Landtag Brandenburg P-ABJS 5/26 Protokoll - Land Brandenburg

parldok.brandenburg.de

Landtag Brandenburg P-ABJS 5/26 Protokoll - Land Brandenburg

Schülerinnen und Schüler" (Beschluss der KMK vom 04.03.2010) werden Probleme von

Schülerinnen und Schüler mit Rechenschwäche implizit berücksichtigt, z.B. mit dem Hinweis

auf zielgruppenspezifische Angebote. Individuelle Förderung ist eine wesentliche Grundlage

für erfolgreiches schulisches Lehren und Lernen. Jedes Unterrichtsangebot sollte sich am

Entwicklungsstand und den individuellen Potentialen des einzelnen Kindes orientieren, dies

ist eine zentrale Gelingensbedingung für den Lernerfolg von Kindern und Jugendlichen.

Auch vor dem Hintergrund der Entwicklungen zur Umsetzung einer inklusiven Schule werden

Leistungsermittlung und -bewertung in individuellen Lernprozessen immer bedeutsamer.

Im Land Brandenburg werden diese Themen verstärkt in die Diskussion einbezogen. Leistungsermittlung,

-bewertung und -dokumentation sind für individuelles Lernen entsprechend

zu verändern und werden die Frage nach anderen Formen der Bewertung, wie z.B. die numerische

Benotung zugunsten von verbalen Leistungsrückmeldungen aufgeben, aufwerfen,

die es zu klären gilt.

Es ist daher für uns naheliegend, in der KMK keine Einzelaspekte einzubringen, sondern im

Kontext des Umgangs mit einer zunehmend heterogeneren Schülerschaft zu thematisieren.

Es ist vorgesehen, den Grundsatz im nächsten Schulausschuss als Besprechungspunkt zu

erörtern.

7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine