Woche 16 - Marktgemeinde Rankweil

rankweil.at

Woche 16 - Marktgemeinde Rankweil

Information

4 Rankweil

Rankweil www.rankweil.at

Magazin Rankweil

Rankweiler Miniköche

auf süssen Spuren

Teig rühren, Palatschinken braten

und ein bisschen naschen

Diese Woche trafen sich die Miniköche im Burgcafe, wo sie

zusammen mit Konditormeister Martin Rauch allerhand

Süßes und Pikantes zubereiteten. Dabei bewiesen die Kinder

handwerkliches Geschick und Kreativität.

Blätterteig und Palatschinken

Zu Beginn des Kochnachmittags bereiteten die Jungköche

unter fachmännischer Anleitung Blätterteig nach traditionellem

Rezept zu. Der Teig wurde vom Seniorchef für die

weitere Verarbeitung ausgerollt und in Streifen und Dreiecke

geschnitten. Aus diesen formten die Miniköche Käsestangen,

Schinkengipfel und Schaumrollen.

Für das süße Hauptgericht wurde anschließend mit Konditormeister

Martin Rauch der Palatschinkenteig angerührt.

Dabei wurde viel Wert darauf gelegt, dass die Zutaten aus

der Region stammen: „Mmh, feine Ländle-Palatschinken“.

Die Kinder durften die Palatschinken in der Pfanne selber

braten und mit viel Geschick in der Luft wenden. Die angehende

Konditorin Patricia schaute ihnen dabei über die

Schulter und gab wertvolle Tipps. Mit einer Topfenfüllung

und mit Puderzucker bestreut, servierten die Miniköche die

Palatschinken ihren Eltern und Freunden.

Pizzabrot & Hefeteig

Am Mittwoch, 24.04., sind die Miniköche zu Besuch im

Olina Küchenreich. Dort wird Teig geknetet und Brot gebakken.

Nebenbei blicken sie hinter die Kulissen einer modernen

Küche und lernen unter anderem, wie eine Küche

entsteht.

Eine Reise nach Egalwohin

Stellt euch vor, es treffen sich 23 Leute. Die meisten kennen

sich gar nicht oder nur flüchtig. Ein paar sind zu zweit da,

manche kommen alleine. Die Leute sind zwischen 16 und 41

Jahre alt. Diese ungleiche Gruppe hat eines gemeinsam: Sie

wissen nichts.

Draußen steht ein Bus. Er wird bald losfahren. Nach Egalwohin.

Mehr Voraussetzungen gibt es bei Ziellos nicht.

Das Kooperationsprojekt der Junge Kirche Vorarlberg (Out

of Time), der Offenen Jugendarbeit Rankweil, der Vorarlberger

Landjugend und der Stadt Feldkirch stellt sich bewusst

dem zerplanten Alltag gegenüber. Nichts ist ausgemacht,

keiner weiß, wohin es geht. Jeder Tag stellt sich einem

neuen Abenteuer. Es gibt eine Landkarte und einen Zirkel,

der die einzigen Grenzen dieser ziellosen Reise vorgibt. Voraussetzungslosigkeit

und Verantwortung liegen dabei sehr

nah beieinander. Jeden Tag sind drei andere junge Leute

für die Wahl des Ziels verantwortlich. Sie überlegen aus

dem Nichts heraus und agieren so spontan, wie es der Augenblick

zulässt. Unterkunft, Mahlzeit und Vor-Ort-Programm

werden während der Reise organisiert.

In der Karwoche brachte diese Ziellosigkeit 23 junge Menschen

an folgende Orte: Rankweil - Vicenza - Venedig -

Savona - Monaco - Nizza/Antibes - Hône - Zürich - Rankweil.

6 Tage - 2100 km - ein spontanes Abenteuer.

Dabei ist nach einer Woche besonders hervorzuheben, dass

diese ungleiche Gruppe 24 Stunden am Tag miteinander

verbracht hat und dabei nicht nur die Verantwortung für

die Organisation übernahm, sondern vor allem auch die

Verantwortung füreinander. Das ist bemerkenswert und

hat zu sehr ergreifenden Momenten geführt.

Danke für diese Reise ohne Ziel. Sie hat uns auf den Weg

gebracht!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine