass oder eine gültige Identitätskarte.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine