Im Revier meiner Köhlerschildkröten

ich.halte.koehlerschildkroeten.wer.noch.de

Im Revier meiner Köhlerschildkröten

Manche Pflanzen müssen beschnitten werden und das

Gehege auf Einbruch oder Ausbruchspuren überprüft

werden.

Am Abend werden dann die Futterreste entfernt, um

Ratten oder anderes Ungeziefer fern zu halten…

In den Sommermonaten muss das Schildkrötenzimmer

so hergerichtet werden, dass innerhalb kürzester Zeit

die Schildkröten einziehen können. Aber auch

Renovierungsarbeiten werden in die Sommermonate

verlegt, wenn die Tiere im Freiland unterwegs sind.

Im Winter ist die Reihenfolge der Fütterung und der

Gefäßreinigung fast dieselbe. Jedoch kommen das

tägliche Lüften des Raumes und die Kontrolle auf

Schimmel hinzu. Die Pflege der Gehegepflanzen

nimmt ebenfalls einen zusätzlichen Teil der Zeit in

Anspruch. Der Ausfall an Lampen und anderer

Technik ist im Zimmer deutlich größer als im

Freiland. Das liegt aber an der Tatsache, dass viel

mehr Technik eingesetzt wird, als im Sommer. Die

täglichen Pflichten nehmen bei gesunden Tieren gut

eine Stunde in Anspruch. Der freiwillige Aufwand

liegt aber bei zwei, drei oder noch mehr Stunden am

Tag. Die Futterzubereitung in den Wintermonaten ist

deutlich aufwendiger, als im Sommer. Die

Kräutersuche wird durch Frost und Schnee erschwert,

manchmal ist sie sogar unmöglich. Kulturgemüse

muss geschnitten und gesäubert werden. Zusatzfutter

wie Pilze muss gereinigt werden.

Im Winter wird auch der Anteil an tierischer Nahrung

erhöht.

- 45 -

Ähnliche Magazine