Landtag Brandenburg P-ABJS 5/26 Protokoll - Land Brandenburg

parldok.brandenburg.de

Landtag Brandenburg P-ABJS 5/26 Protokoll - Land Brandenburg

oder aber das eine wie das andere auch einschränken und bedrohen können, hängt

wesentlich von ihrem kompetenten Gebrauch ab. Es geht somit insgesamt um die

Überwindung der „digitalen Spaltung" innerhalb der Gesellschaft und um die Erschließung

von Partizipationsmöglichkeiten.

4. Umsetzung in verschiedenen Bereichen

Diesen emanzipatorischen Ansatz der Medienbildung gilt es, hinsichtlich der jeweiligen

Ausgangssituation der Menschen im Land Brandenburg zu differenzieren. Es ist dabei zu

unterscheiden zwischen jungen Menschen, die ganz selbstverständlich in eine digitalisierte

Welt hineinwachsen und diese Welt intuitiv erschließen (sogenannte „digital natives") und

älteren digitalen Neueinsteigern (sogenannten „digital imrnigrants"), die — oft bereits im

fortgeschrittenen Alter — sich nochmals einlassen auf eine andere, ihnen zum großen Teil

fremde Welt digitaler, mediengestützter Information und Kommunikation.

Elementarbildung in der Kindertagesbetreuung

Erzieherinnen und Tagespflegepersonen in der Kindertagesbetreuung kommt die Aufgabe

zu, junge Kinder, die zumeist noch nicht schreiben oder lesen können, sensibel an die neuen

Alltagsmedien heranzuführen. Auch diese Aufgabe ist Bestandteil des Bildungsauftrags der

Kindertagesbetreuung, der zum Ziel hat, „die Entfaltung der körperlichen, geistigen und

sprachlichen Fähigkeiten der Kinder sowie ihrer seelischen, musischen und schöpferischen

Kräfte zu unterstützen". Bildungsförderung, wie sie das KitaG für die Kindertagesbetreuung

in Brandenburg verbindlich bestimmt, „unterstützt die natürliche Neugier der Kinder, fordert

ihre eigenaktiven Bildungsprozesse heraus, greift die Themen der Kinder auf und erweitert

sie" (§ 3 KitaG).

Da Medien zum Lebensumfeld der Kinder gehören, den Familienalltag mitprägen und

zuweilen eine starke Anziehungskraft auch auf kleine Kinder ausüben, ist es die Aufgabe der

Kindertagesbetreuung, einen selbstbewussten, eigenaktiven und kompetenten Umgang mit

Medien zu unterstützen. Dies geschieht, wenn Fernseherlebnisse von Kindern aufgegriffen

werden und ihnen bei der Verarbeitung geholfen wird; wenn ein angemessenes Verhältnis

von Singen, Musizieren, Erzählen und dem Hören von Audiomedien gesucht wird; wenn ein

neugieriger und lustvoller Zugang zu Büchern angebahnt wird. Ein solcher Umgang ist in den

verbindlichen „Grundsätzen elementarer Bildung" insbesondere in den Bildungsbereichen

„Sprache, Kommunikation und Schriftkultur" sowie „Musik" beschrieben und mit Beispielen

für die alltägliche Arbeit untersetzt. Da die Förderung kindlicher Eigenaktivität im

Vordergrund der pädagogischen Arbeit steht, sind dialogische Bilderbuchbetrachtungen, die

Mitwirkung der Kinder an ihren eigenen Portfolios und Lerntagebüchern oder z.B. auch die

Herstellung von Musikinstrumenten aus Alltagsmaterialien wertvolle Angebote.

Die Förderung von Medienkompetenz bei den Kindern wird umso eher gelingen, umso mehr

die Erzieherinnen und Erzieher sich selber als aktive und kompetente Mediennutzer

verstehen und zeigen. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat auch aus diesem

Grund eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten nicht nur im Inhalt, sondern auch in der

Form auf einen aktivierenden Medienzugang angelegt. Beispielhaft zu nennen sind die

interaktiv zu nutzende CD „Sprache und Sprachförderung — Anregungen für die

Sprachförderung im Kitaalltag" und die Internetplattform der Kindertagesbetreuung in

Brandenburg'. Hier finden die Fachkräfte aktuelle und grundlegende Informationen, über

600 Fachaufsätze in einer Online-Bibliothek und z.B. zehn offene Internetforen zu

pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Fragen. Die über 5,5 Mio Zugriffe auf

diese Seite zeigen ebenso wie die äußerst rege Nutzung von drei Tagespflegeforen, dass

auch diese Berufsgruppe einen aktiven und zielgerichteten Zugang zu IT-Medien entwickelt.

12 http://www.mbjs.brandenburg.de/kita-startseite.htm

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine