Moorerlebnis - Bayerische Staatsforsten

baysf

Moorerlebnis - Bayerische Staatsforsten

Dreh doch mal

eine Runde durch

Moor und Heide !

Moorerlebnis

Schönramer Filz

Impressum

Herausgeber: ANL - Bayerische Akademie für

Naturschutz und Landschaftspfl ege

Seethalerstraße 6, 83410 Laufen

Internet: www.anl.bayern.de

E-Mail: poststelle@anl.bayern.de

Gestaltung: Agentur für Naturschutz (www.ecotopics.de)

Fotos: Hermann Netz (2) und Daniel Kufner (7)

Druck: Flyeralarm GmbH, Würzburg

Stand: März 2012

© ANL, alle Rechte vorbehalten, gedruckt auf Recyclingpapier

Diese Druckschrift wird kostenlos im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Bayerischen Staatsregierung

herausgegeben. Bei publizistischer Verwertung – auch von Teilen – Angabe der Quelle und

Übersendung eines Belegexemplars erbeten. Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte

sind vorbehalten. Die Publikation wird kostenlos abgegeben, jede entgeltliche Weitergabe ist untersagt.

Der Inhalt wurde mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und

Vollständigkeit kann dennoch nicht übernommen werden. Für die Inhalte fremder Internetangebote

sind wir nicht verantwortlich.

Informationen:

www.gemeinde-petting.de

www.baysf.de

www.anl.bayern.de

Gemeinde

Petting

Bayerische

Staatsforsten

ben enn

n

BAYERN | DIREKT ist Ihr direkter Draht zur Bayerischen Staatsregierung.

Unter Tel. 089 122220 oder per E-Mail unter direkt@bayern.de erhalten Sie

Informationsmaterial und Broschüren, Auskunft zu aktuellen Themen und

Internetquellen sowie Hinweise zu Behörden, zuständigen Stellen und

Ansprechpartnern bei der Bayerischen Staatsregierung.

MM

Mo MM

u

or

nd Heide

Die Smaragdlibelle „Bella“ führt Sie auf einem Rundweg

durch das Schönramer Filz. Den Ausgangspunkt bildet die

neue Infospirale am Parkplatz (gestaltet von Daniel Kufner,

ecotopics.de). An mehreren Informationspunkten entlang

des Wanderwegs erfahren Sie Wissenswertes über die

Besonderheiten im Filz.

Erleben Sie die Faszination von Hochmoor und Heide !

o

e

rle

bee

Private Landbrauerei

Schönram

Bayerische Akademie für

Naturschutz und Landschaftspfl ege

Moorerlebnis

Schönramer Filz

Neugestaltung des

Wanderparkplatzes

mit Infospirale

Bayerische Akademie für

Naturschutz und Landschaftspfl ege


Grüß Gott und herzlich willkommen

im Schönramer Filz !

Das Schönramer Filz gehört zu den größten Hochmooren

Südostbayerns. Bis 1998 wurde hier noch großfl ächig Torf

abgebaut. Heute ist es unter Schutz gestellt. Die Entwicklung

der Moor- und Heidefl ächen wird wieder der Natur

überlassen.

Das Filz zählt zu den Besuchermagneten in der Region.

Die neue Infospirale aus Holz bildet den Ausgangspunkt für

den Rundweg. Auf Infotafeln, die in den kommenden Monaten

nach und nach erneuert werden, erfahren Sie mehr über

die vielen Besonderheiten von Moor und Heide.

Besuchen Sie das Schönramer Filz von Zeit zu Zeit und

beobachten Sie, wie die Landschaft sich verändert. Lassen

Sie sich von der Vielfalt und Schönheit begeistern, lernen

Sie die vielfältige Pfl anzen- und Tierwelt kennen und erfahren

Sie etwas über den Torfabbau und die Renaturierung.

Viel Freude bei Ihrem Besuch wünschen Ihnen

Karl Lanzinger

Dr. Daniel Müller

Bürgermeister Gemeinde Petting Bayerische Staatsforsten

Alfred Oberlindober Dr. Dr. Christoph Christoph Goppel

Goppel

Private Landbrauerei

Bayerische Akademie für Naturschutz

Schönram

und Landschaftspfl ege (ANL)

Lebensraum Hochmoor

Hochmoore heißen nicht etwa so, weil sie hoch oben

liegen, sondern weil sie im Gegensatz zu Niedermooren

über den Grundwasserhorizont hinaus - also „in die Höhe“ -

gewachsen sind. Hochmoore werden nur von Regenwasser

versorgt und entwickeln sich durch das stetige Wachstum

von Torfmoosen.

Zu den typischen Arten der Hochmoore und Heiden zählen

fl eischfressender Sonnentau, Hochmoor-Perlmuttfalter,

Glänzende Smaragdlibelle, Kreuzotter und Teichfrosch.

Lebensraum Heide

Auf den trockenen Frästorf-Flächen breitet sich Heidekraut

aus. Moorbildende Torfmoose fi nden sich nur noch in nassen

Gräben und in alten Handtorfstichen.

Die Landschaft ist geprägt von Waldkiefern, Birken, Heidekraut

und lockeren Latschenfeldern. Im August, wenn die

Heide blüht, bietet sich der schönste Anblick.

Hochmoor und Heide sind außergewöhnliche Lebensräume.

Nur Spezialisten unter den Pfl anzen und Tieren können in

diesen nährstoffarmen, sauren Biotopen überleben.

Erleben Sie die Faszination von Hochmoor und Heide !

Übersichtskarte

4

5

Luftbild: © Landesamt für Geoinformation und Vermessung, Bayern

6

7

A) Ausgangspunkt: Parkplatz mit Infospirale

1) Historie: Reichsarbeitslager / Zwangsarbeit im Moor

2) Entstehungsgeschichte / Lebensraum Hochmoor

Bäuerlicher Handtorfstich

3) Industrieller Torfabbau und seine Folgen

4) Was lebt(e) im Moor ? Vom Hochmoor zur Heide

5) Kunst & Spiel

6) Hochsitz

7) Moorschutz ist Klimaschutz

8) Renaturierung

3

2

MMoooo

MM

Moor und Heide erleben

Moorerlebnis Schönramer Filz

Im Filz gibt es

viel zu entdecken !

8

1

bbeen en

A

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine