NACHRICHTEN - AWO Buchholz

awo.buchholz.de

NACHRICHTEN - AWO Buchholz

Foto: OIiver Mohr / pixelio

Arbeiterwohlfahrt

Ortsverein Buchholz i.d.N. e.V.

NACHRICHTEN

Mitteilungen und Programm

39. Jahrgang

Nr .2/2011

1.April 2011


2 2

H Ö RG E R ÄT E - S T U D I O

M E I S T E R B E T R I E B

Klaus-Peter Schubert

90 mm

Hörgeräte Studio

Renate Freytag

IHR TEAM FÜR BESSERES HÖREN

Tostedt · Himmelsweg 4 · Tel. (0 41 82) 2 33 20

Buchholz · Kirchenstraße 3 · Tel. (0 41 81) 3 45 07

Schneverdingen · Rathauspassage 6 · Tel. (0 51 93) 97 21 68

60 mm

NEU: Claudia Schacht

Konrad Freytag

65 Jahre AWO in Buchholz


Liebe Mitglieder,

es ist bereits wieder ein Viertel des

Jahres verstrichen, wenn Sie diese

Ausgabe der AWO Nachrichten in

Händen halten. Aber dieses

Vierteljahr hat Ruhe in unseren

Verein gebracht. Ruhe die wir alle

gebrauchen konnten.

Mit „Sie können mehr Spuren hinter-

Sie können mehr Spuren hinterlassen,

als eine Kuhle im Sofa.

Inhaltsverzeichnis

Seite 3 Vorwort,

Inhaltsverzeichnis

Seite 4 Impressum

Seite 5 Mitgliederversammlung

Seite 7 AWO aktuell,

AWO intern

Seite 9 Nachruf,

Wildkräuterseminar

Seite 10 Ehrenamt

Seite 11-13 Aktuelle Ausfahrten und

Reisen 2011

Seite 15 Computerkurse

Seite 16-17 Geburtstage

Vorwort • Inhaltsverzeichnis

Vorwort · Inhaltsverzeichnis

lassen, als eine Kuhle im Sofa:“ wirbt

aktuell die Initiative „Aktiv im Alter“

des Bundesministeriums für Familie,

Senioren, Frauen und Jugend.

Ehrenamtliches Engagement ist

wichtig. Wichtig für unsere

Gesellschaft, wichtig für den, dem

man helfen kann, wichtig für einen

selbst. Engagieren auch Sie sich.

Für den Vorstand Björn Rack

Seite 19 ihre Polizei informiert

Seite 21 die AWO im April

Seite 22 die AWO im Mai

Seite 23 die AWO im Juni

Seite 24 pflegeBegleiter

Seite 25 Regelmäßige

wöchentliche

Veranstaltungen

Seite 26-27 Neigungsgruppen

Seite 28 Betreuungsbezirke

Seite 29 Hinweise für

Veranstaltungen

und Fahrten

Seite 30 Essen auf Rädern

Seite 31 AWO Mitgliedschaft

3


4

Impressum

Impressum

Herausgeber

Arbeiterwohlfahrt OV Buchholz e.V.

Wilhelm-Baastrup-Platz 4

21244 Buchholz

Tel. 04181/323 77

Fax 04181/380 761

awo@awo-buchholz.de

Sprechstunden

Büro Die + Fre 9.30 – 11 Uhr

Kasse Die 9.30 – 11 Uhr

Vorstand Die + Fre 9.30 – 11 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse-Harburg-Buxtehude

Kto.Nr. 3181013 • BLZ 20750000

Verantwortlich i.S.d.P.

Marianne Koch

Buchholzer Landstraße 24

21244 Buchholz

Tel. 04187/32003

marianne.koch@awo-buchholz.de

Veranstaltungen und Ausfahrten

Marianne Koch • Tel. 04187/3 20 03

Ruth Finz • Tel. 04181/49 31

Zusammenstellung

Björn Rack • 21244 Buchholz

bjoern.rack@awo-buchholz.de

Anzeigen

Wolfgang Rack • 21244 Buchholz

wolfgang.rack@awo-buchholz.de

Satz & Produktion

printHOUSE • Kirchenstr. 6

21244 Buchholz

Tel. 04181/2 34 95 72

Fax 04181/2 34 95 76

info@printhouse-buchholz.de

Erscheinungstermine

jeweils am 31.3./ 30.6./ 30.9./ 30.12.

Auflage 1.000 Exemplare

60 mm

“Wann haben Restaurant Sie sich das „Zur letzte Eiche“ Mal bekochen lassen?”

Im April Ostern in Steinbeck Im August

Karfreitag Fischbuffet Großes Gartenfest

Ostermontag Saisonbrunch

Im Juni Pfingsten unter Eichen

Pfingstsonntag Saisonbrunch

am Sa. 13.8.

mit Musik & Programm

4 26. Juni Sommerbrunch mit Jazz im

Eichengarten! Tel. 04181/2000 0

www.zur-eiche.de

- das ganze Jahr

Jeder Restaurantbesuch

wird belohnt!

Das 11. Gericht ist gratis!

NEU Eicheln sammeln


Tagesordnung:

Einladung

Mitgliederversammlung

zur Mitgliederversammlung des

Ortsvereins Buchholz i.d.N. e.V. der Arbeiterwohlfahrt

am Freitag, den 08. April 2011 um 15.00 Uhr

in der Seniorenbegegnungsstätte

1. Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der

Tagesordnung

3. Grußworte

4. Ehrung verstorbener Mitglieder

5. Bericht des Vorstandes und Kassenbericht

6. Aussprache zu den Berichten

7. Bericht der Revisoren

8. Entlastung des Vorstandes

9. Satzungsänderung

10. Wahl eines Wahlleiters und der Stimmzähler

11. Nachwahl eines 2. stellvertretenden Vorsitzenden, des Schriftführers

und eines Beisitzers

12. Neuwahl der Revisoren

13. Wahl der Delegierten des Ortvereins

Zum Tagesordnungspunkt (Top) 10 können Vorschläge gemacht werden.

Entweder bis zum 01.04.2011 im Büro der AWO abzugeben oder aber in der

Mitgliederversammlung.

Stimmberechtigt sind nur Mitglieder des AWO Ortsvereins Buchholz

e.V., die sich mit dem Mitgliedsbuch ausweisen können.

Zu Beginn der Versammlung wird Kaffee und Kuchen gereicht.

Der Vorstand

5

5


6

N ATURSTEIN SCHAAB

Meisterwerkstatt für individuelle Gestaltung im Natursteinbereich

Dank , Liebe und Wertschätzung

dem Verstorbenen gegenüber

90 mmzu

zeigen,

Arthur ist die Schaab wesentliche Aufgabe

eines Grabmals.

Durch fachmännischen Rat

helfen wir Ihnen gern,

ein geeignetes und Ihren Vorstellungen

entsprechendes Grabmal auszuwählen

Pferdeweg 2 21244 Buchholz

Telefon 04181 7951

60 mm

Rümpel-Corde

Hier könnte Ihre Werbung stehen.


Außerordentliche Mitgliederversammlung

am 21.01.2011

Ein Dank an alle Mitglieder, die an

der außerordentlichen

Mitgliederversammlung

teilgenommen haben. Relevanter

Tagesordnungspunkt war die

Nachwahl der vakanten Positionen im

Vorstand. Als stellvertretende

Vorsitzende konnte Frau Edith Pätsch

gewonnen werden. Als Beisitzer Frau

Adelheid Hamann und Herr Uwe

Tanger. Der Vorstand gratuliert allen

dreien und heißt sie herzlich

willkommen. Eine 2. stellvertretende

Vorsitzende/r konnte leider noch nicht

gefunden werden.

Immer wieder stellen wir Ihnen

unsere Mitarbeiter und die fleißigen

Helfer des Ortsvereins der AWO

Buchholz vor. Hier gibt es viele nette

Menschen, die Sie vielleicht auch nur

vom Telefon her kennen. Dazu sollen

Sie auch die Gesichter kennen

lernen.

Seit über 11 Jahren unterstützt uns

Frau Anke Röhrs bei Essen auf

Rädern. Frau Röhrs ist seit dem 06.

Dezember 1999 dabei und zuständig

für die Verwaltung von Essen auf

Rädern. Unterstützt wird Frau Röhrs

von fünf Fahrern, die das Essen zu

AWO aktuell

AWO intern

AWO aktuell • AWO intern

AWO aktuell · AWO intern

Vorankündigung Tagesfahrt am 27.

Juli 2011 nach Bad Bevensen und

Schifffahrt auf der Elbe

Auf diesem Ausflug steht ein

geführter Stadtrundgang in Bad

Bevensen auf dem Programm. Nach

einer Einkehr in den Gasthof „Am

Röbbelbach“ in der Nähe von Röbbel

geht es nach Hitzacker, von wo es

nach einem Aufenthalt auf die Elbe

geht. In Hitzacker bleibt genügend

Zeit zur freien Verfügung für eigene

Entdeckungen. Auf der Elbe werden

wir den Tag dann mit einer

Schiffsfahrt ausklingen lassen

werden.

Preis: 43,- EUR p.P.

unseren Kunden nach Hause

bringen. Bei Fragen rund um Essen

auf Rädern können Sie Frau Röhrs

kontaktieren. Frau Röhrs ist ledig,

und hat 2 Kinder.

7


168681_Pflege24_3-70_21 13.05.2009 13:41 Uhr Seite 1**sko **MSR05 HD:private:var:tmp:f

Ihr Berater-Pflegedienst

Ambulante Hilfen zum Leben

Pflegestützpunkt

in Buchholz & Tostedt

Mehr Platz und Raum für Ihre Anliegen

Individuelle Angehörigen-Schulung -

bis zu 20 Stunden kostenlos

(Übernahme durch die gesetzliche Krankenkasse)

Schulungen zur Pflegeversicherung

Stundenweise Betreuung Demenzkranker

Thies Köhnke

- Geschäftsstelle

Steinbecker Straße 43a

21244 Buchholz

Tel. 0 41 81 / 99 77 77

- Beratungsbüro

Schützenstraße 6

21255 Tostedt

Tel. 0 41 82 / 808 555

• Krankengymnastik mit Fango, Heißluft, Eis

• Krankengymnastik nach Bobath/Vojta

für Erwachsene und Kinder

• Massagen, Lymphdrainage,

Manuelle Therapie

• Lasertherapie, Laserakupunktur,

Ultraschall, Elektrotherapie

• Osteoporosegymnastik

• Hausbesuche

• Geschenkgutscheine

kontakt@pflege-24.info www.pflege-24.info

Vom Säugling

bis zum Seniorwir

sind der richtige

Ansprechpartner

NEU: Jetzt mit

Hausnotruf

„Betroffenen-Stammtisch“-

Wir bieten die Möglichkeit zum Austausch

von Angehörigen und Betroffenen

Stundenweise Entlastung

von betroffenen Angehörigen

NEU Initiator einer

Dementwohngemeinschaft

Nur noch wenige

Plätze frei

hja NH 21 Seniorenstiftung

Annegret Schlüter

& Team

Physiotherapie

Annegret Schlüter

Praxis für Krankengymnastik

Thomasweg 2 • 21244 Buchholz • Tel. 04181 / 77 87 (City-Center)

Massage- und Krankengymnastik

Rolf-D. Hertog

Physiotherapeut

Vertragspartner aller Krankenkassen

Am Radeland 34 • 21244 Buchholz • Telefon 04181 / 29 09 00

Praxiszeiten: Mo. Mi. Do. Fr. 08.30-12.00 Uhr • Mo. Di. Mi. Do. 14.30-18.30 Uhr

sowie nach Vereinbarung

8


Wieder einmal trauert der AWO

Ortsverein Buchholz e.V. um ein

langjähriges Mitglied. Am 19.12.2010

verstarb Frau Margot Gerstel.

Seit der Gründung des Singkreis der

AWO hat sie den Gesang durch ihre

Begleitung am Klavier 34 Jahre

unterstützt. Etliche Jahre lang

erfreute sie uns in den Pausen mit

kleinen Klavierstücken, die sie zu

hause unter manchmal schwierigen

Bedingungen eingebübt hatte. Ab und

zu trug sie auch in ihrer ruhigen Art

eine kleine Geschichte in

ostpreußischer Mundart vor. Das hat

uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Als Mensch sehr zurückhaltend in

privaten Sachen, doch sehr bemüht

und aufgeschlossen, wenn es um

Singen und Musik ging.

Der Frühling kommt bestimmt und mit

Ihm die Freude auf Sonne, Natur,

beginnende Wärme und mehr Zeit im

Freien. Es grünt und blüht in Feld und

Wald.

Auch die Wildkräuter sind wieder da.

Was wissen Sie darüber, wie sie

genutzt werden? Hat Ihre Großmutter

damit gewürzt oder geheilt? Essen

kann heilsam sein.

Nachruf

Wildkräuterseminar im Frühling 2011

Nachruf • Wildkräuterseminar

Nachruf · Wildkräuterseminar

In den letzten Jahren wurden

Margots Probleme mit den Augen

immer größer, so dass sie Mühe

hatte, die Noten zu lesen. Am besten

ging es noch mit den alten

Volksliedern, von denen „Ännchen

von Tharau“ ihr Lieblingslied war.

Mit dem Tode von Margot Gerstel ist

ein Stück Geschichte des Singkreises

zu Ende gegangen. Wir werden sie

nicht vergessen.

Ich möchte mit Ihnen gerne bei einer

kleinen Wanderung, die richtige Ecke

zum Sammeln zeigen.

Wir Interesse hat, der kommt am

Freitag, den 27.05.2011 um 14.30

Uhr zu unserem Treffpunkt in der

Seniorenbegegnungsstätte, Wilhelm-

Baastrup-Platz 4. Die Dauer der

Wanderung beträgt ca. 2 Stunden.

Ihre Kräuterhexe Ilona.

9


Ehrenamt

Ehrenamt

Liebe Mitglieder,

Ehrenamtliche beweisen immer

wieder: Nicht die Ellenbogen sind

unser wichtigster Körperteil, sondern

Herz und Verstand. Sie alle wissen,

dass es eine große Freude ist, wenn

man den Erfolg seiner Bemühungen

sieht. Das Wissen, etwas Gutes,

etwas Wichtiges geleistet zu haben -

das ist die Hauptmotivation für

freiwilliges Tun. Das kann man durch

Geld nicht aufwiegen. Ehrenamtlich

Tätige ziehen ihren Lohn aus der

Aufgabe selbst und aus dem

gemeinschaftlichen Engagement für

andere.

Menschen, die sich dafür

entscheiden, etwas für andere zu tun,

tun das aus eigenem Antrieb und sie

werden merken: Wenn sie etwas für

andere tun, tun sie auch etwas für

sich selber. Und sie tun uns allen

etwas Gutes.

Ehrenamtlich Tätige spenden vielen

Menschen Zeit und Zuwendung.

Gerade in Zeiten der Globalisierung

und des demographischen Wandels

brauchen wir mehr denn je eine

Gesellschaft, in der jeder Einzelne

sich aktiv in die Gemeinschaft

einbringt. Dieses gilt auch für

unseren Verein. Zusammenhalt,

Verständigung, Miteinander

auskommen: All das geschieht nicht

von allein. Dafür muss man etwas

tun.

Viele von Ihnen haben sich in den

vergangenen Jahren für andere, mit

anderen gemeinsam eingesetzt. Aus

10

unterschiedlichen Gründen und

Motiven. Jemandem Mut zusprechen,

jemandem auf die Schulter klopfen,

jemandem die Hand reichen:

Dafür braucht es Menschen, für die

Menschlichkeit wichtig ist. Dafür

braucht es Menschen wie sie:

Menschen, die sich in der

Nachbarschaft um ihre Mitmenschen

kümmern, für die Menschen mit

Behinderungen von Anfang an

selbstverständlich dazugehören.

Menschen, die Kranke besuchen,

einfach so, weil es für sie normal ist,

eine Freude und ein persönlicher

Gewinn. Menschen, die Andere

motivieren, in ihrem Lebensabend

aktiv zu bleiben. Jeder muss spüren:

Ich gehöre dazu, ich werde

gebraucht. Menschen, die sich im

Verein engagieren – und alle anderen

wissen: Auf die ist immer Verlass.

Menschen, die sich mit anderen

zusammentun, um neue Ideen zu

verwirklichen. Die sich für Ämter zur

Verfügung stellen, weil sie sich für

ihren Verein, ihre Stadt, für unser

Land, verantwortlich fühlen.

Wer sich so engagiert, bekommt viel

zurück. Ihr Verein, die AWO Buchholz

braucht Sie. Gehen Sie einen Schritt

auf Ihren Verein zu und engagieren

Sie sich persönlich. Ein Verein

funktioniert nicht von alleine und es

sind nicht immer die Anderen, die alle

Probleme lösen können.

Ihr

Björn Rack


Dieser Frühlingsausflug führt Sie

nach Schwabstedt in der Nähe von

Husum. Dieses Dorf gilt als die Perle

der Flusslandschaft Eider-Treene-

Sorge und liegt zentral zwischen

Nord- und Ostsee in der Mitte

Schleswig-Holsteins. Nach dem

Mittagessen empfiehlt sich ein kleiner

Spaziergang an die Treene oder ein

Rundgang mit dem Besuch der

Kirche des Dorfes. Anschließend

fahren wir nach Husum, wo Sie am

Hafen noch Zeit für eigene

Erkundungen haben, bevor es dann

zurück nach Hause geht. Vielleicht

haben wir ja Glück und sehen noch

die Krokusblüte in Husum.

Aktuelle Ausfahrten und Reisen 2011

Aktuelle Ausfahrten und Reisen 2011

Frühlingsfahrt nach Schwabstedt

und Husum am 13.04.2011

Preis für Mitglieder 35,- EUR und

Nichtmitglieder 40,- EUR.

Husum

Reise in das Weserbergland

5 Tage vom 20.05.2011 bis 24.05.2011

Das Weserbergland, ein altes

Kulturland, das mit bemerkenswert

liebevoll restaurierten Orten und

eindrucksvollen historischen

Bauarten aufwartet.

Ausdrucksvolle Denkmäler aus

romantischer Zeit verbinden sich mit

den Namen Corvey, Höxter,

Bursfelde und Fischbeck. Das

Weserbergland zählt auch zu den

sagen- und märchenreichsten

Regionen Deutschlands.

Zielort unserer Reise ist Bad Münder.

„In der Mitte des Tales lag in vollem

Glanz der Sonne wie ein roter Fleck

die Stadt Münder, umringt von

Dörfern, Weilern, Wäldern und

blühenden Feldern. Ich kann mich

nicht erinnern, je eine schönere

Landschaft gesehen zu haben.“ Adolf

Ludolf Friedrich Schumann

Wohnen werden wir im

**** Hotel Kastanienhof

Reisepreis pro Person im

Doppelzimmer: 405,- EUR

Reisepreis pro Person im

Einzelzimmer: 470,- EUR

11


12 12

80 Jahre

J. YAGHOOBIFARAH

Poststr. 18 • 21244 Buchholz • Tel. 0 41 81 / 78 07

Freundliche und kompetente Beratung ist unsere Stärke.

Natürlich bringen wir Ihnen die Medikamente auch ins Haus.

ELMERS BACKSTUBE

Unter den Linden 18

21255 Tostedt

45 mm

Tel. 0 41 82 / 2 80 20 Elmers Backstube

Filiale Buchholz

Breite Straße 23

21244 Buchholz

Tel. 0 41 81 / 28 35 46

Nutzfahrzeuge

60 mm

Heide Apotheke

45 mm

nachträglich für Q1/2011:

Autohaus Köhnke

(0 41 81) 90 80 0 koehnke.de

Hier könnte Ihre Werbung stehen.


Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise über Hannover mit

Aufenthalt bei den Herrenhäuser

Gärten.

2. Tag: Ausflug in die

Rattenfängerstadt Hameln mit seiner

herrlichen Altstadt. Weiter über einen

kurzen Aufenthalt in Hämelschenburg

in das bekannte Staatsbad Bad

Pyrmont.

3. Tag: Entlang der Weser über

Bodenwerder und Höxter nach Bad

Karlshafen. Nach Bad Münder zurück

geht es durch den Naturpark Solling-

Vogler

4. Tag: Rundfahrt über Hess.-

Oldendorf, Bückeburg, Porta

Westfalica und Rinteln.

Hotel Kastanienhof

Aktuelle Ausfahrten und Reisen 2011

Aktuelle Ausfahrten und Reisen 2011

5. Tag: Rückreise.

Ansprechpartner sind wieder

Marianne Koch und Ruth Finz. Oder

Sie erkundigen sich in unserem Büro

in der Seniorenbegegnungsstätte.

Die verbindliche Anmeldung kann ab

sofort erfolgen. Bitte überweisen Sie

hierfür p.P. 100,- EUR als Anzahlung

unter Angabe von EZ bzw. DZ an das

Konto 3181013 bei der Sparkasse

Harburg-Buxtehude BLZ 20750000.

Wir freuen uns wieder auf eine

schöne, gemeinsame Reise.

Marianne Koch und Ruth Finz

13


14

Heike´ s

Heike´ s

„ Blumen und Mehr“

Heike von Piechowski

„ Blumen und Mehr“

Niedersachsenweg 3

Heike von 21244 Piechowski Buchholz

Holm-Seppensen

Telefon 0 41 87 / 69 26

Telefax 0 41 87 / 600 493

Niedersachsenweg 3

21244 Buchholz

Holm-Seppensen

Telefon 0 41 87 / 69 26

Telefax 0 41 87 / 600 493

Heike´ s

„ Blumen und Mehr“

Heike von Piechowski

Niedersachsenweg 3

21244 Buchholz

Holm-Seppensen

Telefon 0 41 87 / 69 26

Telefax 0 41 87 / 600 493

Wasser + Wärme seit 1954

Heizung · Sanitär · Solar · Photovoltaik

alternative Energien

Mit uns können Sie rechnen

B i r k e n w e g 12 · 2 1 2 4 4 B u c h h o l z / N o rd h e i d e

Telefon 0 41 81 / 52 15 · www.schwanitz-buchholz.de


Die Schulungen erfolgen in den

Räumen der Senioren

Begegnungsstätte im Wilhelm-

Baastrup-Platz 4 in Buchholz. Die

Kurse finden in sehr kleinen Gruppen

mit maximal 5 Teilnehmern statt.

Nur so können wir Ihnen eine

individuelle Hilfestellung geben.

PC-Kurs für Anfänger

Haben Sie noch gar keine oder nur

wenig Erfahrung mit Windows?

Stehen Sie mit der Maus auf

Kriegsfuß? Hier lernen sie: Die ersten

Schritte im Umgang mit dem

Computer, der Maus und der

Tastatur, die Benutzung

verschiedener Programme zum

Zeichnen von Bildern und zum

Schreiben von Briefen.

PC-Kurs für Fortgeschrittene

Je nach Erfahrung der Teilnehmer

werden in diesem Kurs verschiedene

Inhalte angeboten:

Computerkurse

Computerkurse

Erstellung und Bearbeitung von

Briefvorlagen mit dem Programm

Microsoft® Word®, Erstellung eines

Haushaltsplans und anderer Tabellen

mit dem Programm Microsoft®

Excel® oder Fotobearbeitung .

PC-Kurs für Internetbegeisterte

In unserem Internetkurs werden Sie

lernen, wie man sich im Internet

zurecht findet: Das Aufrufen von

Internetseiten, das Suchen von

Informationen zu verschiedenen

Themengebieten und Erlernen Sie

den Zugriff auf die größte freie

Enzyklopädie im Internet.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt

haben, können Sie sich bei der

AWO Buchholz unverbindlich über

die Kosten und den Beginn der

nächsten Computer Kurse

informieren.

In Kooperation mit dem

Förderverein Computerbildung,

Senioren Computertraining e.V.

15


Geburtstage

Geburtstage

16

16

April

01. Senkbeil, Annchen

04. Vogesang, Martha

04. Röhrs, Anke

05. Gympel, Carsten

06. Hoh, Hanne-Lore

06. Bassyouni, Hannelore

08. Stoever, Anneliese

09. Kunow, Christa

10. Braudorn, Herbert

11. Tödter, Helmut

14. Albers, Magda

14. Schmull, Rita

15. Viehmeyer,Inge

15. Breckwoldt, Ilse

17. Seemann, Erdmute

19. Heider, Ida

19. Reimer, Gerda

20. Schuchardt, Heinz

23. Albers, Annemarie

23. Germerdonk, Berta

28. Wenzel, Bernd

29. Wloch, Magda

29. Ott, Dorothea

30. Gall, Ursula

30. Stein, Norbert

Wir gratulieren

Mai

04. Brechlin, Horst

04. Tons-Schmidt, Renate

05. Mangold, Maria

06. Lubisch, Gerhard

06. Reid, Margret

08. Eggers, Lucita

10. Brandt, Dieter

14. Koslowski, Ingeborg

14. Bauer, Waltraud

14. Rack, Wolfgang

14. Lorf- Wollesen, Christian

17. Bredehöft, Renate

17. Schlüter, Birgit

17. Walter, Ursula

18. Hinrichsen, Elfriede

18. Grewatsch, Hilde

19. Winter, Ulla

19. Wolk, Wolfgang

21. Bellmann, Anneliese

22. Reisener, Lieselotte

22. Dieckmann, Harry

23. Kuschel, Lieselotte

25. Koch, Eckhard

25. Esch, Ernst-Uwe

28. El Diwany, Margit

29. Grimmel, Anni

29. Vietheer, Norbert

29. Steffen, Meta-Adele

30. Woike, Gisela


30. Sewalski, Helmut

31. Konieczny, Annemarie

Juni

04. Westermann, Syster

06. Jäkel, Hildegard

06. Kannenberg, Werner

06. Scholz, Horst

06. Riedel, Edith

07. Bruess, Hans-Joachim

07. Wunderwald, Charlotte

08. Thiepold, Renate

10. Klemm, Ursula

11. Meinhold-Engbers,

Elisabeth

12. Thewes, Monika

14. Rahn, Jürgen

17. Bohlen, Lisa

18. Berndt, Ursula

19. Hessmann, Veronika

20. Krömer, Inge

20. Wetzer, Markus

22. Dahl, Annemarie

23. Timmann, Christiane

23. Rost, Chiara

24. Grigas, Johann

25. Arndt, Karl-Heinz

25. Bandt, Günter

26. Böhnke, Käthe

29. Wolny, Inge

30. Schellack, Ursula

Geburtstage

Geburtstage

Der Vorstand der AWO

wünscht allen in den

Monaten April, Mai

und Juni geborenen

Mitgliedern

alles Gute

zum Geburtstag

und lädt Sie ganz

herzlich zu den

Geburtstagskränzchen

ein.

Am 27. Mai 2011 für die

Mitglieder, die im April

und Mai geboren sind

und am 29. Juli 2011 für

die Mitglieder, die im

Juni geboren sind.

Wir gratulieren

17


18





C R E A T I V G R Ü N

Grabgestaltung • Grabpflege

M.Komm • Gärtnermeister • Buchholz

Telefon 0 41 81 / 320 75 • Fax 0 41 81 / 29 22 60

Mobil 0171 / 4 15 20 75


Rauchmelder retten Leben

Die gefährlichsten Mythen:

„Wenn es brennt, habe ich mehr als

zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu

verlassen.“

→ Irrtum, Sie haben durchschnittlich

nur vier Minuten zur Flucht. Eine

Rauchvergiftung kann sogar bereits

nach zwei Minuten tödlich sein.

„Meine Nachbarn oder mein Haustier

werden mich rechtzeitig alarmieren.“

→ Eine gefährliche

Fehleinschätzung, wenn man nur

zwei Minuten Zeit hat - besonders

nachts, wenn Ihr Nachbar und das

Haustier schlafen.

„Wer aufpasst, ist vor Brandgefahr

sicher.“

→ Stimmt nicht. Elektrische Defekte

sind häufige Brandursache. Auch

Brandstiftung oder ein Brand in der

Nachbarwohnung können Sie

gefährden.

Brandtote sind Rauchtote

Jeden Monat verunglücken 50

Menschen tödlich durch Brände, die

meisten davon in den eigenen vier

Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer

Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller

Brandopfer wurden nachts im Schlaf

+++ ihre Polizei informiert +++

+++ ihre Polizei informiert +++

überrascht.

Die Jährlichen Folgen in

Deutschland: 600 Brandtote, 6.000

Brandverletzte mit Langzeitschäden

und über eine Milliarde Euro

Brandschäden im Privatbereich.

Gegen Sachschäden können Sie sich

versichern, schützen Sie Ihr Leben

mit Rauchmeldern.

Rauchmelder als Lebensretter

Da bereits das Einatmen einer

Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich

sein kann, sind Rauchmelder der

beste Lebensretter in Ihrer Wohnung.

Der laute Alarm des Rauchmelders

warnt Sie im Schlaf rechtzeitig vor

der Brandgefahr und gibt Ihnen den

nötigen Vorsprung, sich und Ihre

Familie in Sicherheit zu bringen und

die Feuerwehr zu alarmieren.

Wählen Sie den Notruf 112.

19


20

Ihr

persönlicher Optiker

TOP

100

OPTIKER

2006

INHABERGEFÜHRTE MITTELSTÄNDISCHE

UNTERNEHMEN; AUSGEZEICHNET

FÜR BESONDERE KUNDENORIENTIERUNG

VOM BGW INSTITUT FÜR

INNOVATIVE MARKTFORSCHUNG; ESSEN

21244 Buchholz-Fußgängerzone

Tel. 0 41 81 / 3 29 00 • Fax 3 41 00

info@wein-baastrup.de

www.wein-baastrup.de

TOP

100

Wir komm en auch zu Ihnen ins Haus TOP

100

OPTIKER

2008

INHABERGEFÜHRTE MITTELSTÄNDISCHE

UNTERNEHMEN; AUSGEZEICHNET

FÜR BESONDERE KUNDENORIENTIERUNG

VOM BGW INSTITUT FÜR

INNOVATIVE MARKTFORSCHUNG; ESSEN

OPTIKER

2010

INHABERGEFÜHRTE MITTELSTÄNDISCHE

UNTERNEHMEN; AUSGEZEICHNET

FÜR BESONDERE KUNDENORIENTIERUNG

VOM BGW INSTITUT FÜR

INNOVATIVE MARKTFORSCHUNG; ESSEN

Ausgezeichnet für Sie -

ausgezeichnet für Ihre Augen

Solar-/Photovoltaikanlagen

TOP

100

BRILLE N & CONTACTLINSENSTUDIO OPTIKER 21244 Buchholz 2125 5 Tostedt 212 66 Jesteburg Breite Straß e 19a Schützenstraße 2 Hauptstraße 10

Tel.: 04181-520 2 Tel.: 04182-1326 Tel.: 04183-5717

elektro-ohl@t-online.de

• Fachliche Beratung

• Präsente

• Weinproben

• Ausstattung Ihrer

Feste auf Kommission

• Frei Haus Lieferung

2010

INHABERGEFÜHRTMITE E T LTÄ S NDISCEH UNET RN EHMEN ;AU SGEI EZCH NET

FÜR BESONERE D KUNDENORIENEUN TIR G

VOM BGW NI STT I UTF ÜR

INNOVATIVE ARKF M TOR SCHUNES G; SEN

da geh ich...

Wohin denn sonst!


Freitag, den 01.04. Volksliedersingen, Treffen der pflegeBegleiter,

Beginn: jeweils 15.00 Uhr in der SBS

die AWO im April

die AWO im April

Montag, den 04.04. Kegelgruppe, 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Freitag, den 08.04. Mitgliederversammlung,

Beginn 15.00 Uhr in der SBS

Montag, den 11.04. Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Dienstag, den 12.04. Preisskat, Beginn: 14.00 Uhr in der SBS

Mittwoch, den 13.04. Frühlingsfahrt nach Schwabstedt und Husum

Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Freitag, den 15.04. Volksliedersingen, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

Montag, den 18.04. Kegelgruppe 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Montag, den 25.04. Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Dienstag, den 26.04. Kulturgruppe, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

Mittwoch, den 27.04. Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Kurzfristige Veränderungen

finden Sie im Internet unter

http://www.awo-buchholz.de

21


die AWO im Mai

die AWO im Mai

Montag, den 02.05. Kegelgruppe 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Freitag, den 06.05. Volksliedersingen, Treffen der pflegeBegleiter,

Beginn: jeweils 15.00 Uhr in der SBS

Montag, den 09.05. Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Dienstag, den 10.05. Preisskat, Beginn: 14.00 Uhr in der SBS

Mittwoch, den 11.05. Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Montag, den 16.05. Kegelgruppe 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Freitag, den 20.05. Volksliedersingen, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

20. bis 24.05. Reise in das Weserbergland

nach Bad Münder

Montag, den 23.05. Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Dienstag, den 24.05. Kulturgruppe, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

Mittwoch, den 25.05. Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Freitag, den 27.05. Wildkräuterseminar, Geburtstagskränzchen,

Beginn jeweils: 14.30 Uhr in der SBS

22

Sommerfest am 24.06.2011 ab 14.00 Uhr

Wir werden wieder unser beliebtes Grillfest in der SBS veranstalten.

Unsere Grillmeister werden wieder leckere Köstlichkeiten für Sie bereit

halten. Wir freuen uns über rege Beteiligung. Preis: 6,- EUR p.P.


Freitag, den 03.06. Volksliedersingen, Treffen der pflegeBegleiter,

Beginn: jeweils 15.00 Uhr in der SBS

die AWO im Juni

die AWO im Juni

Montag, den 06.06. Kegelgruppe 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Mittwoch, den 08.06. Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Dienstag, den 14.06. Preisskat, Beginn: 14.00 Uhr in der SBS

Freitag, den 17.06. Volksliedersingen, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

Montag, den 20.06. Kegelgruppe 11, 15.00 bis 17.30 Uhr im Gasthaus

Frommann, Dibbersen

Wander- und Spaziergängergruppe,

siehe www.awo-buchholz.de oder Aushang in der SBS

Mittwoch, den 22.06. Tagesfahrt Maischolle „satt“

mit Aufenthalt in Büsum

Kegelgruppe 10, 17.30 bis 19.30 Uhr im San Felice,

Buchholz

Freitag, den 24.06. Sommer- und Grillfest

Beginn 14.00 Uhr in der SBS

Dienstag, den 28.06. Kulturgruppe, Beginn: 15.00 Uhr in der SBS

Tagesfahrt Maischolle „satt“ mit Aufenthalt in Büsum am 22.06.2011

Das Maischolle-Essen „satt“ findet im „Landhaus“ Kronprinzenkoog satt.

Danach geht es nach Büsum, wo jeder Zeit zur freien Verfügung hat.

Abfahrt 09.15 Uhr Buchholz ZOB, Preis: 37,- EUR p.P.

23


pflegeBegleiter

pflegeBegleiter

für pflegende Angehörige… damit Lebensqualität wachsen kann

Ein pflegeBegleiter

• weiß, welche Belastungen pflegende Angehörige beschäftigen, welche

Hilfsangebote es gibt und wie sie genutzt werden können

• kann Mittler zwischen pflegenden Angehörigen und bestehenden

Unterstützungsangeboten sein

• kann einen tragfähigen Kontakt anbieten, zuhören und Gespräche mit

dem Ziel führen, dem Anliegen des pflegenden Angehörigen gerecht

zu werden

• führt Gespräche partnerschaftlich und hält dabei das Gleichgewicht

zwischen Nähe und Distanz

• Die Arbeit des pflegeBegleiters ist ehrenamtlich und kostenfrei

Was pflegeBegleiter für Sie tun können

• Verständnisvolle Gespräche bei Ihnen zuhause ohne Zeitdruck

anbieten

• Gemeinsam mit Ihnen Lösungsmöglichkeiten entwickeln

• Ihre Kompetenz und Kraft für die pflegende Tätigkeit stärken

Was pflegeBegleiter NICHT für Sie tun können

• Pflege- und Betreuungsaufgaben/ -tätigkeiten übernehmen

• Verantwortung für Ihre Anliegen übernehmen

• Rechtsberatungen durchführen

• Entscheidungen treffen

Was Sie erwarten können

• Übersicht und Informationen zu Betreuungs- und

Versorgungsangeboten im Raum Hamburg

• Einen Menschen, der Ihnen zuhört und die Arbeit pflegender

Angehöriger anerkennt

• Möglichkeit der persönlichen Begleitung in Situationen, die Ihnen

schwer fallen

Die pflegeBegleiter treffen sich jeden 1.

Freitag im Monat von 15.00 bis 16.30 Uhr in

der Seniorenbegegungsstätte.

24


Dienstags

Donnerstags

Freitags

Pflegebegleiter

Regelmäßige wöchentliche Veranstaltungen

Regelmäßige wöchentliche Veranstaltungen

09.30 - 11.00 Uhr Beratungsdienst

09.30 Uhr Gymnastik

14.00 Uhr Spielen und Klönen

15.00 Uhr Handarbeitskränzchen

15.00 Uhr Gedächtnistraining

08.30 Uhr Malen und Zeichnen

14.00 Uhr Spielen und Klönen

14.00 Uhr Skat

14.00 Uhr Englische Konversation

15.00 Uhr Klönnachmittag

09.30 - 11.00 Uhr Beratungsdienst

09.30 Englisch

14.00 Uhr Spielen und Klönen

14.00 Uhr Schachspielen

Sie erreichen uns täglich von 09.00 - 12.00 Uhr

unter der Telefon-Nr. 0 41 81 - 3 23 77

Alle Veranstaltungen finden in der Seniorenbegegnungsstätte, Wilhelm-

Baastrup-Platz 4 in 21244 Buchholz statt.

Gäste sind in allen Gruppen herzlich willkommen.

25


Neigungsgruppen

Neigungsgruppen

Englisch L. Omuhundro-Bronezkowski

immer Freitags ab 09.30 Uhr

in der SBS

englische

Konversation

Entspannungskurs

26

Gina Bormann

immer Donnerstags ab 14.00 Uhr

in der SBS

Rainer Buscher

immer Mittwochs ab 19.00 Uhr und

Donnerstags ab 10.00 Uhr in der SBS

Gehirnjogging Ellen Herrmann

immer Dienstags ab 15.00 Uhr

in der SBS

Gymnastik Erika Bröske

immer Dienstags ab 09.30 Uhr

in der SBS

Handarbeiten N.N.

immer Dienstags ab 15.00 Uhr in der

SBS

Kegelgruppe 10 Ruth Hartenstein

jeden 2. und 4. Mittwoch im San Felice,

Buchholz 17.30 – 19.30 Uhr

Kegelgruppe 11 Martin Schröder

jeden 1. und 3. Montag im Gasthaus

„Frommann“ Dibbersen

15.00 - 17.30 Uhr

Klönrunde Ruth Finz

immer Donnerstags ab 15.00 Uhr

in der SBS

Kultur Uta Neb

jeden 4. Dienstag im Monat 15.00 Uhr

in der SBS

Tel. 04165 /

80367

Tel. 04181 /

5200

Tel. 04186 /

5253

Tel. 04181 /

33960

Tel. 04181 /

98657

Tel. 04181 /

32377

Tel. 04181 /

9422824

Tel.04181 /

4791

Tel. 04181 /

4931

Tel. 04181 /

6676


Malen und

Zeichnen

Gisela Hatesuer

immer Donnerstags ab 8.30 Uhr

in der SBS

Schach Käthe Böhnke

immer Freitags ab 14.00 Uhr

in der SBS

Skat Günther Elster

immer Donnerstags ab 14.00 Uhr

in der SBS

Preisskat Lilli Stock, Günther Elster

jeden 2. Dienstag im Monat

ab 14.00 Uhr in der SBS

Volksliedersingen

Helga Bock

Syster Westermann

jeden 1. und 3. Freitag ab 15.00 Uhr in

der SBS

Wandergruppe Hans und Katrin Bruess

alle 14 Tage, ab dem 11. April*

Spaziergängergruppe

Radfahrergruppe

Gesa Weber

alle 14 Tage, ab dem 11. April*

Christa Möller

Im Winterhalbjahr erfolgen keine

Unternehmungen.

Sonst jeden 2. Mittwoch im Monat vom

Landvolkhaus und jeden 4. Mittwoch im

Monat vom Stadtteich aus.

Neigungsgruppen

Neigungsgruppen

Tel. 04181 /

34503

Tel. 04181 /

33863

Tel.04181 /

5291

Tel. 04181 /

31793

Tel. 04181 /

5291

Tel. 04181 /

4418

Tel. 04187 /

32025

Tel. 04181 /

7390

Tel. 04181 /

4630

Tel. 04181 /

35483

* Uhrzeit, Treffpunkt und Ziel entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter

www.awo-buchholz.de oder unserem Aushang in der SBS

SBS = Seniorenbegegnungsstätte

27


Betreuungsbezirke

Betreuungsbezirke

1. Möller, Horst Bremer Str. 134b Tel. 3 54 83

1a. Zühlke, Edith Steinbecker Str. 48 Tel. 9 77 69

2. Finz, Ruth Brandenburger Str. 31 Tel. 49 31

3. Renken, Hermine Margarethenstr. 85 Tel. 3 29 48

3a. Metzner, Christel Feldstr. 23b Tel. 52 84

5. Zühlke, Edith Steinbecker Str. 48 Tel. 9 77 69

5a. Buhlmann, Christa Herm.-Burgdorf-Str. 81 Tel. 29 18 16

6. Stöver, Anneliese Reiherstieg 38 Tel. 3 74 28

7. Hübner, Margarete Borkweg 17 Tel. 04186/78 18

8. Schröder, Helma Am Kronsberg 9 Tel. 04186/75 66

10. Hatesuer, Gisela Bremer Str. 105a Tel. 3 45 03

11. Schröder, Martin Vaenser Dorfstr. 33 Tel. 47 91

12. Elster, Günther Kiefernkamp 4 Tel. 52 91

13. Bormann, Gina Dibb.Mühlenwg. 81 Tel. 52 00

14. Koch, Herbert Buchholzer Landstr. 24 Tel. 04187/3 20 03

15. Tons-Schmidt, Henry-Stöver-Str. 7 Tel. 74 91

Renate

16. Bruess, Hans Zuckerkamp 11 Tel. 73 90

18. Lorf-Wollesen, Vaenser Weg 66 Tel. 3 20 85

Christian

19. Dreßler, Hermine Am Jakobsberg 6 Tel. 04183/37 29

21266 Jesteburg

21. N.N.

22. Gronostay, Christa Quellner Weg 16 Tel. 04182/84 62

21255 Tostedt

28

Die Nachrichten der AWO Buchholz

kommen zu Ihnen nach Haus.

Ehrenamtlich.

Vielen Dank.


Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

Hinweise für Veranstaltungen und Fahrten

Hinweise für Veranstaltungen und Fahrten

wenn Sie an der einen oder anderen Veranstaltung oder Ausfahrt teilnehmen

wollen, beachten Sie bitte den Hinweis: „Vorverkauf“.

Bei Veranstaltungen mit Vorverkauf müssen Sie sich ihre Karten spätestens

eine Woche vor dem Termin abholen. Die Plätze sind begrenzt und die

Gastronomie muss rechtzeitig über die genaue Teilnehmerzahl an den

Mahlzeiten oder dem Kaffeetrinken informiert werden. Aus diesem Grund

können wir auch später keine Karten mehr verkaufen und auch nicht

zurücknehmen.

Alle Busfahrten beginnen und enden am ZOB (Lindenstraße). Die Stadtbusse

sind eine Viertelstunde vor der Abfahrt am Treffpunkt Adolfstraße. Kommen

Sie mit dem Sammeltaxi, bestellen Sie es bitte so rechtzeitig, dass Sie

pünktlich am Bus sind.

Für Teilnehmer, die nicht Mitglied der AWO sind, wird für Halbtages-,

Tagesfahrten zusätzlich eine Pauschale von € 2,50 bis € 5,00 erhoben.

• Verbindlich ist nur der auf den Teilnehmerkarten ausgedruckte Preis.

• Die Beginn- und Abfahrtzeiten auf den Karten sind endgültig.

• Bei krankheitsbedingten Absagen wenden Sie sich bitte nur an die

unten angegebenen Leiterinnen. Erstattung der Zahlung ist nur bei

Weiterverkauf der Karten möglich.

Leiterinnen der Ausfahrten sind

• Marianne Koch Tel. 04187/32003

• und Ruth Finz Tel. 04181/4931

Vorverkaufsstellen

Seniorenbegegnungsstätte, Wilhelm-Baastrup-Platz 4, Tel. 04181/323 77,

während der Bürozeiten und der Öffnungszeiten der

Seniorenbegegnungsstätte, Dienstag, Donnerstag und Freitag.

Rückgabe von Karten: Nur bis 3 Tage vor der Veranstaltung

29


Essen auf Rädern

Essen auf Rädern

Sie suchen für sich oder Ihre Angehörigen einen Menüservice vor Ort?

Als Menüservice-Partner der Firma „apetito - Essen auf Rädern“ erfüllen wir

höchste Service-Maßstäbe:

30

30

• Pünktlich

• Freundlich

• Zuverlässig

Überzeugen Sie sich selbst

von der erstklassigen apetito-

Menüqualität und testen Sie

den hervorragenden Service.

Es gibt für Sie weder eine

vertragliche Bindung noch

Kündigungsfristen.

Menü-Qualität, die einfach schmeckt!

Ein Menü kann nur so gut sein wie seine Zutaten. Deshalb bereiten unsere

erfahrenen Köche ausschließlich hochwertige Lebensmittel zu. Auch bei der

Würzung achten wir darauf, dass nur ausgesuchte Gewürze und feine Kräuter

dem Menü seinen Geschmack verleihen.

Gesund und abwechslungsreich zu Hause genießen

Über 230 leckere Menüs, herzhafte Suppen und erfrischende Desserts haben

wir für Sie zusammengestellt. Darüber hinaus entwickeln wir für Sie zu

saisonalen Themen und Anlässen im Jahr immer wieder köstliche

Neuigkeiten, wie z.B. unsere Weihnachts- oder Osteraktionen und Vieles

mehr.

Lassen Sie sich kostenlos beraten!

Unsere Frau Anke Röhrs steht Ihnen wie folgt zur Verfügung:

Mo – Fr: 9.00 Uhr - 11.00 Uhr (ausser Dienstag)

Tel.: 04181 / 9 81 57

Fax : 04181 / 29 20 09

E-Mail: ear@awo-buchholz.de


Ich möchte Mitglied werden in der

Arbeiterwohlfahrt OV Buchholz e.V.

Seniorenbegegnungsstätte

Wilhelm-Baastrup-Platz 4

21244 Buchholz

Name:

Vorname:

Geburtstag: Beruf*:

Straße

Wohnort: PLZ:

Telefon: Fax*:

E-Mail*:

* freiwillige Angaben

Eintrittsdatum:

monatlicher

Betrag*:

* Familienbeitrag: monatlich mindestens € 4,00

Ich spende im Monat: €

Tel. 04181/32377, Fax 04181/380 761

E-Mail: awo@awo-buchholz.de

Internet: www.awo-buchholz.de

€ □ 20,00 □ 15,00 □ 10,00 □ 5,00 □ 4,00 □ 2,50

Ich ermächtige den □ viertel-, □ halb-, oder □ jährlichen Einzug von:

Konto-Nr.: BLZ:

Name der Bank:

, den

Ort Datum Unterschrift

31


Unter dem Motto "Jetzt geht's ans letzte Hemd" führt der AWO Bundesverband

eine bundesweite Kampagne gegen den Sozialabbau durch. Mit der

Kampagne soll die Öffentlichkeit über die massiven sozialen Ungerechtigkeiten

der geplanten Sparmaßnahmen der Bundesregierung informiert werden. Die

AWO möchte politisch Einfluss nehmen, damit die Pläne nicht umgesetzt

werden und zugleich die Bevölkerung darüber informieren, welche Folgen die

Kürzungen für die Betroffenen sowie für die soziale Arbeit vor Ort haben

werden. Eine ganz wesentliche Idee der Kampagne ist es, dass sowohl auf

Bundesebene wie auch in den AWO-Gliederungen vor Ort Aktionen und

Veranstaltungen durchgeführt werden. Die AWO wird dabei insbesondere das

symbolisch „letzte Hemd“ im Kampagnenverlauf einsetzen, um erkennbar

gegen den Sozialabbau und für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu

protestieren.

• Schicken Sie Ihr symbolisches "Letztes Hemd" - gerne mit Ihrem

persönlichen Protest bemalt oder beschriftet an: AWO Bundesverband,

Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin.

• Schicken Sie uns Ihre Protest-Karte. Der AWO Bundesverband wird

alle Postkarten im Rahmen der Kampagne gebündelt an die

Bundesregierung übergeben.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine