Arbeitstitel : Aladdin-Projekt alaproj0

nothart.rohde.de

Arbeitstitel : Aladdin-Projekt alaproj0

­7­

vorsorglich die beiden Kontaktflächen für das Kabel vor dem Kleberauftrag verzinnt hat, kann

man durch den gehärteten Kleber "hindurchlöten". Eine derart aufgebaute Beleuchtungsanlage

mit 10 Leistungs­LEDs läuft seit Jahren ohne Ausfälle, wobei die Lampen zwar nicht komplett

im Wasser liegen, aber mitunter Regen ausgesetzt sind. Bild 1.3 zeigt die Schaltung.

Bild 1.3

Schaltung für eine Lichterkette mit Leistungs­

LEDs, die feuchtraum­geeignet ist.

Verwendbar als Hintergrundbeleuchtung im

Garten oder als indirekte Beleuchtung an

Hauswänden oder Treppenaufgängen. In der

angegebenen Dimensionierung fließen etwa

100 mA, was der Lebensdauer zugutekommt.

Die Schaltung kann flach mit SMD­Teilen

realisiert werden und ist nach Epoxidüberzug

wetterfest, sofern das Wasser abtropfen und

trocknen kann.

Bei einem Blick in Schaltnetzteile fällt auf, dass dort erstaunliche Leistung mit sehr kleinen

Trafos umgesetzt wird. Sogar Ringkerne, bei denen die eine Wicklung offensichtlich nur aus

einer einzigen Windung besteht, kann man finden. Es ist hier die hohe Frequenz, die so kleine

Trafos ermöglicht. Nach einigen Experimenten hat sich herausgestellt, dass man für die

Leistung von kleinen LEDs im Bereich von einigen Milliwatt Strukturen finden kann, die zwar

physikalisch noch ein Trafo sind, vom Erscheinungsbild her aber nichts damit zu tun haben.

Das ist etwa eine Stabdrossel (Bereich 100 mH) in deren Nähe (!) eine Leitung vorbeigeführt

wird, in der ein Wechselstrom fließt (Größenordnung 1 A) . Die Frequenz muss dabei einige

10 kHz betragen. Das wäre eine Konstruktion, die man komplett vergießen könnte, die absolut

wasserdicht wäre und die ohne Werkzeug an jeder Stelle installiert werden kann :

Niedervoltleitung lose verlegen, an passender Stelle eine Lampe befestigen, Kabel um die

Lampe schlingen und fertig.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine