WARSTEINER EXCLUSIV - Warsteiner Gruppe

warsteiner.gruppe.de

WARSTEINER EXCLUSIV - Warsteiner Gruppe

UNSCHLAGBAR GUT

Vitali und Wladimir Klitschko werben

für Warsteiner Alkoholfrei

Seite 8 AWARD

Deutscher Gastronomiepreis 2010

WARSTEINER EXCLUSIV

DAS KUNDENMAGAZIN DER WARSTEINER GRUPPE Vol. 1 · 2011

Seite 10 PROMOTION

Warsteiner Online-Auktion


LIEBE PARTNER UND FREUNDE,

der deutsche Biermarkt ist hart umkämpft. Jeden Tag ringen wir um Marktanteile und Absatzmengen, um Kunden und

Wettbewerbsvorteile. Wir stellen uns dieser Herausforderung, kämpfen mit Einsatz und Leidenschaft für unser Unternehmen

und unsere Produkte. Seit kurzem werden wir dabei von zwei ebenso körperlich wie geistig starken Weltmeistern im

Schwergewicht unterstützt: Vitali und Wladimir Klitschko. Mit den beiden haben wir die perfekten Testimonials für unser

Warsteiner Alkoholfrei gefunden, dessen Rezeptur wir so umgestellt haben, dass es sich als regeneratives isotonisches

Sportlergetränk anbietet. Beide Champions stehen für Leidenschaft, internationale Klasse und Leadership – also die gleichen

Werte wie unsere Marke Warsteiner und insbesondere unser neues Alkoholfrei. Wir freuen uns also auf eine möglichst

lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Klitschko-Brüdern.

Weitere neu gewonnene ebenso wie langjährige Partner begegnen Ihnen in dieser Ausgabe von Warsteiner Exclusiv.

Lernen Sie die Gewinner des Deutschen Gastronomiepreises 2010 kennen, der Ende Februar von der Warsteiner Gruppe

in Berlin vergeben wurde. Oder verbringen Sie mit uns einen Tag im legendären Hotel Adlon, das seit Anfang des Jahres

zu unseren Kunden zählt. Weitere Premium-Kooperationspartner finden Sie in unserer großen Frühjahrspromotion, der

Warsteiner Online-Auktion“, die jetzt im April startet.

Damit wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre und einen guten Start in die Saison.

Mit herzlichen Grüßen

02 | 03 · Editorial

Albert und

Catharina Cramer


WARSTEINER GRUPPE INTERN

04 Klitschkos werben für Warsteiner

Alkoholfrei

06 Making-of TV-Spot

08 Deutscher Gastronomiepreis 2010

10 VKF Online-Auktion

12 Aktionen Warsteiner Alkoholfrei

12 VKF Warsteiner Partyfässchen

13 Samplings Warsteiner Radler

13 Schiffstaufe

14 Neues Produkt: Herforder Landbier

15 Grüne Woche Berlin

15 Herforder Maibock

15 Herforder Top 5 Tour

16 Neues Produkt:

Frankenheim Grapefruit

17 Kastenzugabe Löwensenf

17 Kronkorken-Gewinnspiel

17 Neuer Kasten: Frankenheim blue

Seite 06

Making-of: neue TV-Werbung

mit den Klitschko-Brüdern

Seite 28

Hotel Adlon

Kempinski Berlin

18 Neuobjekt: Dorfstube

18 Neuobjekte: Stahlwerk + Treibgut

19 Warsteiner Winter-Montgolfiade

20 Tegernseer Tal Montgolfiade

21 FIS Alpine Ski WM

21 Königliche Starkbierfeste 2011

22 Isenbeck Modelleisenbahn

22 Isenbeck Tausch- und Sammelbörse

22 Sonderglas HSG

23 Neuer 11er-Kasten Kilkenny

23 Aloha-Sampling in den Metropolen

24 Welcome Hotel Travel Card

25 Eröffnung Welcome Hotel Frankfurt

26 Partnerschaft Palazzo Amsterdam

26 Neuobjekt: „Het Bosch“

27 Neue Listungen in Großbritannien

und Spanien

27 World Travel Market

Seite 08

Gewinner des Deutschen

Gastronomiepreises 2010

UNSERE PARTNER

28 Hotel Adlon Kempinski Berlin

BRAUEREISTANDORTE

30 Warsteiner Brauakademie

für Forschung & Entwicklung

BRAUEREIWIRTSCHAFT

32 Nachhaltigkeit im Brauwesen

Ein Gastautorenbeitrag

von Bernd Liening

02 Editorial

03 Inhaltsverzeichnis

35 Termine von April bis August 2011

35 Impressum


04 | 05 · Warsteiner Gruppe intern


UNSCHLAGBAR GUT

Die Klitschko-Brüder werben für Warsteiner Alkoholfrei

„Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit der

Warsteiner Gruppe. Warsteiner ist eine Marke, die zu uns passt:

groß, national wie international bekannt, und sie steht für

Klasse. Da gibt es einfach viele Parallelen zu uns“, erklärt

Vitali Klitschko die neue Partnerschaft. „Hinzu kommt: Wir

mögen alkoholfreies Bier, vor allem nach dem Training oder

nach einem Kampf. Speziell Warsteiner Alkoholfrei schmeckt

gut, erfrischt und ist isotonisch“, so der promovierte Sportwissenschaftler

weiter.

Wir mögen alkoholfreies Bier, vor allem nach dem

Training oder nach einem Kampf. Speziell Warsteiner

Alkoholfrei schmeckt gut, erfrischt und ist isotonisch.

VITALI KLITSCHKO,

Weltmeister im Schwergewicht und promovierter Sportwissenschaftler

Seit Mitte Februar 2011 wird Warsteiner Alkoholfrei mit neuer

Rezeptur gebraut, um der steigenden Nachfrage von vielen

Hobbysportlern und aktiven Konsumenten nach isotonischen regenerativen

Getränken entgegenzukommen. Dabei entwickelt

sich im Brauprozess durch das sich bildende Verhältnis der natürlichen

Kohlenhydrate zu anderen wertvollen Inhaltsstoffen

wie Calcium, Magnesium, Kalium und Vitamin B12 die besonders

Sportlern wichtige isotonische Eigenschaft des Getränks.

Um diesen Mehrwert im Vergleich zur früheren Rezeptur

herauszustellen, boten sich die Klitschko-Brüder als ideale

Botschafter für Warsteiner Alkoholfrei an. „Vitali und Wladimir

Klitschko sind erfolgreich, fit, intelligent und stehen für

Vitali und Wladimir Klitschko sind erfolgreich, fit,

intelligent und stehen für einen modernen Lebensstil.

KIRSTEN MISSFELD,

Marketingdirektorin der Warsteiner Brauerei

einen modernen Lebensstil“, erläutert Kirsten Mißfeld, Marketingdirektorin

der Warsteiner Brauerei die Beweggründe der

Zusammenarbeit. „Warsteiner Alkoholfrei ist ein Getränk für

gerade diesen modernen Lifestyle-Vertreter, der gesund lebt und

etwas für seine Fitness und Vitalität tut“, fügt sie hinzu. „Ob

nach dem Sport oder als Durstlöscher für zwischendurch – unser

Alkoholfrei ist die ideale Alternative zu süßen Softdrinks.“

Die Testimonial-Kampagne mit Vitali und Wladimir Klitschko

ist am 7. März 2011 mit einem TV-Spot gestartet, in dem beide

Protagonisten in humorvoller und authentischer Weise den

erfrischenden Geschmack des alkoholfreien Warsteiner Bieres

herausstellen. „Der Spot ist uns direkt auf den Leib geschnitten:

locker, humorvoll und ein bisschen selbstironisch“, erläutert

Wladimir Klitschko. Zur optimalen medialen Vernetzung wird

der TV-Spot mit TV-Presentings und Online-Werbemaßnahmen

ergänzt. Mit Gewinnspielen, zahlreichen Aktivitäten am Point

of Sale (POS) und in der Gastronomie sowie begleitenden PR-

Aktivitäten wird Warsteiner Alkoholfrei von den Klitschkos eindrucksvoll

in die Welt des Verbrauchers transportiert.

Mit einem Fitness-Booklet der beiden Box-Profis „Fit mit den

Klitschkos“ als Kasten- und Sixpack-Zugabe für Warsteiner Alko -

holfrei ist die Kampagne im Handel Anfang März 2011 gestartet.


Beim Dreh des neuen TV-Spots für Warsteiner Alkoholfrei im Studio Hamburg waren über 30 Personen beteiligt, für Ton, Kamera, Licht und die Special Effects

LOCKER UND HUMORVOLL

Seit März 2011 ist der neue Werbe-Spot mit den Klitschko-Brüdern für Warsteiner Alkoholfrei

im TV zu sehen – Warsteiner Exclusiv hat die Dreharbeiten in Hamburg begleitet

Die Maskenbildnerin hat gerade einen Pinsel zur Hand und

bearbeitet damit ein markantes Männergesicht. Dunkles Haar,

ausdrucksstarke Züge und ein gewinnendes Lächeln: das

Gesicht gehört Wladimir Klitschko. Der Dreifach-Weltmeister

liegt entspannt im Stuhl, Maskenbildnerin Annakathrin Guballa

bereitet ihn für seinen ersten Auftritt vor. Nach ihm schwingt

sich sein Bruder Vitali in den Sessel. Doch die beiden Champions

wollen nicht etwa in den Boxring steigen – sie sind die

Hauptpersonen für die nächsten beiden Drehtage im Studio

Hamburg und damit die beiden charismatischen Gesichter

Während der Dreharbeiten zeigen sich die beiden Sportler authentisch, ohne Allüren und mit viel Humor

06 | 07 · Warsteiner Gruppe intern

für einen neuen TV-Spot, den Spot für Warsteiner Alkoholfrei.

Authentisch, ohne Allüren und mit viel Humor starten die

beiden Sportler in die ersten Aufnahmen und setzen jede

Anweisung von Regisseur Andreas Hoffmann direkt um. „Ich

bin heute der Trainer der Klitschko-Brüder“, erklärt er. „Ich

sporne sie an, gebe Tipps und versuche, sie zu Höchstleistungen

zu bringen. Aber mein Job ist relativ einfach, denn beide

sind sehr stark darin, Dinge schnell umzusetzen. Es ist ein

Traum, mit Vitali und Wladimir Klitschko zusammenzuarbeiten“,

schwärmt der Regie-Profi.


Der Presenter für CSI New York erinnert an den Look der James-Bond-Filme. Der eigentliche TV-Spot wirkt lässig-modern

Begeistert zeigt sich auch Kirsten Mißfeld, Marketingdirektorin

der Warsteiner Brauerei: „Die Klitschkos sind absolut professionell

und schauspielerisch sehr talentiert“, erklärt sie.

„Beide sind echte Weltstars mit extrem hohem Sympathiefaktor

und viel Humor.“

Ihre Leidenschaft als Darsteller setzen Wladimir und Vitali für

den neuen TV-Spot Szene für Szene um: Während Wladimir

sich nach dem Training bereits mit einem Warsteiner Alkoholfrei

erfrischt, sieht er seinem Bruder Vitali amüsiert beim Seilspringen

zu. Doch Vitali denkt sich einiges aus, um an das

Getränk seines Bruders zu kommen. Es wird viel gelacht und

gescherzt am Set. Natürlich werden einige Szenen öfter wiederholt,

bis sie perfekt „im Kasten“ sind. Doch auch das ist kein

Problem für die beiden Profi-Sportler. „Wir wollen drehen – und

Action bitte“, erklingt regelmäßig die Stimme von Regieassistent

Axel Frese. Insgesamt sind für die Produktion der neuen

Regisseur Andreas Hoffmann (links) gibt Tipps für das Agieren vor der Kamera. Die letzte Klappe fällt nach insgesamt 35 Szenen

Warsteiner Alkoholfrei Kampagne mit den beiden Klitschkos

drei Tage angesetzt. Zwei Spots und ein TV-Presenter entstehen

an den ersten beiden Tagen, das Fotoshooting zum POS-Material

inklusive Fitness-Booklet steht am dritten Tag auf dem Programm.

„Insgesamt 35 Szenen für Spots und Presenter – das ist

schon ein straffes Programm“, erklärt Marketingdirektorin Mißfeld.

„Aber ich bin mir sicher, dass wir mit den beiden Brüdern die

richtigen Botschafter für unser Warsteiner Alkoholfrei gefunden

haben. Sie sind charismatisch, engagiert, weltoffen und

bringen viel Humor und die nötige Lockerheit mit.“

Nachdem die letzte Klappe gefallen ist, verlassen Vitali und

Wladimir Klitschko zufrieden den Set: „Alles hat gepasst: ein

tolles Produkt, ein guter Regisseur, ein super Team – der Spot ist

wirklich klasse“, sind sich die beiden einig.


Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und „Bier-Botschafter 2010“, hielt die Laudatio auf Johanna Ismayr. Das „Tipi“ am Bundeskanzleramt bildete den

festlichen Rahmen für die Verleihung des Deutschen Gastronomiepreises 2010

MEHR ALS TOMATENCREMESUPPE

Bei der Verleihung des Deutschen Gastronomiepreises 2010 feierte die Branche mutige

Visionäre und leidenschaftliche Gastgeber

Rund 400 Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik, der Gastronomiebranche

und Gesellschaft erlebten am 21. Februar im

Berliner „Tipi“ die festliche Verleihung des Warsteiner Preises

und des Deutschen Gastronomiepreises 2010 in den Kategorien

„Food“ und „Beverage“. Mit strahlendem Lächeln nahm Gretel

Weiß, Chefredakteurin und Herausgeberin der Wirtschaftsfachzeitschriften

„food-service“ und „FoodService Europe & Middle

East“ der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, den Warsteiner

Preis als Ehrung für besondere Verdienste um die Gastronomiebranche

aus den Händen von Catharina Cramer, geschäftsführende

Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe und Schirmherrin

der Auszeichnung, entgegen. In seiner Laudatio lobte Dr. David

Bosshart, CEO des GDI Gottlieb Duttweiler Instituts im schweizerischen

Rüschlikon, Weiß’ siebenfache Kompetenz, die ihresgleichen

suche. „Aus Widersprüchen Energie beziehen,

Verantwortung übernehmen, visionäre Blicke, unternehme -

risches Handeln, Leidenschaft, Vertrauensbildung und nicht zu-

08 | 09 · Warsteiner Gruppe intern

Gretel Weiß ist die perfekte Preisträgerin!

DR. DAVID BOSSHART,

CEO des GDI Gottlieb Duttweiler Instituts

letzt ihre Wertschätzung all jenen gegenüber, die Gastgeber

sind.“ Mit seiner Einschätzung bestätigte er auch die Begründung

der Jury aus Vertretern der Verbände, Wirtschaft, Presse

sowie der Getränke- und Gastronomiebranche: „Gretel Weiß

verdient den Ehrenpreis für ihre jahrzehntelange passionierte,

analytische wie zukunftweisende fachjournalistische Begleitung

der gastgebenden Branche in Deutschland und Europa.“ Die so

Geehrte bedankte sich mit einer Lobeshymne auf „ihre“ Branche:

„Die Gastronomie ist weitaus mehr als Tomatencremesuppe,

Filetsteak und Bier vom Fass. Sie bildet öffentliche Wohn -

zimmer der Gesellschaft und bietet lokale Wärmepunkte in den

Kommunen.“


Preisträger, Nominierte und Laudatoren: Petros Siamitras, Bernhard Rothenberger, Catharina Cramer, Johanna Ismayr, Gretel Weiß, Klaus Kobjoll, Dr. David Bosshart, Bernhard Reiser,

Ernst Fischer, Lothar Menge (v.l.n.r.)

Johanna Ismayr

BUNDESPRESSESTRAND BERLIN

Für „ihren unternehmerischen Mut und ihre Innovationskraft als

Gastgeberin im Bundespressestrand in Berlin“ vergab die Jury

den Deutschen Gastronomiepreis 2010 in der Kategorie Beverage

an Johanna Ismayr. Die gelernte Journalistin kam nach der

Wende nach Berlin, stellte fest, dass ein locker-luftiger Kommunikationstreff

im Regierungsviertel fehlt, und gründete 2003

den Bundespressestrand. Das hatte offenbar auch Volker Kauder,

dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und noch

amtierenden „Bier-Botschafter 2010“ gefallen, der Johanna

Ismayr in seiner Laudatio bescheinigte, den von ihr gegründeten

Bundespressestrand zu einem belebenden und festen Element im

Regierungs- und Parlamentsviertel gemacht zu haben.

Klaus Kobjoll

SCHINDLERHOF NÜRNBERG

Den Deutschen Gastronomiepreis 2010 in der Kategorie Food

übergab Juryvorsitzender Lothar Menge an Klaus Kobjoll „für

seine unternehmerische und visionäre Leistung als Inhaber und

Gastgeber im Schindlerhof in Nürnberg“. Seine Vielseitigkeit

und Leidenschaft stellte Laudator Bernhard Reiser, Vorjahrespreisträger

Food und Inhaber „Der Reiser Genussmanufaktur“

in Würzburg, in seiner Rede heraus: „Hotelier, Gastronom, Buchautor

und Managementtrainer: Klaus Kobjoll ist vieles. Er ist

kreativ und visionär. Er hat die nötige Bodenhaftung und betriebswirtschaftliche

Orientierung.“

„Die heute verliehenen Preise transportieren die Wertschätzung

für Unternehmer, die Tag für Tag ihr Bestes geben – für ihre

Gäste, ihre Mitarbeiter, ihre Betriebe“, lobte DEHOGA-Präsident

Ernst Fischer in seinem Grußwort. Der Deutsche Gastronomiepreis

mache Mut zu Bestleistungen und Lust auf

Gastronomie in Deutschland. Schirmherrin Catharina Cramer

und Juryvorsitzender Lothar Menge erinnerten in kurzen Ansprachen

daran, dass sowohl die Preisträger als auch die Nominierten

Bernhard Rothenberger vom Auerbachs Keller in Leipzig

in der Kategorie Food und Petros Siamitras vom Riva in Düsseldorf

in der Kategorie Beverage für das fördernde Ziel des Deutschen

Gastronomiepreises stehen: „Wir wollen mit den Preisen

Vorbilder finden und Ansporn geben für unternehmerischen

Erfolg in einer ebenso faszinierenden wie schwierigen Branche“,

so Catharina Cramer. „Das Gleiche gilt auch für die 51 quali -

fizierten Kandidaten, die sich in 2010 um den Preis beworben

hatten“, ergänzte Lothar Menge.

Die Förderung der Gastronomie

ist bei Warsteiner Chefsache.

LOTHAR MENGE ,

Juryvorsitzender des Deutschen Gastronomiepreises


10 | 11 · Warsteiner Gruppe intern


SAMMELN, BIETEN, JUBELN

Warsteiner Online-Auktion bietet Preise im Wert von mehr als zwei Millionen Euro

Mit einer groß angelegten Verkaufsförderungs (VKF)-Aktion

startet die Warsteiner Brauerei ins Frühjahr 2011. Seit dem

14. März sind alle Kronkorken der Premium-Verum-Flaschen

mit Zahlen- und Buchstabencodes versehen – und die haben es

in sich: Fleißigen Sammlern winken satte Premium-Produkte,

die Wünsche und Träume wahr werden lassen. Autos von

Mercedes-Benz, PLANA-Küchen, Herkules-Cectek-Quads,

Chronographen von MeisterSinger oder 3-D-Fernseher im Kino -

format von Philips warten darauf, ersteigert zu werden. Dem Sieger

der Hauptauktion winkt ein Traumhaus der Firma allkauf.

Mitmachen lohnt sich in jedem Fall, denn niemand geht leer aus!

Mitgespielt werden kann über die Website www.warsteiner-auktion.de.

Dort können Warsteiner-Kunden Produkte im Wert von

mehr als zwei Millionen Euro ersteigern. Der Mechanismus der

Online-Auktion ist ganz einfach. Nach der Registrierung können

die Kronkorken-Codes auf der Aktionswebsite eingegeben

werden, und ab dann dreht sich alles nur noch um „Kronen“, die

Warsteiner Online-Währung. Für jede Buchstaben- und Zahlenkombination

erhalten die Kronkorken-Sammler zwischen zehn

und 100 Kronen, mit denen dann auf die Artikel geboten werden

kann. Weit über 100 Millionen Codes werden unter den Kronkorken

versteckt sein. Dabei hat jeder Kronkorken einen Kronenwert.

Und wer keine Lust hat zu bieten, kann sich für Sofort-Gewinne

entscheiden. Schon für einen kleinen Kronen-Wert gibt es viele

attraktive Produkte zu ergattern. „Mit dieser VKF-Aktion wollen

wir zusätzliche Impulse im Handel schaffen. Dabei bewegen wir

uns fernab von traditionellen Gewinnspielen. Denn bei der Warsteiner-Auktion

hat jeder die Chance auf Top-Preise“, bringt

Kirsten Mißfeld, Marketingdirektorin der Warsteiner Brauerei,

die Vorteile dieser innovativen Kommunikationsform auf den

Punkt. Dabei dürfte auch der Handel profitieren, weil mit einer

hohen Teilnehmerquote zu rechnen ist. Denn rund 23 Millionen

deutsche Internetnutzer nehmen an Online-Auktionen teil.

Als besonderes Bonbon für Vereine und Gruppen gibt es Team-

Auktionen. Neben Preisen wie Trikotsets für Sportvereine winkt

als Hauptgewinn ein Mercedes Viano als wichtigstes Transportmittel

für den Verein. Kommunikativ begleitet wird die

großangelegte VKF-Aktion im TV und im Hörfunk sowie auf

Großflächenplakaten und mit Online-Maßnahmen. Zudem machen

Rückenetiketten auf den Premium-Verum-Flaschen auf die

Aktion aufmerksam. Kunden-Flyer und Zweitplatzierungen mit

Aufbauten am Point of Sale im Lebensmittel- und Getränkehandel

runden die Kommunikationsmaßnahmen ab.

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER

ab-in-den-urlaub.de, allkauf haus, Berlinfestival, Bose,

Brockhaus, Chio Aachen, CinemaxX, deine-wandtatoos.de,

Dorf Münsterland, Dunlop, El Dorado Templin,

ERHARD Sport, EVENTIM, Filmpark Babelsberg, Filofax,

fotoalbum.de, Friedrichstadtpalast, Gerry Weber Stadion,

Giant Bikes, Herkules Motor, Hockenheim Ring,

Kettler, Krups, Kurz-mal-weg.de, Logitech, MeisterSinger,

Melt! Festival, Mercedes-Benz, Monopoly, Moulinex,

Movie Park, Musicload, Nürburgring, Philips,

PLANA Küchenland, Playboy, Rolf Team Sport, Rowenta,

Samsonite, Segway, Sixt, Smeg, Störtebeker Festspiele,

Swopper, Tefal, Thonet, Tropical Islands, Welcome

Hotels, Yamando


AKTUELLES ZUR MARKE WARSTEINER

12 | 13 · Warsteiner Gruppe intern

Unschlagbar gut –

Warsteiner Alkoholfrei

am POS

Zur effektiven Vermarktung des neuen Warsteiner

Alkoholfrei startet die Warsteiner Brauerei parallel zu

den TV-Spots zahlreiche Aktionen am Point of Sale.

Eine Broschüre mit Fit ness-Tipps der Klitschko-Brüder,

die durch ihr hochwertiges Bildmaterial überzeugt,

liegt ab Anfang März allen Warsteiner Alkoholfrei-Kästen

und -Sixpacks bei. Gleichzeitig starten die Handels-

Samplings, bei denen die Kunden sich direkt vor Ort

mit Wladimir Klitschko messen können. Wer es schafft,

einen Sixpack eine Minute am gestreckten Arm zu halten,

wird mit einem kleinen Präsent für seine Vitalität

belohnt. Für die weiblichen Alkoholfrei-Genießerinnen

reichen bereits 30 Sekunden. Auch in der Gastronomie

präsentiert die Brauerei ihren Kunden den neuen Alkoholfrei-Genuss.

Sowohl die Bierdeckel mit Klischko-

Motiv als auch innovative Tischaufsteller machen auf

das neue Warsteiner Alkoholfrei aufmerksam.

Warsteiner Hits

im neuen Design

Die Frühjahrspromotion für das Warsteiner Partyfässchen

steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der

guten Laune. Ab März erhalten Kunden im Handel

beim Kauf einer 5-Liter-Dose Warsteiner Premium

Verum eine von drei unterschiedlichen Musik-CDs

gratis dazu. Die limitierte Auflage beinhaltet die

Musik richtungen PartyClassics, DanceHits und

SummerSounds – ideal für den Zapfgenuss in geselliger

Runde oder auf einer Party. Passend dazu erscheint

das Partyfässchen, ebenso wie die 0,33-Liter-Dose,

im neuen Gold-Design. Die Zugabeaktion läuft bis

Anfang Mai 2011.


Samplings und TV für das

„Produkt des Jahres“

Für das preisgekrönte Warsteiner Radler sind im Jahr 2011

weitere aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen am Point of Sale

und im TV geplant. Sogenannte „Add ons“ werden im Juni und

Juli nach dem Warsteiner Premium Verum Spot geschaltet.

Ebenso präsentiert Radler in diesem Zeitraum „CSI – Den Tätern

auf der Spur“ bei RTL. Ab Mai überzeugt das 100% natürliche

Warsteiner Radler den Verbraucher bei personalgestützten Samplings

im Lebensmittel-Einzelhandel und in Getränkeabholmärkten

mit dem einzigartig erfrischend-fruchtigen Geschmack.

Zahlreiche Werbematerialien und auch der 6er-Pack tragen die

Auszeichnung „Produkt des Jahres“ in Gold als Produktversprechen.

Außerdem werden innovative Kanäle genutzt, um potenzielle

Neukunden zu erreichen. So wird Warsteiner Radler auch

in ausgewählten Gartencentern zur Verkostung angeboten, um

genussfreudige Gartenfreunde für das Geschmackserlebnis aus

100% natürlichen Zutaten zu begeistern.

Schiffstaufe im Dortmunder Hafen

Eine Schiffstaufe erlebt man nicht alle Tage – erst recht nicht

so eine wie die am 15. November 2010 im Dortmunder Hafen.

Denn die Stahlyacht der Dortmunder Sportbootschule Adriatic

Sailing Team hat auf eher ungewöhnlichem Weg zu ihrem Namen

gefunden: per Versteigerung. Am Stichtag, 12.11.2010, war die

Warsteiner Brauerei letztlich Meistbietende. Den Versteigerungs -

erlös hatte das Adriatic Sailing Team für den gemeinnützigen

Verein Kinderlachen e.V. Dortmund bestimmt, der schwer kranken

Kindern Träume und Wünsche erfüllt. Die Schiffstaufe ging

(fast) ganz traditionell vonstatten: Eine Flasche Warsteiner wurde

am Schiffsrumpf zerschlagen und aus der „Avanti“ wurde die

Warsteiner“. Der Scheck über die Versteigerungssumme in

Höhe von 600 Euro wurde an Ort und Stelle, direkt am

Hafen becken, übergeben. Die bekannte Dortmunder Eiskunstläuferin

Marina Kielmann (im Bild Zweite von links) nahm die

Geldspende stellvertretend für Kinderlachen e.V. entgegen.


SO SCHMECKT WESTFALEN

Die Herforder Brauerei startet mit dem neuen Herforder Landbier in die Sommersaison

Herforder Landbier, die Produktneuheit

von warmer rotbrauner Farbe, wird

seit Februar 2011 ganzjährig in der 0,33-

Liter-Steinie-Flasche abgefüllt. „Eine

Bier sorte, die wie keine zweite für regionale

westfälische Braukunst steht,

können wir uns nur in einem Gebinde

vorstellen, das untrennbar mit der Herforder

Brauerei verbunden ist“, erklärt

Brand-Manager Hendrik Witte.

Herforder Landbier wird in vier bis fünf

Wochen eingebraut und hat damit eine

ähnliche Reifedauer wie Herforder Pils.

14 | 15 · Warsteiner Gruppe intern

Auch Alkohol- und Stammwürzegehalt

sind mit den Werten des Klassikers

vergleichbar. „Unser neues Produkt

schmeckt allerdings weniger herb. Verantwortlich

dafür ist der Einsatz von

Hopfen mit wenigen Bittereinheiten“,

erklärt Braumeister Frank Rottmann.

„Damit ist Herforder Landbier eine echte

Alternative zum hellen, stark gehopften

Bier.“ Für Herforder Landbier werden

helle Malze mit dunklem, röstaromatischen

Gerstenmalz kombiniert: „So erzielen

wir eine höhere Vollmundigkeit

und ein malzbetontes Aroma.“ Die dunk-

len Spezialmalze entstehen durch die

graduelle Trocknung von Grün malz.

Über die typische Geschmacksfülle hinaus

verleihen sie dem Herforder Landbier

seine charakteristisch dunkle Farbe.

Herforder Landbier ergänzt die Reihe der

ganzjährig erhältlichen Produkte Herforder

Pils, Herforder Alkoholfrei, Herforder

Export und Herforder Schwarzbier und

wird im Handel im 20er-Kasten angeboten.

Auch die Gastronomie schenkt das

neue Bier aus Westfalen in der Steinie-

Flasche und ab April auch im Fass aus.


NEUES AUS DER HERFORDER BRAUEREI

Herforder Braukunst in Berlin

Mehr als 415.000 Besucherinnen und Besucher erlebten die Herforder

Brauerei als Repräsentantin des Landes Nordrhein-Westfalen auf der 76. Internationalen

Grünen Woche in Berlin. Zehn Messetage lang wurde am

NRW-Stand in der „Länderhalle: Deutschland“ herrliches Herforder ausgeschenkt.

Johannes Remmel (links im Bild), NRW-Minister für Klimaschutz,

Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, trat höchstpersönlich

an den Zapfhahn. Im Fokus der „Länderhalle: Deutschland“ stand

das Entdecken regionaltypischer Spezialitäten. „Eine regionale Marke wie

Herforder Pils, das Bier der Westfalen, fügt sich hervorragend in dieses

Konzept ein“, kommentierte Peter Lohmeyer (Mitte), Manager Sponsoring

und Events.

Maibock im März

Als echter Vorbote des Frühlings präsentiert sich die Saisonspezialität

Herforder Maibock: Spezialmalze, 16,4 Prozent Stammwürze und ein Alkoholgehalt

von 6,6 Prozent verleihen dem hellen Starkbier seinen kräftigen

und vollmundigen Charakter. Am 12. März 2011 erlebten mehrere

hundert Herforder-Fans einen stimmungsvollen Maibockanstich in der

Markthalle Herford. Herfords Bürgermeister Bruno Wollbrink schlug den

Zapfhahn in das erste Fass und gab den Startschuss für ein rauschendes Fest

mit Live-Musik.

Herforder Top 5 Tour

Die Herforder Brauerei untermauert ihr Engagement für den westfälischen

Reitsport: Noch bis Juli 2011 wird auf Turnieren der Region die „Herforder

Top 5 Tour“ ausgetragen. Der Sieger des Endklassements erhält 10.000

Euro, und über ein Drittel des Gewinns freut sich eine caritative Einrichtung

seiner Wahl. Die fünf Etappen der hochkarätig besetzten Veranstaltung sind

der K+K Cup in Münster, das Reitturnier „von Lützow“ in Herford, das Bundeschampionat

der Berufsreiter in Bad Oeynhausen (14. bis 17. April 2011),

Horses & Dreams in Hagen a.T.W. (4. bis 8. Mai 2011) und die Steinhagener

Reitertage (7. bis 10. Juli 2011). Eine Übersicht auf www.herforder.de

informiert tagesaktuell über das Zwischenklassement.


FRISCH, FRUCHTIG, FRANKENHEIM

Neues Biermixgetränk Frankenheim Grapefruit kommt im Mai auf den Markt

Die Düsseldorfer Privatbrauerei Frankenheim erweitert ihr

Altbiersortiment um eine fruchtige Geschmacksvariation: Der

Biermix enthält 50 Prozent des beliebten Frankenheim Alt und

50 Prozent Grapefruit-Erfrischungsgetränk. Die (Altbier-)Mischung

macht’s: Im Geschmackstest lobten die teilnehmenden

Verbraucher die tolle Symbiose von Grapefruit mit dem obergärigen

Alt. Egal ob als Durstlöscher oder Partyspaß – mit seiner

sommerlich-prickelnden Frische ist Frankenheim Grapefruit eine

16 | 17 · Warsteiner Gruppe intern

ideale Geschmacksalternative. Anfang Mai 2011 kommt das

neue Biermixgetränk auf den Markt – im attraktiven Clusterpack

sowie im Kasten mit 24 x 0,33 Liter Flaschen oder vier Sixpacks

à 6 x 0,33 Liter. Begleitet wird die Produkteinführung von zahlreichen

Marketingmaßnahmen.

Passend zum nahenden Sommer wird die erfrischende neue Bierkre

ation mit dem Slogan „Frisch, fruchtig, Frankenheim“ beworben.


NEUES AUS DER BRAUEREI FRANKENHEIM

Neues Geschmackserlebnis

Rechtzeitig zum Beginn der Grillsaison startet die Privatbrauerei Frankenheim

mit „Löwensenf Altbier“ eine attraktive Zugabeaktion im teilnehmenden

Handel, die auf starken Zuspruch stoßen dürfte. Zwischen dem 11. April und

dem 12. Juni 2011 gibt es zu jedem Kasten Frankenheim Alt die neue Senf-Spezialität

kostenlos dazu. Die beiden Düsseldorfer Originale, die Privatbrauerei

Frankenheim und Düsseldorf Löwensenf, überraschen mit diesem neuen Senfgeschmack.

Denn die neue Spezialität „Löwensenf Altbier“ enthält als Basis

Frankenheim Alt und vermittelt somit ein besonderes Geschmackserlebnis.

Atemberaubende Gewinne

Das Kronkorken-Gewinnspiel der Düsseldorfer Privatbrauerei Frankenheim

ist nach über 200.000 eingelösten Codes beendet. Das entspricht einer sensationellen

Rücklaufquote von fast zehn Prozent aller ausgegebenen Kronkorken.

„Ein großer Erfolg und eine schöne Aktion für die Freunde von Frankenheim“,

freut sich Bernd Kretzer, Leiter Marketing/PR. Zehn begeisterte Hauptgewinner

freuen sich auf den Abend ihres Lebens: Beim „Dinner in the Sky“ bekommen

sie samt Begleitung in 50 Meter Höhe auf einem frei schwebenden Luxuskran

ein feudales Drei-Gänge-Menü serviert – und das bei einem atemberaubenden

Blick über Düsseldorf. Weitere Gewinner ersammelten sich einen von 20 Party -

abenden in einem Frankenheim Brauerei-Ausschank, 100 Uhren der Marke

Elysee sowie 1.743 Gutscheine für den Frankenheim-Online-Shop.

Neuer Look

Das Altbier-Cola-Mixgetränk „Frankenheim blue“ tritt jetzt im neuen Look

auf: als handlicher 24 x 0,33 Liter Kasten, dessen offene Seiten das ebenfalls

komplett neu gestaltete Sixpack deutlich sichtbar machen. Der 6er-Pack kommt

jetzt im marktüblichen Clusterpack daher, eine Verpackung, die dem Verbraucher

eine optimale Handhabung ermöglicht. Das neue Sixpack präsentiert Frankenheim

blue mit seiner bekannten frischen blauen Farbgebung in der bewährten

0,33-Liter-Longneck-Flasche. Der erfrischende Biermix aus 60 Prozent Frankenheim

Alt und 40 Prozent Cola wird ab März 2011 in beiden Artikel-Varianten

im schwarzen Fensterkasten der Warsteiner Gruppe ausgeliefert.


NEUES AUS DER BRAUEREI FRANKENHEIM

18 | 19 · Warsteiner Gruppe intern

Deutsche Küche auf

Spitzenniveau

Anfang Januar eröffnete Gastronom Christian Bareiss

in Düsseldorf-Oberkassel seine Schwarzwälder „Dorfstube“.

Der Sohn des legendären Sternekochs Hermann

Bareiss will dort seine ganz persönliche Philosophie von

unverfälschter Küche und überzeugender Gastfreundschaft

realisieren: weg von der Allerweltsküche und hin

zum Geschmacksechten, Gesunden und traditionell Gutbürgerlichen.

„Ob Familien und Freunde, Geschäftsleute

oder Touristen – bei uns soll jeder in Ruhe und Entspanntheit

so gut und lecker essen, dass er dabei die Zeit

vergisst und eher an Großmutters gute Küche denkt als

an unsere Köche im Hintergrund.“ Bestens gekühlt und

stilecht gezapft, passt Frankenheim Alt zusammen mit

Warsteiner Premium Verum und den Bieren aus der

König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg ideal zur anspruchsvollen

deutschen Küche à la Bareiss.

Beliebte Party-Locations

Im „Stahlwerk“ in Düsseldorf-Lierenfeld, einer der

Top-Adressen für Freunde von Party, Musik und Kultur,

konnte die Privatbrauerei Frankenheim jetzt den Wettbewerber

aus dem Feld schlagen. Dort, wo immer wieder

Show-Größen wie die Simple Minds oder Xavier Naidoo

auf dem Programm stehen und wo legendäre 80er- und

90er-Jahre-Partys ihr Publikum begeistern, wird nun frisches

Frankenheim Alt gezapft. Nicht anders im „Treibgut“,

wo bei schönem Wetter wahres Urlaubsfeeling in

authentischer Sandstrand-Atmosphäre herrscht. Der Top-

Beachclub direkt am „Stahlwerk“ bietet ebenfalls jede

Menge Partyspaß und beste Unterhaltung. Besonders

angesagt ist an beiden Locations zudem Aloha, die

natürliche, fruchtig-frische Surfsoda mit Hawaii-Feeling

aus dem Hause Warsteiner.


Ballonteams aus ganz Deutschland machten die Schneelandschaft im winterlichen Bad Hindelang bunter

BUNTES ALPENSPEKTAKEL

Weiße Schneelandschaften, blauer Winterhimmel und farbenprächtige Heißluftballone –

Warsteiner Winter-Montgolfiade in Bad Hindelang

Im Allgäu ist die Hölle los – so könnte

man es beschreiben, wenn im winterlichbeschaulichen

Bad Hindelang im Voralpenland

36 Ballonpiloten die Ortschaft

erobern und mit ihren Heißluftballonen

die Schneelandschaft bunter machen.

Zum fünften Mal fand Anfang des Jahres

die Warsteiner Winter-Montgolfiade statt.

Zum fünften Mal trat die Warsteiner

Brauerei als Sponsor der Ballonfiesta im

Oberallgäu auf und zeigte somit weiterhin

starke Präsenz im Ballon- und Wintersport.

„Es war wieder eine traumhafte

Veranstaltung“, schwärmte Hermann

Löser, Ballonpilot und Geschäftsführer

der Warsteiner Internationale Montgol-

fiade GmbH. „Bei blauem Himmel, besten

Windverhältnissen und mit den 36

Teams aus ganz Deutschland war die

Warsteiner Winter-Montgolfiade nicht

nur ein Zuschauermagnet, sondern auch

eine rundum gelungene Ballonfiesta“,

resümierte Löser.


Gemeinsam mit Ballonen und Luftschiffen aus ganz Deutschland startete der König Ludwig Weissbier-Ballon in den winterlichen Himmel über Bad Wiessee

WINTERLICHE BALLONPARADE

Die Tegernseer Tal Montgolfiade lockte 10.000 Besucher an

Das Ballonfestival in Bad Wiessee ist zweifellos ein besonderes

Highlight im üppigen Veranstaltungskalender der voralpinen

Region. Seit elf Jahren bietet sie den Rahmen für das

großartige Schauspiel, das Ballone und Luftschiffe am „Himmelstheater“

über der verschneiten Bergwelt aufführen. Die

König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg spielte in diesem Jahr

als exklusiver Bierpartner und Ballonsponsor eine Hauptrolle.

Mehr als 10.000 Besucher kamen zwischen dem 27. und 30. Januar

2011 nach Bad Wiessee, um die Giganten der Lüfte zu bestaunen:

30 Ballone und zahlreiche Luftschiffe waren aus ganz

Deutschland an den Tegernsee gebracht worden. Geplant waren

große Fahrten über die Gipfel der Schlierseer und der Lenggrieser

Berge – doch der Wettergott spielte nicht ganz so mit.

Am Tegernsee herrschte Traumwetter, doch dort, wohin der

Wind die Ballone tragen würde, hatte sich dichter Nebel festgesetzt.

So fuhren die Ballone in der „Box“, also nur kleinräumig

über dem See und den berühmten Orten, die ihn einrahmen.

20 | 21 · Warsteiner Gruppe intern

Der großartigen Stimmung tat das überhaupt keinen Abbruch.

Die vielen Zuschauer genossen es sichtlich, die Ballone an den

Startplätzen zu bestaunen, etwas über die Technik zu erfahren

und mit den Piloten ins Gespräch zu kommen. Es gab auch ein

vielseitiges Rahmenprogramm, vom Rodelangebot am nahen

Wallberg über Winterwanderungen in der Region bis hin zu dem

Markt in Bad Wiessee und einem tollen Unterhaltungsprogramm

mit Live-Musik, Party und Kabarett in der Wandelhalle.

Für größte Begeisterung sorgte das allabendliche Ballonglühen.

Welch ein Zauber, wenn zur festlichen Musik von Edward

Elgar die Ballone im Feuerstrahl ihrer Brenner zu leuchten begannen

– allen voran der goldgelbe „König Ludwig Weissbier“-Ballon

mit Pilot Karl Schwer. Ein Erlebnis, das man sich

auch im nächsten Jahr auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Weitere Informationen unter:

www.montgolfiade.de, www.ballonteam-schwer.de


NEUES AUS DER KÖNIG LUDWIG BRAUEREI

Offizieller Bierpartner

Das passte! Die König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg,

dreifacher Weltmeister bei den World Beer Awards, war offizieller

Bierpartner der FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen

2011. Und damit bekam das König Ludwig

Weissbier die verdiente Ehre, bei zahlreichen Skisport-Fans in

den Zielstadien an der Kandahar-Abfahrt und am Gudiberg (Slalom)

erste Wahl zu sein, wenn auf die SiegerInnen und auf die

besten Platzierungen der deutschen Starter angestoßen wurde.

Auch wenn das Ergebnis für die Deutschen nicht ganz so erfolgreich

war, tat das der Feierstimmung keinen Abbruch. Es

passte wirklich alles zusammen: Schnee auf den Pisten, Sonne in

den Stadien, großartige Rennen und wirklich wunderbare Stimmung

unter den Fans aus aller Welt. Garmisch-Partenkirchen hat

für seine Olympia-Kandidatur 2018 eine glänzende Visitenkarte

abgegeben und gezeigt, dass mit den Bieren von königlicher Hoheit

aus der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg auch die

besten Veranstaltungen noch eine Steigerung erfahren.

Veranstaltung mit Kultstatus

Ein Starkbieranstich gilt in Bayern traditionell als besonderes

gesellschaftliches Ereignis. So konnten sich die „Königlichen

Starkbierfeste 2011“ in Fürstenfeldbruck, Kaltenberg,

Thannhausen, Hohenschwangau und – neu in diesem Jahr –

Holzkirchen besten Besucherzuspruchs erfreuen. Schließlich

will man landauf, landab das „Derblecken“ hören – die Starkbierreden

des „Unikator“ Happo Schmidt (Fürstenfeldbruck,

rechts im Bild) zum Beispiel oder des „Ober-Braumeisters“

Wolfgang Ober (Holzkirchen). Der Begriff „Derblecken“ ist

urbayerisch und gar nicht so einfach zu übersetzen. Im Idealfall

geht es um sanften Spott und um durchaus bissige, aber nicht

verletzende Satire – und die Zielpersonen sind die im Saal

anwesenden (Kommunal)Politiker. Man sagt, beleidigt wäre

ohnehin nur jener Politiker, der bei einer Starkbierrede nicht

aufs Korn genommen werde. Insofern durchwegs geglückte

Abende: beste Stimmung, bestes Bier und Starkbierreden, die

auch bei den „Derbleckten“ für Lachtränen sorgten.


NEUES AUS DER WARSTEINER GRUPPE

22 | 23 · Warsteiner Gruppe intern

Geschichte zum Anfassen

Im Shop des Gustav Lübcke Museums in Hamm gibt es seit kurzem ein

Stück Markengeschichte von Isenbeck zu kaufen: Eisenbahnmodelle mit Isenbeck-Logo

im Mini-Format erinnern an die historischen Güterwaggons der Traditionsmarke,

die längst außer Dienst gestellt wurden. Isenbeck stellte dafür ein

altes Markenzeichen mit dem typischen Reiter als Druckvorlage zur Verfügung.

Die Waggons werden im Auftrag des Lübcke Museums produziert und vertrieben.

Das Haus widmet sich unter anderem der Geschichte der Stadt Hamm, mit

der die Marke Isenbeck fest verbunden ist. So hat mit dem Modell-Waggon ein

kleines Stück lokaler Wirtschaftsgeschichte seinen Weg in den Museumsshop

gefunden.

Jahrestreffen der Sammler und Tauscher

Für ein Wochenende im April werden die Hammer Zentralhallen wieder zum

Zentrum der Welt für Sammler und Fans von Bierdeckeln, Kronkorken & Co. Bei

der 17. Internationalen Isenbeck Tausch- und Sammelbörse gehen alle erdenklichen

Werbeträger von Brauereien aus dem In- und Ausland über den Tisch,

vom Flaschenetikett bis hin zum Kugelschreiber. Die Veranstalter rechnen mit

weit über 1.000 Besuchern aus Deutschland und ganz Europa. Als Hauptsponsor

der Veranstaltung hat sich Isenbeck in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen

lassen. Mit einem Sonderbierdeckel wirbt die Traditionsmarke aus Hamm

schon im Vorfeld bei ihren Gastronomiepartnern für den Sammlertreff.

Sonderglas für die Erfolgs-Handballer

2010 war für die Handballfans in Hamm und Umgebung ein ereignisreiches

Jahr: Erst der Aufstieg des ASV Hamm in die 1. Handball-Bundesliga, dann die

Vereinigung mit dem Ahlener SG zur Handballsport gemeinschaft (HSG) Ahlen-

Hamm. Jetzt ehrt Sponsor Isenbeck seinen erfolgreichen Partner mit einer Edition

von Sondergläsern. Die 0,3-Liter-Henkelgläser mit dem HSG-Logo werden als

Kastenzugabe im Handel eingesetzt. Ab Kalenderwoche 12 erhält jeder Käufer

eines Kastens Isenbeck Premium Pils in den Getränke-Oasen je ein HSG-Sonderglas

gratis dazu. Die Aktion wird im Handel in und um Hamm durchgeführt.


Neues Gebinde bei Kilkenny

Der neue 11er-Kasten ist ideal für den irischen Abend

zu Hause. Das handliche Kleingebinde verspricht neue

Konsumenten für den Handel, mehr Spontankäufe und

mehr Absatz. Bislang war das obergärige Ale im deutschen

Handel ausschließlich im Sixpack 0,33 Liter Mehrweg

erhältlich. Mit der neuen Gebindegröße erhöhen sich

die Menge und damit auch der Umsatz pro Kauf. Bereits

im vergangenen Jahr wurde der 11x0,5 Liter Mehrweg

Kasten Guinness Extra Stout sehr erfolgreich im Markt

eingeführt. Der neue Kilkenny-Kasten lässt den gleichen

Erfolg erwarten. Guinness und Kilkenny werden seit 2005

über die Warsteiner Gruppe im deutschen Handel vertrieben.

2010 wurde die Partnerschaft mit dem international

agierenden Getränkehersteller Diageo für weitere

drei Jahre verlängert.

Got Aloha?

Die Bewohner der In-Viertel in den Metropolen haben

meist schon viel gesehen. Aber Anfang des Jahres rieb

sich doch so mancher trendbewusste junge Großstädter

die Augen: ein Erfrischungsgetränk namens Aloha stand

plötzlich zur Verkostung in kleinen Modeläden, beim

Szene-Frisör oder kam mit dem Lieferservice gratis zur

Pizza. Dahinter steckte eine groß angelegte Samplingaktion

der fruchtig-erfrischenden Surfsoda in fünf deutschen

Großstädten. Szenegänger in Berlin, Hamburg, Düsseldorf,

Köln und München wurden so in ihrem gewohnten

Umfeld mit dem Produkt konfrontiert und konnten es

ganz beiläufig kennenlernen: als kleine Erfrischung in der

Shoppingpause statt dem üblichen Cappuccino unter der

Trockenhaube oder beim entspannten Pizza-Essen zu

Hause. Überall kam der kleine Wintergruß aus Hawaii

super an und hat sicherlich den einen oder anderen neuen

Aloha-Fan hervorgebracht.


BONUSPUNKTE ÜBER NACHT

Die Welcome Hotels führen eine neue Kundenkarte ein

Professionell begleitet und tatkräftig unterstützt wurde die Einführung der Kundenkarte vom Grandseigneur

der Hotellerie: Heinz Horrmann

24 | 25 · Warsteiner Gruppe intern

Zum Jahresbeginn stellten die Welcome Hotels

ihr neues Bonussystem vor. Das Prinzip ist

einfach und kundenfreundlich zugleich: Die

Welcome Hotels Travel Card ermöglicht es

Kunden, quasi „über Nacht“ Bonuspunkte zu

sammeln und diese noch vor Ort in Prämien

umzusetzen. Generell gilt: Für jeden Euro Umsatz

werden zehn Punkte auf der Travel Card

gutgeschrieben. So können auch Besucher, die

beispielsweise in einem Restaurant eines Welcome

Hotels diniert haben, Punkte sammeln.

Als Prämien stehen neben Übernachtungsgutscheinen

auch Merchandising-Artikel wie Welcome-Bademäntel

zur Verfügung. Zusätzlich

bereiten Sonderprämien – etwa eine Ballonfahrt

auf der Warsteiner Internationalen Montgolfiade

– Welcome Kunden unvergessliche Erlebnisse.

„Mit der Welcome Hotels Travel Card möchten

wir unsere Dienstleistung an unseren Gästen

weiter ausbauen und ihnen so für ihre Treue danken.

Unsere Besucher sollen sich einmal mehr

bei uns willkommen fühlen“, erklärt Geschäftsführer

Carsten Kritz. Mario Pick, ebenfalls Geschäftsführer,

ergänzt: „Die Welcome Hotels

Travel Card ist ein Kundenbindungssystem. Wir

haben viele Stammgäste, die von der Einführung

der Travel Card profitieren können. Attraktive

Prämien sollen zusätzlich Anreiz für neue Gäste

sein, in einem unserer Häuser zu verweilen.“ Die

Kundenkarte im Kreditkartenformat kann an

jedem Welcome Standort sofort erstellt und ausgehändigt

werden. Ab 30.000 Punkten erhalten

Gäste für ein Jahr zudem den VIP-Status. Den

Besucher erwarten mit dieser VIP-Variante

weitere Vorteile wie Obstteller und eine Flasche

Mineralwasser auf dem Zimmer oder ein kostenfreies

Upgrade nach Verfügbarkeit.


BUSINESS UND WOHLFÜHLEN

Mit der Eröffnung des neuen Hotels in Frankfurt a.M. etabliert sich die Welcome Gruppe

erstmals in einer deutschen Metropole

Strahlende Sonne zur Eröffnung in Frankfurt a. M.: Hans Mattheußer, Geschäftsführer der GeRo Real Estate AG, Catharina Cramer, geschäftsführende Gesellschafterin

der Warsteiner Gruppe, Welcome Geschäftsführer Mario Pick und Carsten Kritz sowie Heinz Horrmann (v.l.n.r.)

Nur knapp acht Monate nach dem Richtfest übergab Hans

Mattheußer, Geschäftsführer der GeRo Real Estate AG, am

28. Februar 2011 symbolisch den Schlüssel an die Welcome

Geschäftsführer Mario Pick und Carsten Kritz. Nach einer Bauzeit

von insgesamt 18 Monaten begrüßte die sauerländische

Hotelgruppe zur Eröffnungsfeier zahlreiche Gäste aus Hotellerie

und Wirtschaft. Mit vor Ort waren Catharina Cramer, geschäftsführende

Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe, sowie Heinz

Horrmann, internationaler Hotel- und Gastronomiekritiker. Und

sein Urteil fiel durchweg positiv aus: „Es ist ein erstklassiges

4-Sterne-Hotel und kombiniert die Ansprüche von Geschäftsreisenden

mit den Bedürfnissen von Städtetouristen in idealer

Weise“, so Horrmann in seiner Bewertung.

Bereits seit dem 10. Januar 2011 dürfen sich Gäste in dem modernen

Neubau in direktem Umfeld der Frankfurter Messe willkommen

fühlen. Auf insgesamt sieben Etagen stehen 173 Zimmer

und Suiten zur Verfügung. Das Highlight des modernen Gebäudekomplexes

ist ein Soft-Wellnessbereich in der obersten Etage

mit Blick auf die Frankfurter Skyline. Die optimale Verkehrsanbindung

des Welcome Hotels Frankfurt an City, Autobahn, Flughafen

und Straßenbahn entspricht den Standards der erwarteten

Hauptzielgruppe nationaler und internationaler Geschäftsreisender,

Kongress- und Seminarteilnehmer. Tagungskapazitäten von

400 Quadratmetern und mobile Trennwände ermöglichen die

Durchführung von Veranstaltungen unterschiedlicher Größenordnung.

Kulinarisch lädt das Welcome Hotel Frankfurt mit dem

Restaurant „View“ und dem Bistro „Mellis“ zu gastronomischer

Vielfalt ein. „Dieses Hotel ist ein tolles Haus, ein Aushängeschild,

das unsere Präsenz im Hotelmarkt ausbaut und unsere

Markenbekanntheit steigern wird“, erklären Mario Pick und

Carsten Kritz. Die Faktoren „Business“ und „Wohlfühlen“ stehen

im Mittelpunkt des Hotelkonzepts und sind die Grundlage für

eine erfolgreiche Etablierung in deutschen Metropolen.


NEWS WARSTEINER INTERNATIONAL

26| 27 · Warsteiner Gruppe intern

Europas erfolgreichstes

Gourmet-Theater

Zusammen mit einem Warsteiner Premium Verum

können Besucher des Gourmet-Theaters Palazzo in

Amsterdam die außergewöhnlichen Aufführungen

und Vorstellungen genießen. Das Konzept basiert auf

der Verbindung von High-End-Gastronomie und

guter Unterhaltung, darunter Tanz- und Sprechtheater,

Zirkusartistik und Comedy. Internationale Top-

Performer, eine exquisite Küche und die Warsteiner

Produkte ergeben die perfekte Mischung aus Entertainment

und Genuss für täglich mehr als 400 Besucher.

Das deutsche Premium-Bier passt gut zum

kulinarischen und exklusiven Ambiente des Palazzos,

in dem schon seit 2004 Warsteiner Produkte

ausgeschenkt werden. Das von den Niederländern

geschätzte Warsteiner soll auch in den nächsten Jahren

exklusiver Partner bleiben und damit zu unvergesslichen

Abenden beitragen.

Neuobjekt „Het Bosch“

in Amsterdam

Erst im Oktober 2010 eröffnet und schon jetzt

für das Ambiente, die Küche und die Warsteiner

Premium Produkte bekannt: das „Het Bosch“ im

Süden von Amsterdam ist ein echter Geheimtipp!

Über eine kleine Holzbrücke in Richtung Yachthafen

ist das Restaurant zu erreichen. Die innovative

Küche – mit italienischen, spanischen und

asiatischen Einflüssen – ist bei den Gästen sehr

beliebt. Ebenso einladend ist die Location mit

Außenterrasse und Blick auf das Wasser. „Het

Bosch“ ist der ideale Ort, um den Tag mit einem

Warsteiner Premium Verum oder König Ludwig

Weissbier ausklingen zu lassen.


Neue Listungen

in Supermärkten

Mit neuen Kooperationen im Lebensmitteleinzelhandel

stärkt Warsteiner International seine Präsenz

in Großbritannien und Spanien. Im März 2011 haben

die britischen Supermarktketten Tesco-Stores und

Sainsbury Warsteiner Premium Verum in ihr Sortiment

aufgenommen. In Spanien gibt es gleich vier neue

Partner: Seit dem 1. Januar 2011 werden Warsteiner

Premium Verum und König Ludwig Weissbier national

in 165 Carrefour-Stores vertrieben. Beide Sorten

finden Touristen wie Einheimische seit dem 1. Februar

2011 auch in 113 Eroski-Supermärkten auf den

Balearen und in Süd-Spanien. Ebenfalls seit Februar

führen 150 Gadisa-Supermärkte im Nordosten des

Landes Warsteiner Premium Verum. Seit März kann

man die Stammmarke der Warsteiner Brauerei außer -

dem in 37 Verbrauchermärkten und 57 SB-Warenhäusern

der Kette El Corte Ingles kaufen.

Warsteiner Gruppe

kooperiert mit Sixt

Typisch für Messen sind viele Informationen, endlose

Schlangen und schmerzende Beine vom Stehen

und Warten. Doch auf dem World Travel Market 2010

in London, eine der größten Reisemessen der Welt,

kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz: Der Autoverleiher

und langjährige Warsteiner-Partner Sixt veranstaltete

eine bayerische Nacht mit Musik, Essen

und dem König Ludwig Weissbier. Matthias Ehegartner,

Manager Fairs and Conventions Sixt, bedankte

sich bei Warsteiner International für die

Unterstützung und Kooperation, die dieses bayerische

Event in der britischen Hauptstadt zum großen

Erfolg machten.


Direkt gegenüber vom Brandenburger Tor liegt das legendäre Hotel Adlon. In der Lobby treffen sich Berliner und Touristen zum Kaffee oder Bier

BERLINS ERSTE ADRESSE

Im Hotel Adlon Kempinski in Berlin wird jetzt Warsteiner getrunken. Damit erweitert die Warsteiner

Brauerei ihre exklusiven Partnerschaften im Bereich der Luxushotellerie und Spitzengastronomie

Eine Halle aus Stuck und Marmor, aber nicht kalt und ungemütlich,

sondern freundlich und einladend. Unter einer Kuppel

aus buntem Tiffany-Glas plätschert ein Springbrunnen, mit Elefan

ten und anderen exotischen Tieren verziert. Menschen versinken

in tiefen Polstersesseln und unterhalten sich mit gedämpfter

Stimme. Manch einer bestellt sich bei dem zuvorkommenden

Servicemitarbeiter ein Bier und bekommt es in einem charakteristischen

kelchförmigen Glas serviert – Ort des Geschehens ist

die Lobby des Berliner Hotel Adlon Kempinski, wo seit dem

1. Februar 2011 in allen Restaurants und Bars sowie im Roomservice

Warsteiner Premium Verum ausgeschenkt wird. Wie das Premium-Pils

aus dem Sauerland steht das 5-Sterne-Hotel für moderne

Klasse und internationale Bekanntheit – Eigenschaften, die schon

seit über 100 Jahren mit dem Namen „Adlon“ verbunden werden.

28 | 29 · Unsere Partner

Im Jahr 1907 eröffnete Lorenz Adlon das nach ihm benannte

Hotel in prominenter Lage an der Ecke Pariser Platz/Unter den

Linden, direkt gegenüber dem Brandenburger Tor. Neben der

modernen technischen Ausstattung bestach das Haus mit seinem

luxuriösen Stil und den vornehmen Interieurs. So wurde das

Adlon schon bald zum Inbegriff des modernen Luxushotels und

genoss einen ähnlich legendären Ruf wie das Hotel Ritz in Paris

oder das Savoy Hotel in London. Doch dann ging die Geschichte

über das Haus hinweg. Kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs

wurde das Gebäude durch einen Brand weitgehend zerstört

und der verbliebene Rest zu DDR-Zeiten schließlich

abgerissen. Erst mit der Wende kam die Stunde der Wiedergeburt.

Schon frühzeitig hatte sich die Kempinski Hotelgruppe bei

der Familie Adlon die Namensrechte für einen möglichen Wie-


Die Zimmer und Suiten sind im Art-déco-Stil eingerichtet. Im Restaurant Quarré werden französische Gerichte im Brasserie-Stil serviert

deraufbau gesichert. So konnte 1997 das legendäre Haus als

Hotel Adlon Kempinski an alter Stelle wiedereröffnet werden.

Die Architektur des „neuen“ Adlon orientiert sich zwar am historischen

Vorbild, ohne jedoch eine bloße Kopie zu sein. Das

Haus pflegt den Stil eines klassischen Grand-Hotels, innen wie

außen. Die 302 Zimmer und 80 Suiten schmücken zeitlos elegante

Möbel im Art-déco-Stil aus edlen Hölzern kombiniert mit

opulenten Stoffen. Ein besonderes Highlight sind die Zimmer

und Suiten mit Aussicht auf das Brandenburger Tor. Dazu zählen

unter anderem die zwei Präsidentensuiten, die mit ihren 180 Quadratmetern

eher an luxuriöse Privatwohnungen erinnern. Opulent

ausgestattet sind auch der Ballsaal, die Salons der

sogenannten „Beletage“ und die beiden Wintergärten, die regelmäßig

für Tagungen, Kongresse und festliche Bälle genutzt wer-

den. Versorgt werden die Gäste dabei stets von der hauseigenen

Gastronomie, die im Adlon traditionell eine wichtige Rolle spielt.

Hotelgründer Lorenz Adlon war gelernter Gastronom und betrieb

eine der größten Weinhandlungen der Welt. Heute trägt das

hauseigene Gourmet-Restaurant mit Michelin-Stern seinen

Namen. Etwas ungezwungener, aber nicht weniger stilvoll geht

es im Restaurant Quarré zu. Dort werden französische Gerichte

im Brasserie-Stil serviert. Die Außenterrasse am Pariser Platz ist

im Sommer besonders bei Touristen beliebt, die einmal ein Bier

vis-à-vis vom Brandenburger Tor trinken möchten. Ähnlich ist

es in der Lobby-Bar, die – eine Besonderheit des Adlon – direkt

in die Hotelhalle integriert ist. Hier steht das Adlon für jedermann

offen, und sei es nur auf einen klassischen Afternoon-Tea

oder ein frisch gezapftes Glas Warsteiner.


Lobte Innovationskraft und Nachhaltigkeitsbewusstsein

der Warsteiner

Brauerei: NRW-Landtagspräsident

Eckhard Uhlenberg (rechts) mit

Albert Cramer bei der Eröffnung

der Warsteiner Brauakademie.

30 | 31 · Brauereistandorte


WARSTEINER BRAUAKADEMIE EINGEWEIHT

Eckhard Uhlenberg, Landtagspräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, setzt den Startschuss für die

neue Versuchs- und Lehrbrauerei und lobt das Nachhaltigkeitskonzept der Brauerei

Ein weiterer Baustein des Warsteiner Nachhaltigkeitskonzeptes

ist gesetzt. Die Brauerei erweitert mit der Brauakademie

für Forschung und Entwicklung ihr eigenes Programm für einen

verantwortungsbewussten, ressourcenschonenden Umgang mit

der Umwelt. „Insbesondere die Warsteiner Brauerei stellt sich

mit ihrem Gesamtkonzept den wachsenden Herausforderungen

von ausgeprägtem Umweltbewusstsein und steigenden Rohstoff-

und Energiepreisen“, erklärte NRW-Landtagspräsident

Eckhard Uhlenberg in seiner Rede zur Einweihung der Forschungseinrichtung.

„Als familiengeführte Traditionsbrauerei

der Region übernimmt sie Verantwortung für ihr Produkt, für

den Menschen und auch für die Umwelt. Ich freue mich, dass

wir gerade in der Hellwegregion Unternehmen haben, die Innovationen

und nachhaltige Maßnahmen fördern“, fügte er hinzu.

Die innerbetriebliche Versuchs- und Lehrbrauerei, die im kleinen

Maßstab den Technologien großer Brauereien entspricht,

wird ab sofort zur Verfeinerung der Brauprozesse eingesetzt.

Ziel der Warsteiner Brauakademie für Forschung und Entwicklung

ist es, langfristig einen wichtigen Beitrag für die Einsparung

von Energie sowie optimierte Mischungen der im Brauprozess

eingesetzten Rohstoffe Hopfen, Malz und Wasser zu

leisten. Gleichzeitig dient die Einrichtung der Erprobung neuer

Technologien und Entwicklung neuer Produkte. „Außerdem

werden wir mit der Industrie und Hochschulen der Region zusammenarbeiten

und erforschen, wie die Produktion noch effizienter

arbeiten kann“, erklärt Peter Himmelsbach, Geschäftsführer

Technik der Warsteiner Gruppe.

Neue und energieeffiziente Maßnahmen,

Umweltinvestitionen und nachhaltiges Handeln

sind fester Bestandteil unserer

Unternehmensstrategie.

PETER HIMMELSBACH,

Geschäftsführer Technik der Warsteiner Gruppe

Dabei steht nicht nur der Produktionsstandort in Warstein im

Fokus des Interesses, auch die Brauereistandorte Herford und

Paderborn sowie die König Ludwig Brauereien in Bayern sollen

in die Optimierungsprozesse eingebunden werden. Unter Umweltgesichtspunkten

ist geplant, durch Senkung des Energiebedarfs,

Optimierungen der gesamten Prozesskette sowie ver -

ringerte Transportmengen die CO2-Emissionen innerhalb der

Warsteiner Gruppe weiter zu reduzieren.

Die Warsteiner Brauakademie für Forschung und Entwicklung

ist neben dem im November 2009 installierten Blockheizkraftwerk

und dem brauereieigenen Gleisanschluss ein weiterer

wichtiger Meilenstein für den verantwortungsbewussten, ressourcenschonenden

Umgang der Brauerei mit der Umwelt.

Diese Firmenphilosophie hat Peter Himmelsbach längst verinnerlicht:

„Neue und energieeffiziente Maßnahmen, Umweltinvestitionen

und nachhaltiges Handeln sind fester Bestandteil

unserer Unternehmensstrategie.“


32 | 33 · Brauereiwirtschaft

Bereits Ende 2009 wurde ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW)

am Standort Warstein installiert. Die erzeugte Leistung von jeweils

2,3 Megawatt thermischer und elektrischer Energie deckt die

Grundlast der Produktionsstätte ab


WARSTEINER ZEIGT WIRKUNG

Ob innovativer Umgang mit Energie, effizienter Rohstoffeinsatz oder optimierte Brauprozesse –

die Warsteiner Brauerei schlägt viele neue Wege in Richtung Nachhaltigkeit ein

EIN GASTAUTORENBEITRAG VON BERND LIENING, SCHWERTE

„Nachhaltigkeit“ ist zurzeit eines der meistdiskutierten

Themen in der gesamten Lebensmittelwirtschaft. Bei allen

unterschiedlichen Deutungen und teilweise inflationären Anwendungen

dieses Begriffs herrscht in der seriösen wissenschaftlichen

Diskussion Konsens darüber, dass eine nachhaltige

Unternehmensführung ökologische, wirtschaftliche

und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigen muss.

Auf dieser Basis hat auch die Warsteiner Brauerei ihrem unternehmerischen

Handeln schon immer Prinzipien der Nachhaltigkeit

zu Grunde gelegt und weiterentwickelt. Ausdruck

einer nachhaltigen Unternehmenspolitik sind der konsequente

Mehrweg-Kurs ebenso wie sparsamer Umgang mit

allen Ressourcen und die ökologisch orientierte Optimierung

aller Prozesse – aber auch hohes Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein

gegenüber Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten

und Verbrauchern.

Zu den aktuellen und wegweisenden Projekten der Brauerei

gehört das Blockheizkraftwerk (BHKW) am Standort Warstein,

das Ende 2009 in Betrieb genommen wurde. Das

BHKW erzeugt eine Leistung von jeweils 2,3 Megawatt thermischer

und elektrischer Energie und deckt die Grundlast der

Produktionsstätte ab. Die Anlage beeindruckt mit einem sehr

hohen Wirkungsgrad von 87 Prozent. Das heißt: 87 Prozent

der eingesetzten Primärenergie (Erdgas) werden in Wärme

und Strom umgewandelt. Zum Vergleich: Zentrale Elektrizitätswerke

kommen auf 40 bis 50 Prozent. Ihre ungewöhnlich

hohe Energie-Effizienz erreichen Blockheizkraftwerke durch

die Koppelung von Kraft und Wärme. Die Wärme wird in der

Brauerei als Prozesswärme für unterschiedliche Anwendungen

genutzt. Eine weitere Option, die das BHKW bietet, ist

der Betrieb mit Biogas aus eigener Erzeugung. An Biomasse

für die Gaserzeugung – nämlich Biertreber – herrscht kein

Mangel in der Warsteiner Brauerei. Dazu kann eine eigene

Biogasanlage auf dem Brauereigelände errichtet werden.

BHKW ALS ZUKUNFTSTECHNOLOGIE

Mit ihrem BHKW liegt die Warsteiner Brauerei im Trend.

Auf rund 30.000 Anlagen beziffert der Bundesverband

BHKW in Berlin die Zahl der aktuell in Deutschland laufenden

Anlagen. Ihr Anteil an der gesamten Stromproduktion

liegt bei zwölf Prozent. In den nächsten zehn Jahren ist

im Rahmen des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes geplant,

den Anteil auf 25 Prozent mehr als zu verdoppeln. Mit

ihrem hohen Wirkungsgrad überzeugt diese Technologie

durch erhebliche Einsparungen an Primärenergie und damit

auch weniger CO2-Ausstoß. Allein die Anlage in Warstein

entlastet die Umwelt um etwa 5.200 Tonnen.


Durch den eigenen Gleisanschluss der Warsteiner Brauerei wird die Straße jährlich um 8.000 Sattelzüge und die Umwelt um 12.000 Tonnen CO2 entlastet

Das BHKW-Projekt der Warsteiner Brauerei ist integriert in

ein langfristig angelegtes Nachhaltigkeitsprogramm im Rahmen

der Warsteiner Initiative für Region, Klima, Umwelt,

Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit – kurz „WIRKUNG“.

Zu diesem umfangreichen Programm gehört auch der bereits

Anfang 2005 in Betrieb genommene Container-Terminal der

Brauerei mit Gleisanschluss, der die Straße um 8.000 Sattelzüge

pro Jahr und die Umwelt um weitere 12.000 Tonnen

CO2 entlastet.

Ende Dezember 2010 hat Warsteiner sein Programm WIR-

KUNG durch einen weiteren Baustein ergänzt: die Einrichtung

der neuen Warsteiner Brauakademie für Forschung und

Entwicklung (siehe auch Beitrag auf Seite 30/31). Die Zielsetzung

lautet auch hier, langfristig einen wichtigen Beitrag

für die Einsparung von Energie sowie optimierte Mischungen

der im Brauprozess eingesetzten Rohstoffe Hopfen, Malz

und Wasser zu leisten. Unter Umweltgesichtspunkten ist geplant,

durch Senkung des Energiebedarfs Optimierungen der

gesamten Prozesskette sowie mit verringerten Transportmengen

die CO2-Emissionen innerhalb der Warsteiner Gruppe

weiter zu reduzieren. Damit ist die Warsteiner Brauakademie

34 | 35 · Brauereiwirtschaft

für Forschung und Entwicklung ein weiterer wichtiger Meilenstein

für den verantwortungsbewussten und nachhaltigen

Umgang der Brauerei mit der Umwelt.

NACHHALTIGKEIT – WAS HEISST DAS EIGENTLICH?

Der Begriff der Nachhaltigkeit stammt aus der Forstwirtschaft

und wurde vor etwa 300 Jahren von einem sächsischen

Beamten erstmals formuliert. Nachhaltigkeit umschreibt

die Forderung, dass immer nur so viel Holz geschlagen

werden soll, wie durch planmäßige Aufforstung

durch Säen und Pflanzen wieder nachwachsen kann. Erst

gegen Ende des 20. Jahrhunderts fand dieser Denkansatz

wieder Eingang in den wissenschaftlichen Diskurs, und

zwar in der berühmten 1972 erschienenen Studie zu den

„Grenzen des Wachstums“ des „Club of Rome“. Darin

wird ein gemeinsames Handeln aller Nationen angemahnt,

das die Lebensqualität erhalten und eine Gesellschaft im

weltweiten Gleichgewicht schaffen soll, die Bestand für

Generationen hat.


TERMINE APRIL – AUGUST 2011

ENTERTAINMENT

01.04.2011 Chris de Burgh, SAP Arena Mannheim

01.04.2011 Till Brönner, Sparkassen Arena, Kiel

02.04.2011 Katie Melua, SAP Arena Mannheim

02.04.2011 Time Warp, Mannheim

15.04. – 17.04.2011 Hockenheim Historic, Hockenheimring

17.04.2011 Opening PollerWiesen, Köln

29.04. – 01.05.2011 DTM-Auftakt, Hockenheimring

29.05.2011 Cat Stevens, SAP Arena Mannheim

03.06. – 05.06.2011 Rock am Ring, Nürburgring

05.06.2011 Herbert Grönemeyer, Olympiastadion Berlin

08.06.2011 Die Fantastischen Vier, Warsteiner

Hockeypark Mönchengladbach

17.06.2011 Bryan Adams,Warsteiner Hockeypark

Mönchengladbach

17.06.2011 Peter Maffay, Gerry Weber Stadion

Halle in Westfalen

18.06.2011 Roger Waters, Esprit arena Düsseldorf

22.06.2011 Elton John, SAP Arena Mannheim

23.06. – 26.06.2011 ADAC Zurich 24h-Rennen, Nürburgring

28.06.2011 David Garret, Gerry Weber Stadion

Halle in Westfalen

02.07.2011 Ich + Ich, Gerry Weber Stadion

Halle in Westfalen

03.07.2011 Love Family Park, Hanau

05.07. – 08.07.2011 DTM, Nürburgring

08.07. – 10.07.2011 Sonisphere, Hockenheimring

13.07.2011 Bon Jovi in der Esprit arena, Düsseldorf

15.07. – 17.07.2011 Melt!, Berlin

21.07. – 24.07.2011 Formel 1 am Nürburgring

25.07.2011 Take That, Esprit arena Düsseldorf

05.08. – 07.08.2011 Nachtdigital, Olganitz

12.08. – 14.08.2011 Oldtimer-Grand Prix, Nürburgring

IMPRESSUM

HERAUSGEBER

WARSTEINER BRAUEREI Haus Cramer KG

Domring 4 –10 · 59581 Warstein,

www.warsteiner-gruppe.de

Tel.: 02902/88-1799,

E-Mail: presse@warsteiner.com

V.i.S.d.P.: Stefan Leppin

E-Mail: sleppin@warsteiner.com

Redaktion: Franziska Borgelt, Benedikt Hartmer,

Stefanie Heinen, Jana Meißner, Anna Senske,

Christiane Willeke

Gastautor: Bernd Liening

Gestaltung: Carsten Themar

BALLONSPORT

17.06. – 26.06.2011 5. Internationale Warsteiner Balloon Sail, Kiel

REITSPORT

14.04. – 17.04.2011 Bundeschampionat der Berufsreiter,

Bad Oeynhausen

04.05. – 08.05.2011 Horses & Dreams, Hagen a.T.W.

16.06. – 19.06.2011 Balve Optimum, Balve

07.07. – 11.07.2011 Steinhagener Reitertage, Steinhagen

08.07. – 17.07.2011 CHIO Weltfest des Pferdesports, Aachen

TENNIS

04.06.2011 Warsteiner Champions Trophy,

Gerry Weber Stadion Halle in Westfalen

04.06. – 12.06.2011 Gerry Weber Open,

Gerry Weber Stadion Halle in Westfalen

REGIONALE VERANSTALTUNGEN

01.04.2011 Theater Culinaria,Warsteiner Brauhaus –

Domschänke Warstein

02.04.2011 Internationale Isenbeck Tauschbörse,

Zentralhallen Hamm

23.04.2011 Internationaler Osterlauf, Paderborn

06.05. – 08.05.2011 Salzsiederfest, Bad Salzuflen

27.05. – 29.05.2011 Leinwebermarkt, Bielefeld

02.06. – 05.06.2011 Jazz-Time Herford, Herford

04.06.2011 Finale Weißenburg Kreispokal, Lippstadt

03.07.2011 Jazz im Park, Brauereipark Herford

16.07.2011 Hammer Summer, Hamm

24.07.2011 Sattel-Fest in Hamm, Soest und Welver

24.06. – 26.06.2011 Hochstift à la carte, Paderborn

08.07. – 11.07.2011 Schützenfest des PBSV, Paderborn

13.07. – 17.07.2011 Hoekerfest Herford, Herford

23.07. – 31.07.2011 Libori Kirmes, Paderborn

30.07.2011 Kurparkfest, Hamm

29.+ 30.07.2011 Adams – Das Soester Musikfestival, Soest

05.+ 06.08.2011 Big Day Out, Anröchte

05.08. – 07.08.2011 Parklichter Bad Oeynhausen

BILDQUELLEN

Titel/Seite 4: Uwe Duetmann; Seite 3: Michael Kunkel (links), Susanne

Freitag (Mitte), Hotel Adlon Kempinski Berlin (rechts); Seite 6/7: Michael

Kunkel; Seite 8/9: Susanne Freitag; Seite 22: Reiner Mroß, Westfälischer

Anzeiger, Hamm; Seite 28/29: Hotel Adlon Kempinski Berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine